Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein Lieblingskinderbuch
Wenn ich es richtig gesehen habe, geht es hier nicht um das Hörbuch, sondern um das Buch. Das habe ich vor ca. 54 Jahren geschenkt bekommen und ich liebe es bis heute. Ich habe es meinen 4 Kindern vorgelesen und freue mich schon drauf, es meinen Enkelkindern vorzulesen. Das Buch enthält die üblichen Klischees, die auch in Kinderträumen vorkommen, aber...
Veröffentlicht am 9. Dezember 2009 von Wolf Bruns

versus
0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Früher ein Klassiker, heute nur bedingt
Auch für mich war dieses Buch in den 70er Jahren ein Kindheitsklassiker. Nun habe ich heute dieses Buch heutigen Kinder vorzulesen versucht, aber es bleibt ihnen zu fremd. Ein Klassiker, der aber leider die Zeiten nicht überdauert.
Veröffentlicht am 2. September 2010 von Andreas Engelke


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein Lieblingskinderbuch, 9. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Das Eselchen Grisella (Gebundene Ausgabe)
Wenn ich es richtig gesehen habe, geht es hier nicht um das Hörbuch, sondern um das Buch. Das habe ich vor ca. 54 Jahren geschenkt bekommen und ich liebe es bis heute. Ich habe es meinen 4 Kindern vorgelesen und freue mich schon drauf, es meinen Enkelkindern vorzulesen. Das Buch enthält die üblichen Klischees, die auch in Kinderträumen vorkommen, aber so schön erzählt, dass man den heißen Sand unter Tinos nackten Füßen mitspürt: Armer Junge hat großes Glück und erbt unerwartet einen Esel, der sprechen kann. Und dann beginnen die verschiedenen Abenteuer, die am Ende - welche Überraschung - gut ausgehen. Der Illustrator, Horst Lemke, einer der ganz großen seiner Zunft, hat mit seinen wunderbaren Zeichnungen die Geschichte so präzise getroffen, dass man meint, der Autor habe selber gezeichnet. Bei aller Subjektivität glaube ich nach vielen Vorlesebüchern behaupten zu können, dass dies hier eines der schönsten ist. Es bleibt zu hoffen, dass sich ein Verlag findet, der es wieder herausbringt, aber bitte mit den Originalzeichnungen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lang, aber sehr nett, 18. Januar 2007
Die CD ist mit 2 CDs recht lang. Aber sie ist nicht langweilig, weil der Esel und sein Besitzer praktisch in sich abgeschlossene Abenteuer erleben. Man kann also die STOP taste drücken, ohne dass es Geschrei gibt. Die Sprache ist einfach und deshalb für das ausgeschrieben Alter passend. Als Elba-Urlauber meine ich zu wissen, dass es sich bei dieser Geschichte um eine alte elbanische Geschichte handelt, zu vergleichen mit Rübezahl für das Riesengebirge.

Sehr liebevoll gemacht. Die weibliche Sprechstimme ist sehr angenehm. Es wird tatsächlich nur vorgelesen. Es gibt keine unterlegten Geräusche oder Musik. Da muss das Kind eben noch selbst Fantasie entwickeln.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine tiefsinnige Geschichte, 26. Juni 2013
Von 
Villette - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Das Eselchen Grisella (Taschenbuch)
Als die alte Patronella ihren Tod vor Augen sieht, ist es ihr ein Anliegen, ein gutes Zuhause für ihr Eselchen Grisella zu finden. Das ist aber selbst auf der Insel Elba gar nicht so leicht. Denn was wollen die Leute mit einem Esel? Erst im Straßenjungen Tino findet sie einen würdigen Besitzer und kann in Ruhe sterben. So entwickelt sich zwischen Tino und dem Eselchen auch schon bald eine tiefe Freundschaft. Tino ist schließlich sogar bereit, seine Heimat für Grisella zu verlassen. Doch dann kommt alles ganz anders, als erwartet...

"Das Eselchen Grisella" ist eine liebevolle Geschichte und ein wahrer Klassiker der Kinderliteratur. Für Kinder ab sechs Jahren ist das Buch genau das Richtige. Aufgelockert wird der Text durch eine große Anzahl an Illustrationen von Horst Lemke. Die Geschichte selbst ist teilweise recht lustig, im Grunde aber tiefsinnig. So wird Tinos tiefe Beziehung zu Grisella derjenigen eines Mädchens gegenübergestellt, für die der Esel nur eine momentane Begeisterung darstellt. Aber auch Tino hat keine ganz reine Weste, verkauft er Grisella doch für 1000 Dollar. So kann man eine ganze Menge von dieser Geschichte lernen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Früher ein Klassiker, heute nur bedingt, 2. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Das Eselchen Grisella (Taschenbuch)
Auch für mich war dieses Buch in den 70er Jahren ein Kindheitsklassiker. Nun habe ich heute dieses Buch heutigen Kinder vorzulesen versucht, aber es bleibt ihnen zu fremd. Ein Klassiker, der aber leider die Zeiten nicht überdauert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen