Kundenrezensionen


347 Rezensionen
5 Sterne:
 (191)
4 Sterne:
 (57)
3 Sterne:
 (39)
2 Sterne:
 (32)
1 Sterne:
 (28)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weiter zu empfehlen
Wer herzlich lachen möchte, kann das bei Dr. Hirschhausen garantiert!
Sehr zu empfehlen ... kann man Stück für Stück lesen, da es in Kapitel unterteilt ist.
Veröffentlicht am 18. Oktober 2011 von Elke

versus
138 von 160 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Auf und Ab
Ich habe mir das Buch für meine Zugreise gekauft und hatte mich schon über medizinische Seitenhiebe auf den Gesundheitsaberglauben der Allgemeinheit, gemischt mit einer spöttischen Beobachtung des täglichen Daseins, gefreut und dann...
..naja enttäuscht wäre übertrieben, aber etwas mehr hatte ich schon erwartet, zumal man viele...
Veröffentlicht am 5. August 2008 von Hemmingways Leber


‹ Zurück | 1 235 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

138 von 160 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Auf und Ab, 5. August 2008
Ich habe mir das Buch für meine Zugreise gekauft und hatte mich schon über medizinische Seitenhiebe auf den Gesundheitsaberglauben der Allgemeinheit, gemischt mit einer spöttischen Beobachtung des täglichen Daseins, gefreut und dann...
..naja enttäuscht wäre übertrieben, aber etwas mehr hatte ich schon erwartet, zumal man viele Kapitel bereits aus seinen Kabarettauftritten kennt - bei diesen schafft er es allerdings auch die nicht ganz so guten Stücke durch seine Art halbwegs zu retten.
Im Buch ist das leider nicht so, stellenweise sind die Geschichten extrem banal, ganz entgegen der sonstigen Hirschhausen-Art monoton und vielerlei auch relativ niveaulos.

Im Großen und Ganzen ist das Buch schon lustig (ein Drittel der Kapitel sind extreme Schenkelklopfer, sowie gut beobachtet und/oder interessant) und als Urlaubslektüre bestimmt kein Fehler, aber es hat eben auch einiges an Leerlauf - deshalb für die guten, wirklich gelungenen Kapitel drei Sterne, für den Rest dann die zwei Sterne Abzug.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Wenn ich was Lustiges lesen will, kaufe ich mir was anderes, 16. November 2010
Zu meiner Entschuldigung: ich habe das Buch geschenkt bekommen. Ich liebe neue deutsche Comedy und finde insgesamt die Idee des Seminarkabaretts hervorragend.

Jedoch: Ich musste mich regelrecht durch dieses Buch hindurchquälen. Zum Glück habe ich es im Urlaub gelesen, in der Bahn und im Flugzeug ist das gerade gut genug, da durch ewige Störungen ich nicht bei dem Buch herausgekommen bin, sondern einfach etwas überspringen oder weiterlesen konnte, inhaltlich kam ich eh nicht weiter, ach was soll's, im Urlaub wird man eh dümmer, wie eindrucksvoll gute Studien zeigen, deshalb passts.

Meine Enttäuschung war jedoch deutlich: abgeleckt und weichgespülter Humor. Es ist die eine Sache vor Publikum zu unterhalten und eine gewisse humoristische "Spreche" zu haben, etwas anderes, dieses als "Schreibe" umzusetzen'geht leider total nach hinten los, wie leider leider auch Olaf Schubert kürzlich gezeigt hat und bei Dieter Nuhr es begann. Ein lustiger Text ist schlecht lustig vorzutragen und ein lustiger Vortrag ist nicht halb so lustig, steht er geschrieben!

V.H. macht hier Grundsätzliches falsch: zunächst protzt er damit, dass Harald Schmidt kein Vorwort schreiben wolle, wer könne es ihm verdenken. Dann versucht er zu allen erdenklichen unwichtigen Themen eine humoristische Zusammenfassung seiner Sicht zu geben, gut, wenn er wissenschaftlich und ernst versucht zu bleiben (dann sogar unterhaltsam) jedoch meistens (zu 80%) wirklich schlecht, wenn er lustig werden will: v. H: ist nicht lustig, wenn er das versucht! Da geht es ihm, wie vielen anderen untalentierten Schreibern. Echte Unterhaltung entsteht, wenn man es ernst meint. Teilweise sind die Gags so schlecht, dass das ganze Zugabteil mein Gestöhne miterleben musste, wenn v. H. mal wieder eine saftige wörtliche Kunstgereimtheit hinterließ, ich wäre auf meinem Schulhof dafür mit Aufmerksamkeitsentzug bestraft worden: es geht über Haare "Haare sind Glücksbringer. ... Juristisch eine Haarspalterei". Da brüllt der Mob, laufend solche semantischen Gleichnisse, ich hätte mich geschämt. Aber er ist ja bekennender ADSler, d.h. er darf sich so durch den Text assoziieren und dann auch noch das als kreativ betiteln.

Weiterhin schreibt er letztendlich alte Programm-Kamellen auf. Ich kannte die Hälfte und fand sie beim ersten Hören GRIFFIG und amüsant, beim Lesen nun aus der Luft GEGRIFFEN (Vorsicht, das war "ein Hirschhausen", sobald man das Buch gelesen hat, mutiert man selbst zum semantischen Reimer und verblödet, ich hoffe es hat keiner gelacht, sondern erahnt entsetzt, was ich meine).

Schlussendlich verfügt er immer noch über die einem Arzt eigene besserwisserische Haltung, die Wahrheit zu erzählen und das überspringende Gefühl ist "euch zeig ich's jetzt". Mit diesem Gefühl einem Schaffner oder sogar Mitmenschen (seht ihr, auch hier zeigt sich die unterschwellige Aggression, die gerade zu mir übergesprungen ist) zu begegnen macht keinen Spaß mehr. Außer ich schreibe dieses Missgefühl in eine Kritik und stelle sie da ab, wo sie hingehört...geschafft.

Wir wissen nun, dass v.H. in die Sauna geht, schlechten Sex hat, nicht vernünftig beim Bladen bremsen kann, Probleme mit Frauen zur Genüge kennt. 2 Sterne, weil es noch schlechtere Bücher gibt. Was wir aber nicht wissen: wie sieht ein amüsantes Buch oder dergleichen geschriebener Text aus? Mein Tipp: einfach mal Stefan Schwarz in die Suche eingeben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nett, nicht mehr...., 9. November 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Buch sollte man tatsächlich als Kabarettprogramm eines Arztes sehen, das sich manchmal auf neueste Forschungsergebnisse in der Medizin bezieht, hauptsächlich jedoch humoristisch über den menschlichen Alltag sinniert und lästert.

Der durchaus feinsinnige Humor von Hirschhausens, drängt medizinische Fakten sehr stark in den Hintergrund, welche wenn überhaupt stark simplifiziert widergegeben werden.

Ist das schlecht? Nein, nicht unbedingt, vor allem wenn man weiß, was einem in diesem Buch erwartet.
Wer also den Schwerpunkt auf populärwissenschaftliche Erkenntnisse aus der Medizin gewürzt mit Hirschausens Humor setzt, wird hier enttäuscht. Der geneigte Leser sollte dann eher auf Bücher wie "Quirkologie" oder "Welcome to your Brain" setzen.
Wer jedoch Hirschhausens feinsinnige Art von Kabarett schätzt, wo auch mal medizinische Elemente vorkommen, der wird hier sicher gut bedient.

Drei Sterne als Kompromiss zwischen meinen enttäuschten Erwartungen und meiner Anerkennung für Hirschhausens netten Humor. Das Buch hatte ich übrigens nach drei Stunden fertig gelesen - also leichteste Lektüre.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weiter zu empfehlen, 18. Oktober 2011
Wer herzlich lachen möchte, kann das bei Dr. Hirschhausen garantiert!
Sehr zu empfehlen ... kann man Stück für Stück lesen, da es in Kapitel unterteilt ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ängstliche, verstörte Routine, 29. November 2009
Von 
jury - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (HALL OF FAME REZENSENT)   
Wer den Autor in einem kurzen TV-Auftritt erlebt hat und hofft, Ähnliches in diesem Büchlein zuhauf zu finden, könnte möglicherweise ebenso wie ich enttäuscht werden. Seine Perlen reichen nicht für ein Collier, bestenfalls für ein Paar Ohranhänger.

Hirschhausen wirkt auch nicht witziger oder aufgeklärter als jeder 0/8/15-Arzt, mit dem man sich auf der letzten Party "angeregt" unterhalten durfte: "Wenn es auch zu Boden fiel, steril bleibt doch steril". Etwas vergleichbar Gutes wie den Titelspruch wird man im Innern des Büchleins wohl vergeblich suchen.

Strafverschärfend kommt dazu, dass EvH vornehm zurückhaltend rüber kommen möchte - leider gelingt ihm das keineswegs mit der bissigen Schärfe eines Nuhr. Wer aber deftigen F*kalwitz instrumentalisieren möchte, muss auch mal die braune Masse in den Mund nehmen können - respektive aus der Feder laufen lassen.

Die typisch ein bis wenige Seiten langen "Szenen" kommen schon ziemlich stereotyp rüber, man würde sich wünschen, EvH könnte sich gelegentlich bei dem ein- oder anderen Kollegen eine Zweit-Witztechnik abschauen.

Am ehesten kann der Komiker im Kittel noch als "Krawatten-Mann 2009" (doch, das ist wahr!) mit Clownsnase davon überzeugen, dass man eigentlich über ihn lachen müsste; aber glücklicherweise bin ich nicht krank und leider kein Kind mehr.

jury 3* A0022 29.11.2010eg
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


101 von 128 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Intelligentes, kurzweiliges Buch, 1. Juni 2008
Von 
Mata Hari (am schönsten Ort Deutschlands) - Alle meine Rezensionen ansehen
In kleinen, gut lesbaren Abschnitten bringt Eckart von Hirschhausen hier gute und intelligente Lektüre.

Die vom Autor beschriebenen Situationen sind alltagstauglich, will sagen, jeder kennt sie, jedem passiert es mal, jeder kann etwas damit anfangen - die Erklärungen kompetent und vor allem sehr, sehr witzig.

In meinen Augen ist das Buch zum Selberkaufen als leichte und doch hochwertige Sommerlektüre ebenso geeignet wie zum Verschenken - uneingeschränkt zu empfehlen.

Warum doch einen Stern Abzug?
Ja, ich gebe zu, es ist ein eher persönlicher Stern und es ist Geschmackssache, aber ich finde, Hirschhausen kommt live einfach noch besser Žrüber als auf dem Papier. Ohne die Spontatnität einer Livesendung/eines Auftritts geht ein wenig - nicht viel, aber ein wenig von dem Charme seiner Satiere verloren. Von daher hatte ich mir auf einigen Seiten doch noch mehr versprochen ... aber das ist, wie gesagt, mein eigener Geschmack. Der Kauf lohnt sich auf alle Fälle.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ich habe Tränen gelacht!, 13. Januar 2012
Ich hatte von dem Autor noch nie etwas gehört, ich war nur von dem Buchtitel recht angetan, darum habe ich dieses Buch spontan gekauft. Und ich habe Tränen gelacht! Ich gehöre auch definitiv zu den Leuten, die ganz laut lachen anfangen müssen, was immer recht peinlich war, wenn ich im Zug unterwegs war und nicht mehr aufhören konnte zu lachen. Der Wortwitz war genial und vor allem hat er auf mich sehr locker-flockig gewirkt und nicht erzwungen.
Einige Kapitel haben mir zwar weniger gefallen, die habe ich dann halt einfach ausgelassen oder einfach überflogen.
Warum ich das Buch trotzdem nur mit 4 Sternen bewerte, kann ich gar nicht richtig sagen. Auf meiner inneren Bewertskala hat es die fünf Sterne einfach nicht erreicht, irgendwas ist mir abgegangen.
Aber wer vergnügliche Stunden mit einem echt witzigen Buch verbringen möchte: Hier ist es! =)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


26 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Klare Kontraindikation, 19. August 2008
Von 
Lothar Müller-Güldemeister "Reißwolf" (Berlin Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Bei allem Respekt vor dem Arzt und Kabarettisten Hirschhausen: "Die Leber ..." erinnert mich unangenehm an Witzbücher. Spätestens nach dem dritten Witz vergeht mir das Lachen. Oder an eine nette Abendgesellschaft, in der es plötzlich los geht: Kennt ihr den? Ich hab da kürzlich auch noch einen gehört... Und schon ist das Niveau im Keller.

"Brüste sind wie Spielzeugeisenbahnen. Eigentlich sind sie für die Kleinen gedacht, aber die meiste Zeit spielen die Väter mit ihnen."

In homöopathischen Dosen vielleicht noch lustisch.

Aber als Rosskur kontraindiziert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


81 von 107 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial und kompetent - sehr kurzweilig, 29. Mai 2008
Von 
Peter Schneider (Region Stuttgart, Baden-Württemberg Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Eckart von Hirschhausen hat ein ganz tolles Buch vorgelegt. Das Buch besteht aus vielen einzelnen (in sich abgeschlossenen) Geschichten, die in sich auch nochmals thematisch geordnet sind. Die einzelnen Geschichten sind immer nur so ca. 2 bis 3 Seiten lang und sind jeweils sehr schnell gelesen. Zwischen die Geschichten sind kleine Cartoons eingestreut. Alles sehr kurzweilig.
Insgesamt dreht sich alles um die Gesundheit des Menschen. Es geht aber nicht nur um die körperliche Gesundheit. Es geht in dem Buch nicht darum, einen Ratgeber zu haben, was man denn nun genau bei diesem Zwicken oder jenem Zwacken tun könnte.
Hirschhausen breitet seine Medizinthemen auf seine sehr eigene und sehr treffende, humorvolle und manches mal auch sarkastische Art und Weise auf. Wenn man die Hirschhausenakademie (bei Schmidt und Pocher z.B.) nicht mag, dann sollte man das Buch auch nicht kaufen. Wer die Kolumnen von Dr. Hirschhausen in der Zeitschrift "emotions" kennt, der hat eine Vorstellung davon, wie die einzelnen Kapitel / Geschichten aussehen.
Was an dem Buch auch sehr wichtig ist, ist die Tatsache, dass Hirschhausen kein Quaksalber und Scharlatan ist, sondern Arzt (Dr. med.). ich habe vor ein paar Tagen mit einem Chefarzt (innere Abteilung einer deutschen Klinik) über das Buch gesprochen, auch der hat diesen Aspekt (die Kompetenz Hirschhausens) deutlich herausgestellt.
Das Buch fängt mit keinem Vorwort von Harald Schmidt schon sehr lustig an (Hinweis an Herrn H.Schmidt: Ich hätte Ihr Vorwort natürlich gelesen). Das Ende stellt ein Zitat von Frau Schöneberger auf dem hinteren Einband dar. Dieses Zitat hätte man sich auch sparen können (aber das ist so meine Privatmeinung, da mir Frau Schöneberger "nicht gefällt").
Das Buch ist von der technischen Machart her, ein etwas besseres Taschenbuch. Die einzelnen Seiten sind ein wenig glatt. Das kann manchen stören.
Das Buch ist auch ein typisches Verlegenheitsgeschenk. Der Preis ist günstig. Also steht dem Weg zum Bestseller (ist es das schon?) nichts im Wege.
5 Sterne - ganz klar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Herr Doktor, Herr Doktor, 17. August 2009
Von 
Schwalbenkönig - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eine ausgesprochen lustige CD, bei der die Komik nicht ins Gesicht schlägt, sondern sich mit Intelligenz durch die Hintertür anschleicht. Das Wechselspiel aus dem Vorlesen seines Bestsellers und den "diskreten" Bemerkungen dazu, fand ich schlichtweg göttlich. Zusammen mit Dieter Nuhr ist Hr. (Dr.!) Hirschhausen für mich das Beste, was Deutschland an Comedy zu bieten hat. Ach ja, bei einer Spielzeit von über 70 Minuten kann man sich auch nicht beschweren. Da gab es schon kürzere Auftritte anderer Grössen. Anhören und ablachen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 235 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen