Kundenrezensionen

471
3,9 von 5 Sternen
Battlefield: Bad Company 2 (uncut) - Limited Edition
Plattform: PCVersion: Limited EditionÄndern
Preis:9,99 €-59,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. April 2010
Ich hatte die Schnauze voll von COD4 MW2 und so wollte ich mal was anders zocken und kam dann auf Battelfield Bad Company 2.Also ich find das Spiel wirklich super.Wirklich Empfelenswert, bis auf einige schönheits Fehler.
Hier meine Rezesion:

Pro:
-Sehr gute Grafik
-Sehr gute Soundeffekte
-umfangreiche Waffen
-Sehr gute takische Zerstörung
-Keine Cheater mehr, wie bei COD4 MW2
-Sehr guter Multiplayer
-Sehr Schöne und viele Maps
-Gutes Fahrzeugarsenal
-Sprachwahl beim Spiel Deutsch oder die Original Sprache

Contra:
-Es ist sehr zeitentensiv bis zum Rang 50 zu kommen

-Man kann sich nicht mehr hinlegen, das nervt ein bischen

-Steuerung ist gewönungsbedürftig

-Waffengrafik nicht deteilgenau, wie bei COD4 Mw2

-Keine Speicherung der Waffenklasse, immer wieder neu Einstellen

-Zuviele Snipers und nervende Carl Gustav noobs

-Unterschiedlicher Waffenschaden/stärken: zb. Das G3 hat ja das selbe Kaliber wie das MG3,nur komisch das das MG3 fast kein Waffenschaden hat,sonder fast auf null gesetzt ist.

-Nicht überall kann man das Rotpunkviesier aufsetztn: wie beim G3 und beim MG36 geht garnix, kein Rotpunkt und kein 4x Zoom.Wie soll man da jemanden erwischen.

-Die Russischen Panzer/Heli haben nur die halbe Sicht,bei den US Panzer/Heli sieht man doppelt soweit.

-Die Handgranaten kann man auch nicht vie bei COD4 verzögert werffen,sondern man kann sie Handgranate so lange in der Hand halten wie man will und wenn man einen Feind ausschalten will muß man will Glück haben das es den Feind erwischt.

-Kein Teamausgleich das funkzoniert auch noch nicht so richtig

-Manchmal tötet man mit einen Schuß jemanden, oder man braucht wriklich ein ganzes Magazin um ihn zu erledigen, wenn's reicht.

-Bei den Stationären MGS/Granatwerfer/Patrolienboote gibt es beim Hardcore kein Anhaltspunkt und man muß wirklich Glück haben um jemanden zu treffen.

Mein Fazit:
Wenn EA die kleinen Probleme behebt ist das Spiel echt Klasse.Ich Empfele dieses Spiel allen und ich würds auch nicht mehr tauschen.
Dafür gibts von mir nur 3 von 5 Sternen bis die Fehler behoben sind, aber immmer noch besser als COD4 Mw2
wos keine freien Server gibt und es nur so von Cheater so wimmelt.Dann würd ich auch niemals 15 oder mehr Euro zahlen für 2 oder mehr neue Maps, wo davon auch noch alte Maps von COD4 dabei sind.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Battlefield: Bad Company 2 (Uncut) - Limited Edition

Hey leute,
also ich habe mir das Spiel vor ca. 1,5 Wochen gekauft und bin total begeistert. Um mal alles klarzustellen mache ich jetzt mal ein paar Feedbacks zum spiel.

+ Positiv:
-Tolle Kampagne, gute Story mit Ausgefallenen Spielorten
-nahezu alle Häuser können zerstört werden allerdings keine großen Hallen
-viele Waffen, mit unterschiedlichen Aufsätzen (Visiere, Schalldämpfer, Granatwerfer etc.)
-Spezialisierungen, die Ausrüstung oder einen selbst verbessern
-so genannte Gadgets (Werkzeug, Medikit, Defribrillator, Munikit etc.)
-ausgefallene Multiplayerkarten
-guter Squadmodus im gegensatz zu Battlefield 2 (man kann bei allen Squadmitgliedern spawnen
-viele Spielmodi: Eroberung (Flaggen einnehmen), Rush oder auch Squad-Rush (Funkstatsionen zerstören), Squad-Deathmatch (Squads gegeneinander)
-realistische Effekte und realistische Wiedergabe der Ausrüstung (Speziell die Waffen sind sehr realtitätsnah, wer sich an BF2 erinnert kennt das anders mit der schlechten MP5)
-automatisch wird die Version aufgepatcht, also muss man nicht selber downloaden!!
-bei der Limited Edition: Die von Anfang bestehenden Markierer für Fahrzeuge sind immer Hilfreich und können von jeder Klasse getragen werden!
-Man hat im Spiel eigentlich immer einen Klasseneditor, sozusagen vier. Man kann die vier Klassen (Strumsoldat, Pionier, Sanitäter, Aufklärer (Sniper(Scharfschütze))) nach jedem verlust ändern

- Negativ:
-kein LAN-Modus (wer weiß, vielleicht kommt noch ein Patch
-nicht für Laptops geiegnte, es sei denn man hat so ein Gaming-Teil
-in der Kampagne sind ca. 3/4 der Gener mit Shotguns bewaffnet was irgendwann nervt und einfallslos wirkt
-kleine Multiplayerkarten mit max. 32 Spielern (gut das ist ne persönliche meinung aber trotzdem)
-häufige Bugs, wo dann auf einmal das Bein vom Mitspieler in der Kiste verschwindet
-für mich zwar nicht, aber was auffällt: NICHT geignet für Leute die noch nie Ego-Shooter gespielt haben oder einfach so etwas spielen um cool zu sein, ihr werdet nicht den Einstieg finden und keine Punkte im Online Modus machen, denn die Kmapagne geht schnell vorbei (ca. 2 tage wenn man locker mal so 4 Stunden spielt (ohne anstrengung))und dann will man natürlich weiterspielen, ich kenne welche die mit mir BF2 gezockt haben und dort relativ schlecht waren, nunja, ich weiß nicht ob Shooter das richtige Spiel für Leute sind die innerhalb von 20 min. keine Punkte machen sondern nur das Kanonenfutter spielen^^

Ich habe schon viel gehört von:

Das Spiel läuft nicht richtig, und es gibt dauernd Probleme im Multiplayermodus.
Nun da sollte man allerdings dran denken, ob dein rechner gut genug für das Spiel ist!
Bei mir funktioniert alles glatt! Zwar gibt es noch kleine Fehler, wie das Server als "nicht voll" angezeigt werde aber voll sind. Ansonsten läuft das Spiel gut! Wirklich schaut nach, rüstet bei bedarf den PC auf oder lsst es sein, und eig. sollte dein PC besser sein als Die Systemanforderung, den die geht im Onlinemodus noch höher!
(Es kommt besonders auf die Grafikkarte an, deshalb nichts für Laptops)

Achso, kleiner Tipp am Rande: Wenn ihr mit Headset spielt, nicht so laut aufdrehen, die Lautstärke ist enorm in vilen Situationen

Leute, kauft euch das Spiel es ist es wirklich wert. Es macht wirklich spaß und bringt die Ego-Shooter einen gewaltigen Schritt in richtung "Ein Spiel, genauso wie in der Realtität"

mfg bis bald und evtl. viel Spaß beim Spielen
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. April 2010
Ich besitze das Game nun seit dem offiziellen Release und habe nicht sofort eine Rezension geschrieben und absichtlich bis zum jetzigen Tag gewartet. Ich konnte das Spiel nun spielen und ausgibig testen.

Ich beziehe jetzt auf eine Aussage stellung die ich genauso meine wie ich sie nun schreibe. "Das Spiel ist einfach zu früh auf den Markt gekommen!!!" Ich persönlich habe an der Beta nicht teilnehmen können, weshalb ich mit dem Release zum ersten mal Einblicke in die BadCompany Welt erhaschen konnte.

Zur Installation kann ich nur sagen dass sie völlig normal und ohne jegliche Probleme on statten ging.
Nach der Installation habe ich das Spiel gestartet. Es kam ein kleines Fenster mit dem Logo und sofort auch eine Meldung das eine neuere Version vorhanden ist. Natürlich habe ich dann auf die neuere Version gepatched und anschließend startete das Spiel.

Man muss sich (wenn nicht vorhanden) ein EA-Account einrichten. HIER haben schon die ersten Probleme angefangen. Es konnte keine Verbindung zu den EA Servern hergestellt werden und man musste es ewig wieder probieren bis es dann mal geklappt hat. Dieses Problem jedoch scheint mittlerweile weitesgehend gelöst worden zu sein.

Nachdem man sich an das Hauptmenü gewöhnt hat kommt man damit gut klar. Alles ist gut und sauber bearbeitet worden und man findet sich schnell zurecht. Mein größter Kritikpunkt ist die Server Auflistung. Es ist schlichtweg lächerlich ! Man lädt manchmal minutenlang (was nicht an meiner Internetgeschwindigkeit) bist man endlich mal ein paar Server findet. Bei mir ist sogar (immernoch) das Problem, dass ich nirgends die Latenz sehen kann (was aber anscheinend nur bei mir nich funktioniert).

Kritikpunkt hier ist die wirklich extrem hohe Ladezeit (war bei BF2 extrem schnell, gut und vor allem einfach), die nicht vorhandene Filterfunktion für Ingame Einstellungen sowie die nicht immer angezeigte Latenz der Server.

Zum Spiel selber

Nunja, das Spiel ist einfach der Hammer. Ich weiß nicht wie ich es sonst beschreiben soll... Es ist ein schnelles Spiel wo es fast immer Actionreich vorgeht. Wenn man nicht im TS mit ein paar Mitspielern ist, ist Teamplay nicht wirklich vorhanden. Jeder ist geil auf die Punkte und kümmert sich in erster Linie um sich selber.

Die Fahrzeuge sind alle gut ausbalanciert und ich finde es macht Spaß diese zu benutzen. Fliegen kann man leider nur noch mit Kampfhubschraubern (wenn auf der Map vorhanden). Das weglassen der Flugzeuge ist für mich persönlich eine extreme Enttäuschung und ich kann DICE immer noch nicht dafür verzeihen. Das Fliegen mit den Helikoptern ist etwas gewöhnungsbedürftig aber funktioniert nach ein paar Abstürzen wunderbar.

Die Waffen sehen super aus und sind (in meinen subjektiven Augen) auch gut ausbalanciert. Die Grafik an sich ist auch erstklassig und wenn man die hohen Hardwareanforderungen nicht nur erfüllt sondern einen wirklich "guten" PC hat, kann man wirklich manchmal nur staunen. Der Sound ist in meinen Augen dass was dieses Spiel extrem "geil" macht. Hat man das Privileg eines guten Headsets oder einer Surround Anlage kann ich euch versprechen dass ihr es genauso sehen werdet.

Leider gibt es auch Wehrmutstropfen, seit dem letzten Patch fliegt man manchmal mitten im Game raus und kein Mensch weiß warum. Ich hoffe dass die Jungs das bald zusammenflicken werden und gehe auch davon aus. Ebenso passiert es, dass das Spiel manchmal von jetzt auf gleich in den Fenstermodus wechselt. Das ist jedoch nicht ganz so schlimm da man mit einem klick wieder im Vollbildmodus ist.

Ich persönlich verstehe die Preispolitik dieses Spieles noch nicht ganz. Der Preis schwankt immer zwischen 33 und 43 € und ich bin gespannt wie es sich nun hält. Meiner Meinung nach hätte die Entwickler noch mindestens 2-3 Monate warten sollen um ein wirklich "fertiges" Spiel rauszubringen.

Wer Spaß an Battlefield 2 hatte, Bad Company cool fand und eine Alternative zu Modern Warfare 1 und 2 sucht, wird in diesem Spiel fündig. Ich denke die Fehler die das Spiel hat werden im Laufe der Zeit behoben worden sein und es wird ganz sicher Battlefield 2 ablösen.

Ich hoffe ich konnte wenigstens etwas helfen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. März 2010
Irgendwie ist mir nicht ganz klar, aus welchen Gründen manche hier das Spiel zerreißen. Bad Company 2 steht in bester Battlefieldtradition und ist einfach ein hammermäßiges Spiel! Soviel zu meiner persönlichen leicht unsachlichen Meinung.

Zuerst möchte ich auf die häufig und weniger häufig genannten Kritikpunkte eingehen, die hier so zu den ein Sternerezensionen führen:

1. Punkbusterdisconnects

Es stimmt dass das in den ersten Tagen relativ häufig war, aber ich spiel nun schon eine ganze Weile ohne selbige, wie wohl die meisten.
Ohne Punkbuster möchte ich aber nicht spielen, wer schonmal in BF2 aus dem Nirvana erschossen wurde kann es mir nachfühlen.

2. Verbindungsprobleme/Frechheit

Genau die selbe Argumentation könnte ich auf WoW anwenden, wo in den ersten Tagen auch riesige Warteschlangen bestanden.
Im Betatest von BFBC2 lief noch alles wunderbar, was ich als Entwickler doch als Botschaft werten würde, dass meine
Serverhardware ausreichend ist. So'n Zeug ist teuer und will ausserdem gewartet werden. Aber auch dieses Problem
hatte ich schon seit Tagen nicht und hatte ich sowieso nur einmal pro Abend, wenns hoch kommt.

3. Serverliste updaten

Ist das ein Witz? Die Serverliste wartet auch noch darauf das der allerletzte Server eine Antwort zurück sendet. Einfach nach
ein paar Sekunden auf Cancel und schon hat man eine Liste mit allen Servern auf denen es vom Ping her Sinn macht zu spielen.

4. EA aktivierung/Satan

Das kann ich sowieso nicht mehr hören, aber bitte: Es ist möglich die Aktivierung rückgängig zu machen (ähnlich wie bei Sacred 2 z.B.)
wodurch der Key wieder frei wird, bzw. die Anzahl der verbliebenen Aktivierungen wieder um eins erhöht wird.

5. Grafik/Performance

Sowohl auf meinem Rechner (E8500, GTX280, 4 GB RAM) als auch auf meinem ASUS C90S Notebook (E6600, 8600GT M)läuft das Spiel ohne beanstandungen.
Auf letzterem natürlich nicht mit allen Settings an. Es sieht gut aus, stürzt nicht ab.

So, nun zur eigentlich Rezension:

Singleplayer:

Leider ist BFBC2 kein Modern Warfare was das angeht. Der Singleplayer macht Spaß und man kann gut über die Sprüche der Charaktere lachen, die
von grotesk über lustig bis total abgedroschen alles abdecken. Die Action ist gut, der Schwierigkeitsgrad selbst auf Hoch etwas niedrig.
Der Umfang ist in Ordnung nimmt man MF2 als maßstab.

7/10

Multiplayer:

Das Spiel hat so ziemlich die selbe geniale Spielmechanik wie BF2. Als PC Spieler sei es mir verziehen, dass ich mich nicht auf BFBC beziehen kann.
Da finde ich es schon fast schade, dass es auch einen Deathmatchmodus gibt, denn das Fehlen des selbigen hat für mich immer den Unterschied zu
den Verblödungsshootern ausgemacht. Aber auch dieser setzt genau diese Battlefieldmechanik um. Das Gameplay ist einfach Battlefield: Squadaction,
schnell, teambasiert. Müsste man einen Vergleich ziehen, dann ist Battlefield ein Kriegsfilm und MF2 der dümmliche Actionfilm über den Krieg.
(Obwohl die filmsiche Atmosphäre, gerade im Singleplayer bei MF2 der absolsute Oberhammer ist, ein absoluter Singleplayerkiller, aber für mich
im Multiplayer nicht zu gebrauchen) Beides ist nicht mit dem Krieg zu vergleichen, und wer sich ein solches Spiel wünscht, dem ist eh nicht mehr zu helfen.
Ein weiterer Punkt sind die Awards die man schon aus BF2 kennt. Hier sind die Kriterien zum Erreichen jedoch etwas niedriger gefasst, was ich persönlich
gut finde, denn es motiverit oft zum Weiterspielen und treibt einen an besser zu werden.

10/10

Präsentation:

Der Sound ist einfach perfekt. Es ist laut und schnell. Überall knallt und kracht es. Das obligatorische Fiepen durch Granaten und Artillerie finde ich hier
besonders gut umgesetzt. Die Grafik ist sehr gut und stimmig. Die Zerstörungseffekte sind absolut krass. Der Aushänger der Engine sind Rauch-, Nebel-
und Wettereffekte, die eine sehr hohe Qualität haben. Die Details der Umgebung und das Leveldesign im Allgemeinen sind sehr gut und unterstüzen die
Athmosphäre.

9/10

Waffen:

Die Waffenauswahl ist zweckmäßig und realistisch. Der geneigte Waffennarr wird jedoch einiges vermissen. Mir relativ egal.

7/10

Negatives:

Etwas negatives ist mir (mal abgesehen von den Macken der Spieler die man leider nicht verhindern kann) dann als designierter
BF2 Spieler doch noch aufgefallen: Man kann sich nicht hinlegen und die Treffergenauigkeit im stehend Anschlag ist deutlich
zu hoch, vorallem in der Bewegung.

Fazit:

Meine Meinung, als verblendeter Battlefieldspieler und ModernWarfareschmäher ist vielleicht nicht so aussagekräftig, aber in
jedem Fall ist Battlefield Bad Company 2 ein Spiel das es zu kaufen wert ist. Der Multiplayer fesselt für Stunden und macht
richtig Spaß.
Genau das richtige um die Wartezeit auf Battlefield 3 zu verkürzen, dann hoffentlich auch wieder mit Hinlegen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. März 2010
Ich war zunächst etwas skeptisch aufgrund der vielen Negativrezensionen und der angeblichen Probleme mit Radeon HD 4870 Grakas. Habe mich dann aber letzten Endes für den Kauf entschieden, weil der Preis recht günstig (ja ich bin einer der Glücklichen, die es für 32€ kaufen konnten) ist und ein Patch schnell von Dice nachgeliefert wurde (ziemlich langes Update beim ersten Start trotz 6mb leitung). Installation lief absolut reibungslos. Keine Abstürze während des Spielens Die Grafik und Effekte sind jetzt nicht das Nonplusultra, wie viele sagen, aber schon auf einem hohen Niveau. Der Sound ist echt Klasse geworden - ähnlich der Soundkulisse, wie sie in schweren Gefechten der TV-Serie "Band of Brothers" vorherrscht. viele bemängeln,dass man sich im Spiel nicht hinlegen kann. Mir macht dass nichts aus, denn es macht das Spiel schön schnell und man muss Aktiv die Deckung in der Umgebung nutzen -sofern sie noch vorhanden ist, denn die rudimentäre Physikengine lässt im Zweifel kein Stein auf dem anderen. Das Upgradesystem ist motivierend, die Soldatenklassen sinnvoll, und die acht Karten riesig ( ein "Wake Island" wär nochmal cool zu haben ;-)Der Singleplayer ist eine gut gemachte, zusammengeskriptete, nette Dreingabe.
Einziges Problem bei mir sind teils flakkernde Bodentexturen und das Spiel läßt mich die Anisotrope Filterung laut Menü nicht höher als "1" stellen. Habe jetzt den Treiber manuell auf 4X AA gestellt, -im Spiel wird immer noch 1X angezeigt, das Bild jedoch hat sich ordentlich verbessert. Ich habe extra eine ältere Version -catalyst 9.7- noch am laufen, da ich hörte, das einige Atibesitzer vor allem im Zusammenhang mit den neuesten Treibern Probleme meldeten.
Dem Spiel merkt man an, dass es von der Konsole kommt, denn die Steuerung mutet ein wenig hakelig an, so dass man das leise Gefühl bekommen kann, man würde auf einem Schachbrett rumlaufen - bedeutet, wenn ich Richtungstasten in Abszisse und Ordinate gleichzeitig drücke laufe ich nicht wie es sinnvoll wäre in diagonaler Richtung. Auch der Konsolentypische Mangel an Optionsvielfalt (was ich an einem PC-Spiel sehr wichtig finde)ist zu auffällig. Wo kann ich verdammt nochmal bitte Profile anlegen? Vielleicht möchte ich ja gerne die Waffen etc. nochmal freispielen!!! Wo sind Shortcuts zum geben von Befehlen? Zurückziehen-stürmen-Sperrfeuer-rechte/linke Flanke In COD Modern Warfare fühlt man sich hinsichtlich dessen etwas freier. Insgesamt kann man deutlich beobachten, dass der kampf zu Lande einen Schwerpunkt darstellt, was auch verständlich ist, weil die Zerstörungsengine als besonderere Aspekt des Spiels herrausgestellt wird. Besonders gefallen hat mir auch das Weglassen des Securom-Kopierschutzes, ansonsten würde ich nicht in den Genuss dieses guten Shooters kommen... Das Spiel kann online authentifiziert werden, -muss man aber nicht, wenn mann den kleinen Nachteil einer DVD im Laufwerk verschmerzen kann.

Also, bevor ihr euch rumärgert mit den Spitzenprodukten aus dem Hause Ubisoft oder wenn ihr auf DRM-freie Ware Abfahrt, besorgt euch diese Spiel hier oder was neues von Bioware...

Viel Spass beim Zocken!

*Update 25.03.2010
Mittlerweile sind zwei Patches erschienen, die per integriertem Updater gefahren werden. Essenz ist, dass das Spiel bei mir immernoch unter plötzlichen crashes to desktop leidet. Angemerkt sei hier, dass wenn ich erstmal im aktiven Spiel selbst bin, seltenst Probleme auftreten. Auch ist das Flimmern der Texturen nicht mehr vorhanden. Der Serverbrowser ist nach wie vor stark Verbesserungswürdig.
Ein essentielles Problem sind wohl die nach wie vor oftmals am We überlasteten Server seitens EA. Dennoch hatte ich bisher viele Stunden Spielspass.

*Update 31.03.2010
Ich kann mich mittlerweile kaum noch beschweren - ingame läuft es sehr stabil. Aussetzer außerhalb halten sich sehr im Rahmen. Die hervorragende Performance finde ich mittlerweile auch beachtlich. ich spiele in Full Hd, 4xAA, 8xAF mit einem alten Phenomx4 @3,oghz und einer Radeon hd 4870 1Gb sehr flüssig. Der Mangel an Optionen ist aber nach wie vor latent.
Der Hersteller hat zudem neue Spielmöglichkeiten frei geschaltet: Rush modus für map Laguna Presa und capture the flag für Africa Harbor.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. März 2010
Aktualisiert: 20. März 2010

EINZELSPIELER (Kampagne)

Die Schwierigkeit der Kampagne ist in 3 Stufen einstellbar: Einfach, normal und schwierig. Selbst Anfänger kommen damit gut zurecht, Profis dürften selbst bei schwierig keine großen Probleme bekommen.
Die Steuerung ist - wie schon bei BF2 - sehr gut einstellbar und wird direkt (genauso wie andere Optionen) ohne Neustart übernommen.

Grafisch kann das Spiel voll punkten. Sehr schöne Landschaften, viele Details, tolle Atmosphäre, physikalisch korrekte Bewegungen und außerdem kann fast alles zerstört werden. Die Animationen sind natürlich und sehr gut gelungen. Getroffene Gegner verhalten sich je nach Treffer unterschiedlich, bei schweren Treffern wird es blutig (Ragdoll ist möglich). Eigene Verletzungen führen zu Blutflecken im Gesichtsfeld.

Auch der Sound kann voll überzeugen. Bei der Soundkulisse ist man mitten drin statt nur dabei. Das Soundprofil kann in 5 Stufen von "Kopfhörer" über "kleine Lautsprecher" bis "Kriegsband" eingestellt werden. Top!

Bei der Kampagne fühlt man sich wie in der Truppe "The Unit" (TV-Serie), der Squadleader ähnelt nicht nur Dennis Haysbert, er spricht auch mit der gleichen Stimme (deutsch). Die Jungs haben immer einen coolen Spruch drauf und bei dem "Oh, Kacke" vom Chef muß ich immer schmunzeln und an Hellboy denken, der die gleiche Stimme hatte und diesen Spruch auch öfters machte.

Die Computerkollegen geben zwar Ziele vor, die auf der Minikarte eingetragen werden, aber das Tempo bestimmt der Spieler selbst. Rück man vor, folgen einem die Kollegen, wartet man ab, bleiben sie in Wartestellung. Die Gegner verhalten sich eher zurückhaltend und nicht sonderlich aggressiv.
An besonderen Punkten erfolgt eine Speicherung des Spielstands, der nach dem eigenen Ableben als Wiedereintrittspunkt verwendet wird. Hin und wieder trifft man auf einen (abgeworfenen) Versorgungscontainer, an dem man die eigene Waffenausstattung (2 Gewehre) anpassen kann.

Die Menüsprache des Spiels läßt sich bei der Installation einstellen (deutsch, englisch und weitere Sprachen), die Sprache der Mitspieler und Gegner kann in den Optionen getrennt eingestellt werden: Original - also englisch & russisch oder Lokalisiert - also deutsch. Außerdem sind Untertitel möglich.

Beim Starten des Programms wird zunächst nach Updates geschaut und diese gleich installiert. Das Programm läuft bisher sehr stabil, Abstürze hatte ich bis jetzt nur einen (zurück zum Desktop), nachdem ich an einer schwierigen Stelle wiederholt neu eingestiegen bin.

Der Kopierschutz ist sehr moderat. Es gibt zwei Möglichkeiten, zwischen denen bei der Installation gewählt werden muß (und die später ohne Neuinstallation nicht gewechselt werden kann):
1) beim Spielen muß die DVD im Laufwerk sein oder
2) beim Spielen muß eine Onlineverbindung zum EA-Server möglich sein (die DVD muß dann nicht im Laufwerk sein)

Fazit: Solo erstklassig

ONLINESPIEL (Multiplayer)

Nachdem in den ersten Tagen nach Verkaufsstart eine Verbindung zu einem BC2-Server fast immer scheiterte, gelingt es inzwischen und man kann ins Online-Gefecht ziehen.

Aus der Battlefield Reihe habe ich BF1942 und BF2 online gespielt (und spiele sie noch immer).
BF Vietnam habe ich nur solo gespielt, BF2142 gefiel mir nicht.

Im Vergleich zu BF2 spielt sich BC2 deutlich anders:

+ Die Grafik ist viel detailierter und komplexer, fast schon fotorealistisch. PLUSPUNKT

- In BF2 kann man alle Karten alleine erkunden (Server ohne Mitspieler starten) und so einen Überblick über das Spielfeld gewinnen. Bei BC2 geht das nicht. Als Neueinsteiger ist man auf den großen unübersichtlichen Karten ziemlich verloren. MINUSPUNKT

- Die Erläuterungen im Handbuch (dünnes Heft) zum Spielverlauf sind dürftig. Schwierig für Anfänger bei BC2. MINUSPUNKT

- Spiele gegen Computergegner wie in BF2 gibt es nicht, auch kein LAN-Modus. MINUSPUNKT

~ In BF2 gab es Basen, die abseits des Kampfgebietes lagen und somit einen langsamen Einstieg ins Spiel möglich machten. Das ist bei BC2 nicht mehr der Fall. Man landet mitten im Kampf und muß sich schnell orientieren. Schwierig für BC2-Anfänger.

Fazit: BC2 kann deutlich mit Grafik und Sound punkten, BF2-Spieler fühlen sich auf den komplexen Karten aber zunächst etwas verloren...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. März 2010
Modern Warfare 2 muss in Deckung gehen! Der Nachfolger zu Battlefield: Bad Company hat es faustdick hinter den Ohren.

Die Russen sind zurück

Wie im ersten Teil sind die Russen wieder im Spiel und die Amerikaner haben herausgefunden dass der Feind eine Superwaffe besitzt, die massenvernichtend wirken soll. Die B-Kompanie wird darauf angesetzt. Ihr befindet euch im fiktiven Szenario in dem der Kalte Krieg immer noch gegenwärtig ist. Doch eure erste Mission führt euch überraschenderweise in die Vergangenheit. Genau genommen auf eine japanische Insel inmitten des Zweiten Weltkriegs. Dort versucht ihr, einen Forscher aufzugabeln, der an einer furchteinflößenden Waffentechnologie arbeitet und die Seiten wechseln will. Endlich mal eine gute Idee für einen Prolog und ein erstes Beispiel für die Vielseitigkeit des Spiels.
Die nächsten Missionen, die in der Neuzeit spielen, führen euren Charakter über staubige Wüstendünen, in den Urwald Südamerikas sowie ins eisige Alaska. Wenn man ein wenig den Blick schweifen lässt, gibt es wunderschöne Panoramen mit atemberaubender Aussicht zu sehen.

Leider geht die Geschichtenerzählung im zweiten Teil etwas unter, die Komik des Vorgängers fehlt und irgendwie hat man das Gefühl dass die Zwischensequenzen nur notwendige Story-Schnipsel liefern und man gleich wieder ins Gefecht geworfen wird. Das Spiel hätte das nicht nötig gehabt, da es sowieso keine besonders lange Spielzeit bietet. Trotzdem ist der Einzelspielermodus dank der tollen Schauplätze und dem Abwechslungsreichtum empfehlenswert.

Herrliches Spielgefühl

Beim Konkurrent Modern Warfare 2 geht es in der Kampagne doch noch packender, härter und kriegsähnlicher zur Sache. Bad Company 2 verfolgt aber ein anderes Prinzip, das nicht ganz so spannend ist, aber dem Spieler mehr Freiheit gibt. Ihr könnt jederzeit wählen wie ihr an eine Mission oder einen Feindposten herangeht, ob stürmisch oder aus dem Hinterhalt. So besteht z.B. die Möglichkeit den Weg mitten durch ein Dorf zu wählen und sich dabei mitten ins Feuergefecht zu stürzen oder euch von der Seite durch den Wald an den Feind heran zu schleichen. Die Waffenwahl steht euch dabei mit Hilfe der verstreuten Waffenkisten offen, so dass ihr eure Strategie immer wieder ändern könnt.

Zum Multiplayer-Modus: das eigentliche Herzstück des Spiels. Bad Company 2 ist hier eindeutig die neue Genre-Referenz. Das Balancing der einzelnen Klassen ist wunderbar, denn keiner muss sich benachteiligt fühlen. Jede Klasse hat seine Stärken und Schwächen. Die Karten sind schön weitläufig, detailreich und bieten Raum für verschiedene Strategien und Gefechtsabläufe. Vom Helikopter bis zum Quad steht alles zur Verfügung. Es macht einfach Spaß im Team vorzugehen oder einfach wie Rambo alles nieder zu mähen. Dabei ist das Spielgefühl zugänglich und kann süchtig machen, vor allem weil man seinen Charakter hochleveln kann um weitere Items und Waffen benutzen zu können. Die Multiplayer Kämpfe laufen grundsätzlich hektischer und actionreicher ab wie die Einzelspieler-Gefechte, und so hat das Spiel zwei Seiten die man unbedingt auskosten sollte.

Die Krone wird dem Spielgeschehen mit der neuen Frostbite 2.0 Engine aufgesetzt. Warum warten bis der Feind aus dem Hinterhalt oder dem Haus kommt? Wir machen einfach alles dem Erdboden gleich! Die weiterentwickelte Engine erlaubt es dem Spieler praktisch alles zu zerstören. Hat sich z.B. ein Feind in einem Haus verkrochen, bombt ihr einfach die Hauswand mit der Panzerfaust weg. Wenn der Mistkerl immer noch nicht zu sehen ist, schießt einfach die andere stützende Mauer um und lasst das Haus über ihm einstürzen. So einfach geht das. Dadurch wirkt die Action so wie man sich das wünscht und Waffen haben endlich fast realistische Auswirkungen.

Schöne Aussichten und wummernde Subwoofer

Wie schon angesprochen bietet Bad Company 2 oftmals bewundernswerte Aussichten und wunderbare Panoramen, doch leider merkt man dass die Grafikengine nicht mehr die Neueste ist. Bei den Texturen gibt es oft starke Unterschiede manche wirken sehr matschig und andere sehr scharf. Die Umgebungen jedoch sind sehr realistisch und detailreich aufgebaut und trotzdem läuft alles sehr flüssig. Allerdings werden die Gefechte oft durch Tearing auseinandergerissen. Kantenflimmern tritt auch oft hervor, wodurch man nicht immer die schönen Aussichten genießen kann.

Ansonsten gibt es aber nichts zu meckern, da die Sichtweite atemberaubend hoch ist und mit schöner Natur nicht gegeizt wird. Herrliche bzw. Kriegsatmosphäre wird oft durch sehr gut eingesetzte Grafikeffekte erzeugt, wie riesige Rauchschwaden am Himmel, die verdammt echt aussehen. Insbesondere in Kombination mit der Zerstörungs-Engine sehen Explosionen einfach super aus. Im Gegensatz dazu wird in anderen Szenen das Auge durch wunderschöne Natur verwöhnt. Sonnenstrahlen die in den dichten Dschungel fallen, und glasklare Gebirgsbäche durch die wir waten.

Der Sound ist bombastisch. Salven aus MGs und zischende Raketen aus Panzerfäusten klingen laut und realistisch. Je nach Entfernung dröhnt der Subwoofer bei detonierenden Granaten und einschlagenden Panzer-Geschossen so dass unser Charakter auch mal einen Tinnitus verkraften muss. Hier steht der Shooter von EA ohne Konkurrenz da.

Fazit

Bad Company 2 bietet eine geniale Alternative zu Modern Warfare 2. Für Zerstörungsfanatiker sowie Spieler, die sich gerne an schönen Panoramen und Umgebungen ergötzen ist dieses Spiel ein Pflichtkauf. Der Einzelspieler-Modus ist zwar nicht ganz so spannend bietet aber sehr gute Action und tolle Schlachtszenen in denen ganze Häuser und Waldstücke zerstört werden können. Idyllische Dschungelgebiete in atemberaubend realistischer Darstellung und großartiger Atmosphäre können erkundet werden. Der Multiplayer-Modus ist die neue Genre-Referenz, mehr bleibt nicht zu sagen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. April 2010
Super Game,

Anfang ist etwas holprig, weil der Medic erst das Medi-pack freispielen muss, der Engineer erst den Schraubenschlüssel usw. aber dann geht's richtig los

Inzwischen echt gut gepatched worden, ein viel besserer Server-Browser, stürzt kaum mehr ab.

Grafik und Sound sind spitze, ab und zu matschige Texturen auf dem Boden.

Wer sich dafür interessiert, kann eindeutig zuschlagen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. März 2010
Ich möchte vorab mal sagen das ich dieses SPiel nicht 24h am Tag spiele aber ich habe schon so einige Stundenin diesem Spiel verbracht und meine einfach mal mir eine Meinung bilden zu können und möchte diese mal kundtun.

Als erstes mal ist die Realität in diesem Spiel sehr gut getroffen. Nebel, Wind, Explosionen sind sehr realistisch und gut gemacht. Auch die Spielmechanik an sich ist sehr schön und der Singelplayermodus macht einen irren Spaß wenn man ihn das erste mal spielt.

Der Multiplayermodus hingegen lässt viele Wünsche offen. WENN man auf einen Server kommt macht er irre Spaß aber ich habe in der Regel von 10 Versuchen bei 9 "Wir konnten keine SPiele finden" Wenn man dann den Serverbrowser durchwühlt sieht man das ALLE Server voll sind. Da muss EA wirklich noch einiges tun. Auch das das aktualisieren der Serverliste bis zu 10 Minuten dauert und die Daten dann vollkommen veraltet sind ist ein Witz. Allerdings gehe ich mal davon aus das EA das was tun wird da sie sonst ne Menge Spieler verlieren würden.

Meine Empfehlung: Kaufts euch, spielt den Singleplayer und wartet nen bissl ab bis EA was an Multiplayer getan hat dann könnt ihr mit diesem Spiel haufenweise Spaß haben, vorher ist es Onlone eher frustrierend da man vom Spiel an und für sich nicht viel zu sehen bekommt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Juni 2010
Ich habe das Spiel im Multiplayermodus bei einem Freund schon öfters gespielt und fand es super. Ich habe mir dann einen neuen Rechner zugelegt und vor kurzem das Spiel hier bei Amazon gekauft und installiert. Die Kampagne war (leider) schnell durch und das fand ich etwas enttäuschend, ansonsten ist mir z.B. positiv aufgefallen, dass das spielen mit einem Scharfschützengewehr recht realistisch ist (nicht so wie bei Call of Duty 6, wo man beim Sniper heftiger atmet als mit einem normalen Gewehr..). Außerdem ist es wirklich eine Art Revolution im Spielbereich, dass man wirklich alles zerstören kann -naja, sagen wir 98% :)-. Weiterhin finde ich es schade das man sich nicht hinlegen kann, was die Realität doch wieder etwas beeinträchtigt, ich weiß, auf solch großen Maps (noch ein positiver aspekt!) wären dann etwas mehr Camper da, aber ich finde es sollte trotzdem dazugehören, achja das leveln im Multiplayer-Modus ist etwas schwerfällig. Toll ist aber auch das man viele Arten von Fahrzeugen benutzen kann, Panzer, Helikopter, Quads usw.
Alles in einem ein empfehlenswertes Spiel und den Sternabzug gibt es eigentlich nur dafür das das Spiel anfangs zu verbuggt war und jetzt vielleicht auch noch einige übrig hat, aber ansonsten eine Kaufempfehlung von mir.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Battlefield: Bad Company 2 [EA Classics]
Battlefield: Bad Company 2 [EA Classics] von Electronic Arts (Windows 7 / Vista / XP)
EUR 12,99

Battlefield 2 (DVD-ROM)
Battlefield 2 (DVD-ROM) von Electronic Arts (Windows Vista / XP)
EUR 35,90