Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Dezember 2009
Ich hatte das Glück im Sommer 2008 bei Quelle einen der letzten RV-NB10 für 187€ zu bekommen und bin mit diesem Gerät mehr als zufrieden. Benutzt wird er für In- und Outdoor-Partys.Netbook über Aux angeschlossen und ab geht die Party mit genialem Sound.

Für unsere Sportvereintanzgruppe wollte ich das gleiche Gerät kaufen, aber JVC hat sich ja entschlossen ( warum auch immer???)die Produktion einzustellen. Die Preisentwicklung für gebrauchte Geräte ging schnell bis zu 500€. Hier hätte jeder normale Marktforscher doch merken müssen, was für eine Lücke hier geblieben ist. Versuche von JVC mit dem RD-HA3B einen Nachfolger anzubieten scheiterten.

Anfang 2009 dann die freudige Nachricht, das JVC reagiert und sich auf das besinnt , was sie seit Jahren als einzigste am Markt am besten können,nämlich die Wiedergeburt der Boombox.Erste Fotos versprachen positives, optisch blieb man bei altbewährtem und verpasste dem Gerät anstatt dem Kasettendeck noch einen iPood - Anschluss.

Endlich war das Gerät lieferbar und ich bestellte sofort hier bei Amazon. Keine 24 Stunden später war das Teil da und schon beim Treppe hochtragen( 5 Etage ) merkte ich den Gewichtsunterschied zu meinem geliebten RV-NB10. Der Neue ist spürbar leichter und kleiner.

Rein optisch fielen sofort die fehlenden Super Woofer Bassrohre auf. Auch beim Trageriemen wurde gespart. Solide Metallstege und Karabiner wurden ausgetauscht gegen sehr billig und wenig zuverlässig wirkende Plasteösen.
Beim Netzkabel anstecken kam für mich der größte Schreck.

ES IST KEIN AUX IN UND MIKROFON/GUITAREINGANG MEHR VORHANDEN.

Ich habe nun beide Geräte neben mir stehen und habe den direkten Klangvergleich.Der Vorgänger hat bei jeder Bassstufe und Lautstärke immer einen kräftigen, satten, weichen aber druckvollen Klang.Beim RV-NB50 fehlt ab Lautstärke > 20 einfach der Druck. Fürs Zimmer ist es mehr als okay, aber für die Beschallung auf Partys, Messen oder Präsentationen kommt der Neue schnell an seine Grenzen. Das alles war mit dem Vorgänger problemlos möglich.

Fazit:

Vielleicht erwarte ich einfach zuviel oder feiere auf meinen Partys einfach mit zu lauter Musik.

Die neue JVC-Boomblaster Generation spielt einfach nicht mehr in der Liga der alten Geräte, ist aber im Vergleich zu anderen Herstellern immer noch 1.Wahl.
Wer die Vorgänger nicht kennt(aber auch nur der), wird begeistert sein von diesem Gerät, da es momentan nicht viel Vergleichbares gibt. Alle anderen, so wie ich, sind ein einfach entäuscht.

Übrigens sind die Preise für gebrauchte Altgeräte selbst nach Lieferbarkeit der neuen Geräte nicht viel runter gegangen.Das sagt wohl alles.
77 Kommentare|104 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2010
Hallo alle zusamm.

Habe mir den neuen Boomblaster JVC RV NB 52 Stereo Radio-Rekorder bestellt, da alle älteren Modelle vergriffen sind oder für wahnsinnige Preise angeboten werden. Anfangs hatte ich auch zweifel aufgrund der "negativen" Rezensionen die sich aber alle zerschlagen haben. Viele schreiben in ihren rezensionen das man den Bass bei höheren Lautstärken runterregeln muss. Das stimmt auch soweit allerdings steigt der vorhandene Bass auch proportional mit der Lautstärke an, sodass dieser Aspekt absolut relativ ist.

Man kann damit locker eine ganze Turnhalle beschallen gar kein Problem. Die Lautstärke ist für ein Gerät dieser Größe schon überdimensioniert. Mal ein Beispiel im Zimmer. Die Lautstärkeskala geht von 0-30, ab 15 bei guter Musikqualität wird es schwierig sich in dieses Raum zu unterhalten (brüllen ^^).

Die Batterielebensdauer ist sehr sehr lange, auch höheren Lautstärken halten die Batterien einiges aus (Lidl).

Der Bommblaster is sehr stabil gebaut und macht auch einiges vom aussehen her. Alle Funktionen also MP3, IPOD, Radio und USB funktionieren superschnell und zuverlässig.

Meiner Meinung nach sollte man sich, wenn man gerne Mobil, Laute Musik in sehr guter Qualitat hören will und dabei nicht unmengen an Geld ausgeben will den Boomblaster zulegen. Ein Absolutes muss für alle Beachparty-Fans usw. Vor allem weil ihm auch Sand, Feuchtigkeit und andere Wetterverhältnisse nichts ausmachen.

Der Tragegurt wie auch schon oft erwähnt wirkt etwas flötig, hält den Boomblaster aber trotzdem gut im Griff.

Welchen Nachteil ich allerdings unumstritten zugeben muss ist, das der Bommblaster mit knapp 10 Kilo (Mit Batterien), nicht der leichteste ist und bei weiteren Strecken schon ein wenig anstrengung anfällt. Aber das eine was man kann, dass andere was man will.

Insgesamt vom mir eigentlich 6 Sterne denn der Boomblaster ist immer ein Blickfang und funktioniert und funktioniert und funktioniert. Also Leute ran an den Speck und kaufen bevor JVC die Herstellung von diesem Modell auch einstellt. Ich hoffe ich konnte helfen.

Mfg Daniel Erichsen
1212 Kommentare|130 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2010
Ich habe das Gerät letzte Woche für unsere Schule bestellt. Ich wollte ein Gerät, das robust ist, um Transport zu vertragen und auch laut genug, um Sporthallen usw. zu beschallen. Das ist wenigstens auch der Fall!
Ich hatte mir auch einen neuen iPod Nano 5.Generation gekauft. Leider stand der wohl nicht auf der Kompatibilitätsliste des Geräts, was nicht deutlich aus der Beschreibung hervorging. Komischerweise habe ich zu Hause in meiner Küche ein viel älteres anderes Gerät mit iPod-Dock, das alles problemlos abspielt.
Ich finde es enttäuschend, dass JVC einen Boomblaster erstellt, der nicht kompatibel ist mit den gleichzeitig entstandenen iPods. Das ist einfach nur ein ganz großes Minus für dieses Gerät. Wer also einen neuen iPod hat,...

Hier die vollständige Kompatibilitätsliste, damit andere Kunden keine weiteren bösen Überraschungen erleben:
iPod nano
iPod nano 2.Generation
iPod nano 3.Generation
iPod nano 4.Generation

iPod mini
iPod mini 2.Generation
iPod 4.Generation
iPod classic
iPod photo 4.Generation
iPod video 5.Generation
iPod touch
iPod touch 2.Generation

Mehr leider nicht! Somit fallen der neue iPod touch 3.Generation und der iPod nano 5.Generation durch die Maschen!
Ich hoffe, dass ich mit dieser Rezension enttäuschte Kunden, wie ich einer war, vorwarnen kann!
33 Kommentare|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2009
Was hat sich JVC nur dabei gedacht???

Nach nunmehr über einem Jahr "Boomblaster-Abstinenz" und dem sehr erfolglosen RD-HA3, stellte JVC Mitte September endlich wieder einen "echten" (dachte ich zumindestens) Boomblaster mit voll integrierten IPod-Dock vor!! Das Design war ja sehr vielversprechend und erinnerte sehr an das "Original - RV-NB10", aber die technischen Daten (Größe, Gewicht, Watt-Leistung) erinnerte leider viel mehr an den RD-HA3, als an den Klassiker RV-NB10, der wesentlich schwerer, größer und auch leistungsstärker war, als der Neue...

Ich ließ mich jedoch vorerst nicht beirren, Papier ist ja bekanntlich geduldig.
Als ich dann das Gerät zum ersten Mal im Laden sah, wurden meine schlimmsten Befürchtungen bestätigt - das Gerät, das sich irrtümlicherweise "Boomblaster" nennt, ist superschlecht verarbeitet!!! Die CD- & IPod-Klappe sowie das gesamte Gehäuse extrem labbrig und wirkt eher wie eine billige Kopie des Originals!!

Zu der Soundqualität brauche ich -angesichts der Verarbeitung- wohl nicht viel sagen: es klingt genau so, wie es aussieht - bescheiden!!!! Wenn man die Lautstärke auf ca. Stufe 17 dreht und den Bass auf ca. 2/3 der Maximalleistung stellt, fängt alles zu klappern und scheppern an.

Sorry, JVC aber das war wohl nichts!! Bitte baut doch endlich wieder einen "echten" Boomblaster und nicht so einen billigen Abklatsch!!!
22 Kommentare|33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2009
Ich hatte gestern die Möglichkeit, das Gerät bei Pro - Markt zu testen und muss sagen, meine anfängliche Skepsis
bestätigte sich leider.

Das Gerät ist insgesamt deutlich leichter und kleiner, was für den portablen Gebrauch sicher angenehm ist. Der Sound bleibt dabei jedoch deutlich auf der Strecke !! Auf der Rückseite befinden sich auch keine Bassreflex Rohre mehr ! Auch bei diesem Gerät lässt sich der Bass von 1 - 6 regeln. Bei Stufe 6 fängt der Bass bereits bei Lautstärke 18 an zu kippen und zu scheppern; hier muss nachgeregelt werden. Beim RV NB 10 / 20 war selbst bei voller Lautstärke noch super Bass ohne verzerren vorhanden ! Um andere portable Geräte in die Tasche zu stecken reicht es aber noch so gerade.

Die Verarbeitung wirkt insgesamt etwas billig; die Drehknöpfe zum regeln der Lautstärke und des Basses sind aus dünnstem Plastik gefertigt; der Rest des Gehäuse macht ebenfalls einen empfindlichen Eindruck. Für 278,- € hatte ich etwas mehr Qualität erwartet.

Das einzig Positive ist das iPod Dock, welches sich hinter einer Klappe befindet und somit den iPod gut schützt. Selbst mein iPhone mit angelegtem Silicon Sleeve wurde erkannt und funzte tadellos. Des Weiteren gibt es einen USB Anschluss; diesen habe ich jedoch nicht getestet.

Fazit:

Nach dem untauglich Versuch von JVC, sich mit dem RD HA 3 vom Ghettoblaster - Image zu lösen und einen neuen Käuferkreis zu erschließen, endlich mal wieder ein Gerät für den mobilen Einsatz.

Wer ein Gerät mit sämtlichen Schnittstellen für unterwegs mit guten Sound sucht, ohne sich die Bandscheiben zu ruinieren, sollte hier ruhig zugreifen. Alle anderen, die die Umgebung nach alter Blastermanie mit ordentlich Bass beschallen wollen, sollten lieber einen gebrauchten alter Art kaufen.

Ich für meinen Teil verkneife mir das Update und bleibe bei meinem geliebten RV NB 20.
11 Kommentar|26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2010
Was soll ich schreiben außer das ich das Teil richtig klasse finde.

Es macht ordentlich Rumms und meine Eltern nervt es auch genug.

Daher schon alleine die volle Punktzahl.

Die Verarbeitung ist o.k. , ich habe da ganz andere Teile gesehen die dem Gerät einfach nicht das Wasser reichen können.

Da gibt es Kopien, da sehe ich definitiv das es auch eine ist, ebenso fühlt es sich auch so an.

Hier ist es jedoch ein Original JVC Gerät, welches meine Ansprüche vollstens erfüllt.

Daher ebenso volle Punktzahl.

Das Gerät überzeugt mich einfach!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2012
Als erstes mal gehe ich auf das Design ein, was extrem effizient ist, schon die Tragegriffe jeweils an den Enden finde ich extrem praktisch, auch die Tatsache,
dass man das Teil auch senkrecht hinstellen kann ohne sich beim nächsten anheben wieder bücken zu müssen finde ich extrem gelungen'
aber das war nicht der Hauptgrund, warum ich mir das Teil zugelegt habe.

Zugelegt habe ich mir das Teil, weil ich maximale Leistung und Qualität wollte und da man das Heute nur noch schwer bekommt habe ich mir einfach mal das
alt bewährte Teil von JVC angeschaft. Fast hätte ich mir ein Gebrauchtes Teil der älteren Generation gekauft, weil ich schon so viel von der schlechter gewordenen
Qualität gehört hatte, was ich allerdings nicht bestätigen kann, aber mehr auch noch dazu in meiner späteren Rezension.

Ich habe das Ding ja schon vor dem Kauf mehrmals im Elektronikfachmarkt gesehen, mir aber nie weiter angeschaut, weil ich nie so wirklich den bedarf nach
einem mobilen Teil hatte, was zudem auch vom Preis ziemlich hoch angesetzt ist. Nun wollte ich aber mal was für unterwegs ohne jegliche Kompromisse.
Also kurzerhand einfach bestellt und ein paar Tage ein riesiges schweres Paket bekommen.
Als ich es dann ausgepackt hatte kam mir schon so ein verdächtiges Leuchten in die Augen, da nicht der Karton so schwer war, sondern wirklich das Teil von JVC.
Man muss dazu sagen, dass ich bei Verstärkern und Stereoanlagen immer auf ein hohes Gewicht achte, da unter 6Kilo eigentlich nichts an Leistung zu erwarten ist,
da wichtige Spulen und Kondensatoren einfach ihr Gewicht haben müssen, um Qualität bringen zu können.
Natürlich gehe ich davon aus, dass ein großer Teil des Gewichts auf das Gehäuse entfällt und somit ein Dröhnen aufgrund des geringen Resonanzraums verhindert.

Mein erster Test von dem Teil erfolgte über den Radioteil, von dem ich mir eh nicht viel erwartet habe, da ich ihn eh nicht nutzen werde' ich denke so viel wie
ich erwartet habe kann ich jetzt auf jeden fall mein eigen nennen. Von der Antenne und dem Finden der Sender sehr solide, wobei man mit vielen Sendern niemals
das volle Potential des Teils ausnutzen kann, was Lautstärke und Soundqualität angeht.

Als nächstes hab ich mir einen USB Stick gegriffen und erst einmal einen Haufen an MP3s draufgezogen, bei denen kein Track kleiner als 20Mb groß ist, da ich ein Fan
von Lossless Quality bin, eigentlich hatte ich nach einstecken des Sticks in das JVC Teil eine lange Wartezeit erwartet und ein zögern durch die riesigen Tracks, aber
keine 3Sekunden später war der Stick startklar und der erste Track war am spielen, was mich dann erwartet hat waren erst einmal satte Bässe und ein vernünftiges
Hoch- und Mitteltonfeld auf das ich nichts kommen lasse.
Ich habe keine Möglichkeit das Teil jetzt mit einem Gerät der älteren Generation zu vergleichen, aber dafür eine kräftige Anlage von Onkyo mit 4 großen Standboxen zu
doppelstereo geschaltet' zwar eine schwere Referenz für ein Ghettoblaster, aber ich denke doch interessant, allein schon Aufgrund der Größendifferenzen, da allein
eine Standbox die Ausmaße des Umkartons der JVC Teils haben.

Jetzt der direkte Vergleich von fester viel leistungsstärkeren Anlage zum JVC Teil'

- Lautstärke
Also man wird es selbst in einem geschlossenen Raum nicht schaffen mit dem Teil von JVC Discolautstärke zu erreichen, aber allemal, um laut und qualitativ gut
Musik zu hören, nicht zu vergessen den Bass und das sage ich, obwohl ich das eigentlich gewohnt bin von der festen Anlage und mir schnell auffällt, wenn was
fehlt.

- Qualität
Der Sound hat in dem JVC Teil nicht genug Raum, um sich zu entwickeln, also tut er das erst in dem Raum der ihm zur Verfügung gestellt wird, was sich dadurch bemerkbar macht,
dass der Bass auch noch im Rest des Hauses zu hören ist. Dieser ist allerdings sehr satt und gut klingend, wenn man bedenkt, dass der eigentlich aus einem winzigen Gerät
kommt.
Das einzige, was etwas zu kurz kommt ist der hohe Bereich des Hochtons, was einem aber nicht weiter auffällt, wenn man nicht weiter drauf achtet und nur wenig
Sinfonien oder sowas hört.

Das einzige, was ich wirklich bemängeln würde ist der Tragegurt, dieser macht im Gegensatz zum restlichen Gerät einen eher schlechten Eindruck und ich werde zumindest
die Plastikteile gegen Metall austauschen.

Soo viel mehr will ich garnicht mehr bewerten, da dieses Gerät eh keinen Rivalen hat mit dem es sich messen müsste' ES GIBT EINFACH KEIN ANDERES.

Ich freue mich jetzt einfach auf den Sommer und auf viele Gelegenheiten damit im Freien Musik zu Spielen und einfach damit spaß zu haben, vielleicht mich nebenbei
nich mit ein paar Gebrauchsspuren verewige' und so solite, wie das Ding ist könnten sogar irgendwann meine Kinder die ich noch garnicht habe damit ihren Spaß haben :)
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juni 2010
Ich wollte einfach nur einen neuen Blaster weil mein alter RV-B 55 mittlerweile auch in die Tage gekommen ist (aber immer noch tadellos funtzt was für Qualität von JVC spricht)
Ein paar Punkte die mich zu den fünf Sternen kommen lassen:
- Hammer Sound, ob CD, iPod oder Radio (der Bassregler ist ja zum runteregeln gedacht... ;o)
- Aufwändige Verarbeitung, z.B. eloxierte Imbusschrauben an den Sub - Abdeckungen
- mein oller iPod wurde sofort erkannt
- dezent in schwarz gehaltenes Outfit, schön unauffällig wie ich es mag, im dunkeln suchen immer alle Partygeier wo der affengeile Sound herkommt...;o)
- Aufziehen des Levels bis zum bitteren Ende ohne Verzerrungen mit glasklarem Klang (jut den Bass - Regler sollte man im Gegenzuge etwas runternehmen, dafür isser ja da), im Mittel kommt der
Sound mit vollem Bass sauber rüber

Mäkelpunkte die mich aber nicht von meinen fünf Sternen abbringen:
- wie schon öfter in den Rezensionen erwähnt: Wie konntet Ihr nur die AUX Klinke weglassen??? Die vermissen Eure Stammkunden schmerzlich!!!
- kein Täschchen mehr am Gurt für die Fernbedienung
- der Gurt am z.B. RV-B 55 mit seinen brachialen Karabinern war einfach besser, klick eingehängt fertig, der Gurt am RV NB 52 muss erst mühseelig eingeschlauft werden, ist aber nebulös

Fazit: JVC hat da einen kleinen schwarzen Musik - Teufel auf den Markt geworfen der seines gleichen sucht!!! Einfach nur Ober - Affen - Geil !!! Vielen Dank dafür an JVC!!!

Nachtrag vom 28.10.2010: Selbst mein iPhone 3G wurde im Schacht problemlos erkannt, Feuer frei für die nächste Party...;o)

Nachtrag vom 08.04.2013: Und das Teil rockt immer noch jede kleinere Party (Partykeller, Zeltplatz usw.) ohne Qualitätsverlust...;o)

DJ Robby
11 Kommentar|37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2012
Zum Vergleich hatte ich das "JVC RV-NB10B Ghettoblaster" von meinem Bruder direkt neben dran stehen, exakt zwei mal die selben cd`s (audiospur) gebrannt zum Vergleich.

Der "NB 51" wird leider nie an die Leistung des "NB10" rankommen, der "NB10" Bass ist satter, ton ist selbst bei sehr hohen Lautstärke besser und verzehrt nicht so schnell.
Immernoch bleibt das "NB10" als Top Favorit der Ghettoblaster Serie, unerreicht ...

... jedoch ist das "NB51" für diesen Preis sehr gut (Preis/ Leistung stimmt), Ton und Bass trotz allem satt genug (kommt drauf an wie groß das Zimmer ist, schallverteilung)
... Deutlich mehr anschluss möglichkeiten, beim "NB10" nur mit CD möglich Musik wiederzugeben da das "NB51" mit USB anschluss (praktischte möglichkeit), zusätzlich ein Apple anschluss für iPhones und iPods bietet.
... gute verarbeitung, wie sich manche über die verarbeitung beschweren kann ich nicht verstehen, gewohnte Qualität wie immer.

+++ Im großen und ganzen lohnt es sich auf jeden Fall, ich persönlich hab eine Woche später gleich einen zweiten gekauft um mit freunden beim feiern gute Musik zu haben +++
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2010
Wenn man sich die bisherigen Rezensionen durchgelesen hat, dann erwarten einen keine Überraschungen mehr.
Sound ist top, Beschallung einer riesigen Turnhalle kein Problem.
Schade ist, daß die Befestigung des Trageriemens nicht besonders innovativ ausgeführt ist. Hier wäre ein Schnellverschluß, z.B. ein Karabiner effizienter gewesen.
AUX in fehlt, wird für unsere Verwendung allerdings auch nicht benötigt.
Alles in allem, Danke für die bisherigen Bewertungen. Das hat uns bei der Kaufentscheidung letztendlich wesentlich beeinflusst.
Lieferung und Service in Top Qualität - hätten uns da aber auch nichts anderes erwartet. Amazon halt.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 27 beantworteten Fragen anzeigen