Kundenrezensionen


345 Rezensionen
5 Sterne:
 (229)
4 Sterne:
 (58)
3 Sterne:
 (24)
2 Sterne:
 (20)
1 Sterne:
 (14)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1.426 von 1.517 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ipod Touch 3G? eher IPod Touch 2 1/2 ! Lesen!
Nun habe ich den neuen Ipod Touch 3G mit 32 GB von Apple zum testen bekommen. Arbeite für eine Zeitung.

+ am ende ein Testupdate von 19.2.2010
+ am ende ein weiteres Update von April 2010 0S 4.0

Neu im Ipod Touch 3G

-Sprachsteuerung
-50% schnelleren Prozessor usw
-neue Grafikengine
-neue Kopfhörer...
Veröffentlicht am 24. September 2009 von Felix ~ Weinberg

versus
358 von 426 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Licht und einiges an Schatten
Das Fazit vorweg: Der iPod touch (3. Generation, 64 GB, Software 3.1) erzeugt bei mir gemischte Gefühle: Auf der einen Seite ist das Gerät selber überwiegend positiv zu bewerten, auf der anderen Seite zieht das zum Betrieb des iPods fast zwingend erforderliche iTunes die Bewertung weit nach unten. Den iPod selbst bewerte ich derzeit mit 4 von 5 Punkten,...
Veröffentlicht am 1. November 2009 von Riediger, Michael


‹ Zurück | 1 235 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1.426 von 1.517 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ipod Touch 3G? eher IPod Touch 2 1/2 ! Lesen!, 24. September 2009
Von 
Felix ~ Weinberg (Bordeaux, Frankreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 100 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Apple iPod Touch 3G MP3-Player mit integrierter WiFi Funktion 32 GB (Elektronik)
Nun habe ich den neuen Ipod Touch 3G mit 32 GB von Apple zum testen bekommen. Arbeite für eine Zeitung.

+ am ende ein Testupdate von 19.2.2010
+ am ende ein weiteres Update von April 2010 0S 4.0

Neu im Ipod Touch 3G

-Sprachsteuerung
-50% schnelleren Prozessor usw
-neue Grafikengine
-neue Kopfhörer

Verarbeitung

Der iPod ist perfekt verarbeitet, das Display ist ebenfalls in Ordnung, keine Pixelfehler, kein Flackern Und auch das Glas sitzt fest.Die Frontplatte ist aus einer der beeindruckendsten Glas , die ich je gesehen habe, gemacht. Nach einem 1/2 Jahr des schweren Missbrauchs, hat meine Touch Glasfront nicht einen einzigen Kratzer - nicht ein.Ich weiß nicht, wie Apple es tut, aber dieses ist wirklich beeindruckend. Vergessen Sie nicht, ich verwende keine Folien

Soundqualität

Da hat sich im Gegensatz zum Touch 2G für mich nichts hörbares geändert. Weiterhin ein sehr guter Klang an meiner Anlage, und auch mit den Kopfhörern bin ich zufrieden.
Für eine bessere Soundqualität sollte man sich allerdings
extra Kopfhörer kaufen.

Wichtig : Sie müssen Wi-Fi (drahtloser Internetzugang) in Ihrem Haus haben,damit können sie nur online gehen und das Internet auf den Ipod nutzen / nurso können Sie ihren Ipod vollständig nutzen. Außerdem können Sie auch Zugang zu kostenlosen Wi-Fi-Hotspots in Geschäften, Restaurants und anderen Bereichen nutzen. Mc Donald's 1 Stunde kostenlos über Hotspots pro Tag! Man muss nur nachfragen.
Ich habe meinen iPod an einigen Hotspots wie ein Einkaufszentrum mit einem Starbucks versucht, und es fand die Wi-Fi (drahtloser Internetzugang) schon konnte ich surfen und meine emails checken oder im internet surfen.

Sprachsteuerung:

Voice control ist eigendlich schon cool, erlaubt es Sie Ihre Musik via Ihre Stimme zu Kontrollieren, sie müssen den Ipod nicht aus Ihrer Tasche holen, sie können einfach sagen "Weiter" nächsten song "shuffle" "Pause" und Musikwiedergabe etc stop. Allerings hat man diesen Fall eher selten! Weil! die Sprachsteuerung funktioniert nicht unbedingt immer gut!
Das bringt einen manchmal zum verzweifeln.
Damit der Ipod das Lied finden kann, muss man total komisch sprechen!

Beispiel: "Spiel Lieder von Green Day"
So würde man es aussprechen: Spiele Lieder von Green Day damit der Ipod das Lied finden kann und abspielt.
So muss man es aussprechen: "Spiele Lieder von Grrreeeeen Daay" hört sich komisch an! Aber nurso findet der Ipod das Lied
Wenn man die Sprachsteuerung auf Englisch umstellt, geht dieses
etwas leichter von der Hand. Allerdings braucht dieses auch übung.

-50% schnelleren Prozessor+ -neue Grafikengine

Für die Geräte mit 32 und 64 GB gab es einen neueren Prozessor (ARM Cortex A8 833MHz, auf 600MHz getaktet) und doppelt soviel Arbeitsspeicher (256 MB RAM) sowie neue Grafikengine
Man merkt sofort den Leistungsunterschied zum Ipod Touch 2G. Die Spiele starten
sehr viel schneller, viel kürzere Ladezeiten und Spiele laufen jetzt auch flüssigier.
z.B. Worms (spiel aus den App Store) hat auf meinen Touch 2G geruckelt, auf den neuen
Ipod Touch 3G läuft es total flüssig.Die ganzen kleinen Wartezeiten wie z.B. nach dem Start der iPod-App, bis man sie verwenden kann, entfallen. "The Sims 3" startet etwa doppelt so schnell wie auf dem 2G. Außerdem kann man schneller Surfen und andere Programme starten auch schneller.
Der iPod touch hat den besten Browser, den ich je in einem tragbaren Gerät gesehen habe, mit dem 3G noch schneller geworden.
Sowie Die Boot Zeit bis der Ipod "hochgefahren" ist, ist nun neutlich schneller.

Der iPod touch 3. Generation 32GB/64GB Versionen wird mit einer kostenlosen Mikrofon + Fernbedienung mit den Ohrhörern, während die 8GB nicht (es kommt mit normalen Ohrhörern), der 32GB/64GB haben die neue CPU + Grafik (laut Apple die neue CPU ist doppelt so schnell wie das iPhone 3GS), während die neuen 8GB die gleiche alte CPU / Chip verwenden aus dem alten iPod touch der zweiten Generation.

Neue Kopfhörer:

Die neuen Kopfhörer von Apple sind klasse, mann kan die Musik lauter und Leiser stellen
sowie auf Pause. Mit einen Langen klick auf die Taste am Lautsprecherkabel, ruft man die
Sprachsteuerung auf.

Fazit:

Alles in Allen ist der neue Ipod Touch 3 G ein Ipod Touch 2 G (Sep 2009)
also ein update der Leistung. Wenn man nicht oft Spiele auf seinen Ipod
Touch spielt, und den Ipod Touch 2G hat, braucht man den Ipod Touch 3G
nicht. Für mich ist der Ipod schon eine Art Mini Computer und PSP ersatz.
Die Kopfhörer sind nett, allerdings benutze ich andere teure Kopfhörer,
mit diesen hört sich der Ipod noch besser an.
Für mich persönlich der Beste Player den es zurzeit gibt.

+ leichte Gerät
+ Der beste Web-Browser auf einem tragbaren Gerät
+ Amazing-Video / Musik-Wiedergabe
+ Bildschirm-Display ist klar und hell
+ Keine Fehler und ärgerliche Dinge eine sehr zuverlässige Hardware
+ hohe Verarbeitungsqualität
+ hochauflösendes Display
+ Touchscreenfunktion perfekt
+ guter Klang über Ohrhörer
+ tolles Design
+ Menüs sehr übersichtlich
+ Wlan-Funktion (Wifi)
+ viele kostenlose Applications (Spiele usw) 190.000 c.a 52.800 Spiele
+ viele Anwendungsmöglichkeiten (Fotos, Videos, Kalender, Safari-Browser, uvm.)
+Lautsprecher
+Sprachsteuerung
+neuer Prozessor
+neue Grafikengine

Contra:

-Nicht viel haben Kunden von einem Update von 2G (Viele waren etwas enttäuscht, weil die Kamera doch nicht dabei war
-kein OLED Distplay Cowon & Microsoft Zune HD haben es bereits / etc)
-Schwächere Batterie, dauert nur 30 Stunden für die Musikwiedergabe im Vergleich zu 2G iPod touch 36 Stunden Musikwiedergabe
-Allgemein Teuer für die 32GB & 64 Version
-Haben noch kein UKW-Radio ohne den Einsatz von Online-Anwendungen.

Test-Update 19.2.2010 :

Mittlerweile habe ich den Ipod schon seit 5 Monaten. Bisher gab es keine Probleme. Habe eine Schutzhülle für den Ipod seit dem ersten Tag,
dadurch hat er bis jetzt noch keinen Kratzer! Dieser ist mir im laufe der Monate schon öfter zu boden gefallen, beim laufen usw allerdings gab es keinen schaden. Regen und Kälte von -10 Grad hat er ohne Probleme überstanden. Ich benutze ihn täglich mehrere Stunden.

OS 4.0 neue Funktionen für den Ipod Touch!!

am 8. April hat Apple das Neue OS 4.0 vorgestellt
im Sommer wird es ein neues Software Update geben.
dieses wird es nur für das Iphone 3GS und den Ipod Touch 3G 32 & 64 GB geben.
Der Ipod bekommt so 100 neue funktionen! unter anderen:

-ibook App Bücher wie beim Ipad auf den Ipod Touch lesen und kaufen.

- eine Rechtschreibprüfung
-Unterstützung für Bluetooth-Tastaturen

-Apps lassen sich mit "Folders" außerdem Katalogen zuordnen. So können Sie beispielsweise Apps mit bestimmten Funktionen gruppieren und zusammenfassen

-Ab Version 4.0 lassen sich auch alternative Wallpaper für Home- und Lockscreen einstellen.

-Außerdem wird es ein sogenanntes Gamecenter geben. Sie können damit Freunde zum Spielen einladen oder bei Multiplayer-Games automatisch passende Gegner zugeteilt bekommen.

-Jetzt laufen auf Wunsch alle Mails verschiedener Konten übersichtlich im zentralen Posteingang auf.

- Multitasking mehrere Programme können gleichzeitig benutzt werden + weitere neue Funktionen

ab Sommer mit den Ipod Touch 3G 32 & 64 GB möglich. Nicht mit den Ipod Touch 8GB(nur eingeschränkt z.B. kein Multitasking kein Hintergrundbild! ). Dieses wird über Itunes heruntergeladen und anschließend auf den Ipod installiert

Zusammenfassung!!!!!

Es ist der Killer unter den Entertainment-Geräten. Buy it. Du weißt, du willst es - vor allem wenn Sie bis hierher gelesen haben.

Ab 21. Juni 19 Uhr kann man sich iOS 4.0 über itunes herunterladen!

Habe seit 5 Tagen iOS 4.0 auf mein Ipod Touch 3g 32 GB.
Es ist einfach nur unbeschreiblich gut! Endlich Hintergrundbilder usw! Es läuft sehr flüssig, kein unterschied zum iphone 3gs.

Es gibt schon eine neuere Version von diesen Ipod Touch.
Der Ipod Touch 4G.Schaut ihn euch an. Hier bei Amazon.
Dort habe ich auch eine Rezension geschrieben mit Video

Ich hoffe, meine Rezension war hilfreich:) dann auch "ja" danke
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


319 von 343 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Classic oder Touch? Ein Vergleich als Musicplayer, 9. November 2009
Von 
Tobo (Black Forest, Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wenn man auch nur ansatzweise technophil veranlagt ist, kann man sich der Faszination eines Iphones oder Ipod Touch schwer entziehen. Auch ich konnte mich irgendwann nicht mehr zurückhalten und habe mir den Touch 32GB als "Ergänzung" zu meinem Classic 80GB geholt.

Der Touch ist deutlich flacher als der Classic und ein klein wenig breiter. Beim Classic haben wir es noch mit einem leicht erweiterten Musikplayer (Videos, Fotos, Spiele) zu tun, der Touch ist dagegen eine Mischung aus multimedia Minicomputer, Pocket Webbrowser und Handheld-Spielekonsole. Insofern kann man die beiden Geräte natürlich nur bedingt vergleichen. Trotzdem ist die Frage interessant, ob der Touch den Classic komplett ersetzen kann, deshalb hier zunächst ein Vergleich der beiden Geräte als Musicplayer.

Als erstes haben wir natürlich das Problem der Speicherkapazität. Wer eine sehr große Musiksammlung hat, muss sich beim Touch damit abfinden, immer nur einen Teil davon mit sich herumtragen zu können, denn selbst 64GB reichen für den ambitionierten Sammler wohl kaum aus. Man kann also bei großen Sammlungen immer nur einen Teil davon auf dem Touch haben, was aber mit Hilfe von Playlisten in Itunes recht komfortabel zu handhaben ist. Man kann sich z.B. Playlisten für die "Basics" und für alles Neue erstellen, und diese automatisch mit dem Touch synchronisieren lassen.

Von der Handhabung her unterscheiden sich die beiden Geräte natürlich stark, obwohl die Funktionen in etwa gleich geblieben sind. Insgesamt lässt sich der Touch wohl etwas schneller bedienen als der Classic. Das Browsen durch Listen geht sehr schnell und flüssig, der alphabetische Zugriff etwas präziser, und das Wechseln in andere Ansichten (Interpret, Album, Genre ...) geht schneller, da man sich weniger durch Menus hangeln muss. Schön ist auch, dass man durch Kippen sofort in den Cover-Flow kommt, das sieht superelegant aus und der Coverflow flutscht auch nur so, dass es eine Freude ist. Allerdings hat sich ja schon beim Classic gezeigt, dass man den Coverflow, so schön er auch ist, in der Praxis eher selten nutzt. Ich finde das liegt auch daran, dass er immer nur eine Sortierung nach Künstler anbietet. Wenn er z.B. so wie in Itunes auch, bei Playlisten nur den Inhalt und die Sortierung der Playliste anzeigen würde, und - noch besser - auch nur die Inhalte eines jeweils ausgewählten Genres etc fände ich ihn wesentlich brauchbarer.

Am "Sie hören"-Bildschirm gefällt mir vor allem die wesentlich größere Darstellung der Cover. Diese fand ich beim Classic schon immer zu klein. Ansonsten sind jetzt zunächst leider weniger Informationen zu sehen, denn man sieht nur oberhalb des Covers in sehr kleiner Schrift Titel/Interpret/Album und unterhalb recht klobig die Bedienelemente für zurück/Pause/vor und einen Lautstärke-Slider, der schön präzise funktioniert. Wenn man die Laufzeit sehen will muss man auf das Cover tippen, dann blendet sich eine weitere Leiste über den oberen Teil des Covers, welches dann damit etwas unschön beschnitten wird. Auf dieser zusätzlichen Leiste sieht man dann wie gewohnt die verstrichene und verbleibende Laufzeit, Anzahl der Songs und eine Schiebeleiste, mit der man sich innerhalb des Songs bewegen kann, sowie Taster für Wiederholung und Zufallswiedergabe. Die Bewertungssterne sehen wir jetzt leider immer noch nicht, hierzu müssen wir das kleine Symbol rechts oben anklicken, dann dreht sich das Cover um und wir sehen die Trackliste des gerade gehörten Albums (sehr lobenswert mit der Laufzeit der Titel - das ist besser als beim Classic), und darüber die Bewertungssterne. Dies ist alles irgendwie etwas umständlicher als beim Classic. Zwei weitere kleine Verbesserungen gibt es allerdings: Wenn man von einem Interpreten nur ein Album hat, kommt man beim Classic sofort in die Trackliste. Man sieht also den Namen des Albums erst, wenn man einen Titel daraus anspielt. Beim Touch sieht man nun endlich auch oberhalb der Trackliste den Namen des Albums. Ansonsten finde ich es schade, dass man in Titellisten immer noch zu wenig Informationen sieht, ich fände es schön, wenn man hier z.B. auch Bewertungspunkte sehen könnte, Platz gibt es ja genug auf dem Bildschirm. Die zweite Verbesserung ist die separate Lautstärkeregelung an der Seite, die man jederzeit benutzen kann. Beim Classic war das ein großes Problem, wenn man gerade in Listen gewühlt hat und schnell die Lautstärke verstellen wollte, musste man sich immer erst durch ein paar Menupunkte hangeln.

Hier die Zusammenfassung der Vor- und Nachteile als Musikplayer im Vergleich zum Classic:

+ größere Coverdarstellung
+ etwas schnellere Bedienung
+ separate Lautstärketasten
+ Anzeige der Titellänge in Album-Tracklisten
+ Anzeige des Albumnamens bei Interpreten mit nur einem Album
+ eingebauter Lautsprecher! Der Klang ist zwar mies, aber besser als nichts.

- zu geringer Speicherplatz für große Musiksammlungen
- zu wenig Informationen auf der "Sie hören"-Seite
- kaum neue Features: mir fehlt immer noch die Möglichkeit, erweiterte Informationen (Jahr, Genre, Bewertung, zuletzt gespielt, etc...) zu Songs abzurufen, und auch eine "nächster Titel"-Wunschfunktion wäre sehr schön - dazu aber weiter unten noch eine Entdeckung ...

Zu einigen der anderen Features des Touch hier nur ein kurzer Überblick:

VIDEO:

hervorragende Bildqualität, Bedienung einfach und gut - aber wenig Funktionen, kein echter Zoom, keine Lesezeichen, Videowiedergabe stoppt grundsätzlich die Musikwiedergabe.

FOTO:

profitiert auch hier vom tollen Bildschirm, elegante Handhabung, Diashows möglich, leider keine Möglichkeit die Fotos in Originalauflösung zu speichern, sie werden beim Übertragen immer herunterskaliert.

INTERNET:

Cool und erstaunlich gut zu bedienen. Besonders schön mit Handheld-optimierten Webseiten (z.B. web.de) oder speziellen Apps (super ist die von Ebay oder der integrierte Youtube-Client). Aber auch normale Webseiten lassen sich mit Hilfe der Zoomfunktion durchaus gut betrachten. Auch toll: Webradio! Es gibt massenhaft Clients für einzelne Stationen oder auch universelle Player. Mit dem Touch hat man drahtloses Webradio im ganzen Haus.

SPIELE:

Super. Riesenauswahl, massenhaft kostenlose Testversionen, und die Vollversionen sind im Vergleich zu gängigen Konsolen spottbillig. Faszinierend gute 3D-Performance. Hier wird jeder Spielefreak fündig. Es gibt sogar schon Adventure-Classics wie Monkey Island, Simon the Sorcerer und Beneath a Steel Sky !

APPS:

Ebenfalls super. Auch tolle Anwendungen für Spezialgebiete. Zwei tolle Apps, die mich als Musikfreak völlig begeistern, möchte ich hier kurz vorstellen:
BLOOM - ein "visualisierter" Sequenzer/Synthesizer von Brian Eno (!!)
REMOTE - das ist der Hammer, damit kann man das Itunes auf dem Mac oder PC fernsteuern, und das geht super! Zugriff auf die gesamte Datenbank, komfortables Auswählen, Fernsteuerung der Lautstärke, und das Cover wird auf dem Ipod angezeigt! Und das beste: hier gibt es endlich den "Itunes DJ", damit kann man sich komfortabel Playlisten im laufenden Betrieb zusammenstellen, den nächsten Titel vorwählen etc.

So, ich glaube, das reicht fürs erste, obwohl die ganzen Features dieses Wundermaschinchens damit noch lange nicht erschöpft sind. Ein paar kleine Ärgernisse möchte ich nicht verschweigen:

- er stinkt! Verströmt einen unangenehmen Geruch, hauptsächlich aus dem Dock-Anschluss
- keine animierte Ladeanzeige, überhaupt keine Ladeanzeige im Standby
- es ist mir nicht gelungen, das Touch-Handbuch offline zu lesen. Man kann es von Apple herunterladen, es wird dann als "Datenbank" in Safari installiert, aber wenn man es ohne Internetverbindung öffnen will, gibts eine Fehlermeldung.

FAZIT:

Als reiner Musikplayer lohnt sich die Anschaffung nur bedingt. Hier ist man evtl. aufgrund der gößeren Speicherkapazität mit dem Classic besser bedient (oder aufgrund der Größe mit dem Nano - wie man's nimmt...)

Wer eine nette kleine Spielekonsole, einen Pocket Videoplayer oder - Webbrowser sucht, ist hier bestens bedient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


129 von 146 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein hochwertiger Media-Player - Kaufempfehlung!, 19. September 2009
Da ich doch recht viel Zeit mit meinem neuen iPod touch verbringe, möchte ich euch eine Rezension über diesen nicht vorenthalten. Ich war auf der Suche nach einem gut verarbeiteten Mediaplayer, mit dem ich nicht nur MP3s hören kann, sondern unterwegs auch einige andere Dinge machen kann. z.B: Fotos ansehen, Videoclips abspielen, Memos schreiben, Kalenderfunktion, per Wlan Mails abrufen, usw. Der iPod touch ist eben kein MP3-Player im eigentlichen Sinne, eher eine Art Mini-Computer.

Eigentlich hat mich Apple durch die wahnsinnig stolzen Preise immer abgeschreckt, aber für die ca. 180 Euro habe ich letztendlich ein Top-Gerät bekommen (Software 3.1, Kaufdatum Sept. 2009) und möchte es nicht mehr missen. Der iPod liegt super in der Hand, ist intuitiv zu bedienen und macht natürlich optisch einiges her. Dieser Punkt ist in dieser gehobenen Preisklasse nicht ganz unwichtig. Besonders hervorheben möchte ich das nahezu perfekte Touchscreen-Display. Ein sanftes Antippen oder Fingerstreichen genügt und er setzt alle Bewegungen mühelos um.

Schade ist natürlich, dass es keine Ordnerfunktion für die Musikdateien gibt. Daher ist ein Freeware Tool wie "MP3-Tag" absolute Pflicht, wenn nicht alle Tags fehlerfrei geordnet sind. Ich habe z.B. den Ordnernamen als Album-Titel umbenannt und als MP3-Titel dann den jeweiligen Dateinamen, da meine MP3-Tags nicht alle passten.

Ich versuche mal eine kurze Übersicht meiner positiven und negativen Erfahrungen zu beschreiben:

+ hohe Verarbeitungsqualität
+ hochauflösendes Display
+ Touchscreenfunktion perfekt
+ guter Klang über Ohrhörer
+ tolles Design
+ Menüs sehr übersichtlich
+ Wlan-Funktion (Wifi)
+ teils kostenlose Applications
+ viele Anwendungsmöglichkeiten (Fotos, Videos, Kalender, Safari-Browser, uvm.)

- Lautsprecher ist leider extrem leise
- keine zusätzliche Ordnerfunktion
- kein Radio integriert

Alles in allem überwiegen die positiven Punkte. Das große Display ist natürlich ein Stromfresser, dennoch kann man einen Kompromiss eingehen, in dem man die automatische Helligkeitseinstellung aktiviert und die Helligkeit etwas herunter regelt. Außerdem habe ich mir für unterwegs noch eine Ledertasche besorgt, denn ein Display und ein Schlüssel zusammen in einer Hosentasche, das kommt nicht so gut, obwohl das Displayglas sehr hochwertig daher kommt, aber man muss es ja nicht riskieren. Hier ist übrigens die Tasche:Cool Bananas Klapp Ledertasche (Flipstyle) für Apple iPod Touch 2. Gen schwarz

Wer ein mobiles Multimediagerät sucht, welches in jede Hosentasche passt, der ist mit dem iPod touch sehr gut bedient. Vorausgesetzt, das nötige Kleingeld ist vorhanden. Aber für das Geld bekommt man auch einiges geboten. Von daher guten Gewissens eine klare Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Insgesamt gefällt's, 6. April 2010
Von 
Ich habe meinen iPod Touch 2G 8GB jetzt schon seit einigen Monaten und bin sehr zufrieden. Das Gerät taugt nicht nur als tragbarer Musik- und Filmplayer, sondern auch als Organizer, Internetbrowser und portable Spielkonsole.
Die Verarbeitung des Gerätes und die Optik ist wirklich erstklassig; der Edelstahlrücken wirkt sehr hochwertig, dennoch empfehle ich eine Schutzhülle oder -Tasche, um Kratzer und Macken zu vermeiden; ohne eine solche taugt der iPod Touch nicht als der ständige Begleiter, für den er gekauft wurde.
Das Display liefert schöne Bilder und lässt Spielraum für eine individuelle Helligkeitseinstellung, die mir vorallem in einer hellen Umgebung sehr geholfen hat.
Die Qualität von Videos und Musik hängt letztendlich natürlich von der Datei, die sie auf das Gerät laden, ab, ist aber dennoch sehr gut.
Die Bedienbarkeit ist durch die Steuerung nur durch Finger und Home-Taste nahezu kinderleicht, alle Applikationen werden gekachelt dargestellt und sie lassen sich jederzeit an eine andere Stelle verschieben.
Musik, Filme, Apps und Co. können über iTunes bzw. den App Store direkt per Wireless-LAN und ohne einen PC auf den iPod geladen werden, allerdings ist ein iTunes-Account zwingend nötig - auch für kostenlose Inhalte. Wer sein Gerät mithilfe eines PCs mit Daten befüllen möchte, muss iTunes installiert haben oder kann auf andere Programme wie Winamp zurückgreifen, die allerdings meist nur das Verwalten von Musik und/oder Videos auf dem Gerät erlauben.

Bei der Bildschirmtastatur sind Tippfehler bei Menschen mit dicken Fingern fast schon vorprogrammiert, auch wenn es bei der Bedienung im Querformat eine größere Tastatur gibt.
Ein Nachteil ist leider, dass ein Netzteil für Steckdosen nicht mitgeliefert ist - das müssen Sie dazukaufen, oder das Gerät an einem laufenden Computer laden lassen.

Hier noch einmal Vor- und Nachteile im Überblick:

+ sehr schöne und hochwertige Verarbeitung
+ leichte Bedienbarkeit
+ gute Klang- und Anzeigequalität
+ Podcasts, Musik, Apps etc. auch ohne PC aufs Gerät laden

- Schutzhülle bei alltäglichem Gebrauch vonnöten
- iTunes-Account auch für kostenlose Inhalte erforderlich
- Abhängigkeit von iTunes; andere Programme sind keine wirklich guten Alternativen
- Bildschirmtastatur verbesserungswürdig
- ohne zusätzliches Netzteil Akkuaufladung nur am PC möglich
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


358 von 426 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Licht und einiges an Schatten, 1. November 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Fazit vorweg: Der iPod touch (3. Generation, 64 GB, Software 3.1) erzeugt bei mir gemischte Gefühle: Auf der einen Seite ist das Gerät selber überwiegend positiv zu bewerten, auf der anderen Seite zieht das zum Betrieb des iPods fast zwingend erforderliche iTunes die Bewertung weit nach unten. Den iPod selbst bewerte ich derzeit mit 4 von 5 Punkten, für das (für einige Dinge notwendige) iTunes gebe ich nur 1 von 5 Punkten, was zu einer Gesamtwertung von 2,5 von 5 Punkten führt. Da hier nur ganze Zahlen angegeben werden können, Aufrunden auf 3 Punkte mir aber als zu gut erscheint, werte ich letztlich mit nur 2 Punkten. Wer den iPod einmal mit Musikbeläd und nicht ständig etwas daran ändert, wer ihn nur zum Musikhören verwendet und eh vorhatte, iTunes zu meiden und eine alternative Software einzusetzen, dem sei der IPod touch zu empfohlen. Wer jedoch "powerusend" alle Funktionen nonstop nutzt, die Musiksammlung ständig ändert und mit hunderten von Apps herumexperimentieren will, der wird sich mit iTunes arrangieren müssen. Und wer ohne "iPhone-Feeling" auskommen kann, dem sei angeraten, sich lieber über Produkte anderer Firmen (z.B. Creative, SanDisk) zu informieren, die mittels konventioneller Software (Winamp etc.) oder sogar einfach als USB-Massenspeicher PROBLEMLOS zu befüllen sind.

Detailiertere Bewertung:

Von der Hardware her finde ich den iPod touch im Großen und ganzen recht gelungen. Das Display zeigt ein scharfes Bild, die Helligkeit ist in einem großen Umfang regelbar, der Kontrast ist gut. Die Berührungsempfindlichkeit und die Reaktionszeit sind gut, die Bedienbarkeit der mitgelieferten Software ist im allgemeinen gut. Wenn Texteingaben (z.B. beim Surfen im Internet) notwendig sind, dann empfiehlt es sich für Menschen mit großen Händen und dickeren Fingern den iPod in das Querformat zu drehen und die größere Tastatur zu nutzen. Leider bieten nicht alle Programme diese Möglichkeit, einige wie z.B. die Systemeinstellungen können nur im Hochformat genutzt werden. Gerade wenn dann längere Wörter wie z.B. Passwörter für WLAN etc. eingegeben werden müssen, wird es sehr unangenehm.

Der Klang abgespielter Musik ist sehr gut, wobei man die mitgelieferten Ohrhöhrer durch bessere ersetzen sollte. Schlecht ist hingegen die Equalizerfunktion des iPod. Zum einen ist sie nur über das Menü der Systemeinstellungen aufrufbar und nicht auch über das Programm, mit dem man die Musik abspielt, zum anderen bietet sie nur Presets ohne die Möglichkeit, einzelne Frequenzbänder verändern zu können. Ob es im iTunes-Store Apps gibt, die einen graphischen Equalizer bieten, konnte ich noch nicht herausfinden.

Die Datenübertragung via USB 2.0 erfolgt mit guter Geschwindigkeit, WLAN und Bluetooth funktionieren ohne Probleme und erweitern den iPod touch um einige Möglichkeiten (Surfen im Internet, Emailempfang und -versand, kabellose kopfhörer etc.) gegenüber konventionellen MP3-Spielern.

Das größte Problem am iPod ist dessen weitgehende Abhängigkeit von Apples "iTunes". Zwar gibt es mehrere Möglichkeiten, den iPod auch mit Hilfe anderer Programme zu füllen, aber meist nur mit Musikdateien, nur ein weiteres Programm kann auch Videodateien behandeln. Weitere Dinge wie Übertragung von Kontaktdaten, Bilddateien und Programmen (Apps) sind ausschließlich mittels iTunes möglich. Zudem funktionieren die meisten anderen Programme seit der iPod-Firmware 3.x (aktuell 3.1.2) nicht richtig oder gar nicht. Das einzige, das aktuell den Dienst korrekt versieht, ist Sharepod 3.9.4.

iTunes ist ganz offensichtlich konzipiert worden, Käufer eines iPods auch nach dem Kauf weiterhin an Apple zu binden und zur Geldausgabe im iTunes-Store zu verleiten. Dies wäre nicht so schlimm, wenn das Programm ansonsten funktionell brauchbar wäre, aber mit den vorhandenen Problemen empfinde ich es nicht nur als Belastung, sondern als Frechheit von Apple! Zudem ist es noch nicht einmal möglich, im iTunes-Store kostenlose Apps herunterzuladen ohne einen Account mit erzwungener Eingabe von Kreditkartendaten zu eröffnen!

Die Verwaltung der Musikdateien auf dem iPod mittels iTunes ist m.E. auch nicht sehr benutzerfreundlich und zudem fehlerbehaftet. Manche Musikstücke werden bei der Übertragung trotz korrekter Informationen in den Tags unter falschen Namen abgespeichert. Dies führt beim Abspielen bzw. bei der Anzeige der Stücke auf dem iPod zu Problemen, da an der Stelle, wo "Titel" angezeigt werden soll statt "Titel" dann "Künstler - Titel" steht, was oft dazu führt, daß nur der Künstlername noch zu lesen war, der Titel jedoch bereits außerhalb des lesbaren Bereiches lag, was die Titelauswahl erheblich erschwert bzw. zum Glücksspiel macht. Bei der Übertragung der gleichen Dateien mittels "Sharepod" (einer der Alternativen zur Übertragung von Musikdateien) traten diese fehlerhaften Dateibennenungen übrigens nicht auf, was beweist, daß es an iTunes liegt. Außerdem ist iTunes sehr ungnädig, wenn man bereits eine "Mediathek", wie iTunes seine Datenbank an Musikstücken nennt, angelegt und auf den iPod synchronisiert hat und dann die Synchronisation mit der Mediathek wieder ausschalten will. Dies läßt iTunes nur zu, wenn es dabei gleichzeitig alle Musikstücke, die in der Mediathek vorhanden sind, vom iPod löschen kann. Was für einen Sinn das haben soll erschließt sich mir auch nach längerem Nachdenken nicht.

Ein weiteres Problem ist, daß man eine iTunes-Mediathek nur auf EINEM Rechner haben kann. Wenn man wie ich tagweise weg von zuhause am Arbeitsplatz verbringt (Bereitschaftsdienste mit mäßiger Inanspruchnahme) und dort in der Wartezeit mit seinem Laptop gerne den Inhalt des iPod bearbeiten möchte, dann muß man auf alles verzichten, wozu iTunes zwingend gebraucht wird (z.B. neue Apps/Bilder/Kontaktdaten übertragen).

Was mich besonders ärgert ist die Tatsache, daß Apple mit jeder neuen Version der Firmware wesentliche Änderungen vornimmt, so daß alternative Software oft nicht mehr oder zumindest nicht vollständig funktionsfähig ist. Scheinbar will Apple so die iPod-besitzer zur Nutzung von iTunes "motivieren" und damit in Richtung iTunes-Store bewegen. Dies ist ein kundenfeindliches Geschäftsgebahren, was ich verachte!

Und am Ende meiner weitgehend sachlichen Kritik noch eine emotionale Anmerkung: Nachdem ich jahrelang von Apple-Fans solche Unmengen an Lob bezüglich Hard- und Software von Apple gehört habe muß ich sagen, daß mich mein Erstkontakt mit Apple-Produkten doch enttäuscht hat: Zwar ist die Hardware (hier: iPod touch) in Ordnung, aber die Software, zu deren Benutzung einen Apple zwingen will, einfach ein WITZ! Vielleicht haben einige derer, die Apple-Produkte immer in den Himmel loben, beim Tanz um den goldenen Apfel doch etwas den Boden unter den Füßen verloren. Apple wäre jedenfalls gut beraten, iTunes deutlich zu verbessern und die Haltung, Kunden iTunes und damit den iTunes-Store aufzuzwingen, ansonsten werden sie Schiffbrauch erleden, sobald eine andere Firma einen zur iPod-Hardware konkurrenzfähigen Multimediaplayer herausbringt, der mit komfortabler Software zu benutzen ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der geläuterte Apple-Skeptiker..., 12. Januar 2010
Seit jeher bin ich ein großer Skeptiker, wenn es die Firma mit dem angebissenen Apfel geht. "Zu viel Hype, too much Stile, Wucherpreise" lautete regelmäßig mein Urteil über die Produkte von Apple. Und nun das - der iPod Touch. Auch diesem Gerät habe ich mich lange Zeit verweigert, nicht zuletzt wegen meiner Abneigung seines großen Bruders gegenüber, dem iPhone. Doch nach rund zwei Wochen als nunmehr stolzer Besitzer eines Touch muss ich zugeben: Das Ding ist schlicht der Hammer!

Schon länger war ich auf der Suche nach einem guten Multimedia-Player, der sich insbesondere zur Video-Wiedergabe eignet. Zwar war ich schon im Besitz eines entsprechenden Geräts (Creative Zen), dessen Display mir mit einer 2,5-Zoll-Diagonale im 4:3-Format aber mittlerweile zu klein geworden war. Also ging ich auf die Suche nach Ersatz.

Nachdem ich mehrere günstigere Geräte (Archos Vision 3, Creative Zen X-fi2) mit unbefriedigendem Ergebnis getestet hatte, wurde ich weich und hielt bei einem hinlänglich bekannten Auktionshaus nach einem günstigen iTouch Ausschau. Ich hatte Glück und machte mit einem nagelneuen Touch für 120 Euro ein Schnäppchen. Mit nach wie vor großer Skepsis hielt ich nur wenige Tage später den chromverkleideten MP3-Player von Apple in der Hand - ach, was sage ich: Einen kleinen Taschen-Computer hielt in in meinen Händen!

Den iTouch als Medien-Player, geschweige denn als MP3-Player zu bezeichnen, ist nämlich viel zu kurz gegriffen. Vielmehr handelt es sich bei dem Touch um einen "Mini-Computer-Spielkonsole-Mediaplayer-Organizer". Und das auf technisch höchstem Niveau.

Was mir als erstes sehr positiv auffiel, waren neben der robusten Verarbeitung des Geräts (was übrigens mit einem überraschend hohen Gewicht einhergeht) das glasklare Display und die hervorragende Touch-Funktion des Bildschirms. Wo man bei mehr oder minder vergleichbaren Geräten eher von einem "Push-Screen" sprechen muss, kann man das Display des iTouch schon fast als "Streichel-Screen" bezeichnen. Nahezu jede Fingeraktion wird problemlos und geschmeidig ausgeführt - einsame Spitze am Markt!

Darüber hinaus glänzt der iPod Touch vor allem mit seiner Vielseitigkeit: MP3s anhören, Videos schauen, Bilder betrachten, E-Mails checken, im Internet surfen, Kontakte pflegen, Termine organisieren, Spiele spielen und, und, und - kein mir bekannter Media-Player verfügt über einen derart großen Facettenreichtum. Und das, ohne dass die einzelnen Komponenten undurchdacht oder unausgereift wirken würden - im Gegenteil. Stets hat man das Gefühl, dass sich die Ingenieure in die Lage des Nutzers hineinversetzt haben und sich Gedanken gemacht haben. Wahrlich kein inflationäres Phänomen im IT-Bereich.

Aus meiner Sicht enttäuscht keine einzige Komponente des Geräts. Und durch die schier unbegrenzten Möglichkeiten der Erweiterbarkeit in Form kleiner Anwendungen und Spiele (Apps), ist das Gerät nicht nur ausbaubar, sondern vor allem den eigenen Wünschen anpassbar. "(Fast) alles kann, nichts muss", lautet die Devise. Apps runterzuladen und zu installieren ist eine feine Sache - die man aber nicht nutzen muss, denn auch im Auslieferungszustand verfügt der Touch über mehr als ausreichende Möglichkeiten, die an einen Media-Player bzw. Taschencomputer zu stellen sind.

Noch ein paar Worte zum Zwangskorsett des Touch - iTunes: Lange hat mich die obligatorische Verwendung der Software vom Kauf abgehalten. Zu unrecht, wie sich herausstellte. Zwar nimmt iTunes recht viel Systemkapazität in Anspruch. Das Programm ist aber wie auch der Touch sehr gut durchdacht. Und wenn man sich erst einmal daran gewöhnt hat, seine Dateien nicht mehr per "Drag&Drop" auf den Player zu ziehen, sondern zu "synchronisieren", stellt iTunes überhaupt kein Kaufhindernis mehr da.

FAZIT: Unter den vielen Apple-Produkten, die ich nach wie vor kritisch beäuge, stellt der iPod Touch eine positive und wohltuende Ausnahme dar. Das Produkt macht einen sehr runden, technisch ausgereiften und durchdachten Eindruck. Hat man einmal mit dem Touch gearbeitet, will man ihn nicht mehr missen - selbst wenn Desktop-PC und/oder Net- bzw. Notebook vorhanden sind. Apple ist mit dem Touch, nicht zuletzt in Verbindung mit dem App-Store, ein genialer Coup gelungen. Zugreifen! Übrigens: Für den "normalen Hausgebrauch" reicht die 8GB-Variante voll aus - auch wenn es sich hardwareseitig nicht um einen Touch der dritten, sondern der zweiten Generation handelt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach nur klasse, 1. September 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieser iPod Touch ist nur zu empfehlen.
Ich besitze auch noch ein Touchscreenhandy aber dieser iPod hat es außer zum telefonieren nutzlos gemacht. Er kann einfach alles. Durch das WLAN kann man immer und fast überall ins Internet.
Ganz wichtig sind natürlich auch die apps. Diese sind einfach fantastisch. Es gibt unglaublich viele kostenlose,aber trotzdem sehr nutzvolle apps, die einem Sprachen übersetzen, das Wetter Vorhersagen oder sonst irgendwas. Eigentlich gibt es für alles eine App. Und sollten sie mal was kosten(meistens Spiele) sind sie das oft wert. Mit einer 15€ iTunes Karte kann man gut ein paar Monate hinkommen.
Allerdings gibt es zwei negative Punkte die mir sehr wichtig sind.
Erstens: man braucht sehr viel Zeit beim ersten mal Musik draufspielen etc. Ich habe dafür an die fünf Stunden gebraucht. Danach geht es allerdings sehr leicht.
Zweitens: außer bei Youtube kann man keine Videos oder Animationen sehen da der Adobe Flash Player nicht vorhanden ist, aufgrund des Streits zwischen Apple und Adobe. Schade
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen nach langem Verweigern, 3. Februar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
... bin ich doch beim ipod gelandet. Ich hatte bis jetzt Archos Geräte (AV 400 - welcher als Jukebox noch immer sehr gut funktioniert und einen Gmini zum Joggen). Ich war und bin mit den Archos-Geräten noch immer sehr zufrieden. Da der eine aber in die Jahre gekommen ist und er kleine beim Laufen doch einiges mitmachen musste, wollte ich einen Neuen haben. Es sollte meine ganze Musiksammlung darauf passen (ca. 30 GB - ich weiß für manche nicht viel, aber extrem ausgesucht - und mit 64 GB hab ich noch Reserven). Da ich gerade Hausbauen starte, und mir ziemlich sicher das Sonos-System zulegen werde, hab ich mir gedacht, nimmst gleich den ipod touch, hast eine zusätzliche Fernbedinung.

Beim erste Eindruck war ich ein wenig verwundert, er hat doch ein paar Euro gekostet, und es kommt ein kleines Plastikschachterl an. Es ist aber alles dabei, was dabei sein soll (bis auf ein Ladegerät). Der ipod ist gut verarbeitet und das Menü selbsterklärend. Ich hab Wlan in der Wohnung somit sind sämtliche Internetoptionen für mich nutzbar und funktionieren tadellos. Einmal Code eingeben, der Ipod wählt sich automatisch ein. Wetter, Aktienübersicht, Youtube, Safari, Apps,... kann alles problemlos geladen werden. Der Terminkalender ist zwar gelungen, das Problem ist, dass man wahrscheinlich nicht Handy und Mp3-Player immer dabei hat.

Er benötigt halt das erste mal unbedint 'iTunes' das muss geladen werden, sonst startet er nicht. Synchronisiert wird er bei mir mit MediaMonkey. Wenn man das 'iTunes' einmal dazu gebracht hat, dass es Ruhe gibt, funktioniert es super.

Wer einen reinen Musikplayer braucht, ohne die ganzen Spielereien (ist halt was für erwachsene Männer, die technikbegeistert und noch ein wenig kindisch geblieben sind) ist eigentlich beim ipod klassik besser aufgehoben, da er billiger ist und mehr Speierplatz bietet. Wer sich mit seinem Player auch ein wenig spielen will, kann sich hier voll auslassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das perfekte Allround Talent, 16. Februar 2010
Von 
Malle (Bayern Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Apple iPod Touch 3G MP3-Player mit integrierter WiFi Funktion 32 GB (Elektronik)
ich habe den ipod jetzt seit ca einer woche und bin absolut begeistert, und zwar in allem belangen.

Verpackung:
die verpackung ist sehr gut durchdacht. sieht gut aus, schützt den ipod optimal und lässt lich leicht öffnen.
leider liegt nur das usb verbinungskabel dabei, kein extra ladekabel. wem der pc als "ipod-netzteil" zu teuer ist, muss sich extra eins dazu kaufen(was ich auch getan habe, kostet bei amazon nur 10€.

Design:
Das Design ist einfach klasse. auch wenn bekannterweise die rückseite schnell verkratzt, aber dafür gibt es schutzhüllen(nebenbei: schutzfolien für das display sind schwachsinnig, weil das glas so robust ist, dass man selbst mit realtiv großem kraftaufwand keinen kratzer hinein bekommt. außerdem ist es fettabweisend. soll heißen fingerabdrücke lassen sich mit einem kurzen wisch entfernen. die sieht man aber bei eingeschaltetem display eh nicht)

Bedienung:
die bedienung ist intuitiv einfach, auf dem derzeit besten touchscreen den es wohl gibt. kleiner tipp: wenn man im standby modus musik hört, einfach 2mal auf den homebutton(knopf unten am ipod) drücken, und man kann die titel wechseln ohne ihn dauernd ein und auszuschalten)

Klang:
die mitgelieferten keopfhörer klingen für mitgelieferte recht ordentlich, da gibt es weitaus schlechtere. trotzdem hohlen sie bei weitem nicht alles aus dem ipod heraus. ich habe mir deshalb gleich die sennheiser cx300 dazu gekauft. die kombination ist wirklich sehr sehr gut(vorrausgesetzt dass man seine CDs mit mind. 192kb oder mehr geripped hat, das macht einen großen unterschied). die meisten lieder machen mir auf einmal viel mehr spaß zu hören. ich schmelze gelegntich immer wieder dahin, weil ich so von dem sound beeindruckt bin. und dabei kann mit besseren kopfhörern noch viel mehr aus dem ipod raushohlen.
dass, man den equalizer nicht selbst und im apspielmodus ändern kann stört mich kein bisschen. ich lasse ihn eh immer die ganze zeit auf rock eingestellt(ist meiner meinung nach die beste einstellung, weil damit wirklich alle lieder am besten klingen, abgesehen von klassik, hier ist auch die klassik einstellung besser)

Internet:
habe es im wlan-netzt probiert und fubnktioniert reibungslos. es gibt halt keine flashunterstützung, aber dafür habe ich mein netbook.

Filme:
habe gleich mal ein paar filme geripped und am ipod ausprobiert. darstellung ist wunderbar. ich freue mich schon fast darauf wenn ich mir im flieder die zeit mit einem guten film verkürzen kann...

Multimedia:
Apps, Apps, Apps. es gibt inzwischen so viele, da findet jeder was. selbst die kostenlosen reichen eigentlich aus um wunschlos glücklich zu sein.

Kurzum: für mich der perfekte multimediaplayer. die investition hat sich wirklich gelohnt.

Update: was ich vergaß zu schreiben. die geneialste funktion ist die geniusfunktion. wenn man die beim grad abgespielten lied aktiviert, sucht der ipod automatisch nach 25 ähnlichen liedern. bei mir kamn es täglich vor, dass ich auf eine bestimmte art von liedern lust habe, bis man die einzelnen aber immer gefunen haben kann das schon mal dauern. das ist jetzt vorbei. drücke ich die taste zum beispiel bei limp bizkit, kommen slipknot, breaking benjamin, linkin park metallica usw. in die liste. höre ich den fluch der karibik OST, kommt der ost von herr der ringe, lieder von hans zimmer usw. in die liste. einfach nur genial

update 2:
da ich jetzt wlan habe konnte ich auch das ausfügig testen. es gibt viele apps, die nur mit internetverbindung funktionieren. so viele apps wie es gibt, ist für jeden was praktisches dabei. inzwischen lese ich morgens meine nachrichten und zeitung über eine n24 und eine süddeutsche-zeitung app. ich benutze meinen ipod inwzischen wirklich täglich, da es durch die apps so viele dinge gibt die einem das leben erleichtern. inzwischen bin ich daher sogar stark am überlegen mir ein iphone ztu hohlen, um überall zugriff auf alle funktionen zu haben.
da gerät hat meine erartungen daher noch weiter übertroffen als zuvor.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


60 von 75 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Er wird immer besser... auch ohne Kamera!, 12. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Apple iPod Touch 3G MP3-Player mit integrierter WiFi Funktion 32 GB (Elektronik)
Tja, da ist er nun, der ganz neue iPod touch. Ob es nun die 2,5te oder 3te Generation ist, darüber kann man sich streiten. Fakt ist, dass Apple uns leider keine Kamera bieten kann. Aus welchem Grund auch immer, können sich nur iPod nano-Besitzer über dieses nette Feature freuen. Für mich wäre das aber trotzdem nie ein Grund, wieder zum nano zu greifen. Ich hatte jetzt 1,5 Jahre den iPod touch der 1. Generation und von daher war der Sprung für mich groß genug - auch ohne Kamera. Es wäre zwar schön gewesen, eine zu haben, aber mal ehrlich: Mittlerweile ist in jedem Schrott eine Kamera drin und wenn man weiß, dass man etwas aufnehmen wird, kann man doch auch das Handy, oder noch besser, den Camcorder mitnehmen.

Der neue iPod touch hat sich gegenüber dem 2. äußerlich nicht verändert. Doch bei der 32 und 64 GB-Version kann man sich auf einen schnelleren Prozessor und damit flüssigere Arbeits- und Spielabläufe a la iPhone 3G S freuen. Und DAS macht sich wirklich sehr bemerkbar. Vorbei die Zeiten, in denen man noch 5 Minuten warten musste, bis SimCity endlich fertig geladen hat. Vorbei die Zeiten, in denen man beim Scrollen durch die Musik-Bibliothek eifach keinen Spaß hatte, weil das UI ständig einfror. Seitdem ich nun dieses schicke neue Teil habe, ist eigentlich alles möglich. Da bei der 32 und 64-GB-Version jetzt ja auch ein Mikro im Kopfhörerkabel eingebaut ist, lässt sich (fast) jede App installieren. Jetzt ist der Punkt erreicht, an dem man sagen könnte, dass der iPod touch ein iPhone ohne Telefon ist. "Er ist ein großartiger Taschencomputer", sagt Apple und damit hat die Firma verdammt recht. Früher musste man noch den Mac anschmeißen, um nach Busfahrzeiten oder Spielzeiten im Kino schauen zu können. Genau diese Dinge erledigt jetzt dieses nette kleine Gerät. Und wenn es mal keine App für irgendetwas gibt, kann man auch immernoch den wundervollen Safri-Browser benutzen, der jetzt noch schneller ist.

Und wenn man sich das alles überdenkt, kann man über die fehlende Cam doch großzügig hinweg sehen.

Zusammengefasst:

PRO:
-Spitzen Design!
-Neuer Prozessor = mehr Spaß bei fast Allem
-Mikro und Bedienelement im Kopfhörerkabel
-Lautstärkeregler
-Lautsprecher
-Großartige Software
-Riesige Erweiterungsmöglichkeiten
-Viele Updates

KONTRA:
-Keine Kamera
-Leider legt Apple KEIN Reinigungstuch mehr bei.

FAZIT: Immernoch die ungeschlagene Nr. 1! Defintive Kaufempfehlung!

PS: Ich empfehle Ihnen wirklich sehr NICHT die 8 GB-Version zu kaufen, da diese NICHT den neuen Prozessor und kein Mikro besitzt. Außerdem sind bei diesen Möglichkeiten 8 GB sehr wenig. Nehmen Sie 32 oder 64 GB, Sie werden es nicht bereuen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 235 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen