Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen12
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
10
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Preis:13,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Bei seiner Veröffentlichung im Jahr 1991 war "Thelma & Louise" ein enormer Überraschungshit, ein Film, der einen gesellschaftlichen Nerv traf und dabei ein althergebrachtes Genre völlig auf den Kopf stellte. Mit zwei jetzt legendären Hauptfiguren, die außergewöhnlich stark und nachvollziehbar gezeichnet sind, Identifikationsfiguren auf ihrem Weg zur Freiheit, wurden unsterbliche Filmikonen erschaffen. "Thelma & Louise" ist ein humorvoller, extrem unterhaltsamer, inspirierender, emotional aufgeladener, nuancierter und visuell höchst ansprechender Film, der neue Wege einschlug und heute Kult ist.

Basis von all dem ist Callie Khouris herausragendes Oscar-prämiertes Drehbuch (es war ihr erstes), das gängige Regeln unterlief und eine stark feminine Seite in das von Männern dominierte Buddy-Movie Genre einbrachte. Die Geschichte der beiden besten Freundinnen, die ihrem gewöhnlichen Alltag entfliehen, indem sie ihre Männer hinter sich lassen und sich mit einem alten Thunderbird auf einen Roadtrip begeben, hat nichts von seiner Kraft verloren. "Thelma & Louise" ist eine Hymne auf die Emanzipation und zugleich ganz allgemeingültig auf individuelle Freiheit, wodurch es sich hierbei eindeutig nicht um einen Film handelt, der nur Frauen anspricht, ganz im Gegenteil.

Kritisiert wurde der Film heftig für seine Darstellung der männlichen Figuren. Dies erweist sich als an den Haaren herbeigezogen, denn obwohl einige der Männer regelrechte Karikaturen darstellen, sind sie doch nur Teil einer sehr vielschichtigen Figurenzeichnung. Da wäre Darryl (Christopher McDonald), Thelmas Ehemann, ein Alpha-Männchen, wie er im Buche steht. Ihm ist es am Liebsten, wenn seine Frau ihm einfach die Ruhe lässt und die Klappe hält. McDonald spielt diesen Charakter herrlich überspitzt und ist wohl der komischste Aspekt des Films. Der Freund von Louise hingegen, Jimmy (Michael Madsen) ist ein einfühlsamer, wenn auch manchmal etwas zu heißblütiger Typ, der das krasse Gegenteil von Daryl darstellt. Ein anderer recht abstoßender Macho ist Harlan (Timothy Carhart), den Thelma in einer Bar kennenlernt. Dieser versucht sie zu vergewaltigen und wird im Affekt von Louise erschossen, wodurch die beiden auf der Flucht vor dem Gesetz sind. Dann ist da Hal (Harvey Keitel), der Polizist, der die beiden wegen dieser Tat verfolgt. Er ist wiederrum ein außergewöhnlich feinfühliger Kerl. Schließlich ist da J.D., der von Brad Pitt in seiner ersten großen Rolle dargestellt wird. Ein junger, enorm attraktiver und charmanter Traumtyp, der Thelma den Kopf verdreht und der sich schließlich doch als falsch herausstellt.

Regie führte Ridley Scott, eine ungewöhnliche Wahl, die sich als herausragend erwies und der Regielegende seine erste Oscar-Nominierung einbrachte. "Thelma & Louise" gehört zu seinen besten Filmen. Sein unbestrittenes visuelles Gespür, hier für die eindrucksvolle amerikanische Landschaft aber auch für Charaktere ergaben ein fantastisches filmisches Werk. Sowohl Geena Davis als auch Susan Sarandon erhielten Oscar-Nominierungen als beste Hauptdarstellerin, mehr als verdient, denn ihnen gelangen zwei der besten weiblichen Schauspielleistungen aller Zeiten.

Hinzu kommt Hans Zimmers fantastische Musik und auch der restliche Soundtrack, der mit tollen Songs wie Toni Childs "House of Hope", Glenn Freys "Part of Me, Part of You", B.B. Kings "Better Not Look Down" und vielen anderen vollgepackt ist, die dem Film ein gradioses Flair verleihen.
11 Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2010
Thelma und Louise ist einer der besten Filme, die ich kenne. Er zeigt die bewegende Geschichte zweier Freundinnen, die ohne wenn und aber füreinander einstehen und die gemeinsam die Reise ihres Lebens bis in den Tod als letzten Ausweg machen. Die Gefühle der beiden und ihre Entwicklung während einiger weniger Tage, die der Tötung eines Mannes durch Louise folgen und die sicher die intensivsten der beiden sind, werden absolut authentisch dargestellt und berühren sehr. Ein absolut sehenswerter Film mit außergewöhnlichen schauspielerischen Leistungen und Liebe zum Detail.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2010
schon lange wollte ich diesen film auf dvd besitzen. ich finde ihn sehr gut, weil er starke frauen in außergewöhnlichen situationen zeigt. vor allem geena davis steigert sich während der handlung. was als harmloser weekend-trip beginnt, wird zum alptraum. auch die szene: seien sie immer anständig zu ihrer frau, mein mann war es nicht, sehen sie, was aus mir geworden ist" ist eigentlich komisch und birgt doch wahres. brad pitt in seiner ersten rolle würde ich jetzt nicht überbewerten. die wahren guten akteure dieser geschichte sind susan sarandon und harvey keitel.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2013
Das ist ein sehr eindringlicher Film, welcher auch nach mehrmaligem Ansehen nicht langweilig wird. Er ist sehr emotional, mit einem fulminanten Ende.Susan Sarandon( lebenserfahren und tough) und Geena Davis( ein bischen naiv aber neugierig, anfangs zögerlich, letztendlich auch risikobereit) ergänzen sich hervorragend. Der Film erinnert mich an den Film "Grenzpunkt Null"" (So hieß er bei uns.) mit Barry Newman, wo es ebenfalls heißt - alles oder nichts.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2011
Dieser Film gehört zu einen meiner Lieblingen. Susan Saradon gehört für mich auch zu einern der besten Schauspielerinnen - und auch in diesem Film glänzt sie. Auch Gena Davis ist sehr überzeugend - und auch die männlichen Darsteller sind fabelhaft. Die Story von Anfang bis zum Ende toll und immer wieder mit kleinen Überraschungen. Ein Roadmovie mit Fraupower, wo es nichts zu negatives zu sagen gibt. Auf jeden Fall eine Empfehlung - auch für Männer ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2010
Wunderschönes Roadmovie, das nicht so leicht aus der Mode geraten kann. Ich seh mir den Streifen immer noch gerne an. Thelma und Louise ist auch der erste im Hollywood der 80er produzierte Film über die Freundschaft von zwei Frauen. Ich kenne sonst nur Filme über Männer und ihre Freundschaften. Susan Sarandon ist einfach klasse und war über einige Jahre mein heimliches Vorbild...;) Sexy auch Brad Pitt. Powerfrauen an die Macht, bravo Ridley!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2011
Wahnsinns Film!

Meine Lieblingsszene ist eindeutig Thelma's Überfall! :)
"Good morning, ladies and gentlemen.
This is a robbery.
Now, if nobody loses their head, then nobody loses their head." :D

Super Schauspielerinnen und wahnsinns Story!
Auch der Soundtrack ist toll.
Tennessee Plates - von Charlie Sexton in der Bar gesungen ist großartig!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2015
Richtig toller Film mit spitzen Besetzung. Dieser Film war emotional, dramatisch aber auch witzig.
Ich bin schon immer ein großer Fan von Susan Sarandon und in dieser Rolle gefällt sie mir ganz besonders gut.
Einer der besten Filme wie ich finde. Kann ich nur weiterempfehlen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2012
Ich sag nur Frauenpower, wie aus einer Kleinstadt Braut eine Räuberin wird und einer pingeligen Frau eine Mörderin wird die am Schluss keinen Ausweg mehr sehen. Muss ja nicht immer ein happy end drin stecken. Er ist einfach klasse
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2010
Seltene Art von einem Film der jeden anspricht, egal welches Geschlecht oder Alter, weil er die existentiellen Fragen stellt. Da fällt einem nicht schwer sich mit Heroinen zu identifizieren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,97 €
12,00 €