Kundenrezensionen


52 Rezensionen
5 Sterne:
 (24)
4 Sterne:
 (15)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


38 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungene PSP Umsetzung
Also ich muss gleich als erstes anmerken, dass ich NICHT Assassin's Creed oder Assassin's Creed 2 vorher gespielt habe. Somit kann ich also auch keinen Vergleich anstellen, was aber auch gar nicht notwendig ist in meinen Augen.
Bei Assassin's Creed: Bloodlines handelt es sich um ein komplett eigenständiges Spiel für die PSP.
Das es die beiden...
Veröffentlicht am 24. November 2009 von F. Rieper

versus
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Überdurchschnittlich, aber noch lange nicht gut!
Das Spiel ist, wie zu erwarten war, natürlich nicht annähernd vergleichbar mit seinem großen PS3 Bruder - wofür es von mir aber keinerlei Abzüge gibt, da ein PSP Spiel grafisch (& meistens auch von der Story) nicht mit einem guten PS3 Spiel mithalten kann.
Das Gameplay finde ich ziemlich gut (klettern, kämpfen - alles gut umsetzbar),...
Veröffentlicht am 13. Dezember 2009 von S. Erpelding


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

38 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungene PSP Umsetzung, 24. November 2009
Von 
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Assassin's Creed: Bloodlines (Videospiel)
Also ich muss gleich als erstes anmerken, dass ich NICHT Assassin's Creed oder Assassin's Creed 2 vorher gespielt habe. Somit kann ich also auch keinen Vergleich anstellen, was aber auch gar nicht notwendig ist in meinen Augen.
Bei Assassin's Creed: Bloodlines handelt es sich um ein komplett eigenständiges Spiel für die PSP.
Das es die beiden "großen" Teile miteinander verknüpfen soll kann ja gut und gerne sein, aber für mich geht es einzig und allein um den Spielspaß!
Und der ist meiner Meinung nach gegeben!
Das Spiel ist grafisch wirklich sehr schön und ich bin begeistert, was die PSP alles so zu bieten hat.
Altair ist sehr schön annimiert und auch die Kampszenen finde ich nicht schlecht.
Die Story ist nicht wirklich so, dass sie mich vom Hocker haut, aber das war ja im ersten Teil auch nicht der Fall und trotzdem war das Spiel ein Knaller.
Man muss zumeist erst Informationen sammeln, dann jemanden spionieren und am Ende ausschalten.
Die Spieldauer ist leider ein bisschen kurz geraten, ich habe das Spiel in ca. 6 Std. durchgespielt. Jedoch ist es ja im Grunde dafür gedacht, dass man es unterwegs auf seiner PSP spielen kann und da möchte man ja nicht stundenlang an einem Auftrag hängen.

Ich würde dieses Spiel also wirklich jedem empfehlen, der den ersten Teil mochte oder der einfach mal wieder ein gutes Spiel für unterwegs sucht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Überdurchschnittlich, aber noch lange nicht gut!, 13. Dezember 2009
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Assassin's Creed: Bloodlines (Videospiel)
Das Spiel ist, wie zu erwarten war, natürlich nicht annähernd vergleichbar mit seinem großen PS3 Bruder - wofür es von mir aber keinerlei Abzüge gibt, da ein PSP Spiel grafisch (& meistens auch von der Story) nicht mit einem guten PS3 Spiel mithalten kann.
Das Gameplay finde ich ziemlich gut (klettern, kämpfen - alles gut umsetzbar), die Steuerung der Perspektive ist jedoch zunächst ein wenig gewöhnungsbedürftig.
Die Grafik hinkt jedoch nicht nur dem PS3 Spiel hinterher, sondern teilweise auch PSP Spielen - da wäre durchaus noch mehr drin gewesen. (Ich verstehe ja, dass Ladezeiten durch weniger detailreiche Landschaften verkürzt werden, aber "Kasten" förmige Häuser etc. finde ich fast schon ein bisschen frech.)
Die Aufträge machen weitesgehend Spaß und erinnern ansatzweise an das PS3 Spiel.
Sehr gut gefällt mir, dass beim Eliminieren eines Gegners - wie beim PS3 Spiel - eine kurze Sequenz gezeigt wird, wodurch die Kämpfe mehr oder minder abwechslungsreich erscheinen.
Alles in allem finde ich das Spiel zwar gelungen und durchaus spielbar, aber grafisch wäre definitiv wesentlich mehr drin gewesen, wenn man es mit anderen PSP Spielen vergleicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen was sind schon 25 weinerliche Templer auf einmal?, 8. Oktober 2011
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Assassin's Creed: Bloodlines (Videospiel)
Meine Tochter hat das Spiel für mich gefunden..und was soll ich sagen, mir hat's Riesen Spass gemacht. Es hätten ruhig noch ein paar mehr "Todessuchende" auftauchen können. Die Steuerung ist zwar am Anfang ein wenig komplex, aber wenn man sie mal verinnerlicht hat, geht's sehr gut. Und man macht jeden blöden Templer platt. Ich habe das Spiel hauptsächlich im Flieger gespielt oder im Hotel, und es hat mir die Zeiten sehr verkürzt. Die Kämpfe sind allerdings, nachdem man den Bogen mal raus hat und alle upgrades gekauft hat, ein wenig einfach(was sind schon 25 weinerliche Soldaten auf einmal?)Auch die Bosskämpfe hätten mehr Potential haben können.Für den OberTempler zum Schluss hab ich nicht mal 5 Minuten gerbaucht, was natürlich auch damit zu tun haben kann, dass ich nach ungefähr 5000 Ansschlägen von hinten und 1Mio toter Ritter, einfach unschlagbar geworden war. ...und....man hätte durchaus auch mal den Spielort wechseln können. Nichtsdestotrotz... Ich kannte Assassin's Creed vorher nicht, so kann ichs nicht mit den Konsolen Versionen vergleichen. (Die Grafik fand ich im übrigen sehr gelungen.)Und mir hat's gefallen.
Für jemanden (wie mich), der gerne mal das Schwert zieht, um die bösen Buben platt zu hauen und der gerne mal klettert und springt ohne stundenlang an einem Level zu hängen, weil es einfach zu schwierig ist und irgendwann nervt, und dem auch die Story wurscht ist (weil die nämlich wirklich sinnfrei ist), ist das Spiel genau richtig und es macht riesig Laune alle Horden von Rittern, ungewaschenen Piraten und anderen Schwerträgern zu zeigen, wer auf Zypern die Hosen an hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungene Umsetzung für die PSP, 29. März 2010
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Assassin's Creed: Bloodlines (Videospiel)
Hier ein mehr oder weniger kurzer Überblick über die wichtigsten Bewertungskriterien:
STORY: Die Story ist nur zu verstehen, wenn man Assassin's Creed I gespielt hat. Ansonsten fehlt jeglicher Zusammenhang, Erklärungen für Neueinsteiger werden nämlich nicht gegeben. Wenn man dieses Spiel aber gespielt hat, ist die Geschichte verständlich und spannend. Oftmals wurde kritisiert, das Spiel sei zu eintönig. Auch das kann ich nicht feststellen, die Missionen sind abwechslungsreich, wenn auch nicht besonders anspruchsvoll. Womit wir bei der Schwierigkeit wären. (3,5/5)
SCHWIERIGKEIT: Das Spiel ist viel, viel zu einfach. Keine Mission habe ich mehr als zweimal neu erneut beginnen müssen, jeden Endgegner auf den ersten Versuch besiegt. Darunter leidet auch die Spielzeit, die bei etwa 5-6 Stunden liegen dürfte. Verlängert wird sie durch sog. Templer-Münzen, die überall in den Städten des Spiels versteckt sind (zum Teil an wirklich fiesen Orten)und die, wenn man sie gefunden hat, dazu dienen können, die Spielfigur aufzuleveln. Eine sehr gute Idee, wie ich finde, die die Spielzeit noch einmal um 1-2 Stunden erweitern dürfte. Laut Ubisoft gibt es die Möglichkeit, die auf dem PSP-System erkämpften Errungenschaften und die gefundenen Münzen auf die PS3 zu übertragen, sofern man denn Assassin's Creed II besitzt. Damit habe ich keine Erfahrungen gemacht, es klingt aber vielversprechend. (3/5)
STEUERUNG: Die Umsetzung der Steuerung auf PSP ist absolut gelungen, man kann frei herum klettern, wie man das auch von allen anderen Assassin's Creed-Titeln gewohnt ist. Auch die viel kritisierte Kameraführung kann ich nicht bemängeln, mir ist sie jedenfalls nicht in die Quere gekommen. (5/5)
KAMPFSYSTEM: Assassin's Creed ist ein Spiel, bei dem viele Duelle ausgefochten werden müssen, also gebührt dem Kampfsystem eine gesonderte Erwähnung, wie ich finde- vor allem, weil es so gut gelungen ist. Man kann sehr rüde an die Sache herangehen und einfach auf die Gegner einschlagen, bis sie umfallen, man kann sie aber auch auskontern oder sie mit sog. Combos ausschalten. Letztere Aktionen sind immer mit einer kurzen Video-Sequenz verbunden, was die Kämpfe sehr abwechslungsreich werden lässt. (5/5)
GRAFIK: Die Umgebung ist wirklich sehr schön anzusehen, gut animierte Häuser laden förmlich zum Klettern ein. Allerdings sind die Straßen der Städte meistens relativ leer- die Menschenmengen, die man aus den Teilen für XBOX, PS3 und PC gewohnt ist, gibt es nicht. Das mag an den begrenzten Möglichkeiten der PSP liegen. Wirklich schade ist allerdings, dass die Einwohner der Städte und die Wachen aus dem Klonlabor zu kommen scheinen- da hätte man sich vielleicht mehr Mühe geben können und noch ein paar mehr verschiedene Soldaten animieren. Auch die Zwischensequenzen sind nicht, wie bei vielen anderen PSP-Titeln, grafisch aufgepeppt worden, dafür aber fügen sie sich perfekt in den Spielfluss ein. So kämpft Altair in den Sequenzen immer mit der Waffe, die man selbst zuletzt angewählt hatte. Das ist ein Detail, das zeigt, dass sich die Programmierer durchaus Mühe mit ihrem Werk gegeben haben. (4/5)
MUSIKALISCHE UNTERMALUNG: Hier erntet das Spiel meiner Meinung nach Sonderpunkte. Die Musik unterstützt das Spielgeschehen wirklich perfekt, ich habe selten einen so guten Soundtrack auf der PSP gesehen bzw. gehört. (5/5)
FAZIT: Auch wenn das Spiel nur ein kleiner Bruder der großen Konsolenspiele sein kann, es macht Spaß und ist wirklich ansehnlich. Nur die Spielzeit ist etwas zu kurz geraten, auch eine wirkliche Einführung in die Handlung fehlt, weshalb ich niemandem, der nicht Assassin's Creed I gespielt hat, den Titel ans Herz legen würde. Insgesamt 4 von 5 Sternen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Warnung der positiven Art, 24. September 2011
Von 
Martin "Snif" (NRW/Bundesrepublik Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Assassin's Creed: Bloodlines (Videospiel)
Ich erwarb dieses Spiel am 19. Juni und spielte es dann wenige Tage später an einem Stück durch. Und nach wie vor habe ich es in guter Erinnerung.

"Assassin's Creed: Bloodlines" hat für PSP-Verhältnisse eine durchaus annehmbare Grafik und bietet circa 10 Stunden Unterhaltung im Singleplayer-Modus, einen Multiplayer gibt es nicht.
Die Welt ist frei begehbar und bietet einige Nebenaufträge, weshalb es sich lohnt, durch die Städte zu streifen.
Das Spiel besteht im Grunde ausschließlich - wie in AC wohl üblich - aus Klettern (ist zwar einfach, macht aber Spaß), Laufen, Kämpfen (nach kurzer Zeit hatte ich den Dreh raus: Blocken, geschickte Bewegungen und ab und an zuschlagen [also defensiver als man es aus konventionellen Actiontiteln kennt, gleichzeitig aber offensiver als man es bei einem Assassinen denken würde]) und Meucheln.
Dazu kommen dann noch die spaßigen Bosskämpfe (besonders die Hexe fand ich toll), wobei mich der Endgegner etwas enttäuscht hat, denn auch hier kann man einfach seine Standard-Taktik durchziehen.
Die deutsche Sprachausgabe hat es mir angetan und auch vom Assassin's Creed- Universum war ich fasziniert, richtig verstehen tut man die Story dieses Ablegers aber vermutlich nur, wenn man die Reihe kennt. Und auch ansonsten gibt es etwas am roten Faden des Spiels zu bemängeln: Man hat nie wirklich das Gefühl, etwas wichtiges zu vollbringen, ja, die Geschichte dümpelt sogar vor sich hin.
---Kennt man allerdings den ersten Teil, versteht man die Geschichte deutlich besser. Bloodlines knüpft direkt an diesen an und erzählt Altairs Geschichte weiter. An dieser Stelle empfehle ich Oliver Bowdens "Der geheime Kreuzzug", ein AC-Roman, der den ersten Teil der Reihe, Bloodlines und angeblich auch Inhalte bietet, die man sich in Revelations freispielt (so weit bin ich noch nicht, weil ich Revelations noch nicht gespielt habe und mich nicht spoilern lassen wollte). Im Buch wird die Geschichte deutlich geschickter und zum Glück auch vertiefend (Rückblenden in Altairs Kindheit etc.) erzählt, was selbst für den hartgesottensten Videospieler und Fan der AC-Geschichten interessant sein dürfte. [Nachtrag]---
Die Missionen nehmen nicht zu viel Zeit in Anspruch, somit ist Bloodlines ein perfekter Titel für unterwegs.

Fazit: Gute Grafik, eine frei begehbare Welt, gelungenes Leveldesign und kurze Missionen lassen mich zu dem Schluss kommen, dass Bloodlines ein für die PSP optimiertes Spiel ist. Manche bemängeln zwar die Kamera bzw. die Steuerung, ich hatte damit allerdings keine Probleme. Die Story wirkt etwas schwach, doch Interessenten sollten auf jeden Fall zuschlagen, ich kann Bloodlines uneingeschränkt weiterempfehlen!

mfG Martin

PS: Zu den kastenförmigen Häusern: Mit denen hatte ich keine Probleme, außerdem stelle ich mir Zypern so vor ;]
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Imposant, mitreisend, baby-einfach!, 20. Januar 2010
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Assassin's Creed: Bloodlines (Videospiel)
Ich fasse mich kurz um nicht die Gedult des Lesers zu strapazieren:

Grafik:
Pro: Jede Bewegung von Altair sieht flüssig und elegant aus, die Umgebung ist formschön und atmosphärisch.
Contra: Die Figuren könnten plastischer sein.

Story:
Pro: Spannende Handlung, nicht zu viele Story-Elemente (wie beispielsweise in Final Fantasy Crisis Core).
Contra: Aufträge ähneln sich.

Gameplay:
Pro: Man kann wirklich einen Großteil von dem was man sieht begehen, erspringen, erklettern. Es gibt viele Arten den Gegner zur Strecke zu bringen.
Contra (dies wurde hier noch nicht genannt, ist aber entscheidend): Das Spiel ist zu einfach! Was nutzt es unentdeckt zu bleiben, wenn man es ohne weiteres im direkten Kampf mit fünf Gegnern locker aufnehmen kann, ohne auch nur die Hälfte der Lebensenergie zu verlieren. Ausnahme sind die Missionen bei denen man unentdeckt bleiben muss (leider nur ca. 25%). Dasselbe gilt fürs Klettern: Man kann alle Wände nehmen als wären es Rolltreppen - man kann so gut wie nicht abstürzen! Fußnote: Die Endgegner sind im Grunde ein Witz.

Fazit: Ein wirklich gelungenes Actionspiel, das vor allem optisch absolut hinreißend ist. Jedoch haben die Entwickler mit Altair einen Superhelden als Figur geschaffen, dem sich nichts in den Weg stellen kann. Wäre das anders, so würde man das Spiel auch nicht in so kurzer Zeit durchspielen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einer der besten Titel für die PSP, 2. Januar 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Assassin's Creed: Bloodlines (Videospiel)
Vorab wer das Spiel mit den Next-Gen Plattformen vergleicht, dem kann ich nicht helfen. Es geht hier um die PSP und um den Titel für die PSP. Wer meint auf der Xbox oder auf der PS3 sieht es besser aus, für den gibt es ja eben auch Assassin's Creed 1+2.

Grafisch ist das Spiel mit das Beste was ich bisher gesehen habe auf der PSP. Ich hätte nicht gedacht, dass man wirklich soviel aus dem Gerät noch rausholen kann. Wenn man mal zum Beispiel andere Spiele nimmt, bei denen "reale" Leute und Landschaften dargestellt werden, finde ich die im Gegensatz zu Bloodlines ganz schön mager.
Spielspaß und Ablauf gleicht dem ersten Teil. Wie bei dem ist der Ablauf schon eintönig. Informationen beschaffen und Attentat ausführen. Trotzdem hat es mir immer wieder Spaß gemacht.
Das Einzige, was mir vielleicht noch fehlt sind ein paar weitere Ausschmückungen von dem Spiel, mit Videosequenzen oder ein paar andere Möglichkeiten (wie beim zweiten Teil, Bestechungen etc.) oder die Story einfach noch ein bisschen breiter treten und länger ziehen, denn man kriegt das Spiel relativ schnell durch.
Aber insgesamt darf man nicht vergessen, es ist ja für eine tragbare Konsole gedacht, also ist klar, dass hier nicht so hart aufgelegt wird wie auf der PS3 oder Xbox.

Wer gerne mit der PSP spielt sollte sich den Titel auf keinen Fall entgehen lassen. Bereuen werdet ihr es nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ganz kleiner Bruder, 23. November 2009
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Assassin's Creed: Bloodlines (Videospiel)
Also ich habe das Spiel jetzt schon ein gutes Stück weit durchgespielt und muss sagen, dass ich zwar nicht mehr erwartet habe, aber doch auf mehr gehofft hatte. Das Spiel hinkt seinem großen Bruder vor allem im grafischen hinterher (logisch). Gameplay, Steuerung und Sound ähneln bzw. gleichen der Konsolenversion des ertsen Teils. Aber die Geschichte des Spiels wird lieblos erzählt, ohne vernünfitige Videozwischensequenzen, die das grafische Manko etwas auffangen könnten. Die Missionen sind leider auch immer dieselben, Infos holen Ziel ausschalten. Ob sich in den letzten beiden Gedächtnisabschnitten daran noch was ändert mal sehen.

Jedenfalls ist es als Assassins Creed für unterwegs ganz gut, aber dem Anspruch die geschichtliche Lücke zwischen Teil 1 und 2 zu füllen erfüllt es nicht wirklich.

Die gute Steuerung und der damit verbundene Spaß sich in Gefechte mit mehreren Gegnern zu stürzen fangen die Spielfreunde dennoch etwas auf. Also ganz gutes Spiel mit deutlichem Potenzial nach oben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen Macht kein spaß, mir jedenfalls., 13. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Assassin's Creed: Bloodlines (Videospiel)
Dachte das es ein gutes Spiel ist, weil das normale Assassins Creed gute Bewertungen ist, aber ich kann werden mit dem Setting noch mit dem Gameplay mich anfreunden. Das einzig positive ist, dass das Grauen nicht alzu lang gedaufert hat. 2 Zugfahrten an 2 Wochenenden und es war vorbei. Aber leider doch kein Spaß gemacht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Assassins Creed, 18. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Assassin's Creed: Bloodlines (Videospiel)
ist nur was für Hardcore Fans. Wer hier hohe Erwartungen an Gameplay, Story und/oder Grafik hat, wird enttäuscht. Man darf aber auch nicht vergessen das es ein psp Spiel ist (betrifft jetzt die Grafik). Wer hohe Qualität möchte, muss zu einer Konsolenfassung greifen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Assassin's Creed: Bloodlines
Assassin's Creed: Bloodlines von Ubisoft (Sony PSP)
EUR 18,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen