Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen One of the best
This recording is a golden proof - if you didn't already knew - of Erich Leinsdorf's first class conducting. He knews this music in a way perhaps only Dr. Klemperer has done.
First and foremost: you really get straight into this opera as a very dramatic work. The first cords make you sit up and will keep you on the edge of your chair. The artists are first class, all...
Veröffentlicht am 30. August 2011 von Dag Kyndel

versus
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Dokument ?
Drei Mal hat Furtwängler den Don Giovanni nach dem Krieg in Salzburg dirigiert, 1950, 1953 und 1954.

Dies ist die mittlere Aufnahme. Technisch nicht passabel. Viele Bühnengeräusche. Es ist eine live-Aufnahme. Leider sind auch die Stimmen ein wenig verzerrt. Sein höchst dramatische Finale wird von dieser Technik nicht bewältigt.Aber man...
Veröffentlicht am 28. Juli 2011 von Sagittarius


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen One of the best, 30. August 2011
Von 
Dag Kyndel "Kottebo" (Stockholm, Sweden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Mozart:Don Giovanni (Audio CD)
This recording is a golden proof - if you didn't already knew - of Erich Leinsdorf's first class conducting. He knews this music in a way perhaps only Dr. Klemperer has done.
First and foremost: you really get straight into this opera as a very dramatic work. The first cords make you sit up and will keep you on the edge of your chair. The artists are first class, all of them. I know that many consider Miss Nilsson having a too dramatic kind of voice for Mozart, but why do you think two of the world's greatest Mozartians, Dr. Leinsdorf and Dr. Böhm, chosed her as their Donna Anna? Well, she has just the right dramatic force for this powerful role charachter.
As this recording has not been available on CD for a long time, I bought it on used LP's from the U.S, recently. The stereo version has a magnificient sound, no less. As the records were too damaged I had to return the box and buy an available mono version. It's wonderful, but the sound much more constricted.
Urania's new release comes as a true gift, and the sound has been processed and is excellent.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Salzburg, 1954. Don Giovanni – "Sternstunde der Romantisierung", 22. August 2014
Von 
Klassikfreund (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Mozart: Don Giovanni (MP3-Download)
Plötzlich ist alles dunkel und voller dramatischer Spannung. Die Ouvertüre zu Mozarts Oper "Don Giovanni" unter der Leitung Wilhelm Furtwänglers gleicht einem Bekenntnis zur düsteren Ernsthaftigkeit des Werks. Was sich in den knapp sieben Minuten zusammenbraut, ist einmalig. Es sind breite, aber nie verschleppte Tempi und atemberaubende Steigerungen, die schließlich die ganze Aufnahme durchziehen.

Der allgemein leichte Mozart unserer Tage ist nicht der Mozart, genauer der Don Giovanni, Furtwänglers. Das muß hier zuerst einmal festgehalten werden. Aber trotz des dunklen Grundtons ist diese Interpretation ein echter Mozart. Die breiten Tempi lassen zu keinem Zeitpunkt Langeweile oder Sämigkeit aufkommen, im Gegenteil. Furtwänglers Sinn steht auch hier nicht nach atmosphärischen, bunt schimmernden Seifenblasen. Er enthüllt vielmehr die ganze, fesselnde Bandbreite des "Dramma giocoso", des "lustigen Dramas". Er gräbt unerbittlich nach dem Kern des Werks, und der ist bei Furtwängler ein düsterer. War ein Don Giovanni dem Abgrund jemals näher als hier?

Neben den fabelhaften Wiener Philharmonikern, mit denen der Dirigent nach dem Krieg besonders intensiv zusammenarbeitete, und dem Chor der Wiener Staatsoper versammeln die Salzburger Festspiele eine hochkarätige Sängerriege. Der grandiose Cesare Siepi singt Don Giovanni, Elisabeth Schwarzkopf die Donna Elvira, Elisabeth Grümmer die Donna Anna. Otto Edelmann gibt Leporello, Anton Dermota den Don Ottavio, Erna Berger die Zerlina, Walter Berry den Masetto und Deszö Ernster den Commendatore. Dieses luxuriöse Ensemble ist ein wahrer Genuß.

Die Live-Aufnahme entstand am 3. August 1954, keine vier Monate vor Furtwänglers Tod, durch den ORF und sollte nicht mit den Mitschnitten von 1950 und 1953 verwechselt werden. Das Attribut "Live" kommt hier mit allen Begleiterscheinungen daher: Bühnen- und Publikumsgeräusche findet man immer wieder, aber das stört kaum. Der Klang der Veröffentlichung ist etwas abgedunkelt, aber sonst sehr gut, wenngleich die "Furtwängler-Vermächtnis-Box" zeigt, daß mehr Klarheit und Glanz dem Erscheinungsbild des Mitschnitts gut tun.

Hoffentlich entschließt sich die EMI bzw. Warner bald, das inzwischen in die Jahre gekommene Remastering grundlegend aufzufrischen. Dieser Don Giovanni wäre es mehr als wert. Das Mozart-Handbuch spricht zu Recht von einer "Sternstunde der Romantisierung".

DVD-Tip

Am 20. August 1954 wurde Furtwänglers Don Giovanni übrigens von der Deutschen Grammophon aufgezeichnet und ist derzeit auf DVD erhältlich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sehr gute ehrwürdige Aufnahme, 21. Dezember 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mozart: Don Giovanni (MP3-Download)
Auch wenn die Aufnahme offensichtlich aus dem Jahr 1959 stammt, ist sie sehr gut und mit dem digitalen Remastering "auf Stand". Sie klingt sogar sehr warm, die Höhen sind sehr gut ausgepegelt, die Mitten und Bässe satt und angemessen.

Für diesen Preis kann man, da außerdem ein digitales Booklet als PDF enthalten ist, nichts falsch machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Dokument ?, 28. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Drei Mal hat Furtwängler den Don Giovanni nach dem Krieg in Salzburg dirigiert, 1950, 1953 und 1954.

Dies ist die mittlere Aufnahme. Technisch nicht passabel. Viele Bühnengeräusche. Es ist eine live-Aufnahme. Leider sind auch die Stimmen ein wenig verzerrt. Sein höchst dramatische Finale wird von dieser Technik nicht bewältigt.Aber man bekommt einen Eindruck, welches Drama Furtwängler da entfaltet. Das macht ihm keiner nach. Vielleicht aber will das auch keiner. Ist das noch Mozart ? Bei ist der Giovanni eher dramma statt giocoso

Immerhin hat Furtwängler dafür Sänger, die ihresgleichen suchen. Eine Schwarzkopf, eine Grümmer und Berger,das sind schon Idealbesetzungen, dazu ein Giovanni von beachtlicher Virilität. Edelmann ist nicht so mein Fall, Berry, später ein grossartiger Leporello , war da wohl noch zu jung.

Es gibt reichlich Zugaben-In der mp3 Version allerdings keinerlei Informationen. Auch im Internet ist es nicht zu recherchieren. Ich tippe auf Erna Berger. Auch hier technische Einwände, in mehrfacher Hinsicht.

Muss man diese Version kennen ?

Nun, Furtwänger-Fans in jede Fall. Und sonst ?

Es gibt viele besser anhörbare Alternativen-
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Glück im Unglück, 11. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Mozart: Don Giovanni (MP3-Download)
Die Geschichte ist bekannt ? Klemperer sollte / wollte eine Aufnahme des Giovanni machen, schlief im Bett mit der Pfeife ein, das brannte, er fiel wegen Krankheit über ein Jahr aus und Guilini machte die Aufnahme mit dem schon ausgewählten Team.

Die Aufnahme von Guilini wird hochgelobt.

Klemperer machte fünf Jahre später diese Aufnahme, mit einem anderen Team. Diese Aufnahme stand selten im Focus des Interesses.

Leider. Wir Hörer haben Glück im Unglück des Otto Klemperer. Am Beispiel des Don Giovanni: Eberhard Wächter sang bei Guilini, Ghiaurov dann bei Klemperer. Gar kein Vergleich. Wächter ist ein Leichtgewicht gegen den virilen Ghiaurov.

Dieser ist eine der Idealverkörperungen des Giovanni. Verführerisch, la ci darem la mano, herrisch und auftrumpfend in der Finalscene. Endlich ein Giovanni, der dem Standbild gewachsen ist und ihm Paroli bieten kann. Wenn er zur Buße aufgefordert wird ( pentiti) ,kann er ein Non entgegenschleudern.

Höchst eindrucksvoll. Mit Wächter hätte Klemperer das so nicht realisieren können.

Auch das sonstige Team gehört zu den besten, die es auf CD gibt.

Er selbst, der Dirigent, dirigiert eher ein dramatisches Werk als ein dramma giocoso. Das Heitere gelingt ihm weniger, das Dramatische umso besser. Wer hat je eine so dramatische Schluss-Scene gehört ? Gerade durch die langsamen Tempi wird der Reichtum der Partitur hörbar.

Nach wie vor eine der besten Aufnahmen dieses Werkes.

Warum man die download-Version kaufen sollte, ohne Textbuch und bei verminderter technischer Qualität, wenn man zum gleichen Preis die CD bekommt, erschliesst sich mir nicht.

Als CD gehört sie zu den Schätzen des Jahrhunderts.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Brio, 15. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Mozart: Don Giovanni (MP3-Download)
Die Aufnahme von Guilini ist hochgelobt.

Er musiziert mit viel Drive. Es flott vorwärts. Man höre nur einmal die Beginn der SchlussScene , la mens'e preparata.

Guilini hatte ein grossartiges Orchester zur Verfügung.

Über die Solisten ist ausreichend geschrieben worden, vielleicht nicht alles zu Eberhard Wächter.

Zeitlebens an der Wiener Staatsoper hat er den Don Giovanni auch unter Karajan gesungen. Er gehörte zu seinen Favoriten. Deutlicher als in dieser Produktion zeigt sich, der Sänger war mit dieser Partie überfordert.

Auch hier bei Guilini kann Wächter in der Schluss-Scene nicht die Kraft entwicklen, die es bräuchte, um einen glaubwürdigen Don Giovanni zu geben. Er ist kein Pinza, London, Siepi oder Ghiaurov.

Nun könnte man einwenden, wenigstens die lyrischen Stellen lägen ihm besonders.

Aber man höre mit offenen Ohren wie er und andere das Wort "zuccero" singen. Bei anderen hört man die Süsse, bei Wächter geht das so vorbei. Auch das Ständchen gelingt nicht besonders überzeugend, denke ich an FischerDieskau oder Hampson.

Wächter ist kein wirklich überzeugender Don.

Eine solche Aufnahme kann keine Referenzaufnahme sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Mozart: Don Giovanni
Mozart: Don Giovanni von Carlo Maria Giulini
MP3-Album kaufenEUR 13,49
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen