Kundenrezensionen


16 Rezensionen
5 Sterne:
 (11)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Midlake hat sich verändert
WAS BISHER GESCHAH:

Ihr erstes Album "Bamnan and Slivercork" fühlte sich noch an wie die Suche nach dem richtigen Sound: jeder Song ein echtes Unikat, viel Experimentierfreude, was aber auf Dauer etwas zu schwer, zu anstrengend wird.

Das Zweite Album "The Trials of Van Occupanther" räumte mit den experimentellen Sounds auf. Fantastische...
Veröffentlicht am 25. Februar 2010 von Frank Wall

versus
3 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen etwas schwach das 3. Album...
Ich bin DJ/Midlake Fan und muss sagen, mich hat "The Courage of Others" enttäuscht, ich finde es langweiliger, das wird einem erst nach mehrmaligem durchhören klar, es fehlt hier an: Drive, Melodie, Gesang, Gitarre usw., ich finde kaum härte/Tiefgang in den Songs, das lalalalllllt so dahin, Gesangstechnisch viel langweiliger und es Rockt auch kaum noch. Es...
Veröffentlicht am 11. Januar 2012 von DJ Levitation


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Midlake hat sich verändert, 25. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: The Courage of Others (Audio CD)
WAS BISHER GESCHAH:

Ihr erstes Album "Bamnan and Slivercork" fühlte sich noch an wie die Suche nach dem richtigen Sound: jeder Song ein echtes Unikat, viel Experimentierfreude, was aber auf Dauer etwas zu schwer, zu anstrengend wird.

Das Zweite Album "The Trials of Van Occupanther" räumte mit den experimentellen Sounds auf. Fantastische Songs wie "Roscoe", "Head Home" und "Young Bride" waren das Ergebnis. Das Album ist stimmig, ohne langweilig zu werden.

WIE ES WEITERGING:

Die Erwartungshaltung an das dritte Album "The Courage of Others" war gewaltig. Zumindest bei mir. Und zuerst war ich enttäuscht, denn ich konnte einfach keine Perlen auf diesem Album finden. Das Album wirkte eintönig.

Es hat fast drei Wochen gedauert bis sich meine Meinung geändert hat. Das dritte Album von Midlake ist viel rhythmischer, kräftiger ausgefallen. Der Mitwipp-Faktor ist stärker geworden ohne dass das Tempo erhöht wurde. Besonders "The Horn" und "Small Mountain" vermitteln dieses Gefühl.

MEIN FAZIT:

Das dritte Album kann überzeugen. Trotzdem vermisse ich als Midlake Veteran hier und da die Betonung der wunderschönen Melodien. Die Gitarren sind für meinen Geschmack manchmal einfach zu laut ausgefallen. Aber ich habe das Gefühl, dass ich diese Platte so schnell nicht mehr ins Regal stellen werde...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was für ein Volltreffer!, 27. Mai 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: The Courage of Others (Audio CD)
Sah Midlake auf einem Festival im November letzten Jahres. Bar jeder Erwartungshaltung stand ich vor der Bühne und wurde bereits nach dem ersten Song zum Fan. Dreistimmiger Gesang, Gänsehautmelodien, perfekte Abmischung- es stimmte alles. Obwohl ich den Großteil der "großen" Bands bereits live erlebt habe, es war das erste Mal, dass mir bei einem Konzert eine Gänsehaut nach der anderen den Nacken hochkroch.

Das hier schon beschriebene Understatement der Band wirkt nicht aufgesetzt sondern extrem sympathisch. Der Klampfer bspw., der Soli aus dem Ärmel schüttelte, nach denen Mike Oldfield 40 Jahre vergeblich gesucht hat (und die leider nicht auf dem Album zu hören sind :-( ), blieb im letzten hintersten Winkel der Bühne stehen und gab die personifizierte Bescheidenheit.

Das Album habe ich seitdem unzählige Male gehört. Den Langzeittest besteht es mit Bravour und wird mit jedem Durchlauf noch besser.
Wer unaufgeregte, hippieske handgemachte Musik mag, die zwar tief in den 70ern verwurzelt ist, jedoch absolut zeitlos klingt, sollte unbedingt ein Ohr riskieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen aus dem Knick, 18. März 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: The Courage of Others (Audio CD)
Schon beim ersten Hören entfachten die neuen Songs von Midlake ihre bezaubernde Wirkung. Der Sound, die Produktion, der Klang aus der Mitte des Raums, die Schwingungen der 70er - selten war ein Werk über die gesamte Länge so kunstvoll komponiert. Interessanterweise kippt bei mir die allgemeine akzeptierte Meinung, dass das Wachsen einer CD nach erst wiederholtem Hören für Qualität steht, ein wenig ins Gegenteil: der schön klingende Gesang wabert über die gesamte Spieldauer doch ziemlich auf so konstantem Level, dass ich unweigerlich die Sehnsucht entwickle, der Sänger komme doch bitte mal an irgendeiner Stelle aus dem Knick ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geniale Platte, 17. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: The Courage of Others (Audio CD)
Ich lerne Midlake gerade über diese Platte erst kennen, kann also nichts zu den Vorgängern sagen wie meine Mitrezensenten, kann deshalb vielleicht auch unvoreingenommener darüber berichten.
Ich bin über den Tonspion auf Midlake gestossen - "Acts of Man", der Opener des Albums ist auf Insound als frei verfügbarer Download erhältlich. Beim Durchhören all der neuen Lieder vom Tonspion leuchtete eines immer wieder heraus: "Acts of Man". Daraufhin habe ich mir das Album besorgt und bin begeistert. Es läuft bei mir derzeit in der Dauerrotation, etwas, was mir extrem selten passiert.
Die Stimmung, die hier transportiert wird passt hervorragend zu dem diesigen Spätwinterwetter, die Melodien sind warm und voller Seele, das musikalische Arrangement ausgefeilt, intensiv und außergewöhnlich. Gelegentlich fühle ich mich durch die gewählte Instrumentierung mit Zimbeln, Glöckchen und Querflöte an den Soundtrack vom letzten Einhorn erinnert.
Herausstechende Tracks neben dem schon erwähnten Opener "Acts of Man" sind das wunderbare "Winter dies", das es trotz aller vorherrschenden Melancholie schafft, die Hoffnung auf den Frühling in sich zu bergen. Daneben sei allen noch "Rulers, ruling all things" wärmstens ans Herz gelegt. Ein ganz langsam, an Kirchenmusik erinnernd, beginnendes das Lied, das sich immer weiter entfaltet, während der Sänger zärtlich auf einen Höhepunkt zusingt, der sich im Refrain entlädt. Er schafft es dabei, gleichzeitig sanft und kraftvoll zu klingen. Musik, der es gelingt, mich tief in meiner Seele zu berühren.
Der Rest des Albums schwingt in einer ähnlichen Stimmung, setzt immer wieder Akzente und macht diese Platte zu einem stimmigen Gesamtkunstwerk ohne Aussetzer.
Ich spreche eine Kaufempfehlung aus!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hymnisch ..., 2. April 2010
Von 
P. Stein "Peter" (Koblenz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: The Courage of Others (Audio CD)
und traurig zugleich. Eine wunderschöne Musik, eine starke CD.
Meine erste Midlake-CD und die Entdeckung der letzten beiden Jahre. Die Musik trägt einen fort ... in die 70er Jahre? Mag sein, mich führt sie mein Leben entlang zurück(immerhin schon 53!) und lässt mich verweilen. Melancholie? Ja, aber nicht zum versinken, zum treiben lassen, zurückblicken, nach vorne ...
Ein Geschenk zum immer wieder hören. Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen männlicher Rock..., 12. Juli 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: The Courage of Others (Audio CD)
...oder doch nur zu zarte Töne? Wie so oft im Leben macht es die Mischung. Schon das 2006 erschienene Album "The Trials of Van Occupanther" war ein wunderbares Werk und jetzt setzen sie mit "The Courage of Others" ihren Stil nahtlos fort. Ic hatte das große Glück die Band vor ein paar Tagen LIVE zu erleben und erst dort erwachte der doch meistens etwas ruhigere Sound zu vollem Leben. Mit 7 Mann auf der Bühne teilweise 4 Gitarren, Bass, Schlagzeug und Keyboard, wobei der Sänger und Gitarrist wie auch der Keyboarder ab und an zur Querflöte griffen, entstand ein richtiger "Wall of Sound", überragt vom wunderbaren mehrstimmigen Gesang.
Midlake werden uns auch in der Zukunft noch viel Freude bereiten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dass man von Midlake ..., 1. Februar 2010
Von 
Mapambulo "Mapambulo" (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: The Courage of Others (Audio CD)
... nicht Seeeds Music Monks erwarten konnte, auch wenn die erste Assoziation das beim Anblick des Covers hergab, sollte eigentlich einem jeden klar sein. Trotzdem war die Spannung recht hoch, welchen Weg diese Band nach ihrem mehr als verdienten Durchbruch im Jahr 2006 mit "The Trials Of Van Occupanther" wohl einschlagen würde. Nun, die ersten Eindrücke verfestigen die vorherigen Vermutungen, nach denen Midlake mehr denn je die etwas sonderbare Band bleiben, die tagaus tagein in wundersamen Kostümierungen durch Wald und Wiesen zu hüpfen scheint und dazu traurig melancholische Weisen intoniert, die geradewegs zurück in die 70er verweisen. Noch konsequenter als mit dem Vorgänger verweigern sie sich den landläufigen Mechanismen der Independentmusik, wenn diese Klammer bei ihnen überhaupt verfängt; "The Courage Of Others" scheint noch einmal deutlich entschleunigt zu sein und kommt sogar, das kann man goutieren oder nicht, ohne solch geniale Clubhits wie "Roscoe" oder "Young Bride" aus. Das wiederum läßt sich durchaus als Statement begreifen, erhöhen sie mit diesem Verzicht doch in erster Linie das Haltbarkeitsdatum ihres Werkes, denn auch in der alternativen Musikszene gibt es mittlerweile das aus dem Buchhandel bekannte Phänomen der sogenanten "Schnelldreher", Stücke also, welche den Tanzboden im Sturm erobern, aber innerhalb weniger Wochen schon verbraucht und ausgepumpt in der Ecke hocken. Midlake sind deshalb, bei aller selbst auferlegten Beschränkung, aber nicht eben leiser geworden, haben sie doch ihre zuvor schon vorsichtigen psychedelischen Ansätze beträchtlich ausgeweitet. So kommt schon das zweite Stück "Winter Dies" mit einem herrlich kratzigen Gitarrenriff daher. Auch alles Folgende sollte man bei gehobener Lautstärke genießen, denn neben Tim Smith' weicher, verzaubernder Stimme gibt es allerhand ausufernde Klangteppiche, die sich durchaus auch mal mit flotterem Tempo vertragen (Children Of The Ground). Fleetwood Mac werden hier als Reverenz häufig genannt, bei "The Horn" fallen einem irgendwie auch Jethro Tull oder Creedence Clearwater Revival ein. Richtig besinnliche Stücke gibt es mit "Acts Of Man" und "Fortune" eigentlich nur zwei, beim Rest wird die Beschaulichkeit nur phasenweise und klug dosiert. Alles in allem ein mehr als gelungener Nachschlag. Beim letzten Besuch in Deutschland waren die Jungs von Midlake im Übrigen u.a als Support der Flaming Lips unterwegs, da wurde die Bandbreite des eigenen Geschmacks schon deutlich strapaziert - im Februar kommen sie nun allein ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen schöner Folk-Pop aus Texas, 9. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: The Courage of Others (Audio CD)
Ein in sich stimmiges drittes Werk der texanischen Indie-Band Midlake um Tim Smith (bis Ende 2012 Leadsänger). Die Musik auf diesem 2010 erschienenen Album ist eine harmonische Mischung aus Folk und Seventies-Pop. Die Songs sind melancholisch und ruhig (für manche vielleicht schon zu ruhig oder an der Grenze zum Depressiven), die Texte häufig von philosophischem Inhalt. Persönlich gefällt mir dieses Album etwas besser als "The Trials of Van Occupanther", welches an sich zwar auch sehr gut war, aber ein paar Längen hatte. Dieses Album hier eignet sich sowohl zum entspannten Durchhören, als auch zum gezielten Anvisieren der Lieblingssongs, von denen es für mich auf "The Courage of Others" eine ganze Handvoll gibt. Anspieltipps sind der Opener "Acts of Man", aber auch "Rulers, Ruling All Things" und der mit dem Albumtitel gleichnamige Song "The Courage of Others". Wer auf Independent steht und die Band noch nicht für sich entdeckt hat, verpasst was - also anhören und genießen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Winter, Frühling, Sommer und Herbst, 11. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: The Courage of Others (Audio CD)
Sicher, man kann nicht erwarten, dass MIDLAKE ihren Vorgänger "Trials of Van Occupanther" toppen, und doch tut man es... Ich habe mich selbst dabei ertappt. Da fehlt dann plötzlich etwas am neuen Werk der Texaner. Doch ich habe mich dann auch daran erinnert, wie langsam sich mir die wahre Qualität von "Trials..." eröffnete. Da musste man schon an ein paar anfangs sperrig klingenden Sound-Barrieren vorbei an den eigentlichen Kern vordringen. Später stellten sich diese Barrieren als extrem wichtige Schönheitsflecken heraus, die dem Album seine Großartigkeit verliehen.
"The Courage of Others" wird seine Blüte ebenso erst nach mehrmaligem Hören voll entfalten. Nach drei Durchgängen bin ich bereits höchst versöhnlich gestimmt, verwerfe den Vorwurf der Eintönigkeit, genieße die Ruhe und Traurigkeit der Songs und bin gespannt darauf, wie das Ganze im Sommer auf mich wirken wird...
Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Alles nur geklaut?, 21. März 2014
Rezension bezieht sich auf: The Courage of Others (Audio CD)
Nein - gut adaptiert. Die Herren haben ja wohl noch in den Windeln gelegen als Amazing Blondel (England der frühen 70er Jahre) "Pseudo-Renaissance-Musik" machten und Lindisfarne etwas mehr folk-rockten.

Folk-Pop sind Fleet Foxes, die Herren hier haben - wie nur - in Texas ;-) - eine Brücke von fast 40 Jahren geschlagen.

Wer bei einem Stöpfchen und einem guten Buch und schlechtem Wetter eine ruhige, differenzierte Musik haben möchte, sich an alte Zeiten erinnertoder bereit ist als jüngerer Mensch sich treiben zu lassen

der möge sich die CD kaufen!

Die Einspieler bringen hier nichts - keine Musik fürs zappen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Courage of Others
The Courage of Others von Midlake (Audio CD - 2010)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen