Kundenrezensionen


57 Rezensionen
5 Sterne:
 (19)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (10)
1 Sterne:
 (15)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hochspannung - klasse Umsetzung!
Web London – Mitglied einer Elitetruppe des FBI - muss in einem Hinterhalt während einer Drogenrazzia mit ansehen, wie alle seine Team-Kollegen im Kugelhagel sterben. Durch einen „merkwürdigen“ Zufall überlebt Web das Massaker, was ihm heftiges Misstrauens entgegenbringt – von einigen wird er gar als Verräter bezeichnet. Web...
Veröffentlicht am 11. Juli 2003 von Sommerfan

versus
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Sehr mau
"Der Abgrund" hat ein großes Problem: Es besitzt keinen Spannungsbogen!
So richtig packend ist es zu keiner Zeit. Dies und einige andere Punkte geben dem Buch den Todesstoß.
-Da ist ein unglaublich merkwürdiger Handlungsverlauf (Bruder oder doch Vater??, Verwechslung der Kinder, Hypnose, etc.).
-Dann überhäuft er den Leser mit...
Veröffentlicht am 2. April 2009 von Stephan Schmitz


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hochspannung - klasse Umsetzung!, 11. Juli 2003
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Abgrund, 6 Audio-CDs (Audio CD)
Web London – Mitglied einer Elitetruppe des FBI - muss in einem Hinterhalt während einer Drogenrazzia mit ansehen, wie alle seine Team-Kollegen im Kugelhagel sterben. Durch einen „merkwürdigen“ Zufall überlebt Web das Massaker, was ihm heftiges Misstrauens entgegenbringt – von einigen wird er gar als Verräter bezeichnet. Web versucht sein Leben wieder in den Griff zu bekommen und beginnt nach den Gründen des gescheiterten Einsatzes zu suchen. Einziger Anhaltspunkt ist ein zehnjähriger Junge, der ebenfalls an dem Tatort war und seitdem spurlos verschwunden ist.
Der Abgrund ist ein spannendes Hörbuch, das durch die Stimme von Ulrich Pleitgen bestens umgesetzt wurde – zusammen mit der dezenten Musikuntermahlung zu Beginn und am Ende einer jeden CD wirklich spitze. Der Roman ist bis zur letzten Sekunde spannend und zieht den Hörer recht schnell in seinen Bann. Mir hat das Hörbuch ausgesprochen gut gefallen und ich kann es nur jedem Hörbuch und Krimi Fan empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Sehr mau, 2. April 2009
"Der Abgrund" hat ein großes Problem: Es besitzt keinen Spannungsbogen!
So richtig packend ist es zu keiner Zeit. Dies und einige andere Punkte geben dem Buch den Todesstoß.
-Da ist ein unglaublich merkwürdiger Handlungsverlauf (Bruder oder doch Vater??, Verwechslung der Kinder, Hypnose, etc.).
-Dann überhäuft er den Leser mit Klischees(knallharter Cop, schöne Therapeutin, blöder Vorgesetzter, big bad black man, etc.)
- Auch die gewöhnungsbedürftigen Handlungen der Personen stören arg (Therapeuten, Motiv ganz schwach, 10 jähriger aus dem Ghetto benimmt sich so??? etc.)
Die Logiklöcher muss man noch nicht mal erwähnen, es ist alles dabei, was man nicht dabei haben will.
Es ist echt unfassbar, dass das alles in einem Buch ist.
Ich bin nicht wirklich anspruchsvoll und schaue auf jede Kleinigkeit, aber hier ist das so gebündelt und derart ärgerlich platziert, das man letztendlich zu dem Schluß kommt ein richtig schlechtes Buch gehört zu haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schwacher Baldacci...gut gelesen, 22. August 2008
Von 
Dieter Berthold Kottnik (Dortmund, NW Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Habe einiges von Baldacci gehört und gelesen, aber dieses Hörbuch ist wirklich schwach. Die Story ist langatmig und wie schon in anderen Rezensionen bemerkt ist die Klischee- und Gossensprache dem Niveau sehr abträglich. Kann man getrost ignorieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Baddaccis amerikanische Geheimagenten-Version, 30. Juli 2008
Die Grundstory, dass gerade ein Top Agent wie Web London mitansehen muss, wenn alle seine Kameraden sterben und er nichts tun kann, birgt Spannung in sich. Die Aufarbeitung, warum dies so kommen musste, von Verschwörungstheorien, über zwei kleine Jungen, bis hin zum FBI, wird von Pleitgen kompakt und fesselnd erzählt. Es gibt aber mitten im Buch auch Leerlauf, der mich aber nicht weiter störte. Auch empfand ich die amerikanischen Kraftausdrücke akzeptabel zum Bild eines amerikanischen Geheimagenten.

+ Anfang und Ende sind spannend erzählt worden
+ Thriller und Verschwörung im Doppelpack
- Wenig spannung im Mittelteil des Hörbuchs
- Gegenüber Buch stören einige Kürzungen

Fazit: Wenig Intelligente Geschichte, durchaus spannend inszeniert
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht packend, 2. September 2004
Rezension bezieht sich auf: Der Abgrund, 6 Audio-CDs (Audio CD)
Bei diesem Hörbuch habe ich mich zu etwas durchgerungen, was ich sonst bei Büchern nur ganz selten tue: Ich habe mittendrin aufgehört. Das Problem war, dass mich die Handlung einfach nicht gepackt hat. Im Verlauf viel es mir immer schwerer, mich darauf zu konzentrieren. Es plätscherte viel zu langatmig dahin, nach drei CDs war eigentlich noch kein wirklicher Fortschritt in der Handlung zu erkennen. Trotz dieser Langatmigkeit bleiben die Charaktere klischeehaft. Dazu kommt diese im negativen Sinne sehr amerikanische Schreibart, mit viel Kraftausdrücken und Gossensprache ("ich puste dir dein verdammtes Hirn weg"...).
Wer diese Art von Action mag, hat vielleicht Spaß daran. Deshalb und weil Ulrich Pleitgen ein wirklich angenehmer Leser ist, habe ich zwei Sterne statt nur einem verteilt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen die anderen waren besser, 15. November 2003
Rezension bezieht sich auf: Der Abgrund (Gebundene Ausgabe)
Nun habe ich die meisten Baldacci-Bücher gelesen und muss sagen, daß dieses hier mit Abstand das schlechteste von allen war. Es gibt einfach zu viele Supermänner in dem Buch. Crove und Big F können sich fast unsichtbar machen obwohl sie riesengroß sind. London und sein Kumpel löschen mühelos eine Überzahl aus. Für 16-25 Jährige vielleicht cool, langweilt es doch sehr schnell. Insgesamt sind die Figuren maßlos überzeichnet und die Handlung ist teils sehr an den Haaren herbeigezogen. Ab und an flammt dann doch ein wenig Spannung auf...
Muß man nicht gelesen haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Original-Text genauso schlimm?, 8. Februar 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Der Abgrund: Roman (Taschenbuch)
Ich kenne von Herrn Baldacci fast alles, was er geschrieben hat. Teils ist es mir als Buch bekannt und teils als Hörbuch. Von daher weiss ich auch, dass die Übersetzunge unterschiedlich ausfallen können.
Aber sowas, wie in seinem Roman "Der Abgrund", hab ich noch nicht erlebt. Sätze über fast die halbe Seite und dann in einem Satz 4 oder gar 5 mal haben, hatte oder ähnliches. So etwas kann doch einfach nicht sein.
Dass er auf die Psychologie eingeht, ist von ihm ja bekannt. Und dies muss nicht unbedingt die schlechteste Variante sein. Wenn ich da nur an seinen Roman "Das Versprechen" denke.
Aber diesmal hat er sich und seiner Zunft (Autoren) keinen grossen Gefallen getan.
Vor dem Abschicken des Manuskriptes wäre sicherlich eine Überarbeitung besser gewesen. Dabei wären ihm auch solche Mißstände aufgefallen.
Wenn das weniger gute ausgeklammert wird, lässt sich diesem Roman doch etwas abgewinnen. Nur in diesem Fall dürfen auch nicht zu hohe Ansprüche gestellt werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein Buch über die echten Kerle, 11. August 2005
Rezension bezieht sich auf: Der Abgrund: Roman (Taschenbuch)
Also in dem Buch ist ein Mann noch ein Mann! Ein echter Held, ohne Furcht, vertraut mit allen Waffen, unbesiegbar, dem Tod immer ins Auge blickend, auch wenn von Kugeln durchsiebt - er überlebt. Und ohne seine Waffe ist so ein Mann gar nichts, davon hat er mehrere und er liebt sie, streichelt sie, gibt ihnen auch Namen.
Manchmal war es schon lustig, wie diese harten Kerle so beschrieben wurden. Aber davon abgesehen, hat das Buch eine intelligent aufgebaute Geschichte, mit einigen Längen zwar, aber nicht langweilig. Und auch nicht vorhersehbar. Insofern, von dem ganzen Machogehabe mal abgesehen, habe ich es gern gelesen und empfehle es als lesenswert weiter.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gigantisch, 7. März 2007
Rezension bezieht sich auf: Der Abgrund: Roman (Taschenbuch)
Wer die Romane von David Baldacci mag, kann mit diesem Buch nichts falsch machen. Der Spannungsbogen baut sich so schnell auf, dass man schon nach wenigen Seiten das Buch nicht mehr zur Seite legen kann.

Baldacci schildert, wie sich der Hauptprotagonist, Web London, aus den Fängen seiner Ängste und Probleme nach einem mißglückten Einsatz befreit. Die Geschichte entwickelt sich kontinuierlich zum Showdown hin fort und ist sehr flüssig zu lesen. Eine absolute Empfehlung!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannend und informativ, 28. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Der Abgrund: Roman (Taschenbuch)
Habe das Buch innerhalb von 2 Tagen durchgelesen.
Verstehe darum die z.T. sehr negativen Reaktionen leider nicht.
100 Seiten weniger ohne lange Dialoge hätten dem Buch gut getan.Darum auch keine 5 Sterne.
Ansonsten war alles drin, was in ein Buch hineingehört, Action-Spannung-Information und immer wieder überraschende Momente.
Ich kann es nur empfehlen.
Darum 4 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen