Kundenrezensionen


20 Rezensionen
5 Sterne:
 (16)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen klasse
ein rundum gelungenes album, neue hits wie how do you do und erstklassige live versionen (z.b. it must have been love) dazu einige experimente wie das reisekofferschlagzeug bei here comes the weekend ergeben zusammen eine erfrischende mischung.
auf diesem album meint man die lust an der musik und die spielfreude fast herauszuhören.
heimliches highlight der...
Veröffentlicht am 16. März 2004 von Kai Polster

versus
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Tourism ist nicht Joyride.
Tourism vereint zwölf neue Studioaufnahmen mit vier Live-Aufnahmen von alten Songs. Leider erreicht dieses Album nicht an die Spitzenqualität des Albums „Joyride". Bei einigen der neuen Songs will irgendwie der Funke einfach nicht überspringen. Das trifft vor allem auf Songs zu, die Per Gessle allein singt, z.B. „Fingertips", „The Heart...
Am 5. Dezember 1999 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen klasse, 16. März 2004
Rezension bezieht sich auf: Tourism (Audio CD)
ein rundum gelungenes album, neue hits wie how do you do und erstklassige live versionen (z.b. it must have been love) dazu einige experimente wie das reisekofferschlagzeug bei here comes the weekend ergeben zusammen eine erfrischende mischung.
auf diesem album meint man die lust an der musik und die spielfreude fast herauszuhören.
heimliches highlight der cd ist für mich cinnamon street, der vielleicht unterschätzteste song überhaupt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Touralbum der Extraklasse, 30. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Tourism (Audio CD)
Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere trug der Erfolg ihres dritten Albums die zu internationalen Superstars avancierten Schweden Roxette zum "Joyride" um die ganze Welt. Und dieser Stimulus scheint Pers und Maries Kreativität ganz schön beflügelt zu haben, denn wo auch immer sie waren, sie schrieben eifrig Songs und nahmen diese auf, egal ob gerade ein Studio in der Nähe war oder die Bandmaschine einfach im Hotelzimmer aufgebaut wurde. Herausgekommen ist ein Touralbum in der Tradition von U2s "Rattle & Hum", ein facettenreiches Dokument, das den Geist dieses Höhenfluges stimmungsvoll einfängt. Klanglich sind alle Aufnahmen top - vor allem die Stücke, die nicht aus einem Studio stammen überzeugen voll und ganz, da sie ohne jeden Schnörkel auskommen und somit eine unheimliche Intensität erreichen.

Es finden sich energiegeladene Liveversionen ihrer großen Hits "The Look" und "Joyride", aber auch eine emotionale Aufnahme von "Things Will Never Be The Same", das nur von einer Akustikgitarre und zweistimmigen Gesang getragen wird. "It Must Have Been Love" kommt als Symbiose aus Gänsehaut verursachender Live-Aufnahme und bluesiger Neueinspielung mit Mundharmonika: Das neue Gewand steht dem Song ausgezeichnet und befreit ihn von jedem Kitsch-Verdacht.

Hört man, wie frenetisch Roxette auf den Liveaufnahmen bejubelt werden, so kann es einerseits erstaunen, andererseits als logische Konsequenz gesehen werden, dass bei den neuen Stücken hauptsächlich ruhige Töne überwiegen, nachdenkliche Texte, zarte Melodien. Vermehrt kommen Akustikgitarren und Klavier zum Einsatz. Highlights sind für mich die Neuaufnahme eines Songs vom ersten Album, "So Far Away", das das Original in seiner Eindringlichkeit weit hinter sich lässt, sowie das gefühlvolle "Never Is A Long Time". Und dann gibt es da natürlich das rockige "How Do You Do!", sicherlich eine der herausragenden Nummern nicht nur auf diesem Album, sondern im gesamten Repertoires des Duos. Weitere Volltreffer sind das groovende "Cinnamon Street" oder das flotte "Fingertips". Überhaupt sind Ausfälle nicht zu verzeichnen, Roxette überzeugen auf durchgängig hohem Niveau. Nie waren sie eindringlicher, aber auch verletzlicher. Und das macht "Tourism" so authentisch.

Touralben von diesem Schlag sollte es öfters geben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das stimmungsvollste Roxette-Album!, 18. August 2002
Rezension bezieht sich auf: Tourism (Audio CD)
Dass es sich bei "Tourism" um kein gewöhnliches Live-Album handelt, wurde ja bereits mehrfach erwähnt. Die Stärken dieses Albums liegen meiner Meinung nach ganz klar bei den ruhigen, melancholischen Stücken wie "Queen of rain", "Heart-shaped sea" oder "Cinnamon Street". Mit diesen Songs gelingt es Marie und Per einfach eine unheimlich dichte Atmosphäre aufzubauen. Dieses Album ist zwar zwischen den Erfolgen von "Joyride" und "Crash! Boom! Bang!" etwas untergegangen trotzdem aber ein absoluter Pflichtkauf!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Idee..., 12. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Tourism (Audio CD)
Ich weis garnicht ob es das schonmal in so einer Form gegeben hat...

12 neue Songs aufgenommen an unterschiedlichen Orten (Studios, Hotelzimmer und in einem Nachtclub)
mit einer neuaufnahme von 'So far away' (welche ich um längen besser finde als die erste Version).

Und 4 Liveaufnahmen, wobei 'It must have been love' nach ca. 2 Minuten in eine neue Studioversion überläuft die ich Großartig finde.

Tolles und abwechslungreiches Album!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Beste Album überhaupt, 4. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Tourism (Audio CD)
Als jahrelang treuer Roxette Fan durfte das Tourism Album in meiner Sammlung natürlich nicht fehlen. Ich wurde wie immer nicht enttäuscht.Dieses Album ist gleich beim ersten Mal hören der Hit. Besonders gefällt mir Come Back before you leave, Silverblue, Queen of Rain und The Rain. Das Album kann man zu einem Buch auf der Couch hören aber genauso bei einer langen Autofahrt geniesen. Das Album ist mehr als nur gelungen!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine gute CD, 12. Juli 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Tourism (Audio CD)
Diese CD ist sehr schön, alle Variationen der musikalischen Fähigkeiten von Roxette werden hier deutlich. Was vor allem gefällt sind die unterschiedlichen Stimmungen, die hier eingefangen wurden.Lieder wie "Here comes the Weekend" oder "Cinnamon Street" sind meine persönlichen "Aufräum-Hymnen", mit Songs dieser Art macht Kloputzen Spass ;-) , oder wenn man es ruhiger haben möchte, gibt es Lieder wie "The Rain", "So Far Away" oder (mein Tip:) "Things will never be the same - Live", die einem vor einer verregneten Fensterscheibe über die verflossene Liebe nachdenken lassen. Schön ist es auch, dass manche Stücke an ausgefallen Plätzen aufgenommen wurden.Dadurch kommt ein schönes Flair herrüber. Man merkt dann erst die musikalischen Fähigkeiten der Musiker (Tip für Schlagzeuger: Bei "Here comes the weekend" spielt der Drummer auf Reisekoffern!!!Erstaunlich!). Also auch für Nicht-Roxette-Enthusiasten ein gutes Angebot.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Trotz Sammelsurium: Ein überzeugends Gesamtwerk, 3. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Tourism (2009 Version) (Audio CD)
Ein paar Songs von vergangenen Single-B-Sides, eine Handvoll Live-Aufnahmen, dazu der Griff ins Repertoire der damals unveröffentlichten Debut-Platte "Pearls Of Passion" von 1986 sowie das Hinzufügen einiger unbenutzter Tracks aus dem "Joyride"-Fundus und noch 'was Neues frisch ab Presse. Das ist "Tourism" von 1992. Hört sich nach einem fiesen Sammelsurium an um die Fans bei Laune zu halten. Stimmt - ist es auch. Das Eindrucksvolle, was Roxette dabei gelang: Die zusammengefügten Einzelteile wurden dermassen kompakt und sinnhaft in einander verquickt, dass zum Schluss ein Pop-Gesamtwerk entstand, dass seines Gleichen sucht. Ein würdiger und cleverer "Joyride"-Nachfolger.

Zuerst mal: Die ebenerwähnten neuen Titel "frisch ab Presse" haben fast vollständig Hit-Qualitäten, welche auf "Travelling" (Toursim Nr. 2 aus dem Jahre 2012) schmerzlich vermisst werden. Vorneweg die umwerfende, simple aber wunderschöne Ballade "Never Is A Long Time" - strahlend hell mit feiner Melodieführung aber dezent aufgenommen in einem Nachtclub in São Paulo. Dermassen viel Substanz hatten Roxette anno 91/92 um ein solch grossartiges Stück mal eben nur Unplugged on tour in aller Einfachheit aufzunehmen und als Album-Cut zu führen - unübertrefflich. Dann "How Do You Do!" - ein Hit. Kein gewaltiger, kein durchschlagender aber ein solider, frecher Single-Hit. Auf diesen Opener folgt der Neuling "Fingertips" - gemischt mit richtig viel Akkustikgitarre und Ohrwurmqualität (überzeugt auch als Rocksong F"ingertips 93"). Weiter mit "The Rain". Ein Song, welcher andere Bands zweifelsohne dankerfüllt von so viel Hitpotenzial als Single veröffentlichen würden. Roxette führen diesen Titel mal nebenbei als Album-Cut (Unter uns: Das wäre meines Erachtens die Nachfolge-Single von "How Do You Do!" gewesen - und nicht das doch eher zurückhaltende "Queen Of Rain".). "Keep Me Waiting" (rockt genial) und "Here Comes The Weekend" (aufgenommen im Hotelzimmer) - Titel die dem Fass jetzt nicht den Boden 'rausschlagen aber schlichtweg gute, spassige und brilliante Pop-Rock-Songs sind. Auch hier: Grösstes Hit-Single-Potenzial. Ähnlich schlicht und brilliant gekleidet wie "Never Is A Long Time" kommt "So Far Away" daher. Mit diesem Song schlossen Roxette ihr Debutalbum von 1986 ab. Wo das Original von 1986 noch arg schleppt, ist die Unplugged-Version von 1992 einfach - herzhaft - schön.

Die auf "Tourism" präsentierten Live-Aufnahmen überzeugen. Hierbei sei vorallem die Akkustik-Version von "Things Will Never Be The Same" erwähnt - ein Hammer-Song aus dem "Joyride"-Album wird live in Zürich soundmässig dermassen auf's Minimum abgespeckt, dass er von neuem brilliert und fasziniert.

Galten bis 1992 die Songs "Come Back" und "Silver Blue" als Raritäten, da sie nur als Single B-Sides veröffentlicht wurden, dürfen sie hier nun als Album-Cut auftrumpfen. Spitzen Pop-Songs ohne Abstriche und als Album-Tracks richtig, richtig gut.
Sucht man auf "Tourism" nach Füller dann dürfen wohl "Cinnamon Street" und "Heart Shaped Sea" genannt werden - und für mich halt auch ein bisserl "Queen Of Rain", der doch zum Schluss ziemlich absackt. Bei diesen Titeln passiert nicht wirklich viel und der Drang, die "Skip"-Taste zu bedienen, kommt recht bald auf.

"Tourism" - das waren Roxette 1992. Noch einmal richtig kreativ da beflügelt vom Erfolg. Nüchtern betrachtet entdeckt der kritische Fan jedoch auf "Tourism" auch, dass die Hit-Zitrone aus dem Norden nun aber nach und nach ausgepresst war. Danach folgte ein letztes Aufbäumen mit der schönen Soundtrack-Single "Almost Unreal" und im Anschluss 1994 die doch ziemlich harte Landung mit "Crash! Boom! Bang!" als Roxette und die Fans erkennen mussten, dass die Achtziger nun definitiv vorbei waren und das Duo äusserst orientierungslos im bunten Geschehen von Euro-Dancefloor, Britpop und Grunge agierte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Eine Atmosphäre die nie wieder erreicht wurde, 26. August 2013
Von 
Markus Müller (Saarbrücken) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Tourism (Audio CD)
Habe schon lange vorgehabt zu diesem meiner Meinung besten Album von Roxette eine Rezension da zulassen. Nun muss ich es einfach tun.

Tourism bitte eine Atmosphäre die Roxette weder davor noch danach einfangen konnte. Die Mischung aus Studio und Live-Songs sind einfach genial. Ein Album das eigentlich wie ein Soundtrack ist und wie EIN Song daher kommt. Ein Lied geht nahtlos ins andere über. Ich empfehle das Album mit einem guten Kopfhörer zu hören und die Augen einfach zuzumachen und sich treiben zu lassen.

Und was lässt sich über die einzelnen Songs sagen? Ein Hit jagt den anderen. Angefangen vom Opener "How do you do?" und "Fingertips", der besten Live-Version von "The Look" die nahtlos in die traumhafte Ballade "The Heart Shaped Sea" übergeht und erst Recht den Song "The Rain". Ich mochte die Demo-Version ja schon. Aber die Studio-Version ist einfach genial.

Mit "Keep me waiting" kommt ein Pop-Punk-Song ala Per Gessle daher, der zudem noch einen witzigen und sehr kreativen Text hat. Solche Texte vermisste ich bei den späteren Roxette-Songs.

Das Mittelfeld hat alles andere als Albumlückenfüller: Die Live - Version von "It Must have been Love" mit über 50.000 chilenischen Fans die nach der 1. Strophe in eine Studio - Country - Version übergeht, gehört zu den Highlights bei dem Album. Auch "Never is a long time" als Liveaufnahme in einem Nachtclub in Sao Paulo mit einer Gänsehautstimme von Marie ist ein Traum. Das Lied wurde gegenüber der Demo-Version mit der halben Geschwindigkeit aufgenommen. Das tut dem Lied unheimlich gut. Ich finde es auch Klasse das Roxette den Song "Silver Blue", den es leider nur als Demo-Version auf der The Look - Single gab, auf dieses Album gepackt haben. Für mich gehört "Silver Blue" zu den besten Balladen vom Duo. Gerade weil beide diesen singen. Die beiden Songs "Here comes the Weekend" und "So far away", die beide in einem Hotelzimmer aufgenommen wurden, sind unvergleichlich. Dann noch der Synth-Pop-Song "Come Back (before you leave)". Jeder dieser Songs im Album-Mittelfeld hat für mich eine Top10 - Chart - Platzierung verdient.

Zum Schluss kommen die beiden Live - Versionen "Things will never be the Same" und "Joyride". "Things will never be the same" war auf dem Joyride - Album eigentlich ein Synthpop - Song. Roxette haben daraus eine Live - Unplugged - Version gemacht. Eine Gitarre und die Stimmen von Per und Marie - mehr braucht es nicht um sich tief in meinem Herzen zu verankern. Bei "Joyride" ist dann kein Halten mehr. Das Publikum tobt in Sidney und reist jeden mit. Auch mich.

Als Abschiedslied haben Roxette noch einen besonderen Leckerbissen geschrieben: "Queen of Rain". Melancholie pur. Einfach klasse.

Wie gesagt für mich ist das Album das beste von Roxette was die Atmosphäre betrifft. Da Tourism aber kein reines Studioalbum ist, ist es im direkten Album - Vergleich außen vor. Als reine Studioalben sind Crash-Boom-Bang und Have a nice day besser. Aber das ist eine andere Geschichte.

Viel Spass beim Hören :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen jeder kennt sie, 17. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tourism (Audio CD)
keine weiteren Worte notwendig, jeder kennt sie, und wer sie liebt, der hat sie. Ich hatte noch eine alte Kassette, so war auch die Qualität, daher wollte ich sie einfach als CD haben, und die Qualität ist super!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Eine der besten Alben aller Zeiten - Live oder nicht!, 22. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Tourism (Audio CD)
Oft ärgere ich mich über Aussagen wie "Tourism, das ist doch dieses Live-Album mit ein paar neuen Songs, damit sich die Fans das auch kaufen müssen". Das habe ich schon öfter gehört.

Es wird Tourism in keinster Weise gerecht. Allein die *10* brandneuen Songs würden schon ein Album ergeben, aber auch die Live-Versionen bzw. neu aufgelegten Stücke möchte ich nicht missen. Ich selbst bin ein Verfächter von Originalversionen, mag Remakes oder Live-Aufnahmen weniger. Aber nicht bei Tourism.

Insgesamt ein energiegeladenes, sehr abwechslungsreiches Album, wie es seinesgleichen sucht.

Nach bald 20 Jahren Roxetteverrücktheit sieht meine Retrospektive so aus:
- Look Sharp ist einfach legendär. The Look, Dressed for Success, Dangerous und natürlich Listen to your Heart. Dieses Album ist unschlagbar, auch heute noch.
- Joyride war ein Megahit und hat viele tolle Lieder - trotzdem höre ich es heute kaum noch (ausser Spending my Time!) - irgendwie habe ich mich daran überhört.
- Tourism ist das Album, welches ich bis heute am meisten höre. Es ist auch nach einem Jahrzehnt noch frisch, überraschend und abwechslungsreich für mich!

Das Tourism nie langweilig wird, ist das wirklich erstaunliche an diesem Album.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen