Kundenrezensionen


108 Rezensionen
5 Sterne:
 (73)
4 Sterne:
 (17)
3 Sterne:
 (9)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen KISS RULES!
Sieht schon mal zeitlos gut aus! 11 Jahren ohne Studioalbum, nur noch Tourneen, DVDs und irgendwelche Solosachen von Paul (geil!) und Gene (scheiße!) das waren Kiss. Aber die neue Besetzung mit Eric Singer (geil!) und Thommy Thayer (total unterschätzt!) rockt. Man hat ohne Songwriter zusammen die Platte aufgenommen und geschrieben. Das hört man an den...
Veröffentlicht am 3. November 2009 von Thorsten

versus
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Alle haben recht....
...schließlich ist Musik Geschmackssache.Im Falle von Kiss besonders,
da ihre Scheiben unterschiedlichst produziert wurden, unterschiedliche
Enflüsse eine Rolle spielten.

Es kommt auf die Erwartungshaltung an.

In musikalischer Hinsicht einfache Kost, sie macht Spaß und tut nicht weh.
Geile Songs mit Spaß und...
Veröffentlicht am 13. Oktober 2009 von M. Kelle


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen KISS RULES!, 3. November 2009
Von 
Thorsten (daheim) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Sonic Boom (Audio CD)
Sieht schon mal zeitlos gut aus! 11 Jahren ohne Studioalbum, nur noch Tourneen, DVDs und irgendwelche Solosachen von Paul (geil!) und Gene (scheiße!) das waren Kiss. Aber die neue Besetzung mit Eric Singer (geil!) und Thommy Thayer (total unterschätzt!) rockt. Man hat ohne Songwriter zusammen die Platte aufgenommen und geschrieben. Das hört man an den homogenen, ehrlichen Songs von "Sonic Boom" direkt an! Auch das Cover ist typisch Kiss. Klar, es wehen die 70er, aber auch die besten Momente der 80er Jahre durch den Sound. Etwas "Revenge" lässt das konstruiert wirkende "Psycho Circus" Album oder die Zeitgeist Anbiederung "Carnival Of Souls" vergessen. "Sonic Boom" ist ein Kracher, der alte Trademarks frisch und knackig transportiert. Das merkt man schon beim Opener "Modern Day Delilah". Tolle Chöre und ein Fest für Stanley Fans. Midtemporocker sind in der Überzahl, Balladen eigentlich keine vorhanden! Der Abschluss macht das cool-einfache "Say Yeah". Was für ein Brüller! Kiss sind einfach eine Macht. Für mich eines der Alben des Jahres ohne Ausfälle, dafür aber mit Herzblut:
Yeaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Never enough, 16. November 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sonic Boom (Limited Edition 2CD + DVD) (Audio CD)
Im letzten Jahrzehnt haben die Herren Stanley und Simmons größtenteils ihre eigene Legende zelebriert. Daran ist an und für sich nichts verwerflich, da es wohl keinen Menschen geben würde, der jemals enttäuscht ein KISS Konzert verlassen hat. Seit 2008 scheinen die Beiden aber noch mal Nägel mit Köpfen machen zu wollen. Nicht nur dass sie sich endlich mal wieder in Europa haben blicken lassen - mit einer überraschend originellen Setlist - sondern haben auch mit ihren beiden Mitmusikern Eric Singer (Drums) und Tommy Thayer (Lead Guitar) noch mal ein Album rausgehauen, dass ihnen wohl keiner zugetraut hätte.

Kiss haben natürlich dasselbe Dilemma wie jeder altgediente Band. Auf der einen Seite werden sie permanent an ihren vergangenen Großtaten gemessen und daher soll neues Material nicht nur die Blockbuster schlechthin werden, sondern natürlich auch entsprechend so klingen. Aber bloß nicht sich zu selbst kopieren - denn das wollen die Fans ja auch nicht. Ähnlich sieht es mit den beiden "Neuen" Tommy Thayer und Eric Singer sein. Sie sollen den Spaceman und den Catman geben, aber bloß nicht kopieren.

Wie also haben KISS dieses Problem gelöst? Sehr gut sogar. Klar, kaum rotiert "Sonic Boom" im Player kommen diverse Deja vu Erlebnisse, aber die Platte klingt von Anfang bis Ende rund, knackfrisch und steckt voller Hits, die bisweilen sogar an die alten Klassiker erinnern.

Die Platte beginnt - meiner Meinung nach - dabei zunächst etwas durchschnittlich mit "Modern Day Delilah" (Stanley), doch schon das treibende "Russian Roulette" (Simmons) macht Laune. Mit "Never enough" (Stanley) zaubern die vier dann einen lupenreinen Stadionkracher.
"Yes I know (Nobodys perfect)" (Simmons) ist eine relaxte Rock n Roll Nummern in denen der dämonische Bassist sogar etwas selbstironisch wird.
"Stand" ist eine Midtempo Nummer und weiß durch einen griffigen Refrain und ein gutes Gitarrensolo zu überzeugen
Bei der Uptempo Nummer "All for the glory" darf dann Eric Singer - der Peter Criss als Drummer eindeutig überlegen ist, heute mehr denn je - ans Mikro und offenbart, dass er mit seiner leicht rauchigen Stimme durchaus das Zeug zum Leadsinger einer Band gehabt hätte.
Gut, "Hot 'n' cold" sowie "I'am an Animal" sind die typischen Sex-Simmons-Songs die niemand braucht, auch "Danger us" überzeugt nicht so ganz, aber zum Schluss knallt es noch mal richtig gewaltig.
"When Lightning strikes" ist eine treibende Rock Nummer, die Tommy Thayer mit kraftvoller Stimme in den Mittelpunkt rückt und die ich mir für die nächste Tour wünsche. Apropos Thayer: Ich finde, der gute Tommy kommt in den meisten Rezensionen schlechter weg, als er verdient hat. Ace Frehley - und da werden die meisten zustimmen müssen - war zuletzt in den Achtzigern genial. Mit Thayer haben Kiss einen Gitarristen, der es hinbekommt, geniale Riffs und Soli's im Stile von (dem frühen) Ace zu erschaffen. DASS muss man erst mal hinbekommen.
"Say yeah" zeigt dann Captain Paul Stanley noch mal von seiner besten Seite: Ein astreiner Stadionkracher, der locker mit "Lick it up", "Love Gun" oder "Detroit Rock City" mithalten kann.

Fazit: Das letzte Album "Psycho Circus" erschien vor 11 Jahren und konnte eigentlich nur mit seinem Titelsong wirklich punkten. "Sonic Boom" dagegen enthält einige wirkliche Kracher, viel guter Durchschnitt und erfreulicherweise wenig Stinker. Wer hätte gedacht, dass die Schminkebuben noch mal so ein gutes Werk herausbringen. Davon darf es gerne mehr geben - allerdings nicht erst wieder in 11 Jahren. Sonst muss man wohl den guten Simmons mit dämonischen Rollstuhl auf die Bühne karren.

Noch ein paar Worte zur Bonus-Edition:
"KISS KLASSICS" enthält 15 Neuaufnahmen von KISS Hits quer durch alle Bandperioden. Diese klingen gut und orginalgetreu. Sehr originalgetreu: Gleicher Sound, gleiche Phrasierung, gleiche Solos, gleiches Tempo - im Endeffekt also überflüssig für alle, die die Originalaufnahmen haben. Lediglich das leicht auf härter getrimmte "I was made for lovin' you" und das von Eric Singer interpretierte "Black Diamond" (im Orginal Peter Criss) sind ein Ohr wert.
"KISS Live in Buenos Aires" zeigt einen halbstündigen, 6 Tracks umfassenden Live-Ausschnitt. Sicher, KISS as usual, aber immerhin ist der Auftritt brandfrisch (April '09) und ist eine gute Visitenkarte, dass die Band auch heutzutage noch gut beisammen ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen HAIL HAIL , HARD AND HEAVY AND HOT !!!!!!!, 19. Mai 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sonic Boom (Audio CD)
....sooooo hot !!! endlich tigern wieder geschminkte, aufgestylte langmähnige typen in plateauschuhen durch die somit wieder glammige hard-rock-szene.
die durststrecke durch die ich mich mit all den boygroups, brav gekämmten solosängern oder gar gecasteten - super-talenten- entlangquälen musste , ist überstanden.

endlich wird nicht nur wieder von blümchen, bienchen und weltfrieden gesungen, sondern von bikes and girls and fun...

eine der ikonen meiner längst vergangenen teenie-sturm und drangzeit ist zurück, und supergut zurück.

kiss sei dank ist wieder power eingekehrt in meine bude!!!

sie haben es nicht verlernt und an gene simmons langer zunge perlen die rockigen stücke runter wie vor gefühlten 150 jahren...

das erscheinen dieses albums legalisiert mich alte schachtel zum headbanging und rumhüpfen. und das tue ich gleich beim ersten song -MODERN DAY DELILAH-

da würde ich am liebsten in den keller rennen und gucken ob der starschnitt von den coolen jungs aus der bravo
in irgendeinem karton drauf wartet wieder an die wand zu kommen.

röhrig geil dann das -RUSSIAN ROULETTE- , oh yes, i can feel the hunger, wie sie da singen...

-NEVER ENOUGH- konnte ich auch nicht von all den tollen gruppen aus den siebzigern und achzigern wie -sweet-, -slade-, -ac/dc- ,- guns and roses-, -van halen- usw... kriegen.

die bösen jungs haben es halt drauf und they keep us shaking...

noch lauter drehen bei -YES I KNOW-, fängt schon stampfend an und geht rythmisch melodisch weiter, die repeattaste springt von selber an..., heisses gitarrensolo und ein noch heisseres -oh yeah- vom heissen sänger...

das macht spass !!!

bei -STAND- streiche ich endgültig das jahr 2010 auf dem kalenderblatt aus und schreibe demonstrativ 1980 drüber.
nostalgie in schwarz-silbernen lederklamotten, feuerzeug rausholen und -lighten-...

-HOT AND COLD- fängt mit dem unvermeidlichen -oh yeah- an und ich fühle mich zurückgebeamt in ein open-air konzert,
mitgröhlen, schwitzen, so richtig einen abrocken und sich saugut fühlen...

-ALL THE GLORY- heiser und rauh dargebracht, die - gruftis in disguise- sind trotz langer versenkung im herzen echte
powerrocker geblieben... der kult ist mit ihnen wieder auferstanden...

das teil -DANGER US- stelle ich mir bei einem live-konzert grade vor, enthusiastische band und ausflippende fans,
die konzerthalle kocht...

bei - I AM AN ANIMAL- drehe ich als -hardrockin mama- total durch aufgrund der geilen schrägen gitarrenriffs...

ein saftiger touch von ac/dc bei - WHEN LIGHTNING STRIKES- , das hätte gene simmons locker mit bon scott im duett singen können....

-SAY YEAH- , dem stimme ich voll zu , habe schon längst ja gesagt zu dieser cd, deren -goodbye-titel- mich hoffen lässt, dass mehrere gruppen von -damals- den mut, die lust und die möglichkeiten finden , die hard - und glam- szene
mit frischzellenpower aufzuputschen, ihre fans warten nur darauf und sind voll dabei.

tausend fette küsse an kiss und ihre come-back-cd !!!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


47 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zündet mit Verspätung!, 17. September 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sonic Boom (Limited Edition 2CD + DVD) (Audio CD)
Erstmal zur Info: Habe das Album vorab hören können und beurteile hier nicht irgendwelche Soundschnipsel!

Obwohl ich ein Mega-Die-Hard-KISS-Fan bin, gebe ich zu, dass mich das neue Album beim ersten Durchlauf enttäuscht hat. Hab`s mir dann auf den Player gezogen und ein paar Mal nacheinander gehört und was soll ich sagen: Es wächst mit jedem Durchlauf!
Im Einzelnen:
Modern Day Delilah: Hat mich als einer der wenigen Songs sofort überzeugt. Klingt sehr nach den frühen 80ern (COTN oder LIU), total geiles Riff und ein genialer Refrain.
Russian Roulette: Muss man öfter hören, dann absolut cool. Schöner Tempowechsel, der dem Song und dem Album gut tut.
Never Enough: Typische Paul-Nummer, könnte auch auf "Live To Win" gehören, braucht ein paar Durchläufe.
Yes, I Know: Gene wie er leibt und lebt. Absolute 70er KISS-Nummer.
Stand: Gene und Paul im Duett. Mega-Ohrwurm, der sich sofort festsetzt. Erinnert ein wenig an "God Gave Rock And Roll To You".
Hot And Cold: Genes bester Song auf dem Album. Cool und klischeehaft ohne Ende. So liebe ich den alten Sack!
All For The Glory: Eric Singers KISS-Debüt als Sänger! Genialer Song, der ebenfalls sofort ins Ohr geht. Garantiert ein super Liveknaller!
Danger Us: Wieder ein typischer Paul, ziemlich 70er-lastig und das im besten Sinne!
I`m An Animal: Dieser Gene-Song bereitet mir noch Schwierigkeiten. Ist irgendwie ein Signature-Song, aber fast ein wenig zu aufgesetzt. Tut dem Album aber zwecks Abwechslung trotzdem gut.
When Lightning Strikes: Tommy darf auch singen und das gar nicht schlecht! Die negativen Stimmen sind wohl Ace-Fetischisten, die den Rauswurf/Ausstieg immer noch nicht verkraftet haben. Guter Song, gefällt mir persönlich besser als "Shock Me" (Ich weiß, diese Meinung gleicht einem Sakrileg...)!
Say Yeah: Für mich nach dem Opener der zweite Übersong des Albums. Erinnert an "Shout It Out Loud" und animiert zum sofortigen Mitgröhlen, spitze!

Im Gegensatz zu vielen anderen Hörern ist das für mich in der Tat ein Album, das an die 70er erinnert. Die Songs klingen spontan und leicht, ganz wie zu den Anfangsjahren. Natürlich haben sich Genes und Pauls Stimmen verändert und die Produktion ist sehr gitarrenorientiert, vielleicht vergleichen die anderen Hörer das Album deshalb eher mit "Creatures" oder "Lick It Up". Gene singt übrigens so gut wie nie zuvor, auch sein Bassspiel ist genial. Paul klingt rauher als früher, aber sein Stimmumfang hat seit "Crazy Nights" kaum gelitten. Tommy ist brillant, allerdings kopiert er Aces Stil schon sehr deutlich (aber das wollen wir ja auch). Einige seiner Soli gehören zum Besten, was ich von KISS in den letzten 25 Jahren gehört habe. Über Eric muss man nicht viele Worte verlieren. Er ist einer der besten Rock-Drummer der Gegenwart und stimmlich Peter Criss oder auch Eric Carr weit überlegen (was auf vielen Touren schon zu hören war). Die Produktion ist druckvoll und modern, aber nicht überladen. Insgesamt ein Top-Album, das keinen Rockfan enttäuschen sollte.

Kleiner Nachtrag: Nach zahllosen Durchläufen gefällt mir Sonic Boom noch besser! Gerade "Russian Roulette" und "Never Enough" gehören mittlerweile zu meinen Faves! "Say Yeah" ist sogar in meine persönlichen KISS-Top Ten aufgestiegen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nette Stanleyresque, 8. Mai 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sonic Boom (Audio CD)
Da zu der Platte hier in den Rezensionen eigentlich fast alles gesagt wurde, hier noch paar subjektive Eindrücke meinerseits. Der Opener klingt als hätten "Exciter" und "Love's a Deadly Weapon" sich fruchtbar gepaart - und das was herausgekommen ist muss sich nicht verstecken. Der Junior rockt gut ab und wird auch live als Konzert-Opener sicher geil rüberkommen. Pauls Gesang klingt erstaunlich gut - etwas rauher (Richtung "Killers") und nicht mehr ganz so eunuchenhaft wie auf seinem Solo-Album. Das ganze Album ist sehr Stanleyresque, also poppiger als zB Revenge oder gar das völlig unterschätzte Carnivals of Souls. Gene's Gesang kommt daher auch zunächst recht schlaff daher (erinnert mich an Crazy Nights) bevor er mit "I'm an Animal" wieder die Kurve kriegt und mit einer richtig fetten Stimme begeistert. Der Songtext beginnt übrigens wie Peter Criss' "Feel like Heaven" (auch von Gene geschrieben) und animiert zum mitgrölen. Apropos begeistert: Erics Part bei "All for the Glory" ist mehr als ordentlich und der Song ist vielleicht sogar der Höhepunkt des ganzen Albums. Hier stimmt alles - auch das Solo von Thommy ist nicht mehr einfach nur eine Neuanordnung von alten Ace-Passagen, sondern hier bringt er eigene Ideen ein - KLASSE! Alles in allem rettet sich Thommy sehr gut über die Runden und ist sicherlich die beste Alternative zu Ace (der aber natürlich unerreicht bleibt - jeder arme KISS-Gittarist tritt hier in Riesenfußstapfen). "Danger us" ist ein weiteres Highlight für mich - guter Kracher der Adrinalin freisetzt. Genau das richtige um morgens wach zu werden.
Es gibt an dem Album kaum etwas zu meckern: einzig "say yeah" ist mir persönlich etwas zu melancholisch - aber hier hilft die foreward-taste und mit dem ersten Song kann man das kleine Stück Rockgeschichte erneut geniesen und sich gespannt auf die Tour freuen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen KISS pur - Ein wahres Meisterwerk!, 31. Oktober 2009
Von 
Frank Panitzki (Neumünster) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Sonic Boom (Limited Edition 2CD + DVD) (Audio CD)
Nach 11 langen Jahren endlich mal wieder ein neues Kiss - Album. Das Warten hat sich gelohnt. Das vom Rythmusgitarristen und Sänger Paul Stanley produzierte Werk besticht durch einen satten harten Sound und 11 ausnahmslos starken Songs. Kiss pur, ohne fremde Songschreiber oder Zusatzmusiker. Ein Album, welches sich von vorn bis hinten durchhören lässt. Keine Balladen, keine sanften Töne, völlig frei von Trendanbiederung und modernem Schnickschnack. Erinnerungen an Albumklassiker wie `Rock And Roll OverŽ(1976), `Love GunŽ (1977), `Lick It UpŽ (1983), `AnimalizeŽ (1984)oder `Hot In The ShadeŽ (1989) werden wach. Die Songs zünden sofort und werden mit jedem Hördurchgang besser. Meine Favoriten des Albums sind der fetzige Rock nŽ Roller `Yes I KnowŽ und `StandŽ, welches eine wahre Kiss - Hymne ist. Eine Scheibe, die es wert ist, überall auf der Welt mit Platinauszeichnungen überschüttet zu werden!!!

Zusätzlich enthält diese Luxusedition noch eine weitere CD, sowie eine Live - DVD. Die CD `Kiss KlassicsŽ enthält hart an den Originalen gehaltene Neueinspielungen der grössten Hits, die im Sommer 2007 entstanden. Die Scheibe erschien unter anderem Titel bereits 2007 oder 2008 exclusiv in Japan. Diese Aufnahmen wurden ursprünglich zur Verwendung in Filmen, Werbespots etc. eingespielt. Hintergrund: Interessierte Firmen sollen sich direkt an die Band wenden und nicht an ihr altes Label, welches die Rechte an den Originalaufnahmen besitzt.

Die DVD `Live In Buenos AiresŽ enthält zwar leider nicht das komplette Konzert vom Februar diesen Jahres, aber immerhin 6 Songs. Vor tobendem Publikum wird eine furiose Kiss - Show abgeliefert.

Somit bietet dieses Package wirklich `value for moneyŽ und ist jedem Kiss - oder Classic Rock - Fan heissestens zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen KISS - Sonic Boom, 24. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Sonic Boom (Limited Edition 2CD + DVD) (Audio CD)
Mich wunderts zwar dass man in Deutschland die scheibe mit den zackigen S (weil sie aussehen wie ss zeichen) nicht bekommt. Habs heute im Media Markt in Graz (Österreich) gekauft und da sind die scharfen S drauf. Egal.

Die scheibe ist ein absoluter Hammer, KISS wie man sie von früher gewöhnt ist. Klassischer Rock, angenehme Soli, Tempowechsel. Never Enough und Modern Day Delila bis jetzt meine Lieblingssongs. Bonus CD: da sind die KISS klassiker drauf, nur als Neuaufnahmen. Die DVD hab ich mir noch nicht angeschaut, aber für 17.99€ ist das ein Super Rock n Roll Paket! Für alle KISS Fans ein muss!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kiss - Sonic Boom / Qualitätsarbeit Made by KISS, 16. November 2009
Von 
R. Horwath (Hemmingen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Sonic Boom (Limited Edition 2CD + DVD) (Audio CD)
Das neue Album "Sonic - Boom" von Kiss ist, um es in wenigen Worten zu fassen, handwerklich das Beste was im Hause Simmons / Stanley seit Alive produziert worden ist. Handwerklich hervorragende Arbeit und ohne Schnörkel und Ausrutscher. Das Album macht riesigen Spaß und spätestens nach dem 2. Hören erwischt man sich beim mitsingen der Refrains. Für mich ist die Scheibe der Beweis, dass bei den Jungs von Kiss die Luft noch lange nicht raus ist. Hoffentlich kommt die Band bald mal wieder auf Europa-Tour. Live dürfeten "Modern Day Delilah", "All for the Glory", "Stand" und "Say Yeah" die Abräumer schlechthin sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein neuer Klassiker?, 30. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Sonic Boom (Limited Edition 2CD + DVD) (Audio CD)
tja, diese Frage wird man wohl erst in einigen Jahren endgültig beantworten können. Im Moment überwiegt bei vielen positiven Reviews wohl auch die Freude, dass es nach ewig langer Zeit mal wieder was musikalisch Neues der Band gibt. Und das auf einem erstaunlich hohen Level.

Ich habe mir extra ein paar Wochen Zeit gelassen mit der Bewertung und höre die Scheibe seit dem Erscheinen eigentlich täglich im Auto auf dem Weg zur Arbeit (und zurück natürlich auch :-)).
Für mich ist ein entscheidenes Qualitätskriterium, ob ich das Album ohne Skip-Taste gerne durchhöre. Und das gelingt mir hier nach wie vor bestens. Okay, innovative Musik ist das nicht. Aber das war auch nie der Anspruch der Band (außer vielleicht bei "The Elder"...) Viele Riffs und vor allem die Licks der Leadgitarre klingen mehr als vertraut, das war ja sozusagen die Anforderung an TT (so zu klingen wie Ace). Was die Band aber auch auf gar keinen Fall verlernt hat, und das sieht man insbesondere beim Vergleich mit Ace's "Anomaly", ist das Schreiben griffiger Songs und Hooklines. Auf Paule ist ja fast immer Verlass, aber selbst Gene steuert einige nette Songs bei.
Die Musik schiebt und ist doch melodiös, die Shows sind kurzweilig und spektakulär. Wer macht sowas heutzutage noch? Nicht umsonst hatte und hat diese Band immensen Einfluss auch auf die Musiker dieser Welt. Schaut Euch mal auf Youtube Lenny Kravitz an, wie er auf einem seiner aktuellen Konzerte mit der Forderung der Aufnahme von KISS in die "R'n'R Hall of Fame" seinen Idolen Tribut zollt...

Meine persönlichen Faves sind "Modern Day Delilah", "Russian Roulette", "All For The Glory", "I'm An Animal" und "Seah Yeah". Diese persönliche Highlight-Dichte habe ich sonst nur auf "Creatures..." und "Revenge".

Insofern muss es einfach 5 Sterne geben...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sonic Boom - gut, aber kein Meilenstein, 11. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Sonic Boom (Limited Edition 2CD + DVD) (Audio CD)
Habe mich natürlich - so wieder KISS-Fan dieser Welt - unglaublich auf das neue Album "Sonic Boom" gefreut. Nach mehrmaligen Durchhören komme ich aber zum Urteil, dass es sich dabei um ein "gutes" aber kein "außergewöhnlich gutes" KISS-Album handelt. Natürlich liegt die Latte bei KISS extrem hoch, aber abzüglich des "Fan-Bonus" bleibt eben "nur" ein solides Hardrock-Album, wo jedoch die richtigen "Gassenhauer" fehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen