Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge 1503935485 Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Indefectible Sculpt saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,2 von 5 Sternen34
3,2 von 5 Sternen
Preis:62,63 €+ Versandkostenfrei
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Mai 2013
Nachdem ich viel Schlechtes über diese Maus gelesen habe, hauptsächlich wurde der Scrollball bemängelt, habe ich mir sie jedoch trotzdem gekauft.
Vorher habe ich die aktuelle Magic Mouse von Apple benutzt, war mit dieser auch sehr zufrieden. Jedoch ging mir das dauernde Batterie wechseln bzw. erneute aufladen des Akkus auf dir Nerven.
Also musste eine Kabelgebundene Maus her. Da sich der iMac schon sehr gut auf dem Schreibtisch macht wollte ich dem Apple-Stil treu bleiben und so auch die Maus einreihen.
Es gibt zwar Mäuse die durchaus günstiger und ergonomischer sind. Jedoch bringt das nicht sehr viel wenn sie aussehen wie ein Knetball.

Die Maus hat sofort nach dem Anschließen funktioniert. Man gewöhnt sich schnell an sie und die möglichen Gesten/Knöpfe. Die sich an den Seiten befinden Extraknöpfe lassen sich gut mit Mission Controll belegen.
So kann man sehr schnell, einfach und übersichtlich mit verschiedenen Programmen arbeiten ohne dabei die Hand von der Maus nehmen zu müssen.

Das Scrollen auf Internetseiten funktioniert tadellos. Das feine klicken beim Scrollen gibt einem ein gutes Feedback wie sich die Maus verhält.
In Programmen wie Photoshop oder inDesign lässt sich mit der Maus ebenfalls sehr gut arbeiten. Man kann sehr präzise verschiedene Elemente an die gewünschte Position bringen.
Durch das 360 grad scrollen hat man gute Möglichkeiten sich auf seinem Arbeitsfeld schnell und sicher zu bewegen.

Im Allgemeinen lässt sich die Maus durchaus empfehlen. Im Fall eines Ausfalles des Scrollballes was ja bei vielen Leuten der Fall ist kann man sich getrost auf die 1 jährige Garantie seitens Apple verlassen.
Diese zeigen sich bei Problemen wie diesem grundsätzlich kooperativ und helfen schnell und einfach weiter.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2012
Hübsch anzusehen ist diese Maus ja, aber in Sachen Ergonomie für große Hände nicht optimal.
Darüber hinaus verweigert der Scrollball nach nur 2 Monaten seinen uneingeschränkten Dienst und man kann nicht mehr nach unten scrollen!
Da das Gehäuse verschweißt ist, lässt sich der Ball auch nicht reinigen.

Ich mag Apple und die meisten Produkte sind durchdacht... aber dieses Ding ist großer Murks, der schon seit Jahren unverändert produziert wird. Schade, dass solche Produkte nicht ausreichend getestet werden oder zumindest - bei essentiellem Versagen - auf das User-Feedback reagiert wird.
55 Kommentare|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2013
Ich bin über so ein Apple Produkt mehr als verwundert:

Ich besitze LEIDER 3 dieser Dinger :

- nach 2 Monaten Benutzung Trackball funktioniert nur teileweise und springt ruckartig
- die nicht geteilten vorderen Tasten verursachen Benutzerfehler
- die Maus funktioniert nicht auf einer weißen Bürotisch- Arbeitsfläche !!!!!
- die seitlichen Tasten sind auch zu schwerfällig.

Ich habe mich spontan dann für Logitech M187 schnurlos mini Maus USB weiß
entschieden, diese funktionieren für nur ein 5tel des Betrags perfekt.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2012
Seit fast 24 Jahren bin ich durchweg Apple-User mit den verschiedensten Produkten. Über all die Jahre war ich immer begeistert und hatte selten Probleme, Defekte oder Ausfälle mit Apple erlebt, was mich von windows Kisten fern gehalten hat. Seit zwei drei Jahen hat sich das aber schlagartig geändert.

Wir haben in unserem Büro vier imac's am Laufen, privat einen. Nach fast genau 26 Monaten gaben mehrere aufeinanderfolgende Defekte mit Festplatten, Laufwerken und vor allem mit Keyboards und Mäusen den Ausschlag. Die Magic Maus (wireless) ist in der Praxis nicht zu benutzen. Ständig verliert sie die Verbindung und muß neu gestartet werden. Genau das Gleiche mit den wireless Tastaturen. Seit drei Wochen können wir keine Maus mehr bei zwei Imac's anmelden, kein support hatte eine Idee, man kann aber ne Menge dazu in den Foren lesen, ist also scheinbar normal. Wir mußten uns USB Mäuse besorgen. Gedacht und getan. Apple wired Mouse angeschafft.

Das Apple bei Mäusen und Keyboards mehr Wert auf Design als auf Ergonomie legt ist mir hinreichend bekannt, aber das hier ist nicht mehr greifbar. Wir haben uns nach fast drei Wochen immer noch nicht an diese Maus gewöhnen können, da die Trennung von linker und rechter Maustaste völlig miserable gemacht ist. Abgesehen davon liegt sie recht schlecht in der Hand. Auch die magic mouse ist nicht wirklich ein Handschmeichler, aber zumindest im 'Klicken' gut händelbar. Diese Maus rutscht schlecht über das Mauspad, das scrollen auf dem kleinen Ball ist mehr Fingerakrobatik als Arbeitsmodus... ich habe mittlerweile keine Ahnung mehr was Apple sich dabei denkt und wer eigentlich die Kunden sind, die
diesen Blöödsinn mitmachen wollen ? Für den Homeanwender, der nicht mehrere Stunden am PC arbeitet, vielleicht aktzeptabel, aber das bei diesem Preis ? Komplett aus Plastik und wenig wertig, bei fast gleichem Preis zur magic Maus ?? Wie soll man das verstehen ? Diese Maus ist einfach nur schlecht und teuer. Für den Preis gibt es wahrscheinlich 25 Mäuse auf dem Markt, die deutlich besser sind und auch noch vernünftig in der Hand liegen. Scheinbar muß ich mich umstellen, da geht wohl eine Ära dahin, was ich sehr schade finde.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2013
Tolle Optik, überteuert, eingeschränkte Nutzbarkeit! Nachdem ich die absolut unbrauchbare Magic Mouse – bei der man bereits nach kurzer Zeit Artheriosklerose in der Hand bekommt! – gegen die Mighty Mouse getauscht habe, und innerhalb von kurzer Zeit für jeweils fast 50,- (!) Euro ein Neukauf nötig war, möchte ich allen Anwendern raten, sich nach einer Alternative umzusehen!

Warum?

Die Maus sieht toll aus, ja! Aber ich will damit arbeiten (und zwar richtig, da ich professioneller Mac-User bin!) und nicht Eindruck schinden!

Ergonimisch gefällt sie mir sehr gut und ist auch für mich wirklich passend, wenn sie es denn tut!!!

Und das ist der Grund für nur 2 sterne: bereits nach kurzer Zeit ist der Scrollball hinüber, was ein sauberes Arbeiten absolut unmöglich macht! Es gibt zwar Tipps im Netz, wie man den ball reinigen soll, aber das ist nur Makulatur! Einmal hinüber kann man die Maus vergessen!

Tut mir Leid, aber Design ist nicht alles. Hier daher leider keine Kaufempfehlung!

Für ab-und-zu-Surfer, die mit dem Mac eher spielen, ist sie ok, für ernsthaftes Arbeiten: Fehlanzeige!

Wer kennt eine gute Alternative?
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2014
Diese Macmouse ist von der Handhabung toll, aber sie ist ein Ärgernis, weil sie sich nur reinigen lässen, wenn man sie mit brachialer Gewalt öffnet, da sie fest verklebt ist. hinterher muss man sie irgend wie wieder zusammenkleben oder man lässt den Ring weg. Ist aber keine schöne Lösung. und dafür ist der Preis zu hoch, um sich einen ganzen Karton Mäuse hinzulegen, für den Fall, dass wieder mal eine nicht geht, weil sie dreckig ist.

Nun habe ich die Maouse etwa ein jahr. Und wieder geht der Scrollball nicht. Bei dem Versuch diese Mouse zu reingen, musste ich die verklebten Teile aufbrechen. Dennoch geht der Ball nach dem Zusammenbauen immer noch nicht. Es ist wirklich völlig unwirtschaftlich mit dieser Macmouse zu arbeiten. Ich bin auf Apple wirklich sauer, dass die seit ein paar Jahren zwar nach wie vor schicke, aber mangelhafte Produkte produzieren. Das betrifft leider nicht nur dieses Mouse.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. September 2013
Die original Apple Maus ist zwar recht hübsch gemacht, aber sonst eher ein Ärgernis:
- ergonomisch für etwas größere Hände (meine sind eher Durchschnitt) eine Katastrophe
- die kleine Steuerkugel verschmutzt derart schnell, dass man selbst bei normalem Gebrauch in normaler Umgebung einmal pro Woche mit Reinigen beschfätgit ist, da sie sonst nicht richtig funktioniert. Seltsamerweise ist immer nur eine Richtung (Zum Benutzer hin) betroffen. Offensichtlich ein Designfehler.

Daher meine Empfehlung:
Wer unbedingt meint zu Apple passt nur Apple, der muß mit den Problemen leben.
Wer arbeiten will, soll sich was anderes kaufen, z.B. die Performance MX von Logitech oder wer seinen USB-Port freihalten will die Bluetooth M555b
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2011
Hallo
Nicht alles von Apple ist gut. habe ende Juli die Mouse bekommen, nicht mal drei Wochen, da war sie hin und immer wieder der gleiche Fehler.man kann nur in einer Richtung scrollen Das ist jetzt die vierte Mouse, Habe noch Glück gehabt und konnte die Mouse beim ansässigen Händler eintauschen gegen eine MagicMouse. Das ist natürlich ganz was anderes. Also schaden habe ich keinen gehabt und dem Händler mache ich keine Vorwürfe, er hat schnell und tadellos geliefert und dafür gibt es zwei Sterne. Auch mal ein Danke an Amazon ein super Online-Shop
44 Kommentare|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2011
für mein macbook pro brauchte ich eine maus. da ich von appleprodukten (macbook, ipod classic) bisher begeistert war, dachte ich klar, ne apple mouse. die magic mouse hab ich mir im laden angeschaut und gleich als untauglich empfunden (man kann die hand beim surfen nicht auf der maus lassen, weil die ja sofort auf alles reagiert...).

das ältere modell war dann meine wahl. mighty mouse!

zuerst war ich von dem extrem kurzen kabel schockiert (ich hasse funkmäuse!). das kabel hat geradeso um mein 15" macbook pro herumgereicht zum usb port. bei einem 17" macbook wohl unmöglich zu gebrauchen.

als nächsten negativen punkt habe ich die rechte maustaste empfunden. ich spiele gerne strategiespiele und dazu verwendet man meistens zweitastenmäuse. bei vorliegender maus darf man seine finger nicht auf der maus ruhen lassen, weil sonst die maus nicht zwischen rechter und linker taste unterscheiden kann. dass führte zwangsläufig zu einer verkrampften haltung.

als dann nach nur vier wochen der kleine knubbelball streikte, hatte ich die schnautze voll und verkaufte das ding wieder. jetzt arbeitet eine einfache microsoft ready mouse an meinem macbook. die ist genauso präzise, hat aber ein deutlich längeres kabel, arbeitet sogar auf meinem alten wohnzimmertisch ohne pad und kostet nur ein bruchteil von der mighty mouse. und ich kann endlich meine finger auf der maus ruhen lassen, ohne die funtionsfähigkeit einzuschränken.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2015
*Meine einst so hochgelobte Rezension!*

Ich habe mir diese Maus für meinen Windows 7 PC gekauft, da ich es Leid war ständig auf billige Produkte zurück greifen zu müssen, die entweder schnell kaputt gehen oder nach einiger Zeit den Dienst versagen. Diese Maus ist zwar deutlich teurer als eine standard Microsoft oder Logitech Maus, doch die Investition lohnt sich, wie ich schnell festgestellt habe. Die Maus liegt sehr gut in der Hand und reagiert blitzschnell und sehr genau auf Kommandos. Zudem ist der Scrollball einfach super! Damit macht das Scrollen und das Arbeiten mit Dokumenten sehr viel Spaß. Da es sich hierbei in erster Linie um eine Maus handelt, die für Apple Macs konstruiert wurde, ist es unter Windows leider so, dass man nicht alle Tasten mit Funktionen belegen kann. Das ist der einzige Nachteil. Aber die Grundfunktionen, wie rechte, linke Taste und der Scrollball funktionieren einwandfrei via Plug 'n Play, d.h. Maus an den USB-Port anschließen und schon kann es los gehen, ohne irgendwelche Treiber zu installieren. Die seitlichen Tasten funktionieren im Grunde auch, allerdings reicht es nur für Vor- und Zurück-Kommandos im Browser oder beim Durchblättern von Fotos. Na ja, ich nutze die seitlichen Tasten eigentlich gar nicht und bin auch so ganz glücklich mit der Maus. Das oft erwähnte Problem mit dem verstaubten Scrollball und der damit verbundenen Fehlfunktion, hatte ich bis dato noch nicht. Allerdings benutze ich die Maus noch nicht so lange. Ich werde aber darüber berichten. Gegenwärtig bin ich mit dieser Maus jedoch sehr zufrieden und würde sie immer wieder kaufen.

!!!!! UPDATE !!!!! (November 2015)
Nach etwa einem Jahr zeigt die Maus die ersten Verschleißerscheinungen! Das Scrollrad hat innerhalb weniger Tage den Dienst verweigert. Es ist so, wie oft hier beschrieben: Kleinste Dreck-, Staub- und Hautpartikel, die sich mit der Zeit ins Gehäuse einschleichen, blockieren irgendwann die Funktionalität des Scroll-Balls komplett. Ich wollte es nicht wahr haben, als ich das hier oft gelesen habe, aber es ist tatsächlich so. In diesem Fall hilft auch kein feuchtes (und alkoholgetränktes!) Putztuch oder sonstige Hilfsmittelchen (wie mit dem Scrollball auf einem Stück Papier hin und her rollen!) dagegen. Da heißt es entweder, mit dem Schaden so gut wie möglich leben, denn das geht, ist aber doch recht umständlich, oder man öffnet die Maus und reinigt die betroffenen Stellen (...danach funktioniert die Maus übrigens auch wieder, wie am ersten Tag!). Ich habe mich letztendlich für die brachiale Methode entschieden, denn ich wollte mit diesem Schaden nicht leben! Das Öffnen der Maus ist aber alles andere als einfach. Apple hat schön dafür gesorgt, dass man hier kein leichtes Spiel hat (...alle Teil der Maus sind nämlich bombenfest miteinander verklebt! Was habt ihr euch eigentlich dabei gedacht liebe Apple-Techniker??? Hätte man da nicht einfach ein simples Einrastsystem wählen können???). Dennoch, mit viel Geduld und vielen schönen Tutorials im Internet, ist diese Reinigungsmethode durchaus sehr erfolgreich. Einziges Manko: Der untere Ring der Maus, den man unbedingt abmontieren muss (dieser ist fest verklebt!), kann bei diesem Vorhaben auch durchbrechen. Um ehrlich zu sein, braucht man diesen Ring eigentlich auch nicht wirklich. Die Maus sieht danach zwar nicht mehr so schön aus von unten, aber mal ehrlich, wenn die Maus auf dem Tisch aufliegt, sieht man so wie so nichts. Außerdem muss man damit rechnen, dass der Scrollball irgendwann wieder durch Dreck etc. blockiert wird, so dass man erneut im Inneren säubern muss. In diesem Fall, ist das Öffnen der Maus allerdings nicht mehr so mühsam. Und die Hauptsache ist ja schließlich, dass sie wieder funktioniert...und das tut sie danach auf jeden Fall! Wie gesagt, es ist schon eine kleine Fummelarbeit von Nöten, aber es lohnt sich! Die Maus funktioniert danach wieder wie gewohnt! Tutorials zum Öffnen der Maus gibt es reichlich im Internet. Einfach danach suchen.
Ich revidiere meine Sternvergabe allerdings und vergebe nur zwei Punkte, denn das, was sich Apple hier geleistet hat, geht gar nicht, schon gar nicht für eine Maus, die in dieser Preisklasse anzusiedeln ist. Schämt euch!

*Update Mai 2016*

Ich kann nur sagen, dass von der einst so schönen Maus nichts weiter übrig geblieben ist, als ein reiner Schrotthaufen, den man so nicht mehr nutzen kann! Der Scrollball verdreckt nach der ersten brachialen Reinigung immer wieder recht schnell, selbst wenn man ganz ordentlich mit der Maus umgeht. So muss man das Ding immer wieder mühsam aufschrauben! Hat man diesen Schritt mehrmals durchgeführt, verschleißt die Maus irgendwann komplett! Ein weiterer Kritikpunkt an der Maus ist der Abtast-Laser. Folgendes Problem: Irgendwann habe ich mir einen schönen, weißen Schreibtisch - passend zur Maus und dem Rest der Hardware - gegönnt. Was stelle ich nun frustriert fest? Die Maus kann mit weißen, glatten Oberflächen nicht umgehen. Der Laser versagt seinen Dienst komplett! Der Zeiger auf dem Display bewegt sich keinen müden Millimeter von der Stelle. Was bitte? Und das bei einer so teuren Maus??? Einfach unglaublich!!! Nun ja, so habe ich wutentbrannt meine alte Microsoft Express Maus eingesteckt, weil ich den Apple-Schrott nicht mehr sehen konnte. Und was sehe ich da? Die Microsoft Maus funktioniert blendend, selbst auf diesem weißen Lacktisch! Und diese Maus hat nicht einmal 10€ gekostet! Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich von Apple sehr, sehr enttäuscht bin. Wie kann man so etwas überhaupt auf den Markt bringen???? Testen die ihre Sachen nicht vorher, verdammte Hacke? Ich ärgere mich einfach so viel Geld für diesen Mist ausgegeben zu haben! Und dieses Problem betrifft leider nicht nur die Maus-Kategorie bei Apple. Die iPhones werden seit der 5er-Reihe auch immer unzuverlässiger, das iOS seit der 8er Version immer unausgereifter! Akku-Probleme hier, Displayfehler da! Zudem verarscht Apple die Leute mit ihrer aktuellen Firmenpolitik und zwingt ihre Kunden indirekt dazu auf neue Geräte upzudaten! Beispiel iPhone 4s: Da bietet Apple tatsächlich ein iOS 9.3 Update für das Gerät an. Darüber hinaus wird mit einer Performancesteigerung geworben. Wer würde da nicht auch updaten, um ein schnelleres Smartphone zu erhalten? So habe auch ich ein update durchgeführt. Nur musste ich danach erschrocken feststellen, dass die Performance nicht wirklich zu spüren war. Im Gegenteil, mit dem iPhone 4s kann man kaum noch was anfangen seit dem neuen iOS 9 Update. Ähnliches Problem übrigens beim iPhone 4 mit dem iOS 7 Update! Danach kann man das Gerät in die Mülltonne kloppen, weil es so lahmarschig läuft! Ein Downgrade auf eine ältere Version verbietet Apple übrigens auch. So bleibt einem nur ein Update auf ein neueres Gerät. Diese Masche von Apple ist leider auch kein Geheimnis mehr. Mistkerle! Würde Steve Jobs noch leben, der würde den ganzen Laden auseinander nehmen, da bin ich mir sicher. So eine Schweinerei war bestimmt nicht die Vision, die er sich eins vorgestellt hat.
Fazit: Apple ist nicht mehr das Vorzeigeprodukt, was es mal war. Das muss man einfach so akzeptieren. Und ich werde sicherlich erst mal auf Abstand zu diesen Produkten gehen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.