weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos HP Spectre Learn More HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen145
4,3 von 5 Sternen
Stil: A|Größe: 1 - Pack|Ändern
Preis:29,80 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Februar 2013
Der Spiralo funktioniert grundsätzlich tadellos. Die Ausführung ist stabil genug für die gegebenen Anwendungen. Die Messer sind sehr scharf und schneiden entsprechend gut, auch festeres Gemüse. Kartoffeln, Möhren und Rote Beete bis 10 cm Durchmesser habe ich ausprobiert und schöne, lange (z.T. superlange) „Spaghetti“ bekommen. Es funktioniert mit frischem, sehr festem Gemüse ebenso wie mit bereits etwas weicher gewordenem. Natürlich gibt es auch kurze Stücke, wenn das Gemüse nicht perfekt rund ist und/oder man es nicht 100%ig in der Mitte auf den Spieß steckt. Man muss auch kein Bodybuilder sein, um ihn bedienen zu können. Auch hatte ich bislang keine Probleme, dass das Gemüse durch den Stempel an der Antriebskurbel nicht mehr gedreht wurde – am besten schneidet man das Gemüse oben waagerecht ab, dann finden die Pickel am Stempel an der Antriebskurbel genügend Halt. Bei sehr weichem Obst wie Äpfeln, könnte ich mir aber vorstellen, dass der Antrieb nicht dauerhaft greift. Zur Reinigung einfach mit Wasser abspülen – sofort nach Gebrauch! Vorsicht bei den Messern, wenn ein starker Wasserstrahl nicht ausreicht, mit einer Bürste entgegen der Schneidrichtung arbeiten. Der Kunststoff nimmt keine Farbe an, selbst von Roten Beeten nicht.
Negativ: Es dürfte durchaus einen noch feineren Messereinsatz geben, um noch dünnere Spaghetti zu bekommen.
Die vertikale Arbeitsweise des Spiralo macht zwar das kurbeln mit gleichzeitigem Vorschub einfacher, jedoch fällt das Schnittgut unter das Gerät und da ist zu wenig Platz, so dass man zwischendurch immer wieder das Schnittgut herausnehmen muss. Die zwei Saugnapffüße halten auf glatten Oberflächen super. Der dritte Fuß hat keinen Saugnapf, damit man einen Teller oder ähnliches darunter stellen kann, darum muss man dann aber immer eine Hand daran haben, damit das Gerät fest steht.

Vergleich Spiralo vs. Spirali:
Der Spiralo produziert weniger Reststücke, außer ca. 0,5 cm Endstück bleibt nichts Ungeschnittenes übrig, beim Spirali bleibt zusätzlich in der Mitte immer noch der ca. 1 cm dicke Stift übrig. Z.B. bei dünneren Möhren macht das schneiden schon kaum noch Sinn.
Der Spirali ist kompakter und stabiler gebaut (besonders die Lafer Edition) und steht auch sicherer. Das Schneidgut fällt nach vorne heraus und kann bequem in einer Schüssel aufgefangen werden. Der Vorschub beim Schneiden erfordert etwas mehr Kraft und Geschick als beim Spiralo, ist aber kein Problem (meine Frau hat es auch gut hinbekommen)

Zur Info: Ich besitze den neueren Spiralo, mein Schwager den Spirali Lafer Edition, wir haben mit beiden gearbeitet und sind der Meinung dass beide nicht perfekt sind, man aber gut damit arbeiten kann und sie ihren Zweck erfüllen. Der Spitalo mit drei Saugnapffüßen und höheren „Beinen“ wäre wohl das Optimum. Mir persönlich ist die bessere Verwertung (also weniger Reste) wichtiger als die bequemere Schnittgutentnahme, daher würde ich mich auch wieder für den Spiralo entscheiden. Wir (auch mein Schwager) sind sehr zufrieden mit den Geräten und können die Probleme mancher Rezensoren nicht nachvollziehen. Ich habe vor dem Kauf lange im Internet gesucht, aber nichts Besseres gefunden.
44 Kommentare|145 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2010
Auf dieses Gerät wurde ich in einem Kochforum aufmerksam gemacht - dort wurde es von verschiedenen Köchinnen in den höchsten Tönen gelobt.

Heute erhalten und gleich ausprobiert: wirklich prima. Zusammensetzen / Funktionsweise erklärt sich von selbst (Gebrauchsanleitung gibt's aber natürlich), stabiler Stand, nicht zu ausladend, funktioniert auf Anhieb, die Schneiden für 3 "Schnittformen" lassen sich problemlos wechseln, wenig Abwaschaufwand und die Aufbewahrung der Schneiden ist intelligent und platzsparend am Gerät selbst gelöst.

"Geringeltes" Gemüse oder Obst läßt sich so wirklich einfach herstellen, sieht klasse aus und animiert zu Experimenten in Sachen "hübscher Mampf".

Kurz: kein Gerät, das frau unbedingt in der Küche haben muß - aber eines, daß sie unbedingt haben wollen kann :)
0Kommentar|54 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2014
Habe mehrere Spiralschneider ausprobiert und mich am Ende für diesen entschieden (den perfekten gibt es leider (noch?) nicht ...)

vorab: das Teil funktioniert.

- drei Aufsätze für 1) Spirale, so wie man üblicherweise Radi schneidet, 2) für Spaghetti, 3) für dickere Spaghetti
- es bleibt etwa 1 cm übrig, den man mit diesem Gerät nicht verarbeiten kann (das ist - im Vergleich zu den anderen Spiralschneidern sehr wenig)
- man kann große Stücke verwenden, da das Teil recht hoch ist, heißt also unterm Strich auch dadurch nochmal weniger Verschnitt als bei den anderen
- man kann dünnes Gemüse wie Karotten genauso verarbeiten wie Zucchini oder Auberginen
- leider passiert es durchaus, dass das gemüse beim schneiden immer schiefer wird oder außermittig, so dass man es rausnehmen und wieder neu ansetzen muss. da hätte ich mir z.B. eine rohrförmige Führung zum Aufstecken gewünscht
- konstruktionsbedingt werden die Spiralen in der Mitte des Gemüses nicht besonders hübsch. (aber das ist bei allen anderen auch so)
- man kann das Ding auseinanderbauen und die einzelnen Teile in die Spülmaschine stecken, oft wird ein Abspülen mit Hand aber vielleicht auch ausreichen und das geht wirklich einfach und schnell.
-Farbkombination gefällt mir persönlich ganz gut, nimmt aber an den stark beanspruchten Stellen mit der Zeit etwas Farbe an, aber was soll's
- Steht sehr gut durch die Saugnäpfe, dadurch, dass es nur zwei sind, kriegt man es auch komfortabel wieder von der Platte und kann außerdem Teller gut drunter stellen.
0Kommentar|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2011
Ich habe das Gerät ohne Erwartungen gekauft und bin mit dem Ergebnis immer zufrieden. Das Gemüse (Kohlrabi, Karotte, Zucchini) verarbeite ich zu Spaghetti, die sehr schön fein und lang werden. Die Standfestigkeit ist - naja - nicht gegeben, aber auch wohl schwer erreichbar bei dieser Konstruktion und dem Material. Da der Druck von oben auf des Schnittut ausgebübt werden kann, kommt man zum Ziel :-). Etwas Gefühl beim Gebrauch ist erforderlich. Das Gestell ist so kunstruiert, dass man einen Teller für das geschnittene Gut unterstellen kann. Der ist allerdings schnell übervoll und verschlechtert die Standfestigkeit enorm. Da gibts bestimmt irgendwann mal etwas Schlaueres :-;. Ich würde den Spiralo wieder kaufen.
0Kommentar|37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2015
Die Gemüsespaghetti werden nicht schön. Es ist mir mit verschiedenem Gemüse (Karotten, Zucchini, Kürbis) nie gelungen schöne Streifen zu bekommen. Auch die Spiral-Funktion ist nicht besonders überzeugend.
Ein weiteres Problem ist das Fehlen eines Auffangbehälters, es hat nicht einmal Platz für eine kleine Schüssel darunter!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2012
Ich bin von dem Spiralo sehr enttäuscht, da ich mit den bisher getesteten Gemüsen keine Freude an der Benutzung hatte.
Die Handhabung finde ich unpraktisch.
Bei meinem Spiralo ist es so, dass der vertikale Gemüsehalter und gleichzeitig Kurbel so fest in der Führung sitzt, dass eine sehr große Kraft aufgewendet werden muss, damit man damit arbeiten kann. Dazu muss ich unten den Stab festhalten und den Druck auf das Gemüse verstärken. Dabei drehe ich mir dann fast schon Blasen in der Hand.

Möhren müssen schon sehr dick und relativ stabil sein, sonst fransen sie in dem Halter oben aus. Viel mehr als Gabelspaghetti entstehen dann nicht. Und gerade Spaghetti wollte ich herstellen. Ist der Druck auf das Gemüse zu klein, reißt der Gemüsefaden ständig ab, ist er zu fest, ist es mir schon mehrfach passiert, dass der nur eingeklinkte Reibeneinsatz aus seiner Verankerung springt.

Die Spiralen, die aus einem anderen Einsatz enstehen sind zu riesig, zu dick und irgendwie weiß ich nicht, was ich damit anfangen soll, jedenfalls finde ich sie zum Kochen ungeeignet. Der andere Einsatz macht dicke Spaghetti, auf die kann ich auch beim Kochen verzichten.

Getestet habe ich bisher Kohlrabi, Steckrübe, Kürbis und Möhre. Mal davon abgesehen, dass man aus eckigen Stücken schlecht Spiralen/Spaghetti kurben kann, klappt das bei mir mit Kürbis fast gar nicht, weil der einfach zu weich ist und in der Halterung durchdreht, bei den anderen nur unter größten Mühen mit mittelmäßigem Ergebnis.

Ich benutze ihn zwar noch ab und zu, aber Freude macht er mir keine.
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2014
Der Lurch ist in dieser Form nicht sehr praktisch... man musst einen geeigneten Unterteller finden, auf den das geschnittene / gehobelte Gemüse fällt... falls nicht vorhanden, fangen die ersten Probleme schon an. Zucchini-Spaghetti ließen sich nicht gut schneiden... sahen danach eher gehackt aus. Werde ihn wohl kaum verwenden.... schade.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2015
Ich bin einfach nur begeistert. Nachdem ich mich tagelang durch die Rezensionen gelesen habe, da ich mir recht unsicher war, ob vertikal oder horizontal, habe ich mich letztendlich für den Spiralo entschieden, da er scheinbar weniger Kraftaufwand benötigt. Habe etwas Probleme mit Kraftübertragung der Arme. Da ich seit einiger Zeit meine Ernährung auf Rohvegan umstelle, fehlte mir solch ein Gerät noch in meiner Küche. Habe seitdem mehrmals Gemüsespaghetti hergestellt, einfacher geht nicht. Es bleiben kaum Reste übrig, geht super schnell. Einziger Kritikpunkt ist vielleicht, dass das Endprodukt eher neben den Teller fällt, als rein. Habe mich jetzt entschieden, ein Schneidebrett zu nehmen und es danach in den Teller umzufüllen. Aber da gilt es wohl noch einiges zu probieren. Sehr einfach auseinanderzubauen und zu reinigen, ruckzuck wieder frisch.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2014
ich habe den Spiralo und nicht den Spirali der gleichen Firma erworben, weil eine Rezension beschrieb, dass die Reststücke beim Spiralo kleiner seien. Sie sind in der Tat nur 4mm dünn, kann man dann einfach so essen oder klein hacken. Die erzielte Qualität der Spiralen ist super, bisher hauptsächlich mit Zucchini und Möhren. Hatte Bedenken ein Plastikgerät zu erwerben, war aber unbegründet. Bisher sehr zuverlässig und stabil
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2014
Ich habe nun beide Lurchis. Dieser ist Definitiv besser als der Spirali. Ich brauche nicht soviel Kraftaufwand beim kurbeln. Er steht auch besser, habe ihn direkt in die Pfanne gestellt und das Gemüse ist somit gleich da, wo es hingehört 😉
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen