Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zum Weinen schön, 6. Januar 2010
Von 
Alfred Thiele "art" (78647 Trossingen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Mahler Lieder (Audio CD)
Das trifft mitten ins Herz. Die großartige österreichische Mezzosopranistin Elisabeth Kulman und das Ensemble Amarcord haben vor wenigen Wochen in Wien eine neue CD mit Liedern von Gustav Mahler vorgestellt. Das wäre an sich ja nichts wirklich Neues - Mahler-Einspielungen gibt es tausende - wäre da nicht die mutige Instrumentierung.

Von Alfred Thiele

Amarcord hat Mahlers Lieder absolut außergewöhnlich, in einer bisher nicht gekannten Weise arrangiert: für Akkordeon, Violine, Cello und Kontrabass. Mit dieser Besetzung gelang den Musikern der Vorstoß in ganz neue Klangdimensionen: ein faszinierendes kammermusikalisches Erlebnis, dem sich der Zuhörer nicht entziehen kann, fesselt diese Interpretation doch mit einem Tiefgang, der jene Aspekte in Mahlers Schaffen, in denen es um die letzten Fragen unseres Seins geht, sehr berührend offenbar werden lässt. Zusammen mit dem wunderbar poetischen und natürlichen Mezzosopran von Elisabeth Kulman, der an keiner Stelle affektiert wirkt, kommt die Schönheit der Lieder Mahlers hier in bewegender Vollkommenheit zum Ausdruck - zum Weinen schön.

Elisabeth Kulman und Amarcord - das sind Tommaso Huber, Akkordeon, Sebastian Gürtler, Violine, Michael Williams, Cello, und Gerhard Muthspiel Kontrabass - haben für ihre CD einen repräsentativen Querschnitt aus Mahlers Liedschaffen gewählt: von den Rückert-Liedern über Kompositionen aus Des Knaben Wunderhorn" bis zu den Liedern eines fahrenden Gesellen" und Urlicht" (O Röslein rot") aus der zweiten Sinfonie. Neben den Liedern haben die Künstler noch das seit Viscontis Verfilmung von Thomas Manns Tod in Venedig" weltbekannte Adagietto" aus der fünften Sinfonie in dieser ungewöhnlichen Besetzung eingespielt. Auch hier öffnen sich Tore zu neuen und bemerkenswerten Klangwelten, die - nicht zuletzt dank des Akkordeons - durch ihre anrührende Schönheit und ihre tiefe Ausdruckskraft bewegen.

Hunderte, ja tausende von Mahler-Interpretationen, geniale, zu Herzen gehende und weniger gelungene, wurden seit dem Tod des Komponisten vor fast 100 Jahren auf LPs und CDs verewigt. Aber - und damit bringt es die Feuilletonistin Birgit Schlinger in MUSIKWOCHE.DE" auf den Punkt: So haben Sie Mahlers Lieder noch nie gehört".

Erschienen in: SÜDWESTPRESSE, Harmonika International und Intermusik, 2009
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schlank und üppig, 4. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Mahler Lieder (Audio CD)
Mahler steht für sehr grosses Orchester, bunte Klangfarben, üppiges Pathos. Einige seiner schönsten Lieder werden hier in einer sehr originellen Weise vorgestellt. An die Stelle eines grossen Orchesters tritt AMARCORD WIEN, ein Ensemble mit Violine, Cello, Kontrabass und - Akkordeon. Diese Musiker spielen mit grossem Ton, perfekt koordiniert und mit überzeugender Musikalität. Es gelingt ihnen etwa, bei "In diesem Wetter, in diesem Braus" den Zuhörer erschauern zu lassen. Elisabeth Kulmann ist mit einer wunderschönen, "grossen" Stimme begabt, füllt den Raum, bleibt dabei natürlich, beispielsweise volkstümlich bei "Ging heut Morgen übers Feld" oder "Einstmals in einem tiefen Tal", aber auch hochdramatisch in "In diesem Wetter".
Die aufs Wesentliche konzentrierte Instrumentierung lässt kaum den vollen Orchesterklang vermissen. Das Akkordeon von Tommaso Huber fügt sich diskret in den Streicherklang, verschmilzt damit, ersetzt gültig die Klarinette und andere Bläser. Ich schätze die grosse Transparenz dieser Interpretation, die sie schlank macht, gleichzeitig aber die Üppigkeit des Originals dank den solistischen Qualitäten der fünf Künstler bewahrt. In einem Wort, die Aufnahme begeistert mich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vom Kleinen, Feinen und doch so Großen, 24. November 2009
Von 
Rolf Blatzheim "Rolf Blatzheim" (Bonn) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Mahler Lieder (Audio CD)
Ist hochgradiger Ausdruck nur mit Einsatz aller Mittel erreichbar oder sind es, wie bei J.S. Bach, doch "nur" die Noten - bar des gesamten Apparates ? Gustav Mahler schien beide Überzeugungen vertreten zu haben, denn nicht wenige seiner Lieder liegen sowohl in einer Orchester- als auch in einer Klavierfassung vor -: teils von ihm, teils von Komponisten wie auch Arrangeuren, die es meisterhaft verstanden haben, Mahlers Lieder einzurichten.

Das Ensemble Amarcord aus Wien hat nun mit seiner neuen CD den Beweis anzutreten versucht, Mahlers Lieder auf vier Instrumente zu beschränken und ihnen dennoch eine Weiterung und Bereicherung zu verleihen, die begeistert. Die Besetzung für Geige, Cello, Kontrabass und Akkordeon entspricht damit einer tragenden und weit verbreitet gewesenen Aufstellung von Ensembles zwischen Konzertsaal und den Salons jener Epoche. Ein außergewöhnliches Liedprojekt, mit dem Elisabeth Kulman und ihr Ensemble mutig eine Brücke zwischen klassischem Liedgesang und Salonmusik schlägt. Mahlers Lieder bekommen eine ungeahnte Luftigkeit und mondänen Charme. Der warme, körperliche und in jeder Weise kultivierte Mezzosopran von Elisabeth Kulman fügt sich nahtlos in die feinen instrumentalen Linien der Begleitarrangements ein und hinterlässt den Eindruck eines homogenen Ganzen, als wär's von Anbeginn darauf angelegt gewesen.

Das Ensemble vermischt keine der ursprünglichen Ebenen der Lieder. Eine Verfremdung oder gar Entstellung findet nirgendwo statt. Der Notentext bleibt weitgehend unangetastet und auch die Art des legitimen Kunstgesangs. Durch Verminderung und Aufteilung auf diese vier Instrumente bekommen die Lieder aber eine neue, auch klangliche, Anmut. Dies teilt sich gerade auch im durch Massenvergewaltigung des Mainstream und Zeitgeist (fast) ruinierten Adagiettos aus der 5. Symphonie mit, einer sehr aparten, klug gewählten instrumentalen Zwischenpause. Der offene, bodenständige Zugang zur Musik, welche den feinen und doch großen Dialog sucht, hat dieser Aufnahme eine Vielzahl von Stimmungen zwischen Schwermut, Anmut und Frohsinn verliehen. Ein erstklassiger Beitrag zu den unsterblichen Liedern Mahlers.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolute Suchtgefahr..., 14. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Mahler Lieder (Audio CD)
Die Bezeichnung rising star stimmt für Elisabeth Kulman eigentlich nicht mehr, denn ihr Stern leuchtet am Wiener Opernhimmel bereits seit einiger Zeit sehr hell. Dennoch ließ sich die 36-jährige Burgenländerin mit der Veröffentlichung ihrer ersten CD bis zum Oktober 2009 Zeit. Partner ihrer Einspielung von 13 Mahler-Liedern ist das Kammerensemble Amarcord Wien, das aus Sebastian Gürtler (Violine), Michael Williams (Cello), Gerhard Muthspiel (Kontrabass) und Tomasso Huber (Akkordeon) besteht. Die vier Musiker fallen bereits seit Jahren durch Spielwitz und ihre außergewöhnlichen Arrangements von großen Orchesterwerken auf. Das auf der vorliegenden CD ebenfalls enthaltene Adagietto aus der 5. Symphonie von Gustav Mahler spiegelt das Können des Quartetts beeindruckend wieder.

Im Mittelpunkt der von Material Records produzierten CD steht aber die Stimme Elisabeth Kulmans. Ihre klare Gesangslinie und ihr wunderbares samtenes Timbre, das fast ohne jegliches Tremolo auskommt, nehmen den Hörer von der ersten Minute an gefangen. Perfekt eingebettet in die genialen Arrangements von Amarcord Wien entlockt sie den Melodien Mahlers immer wieder neue Sichtweisen und Hörerlebnisse. Egal ob ihre Stimme in mühelosen Koloraturen daherkommt (Wer hat dies Liedlein erdacht), sie den Kuckuck erschallen lässt (Ablösung im Sommer) , verliebt dahinschmelzt (Die zwei Augen von meinem Schatz) oder sich in Todessehnsucht ergeht (Ich bin der Welt abhanden gekommen) - Elisabeth Kulman wird allen Rollen gerecht. Absolute Suchtgefahr! Auf die Mussorgsky-CD warte ich schon gespannt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Inniger Liedgesang, 2. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Mahler Lieder (Audio CD)
Wunderbare Interpretation (überwiegend) bekannter Lieder von Mahler, die mit der kammermusikalischen Begleitung zusätzlich punktet, da die Sängerin - da sie kein Orchester "übertönen" muß - die Innigkeit und Eindringlichkeit dieser Stücke noch viel bewegender gestalten kann !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Willkommene Bereicherung des Repertoires, 16. September 2012
Von 
opernfan - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mahler Lieder (Audio CD)
Diese Mahler-Kompilation ist etwas ganz Besonderes, sozusagen etwas Unerhörtes im Sinne des noch nicht Gehörten: E. Kulman singt hier die Lieder mit einer kammermusikalischen Begleitung (Ensemble Amarcord) der besonderen Art (Akkordeon, Violine, Cello und Kontrabaß). Was auf den ersten Blick befremdlich wirken mag, erweist sich als großer Gewinn. Durch diese sehr schlanke und transparente Begleitung bekommen die Lieder eine andere Färbung, wirken anders intensiv, in ihrer Direktheit vielfach bestürzend. Die Begleitung taucht die Lieder mehr als in der Orchesterversion in ein melancholisches Licht, ohne dass ironisch-distanzietende in Mahlers Musik zu vernachlässigen (die Wiener Schrammel-Musik bedient sich ja eines ähnlichen Instrumentariums und war Mahler ja auch nicht unbekannt!).
Und E. Kulman trifft exakt den richtigen Ton zwischen Betroffenheit und leiser Ironie, fügt sich ganz wunderbar ein in das Ensemble. Ihr Mezzo ist nicht unbedingt hochindividuell im Klang, aber sehr kultiviert und ausdrucksstark geführt. Sie erweist sich als große Gestalterin dieses Mikrokosmos.
Diese Aufnahme fügt dem sattsam bekannten Bild von Mahlers Liedern (und als Intermezzo das Adagietto aus der 5. Symphonie) ganz neue Farben hinzu und ist somit hochwillkommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Mahler im neuen Gewand, 10. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Mahler Lieder (Audio CD)
Das da noch niemand vorher drauf gekommen ist! Mahler Lieder sind etliche Male eingespielt worden, mit Orchester und Klavierbegleitung, aber noch nie mit einem Kammerensemble wie diesem, in diesen schönen Arrangements. Da hört man gleich viel intensiver zu. Da "fehlt" auch nichts, auch wenn Mahlers Orchestrierung natürlich keineswegs zu "dick" ist. Wunderschön auch das Adagietto aus der V. Sinfonie in der Kammerensemble Version. DANKE!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Mahler Lieder
Mahler Lieder von Elisabeth Kulman (Audio CD - 2009)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen