Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bequem erfahren, was im eigenen Kopf vor sich geht, 30. November 2008
Von 
Fuchs Werner Dr (Zug Schweiz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 50 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Habe ich der Buchversion noch einen Bewertungsstern abgezogen, kann ich der Audiofassung ohne schlechtes Gewissen die Höchstnote geben. Denn auf diesem Medium erwarte ich keine Literaturangaben. Und da auf Kürzungen verzichtet wurde, hat sich an meiner Einschätzung zur inhaltlichen Qualität nichts geändert. Dem Autorenduo gelang eine Einführung in die Welt des Gehirns gelungen, die für mich klar zu den besten gehört. Ich kenne kein vergleichbares Werk, das auf so knappem Raum so viel Information unterbringt. Sandra Aamodt und Samuel Wang gelingt es, ihre verdichteten Informationen so aufzulockern, dass der Leser das Gefühl hat, er würde an einer Aufführung teilnehmen, die nur für ihn geschrieben und inszeniert wurde. In jedem der 31 Kapitel gibt es eine Fülle von Geschichten, was die Produktion einer Audiofassung natürlich wesentlich erleichterte. Storytelling nennt man das, was die beiden Autoren hier vorführen. Und weil die Erzählungen auch bekannte, aber falsche Mythen behandeln, leisten die Autoren einen wichtigen Beitrag zum besseren Verständnis des Gehirns. Das eigene Kind schon pränatal mit Mozart zu berieseln, macht den Nachwuchs nicht klüger. Ein Gehirn à la Motivationstrainermär, das nur 10 Prozent seiner Leistung nutzt, gibt es nicht. Frauen und Männer sind zwar verschieden, aber längst nicht so stark, wie es populärwissenschaftliche Erfolgsautoren gerne hätten. Videospiele sind nicht einfach ein modernes Werkzeug des Teufels, falls man die passenden auswählt. Die meisten Ratgeber zum glücklicheren Leben übersehen die Mustervorlagen, an denen sich kaum herumbasteln lässt. Undsoweiterundsofort.

Geschnürt wurde dieses Informationspaket primär für ein Publikum, das sich noch wenig mit den Geheimnissen des Gehirns beschäftigte. Die Autoren beschränkten sich daher bei der Verwendung von Fachausdrücken auf das absolute Minimum. Man spürt ihr Anliegen, wissenschaftliche Erkenntnisse so zu veranschaulichen, dass auch Laien an ihnen teilhaben können. Daher gehen sie bei jedem Kapitel von Alltagssituationen aus, um dann auf spezifische Funktionen des Gehirns zu kommen.

Und der Sprecher? Oliver Rohrbeck löst die Aufgabe hervorragend, ein Stück Wissenschaft auf die Bühne zu bringen, das doch recht anspruchsvoll ist. Möglich dass ihm dabei zugute kam, schon viele Jugendbücher vorgelesen zu haben. Ohne in den Ton eines Märchenonkels zu verfallen, hält er mit seiner Stimme die Spannung aufrecht, setzt kluge Pausen und bringt die Story gekonnt voran.

Mein Fazit. Gute Einführungen in die Welt der modernen Neurowissenschaften sind ebenso wichtig wie selten. Die beiden Autoren verstehen die Materie, können sie in Sprachbildern veranschaulichen und elegant verdichten. Zudem haben sie ein gutes Gespür für die Auswahl von Geschichten, die komplizierte Vorgänge ziemlich einfach erscheinen lassen. Schön, dass in Oliver Rohrbeck ein Sprecher gefunden wurde, der spannende Inhalte auch spannend erzählen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen