Kundenrezensionen


51 Rezensionen
5 Sterne:
 (37)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


49 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hochpreisig - derzeit aber schwer zu schlagen. Für Personen über 180cm eigentlich ein Muss.
Seit ich den Rucksack besitze, war ich damit einigemale in Kurzurlauben (Flugreisen) und an etliche Wochenenden (Auto und zu Fuß) auf Tour. Vorweg eines Sache, die störend sein kann: Die Tragegurte und der Rücken liegen im Schmutz, wenn man an die Fotoausrüstung will. Das ist jedoch bei fast allen Rucksäcken so (Abhilfe siehe unten). Ansonsten...
Veröffentlicht am 8. August 2010 von Nicolas1965

versus
15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider nicht so toll....
Leider konnte mich dieser Rucksack nicht überzeugen! Nach ein paar Tagen Einsatz auf meiner Fotoreise in Neuseeland, ist einfach die Naht eines Trägers aufgegangen! Außerdem ist der Rucksack sehr unausgewogen, wenn man den Laptop verstaut. Der Laptop gehört meiner Meinung in die Nähe des Rückenteils, damit das Gewicht besser verteilt ist und...
Veröffentlicht am 21. März 2011 von Sabine Doppelhofer


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

49 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hochpreisig - derzeit aber schwer zu schlagen. Für Personen über 180cm eigentlich ein Muss., 8. August 2010
Rezension bezieht sich auf: Lowepro Pro Trekker 400 AW Nylon SLR-Kamerarucksack braun/schwarz (Elektronik)
Seit ich den Rucksack besitze, war ich damit einigemale in Kurzurlauben (Flugreisen) und an etliche Wochenenden (Auto und zu Fuß) auf Tour. Vorweg eines Sache, die störend sein kann: Die Tragegurte und der Rücken liegen im Schmutz, wenn man an die Fotoausrüstung will. Das ist jedoch bei fast allen Rucksäcken so (Abhilfe siehe unten). Ansonsten bin ich sehr zufrieden. Der ursprüngliche Hauptgrund für den Kauf war das höhenverstellbare Tragegeschirr - sonst hätte es auch der Vertex 200 werden können (der ist zwar nicht so hübsch, dafür aber etliches niedriger im Preis). Heute will ich den ProTrekker 400 gegen nichts anderes eintauschen.
Ab einer bestimmten Körpergröße sitzt der Beckengurt des Rucksacks eher im Bauch als auf den Hüften. Dann tritt durch den Gurt aber keine Entlastung ein und man trägt das ganze Gewicht (bei der Größe können das auch mal 14kg sein) auf den Schultern. Das ist unbequem und mir vergeht so gerne auch mal schnell die Lust am Fotografieren.
Das der Beckengurt abnehmbar ist, finde ich bei Flugreisen sehr positiv: Der Rucksack passt so besser in das Gepäckfach (Beckengurt geht vorher in den Koffer). Wird dann auch noch der Deckel abgenommen (Waistbelttasche/ Daypack), wird der Rucksack noch kleiner (optisch).
Optisch gefällt mir der ProTrekker sehr gut - aber das ist persönllicher Geschmack. Jedenfalls erscheint mir das Khaki-Grün unauffälliger als das übliche Fotografen-Schwarz. Auch eine Art der Diebstalsprävention.
Der Rucksack het ein Außenfach für eine Trinkblase inkl. Öffnung zum Durchführen des Trinkschlauches. Das werde ich zwar so nie benutzen - aber in das Fach gebe ich meine kleine 0,5l-Thermoskanne. Enthalten ist auch ein wasserdichter Beutel. Da hinein gebe ich meine Thermosflasche und es kann auch im Falle der Fälle (Auslaufen der Kanne) nichts passieren.
Die EInteilung des anderen Außenfachs ist recht zweckmäßig. Habe da einen Novoflex Basicball ( Novoflex Basic-Ball titan/blau ) mit Novoflex CB3 ( Novoflex Classic Ball 3 ) untergebracht. Außerdem sind da noch Kartenfächer und einige Einschubtaschen. Meine OP-Tech-Regencover für Kamera und Objektiv habe ich da verstaut.
Dei Stativhalterung am Deckelfach ist ungünstig gewählt. Mein Gitzo-Carbon wiegt mit Kopf ca. 2kg. Mehr möchte ich der Halterung nicht zumuten. Außerdem könnte sich Notebook und Stativ in die "Wolle" kriegen, falls beides gleichzeitg transportiert wird. Das NOtebookfach ist im Deckel direkt unter der Stativhalterung. Die beiden offiziellen anderen Stativhalterungen an den Seiten halte ich ebenfalls für suboptimal.
Auf Reisen gebe ich das Stativ in den Koffer (könnte sonst auch an der Sicherheitskontrolle der Flughäfen kritisch werden). "Im Feld" habe ich das Notebook dann nicht dabei. Ansonsten wären da noch zwei Gurte an der Unterseite des Rucksacks, die das Stativ halten könnten (auch ein deutlich schwereres). "Im Feld" habe ich da meinen Walkstool ( Walkstool Comfort 65 XXL ) untergebracht.
Das Obermaterial ist robust. Die Regenhülle ist schnell übergezogen, zusätzlich anpassbar und schützt wie erwartet auch vor stärkerem Regen. Schon dreimal musste ich ziemlich zügig den angenähten Überzieher in Position bringen. Das Innere des Rucksacks blieb stets trocken.
An Ausrüstung bringe ich unter: 5D, 100-400, 24-105, 24 und 45 und 90 TS-E, 100 Macro, 50 Macro, einige Lee-Filter mit Halterung und Adapterringen, Fernauslöser, Kleinzeug wie Taschenmesser und Stirnleuchte Petzl Stirnlampe Zipka Plus. Bei dieser Befüllung bleibt leider kein PLatz mehr für Ladegeräte (also dann ab in den Koffer). Karten bringe ich in den speziellen Kartenfächern innen im Deckel unter. Die Kennzeichnung (leer oder bespielt) finde ich gelungen. Als vorteilhaft empfinde ich die durchgängige Tiefe des Hauptfachs von 16cm. So kan nich die 5D hochkant unterbringen, was mir Platz für ein zusätzliches Objektiv oder anderes Zubehör beschert.
Eine kleine Brotzeit bringe ich in der abtrennbaren Gürteltasche/ im Deckel unter. Da ist dann auch eine kleine Erstehilfetasche (vorsicht bei Flugreisen: Scheere in den Koffer).

Das Preisschild ist schon ordentlich. Jedoch reut mich kein einziger Euro. Wie gesagt, Personen bis ca. 180cm könnten durchaus mit dem Vertex 200 glücklich werden. Gegen die Verschmutzung der Träger nehme ich eine faltbare Sitzunterlage mit (ist im Fach mit der Thermoskanne verstaut) und lege sie unter den Rucksack. Oder ich baue kurz den Walkstool auf und lege den Rucksack darauf ab. Somit ist auch der Grund für einen möglichen Punkteabzug faktisch kein Thema mehr.

Ich bin mit dem ProTrekker 400 AW am Ziel meiner Taschenträume: Sehr gut verarbeitet, mir gefällt er, wirklich gute funktionale Details, erstklassige Passform und was in den 400er nicht rein passt, kann/ möchte ich vom Gewicht her auch nicht mehr tragen (voll und mit Notebook ist schon ganz schön heftig).

Freue mich schon auf's nächste Wochenende. Da geht es in den Nationalpark Berchtesgaden. Sehen wir uns? Sie erkennen mich am blauen Anorak, einer 5D mit Lee-Filterhalter und einem ProTrekker 400AW. Ich zeige Ihnen den Rucksack auch gerne...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen des Guten zuviel?, 15. Dezember 2010
Der Pro Trekker 600 AW ist ein solider, großer Fotorucksack mit gutem Tragekomfort. Im Hauptfach und in den Seitenfächern lässt sich viel Ausrüstung verstauen. Allerdings ist der Rucksack recht breit, mit vollen Seitentaschen breiter als sein Träger.
Im Vergleich zum Pro Trekker 400 AW bietet der 600 AW bei gleichem Preis mehr Volumen. Durch die mitgelieferten Teiler des Hauptfachs erhält man wie beim 400er drei Fächerspalten, die aber jede für sich breiter sind. Das ist gut, wenn man viele Objektive mit großem Durchmesser hat. Sind die meisten Objektive mit ca. 70 mm Filterdurchmesser plus Streulichtblende ist auch im 400er noch Platz für zwei SLRs mit angeschlagenem Objektiv und für ein großes Tele mit mit 95 mm Durchmesser und 250 mm Länge.
Der Tragekomfort ist auch bei einer schweren Fotoausrüstung sehr gut. Im Vergleich zu einer Slingshot oder einem Flipside ist die Ausrüstung allerdings umständlicher zu erreichen, da erst vier Schnallen und der Reisverschluss geöffnet werden müssen. Das macht man nicht mehr auf dem Knie oder vor dem Bauch.
Ich habe mich letztendlich für den 400er entschieden, da er groß genug für meine Ausrüstung ist, fast ein halbes Kilo weniger wiegt als der 600er und deutlich schlanker ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ProTrecker 400 AW - Perfekt -, 25. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Lowepro Pro Trekker 400 AW Nylon SLR-Kamerarucksack braun/schwarz (Elektronik)
Hallo,

wußte am Anfang nicht, ob den 400er oder den 600er. Habe mich letztendlich für den 400 entschieden, und das war ein Glücksgriff. Jede menge Platz, selbst mein Nikon 200-400 geht mit montierter Kamera rein. Zusätzlich innerhalb des Rucksackes jede Menge Platz für Ersatzbody und noch jede Menge anderer Objektive.
Verarbeitung : Top mit jede Menge von durchdachten Detaillösungen.
Ein perfekter Rucksack für den Fototag.
Nur zu empfehlen.
Großes Lob an Lowepro.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein hervorragender Rucksack mit ausgezeichnetem Tragekomfort, 14. November 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lowepro Pro Trekker 400 AW Nylon SLR-Kamerarucksack braun/schwarz (Elektronik)
Ich habe diesen Rucksack für eine dreiwöchige Rundreise durch Costa Rica gekauft und wurde nicht enttäuscht.
Durch das sehr flexibel einzustellende Tragegeschirr kann der Rucksack auch für größere Personen (in meinem Fall 1.83m) optimal angepasst werden.
Selbst bei voller Beladung (Gewicht ca. 7kg) konnte ich den Rucksack problemlos über mehrere Stunden auch in schwierigem Gelände tragen.
Zum Vergleich: Davor hatte ich den kleineren Flipside 400 AW, welcher absolut ungeeignet für größere Personen ist.

Das Modell besticht durch sehr viele kleine Details, welche immer wieder zeigen, dass sich die Entwickler von Lowepro viele Gedanken beim Design des Rucksacks gemacht haben:
- Die Deckeltasche ist abnehmbar und kann als separate Hüfttasche verwendet werden.
- Die Kompressionsgurte, welche dann eigentlich nutzlos rumhängen, können in extra angeprachte "Buchsen" eingeklipst werden
- Die Regenhülle kann mit wenigen Handgriffen über den Rucksack gezogen werden und bietet eigene Kompressionsgurte um optimal angepasst zu werden
- Auch ohne Regenhülle ist der Rucksack aus einem wasserabweisenden Material und die Reisverschlüsse für die Hauptfächer sind extra gummiert

Zum Thema Handgepäck:
Auf dem Hinflug (Airline: Continental) hatte ich sowohl den Hüftgurt als auch die Deckeltasche abgenommen und die Regenhülle über den Rucksack gezogen.
Weder bei der Gepäckaufgabe noch beim Einsteigen in den Flieger gab es irgendwelche Beschwerden. Der Rucksack passt auch gut sowohl in Fächer größerer als auch kleinerer Flieger.
Beim Rückflug hatte ich nur die Regenhülle drüber und keine Teile abgebaut. Auch hier gab es keine Beschwerden vom Personal.

Alles in Allem kann ich dieses Modell nur wärmstens empfehlen. Es lohnt sich definitiv, an dieser Stelle etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen!

Update 09/2012:
Nachdem meine Frau und ich vor kurzem zwei Wochen in Island verbrachten, kann ich nun auch meine Erfahrungen mit der Airline "Icelandair" mitteilen:
Hier gab es auch weder auf dem Hin- noch auf dem Rückflug Beanstandungen seitens der Airline und der Rucksack ließ sich hervorragend in den Gepäckfächern der Boeing 757-200 verstauen.
Auch nach einem Jahr häufiger Benutzung kann ich den Rucksack weiterhin uneingeschränkt weiter empfehlen.
Vor allem für Menschen mit etwas größerer Ausrüstung eine klare Kaufempfehlung :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Pro Trekker 300 AW - Fast perfekt, 29. Mai 2010
Tolle Lowepro Qualität. Da gibt es nichts zu meckern. Viele durchdachte Lösungen, um das Foto Equipment unterbringen zu können. Allerdings bin ich bei einem Trekking Rucksack davon ausgegangen, dass da auch ein bischen Platz für Trekking Utensilien ist. Leider gibt es kein extra Fach dafür. Man kann es natürlich im Hauptfach mit der Foto Ausrüstung unterbringen, ist aber nicht komfortabel. Auch die extra Tasche für das Notebook ist für meinen Geschmack etwas zu schmal. Reicht vieleicht für ein Apple Airbook. Bei grösseren Notebooks wird es schwierig und es ist eine ziemliche Stopferei. Vieleicht ist das bei den grösseren Pro Trekker Versionen besser. Bin mir dann aber nicht sicher, ob die noch als Handgepäck durchgehen, da dieser schon die maximale Grösse erreicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein fast perfekter Wanderfreund, 27. August 2012
Von 
Andreas Gerecke (Stralsund) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lowepro Pro Trekker 400 AW Nylon SLR-Kamerarucksack braun/schwarz (Elektronik)
Vor etwa einem Monat habe ich mir den Lowepro Pro Trekker 400 zugelegt. Wunderbar! Mit dem guten Stück ist es mir nun endlich möglich, meine gesamte Fotoausrüstung mitzuführen. Die Gurte können hervorragend eingestellt werden, so dass es auch bei längeren Märschen zu keinem schmerzenden Rücken oder schmerzenden Schultern kommt. Auch innerhalb des Rucksacks existiert ein so großes Platzangebot, dass die meisten Personen vermutlich ihr komplettes Equipment mitnehmen können.

All das ist nahezu perfekt - fast! Das einzige, was ein klein wenig Ernüchterung mit sich bringt, ist das knappe Platzangebot hinsichtlich der Laptoptasche. Mein 15,4" Notebook will auch mit viel Geduld partout nicht in die Neoprentasche passen. Daraufhin habe ich den Trick mit einer neuen Neoprentasche versucht, welche ich dann in samt Notebook in die vorgesehene Tasche des Rucksacks befördern wollte, was allerdings ebenfalls nicht gepasst hat. Wer also nicht unbedingt über ein Raumsparwunder hinsichtlich seines 15,4" Notebooks verfügt sollte damit rechnen, dass der Laptop lediglich "nackt" in die entsprechende Rucksacktasche hineinpasst.

Ansonsten jedoch bereitet mir der Lowepro Pro Trekker 400 bei Radtouren und Fußmärschen so viel Freude, dass ich ihn wärmstens weiterempfehlen kann!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Durchdacht bis ins Detail, 19. Juli 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lowepro Pro Trekker 400 AW Nylon SLR-Kamerarucksack braun/schwarz (Elektronik)
Leider wird man nicht jünger, und die Fotoausrüstung wird schwerer. Ich benutze für meine Ausrüstung (Profi-DSLR mit drei 2,8-Zooms und reichlich Zubehör) bisher eine Lowepro Classified 200 AW, und bin sehr zufrieden. Aber der Platz reicht nicht immer, und mehr als 9 Kilo kann und will ich damit nicht mehr den ganzen Tag herum tragen. Als ein 300mm/2,8 dazu kam, war ich definitiv bereit für meinen ersten Fotorucksack. Letztlich überlegte ich nur zwischen dem Pro Trekker 300 oder 400.

Gut, dass ich mich für den 400er entschieden habe, denn den Platz brauche ich wirklich für eine vollständige Ausrüstung. In meinem Fall:

- 1-2 DSLR mit Batteriegriff
- 300/2,8
- 70-200/2,8
- 17-70/2,8
- 11-16/2,8
- 1,4x Konverter
- Blitz (Tipp: liegt in einer extra Tasche unter dem 70-200)
- Audiorekorder, externes Mikrofon, Winkelsucher, Funkauslöser, etc.
- 1-2 kleine Objektive (z.B. Fisheye und 50/1,4)

In die Innentaschen des Deckels passen diverse Speicherkarten, Akkus, Kabel.

Der Deckel schließt gut, die Reißverschlüsse machen einen sehr robusten Eindruck, wie auch der ganze Rucksack. Von außen passt in die Deckeltasche ein kleines Notebook. Vorsicht bei 15-Zöllern, mein Thinkpad passt nicht rein! Ich kann damit leben, da ich eh nur mein Netbook zusammen mit der Fotoausrüstung tragen wollen würde, daher von meiner Seite kein Punktabzug.

Außen am Rucksack befinden sich gleich drei Befestigungsmöglichkeiten für Stative. Ich trage mein Dreibein (ein Manfrotto 055 Carbon) lieber über der Schulter, kann es aber natürlich auch an den Rucksack schnallen. Dafür nehme ich aber lieber ein Einbein und einen Walkstool.

Die Seitentaschen sind sehr geräumig. In die eine passt ein Hydrationssystem rein. Das brauche ich zwar nicht, aber sehr gerne Platz für eine Trinkflasche, etwas Proviant und Lektüre und sonstigen Reisebedarf. In die andere Seitentasche passt alles vom Tischstativ, über Ladegeräte bis hin zu Werkzeug und Reinigungszubehör. Sicher könnte man auch den Blitz in einer extra Tasche dorthin auslagern, um drinnen noch mehr Platz zu schaffen.

Die abnehmbare Deckeltasche bietet zusätzlich Stauraum für eine Regenjacke, oder was auch immer. Und wem das noch nicht reicht, der kann Zelt, Isomatte etc. an weiteren Riemen befestigen.

Der Hüftgurt lässt sich abnehmen und hat Schlaufen, wo hinein man Köcher hängen kann. So kann der Rucksack vor Ort also irgendwo in der Ecke liegen, und man läuft nur mit dem Hüftgurt und angehängtem Teleköcher und Blitztasche herum. Man hat quasi ein Street & Field-System dabei, wenn man will.

An den Schultergurten sind auch noch mal Befestigungsmöglichkeiten, z.B. für eine griffbereite Kompaktkamera.

Fragt sich nur, ob man das alles auch noch tragen kann? Mann kann! Der Tragekomfort ist vorzüglich. Das Tragesystem ist höhenverstellbar, und das war für mich das Kaufkriterium schlechthin. Bei meiner Körpergröße von fast 2 Metern ist es fast schon zu klein, aber geht noch gerade. Das heißt, der Hüftgurt reicht bis zur Hüfte und kann so überhaupt seinen Zweck erfüllen, also diesen Rucksack durch die Gegegend zu wuchten. Das Tragen einer schweren Ausrüstung ist so jedenfalls kein Horror mehr.

Der Pro Trekker 300 wäre mir zu kurz gewesen für meinen Rücken, und der 600er zu sperrig für Bus und Bahn. Der 400er ist ideal und eine wunderbare Ergänzung vorhandener Taschen "nach oben".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top-Rucksack mit viel Stauraum, 2. Februar 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lowepro Pro Trekker 400 AW Nylon SLR-Kamerarucksack braun/schwarz (Elektronik)
Ich hatte lange zwischen der 400er und der 600er Version geschwankt, da es mir hauptsächlich um den Transport eines Nikkor 600mm/f 4 ging, mir der 600er aber eigentlich viel zu groß (groß ist der 400er Rucksack allerdings auch...) und auch zu schwer war. Laut Herstellerangaben sollte es nicht hineinpassen - tut es aber. Die angebenen 44mm Innenmaß sind knapp 48mm - ohne Gegenlichtblenden, die allerdings außen am Rucksack angebracht werden könnten. Wenn das 600er Objektiv mal drin ist, passt allerdings sonst nicht mehr sehr viel in den Rucksack - für meine Bedürfnisse reicht es aber. An den beiden Außenseiten sind dann jeweils noch ca. 9x30 cm Platz (also ausreichend für Kamera und ein oder zwei nicht übermäßig große Tele-Objektive, + Kleinkram), und ein kleines bisschen Platz für vorzugsweise weiche Gegenstände, die neben der dicksten Front-Stelle des Objektives verstaut werden können. Das Hauptproblem ist, dass man für das 600er gegebenenfalls ein entsprechendes Stativ braucht - dies kann man aber unmöglich noch am Rucksack befestigen (evtl. könnte man ein Bein an der Vorderseite des Rucksacks befestigen, allerdings hätte das vermutlich unangenehme Auswirkungen auf die eigene Balance).

Sehr empfehlenswert ist der Rucksack auch für die Personenfotografie on location - Kamera, notwendige Objektive, drei Blitze und diverses Zubehör lassen sich super darin verstauen und sehr komfortabel transportieren, so dass die Hände noch freibleiben für diversen anderen "Kram" - spart einige unnötige Gänge und schützt die Ausrüstung, falls es mal plötzlich doch anfangen sollte zu regnen. Oder das Shooting sowieso im Regen stattfinden soll.

Der Rucksack selbst ist TOP verarbeitet (der Reisverschluss zum Hauptfach geht am Anfang etwas schwer auf, das wird mit der Zeit aber besser), sehr robust, bestens zu bestücken und ausgesprochen komfortabel zu tragen, selbst mit voller Beladung inclusive 600er Tele. Auch wenn man selbst nur 50 Kilo wiegt. Man sollte für den Rucksack allerdings nicht kleiner sein als etwa 1,70m, denn dann wäre er vermutlich zu lang. Er ist zwar wesentlich kleiner als der 600er, aber immer noch ziemlich groß - also beim Auspacken nicht erschrecken. Am besten vor der Bestellung mal mit einem Karton der gleichen Größe vergleichen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der ideale Begleiter für outdoor Aufnahmen, 14. Januar 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lowepro Pro Trekker 400 AW Nylon SLR-Kamerarucksack braun/schwarz (Elektronik)
Bestens geeignet für Wanderungen im Mittelgebirge und für Gebirgstouren. Um die mittelgrosse Fotoausrüstung fachgerecht zu verstauen empfehle ich den Lowepro Pro Trekker 400 AW Nylon. Optimal dimensionierte Staufächer ermöglichen einen schnellen Zugriff auf Kameras, Objektive, Blitz, Stativ und sonstiges Kleinteile Zubehör. Der Kamerarucksack ist sehr gut verarbeitet, leicht und sehr bequem zu tragen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wirklich tauglich, 22. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Lowepro Pro Trekker 400 AW Nylon SLR-Kamerarucksack braun/schwarz (Elektronik)
Handgepäckstauglich! Hatte 3 Kameras 4 Objektive ein Unterwassergehäuse Unterwasserblitz und sämtliches Zubehör in den Rucksack verstaut. (16kg) Tragekomfort trotz des Gewichts wirklich Super, tolle verarbeitung, Ideal zum Reisen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xae0a0c18)

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen