Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen2
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Hörbuch-Download|Ändern
Preis:6,47 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Juni 2006
Dieses Hörbuch handelt vom Uhrmachermeister Zacharius, der im mitterlalterlichen Genf weit und breit für die Konstruktion von genialen Uhren bekannt ist, doch sein Ruhm steigt ihm langsam zu Kopf.

Immer mehr entfernt er sich von seiner Realität, fängt an, seine Uhren als "lebende Geschöpfe" zu betrachten, die er -gottgleich-

erschaffen hat. Doch eines Tages hören unerklärlicher Weise alle von ihm gefertigten Uhren auf, zu schlagen. Der Meister ist entsetzt und bereit alles zu tun, um sie wieder zum Leben zu erwecken. Selbst vor einem Handel mit dem Antichristen schreckt er nicht zurück....

Was hier auf den ersten Blick symbolgeladen und antiquiert daherkommt, besitzt auch heute noch brennende Aktualität: wie weit darf ein Wissenschaftler bei seinem Tun gehen ? Ist die Wissenschaft für die Menschen da oder der Mensch für die Wissenschaft ? Kann sie vielleicht selbst zur Religion werden ?

Dieses Hörbuch ist vom Sprecher (Gerd Kilbinger) gut vorgetragen, auch über 70 Minuten kann er mit seiner Stimme die Spannung halten. Anders, als bei klassischen Lesungen wird die Sprache auch mit Musik und Geräuschen unterlegt, was aber nicht störend wirkt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Meister Zacharius, ein begnadeter Uhrenmacher, und nebenbei auch der erste seiner Zunft, lebt mit seiner Tochter Gérande, seiner Magd Scholastica und seinem Gehilfen Aubert am Genfer See. Eines Tages befällt den alten Uhrenmacher eine sonderbare Schwermut, denn alle Uhren, die er einst schuf, bleiben plötzlich stehen, obwohl er selbst keinerlei Schaden am Uhrwerk feststellen kann. Er selbst hält sich für unfehlbar und kann nicht glauben, dass seine gottgleichen Fähigkeiten, die Zeit zu messen, endlich sind. Eines Tages erscheint ein unheimlich anzusehender greiser Mann bei Zacharius und bietet ihm an, seine verloren gegangenen Fähigkeiten wiederzubeschaffen, wenn dieser ihm die Hand seiner Tochter gibt. Zacharius weigert sich, denn er hat Gérande bereits Aubert versprochen. Doch im Angesicht seines beginnenden Wahnsinns wird Zacharius schwankend'

Jules Verne ist fraglos einer der größten Schriftsteller und Visionäre seiner Zeit und seine Bücher offenbaren selbst heute noch eine unglaubliche Aktualität. Bekannt wurde er durch Werke wie 'In 80 Tagen um die Welt', '20 000 Meilen unter dem Meer' und 'Die Reise zum Mittelpunkt der Erde', die alle ein hohes Maß an wissenschaftlichen und abenteuerlichen Aspekten aufweisen. 'Meister Zacharius' hingegen gehört zu den kürzeren Erzählungen des Autors und verbindet die 'technischen Motive mit klassischen Sagenstoffen', wie es auf dem rückwärtigen Einleger zu lesen steht. Tatsächlich zeigt Verne, dass auch die Wissenschaft nicht das Maß aller Dinge ist, und man mit Rationalität nicht immer weiter kommt. Die Geschichte wird packend erzählt von Hand-Gerd Kilbinger, der den Charakteren sehr treffende, einzigartige Stimmlagen verleiht. Insbesondere beim Meister Zacharius und dem teuflischen Männchen zeigt Kilbinger eine unglaubliche Vielseitigkeit. Die Musik- und Geräuschkulisse von Peter Harrsch fügt sich sehr harmonisch in das Gesamtbild ein, und macht auch dieses Stimmbuch zu einer kleinen literarischen Perle. Ein Muss für alle Freunde der Texte von Jules Verne
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Gesponserte Links

  (Was ist das?)