Kundenrezensionen


33 Rezensionen
5 Sterne:
 (13)
4 Sterne:
 (13)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen authentisch
John Mayer hat Liebeskummer. Das ist offensichtlich und eigentlich auch bekannt. Nur so ist es zu erklären, dass er sich fast ausschliesslich mit dem Thema Beziehungsdrama beschäftigt. Das ist banal, aber es ist halt seine aktuelle Lebensphase aus der er uns vorsingt. Häufig melancholisch kommt daher das neue Werk von Mayer daher, etwas ideenlos aber immer...
Veröffentlicht am 21. November 2009 von eurobird

versus
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gelack-Mayer-t
Man freut sich ja irgendwie, dass endlich wieder einmal ein richtiger Musiker die Chance von einem major label bekommt ein Star zu werden. Mayer's Qualitäten als Gitarrist dürften sich ja mittlerweile schon weithin herumgesprochen haben, und wer's nachprüfen will, der soll sich mal ein bisschen auf you tube umschauen, denn dort bekommt man zahlreiche...
Veröffentlicht am 15. Februar 2010 von V-Lee


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen authentisch, 21. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Battle Studies (Audio CD)
John Mayer hat Liebeskummer. Das ist offensichtlich und eigentlich auch bekannt. Nur so ist es zu erklären, dass er sich fast ausschliesslich mit dem Thema Beziehungsdrama beschäftigt. Das ist banal, aber es ist halt seine aktuelle Lebensphase aus der er uns vorsingt. Häufig melancholisch kommt daher das neue Werk von Mayer daher, etwas ideenlos aber immer schön. Der Sound von "Battle Studies" ist klar und das Gitarrenspiel von John Mayer ist, wie auf seinen früheren Alben, bestechend. Im Vergleich zum direkten Vorgänger "Continuum" ist dieses Album weniger bluesig, fast eine Popscheibe, daher ist zu erwarten, dass er einige seiner Fans verärgern wird. Für mich ist "Battle Studies" ein mehr als gutes Album, er spielt und singt sich ins Herz - was will man mehr.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen John Mayer von der anderen Seite..., 3. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Battle Studies (Audio CD)
Ich bin ein totaler John Mayer (Trio) Fan und habe mich total gefreut als ich hörte, dass Mayer die Platte mit Palladino/Jordan aufnimmt. Da ich selbst Musik mache, bin ich natürlich sehr auf die Instrumente fixiert (also auf die Gitarrenarbeit von Mayer bzw. von den Kollegen Palladino-Bass/Jordan-Drums)und musste deshalb zuerst schlucken. Die Komplette CD ist diesbezüglich sehr brav und zeigt leider keine großen Leckerbissen, keine besonderen Intro`s wie bei Neon, Stop this Train, Slow Dancing In A Burning Room oder wie bei dem tollen Song Gravity. Nein, Battle Studies ist sehr "einfach" geworden, sehr eingängig und sehr "kuschelig". Natürlich sehr auf einem großen Niveu wie wir es von John Mayer gewohnt sind. Habe es hier gelesen dass er seinen Kummer verarbeitet/eine neue Lebensphase hat- und das hört man hier raus. Die CD hat Popanteile und mich würde es nicht wundern wenn es ein Lied ins Radio schafft und John Mayer dann wieder "jeder toll" :-( findet wie beim Hit "Your Body Is a Wonderland".
Was ich schade finde, dass der Song "Say" vom Soudtrack "The Wishlist" nicht mit drauf gepackt wurde, hätte gepasst und das Lied hätte es verdient.
Meine persönliche Anspieltips: Heartbreak Warfare- schöner runder Opener
Half of my Heart- mit der Country Sängering Taylor Swift
Crossroads- Yeah, hier hört man sein Vorbild/Kollege Clapton raus- tolle Rocknummer!
Edge of Desire- Meine Lieblingsnummer der CD. Schöne Ballade

Fazit: Eine schöne Kuschel CD für (romantische??) :-) Winterabende, aber auch eine CD zum "immer mal" hören-einfach zum Relaxen. Wer eine "ultimative allzweck CD" (Unplugged, Rock, Ballden, Trio, komplette Band) von Mayer haben möchte empfehle ich die Live CD "where the light is"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gelack-Mayer-t, 15. Februar 2010
Von 
V-Lee (Wien) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Battle Studies (Audio CD)
Man freut sich ja irgendwie, dass endlich wieder einmal ein richtiger Musiker die Chance von einem major label bekommt ein Star zu werden. Mayer's Qualitäten als Gitarrist dürften sich ja mittlerweile schon weithin herumgesprochen haben, und wer's nachprüfen will, der soll sich mal ein bisschen auf you tube umschauen, denn dort bekommt man zahlreiche humorig-parodistische und virtuose live Kostproben des mehrfachen Grammy und American Music Award Gewinners zu sehen.

Dass seine Plattenfirma nun mit dem - unter Musikern hochgeschätzten - Gitarristen-Beau nun auch jenseits des großen Teiches reüssieren will, ist auf dieser neuen Platte unüberhörbar, und nachdem man sich kommerziell heute schwer tut einen Gitarren-Helden zum Star aufzubauen, versucht es Columbia über die ohrwurmige Schmusebär Schiene und die Zielgruppe der James Blunt/James Morrison Fans in Europa.

Grundsätzlich wäre dagegen ja auch nichts einzuwenden, nur klingen diese Balladen und Herz-Autschi Geschichten vielzu oft erschreckend belang- und kraftlos und auch oft uninspiriert. In Verbindung mit den - natürlicherweise - glattpolierten Arrangements und der Hochglanz-Produktion bleibt unterm Strich dann nur ein nett dahinplätscherndes Album, dass sich gerade so als Hintergrundmusik eignet, zum wirklich bewussten Zuhören ist das aber fast immer zu langweilig. Echte, zum Ausdruck gebrachte Verzweiflung oder anrührige Wehmut, kommen hier nie zum Ausdruck.

Das alles wäre verzeihbar, wenn die Lieder wenigstens echte Ohrwurmqaulitäten hätten, aber einzig der closer ,Friends,Lovers & Nothing' kann damit aufwarten, ansonsten klingt Mayer hier dann am Besten, wenn er zumindest ansatzweise ein gewisses Rock und Blues Feeling aufkommen lässt, wie bei ,Assassins' oder dem hinlänglich bekannten Robert Johnson Standard ,Crossroads', der hier in einer leicht funkigen Variante dargeboten wird.

Schade eigentlich, denn Potential hätte der Mann, aber meines Erachtens wird dieses Album die eingeschworenen Mayer-Fans eher verärgern und um die breite Zielgruppe der Mainstream Radio Hörer zu überzeugen, haben die Lieder hier einfach zu wenig Hitpotential.

Gerade noch 3 Sterne, wegen seiner ab und zu durchschimmernden Brillianz. Maybe next time John?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "KOMMERZ-POP-ALBUM VON JOHN MAYER", 15. März 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Battle Studies (Audio CD)
Der amerikanische Sänger und Gitarrist legt 2009 sein viertes Studio-Album vor, dass in den USA und Holland auf Platz 1 der Album-Charts schoss und alleine in den Staaten 1 Million mal über den Ladentisch ging. In den USA, Kanada und Australien wurde das Album mit Platin, in Neuseeland mit Gold ausgezeichnet. Weitere Top-Ten-Chartplätze in Australien, Kanada, Dänemark und Schweden komplettieren den Erfolg der Veröffentlichung, die durch ihre Mega-Balladen "Friends, lovers or nothing", "Perfectly lonley" und "Half of my heart" in Gesang und Spiel brilliert, wo dir die Melodien erstmal gehört nie wieder aus dem Ohr gehen. John Mayer setzt somit seine erfolgreiche Karriere eindrucksvoll fort, ein vorzeitiges Ende ist in jeden Fall nicht absehbar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen battle studies, 12. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Battle Studies (Audio CD)
battle studies hört sich leicht durch und hat auf den ersten blick wenige höhen und tiefen.jedoch hat sich die cd für mich erst nach dem 2 -3 durchlauf geöffnet. gute cd,gute texte und einige perlen die das durchhören leicht machen!! besonders heartbreak warfare,who says, assasin und das crossroads cover sind richtig gut!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Im Vergleich zu "Continuum" eher gepflegte Langeweile, aber..., 9. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Battle Studies (Audio CD)
...immer noch besser als manch andere schlicht-geschnittene Popsongs, die im Radio laufen. Allerdings fehlen mir emotional die richtig großen Momente, wie es sie auf "Continuum" mit Songs wie "Belief", "Dreaming with a broken heart", "Vultures", dem Hendrix-Cover "Bold as love" und "Waiting on the world to change" gab. Hier geht alles etwas zu gefällig von der Hand. Man nehme einmal "Half of my heart", "Who says", "War of my life", "Friends, lovers or nothing" oder "Perfectly lonely". Diese Songs reichen bei mir höchstens für gepflegte Hintergrundmusik. Dass ich sie aufgrund von melodiöser Raffinesse oder textlicher Ausgepfeiltheit auf mehr als 80 db drehe, schließe ich nach mehrmaligem Hören eher aus.
Einzig und allein "Assassin" mit seinem Spritzer Hendrix und "Crossroads" (wenn auch viel zu kurz) mit seinem Hauch Motown und seinen flockigen Gitarrensoli bekommen von mir ein klares Yeah! und "Edge of my desire" finde ich an der Balladenfront auch noch sehr zielsicher.
Ansonsten reicht "Battle Studies" nicht an seine drei Vorgänger ran. Aber allemal noch als anspruchvolles Easy Listening für einen gemütlichen Abend mit Freunden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schönes Album!, 22. Dezember 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Battle Studies (MP3-Download)
Nach dem Geniestreich "Continuum" und der grandiosen Live-DVD "Where The Light Is" erscheint Anfang 2010 neues Material von John Mayer also auch in Deutschland. Als Download sind die neuen Songs schon länger verfügbar und laufen bei mir während der letzten Zeit täglich. Wie schon bei den früheren Veröffentlichungen ist John Mayer auch hier wieder ein inspiriertes Stück Musik gelungen. Wer sich durch die oben angesprochene Live-DVD jedoch von der beeindruckenden Fähigkeit John Mayers Gitarre zu spielen überzeugt hat, wird vielleicht ein bißchen enttäuscht sein, dass hier oft mit etwas angezogener Handbremse gespielt wird. In vielen Songs flackert die Kunstfertigkeit, mit der John sein Instrument beherrscht, nur ansatzweise auf. Von daher erscheint die Platte vielleicht beim ersten Hören etwas simpler gestrickt als frühere Veröffentlichungen.

Die Songs wirken durchweg sehr lässig und gehen geschmeidig ins Ohr. Aber mit "Heartbreak Warfare", "Half Of My Heart", "Perfectly Lonely" und vor allem "Crossroads", bei dem die Zügel mal etwas lockerer gelassen werden, sind immer noch eine Menge Highlights an Bord. Durchweg schöne Melodien, perfekt produziert mit guten Lyrics, ideal z. B. auch für lange Autofahrten! Was will man mehr und im Vergleich zu dem, was einem sonst oft geboten wird, absolut top! Eigentlich unverständlich, dass John Mayer in Deutschland oft immer noch als Geheimtipp gilt.

Für Neueinsteiger in dessen Kunst ist jedenfalls unbedingt auch die CD/DVD "Where The Light Is" zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Friends, lovers or nothing...letzter Titel sagt alles! "Do you know me" als Highlight!, 14. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Battle Studies (Audio CD)
Ich finde John Mayer einen wirklich außergewöhnlichen Sänger und Musiker, die Stimme fasziniert mich in vielen Songs und das Gitarrenspiel ist natürlich 1A.

"Battle studies" ist ein Rockpopalbum mit etwas chilligen und ein paar bluesigen und funkigen Einstreuern, nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Insgesamt ist das Album ein wenig wie der letzte Titel des Albums...es gibt "friends" - Songs, die man ganz gerne hört, Radiorockpop, aber nichs wirklich tiefergehendes, "lovers" - echte Perlen, bei denen Stimme und Melodien einfach überzeugen und "nothing" - langweilige Songs zum Skippen, wie die für mich eindeutig sehr langweilige Radionummer "Half of my heart", ein Scheinbarduett mit Taylor Swift, die allerdings nur im Background singt und dies wohl nur kommerziellen Zwecken dienen soll oder die bluesig angehauchte Rockpopnummer "Perfectly lonely" mit langweiligem Refrain und einer derartigen Belanglosigkeit in meinen Ohren.

Die "friends" sind echt gut hörbare Songs wie "Edge of desire" oder "Friends, lovers or nothing", der funkige Song "Crossroads", die einfach ins Ohr gehen.

Titel, die so richtig hängen bleiben, sind für mich der Opener "Heartbreak warfare", welch Hymne, amerikanisch, radiotauglich und trotzdem tiefgehend, die Stimme ein Genuss, der Halleffekt perfekt für diesen Song, ebenso "All we ever do is say goodbye", Herzschmerzballade pur, klasse Vocals und schöne Streicher, "Assassin", klasse Stimme, Gitarrenspiel und Hookline.
Am besten gefällt mir aber der kurze chillige Song "Do you know me", indem John Mayer zu akustischen Höchstleistungen auffährt und schon fast an Songs von den Kings of Convenience erinnert, schade nur, dass dieser entspannte Song so kurz ist, dem Gitarrenspiel und seiner Stimme hätte man hier noch gerne länger zugehört.

Also von einigen richtigen Reißern bis hin zu belanglosen Rockpopnummern ist alles geboten. Bluesfans werden hier enttäuscht sein, aber mir gefällt's im Großen und Ganzen ganz gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Stark aber schwächer als die letzten 3 Alben, 15. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Battle Studies (Audio CD)
John Mayer hat es nicht geschafft seine bisherige Leistung zu übertreffen. Das neue Album hat deutlich weniger innovative Elemente als vor allem die letzten beiden. Zum ersten Mal tendiert man dazu die CD nicht am Stück durchzuhören sondern einige einige Lieder zu überspringen (z.B. "Do you know me"). Dies war eines der Alleinstellungsmerkmale der vorangegangenen Alben. Nichtsdestotrotz ist es eines der besten Alben die ich 2009 zu Ohr bekommen habe. Es wird mit Sicherheit auch in Zukunft häufig den Weg in den Player finden, allerdings vielleicht nicht ganz so häufig wie "Continuum" oder "Heavier Things". Meine Favorites: "Half of my Heart", "Who Says", "Perfectly Lonely" und evtl. "Friends, Lovers or Nothing". Allein mit den Songs hat mehr Musik für seine Geld bekommen als mit 99% von dem was sonst so da draußen im Laden steht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein völliger Wandel, 10. November 2009
Von 
Stanley Klinge "Künstler" (Frankfurt (Oder)) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Battle Studies (Audio CD)
Vielseitig ist das Wunder John Mayer. Popige Songs auf der einen Seite (Heavier Things, Room For Squares), aber auch ernsthaftere Songs mit einem hohen melodischen Gehalt (Continuum, Where The Light Is).

Kontraste zu den Vorgängern
In diesem Album wird ersichtlich, dass eine Verarbeitung von Beziehungsproblemen im Vordergrund steht. Aus "Your Body is a Wonderland" wird nun "Heartbreak Warfare". In War Of My Life findet man die Schlüsselstelle des Albums: "I got a Hammer, in a Heart of Glass... which wants to smash". Viele Untermalungen durch Beats, Hall-/EchoEffekten und diversen Instrumentalen Begleitungen bereichern das Album und grenzt jeden Song für sich ab.

Fazit
Die Frage ob das neue Album an den Continuum Erfolg anschließt ist falsch gestellt. Es ist für sich ein neues Kapitel und John sagt es treffend:
"Taking the Challange, how do i follow Continuum - we leave it - beginn something completely new" (Batte Studies Video 2)
"Die Herausforderung, wie wir Continuum anknüpfen - wir vergessen das - starten etwas völlig Neues" (frei übersetzt)

Ein gelungenes und sehr schönes Album, dass wirklich eine Geschenkidee ohne Rückgabe sein wird!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Battle Studies
Battle Studies von John Mayer
MP3-Album kaufenEUR 5,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen