Kundenrezensionen


13 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dies ist meine Geschichte...
...mit diesem aufgeschriebenen Satz beginnt Matthias Emckes Film -Phantomschmerz-, der in Teilen an die wahre Lebensgeschichte Stephen Sumners angelehnt ist, und er endet auch wieder auf diesem Blatt Papier. Dazwischen nehmen wir am Leben des Rennradfahrers und Arbeiters Marc(Til Schweiger) teil. Das ist so bewegend, wie spannend erzählt und ich werde versuchen, auch...
Veröffentlicht am 4. November 2009 von Thomas Knackstedt

versus
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sehenswert, aber nur wegen Jana Pallaske
Der Film hat mich nicht vom Hocker gerissen. Meiner Meinung nach, gibt sich Til Schweiger zwar redlich Mühe den tragischen Helden zu spielen, aber ich finde solche Rollen passen einfach nicht zu ihm. Ich finde Til Schweiger eigentlich toll, aber ihm liegt die leichte Unterhaltung - wie Keinohrhasen - einfach mehr.
Der Film ist teilweise kitschig und mit Macht...
Veröffentlicht am 19. Januar 2011 von J. Kirschner


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dies ist meine Geschichte..., 4. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Phantomschmerz (DVD)
...mit diesem aufgeschriebenen Satz beginnt Matthias Emckes Film -Phantomschmerz-, der in Teilen an die wahre Lebensgeschichte Stephen Sumners angelehnt ist, und er endet auch wieder auf diesem Blatt Papier. Dazwischen nehmen wir am Leben des Rennradfahrers und Arbeiters Marc(Til Schweiger) teil. Das ist so bewegend, wie spannend erzählt und ich werde versuchen, auch wenn es gegen den Trend der allgemeinen Filmkritik geht, ihnen diesen Streifen nahe zu bringen.

Marc ist ein Lebemann. Er ist ein absoluter Egoist, geschieden, immer gut für eine Affäre, kommt ständig zu spät, hat dabei aber einen unglaublichen Schlag bei Frauen. Es gibt eigentlich nur drei Konstanten in seinem Leben. Seine Tochter Sarah(Luna Schweiger), die er abgöttisch liebt, seinen Freund Alex(Stipe Erceg), der in allen Lebenslagen zu ihm hält, und das Rennrad fahren. So könnte Marcs Leben immer weiter gehen, zwischen wechselnden Partnern, Nachmittagen mit Sarah und verpassten Terminen. Aber dann tritt eine Veränderung ein. Marc lernt Nika(Jana Pallaske) kennen. Er verliebt sich in Nika und die interessiert sich nicht nur für Marc, sondern auch für seine früheren Schreibversuche über einen Rennradurlaub auf Sri Lanka. Nika macht ein Treffen mit einem Agenten klar und Marc verpatzt es. Kurze Zeit später hat Marc einen schweren Unfall. Lebensgefährlich verletzt wird sein Leben in Tausend Stücke zerschlagen. Als Marc wieder erwacht, hat sich sein weiteres Leben brutal und komplett geändert. Marc scheint es nicht zu packen weiterzumachen, aber dann stellt er sich der neuen Aufgabe...

-Phantomschmerz- ist in den Kritiken nicht besonders gut weggekommen. Ich weiß nicht warum. So wie -Barfuss- ist -Phantomschmerz- einer dieser genialen Til Schweiger Filme. Ich habe es schon mal gesagt, Schweiger scheint die großen Produktionen zu nutzen, um Geld zu verdienen. Dieses Geld setzt er dann ein, um kleine, feine Indipendent-Filme an den Start zu bringen. Bei -Phantomschmerz- ist ihm das wieder einmal vortrefflich gelungen.

Der Film öffnet dem Zuschauer die Augen für einen Blick auf die Gestrandeten und Verlorenen. Mit präzisen, klaren und realen Bildern, eingefangen von einer grandios geführten Kamera, kommen wir Marc dabei äußerst nah. Es gibt ergreifende Szenen zwischen Marc und Sarah, die den Zuschauer tief bewegen. Wunderbar begleitet wird der Plot von der Erzählstimme Marcs, die uns mitnimmt in seine Kindheit und das ganz spezielle Verhältnis zu seinem Vater. Das passt, wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge. Unterlegt werden die Bilder von einem Soundtrack, der Lieder von Nick Drake, Rachel Yamagata, Tom McRae und den Queens of the Stoneage zusammenbringt.

-Phantomschmerz- war für mich ein eindringliches Drama mit Anspruch und Gefühl. Die Charaktere sind durch Luna und Til Schweiger, Jana Pallaske und Stipe Erceg hervorragend besetzt.

Wer Til Schweiger nur in Filmen wie den -Kleinohrhasen- mag, braucht -Phantomschmerz- nicht unbedingt in Player zu schieben. Aber schaden kann es auch nicht, denn vieleicht können sie sich ja auch mit diesem Til Schweiger anfreunden, der einem schwierigen Charakter so viel Leben einhaucht. Alles in allem kann ich ihnen Matthias Emckes Film nur bedingungslos empfehlen. Ob er sie so mitnimmt wie mich, kann ich ihnen nicht versprechen, aber: Versuchen sie es einfach!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sehenswert, aber nur wegen Jana Pallaske, 19. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Phantomschmerz (DVD)
Der Film hat mich nicht vom Hocker gerissen. Meiner Meinung nach, gibt sich Til Schweiger zwar redlich Mühe den tragischen Helden zu spielen, aber ich finde solche Rollen passen einfach nicht zu ihm. Ich finde Til Schweiger eigentlich toll, aber ihm liegt die leichte Unterhaltung - wie Keinohrhasen - einfach mehr.
Der Film ist teilweise kitschig und mit Macht und übertrieben auf tragisch getrimmt. Til hat nicht umsonst mit heiteren Filmen mehr Erfolg, was die Vergangenheit immer wieder bewiesen hat. Er ist einfach kein Schauspieler fürs tragische. Alles wirkt ein bischen aufgesetzt.
Tolle schauspielerische Leistungen bringen Luna Schweiger und Jana Pallaske.
Man kann sich den Film anschauen sollte aber nicht zu viel erwarten. Außerdem ist er zu langatmig.Und was bitte soll diese ungepflegte Langhaarperücke, die sie Til verpasst haben.
Ein Paar Extras wie Making of sind auch auf der DVD.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wendepunkt, 14. März 2010
Von 
Lothar Hitzges (Schweich, Mosel, Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Phantomschmerz (DVD)
Der Radfahrer aus Überzeugung und Leidenschaft Marc verliert nach einem Verkehrsunfall sein linkes Bein. Derartig immobil reflektiert er über sein bisheriges Leben und versucht sich selbst neu zu finden. Es ist ein Sturz aus einer großer Höhe. Marc ging es gut, bei den Frauen ging immer was. Er hat eine Tochter, die ihm alles bedeutet und er hat eine Leidenschaft zum Radfahren, die er bisher grenzenlos ausleben konnte.

Marc's letzte Frauenbekanntschaft Nika, scheint den Unfall zu überdauern und hilft ihm neue Wege einzuschlagen.

Die Geschichte wird einfühlsam erzählt. Der Unfall wirkt wie ein Spiegel, in dem der Protagonist sein bisheriges Leben sieht und letztendlich versteht, dass die Zeit der Veränderung gekommen ist. Filigrane bis brutale Dialoge, Schmerzen, die aus der Vergangenheit stammen und erst jetzt zur Kenntnis genommen werden, prägen diesen Film. Die Szenarien sind gut gewählt und schaffen die nötige Atmosphäre. Regie und Schauspieler leisten hervorragende Arbeit. Besonders Til Schweiger kann in dieser facettenreichen Rolle zeigen welche Talente in ihm schlummern und das nicht nicht so kommerziellen Filme die wahren Edelsteine sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Keine Höhen, 25. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Phantomschmerz (DVD)
Der Film Phantomschmerz schildert das Leben eines etwas aus der Bahn geratenen Mannes, wobei man sich fragt, ob er sich jemals überhaupt "in einer geordneten Bahn" befunden hat. Im Grunde genommen wird hier allerdings eine Geschichte erzählt, die sich so oder ähnlich sicherlich ganz oft zuträgt. Gut, nicht jeder verliert ein Bein durch einen Unfall. Die sonstigen Erlebnisse des Hauptdarstellers sind jedenfalls nicht außergewöhnlich oder sonstwie bemerkenswert. So kommt es, dass man sich den Film ansieht und immer darauf wartet, dass nun etwas ganz Entscheidendes passiert, eine überraschende Wende eintritt oder dergleichen. Darauf wartet man aber vergeblich. So bleibt die Geschichte eines Mannes, der durch einen Unfall ein Bein verliert und ein total durchschnittliches Leben führt. Wo bitte soll jetzt die Pointe sein? 3 Sterne gibt es allenfalls für das schauspielerische Können Til Schweigers. Die Handlung liegt eigentlich unter 3 Sternen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super gut, 1. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Phantomschmerz (DVD)
Ich mag die Filme von Til Schweiger sehr, daher wollte ich auch diesen sehen, und bin begeistert! Auch hier hat ein phantastischer Schauspieler gezeigt, wies geht, diese Gefüle richtig rüber zu bringen! Danke
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen genialer Film, 17. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Phantomschmerz (DVD)
Ich liebe diesen Film. Vor allem habe ich mich auch auf Jana Pallaske sehr gefreut.
Beim ersten Mal schauen fand ich den Film solalala. Nette Musik, den Rest kennt man. Erst als der Abspann lief und ich sah, dass der Film auf eine wahre Begebenheit beruht hat sich bei mir alles gedreht. Ich habe den Film sofort nochmal geschaut und habe ihn ganz anders aufgefasst.
Erst beim zweiten Mal schauen fielen mir die wundervollen Sätze und das ganze drum herum auf.
Ein echt genialer Film.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Til Schweiger in Bestform, 17. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Phantomschmerz (DVD)
Diesmal kein Glanz und Glamour, sondern der harte Alltag eines Menschen,
der Pech gehabt hat. Eine tolle Facette von Til Schweiger - ich war mehr als angenehm überrascht.
Unbedingt sehenswert, nicht nur für Til Schweiger Fans.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen sehenswert!!, 1. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Phantomschmerz [Blu-ray] (Blu-ray)
der film von und mit til schweiger ist total schön. er ist zwar melankolisch und teilweise traurig, aber es ist schön wie der hauptdarsteller in sein altes leben zurückfindet
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartiger Film! Zu wenig beachtet!, 12. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Phantomschmerz [Blu-ray] (Blu-ray)
Ein bewegendes Drama, mit sympathischen Charakteren ausgewogen und gefühlvoll inszeniert. Hier ist nichts zu viel und nichts zu wenig. Sanft, wie auf einer Welle, wird man durch den Film getragen.
Das Bild dieser Blu-ray ist spitze, und auch der Ton kann überzeugen.
Ein Film, bei dem man nichts falsch macht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartiger Film! Zu wenig beachtet!, 12. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Phantomschmerz (DVD)
Ein bewegendes Drama, mit sympathischen Charakteren ausgewogen und gefühlvoll inszeniert. Hier ist nichts zu viel und nichts zu wenig. Sanft, wie auf einer Welle, wird man durch den Film getragen.

Ein Film, bei dem man nichts falsch macht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Phantomschmerz
Phantomschmerz von Matthias Emcke (DVD)
EUR 9,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen