earlybirdhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch Kühlen und Gefrieren Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

16
3,4 von 5 Sternen
Jules Verne Box 2 (3 Klassiker auf 2 DVDs)
Format: DVDÄndern
Preis:9,69 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

32 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Januar 2010
Jules Verne hat mit seinem Roman Die 500 Millionen der Begum" einer seiner bemerkenswertesten und düstersten Romane verfasst. Die tschechoslowakische Verfilmung dieses Stoffes aus den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts ist eine Fassung dieses Stoffes, die in Ihrer Darstellung und Ihrer Ausstattung bemerkenswert und einmalig bleibt. Ich hatte kaum noch damit gerechnet, dass der Film meiner Kindheit jemals wieder gezeigt und noch viel weniger, dass er mal auf DVD erhältlich sein wird. Der Titel Stadt aus Stahl" bezieht sich dabei auf die damalige westdeutsche Veröffentlichung. Ich selber kenne diesen Film noch unter dem ostdeutschen Titel Das Geheimnis von Stahlstadt bzw. das Geheimnis der stählernen Stadt". Interessanterweise wird der Filmtitel , der keinerlei Verweis auf die deutsche Syncro enthält, am Beginn des Filmes auch mit der Übersetzung gerade dieses Titels als Untertitel eingeleitet. Zum Glück ist auch - meine Vernutung nach der mir bekannten Stimmen - die DEFA-Syncro genommen worden. Das ist ein unschätzbarer Vorteil, denn dadurch bleibt die Intensität und der Eindruck diese Filmes erhalten. Dieser Film ist in der Tat etwas einmaliges, gerade für den Jules Verne Fan und für den Freund der vergangenen großen Zeit tschechischen Films aus den Barrandov Studios. Er reiht sich ein in die Filme meiner Kindheit, die ich nie vergessen habe, wie Das Geheimnis des Schlosses in den Karpaten" oder Adele hat noch nicht genachtmahlt". Mein Wunsch ist es, dass auch diese Filme aus der Vergessenheit gerissen und als echte Filmschätze auf DVD erscheinen. Übrigens sind auf dem Cover des Labels MIG" gerade Szenen der aus dem Film Das Geheimnis des Schlosses in den Karpaten" aufgedruckt. Ein Hinweis auf eine dritte Jules Verne Box? Es bleibt zu hoffen und sehr zu wünschen.
Aber zurück nach Stahlstadt. Der Film schafft es, eine bedrückende unheimliche Atmosphäre aufzubauen und hervorragend den Geist des Buches aufzufangen. Auf Einzelheiten bin ich bereits in meiner Rezension des Hörbuches eingegangen. Natürlich ist der Film nicht werkgetreu, aber der Film ist exakt und unverfälscht im Geiste Vernes. Auch ich stehe dieser Fassung voller Begeisterung gegenüber. Das düstere Spätwerk des großen Meisters ist in idealer Form liebevoll dargestellt und inhaltlich dem Werk treu geblieben. Logisch und erschreckend real wird in Stahlstadt der Wahnsinn der Zerstörung, des Krieges und der fehlgeleiteten Umsetzung hervorragender menschlicher Ideen aufgezeigt. Wer das Buch kennt, wird trotzdem manche Szene werkgetreu umgesetzt finden. Stahlstadt ist einfach das erschreckende Zerrbild eines Polizei- und Überwachungsstaates, ausgerichtet auf Zerstörung. Man sollte diese unterschwelligen Töne auf sich wirken lassen , die Zeit finden darüber nachzudenken um auch die Verbindung zu den politischen Verhältnissen in der Zeit der Entstehung des Filmes zu ziehen - oder darüber hinaus. Es ist trotz aller Warnung ein Bekenntnis zur Humanität und zum Frieden, dieses Wechselspiel zweier Städte, zwischen den Bewohnern der Stadt Fortuna und dem Machthaber von Stahlstadt.
Was mich besonders beeindruckt ist die stimmige Verwendung der Musik, die teilweise wirklich bedrohlich wirkt und das Gefühl der Beklemmung aufbaut. Es ist manchmal krass - aber genial. Die liebevolle Ausstattung, die den zeitgeist Ende des 19. Jahrhunderts gut darstell (einschl. eines Läufers mit roter Fahne beim Autofahren!)tut ihr übriges.
Weiter wird der Kenner viele damals bekannte tschechische Schauspieler erkennen, besonders natürlich Josef Bláha als Offizier in der Armee von Stahlstadt. Bláha ist später u.a. als Akademiker Filip in die Besucher (Expedition Adam 84)" zusehen. Aber es sind noch mehr zu erkennen. Allen Zeman-Kennern ist übrigens ein Blick auf den Direktor des Internates zu empfehlen: er ist schon in Das gestohlene Luftschiff" zu sehen gewesen.
Also, ich bin glücklich darüber, dass dieser Film endlich erschienen ist. Ich hätte nicht damit gerechnet.-Ich rate nur: einfach ansehen, wirken lassen, sich daran freuen.
Alle die meine Begeisterung teilen, werden mich verstehen.
Dieser Film ist der eindeutige Diamant und das Highlight dieser DVD-Ausgabe, als Zugabe kommen aber noch zwei weitere ältere amerikanische SF-Filme hinzu. Auf der zweiten DVD ist Die Reise zum Planet des Grauens" und "Die Reise ins Zentrum der Zeit" enthalten. Die Beziehung zu Jules Verne ist nicht vorhanden. Verne wird zwar immer als Vater der Science-Fiction dargestellt, aber das war er nicht, denn seine Werke sind im Kontext seiner Zeit geschrieben. Aber deswegen sind die beiden Filme auf ihre Art auch sehenswert. Wenn auch mit Einschränkungen. Während Reise ins Zentrum der Zeit" noch kurzweilig weil völlig sinn frei und ohne Anspruch daherkommt - aber dabei durchaus sehenswert bleibt ( wenn man B-Movies mag), ist Die Reise zum Plante des Grauens" dermaßen schlecht und lieblos auf DVD gebannt, dass man sich nur voller Grauen abwenden kann. Selbst wenn die Qualität besser wäre bereitet er beim zuschauen echte schmerzen und es fällt schwer überhaupt einen Sinn zu finden. Aber ich will nicht zu viel verraten und empfehle die eigene Meinung.
Vernes Bücher standen unter dem Obertitel der Außergewöhnlichen Reisen". Vielleicht haben sich deshalb die zwei weitern Filme in der Verne-Box 2 gefunden.
Also mein Fazit lautet:
Die Stadt aus Stahl" - ein echtes Juwel, ein Film den man sich immer wieder anschaut, die Qualität der DVD ist für einen Film dieses Alters einsame Spitze. Und mein Wunsch ist: es sollte immer die DEFA-Syncro gewählt werden. Mehr davon!
Die zwei weiteren Filme sind wenn man die Verbindung zu Verne sucht nur unter dem Motto der außergewöhnlichen Reisen zu sehen. Mit Verne haben sie nichts zu tun. Auch sie sind sehenswert, wenn auch die Qualität sowohl inhaltlich als auch die der DVD-Version schlechter ist. Nur der Planet des Grauens" wirklich grauenvoll und extrem schlecht umgesetzt. Bild und Ton-Qualität lassen zu wünschen übrig. Zentrum der Zeit" ist aber ein Film, den man sich auch wiederholt anschauen kann. Er hat einen gewissen Reiz wie ich finde.
Doch gerade deshalb zeigt sich die hohe Qualität des tschechischen echten" Verne Filmes in bester Zeman Tradition umso deutlicher - allein der Vergleich zu den anderen beiden Filmen ist der Beweis.
Die DVDŽs sind übrigens sicher und stabil in der Hülle geschützt.
Mein Rat an alle Fans und an alle die es werden wollen: Diese DVD Box für das eigene Archiv erwerben und sich auf die nächste freuen. Viel Spaß damit.
66 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Februar 2010
Ein toller Film (Stadt aus Stahl), sehr Vernegerecht. Ein "Naja" für "Die Reise ins Zentrum der Zeit" und schon immer grottenschlecht war und bleibt "Reise zum Planet des Grauens", sowohl von der Filmqualität als auch von der Umsetzung des Verne-Stoffes. Insgesamt ähnlich ärgerlich wie die Verne-Box 1.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Februar 2014
Viel B und C movie Spass.

Speziell der Kontrast zwischen "die Reise zum Planet des Grauens" , eine amerikanische, frühe 70er Jahre Hippie-Amateur-Bastelei mit stop-motion Knetmasse-Knuddelmonstern, zwischen wilden selbst gemalten Prospekten und Panoramen, billigst Maskenbildnerei und billigst special effects,, -antischauspielenden Akteuren in einem anti-Schauspiel des SF Genres,

zur Volkshochschule Einführung ins Raum/Zeit Kontinuum, der billig b-movie studioproduktion "Reise ins Zentrum der Zeit", ist alles an seinem Platz, komisch bis ernsthaft lustig, vor allem wegen der aus heutiger Sicht, fast schmerzhaften Längen und effects .

Um mit Frank Zappa zu sprechen : " I love monster movies- they cheaper they are , they better they is " :)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. August 2014
Der Kauf lohnte sich trotz eines reduziertes Preises nicht.

Der einzige halbwegs sehenswerte Film ist "Stadt aus Stahl". Die anderen beiden sind allenfalls für Trash-Sammler oder Extrem-Verne-Liebhaber interessant. Allerdings hat "Die Reise ins Zentrum der Zeit" meiner Recherche nach nicht das Geringste mit Jules Verne zu tun.

Die Video-Qualität ist durchwegs bescheiden, wobei speziell "Reise zum Planet des Grauens" so eine Katastrophe ist, dass man den Film allein deswegen kaum ansehen kann (vom Inhalt ganz zu schweigen).
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 31. August 2014
Peinlich, billig, langweilig, Müll. Schade ums Geld.
Jules Verne dreht sich in der Rakete um.
Die Filme beleidigen geradezu diesen großen Visionär, dessen literarische Werke sie visuell missbrauchen.
Mladen Kosar
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Februar 2013
Die drei Sterne gebe ich den ersten Film "Die eiserne Stadt" ! Für die beiden anderen gibt es leider keine "minus" Sternchen !!! Minus 6 wäre aber noch zu gut !!!!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 19. August 2015
Die Jules Verne-Filme sind eine Sensation. Ich liebe die alten Verfilmungen von Jules Verne, weil diese realitätsnah, spannend und mit so viel Aufwand gedreht wurden. Diese Abenteuerfilme kann man sich auch öfter ansehen, ohne dass diese Filme langweilig werden, was man von Neuverfilmungen warlich nicht behaupten kann. In Neuverfilmungen ist so viel Mist eingearbeitet, dass der Film von Anfang an keine Geschichte und Spannung hat. Leider gibt es nicht so viele Jules Verne-Filme günstig zu kaufen. Auf jeden Fall sind diese Abenteuerfilme über Jules Verne sehr sehenswert und jedem zu empfehlen!!
Fazit: sehr empfehlenswert
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. März 2010
"Stadt aus Stahl":sehenswert
"Reise zum Planet des Grauens": Dieser Film ist wirklich ein Grauen so einen miesen film hab ich noch nicht gesehen. Die bild- und tonqualität so was von grottenschlecht.
"Reise ins Zentrum der Zeit": muß nicht sein
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Die Box enthält drei ältere Verfilmungen, die extrem unterschiedlich sind.
Während man die alte tschechische Verfilmung "Stadt aus Stahl" noch ernst nehmen kann, wenn auch mit Längen und schwachem Drehbuch, sind die beiden anderen US-Verfilmungen nur etwas für Sammler von genretypischen Filmen.
Während "Reise ins Zentrum der Zeit" ein halbwegs professionell gemachter B-Movie ist, mit haarsträubenden Heldentaten "Wir müssen das und das machen" "Sofort, Jim", so ist die "Reise zum Planet des Grauens" ein Film, der mit Ed Wood um den schlechtesten Film aller Zeiten konkurrieren könnte. Bei diesem Low-Budget-Movie kam es wohl nur darauf an, ohne Aufwand einen Film zu machen, bei dem das Publikum mit anregenden Standfotos (Raumschiffe, Monster, Außerirdische) ins Kino gelockt werden sollte. Die Krönung: Hank, der Außerirdische, setzt sich auf einem Baumstumpf und sagt zu seinem Begleiter zusammenhanglos: "Karten spielen". Na, irgendwie musste man ja diesen Film auf Länge bringen.

Fazit: drei recht langweilige Filme, bei denen nur im ersten etwas vom Geist Vernes zu spüren ist. Etikettenschwindel.
Wegen dem Preis, den extrem verschiedenen Macharten und dem Charme schlecht gemachter Anfängerfilme trotzdem noch zwei Sterne.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 24. August 2013
Habe den Klassiker jahrelang gesucht. Es gibt ihn in Deutschland scheinbar nur auf dieser Box auf DVD. Die Qualität ist gut und ganz klar ein Tip!!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
20.000 Meilen unter dem Meer
20.000 Meilen unter dem Meer von Kirk Douglas (DVD - 2012)
EUR 7,99

Jules Verne Gesamtbox [4 DVDs]
Jules Verne Gesamtbox [4 DVDs] von Sir Michael Caine (DVD - 2014)
EUR 9,99