wintersale15_finalsale Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More vday Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen3
3,3 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Preis:19,89 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Februar 2010
Auch wenn auf dem Cover des Spiels ein Wimmelbild-Button prangt, so hat Escape the Museum doch viel mehr etwas von einem spannenden Adventure mit richtig herausfordernden Knobelaufgaben. Wie bei einem klassischen PC-Adventure muss man in den einzelnen Levelabschnitten besitmmte Gegenstände suchen, diese miteinander kombinieren und dann zur Lösung eines Rätsels einsetzen. Wie der Name des Titels schon verrät geht es dabei häufig darum, sich einen Weg aus einem Raum des vom Erdbeben schwer beschädigten Museums zum nächsten zu bahnen.

Mal muss man hierzu nur einen Schlüssel finden, mal eine komplexe Konstruktion aus bis zu fünf Objekten zusammen basteln, um dann eine Tür aufzubrechen, einen Schutthaufen aus dem Weg zu räumen oder einen Abgrund zu überwinden. Dabei wird einem in jedem Level eine andere Aufgabe gestellt - von Langeweile keine Spur. Die Level sind grafisch richtig schick und detailliert - manchmal muss man allerdings ganz genau hinsehen, damit man alle Objekte findet. Zum Glück gibt es eine gut gemachte Hilfsfunktion, die einem im Zweifelsfalle weiter hilft.

Auf dem Weg durchs Museum begegnet man mal Artefakten aus der Römerzeit, mal erinnert das Ambiente an Inka oder Indianer und dann findet man sich plötzlich in den Ausstellungsräumen für das alte China wieder. Die Storyline ist gut erzählt und mit Clips zwischen den LEveln schön in Szene gesetzt. Damit man nicht die Orientierung verliert, gibt es eine Übersichtskarte, an Hand der man sich immer weiter vorarbeiten kann. Ganz ehrlich - lange nicht mehr soviele schöne Kopfnüsse in einem Casual-Game für DS gesehen. Mir hat das Spiel viel Spaß gemacht und wer auf "Escape the Room"-Szenarien steht und eine gute Adventure-Story zu schätzen weiß, der wird mir sicher zustimmen.
0Kommentar11 von 11 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2014
Kein schlechtes Spiel, aber etwas zu einfach. Störend fand ich die Telefondialoge. Sie bringen einen nicht weiter und stören somit lediglich den Spielablauf.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2010
Ich habe viel mehr von diesem Spiel erwartet. Es klang im ersten Moment recht interessant. Je nachdem in welchem Raum man sich befindet muss man Dinge sammeln, die teilweise zusammen angewendet werden müssen um den Ausgang frei zu schalten. Zwischendurch muss man Dinge suchen oder ein Bild mit fehlenden Teilen vervollständigen. Das wars. Das wird auf Dauer tot langweilig. Ich habe es mir spektakulärer vorgestellt. Das Ende war erst gar nicht erkennbar.

Ich habe es durchgespielt, weil ich immer wieder eine Besserung erhofft habe. Aber leider vergebens.
0Kommentar0 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €
9,99 €