Kundenrezensionen


187 Rezensionen
5 Sterne:
 (86)
4 Sterne:
 (47)
3 Sterne:
 (21)
2 Sterne:
 (22)
1 Sterne:
 (11)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


40 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rundum gelungener Sci-Fi-Horror
Obwohl mir die Trailer von Anfang an sehr gut gefallen haben, habe ich mich, wegen der durchschnittlichen Kritiken, auf einen eher mittelmäßigen Film eingestellt. Was ich bekommen habe war jedoch ein wunderbar düsterer Sci-Fi-Horror, mit einer stimmigen Atmosphäre, guten Darstellern, frischen Ideen und einer überdurchschnittlich guten...
Veröffentlicht am 14. April 2010 von MiXeR

versus
18 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wenig originell, aber meist spannend
Im Jahr 2173 sind die Ressourcen der Erde dahin, also macht man sich mit dem Raumschiff auf Weg nach Talis, einem Planeten, der erdähnliche Zustände aufweist. Auf dem Weg dorthin wachen die Astronauten Payton (Dennis Quaid) und Bower (Ben Foster) aus einem langen Kälteschlaf auf. Sie stellen fest, dass der Reaktor des Schiffes resettet werden muss, um die...
Veröffentlicht am 18. April 2010 von Pete Thrope


‹ Zurück | 1 219 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

40 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rundum gelungener Sci-Fi-Horror, 14. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Pandorum [Blu-ray] (Blu-ray)
Obwohl mir die Trailer von Anfang an sehr gut gefallen haben, habe ich mich, wegen der durchschnittlichen Kritiken, auf einen eher mittelmäßigen Film eingestellt. Was ich bekommen habe war jedoch ein wunderbar düsterer Sci-Fi-Horror, mit einer stimmigen Atmosphäre, guten Darstellern, frischen Ideen und einer überdurchschnittlich guten Handlung.

Gerade die Story fand ich wirklich überzeugend. Zu Beginn weiß man noch genau so viel, wie die Charaktere: nämlich nichts. Erst mit und mit wird die durchaus packende Geschichte aufgeklärt und kann am Ende sogar mit überraschenden (einige sind wirklich überraschend!) Wendungen punkten.
Leider wird nicht zu jeder Frage eine Antwort gegeben, was wohl daran liegt, dass "Pandorum" eigentlich eine Trilogie werden soll. Ob wir jedoch jemals einen weiteren Teil sehen werden, bleibt, nach dem verhältnismäßig schlechten Box Office, fraglich.
Ich würde mich über eine Fortsetzung sehr freuen, denn die Story hat noch viel Potential, das im Film nicht vollständig genutzt wurde. Zwischenzeitlich hatte ich das Gefühl, dass die interessante Handlung durch simple Schockmomente und Action ersetzt wurde. Liegt wohl daran, dass Travis Milloy Christian Alvarts Drehbuch komplett überarbeitet hat, damit Hollywood mitspielt. Hier wurde sicherlich das ein oder andere verschlimmbessert.

Dies ändert aber nichts an der Tatsache, dass "Pandorum" ansonsten rundum gelungen ist. Vor allem die erste halbe Stunde, wenn Bower (Ben Foster) allein durch dunkle Gänge schleicht, bietet eine überaus dichte Atmosphäre. Später werden die Horrorelemente dann immer mehr von Monster-Action abgelöst, bis der Film in den letzten 15 Minuten, wie oben schon erwähnt, nochmal ordentlich an der Storyschraube dreht und überraschen kann.

Man erkennt übrigens deutlich die Handschrift von Produzent Paul W.S. Anderson. Die Action ist so schnell (fast schon zu schnell) wie in "Resident Evil" und nicht selten fühlt man sich an "Event Horizon" erinnert. Die Effekte sind, wie ansonsten auch in seinen Produktionen, alle handgemacht, was, zusammen mit dem wunderbar durchdesignten Raumschiff, für eine überzeugende Optik sorgt.

Positiv fand ich noch, dass es so gut wie keine Logiklöcher gibt. Natürlich sollte man in solch einem Film nicht jede Kleinigkeit hinterfragen, das Meiste wurde aber überraschend plausibel und glaubwürdig erklärt und rübergebracht. Da gibt es weitaus unrealistischere Genrevertreter.

Wenn ich überhaupt etwas zu kritisieren habe, dann ist es der actionlastige und dadurch nicht wirklich packende Mittelteil. Langeweile kommt zwar nicht auf, aber dafür Routine. Die Kampfszenen, die "Monster", sowas hat man schon häufiger gesehen. Der stimmungsvolle Anfang und die Wendungen am Ende lassen über diesen Kritikpunkt aber durchaus hinwegsehen.

"Pandorum" wird vielleicht kein Sci-Fi-Klassiker, ein sehr guter Genrevertreter ist er aber trotzdem. Aus der Story hätte man noch mehr rausholen können und die Charaktere bleiben leider etwas blass. Ansonsten habe ich aber tatsächlich kaum etwas zu meckern. Ich wünsche mir sehr, dass die geplante Trilogie auch umgesetzt werden kann. Genügend "Stoff" ist jedenfalls vorhanden und Christian Alvart zeigt, dass er ein begabter Regisseur und Autor ist, von dem wir in Zukunft hoffentlich noch einiges sehen werden. Seinen "Captain Future" Realfilm kann ich schon jetzt kaum erwarten.

8/10 Punkte
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


134 von 156 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hat das Zeug zum Kult, 11. April 2010
Von 
Dude - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Pandorum (DVD)
Auch ich habe mich damals durch schlechte Kritiken vom Kinobesuch abhalten lassen - das war ein Fehler!

Zwar bietet der Film nichts wirklich Neues und stellt eine Melange aus The Descent, Alien und Event Horizon dar, das Ganze ist aber optisch brilliant und sehr spannend in Szene gesetzt.
Im Übrigen hat Paul W. S. Anderson, der Regisseur von Event Horizon, einem meiner Lieblingsfilme, hier mitproduziert.
Dies erkennt man auch im düsteren Setting.

Zur Handlung kann man oben alles nachlesen, sollte man aber nicht tun, denn der Film kommt am besten, wenn man darüber nicht allzu viel weiß.

Die schauspielerischen Leistungen von Dennis Quaid und Co. sind gut, die Story ebenso.
Vielleicht hätte der Film sogar noch besser gewirkt, wenn einiges mehr im Dunkeln geblieben wäre, aber das ist Kritik auf hohem Niveau.

Ich als überzeugter Science-Fiction-Fan bin jedenfalls sehr angetan und kann auch nur vermuten, dass der Film bei besserem Marketing ganz groß hätte rauskommen können.
Dass dem nicht so ist, ist schade, da ja der Regisseur Christian Alvart Deutscher und offensichtlich begabt ist, was sich schon bei Antikörper andeutete, und der Film in Babelsberg entstanden ist.

Daher sollte man nun wenigstens auf dem DVD- und Blu-Ray-Sektor seine Unterstützung für diesen Film leisten, zumal auch die Bild- und Tonqualität prima ist.

KAUFEN!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was für ein Glück..., 28. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pandorum (DVD)
... dass ich zufälligerweise diesen Film erstanden habe! Ich habe weder einen Trailer gesehen noch andere Infos über den Film gehabt sondern einfach mal gekauft. Dementsprechend gering waren meine Erwartungen, da ich mir keine allzu großen Hoffnungen machte.
Der Film aber entpuppte sich als echter Glücksgriff: Spannend, mit einer mehr als ansprechenden Story und starken Schauspielerleistungen. Besonders angetan war ich davon, das man quasi in die Handlung hineingeworfen wird, ohne eine Ahnung von den Geschehnissen an Bord des Raumschiffs zu haben (was im Übrigen auch die Hauptfiguren nicht haben).
Da stört es auch nicht weiter, das scheinbar ein paar Elemente aus anderen Filmen abgeschaut wurden, zB The Descent. Dennoch handelt es sich um einen eigenständigen Film, der allen Respekt verdient.
Fazit: Sehr empfehlenswert, auch für Leute wie mich welche nicht allzu häufig ScienceFiction-Filme schauen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ist allemal einen Blick wert, 7. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pandorum [Blu-ray] (Blu-ray)
Da der Film mehr oder weniger im Kino floppte, war ich zunächst zurückhaltend, habe mich aber nun für die Blue-Ray entschieden und es nicht bereut.

Pandorum ist ein düsterer Science-Fiction Thriller im Stil von Aliens und Event Horizon. Ein riesengroßes Schiff - ein unheimlicher Gegner und ein wunderbar atmosphärisch aufgeladenes Setting.

Besonders der Anfang von Pandorum ist unglaublich spannend. Ein Mann wacht total desorientiert aus dem Hyperraumschlaf an Bord eines riesengroßen Raumschiffes auf. Schnell stellt sich heraus: irgendwas stimmt hier nicht. Die Ablösemannschaft ist nicht da, alles ist dunkel und das Schiff erzittert. Kurzerhand erweckt er seinen Vorgesetzten Payton aus dem Schlaf und macht sich über Funkverbindung auf, die Ursachen herauszufinden.
Schnell wird klar: der Reaktor muss neu gestartet werden, sonst fliegt das Schiff in die Luft. Als dann noch ein unheimlicher Feind auftaucht, beginnt ein Wettlauf mit der Zeit ums Überleben.

Auch wenn Pandorum nicht ganz an die großen Genreklassiker Alien oder Event Horizon herankommt, so bietet er fast alles, was Fans von diesen Streifen lieben: ein bedrohliches, düsteres Setting, gute Darsteller, Action, Schockmomente und ein Kampf ums nackte Überleben.
Pandorum hat einen sehr starken Einstieg, der allerdings im Mittelteil aufgrund der Dialoge und leicht überzogenen Action etwas abflacht, um dann gegen Ende nochmal in der Spannungskurve anzusteigen.
Der unheimliche Dritte an Bord wird nach meinem Geschmack viel zu schnell detailliert eingeführt. Ihm so schnell ein "Gesicht" zu geben ist zwar mutig, tut der Spannung aber einen gewaltigen Abbruch. Nach dem Psychoterror der ersten Minuten schliddert Pandorum daher leicht in Richtung Zombie-Movie, wo es erstmal nur um Action geht. Diese ist allerdings handwerklich gut gemacht und die abwechslungsreiche Umgebung auf dem Schiff trägt seines dazu bei, dass das Zuschauen nicht langweilig wird.

Gegen Ende nimmt der Film wiederum an Fahrt auf. Puzzleteile setzen sich zusammen, die Dramatik steigt und am Ende gibt es nochmal, einen richtigen Knaller. Alles in allem einer der besseren Science-Fiction Horrorstreifen, der vor allem auch wegen der guten Story überzeugen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "die Büchse der Pandora " ..., 20. April 2014
Von 
Kirsten Eichler (Germany.Schwäbisch-Gmünd) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pandorum (Amazon Instant Video)
Die Menschheit hat keine Resourcen mehr & sucht deshalb verzweifelt nach einen anderem Planeten ,das so wie die Erde sein soll,Lebensfähig . Die Menschheit hatte Vorkehrungen getroffen Und erschuf eine Art der "Arche Noah" Elysum . Die paar Tausend Menschen werden in einer Kapsel in einen mehr jährigen SChlaf versetzt ,wobei sie an Schläuchen hängen ,die sie mit lebenswichtigen Nährstoffen & mit einem Mittel versorgt werden ,damit ihr Körper sich schneller an die Umstellung anpassen kann . Dadurch sind aber manche Menschen richtig zu einer anderen Art mutiert & töten um zu überleben . Eine kleine Gruppe ist normal
geblieben ,auserwählt um auf dem neuen Planeten sich weiter entwickeln & fortpflanzen kann . Allerdings müssen die erst um ihr eigenes Leben kämpfen . "Pandorum" ist allerdings eine Art "Nebenwirkung" von diesem tiefen Schlaf . Paranoia,Wahnsinnigkeit steht an der Tagesordnung . .Für die übrige Gruppe beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit,sie müssen den Reaktor auf dem Schiff " rebooten",wenn nicht,dann stirbt alles auf an Bord & das ganze Schiff geht in die Luft .
Eine sehr spannende Geschichte und mit gut besetzten Persönlichkeiten ,Dennis Quaid etc. Ich war von diesem Film wirklich begeister , es gab viel Action,Spannung,einfach alles was man sich bei einem guten Sci-Fi Film sich wünscht . Deshalb gab ich alle 5 Sterne !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


95 von 116 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schlechtes Marketing? Der Film ist doch klasse..., 20. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Pandorum (DVD)
Also ich konnte es beim besten Willen nicht erwarten, den Film PANDORUM im Kino zu sehen, auch wenn der Trailer vielleicht nicht so vielversprechend war. Aber ich wurde eines Besseren belehrt und finde diesen Film einfach hammermäßig.

Was ich hierbei allerdings nicht verstehe, ist, wieso dieser Streifen in den Kinos (sowohl USA als auch in Deutschland) einfach floppt. Paramount macht doch sonst so gutes Marketing, und der Film ist doch einfach genial - kommt vielleicht nicht ganz an die Alien Filme ran, aber im Großen und Ganzen ist die Story doch echt klasse, der Weg zu einem neuen Planeten inklusiver Verschwörungsakte, mit denen der Zuschauer überhaupt nicht rechnet, seltsam mutierte Wesen, die einem schon ganz schön Angst einflößen, und allgemein die Top-Schauspieler tun einfach ihr Bestes. Die Synchronisation ist auch super verlaufen. Hat Thomas Danneberg den Dennis wieder super seine Stimme geliehen, und der schwarze Bösewicht wurde auch von Steven Seagals neuem Standardsprecher synchronisiert.

Und natürlich, irgendwo gibt es ja immer Leute, die gewisse Filme verreißen, die Geschmäcker sind halt verschieden. Aber ich bin dennoch der Meinung, dass durch besseres Marketing und einem besseren Trailer die Kinos viel besser besucht worden wären. Ich hatte selbst schon einen Schreck bekommen, als ich mit knapp 20 Mann in einem riesigen UCI Saal saß. Aber naja, in den Top 10 der Kino-Charts ist der Film dann auch nicht zu finden. Der hat es sogar noch schwerer als das Remake von PELHAM 123 mit Travolta, was ich genauso nicht wirklich verstehe. Aber PANDORUM wird für mich auf jeden Fall einen Platz in meiner DVD Sammlung finden, und da werde ich bestimmt nicht der einzige sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich mal wieder ein gelungener Sci Fi Horror!, 22. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pandorum (DVD)
Man(n) wacht in der Hyperraumschlafkammer auf, orientierungslos, allein...

Erstmal zu sich gekommen stellt man fest mit dem schiff stimmt was nicht...

Ich mag solche Filme, und was bei diesem besonders klasse ist: Es geht auch gelungen weiter!

Das Set ist sehr gut gelungen, es wird viel Schauderatmosphäre mit Licht und Geräuscheffekten erzeugt, der Film geht auch einige neue Wege(Kurbelgenartoren für Notfälle z.B.).

Klar, allen kann mans ned recht machen: Der film ist weder eine Ballerorgie noch eine wissentschaftliche Doktorarbeit. Aber sorry, wer ersteres sucht ist bei 08/15 Actionfilmen besser aufgehoben, und wer n Logikfanatiker ist sollte vieleicht lieber sich ne Doku anschauen oder in die Uni gehen...^^

Ich habe jedenfalls den Kauf der DVd nicht bereut und auch meine Gäste auf dem DVD-Abend waren begeistert^^
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Excellenter SciFi Horror, 7. Juni 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pandorum (DVD)
Mit wenig Erwartungen habe ich diesen Film angefangen und wurde mehr als positiv überrascht! Anfangs wirkte der Film sehr B-Movie mässig, baut aber schon kurze Zeit später enorm auf. Ein rundum gelungener Hintergrund und eine spannende Auflösung kombiniert mit vielen Schreckmomenten führten zu einem gelungenen und anschließend noch oft diskutierten Filmvergnügen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wenn's mal wieder etwas länger dauert..., 1. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pandorum (DVD)
... schon hat man eine ungewollte Evolution auf einem Langzeit-Weltraumtrip, der zu meiner Freude zu einem der bösesten Horror-Trips wird, der mir bei einem Science Fiction Film neben der Alien-Reihe untergekommen ist.
Belebt wird der Film durch den zweiten parallelen Handlungsstrang, einem Psycho-Duell von Denis Quaid mit seinem zweiten Ich.
Ich persönlich hätte mir etwas mehr Science Fiction Komponenten gewünscht, würde und werde mir den Film aber jederzeit wieder ansehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Angenehm gegruselt, 24. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pandorum (DVD)
Ein toller düsterer Sci-Fi-Horror, der zum Nachdenken anregt. Mich hat der Film von der ersten Minute an gefesselt und die Darsteller haben Ihre Rollen aus meiner Sicht überzeugend gespielt. In der ein oder anderen Szene hätte ich mir vielleicht etwas mehr Hintergrundinformation gewünscht, da einiges leider nur angeschnitten wurde.
Habe mich angenehm gegruselt, von mir gibt es 4 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 219 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Pandorum [Blu-ray]
Pandorum [Blu-ray] von Christian Alvart (Blu-ray - 2010)
EUR 8,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen