Kundenrezensionen


670 Rezensionen
5 Sterne:
 (413)
4 Sterne:
 (105)
3 Sterne:
 (65)
2 Sterne:
 (42)
1 Sterne:
 (45)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine tolle Maus
Habe die Magic Mouse gerade erst bekommen, aber mich schon nach einem halben Tag Verwendung ziemlich daran gewohnt,
als bisheriger Mighty/Apple-Mouse Benutzer hab ich schon zu beginn die fehlenden Tasten vermisst,
jedoch hab ich die für Dashboard und Expose -Alle Fenster benutzt, was nun per "aktive Ecken" auch ganz brauchbar funktioniert.
Die Maus...
Veröffentlicht am 9. November 2009 von M.

versus
364 von 391 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schön, benutzbar, aber ergonomisch nicht optimal
Ich möchte vorweg bemerken, dass ich weder ein verbiesterter Apple-Hasser noch ein kritikloser Apple-Anhänger bin und sowohl Windows-PCs als auch Apple-Computer benutze. Meistens gefallen mir die Sachen von Apple wegen ihrer eleganten Schlichtheit und einfachen Benutzung. Wenig überzeugt war ich bisher aber von den Mäusen, die Apple im Laufe der Zeit...
Veröffentlicht am 21. Mai 2010 von Jazzman


‹ Zurück | 1 267 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

364 von 391 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schön, benutzbar, aber ergonomisch nicht optimal, 21. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Apple Magic Mouse Laser Maus schnurlos bluetooth (nur für Mac OS X 10.5.8 oder neuer) (Zubehör)
Ich möchte vorweg bemerken, dass ich weder ein verbiesterter Apple-Hasser noch ein kritikloser Apple-Anhänger bin und sowohl Windows-PCs als auch Apple-Computer benutze. Meistens gefallen mir die Sachen von Apple wegen ihrer eleganten Schlichtheit und einfachen Benutzung. Wenig überzeugt war ich bisher aber von den Mäusen, die Apple im Laufe der Zeit so angeboten hat. Immer stimmte mit denen etwas nicht: Sie sahen zwar sehr hübsch aus, aber entweder waren sie funktional in nicht nachvollziehbarer Weise beschränkt, unbequem oder störanfällig.

Aber ich habe die Hoffnung ja immer noch nicht aufgegeben und es nun zwei Monate mit der "Magic Mouse" probiert. Die Touch-Oberfläche ist technisch natürlich innovativ und sie funktioniert auch einwandfrei. Empfehlenswert ist aber eines der hier bereits genannten Tools wie z.B. das "Better Touch Tool", um die Maus besser an die eigenen Bedürfnisse anpassen zu können. Mit Mac-Bordmitteln konnte ich ihr zum Beispiel nicht zur gewünschten Zeigergeschwindigkeit verhelfen, sie benötigte selbst bei maximaler Zeigergeschwindigkeit zu große Bewegungen, um auf einem großen Bildschirm von rechts nach links zu kommen. Auch ist es mit dem Better Touch Tool möglich, Funktionen wie Tippen statt Klicken zu aktivieren, wie es die meisten von einem Touchpad kennen. Einen in der Praxis relevanten zusätzlichen Nutzen hat die Touch-Oberfläche für mich letztendlich nicht, es fühlt sich nur anders an. Für den einen angenehmer, für den anderen vielleicht nicht.

Soweit so gut und alles noch kein Grund zu nörgeln. Woran ich mich aber bis heute nicht richtig gewöhnen konnte, ist die flache Bauform der Maus. Nun hab ich natürlich auch gemerkt, dass man die Maus etwas lockerer halten muss, nur zwischen Daumen und Ringfinger oder kleinem Finger. Dennoch finde ich diese Haltung auf Dauer nicht angenehm und entspannt, ganz besonders dann nicht, wenn man wirklich sehr viel und lange am Stück mit der Maus arbeiten muss. Die sonst üblichen Desktop-Mäuse mit Daumenmulde und etwas klobiger Form, die die Handinnenfläche ausfüllt, kommt ja nicht von ungefähr. Die Form wurde so nach ergonomischen Gesichtspunkten entwickelt, weil man feststellte, dass die allerersten Computer-Mäuse (auch eher flach) auf Dauer unbequem sind und nicht der natürlichen Krümmung einer entspannten Hand folgen.

Die Magic Mouse als bequem und handfreundlich zu verteidigen, finde ich daher äußerst befremdlich und es denkt sich auch nicht mit meinem persönlichen Eindruck. Sie ist ein schönes Design-Stück und technisch innovatives Produkt. Ein optimales Arbeitsgerät ist sie für mich hingegen nicht. Da gibt es von Logitech und einigen anderen Herstellern professionellere Werkzeuge mit guter Handhabung und Langzeitbequemlichkeit - mit eigenen Treibern für Mac OS X wohlgemerkt. Diese dann als "Windows-Mäuse" zu disqualifizieren wäre also kompletter Blödsinn.

Mein Fazit: wer nicht den ganzen Tag mit der Maus arbeiten muss und einen gewissen Coolness-Faktor nicht unterschreiten möchte, für den ist die Magic Mouse durchaus okay. Wer aber den ganzen Tag mit Grafik-, CAD-, DTP- oder anderer maus-intensiver Software arbeitet, für den gibt es aus arbeitsmedizinischer Sicht bessere Lösungen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine tolle Maus, 9. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Apple Magic Mouse Laser Maus schnurlos bluetooth (nur für Mac OS X 10.5.8 oder neuer) (Zubehör)
Habe die Magic Mouse gerade erst bekommen, aber mich schon nach einem halben Tag Verwendung ziemlich daran gewohnt,
als bisheriger Mighty/Apple-Mouse Benutzer hab ich schon zu beginn die fehlenden Tasten vermisst,
jedoch hab ich die für Dashboard und Expose -Alle Fenster benutzt, was nun per "aktive Ecken" auch ganz brauchbar funktioniert.
Die Maus macht einen sehr hochwertigen Eindruck, fühlt sich etwas schwerer an, als erwartet, bei mir gabs keinerlei Probelem mit Wegrutschen etc. und zwischen Rechts- und Linksklick ist genauere Unterscheidung als bei der Mighty Mouse.

Bis auf gelegentliches Scrollen aus Versehen (Finger entlang der Maus etwas bewegen) hat mich nichts wirklich gestört.
Dank kleiner Zusatzsoftware ist nun auch schon z.b. möglich zusätzliche Funktionen zu nutzen (z.b. zum Ersatz der Mitteltaste mit 3 Fingern berühren) und die Maus hat bestimmt Potential für weitere Erweiterungen bzw. vl wird auch Apple den Treiber erweitern?

Zur Batterielaufzeit kann ich wenig sagen, werde aber dann Akkus verwenden,
Bluetooth-Epfang ist vorbildlich, selbst am anderen Ende der Wohnung durch zwei Wände ging die Maus problemlos.

Die geringe Größe gewohnt man relativ schnell, zum spielen ist aber bestimmt eine andere Maus zu empfehlen, da ja auch kein Klicken von 2 Tasten gleichzeitig möglich ist.
Wem die kleinen Nachteile nichts ausmachen, dem kann ich die Maus nur empfehlen.

Nachtrag 11/2013:
Auch nach über vier Jahren bin ich mit der Magic Mouse noch zufrieden und sie funktioniert einwandfrei.
Die Maus hat nur seitlich Abnutzungsspuren, der silberne Lack geht etwas ab.

Ich verwendet seit einiger Zeit AA-Akkus von Apple und Sanyo Eneloop, beide Arten halten ähnlich lange und funktionieren bestens (bei denen von Apple ist die Akkustands-Anzeige in OS X etwas genauer).

Bei gelegentlichem Spielen habe ich festgestellt, dass die Maus wegen nur einer gleichzeitig klickbaren Taste dafür unkomfortabel sein kann, wenn man zwei Tasten auf ein Mal drücken muss. Hierfür empfiehlt sich eine klassische Zwei-(oder mehr-)Tasten-Maus.

Auch wenn die Magic Mouse nicht mehr alle Möglichkeiten der neuen OS X-Versionen ausschöpft (z.B. mit zwei Fingern Zoomen: nur mit Trackpad), ist sie für mich immer noch die angenehmste Lösung und Apple hat auch die Exposé-Funktion bei doppeltippen mit zwei Fingern in den neuen OS X-Versionen nachgereicht.
Die flache Form kann zwar manchmal stören (nicht immer optimal zu halten), aber ich habe mich gut daran gewöhnt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


53 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich kann es nicht verstehen, 18. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Apple Magic Mouse Laser Maus schnurlos bluetooth (nur für Mac OS X 10.5.8 oder neuer) (Zubehör)
... warum Ihr alle von Hangelenksschmerzen schreibt. Ich nutze die Magic Mouse nun seit drei Wochen und bin begeistert. Ja, sie ist etwas flacher als andere Mäuse, aber sie hebt sich schon noch deutlich vom Tisch ab ;-) Ich kann die Maus genauso halten wie jede andere auch und zusätzlich Gesten ausführen, auch dabei verkrampfen meine Finger nicht. Better Touch Tool (Danke für die Hinweise in den Rezensionen hier) ist eine wirklich pfiffige Erweiterung. Und noch etwas: Nach den drei Wochen intensiver Benutzung (8 Stunden am Tag) ist der Batteriestand immer noch bei 61%.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die etwas andere Maus - sogar unter Windows nutzbar., 17. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Apple Magic Mouse Laser Maus schnurlos bluetooth (nur für Mac OS X 10.5.8 oder neuer) (Zubehör)
Die Idee, eine Maus ohne Tasten und dafür mit berührungsempfindlicher Oberfläche zu bauen, ist schon ziemlich verrückt.
Im Gegensatz zu vielen Billig-Nachbauten funktioniert aber nur die Magic Mouse wirklich gut.

Gibt aber auch bissel was zu nörgeln, also auch nur 4 Punkte...

Positiv
+ die intuitive Gestensteuerung des Trackpads wurde weitgehend auf die Maus übertragen
+ Maus ist mangels Tasten sehr leicht zu reinigen
+ Oberfläche sehr glatt, damit die Gesten auch ordentlich funktionieren
+ gute bis sehr gute Gleiteigenschaften auf den allermeisten Oberflächen
+ der Mauszeiger ist sehr exakt auf dem Bildschirm positionierbar
+ über inoffizielle Treiber auch unter Windows nutzbar

Negativ
- Maus ist zu leicht, auf rutschigen Oberflächen führen Wisch-Gesten häufig dazu, dass man eher die Maus auf dem Schreibtisch verschiebt
- auf Glasplatten funktioniert die Maus gar nicht, da ist die Konkurrenz schon etwas weiter
- Standard-Treiber unter OSX bieten kaum Einstellmöglichkeiten, Mausgeschwindigkeit ist selbst auf Maximum noch zu langsam, Abhilfe schafft allerdings diverse Zusatzsoftware (MagicPrefs, BetterTouch, etc.)
- Batterielaufzeit im Vergleich zur Konkurrenz relativ schwach. Meine Logitech Marathon M705 zeigt nach etwa 6 Monaten noch eine Restlaufzeit von 920 Tagen an, meine Magic Mouse ist nach nunmehr 1 Monat schon auf 50% runter. Andererseit ist es noch nicht allzulange her, dass Mäuse nur 2-3 Tage durchgehalten haben. Also nur ein kleines Minus.

Weitere, in den Rezensionen angesprochen Kritikpunkte will ich auch kurz aufgreifen:

- Ergonomie
An diesem Punkt muss ich Steve Jobs zitieren, der in einer Presseerklärung zum iPhone4 und der schwachen Funkleistung ein mal sagte: "You're holding it wrong".
Da die gesamte Oberfläche der Magic Mouse berührungsempfindlich ist, gibt es keinen Grund, das Teil krampfhaft wie eine klassische Maus zu halten und sich die Finger zu verbiegen, nur weil sie entfernt einer klassischen Maus ähnlich sieht.
Ich führe meine Hand ganz natürlich über den Schreibtisch und führe die Maus am hinteren Ende nur mit den Fingerspitzen von Daumen und kleinem Finger. Die anderen 3 Finger führen Gesten und Klicks tendenziell eher im mittleren Bereich der Maus aus. So tun mir auch nach mehreren Stunden nicht die Finger weh.

- fehlende "mittlere Maustaste"
Die lässt sich durch die zahlreichen Tools, die ich sowieso für unverzichtbar halte, nachrüsten.

Zum Thema Windows:
Wer eine Suchmaschine bedienen kann, findet auch schnell die inoffiziellen Treiber für Windows.
Im normalen Alltagsbetrieb (Office-Anwendungen, Mail, etc.) funktioniert die Maus tadellos. Leider gibts keine umfangreiche Gestensteuerung aber Links/Rechts-Klick sowie horizontal und vertikal Scrollen geht problemlos. Wem das reicht, kann sich diesen Design-Leckerbissen auch an seinen Windows-Rechner prunkeln. Wichtig ist natürlich, dass der Rechner über Bluetooth verfügt, das man ggf. nachrüsten muss. Entsprechende USB-Nano-Receiver gibts ab 5 Euro.
In vielen Spielen merkt man dann leider, dass der Treiber nur inoffiziell und nur eine unfertige Portierung ist. Der Mauszeiger zuckt und ruckelt, dass schnelle Bewegungen gar nicht möglich sind.
Davon abgesehen macht die Magic Mouse auch unter Windows eine gute Figur. Offizielle Treiber wären halt schön.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen geht auch unter Windows, 3. November 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Apple Magic Mouse Laser Maus schnurlos bluetooth (nur für Mac OS X 10.5.8 oder neuer) (Zubehör)
Die Maus ist sehr schick und ich vermute, dass auch Windwos Nutzer drauf schielen. Ich habe die Maus unter Windows 7 64 laufen gehabt, es geht. Die Gestensteuerung funktioniert teilweise, wenn man sich aus dem Apple Bootcamp die Treiber installiert- dazu muss man ein entsprechendes Apple Betriebssystem besitzen, die Treiber gibt es nicht zum Download (zumindest nicht offiziell). Die Maus ist allerdings relativ teuer und kann nicht mehr als das, was andere günstigere Mäuse können (unter Windows, auf Mac hat man die Gestensteuerung). Trotzdem der Hinweis, dass die Maus prinzipiell auch mit Windows funktioniert ebenso wie die Bluetooth Tastaturen von Apple. Wer sowas also schick findet, kann es benutzen. 4 statt 5 Sterne wegen des hohen Preises.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Apple, was gibts da großartig zu schreiben?, 28. Dezember 2013
Von 
Niclas - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Apple Magic Mouse Laser Maus schnurlos bluetooth (nur für Mac OS X 10.5.8 oder neuer) (Zubehör)
Top Maus, die mir schon von meinem iMac bekannt war. Für mein MacBook Pro habe ich mir nochmal die Maus gekauft und ich kann die teils schlechten Rezensionen nicht nachvollziehen, dass die Maus unergonomsich ist und man die Hand dann komisch halten muss. Ich kann meine Hand auf die Maus legen und den Mac bedienen. Völlig problemlos. Einfach genial! Aber mein Trackpad vom MBPr nutze ich dennoch weiterhin sehr gerne, da es noch mehr Gesten hat, ohne ein Programm installieren zu müssen. Für Windows Anwendungen nehme ich die Maus lieber, da die Trackpad Bedienung unter Windows leider recht mies ist. Ansonsten ist die Qualität natürlich spitzenmäßig und passt zu meinen anderen Apple Devices.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neue Welt, 31. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Apple Magic Mouse Laser Maus schnurlos bluetooth (nur für Mac OS X 10.5.8 oder neuer) (Zubehör)
Alles wichtige zu der Maus ist eigentlich gesagt!
Verarbeitung, Handling, Haptik sind ganz fantastisch!

Das scrollen muss man einfach ausprobieren, und man wird keine andere Maus mehr nutzen wollen.
Ich habe die Maus unter Sl auf nem neuen Imac 21.5 in Betrieb und hatte Sie somit im Lieferumfang.

Vor allem möchte ich hier aber auf die 2 Sterne Rezension eingehen und was zur Ergonomie sagen:

Der Rezensent hat nicht unrecht.
Die erste Handhabung ist sehr ungewohnt und hat mich auch gestört.
Allerdings jur die ersten zwei Stunden.
Ich habe für m ich rausgefunden, dass ich die Maus im Prinzip nur mit Daumen und Ringfinger bewegen, und Zeige- und Mittelfinger zum navigieren/scrollen benutze.
Som ist die Belastung relativ gering und man benötigt weniger Auflagefläche auf der Maus selber.

Ich finds sehr gut so!
Will freiwillig keine andere Maus mehr verwenden!

Ach ja, der LAdestand der Batterien ist als Prozentwert ind er Systemeinstellung > Maus zu finden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


52 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mit Vorteilen und auch Nachteilen..., 29. Dezember 2010
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Apple Magic Mouse Laser Maus schnurlos bluetooth (nur für Mac OS X 10.5.8 oder neuer) (Zubehör)
Eines Vorweg - wenn es um das Betriebssystem OS X, den iPod, das iPhone und das Gerätedesign allgemein geht, stehe ich zu 100% hinter Apple und bin davon absolut überzeugt. Hier, bei der Magic Mouse, muss ich aber doch einiges bemängeln.
Desweiteren habe ich relativ große Hände mit langen Fingern, daher dürften Personen mit normalen oder kleinen Händen einige meiner Probleme nicht haben. Zudem bin ich an eine Logitech G9 mit der großen Aufsatzschale gewöhnt.

-----
Normal nutze ich direkt das Trackpad an meinem MacBook Pro, aber für manche Dinge, dachte ich mir, könnte eine Maus durchaus nicht schaden. Gerade zum Spielen ist eine Maus eh unerlässlich. Nachdem ich immer wieder von meinem anderen Computer die (kabelgebundene) Logitech G9 anstöpsle und regelmäßig das Kabel als äußerst nervig empfinde - wenn ich schon ein Notebook habe, das die meiste Zeit ohne Ladekabel läuft, möchte ich mich damit frei bewegen können, ohne andauernd das Mauskabel hin- und herzuschieben, damit es bei Mausnutzung nicht im Weg umgeht - habe ich mich dazu entschieden, eine kabellose Maus zu kaufen.
-----

Warum gerade die Magic Mouse?
Nun, bis jetzt war ich mit den Apple-Produkten, die ich gekauft habe, immer restlos zufrieden und konnte nie etwas daran bemängeln. Zweitens gefällt mir das Design der Maus sehr, und dafür gebe ich gerne mehr Geld aus (von daher gehe ich auch nicht näher auf die Gerechtfertigkeit des Preises der Maus ein). Dann habe ich so einen Tick, dass wenn das eine Gerät von einem bestimmten Hersteller ist, es das andere dazugehörige auch sein muss. Nicht zuletzt auch wegen der Multi-Touch-Oberfläche, da ich diese Technologie schon beim Trackpad meines MacBook Pros lieben gelernt habe (Standardgesten erweitert um einige weitere mit "BetterTouchTool" - bei der Bedienung des Books bin ich aufgrund der ganzen Gesten derart schnell geworden, dass mir beim Zuschauen kaum noch jemand folgen kann).

So weit, so gut.
---

Verpackung ist, wie von den kleineren Produkten von Apple gewohnt, ein transparentes Plastikgehäuse, in welchem die Maus mithilfe eines kleinen Stickers auf der Unter- bzw. Rückseite auf einen Sockel geklebt ist. Rückstände beim Abziehen gab es keine. Die Verarbeitung der Maus ist wie bei meinen bisherigen Produkten auch absolut perfekt, alles passt exakt - mehr als nur millimetergenau. Durch den Glanz der Oberfläche, Plastik oben wie Aluminium unten, sieht sie von jeder Seite absolut genial aus.
Die Inbetriebnahme war simpel: Schalter der Maus auf der Unterseite einschalten, am Mac Bluetooth aktivieren und in den Systemeinstellungen unter "Maus" die Bluetooth-Maus hinzufügen - fertig. Ich habe sie zudem als Favorit im Computer eingespeichert, d.h. sobald ich die Maus anschalte, verbindet sie sich automatisch mit meinem MacBook Pro (natürlich unter der Vorraussetzung, dass ich am Mac Bluetooth aktiviert habe).

Die Mausbewegung ist, wie einige Vorgänger bereits geschildert haben, äußerst langsam - selbst über die Systemeinstellungen lässt sich die Geschwindigkeit nicht auf ein für mich brauchbares Maß heraufsetzen. Mit BetterTouchTool ging das dann allerdings. Abgesehen davon war ich bei der ersten Nutzung der Maus ziemlich beeindruckt - sehr gute Reaktion, ich merke keinen Unterschied zu meiner kabelgebundenen Gaming-Maus. Multitouch ist sehr angenehm, besonders beim Scrollen halte ich diese Technologie für unschlagbar gegenüber dem konventionellen Mausrad - schneller, exakter, intuitiver. Das Zwei-Finger-Wischen nach links und rechts geht, da die entsprechende Funktion (meistens zurück/vorwärts) schon nach wenigen Millimetern Seitwärtsbewegung anspricht; wäre der Bewegungsweg länger, fände ich es recht unbequem.

Ein weiterer Punkt, den ich ansprechen möchte, ist der Sekundärklick/Rechtsklick.
Ich kann Zeigefinger und Mittelfinger gleichzeitig auf die Maus legen und mit dem Zeigefinger klicken, ein normaler Linksklick wird erkannt; ein Rechtsklick mit dem Mittelfinger dagegen nicht (wird ebenfalls als Linksklick behandelt). Für einen Rechtsklick muss ich den Zeigefinger temporär von der Maus nehmen, was auf längere Zeit anstrengend ist. Ich finde das sehr nervig, und insbesondere, da die Maus sehr wohl auch in etwa die Druckstärke messen kann, die jeder einzelne Finger auf die Maus ausübt, wäre es programmiertechnisch kein großes Problem, einen Rechtsklick bei zwei oder mehr aufgelegten Fingern zu erkennen. Ich hoffe, Apple liefert hier noch eine entsprechende Option in den Mauseinstellungen nach. Irgendwo habe ich gelesen, dass sich ein Feature dieser Art auch ich BetterTouchTool aktivieren lässt, ich habe es bis jetzt aber leider noch nicht gefunden.
Was weiterhin auch nicht möglich ist, ist ein Links- und Rechtsklick gleichzeitig (was beispielsweise bei "World of Warcraft" desöfteren gebraucht wird).

Die Mausergonomie wäre eigentlich ganz gut, wenn man denn die Hand beim Arbeiten plan auf die Maus auflegen könnte.
Da sie aber aufgrund des Designs derart niedrig ist, dass ich den kleinen Finger und Ringfinger beim Auflegen stark krümmen muss, um die Maus noch im Griff zu haben, und ich aufgrund des Rechtsklick-Problems die Finger eh fast nie komplett auf der Maus ablegen kann, ist es für mich auf Dauer doch sehr anstrengend, mit der Maus zu arbeiten. Eine Profi-Maus ist sie definitiv nicht, und ergonomisch gesehen auch nicht für längeres Arbeiten geeignet - zumindest meiner Meinung nach. Es ist eher eine Maus für den 0815-User, der seinen Rechner sowieso nur 30 Minuten am Tag verwendet, und dann auch nur, um irgendwelche Fotos herzuzeigen oder ähnliches. Für einen Poweruser wie mich, der seinen Rechner am Tag mehr als 5 Stunden nutzt, ist sie großteils ungeeignet.

Eine richtig positive Sache kann ich allerdings doch über die Magic Mouse sagen:
Der Laser ist extrem gut.
Pixelgenaue Bewegungen waren mir selbst auf sehr unebenen und allgemein für eine Maus eher "schlechten" Untergrundmaterialien wie Stoff und Leder möglich. Mal eben ohne Mauspad im Bett oder auf dem Teppich lässt sich die Maus ohne weiteres gut verwenden (wenn man mal die ergonomische Seite auslässt).
Nur bei Glasuntergründen lässt sie sich nicht nutzen, aber das liegt nunmal in der Natur der verwendeten Technik und ist bei jeder anderen Lasermaus auch so - der Laser muss ja vom Untergrund reflektieren, durch Glas geht er nunmal durch.

Mein Fazit:
-----------
Für Poweruser kann ich die Maus nicht empfehlen, wer sie dagegen nur selten benutzt und das auch nicht mehrere Stunden am Stück (also ein durchschnittlicher Computernutzer), dem kann ich die Maus durchaus empfehlen - dank Multitouch hat sie gerade bei so einer Anwendung durchaus ihre Vorteile, gerade wenn man wie beispielsweise beim Surfen viel scrollt. Außerdem passt sie vom Design her einfach perfekt zum Mac, und wem das so wie mir neben der Funktion auch sehr wichtig ist - oder wer einfach nur damit angeben will - das soll es ja auch geben - ist, denke ich, mit ihr auch gut beraten.

Ich werde sie trotz meiner ganzen Bemängelungen nicht zurückgeben, da sie für das "mal eben" aus der Entfernung den Mac steuern durchaus sehr praktisch ist. Ich habe zwar eine Apple Remote, doch mit der sind die Steuerungsmöglichkeiten im Vergleich zu einer richtigen Maus doch sehr eingeschränkt. Durch den sehr guten Laser, der die Maus fast auf jedem Untergrund nutzbar macht, ist sie durchaus als "Fernsteuerung" der anderen Art brauchbar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Multi-Touch Mouse- Geile Sache, aber irgendwie zu teuer... Hand liegt nicht wirklich gut auf..., 23. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Apple Magic Mouse Laser Maus schnurlos bluetooth (nur für Mac OS X 10.5.8 oder neuer) (Zubehör)
Länge:: 5:59 Minuten

Die Magic Mouse kommt in einer edlen Verpackung zu uns. Ein Plastikgehäuse (weiß) mit transparentem Deckel
schützt die Mouse. Wir lösen mal diese Klebstreifen die den Deckel und Gehäuse verbinden und schwups: “…da ist das Ding”! Die Maus fühlt sich ohne Batterien sehr leicht an. Ich lege diese mal ein und merke schon dass die Maus für Gamer ganz klar nicht geeignet ist. Der Grund ist schlicht zum ersten das Design, welches einfach zu flach ist und zweitens das Gewicht. Für Gamer eignen sich etwas schwerere Geräte. Da gibt es ja bekanntlich sogar Mäuse mit extra Gewichte. Zudem kommt noch, dass die Maus über keinerlei Tasten verfügt. HÖ? Wie jetzt, keine Tasten?

Die Maus wird mit dem von Apple patentierten “Multi-Touch” gesteuert. Schlicht und einfach ausgedrückt: Gesten wie z.b: von rechts nach links wischen, von oben nach unten, usw. Der Deckel für das Batteriefach ist durch einen kleinen schwarzen horizontalen Hebel relativ einfach zu öffnen und noch einfacher wieder zu verschließen. Hierzu rastet man den Deckel einfach ein, ohne irgendwas zu drücken oder anzuheben. Ein kleiner Alu-Schalter schiebt man nun nach oben und schon erleuchtet eine kleine grüne LED. Ooooops. Sie blinkt! Was ist denn nun? Treiber installieren oder was? NEIN! Sobald man Bluetooth an seinem Macbook oder iMac aktiviert hat und die Maus aktiviert, verbindet sich diese ohne große Umwege mit dem Computer. ACH GOTTchen wie krass! Funktioniert auf anhieb ohne großes Gefummel oder gar Treibersuche. Ja man merkt es sofort: Ich bin Windows geschädigt.

Wo man schon beim Thema wäre: Windows. Die Maus funktioniert offiziell NICHT mit Windows-Systemen! Einzig und alleine MacBooks und iMacs nehmen die Maus mit ihrem vollen Funktionsumfang, ohne zu meckern, an. Beim testen fällt mir direkt auf: Der Handballen liegt auf der Schreibtischoberfläche und die Hand liegt nicht komplett auf der Maus. Eher könnte man sagen, dass die Hand über die Maus gebeugt ist. Kein Vorteil, kein Nachteil. Einfach eine Gewohnheitssache! Denn mittlerweile macht mir dieser Punkt absolut nichts mehr aus. Diese “Multi-Touch” Kiste ist einfach ein Erlebnis. Anders kann ich es nicht wirklich beschreiben. Was die Maus genau kann und welche Gesten welche Funktion steuern, kann man in den Mauseinstellungen am Mac einsehen und einstellen.

Kommen wir zum FAZIT:
Am Besten ist es, wenn sich Interessenten in einem MacStore oder bei einem der zahlreichen ReSeller diese Maus einfach mal testen. Ich möchte sie nicht mehr missen. Durch dieses Eingabegerät konnte ich meinen Workflow optimieren. Das kommt aber auch ehrlicherweise immer auf den Nutzer selbst an! WAS macht der Nutzer am Computer? Grafik, Video oder Büro? Das kann man einfach nicht alles über einen Haufen werden. Welcher Nutzertyp ist man? Diese Fragen beantwortet man sich am besten selbst, in dem man die Maus einfach mal ausprobiert. Es hört sich alles nach einem Happyend an, nicht wahr? Jedoch kommt noch ein dickes ABER: satte 69 € kostet die Apple’s Magic Mouse mit Multi-Touch. Ein krasser Preis für eine Maus. Keine Frage. Man bekommt allerdings auch was für sein Geld. Multi-Touch, kabellose Maus und das legendäre Apple-Feeling. Mir schmeckt der Preis dennoch nicht wirklich. Gerecht fände ich maximal 49 Euro. Aber gut. Apple ist ja nicht gerade für seine günstigen Preise bekannt. SCHLUSSWORT: Schaut euch die Maus selbst an und so weh die 69 Euro tun, es lohnt sich doch irgendwie!

PROS
- Multi-Touch
- Gebogene Glasoberfläche
- Leicht
CONS
- Preis (ca. 69 €)
- Handballen liegt auf Schreibtisch
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die magische Maus von Apple - kein Freund der Ergonomie?, 5. März 2014
Von 
Marc Berbig "Nimm das Leben nicht zu ernst, d... (Krefeld (NRW)) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Apple Magic Mouse Laser Maus schnurlos bluetooth (nur für Mac OS X 10.5.8 oder neuer) (Zubehör)
Hallo liebe Amazonler,
hallo liebe Apple Freunde!

Heute schreibe ich, nach 2 Wochen Benutzung über die Apple "Magic-Mouse" die ich für meinen 15" MacBook Pro gekauft habe.
Ich will auch klar dazu sagen, dass ich kein Apple Hardcore Fan bin, noch ein Apple Hasser, sondern eher ein wenig Neutral wie die Schweiz. Mir gefallen viele Apple Produkte einfach, weil sie intuitiv sind, leicht zu benutzen, ein klasse Design haben, aber auch (leider) sehr teuer.

Nun, die meisten kennen das Trackpad von Apple und dem MacBook Pro und lieben dort die Gesten für Zoomen, Pages wechseln, Scrollen und vieles mehr.
Gekauft habe ich mir das MacBook für die Videobearbeitung und Fotoverbesserung, das klappt mit dem Touchpad ganz okay, aber noch besser geht es mit einer entsprechenden Maus, daher habe ich mich erkundigt was es von Apple davon gibt, weil häufig sowas besser harmoniert. Daher bin ich bei der "Magic-Mouse" gelandet, die auf Bluetooth Basis funktioniert.
Das ist einerseits ein Pluspunkt, weil ihr kein Kabel habt und die Maus daher schnurlos benutzen könnt, aber auch ein gewisser Minuspunkt, da ihr dafür auf eurem MacBook den Bluetooth, der nicht gerade wenig Akku zieht aktivieren müsst, außerdem läuft die Maus selber auch auf Batterie, den aktuellen Zustand der Maus könnt ihr zwar jederzeit einsehen aber dennoch ist es etwas nervig neue Batterien kaufen zu müssen - nunja egal soweit.

Kommen wir jetzt zum Negativpunkt, dem längerem Arbeiten mit einer nicht ergonomisch geformten Maus.
Die Maus ist etwas kleiner als meine Handfläche, die schon relativ groß ist und liegt quasi drinnen und lässt sich dann mit einer "auf der Maus aufgestellten Form" nach links und rechts bewegen, sodass mein Daumen und der kleine Finger die Maus bewegen, was normalerweise nicht gut ist.
Meine Normale Maus die ich für meine Windows PC benutze bewege ich mit Daumen und Ringfinger links/rechts und der kleine Finger ist im Grunde nur angelehnt.
Daher kann eine entspannte Haltung nicht hervorgerufen werden bei der "Magic-Mouse" da man seine Hand quasi nur auflegt und nicht anlegt (jedenfalls nicht so wirklich)
Bei kurzem Arbeiten (>1 Stunde) konnte ich keine wirklichen Schmerzen oder ähnliches beklagen, aber als ich dann mal mehrere Bilder am Stück bearbeitet hatte und mehr als 2 Stunden mit der Maus gearbeitet hatte, musste ich zwangsläufig eine Pause machen, da die ungewohnte Haltung der Hand nicht gut tat.

Von der Ergonomie tut ihr eurer Hand hier keine Freude, meiner Meinung nach weil der "Hügel" fehlt, wo sonst das Scrollrad ist.

Kommen wir nun zur Funktionalität der Maus:
Die Einrichtung ging schnell. Maus aus der Verpackung befreien, Schalter unten auf "ON" knipsen und Bluetooth aktivieren auf eurem Mac, dieser versucht sich dann direkt mit der Maus zu verbinden und sobald er das geschafft hat könnt ihr die Maus benutzen.
Zunächst hatte ich die Maus ungefähr 30 Minuten getestet ohne Mauspad doch dort gefiel mir das Verhalten des Cursors und die Führung der Maus allgemein nicht, deshalb mit einem stoffigem Mauspad erneut probiert, dort ging es wesentlich besser!
Die Geste funktionieren bei mir alle gut und mit keinem spürbaren "Input-Lag", den Härtetest hatte die Maus auch bestanden, dort habe ich nämlich aus 10 Meter Entfernung und durch zwei Wände die Maus versucht zu benutzen und es funktionierte noch tadellos!

Mein Fazit:
Wer alles von Apple haben möchte, weil es Optisch ein Hingucker ist und nicht Stundenlang mit der Maus hantieren muss, der kann ohne Sorge hier zugreifen und sich sein eigenes Bild machen. Aber ihr müsst euch definitiv im klaren sein, dass ihr hier eine Maus erhaltet die zum zocken absolut ungeeignet ist und für längere Sessions am PC nicht gesund fürs Handgelenk ist!
Die zwei Sterne Abzug sind übrigens für die Bluetooth Geschichte (schnellerer Akku der leer geht) und der fehlenden Ergonomischen Verarbeitung.

Ich hoffe euch hat meine Bewertung geholfen!

### Schlusswort ###
Sollte euch meine Rezension gefallen haben, oder bei eurer Kaufentscheidung geholfen haben, so würde ich mich über einen kurzen Klick auf "Ja" freuen. Damit helft ihr mir weiterhin gute und qualitative Rezensionen zu schreiben und zeigt mir gleichzeitig auf wenn etwas nicht so gut war und ich mich dementsprechend verbessern kann. Vielen Dank! :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 267 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen