Kundenrezensionen


16 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungenes Album des 4. Line-Up's
Eines vorweg: Als Keisha Ende 2009 die Band auf Grund von einigen Differenzen verlassen musste, war für mich klar, dass es diese "Sugababes" ohne ein einziges Originalmitglied nicht mehr geben wird.

Jade Ewen ist eine gute Sängerin und sie fügt sich ebenfalls gut in die Gruppe ein, andererseits ist der Name nicht mehr Programm, so wie man es von...
Veröffentlicht am 10. Februar 2010 von LoRi711

versus
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ohne Anspruch....
das Musikgeschäft ist hart und so hat es nun leider auch die Sugababes erwischt! Leider ist von dem ursprünglichen Musikstil und Sound der Babes nicht mehr viel zu hören! Das Album enspricht dem aktuellen Musikgeschmack a la Lady Gaga und geht einem schnell auf die Nerven! Stimmlich passt es überhaupt nicht mehr! Jade Ewen überzeugt mehr durch...
Veröffentlicht am 24. November 2010 von Mario Renner


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungenes Album des 4. Line-Up's, 10. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Sweet 7 (Audio CD)
Eines vorweg: Als Keisha Ende 2009 die Band auf Grund von einigen Differenzen verlassen musste, war für mich klar, dass es diese "Sugababes" ohne ein einziges Originalmitglied nicht mehr geben wird.

Jade Ewen ist eine gute Sängerin und sie fügt sich ebenfalls gut in die Gruppe ein, andererseits ist der Name nicht mehr Programm, so wie man es von der britischen Girl-Group gewohnt ist.

Die Songs sind u.a. von Ne-yo und RedOne geschrieben & produziert.
Man merkt schon an der 1. Singleauskopplung "Get Sexy", das der ehemals relativ europäische Klang verschwunden ist. Es dominieren Stimmverzerrungen dank dem Autotune verfahren und vor allem amerikanische Beats.

Sehr angetan war ich im Vorfeld daher nicht.

Allerdings ist sowohl Get Sexy als auch die 2. Single "About a Girl" sehr gelungen. Keine Songs für die Ewigkeit, aber diese sind dem momentanen Trend angepasst und sehr eingängig. Neue Musikgeschichte schreiben die Babes sicherlich nicht mit diesem Album.

Auch die 3. Auskopllung "Wear my Kiss" ist sehr gelungen.

Die restlichen Songs haben mich allerdings überrascht., Die übliche Schiene wird zwar beibehalten aber z.B. mit der Ballade "Sweet and Amazing" zeigen auch die neuen Sugababes, das sie etwas können.

Alles in allem bieten die restlichen Songs kurzweilige Unterhaltung und sind bis auf 1-2 Ausnahmen ohrwurmtauglich.
Ich bezweifel, dass in 2 Jahren noch irgendjemand diese Songs hört (anders wie bei "Push the Button" oder "About you Now"), aber darum geht es nicht. Nach dem letztn Albumflop musste ein Garant für gute Plattenverkäufe her und das dürfte geschafft sein inkl. dem Debüt auf dem US-Markt.

4/5 Sterne für ein gelungenes Album
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ohne Anspruch...., 24. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Sweet 7 (Audio CD)
das Musikgeschäft ist hart und so hat es nun leider auch die Sugababes erwischt! Leider ist von dem ursprünglichen Musikstil und Sound der Babes nicht mehr viel zu hören! Das Album enspricht dem aktuellen Musikgeschmack a la Lady Gaga und geht einem schnell auf die Nerven! Stimmlich passt es überhaupt nicht mehr! Jade Ewen überzeugt mehr durch Aussehen als durch Gesang! Keisha und Mutya fehlen einfach!
Das Album unter "Sugababes" zu vermarkten ist eine Frechheit! Keisha und Mutya back to the roots bitte!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Deutlicher Rückschritt, 6. April 2010
Von 
Jan Gebauer (Köln) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Sweet 7 (Audio CD)
Eine echte Enttäuschung, die Mädels haben sich wohl auf Einheitssound geeinigt. Bis auf das wirklich schöne "Wait for You" ragt kaum ein Song heraus. Vor allen Dingen die drei Singles ziehen das Niveau ganz schön nach unten. Hier wurde arg nach amerikanischen Hit-Sounds geschielt. Und dann der Totelausfall "She's a Mess" und der unnötige Gastbeitrag von Sean Kingston. Immerhin waren wieder drei Top-10-Hits in UK drin, das Album verglühte relativ schnell auf # 14. Wird allgemein als Flop gewertet, die Kritiken waren auch vernichtend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Rennen Trends hinterher, 26. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Sweet 7 (Audio CD)
Zunächst stellt sich die Frage, inwiefern man bei dieser Band noch von DEN Sugabes sprechen kann, wenn jetzt auch die letzte der damaligen Gründerinnen das Handtuch geworfen hat?!
Die Suagbabes sind eigentlich dadurch (berechtigterweise) groß geworden, dass sie sich einerseits soundmäßig von anderen Bands absetzten, andererseits die neuesten Trends aus den (sog.) "angesagten" Clubs sofort adaptierten und chartsfähig umwandelten (bestes Beispiel: "Freak Like Me"). Doch schon das vorletzte Album "Catfights..." zeigte, dass sie sich zwischen den ganzen Skandälchen selbst überholt und somit als Girlsband unrelevant gemacht haben.
Man hört dem aktuellen Album an, dass die Produzenten fleißig die aktuellen Top-10 gehört haben.
"About A Girl" klingt und beginnt wie ein Song der Lady Gaga, "Crash And Burn" ist in etwa wie Beyonce's "Halo" aufgebaut und "Miss Everything" hört sich an wie "If You Seek Amy" von Brintney Spears und somit (wie auch andere Songs auf Sweet Seven) wie das komplette "Circus"-Album. Andererseits zeigt "Little Miss Perfect", dass die Zeit der Glamourzicken wohl vorbei ist.
Insgesamt ist das Album solide produziert, mehr aber auch nicht. Vor dem Hintergrund der ersten Sugababes-Alben leider nur x-belibiger Chartspop.
Die Sugabebes rennen Trends hinterher. Nur leider kriegen sie diese nicht wirklich ein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Punktet mit der Zeit, 13. April 2010
Von 
H. Heyer "DVD-Freak" (Gelsenkirchen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Sweet 7 (Audio CD)
Nun ja, was soll man vom neuen Album der Sugagbabes in neuer Besetzung halten?

Nach dem ersten Hören stellte sich bei mir sofort Sehnsucht nach alten Zeiten ein.
Ich habe die Mädels und ihre Musik, egal in welcher Besetzung, schon immer geliebt.
Seien es jetzt Songs wie Freak like me, Push the Button, Denial oder Overload.
Das neue Werk wollte einfach nicht an diese Songs ranreichen.
So dachte ich schon die CD verstaubt im Regal in der hintersten Ecke. Aber als Fan ihrer Musik gab ich ihnen noch mehrere Chancen.
Und was soll ich sagen, mit der Zeit gewinnt dieses Album an Sympathie. Obwohl am Anfang nicht ersichtlich, gehen die Songs doch recht schnell ins Ohr, und wissen auch zu gefallen.

Fazit: Nicht das beste Stück der Mädels, aber auch nicht das Schlechteste. Manchmal braucht halt auch Musik, wie in diesem Fall, ein wenig Zeit sich zu entwickeln.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen line up gelungen!!, 20. September 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sweet 7 (Audio CD)
klar,es ist ein deutlicher unterschied zu hören.
aber ich als junger mensch,der auch gerne die eine oder andere party besucht,
liebe das neue album!
der alte stil gefiel mir zwar auch,aber man entwickelt sich ja auch weiter,
und auf girliepop kann ich desto älter ich werde auch nicht mehr.
sweet 7 ist absolute klasse.es läuft bei mir rauf und runter.
auch 2 superschöne balladen sind vorhanden.'NO MORE YOU'
und 'LITTLE MISS PERFECT'zeigen nochmal wie sehr die 3 stimmen der ladies harmonieren.
absolut hammer <3

GO JADE!GO HEIDI!GO AMELLE! Sugababes 4.0 <3
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen wieder andere Besetzung und Dance, 16. Juli 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sweet 7 (MP3-Download)
Die Sugababes sind seit langem nicht mehr das, was sie mal waren (bezogen auf die sich immer wieder ändernde Gruppenzusammensetzung), folglich wäre es unfair dieses Album (wie in diversen Rezensionen geschrieben: Dance / Pop) nach dem zu bewerten, was es längst nicht mehr gibt.

Amelle, Jade und Heidi - die heutigen Sugababes hängen sich denn auch an den aktuellen Mainstream (Dance) ran. Wer das mag, wird hier gut bedient. Wer eher die alten Sugababes mochte, wird ganz gewiss enttäuscht werden und sollte lieber auf die erneute Zusammenwirkung von Keisha, Mutya und Siobhan (später im Jahr?) warten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen Was ist denn jetzt passiert?!, 29. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Sweet 7 (Audio CD)
Was ist denn da los, bitte? Ich erkenne in diesen Liedern die Sugababes überhaupt nicht wieder! Haben sie etwa Angst, nicht mehr mithalten zu können, wegen des Dance Booms? Klingt nach Sachen, die Kesha & Co. auf den Markt schmeißen. Aber doch bitte nicht von den Sugababes! Sie waren so gut vorher, warum sind sie der Meinung, so etwas machen zu müssen?! Ich werde mir dieses Album definitiv nicht kaufen, denn dass einzige Lied, dass vielleicht gut ist, ist "Little Miss Perfect" - obwohl auch das nicht nach Sugababes klingt, sondern mehr nach Monrose. Ich hoffe sehr, dass dies nur ein Ausfall ist und die Girls bemerken, dass wir sie so wollen wie sie immer waren!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen Sweet 7 ?! Wohl kaum., 6. Februar 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sweet 7 (Audio CD)
Ich mochte die Sugababes von Anfang an und habe jedes Album von ihnen. Ob ich mir das neue zulege, wusste ich lange Zeit nicht. Der Grund war der vorher schon zwei mal praktizierte Austausch eines Mitglieds. Dass es aber 2009 nun das letzte Gründungsmitlgied und meine Lieblingsstimme Keisha Buchanan traf, das konnte ich lange nicht vergessen. Letztendlich entschloss ich mich dennoch, der CD eine Chance zu geben. Mit dieser Scheibe wollten die Babes groß in Amerika durchstarten. Man hatte sogar einen Plattendeal mit Jay-Z Label "Roc Nation" (den man aber mittlerweile schon wieder verloren hat). Soviel zur Vorgeschichte.

Für mich allerdings hat sich der Kauf der CD überhaupt nicht gelohnt. Alleine schon der Stil des Albums ist absolut nicht mein Fall. Natürlich hätte ich das vorher wissen können, denn die Vorabsingle "Get sexy" war ja bekannt. Mir gefiel diese zwar nicht, aber ich ging davon aus, dass mir eh nie alle Lieder auf einem Album gefallen haben. Zumal elektronische Musik durchaus gut sein kann, wenn man es richtig macht. Das war hier aber nicht der Fall.
Die Texte sind sehr belanglos. Zugegeben wollten die Babes niemals politisch sein mit ihren Texten, aber auch hier gibt es große Unterschiede - man muss nur mal die Lyrics von "Round round" mit z.B. denen von "Get sexy" vergleichen - das ist ein himmelweiter Unterschied. Die Melodien sind für meinen Geschmack viel zu elektronisch. Nicht mal Gitarren oder andere "echte" Instrumente kommen zum Einsatz, sondern Synthies. Balladen gibt es so gut wie keine (nur 2 an der Zahl), dabei war das bisher immer die Stärke der Babes. Dafür gibts aber viele tanzbare Nummern mit viel Bass, Geschrammel und Synthie-Effekten.
An sich wäre das nicht so schlimm, wenn die Musik wenigstens Charakter hätte. Allerdings merkt man davon nichts, denn anders als bei allen Vorgängeralben haben die Babes dieses mal keinen einzigen Song selber geschrieben. Es klingt einfach alles austauschbar und langweilig. Die Nummern könnten genauso gut von jeder anderen x-beliebigen Girlgroup gesungen werden und es würde einem nicht negativ auffallen. Man vermisst markante Stimmen - alles klingt gleich irgendwie. Obwohl keine der Sängerinnen eine schlechte Stimme hat, ganz im Gegenteil sogar.
Die ganze Scheibe ist viel zu krampfig auf den amerikanischen Markt und Geschmack ausgelegt und vergisst dabei, dass es Musik, wie man sie auf Sweet 7 findet, im Moment schon zu Hauf gibt. Hier wird einfach einem momentan vorherrschenden Trend gefolgt, ohne besonders kreativ zu sein oder damit herauszustechen.

Ich warte nun auf das nächste Album, an denen die Babes schon arbeiten und hoffe, dass ich hier wieder mehr Musik bekomme, die einfallsreicher und unverwechselbarer ist und sich wieder positiv vom ganzen musikalischen Einheitsbrei abhebt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Habe mehr erwartet, 23. Oktober 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sweet 7 (Audio CD)
Ich war schon immer ein Riesen Fan der Sugababes.Auch als die Besetzung wechselte.Doch von diesem Album bin ich etwas enttäuscht.Es sind nur wenige Gute Songs dabei wie "Get Sexy" und "Crash & Burn".Dieses Album ist wirklich nur für richtige Fans der Sugababes zu empfehlen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xac1f2b88)

Dieses Produkt

Sweet 7
Sweet 7 von Sugababes (Audio CD - 2010)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen