Kundenrezensionen


83 Rezensionen
5 Sterne:
 (76)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein unbedingt hörenswertes Album
Ich hatte schon die erste CD von Thomas Godoj gekauft, die mir sehr gut gefiel. Die neue CD "Richtung G" jedoch ist meiner Ansicht nach noch besser. Sehr schöne, teils gefühlvolle Songs mit sehr guten Texten, die auch zum Nachdenken anregen. Er greift auch akutelle Themen wie Kindesmißhandlung auf in seinem Lied "Winterkinder" bei dem ich eine...
Am 25. Januar 2010 veröffentlicht

versus
25 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuscht
Wenn man mit dieser Stimme ausgestattet ist wie Thomas Godoj, verstehe ich nicht, warum er sich dem Stress aussetzt, immer wieder gegen das Bombastgeschepper des Schlagzeugs ansingen zu wollen, weniger ist mehr. Man kann auch rocken ohne ohrenbetäubenden Klangteppich, mich nervt das. Gerade die Stimme, die ja nun wirklich großartig ist, muss man dann in diesem...
Veröffentlicht am 27. November 2009 von sylvia reinke


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein unbedingt hörenswertes Album, 25. Januar 2010
Kinder-Rezension
Rezension bezieht sich auf: Richtung G (Audio CD)
Ich hatte schon die erste CD von Thomas Godoj gekauft, die mir sehr gut gefiel. Die neue CD "Richtung G" jedoch ist meiner Ansicht nach noch besser. Sehr schöne, teils gefühlvolle Songs mit sehr guten Texten, die auch zum Nachdenken anregen. Er greift auch akutelle Themen wie Kindesmißhandlung auf in seinem Lied "Winterkinder" bei dem ich eine Gänsehaut bekam. Auch das Lied auf Polnisch gefällt mir von der Melodie her sehr gut. Hier hätte ich mir jedoch gewünscht, daß der Text auch auf Deutsch angegeben worden wäre, damit man weiß, worüber dieser Song handelt. Hörenswert ist das neue Album jedoch auf jeden Fall und bemerkenswert finde ich außerdem, daß Thomas Godoj die meisten der Texte entweder selbst geschrieben bzw. mitgeschrieben hat und auch einige Melodien komponierte. Von einem ehemaligen DSDS Kandidaten ist dies auf jeden Fall ein Novum und spricht für das Können von Thomas, daß ihn damit eindeutig positiv von den anderen Siegern abhebt. Ich hoffe und wünsche mir, daß er auch in Zukunft weitere Alben herausbringt, die ich mir mit Sicherheit ebenfalls kaufen werde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


29 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschönes Album, 7. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Richtung G (Audio CD)
Ein wunderschönes Album, dass für jeden Geschmack eine kunstvolle gefühlvolle Praline bereithält. Vom geilen Abräumer " Alles was nicht Existiert" bis zur Hymne und Muntermacher "Nicht allein" sowie zu hinreißenden Balladen in meisterhaften Tongeflecht, wie "Walking with You". Thomas Godoj ist einfach mit einer tollen Stimme gesegnet, die unverwechselbar ist und von der ich mir viele weitere solche wahnsinnigen stimmigen Songs wünsche. Ein Danke an ihn für "Winterkinder". Schade, dass die Radiostationen mit Trallalamusik an ihre Hörer vorbeiproduzieren. Da hilft nur eins: Radio aus - Godoj CD rein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


54 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Weg ist das Ziel, 21. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Richtung G (Audio CD)
Beharrlich hat Thomas Godoj einen Fuß vor den anderen gesetzt, hat sich durch vorgefertigte Mainstream-Stücke wie "Love is you" und "It's beautiful" gekämpft und Stückchen für Stückchen mehr von sich selbst in sein Schaffen einfließen lassen. Es gibt eben zwei Kategorien Casting-Gewinner: Diejenigen, die meinen, ein bisschen Rampenlicht und viel Promotion mit Hintergrundgeschichten reichen aus, um eine Karriere in Gang zu bringen. Und die anderen, sehr seltenen, die vorher schon wussten, dass eine Show nur eine Show ist und man diese höchstens als Plattform nutzen kann. Thomas Godoj gehört definitiv in die zweite Kategorie - das hat er mit "Richtung G" bewiesen.

"Richtung G" - der Titel hört sich nach einem Kompromiss an zwischen der RTL-Vergangenheit und dem, was Godoj wirklich machen möchte. Seine Anhänger waren gewarnt - das kann noch nicht der "echte" Thomas sein, der auf der Scheibe drauf ist. Weit gefehlt. Das Album ist authentisch, ehrlich und trägt eindeutig die Handschrift des Sängers himself. Überraschend ist lediglich, dass der Recklinghäuser mit der großen Vorliebe für harte Riffs relativ sanft daherkommt - so richtig harte Töne finden sich eigentlich nur beim Frustkiller "Alles, was nicht existiert". Das ist aber überhaupt kein Manko. Im Gegenteil: Godoj schafft es, den schmalen Grat zwischen "mainstreamtauglich" und "individuell" absolut schwindelfrei zu meistern.

Dabei gehört die erste Single-Auskopplung "Nicht allein" sicher nicht zu den Top-Stücken der CD. "Schnee von gestern", eine lakonische Abrechnung mit der Vergangenheit, ist vom Arrangement und Text her wesentlich stärker. Absolute Chartqualitäten bieten "Ein Stückchen Ewigkeit" - gute Laune garantiert! - und vor allem die Power-Rock-Ballade "Uhr ohne Stunden". Diese könnte sich durchaus zum Mega-Hit mausern, wenn sie die Chance einer Auskopplung und ordentlichen Vermarktung bekommt. Niemals driftet Thomas Godoj in seichte Gewässer ab, während er "Richtung G" über den Ozean der Musikalität schippert. "Winterkinder", ein Stück aus längst vergangenen Zeiten, zeigt, dass er auch heikle Themen nicht scheut, sondern anpackt.

Und mit einer polnischen Ballade zeigt er, dass er auch seine Wurzeln nicht vergessen hat. Nicht so richtig harmonisch fügen sich die drei englischen Songs in das Album ein. Während "Cocoon" durch einen schönen Text besticht und Fans leichter Balladen glücklich machen dürfte, rockt "Where did your love go wrong" zwar munter vor sich hin, aber irgendwie fehlt der persönliche Bezug zum Interpreten, scheint nicht so viel Herzblut drinzustecken wie in den deutschen Liedern. "Walking with you" schließlich lässt nach dem ersten Hören doch ein gewisses Fragezeichen zurück: Ist das nun gut oder nicht? Der Beginn - Godojs markante Stimme a capella in den Raum gestellt, danach Stück für Stück Einsetzen der Instrumente - besticht durchaus. Aber sowohl der etwas kitschige Text als auch ein bombastisch-überzogenes Finale wird bei manchem einen Zwiespalt auslösen. Zweifelsohne wird es aber auch bei dieser Nummer viele geben, die genau das besonders schön finden.

Fazit: Ein ungewöhnliches zweites Album - kreativ, innovativ, ehrlich. "Richtung G" könnte das Ziel eigentlich schon erreicht haben, würde sich ein Künstler nicht ständig weiterentwickeln. Bleibt also jetzt schon die Freude auf kommende Zeiten und das weit am Horizont anvisierte Album Nr. 3, das bei einem Künstler wie Thomas Godoj sicherlich wieder viele Überraschungen enthalten wird. Jetzt erstmal viel Spaß mit "Richtung G" - der Weg ist das Ziel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Er ging nicht den Bohlen-Weg, 24. Januar 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Richtung G (MP3-Download)
Gut, das Thomas Godoj nicht den Bohlen-Weg gegangen ist und seine Musik-Seele an diesen in die Jahre gekommenen Pop-Penner verkauft hat. Mehr noch als mit seinem Erstling PLAN A! zeigt er hier allen, dass man auch jenseits von Bohlen saugeile Mucke zustandebringen kann. Unterstützt von fähigen Produzenten und Songschreibern hat er hier seine Zweit-CD-Feuerprobe bestanden. Seine Stimme war und ist immer noch die einzige, die mir in der DSDS-Maschinerie positiv und nachhaltig aufgefallen ist.
Ich persönlich mag Godoj zwar lieber auf Englisch hören...aber es ist wohl momentan der Lauf des Musiktrends, dass wieder deutsch gesungen wir, aber okay, damit kann ich leben. Es ändert ja nichts an seiner Stimme. Die drei englischen Titel sind dementsprechend denn auch meine persönlichen Highlights. Sympathisch finde ich auch den polnischen Titel ZWYKIA MHOSC am Ende der CD. Klingt nett, wenn ich auch kein Wort verstehe :-)
Im Moment läuft grade COCOON zum wiederholten Male. Der Titel zeigt deutlich auf, dass Godoj sich absolut nicht hinter Raemonn, Snow Patrol und wie sie alle heissen verstecken muss. Großartige Produktion! Mit einem ebenso bombastischen Klangteppich wie COCOON ist auch WALKING WITH YOU unterlegt. Mit 4.39 Minuten ist dies der längste Titel der CD.. und es ist der Titel, der immer viel zu schnell zuende geht. Besonders hingewiesen sei auch auf WINTERKINDER. DIeser Song stammt noch aus Godojs vor-DSDS-Zeiten und wurde für diese CD überarbeitet und klanglich aufgemotzt. Das üble Thema Kindesmissbrauch durch den eigenen Vater wird hier angemessen gewürdigt dargeboten. Der Text geht unter die Haut! STARSCHNITT ist eine Betrachtung des Ruhms und der Tatsache, dass man nur allzu schnell wieder unsanft auf dem Boden der Tatsachen landen kann. In wenigen Musikminuten beschreibt Godoj hier wohl, was ihm nach seinem DSDS-Sieg alles passiert ist. Ohrwurmtauglich ist die Single-Auskopplung NICHT ALLEIN ebenso auch die zweite Single UHR OHNE STUNDEN.
Fazit: Textlich und musikalisch kann man dieses Album durchweg empfehlen. Herr Godoj singt so, dass man ihm seine Worte abnimmt. Er schlägt sich wacker im uptempo-, midtempo- und im Balladenbereich.

Abschließend noch ein Wort an Thomas Godoj: Lieber Thomas, viele Radiosender, die sich nicht dem Dudelfunk verschrieben haben, spielen auch Titel, die 6, 8, oder 10 Minuten lang sind. Deine Songs sind mit 3einhalb bis 4einhalb Minuten immer viel zu kurz. Und ins Programm der Dudelfunk-Sender passt du mit deinen Songs eh nicht hinein. Zum Glück!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Richtung G geht in die richtige Richtung..., 28. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Richtung G (Audio CD)
Thomas Godoj hat hier ein solides Album abgeliefert, das das Potential dieses Künstlers deutlich werden lässt. Eine Weiterentwicklung zum Erstlingswerk PLAN A ist nicht zu überhören. Wie sich hier interessante Texte, welche auch schwierige Themen aufgreifen, mit der markanten Stimme Godojs bei rockigen Stücken wie auch Balladen verbinden, kann sich hören lassen.

Wer sich gerne auch mal überraschen lassen möche und keinen Wert auf Pop-Rock-Einheitsbrei legt, ist mit Richtung G gut bedient.

Besondere Empfehlung: Winterkinder, Alles Was Nicht Existiert, Uhr Ohne Stunden, Schnee Von Gestern
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


53 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr anspruchsvolles Album, 29. Oktober 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Richtung G (Audio CD)
Ich habe mir die Hörproben von< Richtung G >schon zweimal angehört und bin wirklich sehr positiv überrascht.Die Songs sind sehr anspruchsvoll, und gehen so richtig ins Ohr.Das lässt sich schon trotz kurzer Hörproben klar und deutlich erkennen.Thomas Godoj hat eine wunderschöne und sehr authentische Stimme,die gerade bei den deutschen Songs sehr gut zum Tragen kommt.Aber auch die englischen Lieder und das polnische Stück klingen sehr interessant.Thomas Godoj hat die seltene Gabe,das er jedem Lied in jeder Sprache, seinen ganz persönlichen Stempel draufdrückt,und die Menschen mit seiner einzigartigen,sanft rockigen Stimme total verzaubert.Da wir wirklich wenig richtig gute deutsche Künstler haben,kann ich mir sehr gut vorstellen,das sich dieses toll gemischte Album wirklich hoch platzieren wird.Dieses Album ist eindeutig der Beweis,das Thomas Godoj ganz weit fernab der DSDS-Bühne ist, und überzeugt mit Sicherheit garantiert nicht nur seine Fans!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


28 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Richtung stimmt..., 29. November 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Richtung G (Audio CD)
Bei Plan A habe ich rezensiert, dass es das erste Album ist, welches ich von einem RTL-Superstar-Kandidaten erworben habe. Dort habe ich die Hoffnung geäußert, dass Godoj sich nicht zum Schmuserocker abstempeln lassen soll, sondern noch kerniger und mutiger agieren sollten, so wie es die Auftritte bei DSDS gezeigt haben. Daneben habe ich gehofft, dass er sich selbst auch musikalisch mehr einbringen kann.

Eines vorab - die Richtung G stimmt. Die zweite Scheibe klingt erwachsener und auch handwerklich überzeugender. Die neue Producer haben dem Album gut getan. Klasse finde ich zudem, dass im Gegensatz zu Plan A Godoj nun überwiegend deutsch singt. Das wirkt authentischer und ehrlicher. Zudem waren auf Plan A die beiden Deutschen songs schon die stärksten. Was dazu führt, dass sich das Verhältnis von echten Knallern wie unter anderem "Nicht allein", "Starschnitt" und "Alles was nicht existiert" gegenüber den eher lauen Nummern wie "Walking with you" und "Zwykla Milosc" deutlich verbessert hat.

Perfekt ist es noch nicht. Meines Erachtens sollte sich Godoj darauf verständigen ausschließlich deutsch zu singen und die englischen Titel ganz weg lassen. Es gibt nicht viele gute Sänger, die auch gut deutsch singen können - Thomas Godoj gehört zweifelsohne zu denen, die es können - und zwar gut...

Unterm Strich ein solides Zweitalbum mit nur noch wenigen Schwächen. Hoffentlich erfolgreich genug, dass Godoj weitermachen darf. Ich mag ihn, als Sänger sowieso, aber auch als Typ. Da es noch ein wenig Luft nach oben gibt 4 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


33 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Deutschland hat nicht verstanden!, 20. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Richtung G (Audio CD)
Sicher ist die CD kein Klassiker aber, mit Sicherheit kann man sagen, die CD ist eine der besten des Jahres. Vergeblich sucht man sie unter den topplazierten in den Charts. Warum? Hat Deutschland es nicht verstanden? Was man da findet, erzeugt nur Furcht. Ansammlung von unzähligen Marionetten, die wohl nur das Gesicht zur Schau stellen. Die Musiklandschaft für das Jahr 2010 steht auch schon fest. Im Finale von DSDS stellt Bohlen sein neues Lied vor und das Ende des Jahres wird vom britischem "Star" geprägt, der zum 1000.mal eine Coverversion vorträgt und hoffentlich nicht vergisst, in richtigem Moment, in Ohnmacht zu fallen (sonst wird er kein Superstar und deutsche Radiosender werden sich weigern, die Songs zu spielen).Zurück zu Godoj& Band. Alles richtig gemacht! Super Stimme und dazu tolle Songs! Musikkenner sind euch dankbar!DEUSCHTLAND WACHT AUF!.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen super, 25. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Richtung G (Audio CD)
Einfach gute Musik!! Seine schöne Stimme weiß er sehr gut einzusetzen und gibt der Musik so seine eigene Note. Toll, dass so viel deutsche Lieder drauf sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Richtung G, auch meine Richtung..., 29. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Richtung G (Audio CD)
Thomas Goodoj hat mit seinem zweiten Album alles richtig gemacht. Er ist sich selber treu geblieben und hat seinen eigenen Stiel gefunden. Er schreibt & Singt Texte aus dem altäglichen Leben. Ich habe das Album nun mehrmals gehört und kann einige Texte auf mein eigenes Leben beziehen. Das passiert mir ehr selten. Es macht einfach spaß ihm zuzuhören. Ein Lied singt er sogar auf Polnisch, es klingt etwas gewöhnungsbedürftig, ohne jetzt diskriminierend zu werden, aber es gibt wohl Sprachen, die sich nicht zum Singen eignen. Und da gehört polnisch wohl dazu. Mich freut es jedenfalls, das Thomas Goodoj es geschafft hat ein zweites Album zu veröffentlichen. Normalerweise klappt das ja nur wenn Dieter Bohlen der Produzent ist, was mir schleierhaft ist. Warum hören die Leute immer wieder den selben Einheitsbrei von Mr. Bohlen. Mark Medlock ect. Da klingt doch alles gleich, und es geht immer um Jubel, Trubel Heiterkeit. Thomas hingegen spricht auch mal ernste Themen an, wie z.B.auf dem Lied "Winterkinder", welches von Misbrauch an Kindern haldelt. Fazit: Eine Bunte Pop Mischung mit Texten aus dem altäglichen Leben gespickt. Und Platz 18 für die Single "Nicht Allein" ist doch OK! Kann eben nicht alles immer auf Platz 1 landen, besonders nicht in einer Gesellschaft, die nur auf Einheitsbrei steht. Mach weiter so, Thomas...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Richtung G
Richtung G von Thomas Godoj (Audio CD - 2009)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen