Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Juni 2012
Es ist natürlich löblich, dass alte Fussballklassiker im Rahmen der WM- bzw in diesem Fall EM-Klassikersammlung veröffentlicht wurden, allerdings ist im Falle dieser Ausgabe mit dem Eröffnungsspiel der EM 88 zwischen Deutschland und Italien die Umsetzung leider höchst durchwachsen geraten. Der ganz große Haken an der Sache ist das Fehlen des Originalkommentars, welcher in den Archiven offenbar nicht mehr auffindbar war. Die Idee den "alten Hasen" Hans Günter Ploog einen Neukommentar einsprechen zu lassen ist an sich gar nicht dumm, aber Ploog macht dies so uninspiriert und besserwisserisch, dass einem der komplette Spass am Spiel genommen wird. Permanent nimmt er noch folgende Ereignisse voraus und sein Kommentar ist häufig weder sachlich noch neutral und auch über seine fachliche Kompetenz kann des öfteren nur der Kopf geschüttelt werden. Schade, denn einerseits verliert die DVD durch das Fehlen des Originalkommentars jeglichen zeithistorischen Wert und darüberhinaus macht Ploogs nahezu unanhörbarer Kommentar den Genuss am Geschehen auf dem Platz auch noch kaputt. Wenn man zumindest den Originalstadionton ohne Kommentar zusätzlich als Audiospur angeboten hätte, aber so ist dieses DVD eine höchst zwiespältige Geschichte. Leider fehlt im Gegensatz zu diversen Ausgaben der WM-Klassikersammlung auch hier jegliches Studiomaterial, was das Ganze auch nicht besser macht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2010
An das Spiel Deutschland Italien bei der Euro 88 kann ich mich noch gut erinnern, wie ich es als Kind im Fernsehen geschaut habe.

Es war (zumindest für ein Eröffnungsspiel) ein ordentliches Spiel, bei dem sich die Deutschen - wie immer gegen Italien in Pflichtspielen - etwas schwer taten. Mit dem Ergebnis 1:1 konnten die Deutschen gut leben. Der Ausgleich für die Deutschen fiel etwas glücklich nach einer Entscheidung auf indirekten Freistoß durch den Schiedsrichter.

Das es das Eröffnungsspiel der Euro 88 war, findet am Anfang eine Zeremonie statt, wo Helmut Kohl, Richard von Weizsäcker und der italienische Ministerpräsident die Spieler jeden einzeln begrüßen, bevor die Nationalhymnen beginnen.

Die deutsche Mannschaft war fast die gleiche wie zwei Jahre später in Italien bei der WM, allerdings mit der Ausnahme Matthias Herget, der in diesem Spiel Libero spielte und wegen seiner häufigen Fehler ein wenig der Buhmann der deutschen Fans war. Völler war schon damals der Ruuuuuudi.

Die Form einiger Spieler wie Matthäus, Brehme, Buchwald und anderer war allerdings noch nicht so stark wie zwei Jahre später bei der WM. Insgesamt erschien die deutsche Mannschaft bei dem Turnier 88 doch ein wenig bieder.

Das Spiel ist nicht mit dem Original-Kommentar, sondern mit einem neuem (2008), der allerdings gut gefällt und interessante Informationen aus heutiger Sicht liefern kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden