Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


51 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen für schnelle Ausrichtungen
Verarbeitung top, Bedienung erschließt sich intuitiv nach kurzer Handhabung.

In Verbindung mit dem XProb055 eine gute Kombination, nur bei Hochformat ist die Feststellmutter bei gewissenen Posititionen im Weg, da muß man ein wenig probieren.

Und man sollte sehr aufpassen, daß man nach Verstellung des Kopfes dessen Mutter wieder...
Veröffentlicht am 8. Mai 2010 von A. Russy

versus
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Das Qualitätsmanagement wurde wohl eingespart
Bisher habe ich drei dieser Köpfe in meinem Haus gehabt. Zwei musste ich leider zurückschicken.

Nr. 1 war so schwergängig, dass er praktisch nicht nutzbar war.
Nr. 2 war ebenfalls schwergängig. Zusätzlich fehlte die eigentlich zum Lieferumfang gehörende Schnellwechselplatte. Die Krönung waren die Gummistücke, die aus...
Vor 24 Monaten von B. Remy veröffentlicht


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

51 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen für schnelle Ausrichtungen, 8. Mai 2010
Von 
A. Russy - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Manfrotto 496RC2 Kugelkopf Compact (420g, max. 6kg Tragekraft, 10cm Arbeitshöhe) inkl. 200PL Schnellwechselplatte (Elektronik)
Verarbeitung top, Bedienung erschließt sich intuitiv nach kurzer Handhabung.

In Verbindung mit dem XProb055 eine gute Kombination, nur bei Hochformat ist die Feststellmutter bei gewissenen Posititionen im Weg, da muß man ein wenig probieren.

Und man sollte sehr aufpassen, daß man nach Verstellung des Kopfes dessen Mutter wieder anzieht, sonst gehts bei Belastung abrupt in die Richtung des größten Gewichtes, aber dies ist mein Bedienfehler.

Er hat auch kein Problem mit dem Gewicht meiner 5D, mit Griff, mit 70-200/2,8, stabil.

Nur: ich werde mir sicher, für langsamere, feinere Einstellungen einen Getriebeneiger kaufen müssen.
Die Einstellung ist ein wenig zu ungenau; ist die Friktionsschraube etwas fester angezogen, ruckelt man durch den größeren Kraftaufwand, ist sie zu locker, ist der Verstellweg gleich ein schönes Eck zu groß; fixiert man dann die Mutter, verstellt es sich auch ein wenig.
Fällt insbesondere bei Bildern auf, wo man ganz genau komponieren will.

Kein Allzweckkopf also.
ABER: für schnelles Reagieren und dann Fixieren sehr gut.
Und dank der Wechselplatte bei Bedarf sehr schnell vom Stativ gelöst, falls notwendig.

Ein guter Kopf für den Anfang, und ein Riesenfortschritt in allen Belangen gegenüber meinem uralten Velbon (stabiler, höher, Fixierung).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein super Stativkopf für ein fairen Preis!, 13. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Manfrotto 496RC2 Kugelkopf Compact (420g, max. 6kg Tragekraft, 10cm Arbeitshöhe) inkl. 200PL Schnellwechselplatte (Elektronik)
Diesen Stativkopf kann ich nur empfehlen. Auch wenn einige Elemente aus Hartplastik sind, so wirk der Kopf sehr stabil und kann laut Hersteller 6kg tragen. Für meine 400D und einige Vorsatzlinsen funktioniert er super.

Im Verbindung mit dem Manfrotto 055XPROB Stativ lassen sich bodennahe Aufnahmen realisieren und der Kopf überzeugt in allen Positionen.

Mit einem zusätzlichen Rad lässt sich die Bewegbarkeit (von leicht auf schwer bewegbar) des Kopfes einstellen. Mit nur einer Stellschraube (auf dem Bild rechts) lässt sich der Kopf dann in die gewünschte Position bringen.

Eine weitere geniale Funktionen ist es, dass die Stativkopf- Platte zwei Befestigungsverschlüsse hat. Somit ist es nicht möglich, das man ausversehen, die Platte löst und die Kamera runterfallen kann.

Dieser Stativkopf ist ein absoluter Kauftipp. In Verbindung mit dem Manfrotto 055XPRO B Stativ ein "eingespieltes Team".

Für anspruchsvolle Fotografen eine echte Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


35 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Kugelkopf den man nicht links liegen lassen sollte., 21. Februar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Manfrotto 496RC2 Kugelkopf Compact (420g, max. 6kg Tragekraft, 10cm Arbeitshöhe) inkl. 200PL Schnellwechselplatte (Elektronik)
Manfrotto Kugelkopf Compact mit 200L 496RC2

Dieser Kugelkopf glänzt, durch eine gute und robuste Verarbeitung. Alles bis auf die beiden Stellgriffe die aus Hartplaste sind, ist aus massiven Metall. Das Maß an der höchsten Stelle beträgt 10,5 cm, an der breitesten Stelle 9,5 cm. Mit einem Eigengewicht von mehr als 400 g hinterlässt der Kugelkopf einen sehr massiven Eindruck in der Hand. Die Belastbarkeit liegt bei 6 kg (laut Hersteller), ich selber habe bis jetzt den Kugelkopf nur mit der Nikon D60 + 300 Objektiv und einem SB 600 verwendet (als TEST), dieses Gewicht entlockte ihm nicht einmal ein müdes Lächeln.

Er ließ sich auch mit diesem unhandlichen Packet gut und leicht in eine andere Position verstellen, wenn die Feinjustierung (kleine Stellschraube mit der Aufschrift -FRICTION-) vorher richtig eingestellt wurde. Mit der kleinen Stellschraube läst sich die Lauffähigkeit der Kugel und die Drehbewegung des Kopfes um 360°, straffer oder leichter stellen, die große Stellschraube (mit der Aufschrift -LOCK-) fixiert den Kugelkopf dann endgültig in der eingestellten Position, fest. Die Kugel mit der aufgesetzten Kamera kann bis zu einem Winkel von 90° geneigt, und in alle Richtungen gedreht werden.

Der Kugelkopf 496RC2 ist mit dem Schnellwechselsystem 200L ausgestattet. Hierbei wird eine Metallplatte mit einer einzigen Schraube unter der Kamera befestig, (auch wieder abnehmbar), diese Platte rastet auf dem Gegenstück das auf der Kugel liegt ein und ist somit fest verbunden. Auch jetzt nach 5 Monaten hat das Schnellwechselsystem nichts von seinem Halt verloren. Nur das Lösen der Kamera aus dem Schnellverschluss ist in manch einer Situation etwas knifflig aber kein Hindernis. Man befestigt den Kugelkopf durch aufschrauben auf der Grundplatte des Stativs und fixiert ihn mit drei weiteren Schrauben, zumindest auf dem Stativ von Manfrotto 055XPROB.

Der Kugelkopf -Manfrotto 496RC2- hat in meinen Augen ein sehr gutes Preis- ,Leistungsverhältnis und kann von mir nur empfohlen werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestens zu empfehlen!, 1. März 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Manfrotto 496RC2 Kugelkopf Compact (420g, max. 6kg Tragekraft, 10cm Arbeitshöhe) inkl. 200PL Schnellwechselplatte (Elektronik)
Ich kann diesen Kugelkopf jedem empfehlen. Absolut super Verarbeitung, super Manfrotto Qualität und bombiger Halt der Kamera. Ich hatte vorher den Dreiwege Neiger 804RC2 getestet, aber dieser gefällt mir lange nicht so gut. Mit nur einem Dreh kann man ich alle Richtungen schwenken und drehen. Meine D90 mit 120- 400er Objektiv hält der Kopf ohne Probleme. Also für mich absolut klasse!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erste Wahl, 20. Dezember 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Manfrotto 496RC2 Kugelkopf Compact (420g, max. 6kg Tragekraft, 10cm Arbeitshöhe) inkl. 200PL Schnellwechselplatte (Elektronik)
Wer sich ein gutes Stativ zulegt, der möchte auch eine gute Befestigung für seine Kamera haben. Was soll es sein? Neiger? Kugelkopf oder Wechselsystem? Auch wenn man die Vorteile eines Kugelkopfes erkannt hat, wird man zögerlich, wenn dieser eine schwergewichtige Vollbildkamera z.B. Canon 5D MKII tragen soll.

Preiswerte Kugelköpfe versprechen hohes nutzbares Gewicht, aber bieten nur einfache Verarbeitung. Profiware ist dagegen teurer. Aber können diese Produkte in einer (noch) vernünftigen Preisklasse die schwereren DSLRs bedienen?

Viele Fragen vor dem Kauf, aber nur eine Antwort nachher: Der Manfrotto Kugelkopf Compact mit 200PL (496RC2) ist die richtige Wahl, wenn man ein gutes Stativ - wie z.B. das Manfrotto 055XPROB - mit einer schweren Kamera - wie z.B. die Canon 5D MKII mit schweren L-Serie Objektiven - nutzt.

Die Kamera sitzt bombenfest, lässt sich kinderleicht in eine andere Stellung bringen. Sogar das flotte Kippen der Kamera in den vertikalen Modus ist super. Jegliche Kritik an dem Produkt kann ich nicht gelten lassen. Super verarbeitet, super praktisch, super stabil und extrem flexibel in der Handhabung. Wer die Handhabung der Schnellwechselplatte vorm Kauf genauer unter die Lupe nehmen will, wird bei Testvideos in einem Videoportal fündig. Hilft gewaltig.

Das höhere Gewicht eines guten Kugelkopfes ist normal und nicht störend, denn wer eine unwackelige Stativkombination für eine mittlere bis hohe Kameralast möchte, der kann nicht meinen, mit 200gr Kopfgewicht wäre das zu erreichen. Physik ist Physik. Und mit dem Manfrotto Kugelkopf Compact 496RC2 macht es Spaß diese Physik zu beherrschen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Das Qualitätsmanagement wurde wohl eingespart, 10. Juli 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Manfrotto 496RC2 Kugelkopf Compact (420g, max. 6kg Tragekraft, 10cm Arbeitshöhe) inkl. 200PL Schnellwechselplatte (Elektronik)
Bisher habe ich drei dieser Köpfe in meinem Haus gehabt. Zwei musste ich leider zurückschicken.

Nr. 1 war so schwergängig, dass er praktisch nicht nutzbar war.
Nr. 2 war ebenfalls schwergängig. Zusätzlich fehlte die eigentlich zum Lieferumfang gehörende Schnellwechselplatte. Die Krönung waren die Gummistücke, die aus dem Kugelkopf fielen.
Nr. 3 funktioniert gut. Lediglich die Friktion lässt sich nur mäßig einstellen.

Man könnte jetzt argumentieren, dass ich wohl einfach Pech gehabt habe. Aber zwei von drei weißt entweder darauf hin, dass das Qualitätsmanagement bei Manfrotto wirklich schlecht ist... so oder so: Durch den vielen Stress und die mehrfachen Reklamationen würde ich dieses Teil nicht erneut kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein erstklassiger Kugelkopf mit schiefem Logo ;-), 28. April 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Manfrotto 496RC2 Kugelkopf Compact (420g, max. 6kg Tragekraft, 10cm Arbeitshöhe) inkl. 200PL Schnellwechselplatte (Elektronik)
Servus! :-)

Ich schreibe hier gleich über drei Produkte die zusammen respektive zeitnah gekauft habe und zusammen eingesetzt werden, poste diesen Bericht bei allen dreien und verteile natürlich für jedes Produkt einzeln die Empfehlungssternderl ;-)
Wenn ihr das gut findet klickt bitte auf "...Rezension hilfreich" Danke.

• Sirui P-326 Crabin Ebeinstativ + Manfrotto 496RC2 Kugelkopf Compact
• Sirui T-1004X Reise-Dreibeinstativ

Vorgeschichte wie ich zu diesen dreien schließlich nach einiger Recherche gelandet bin:
Ursprünglich wollte ich einfach nur ein Einbeinstativ. Klein, leicht und beim Ausflug; Wandern immer dabei um auch mit dem Canon 70-200 2.8 IS (+7D und 2x Converter = > 3 kg sollte das schon locker aushalten) "ermüdungsfreier" fotografieren zu können. Das Einbein bietet nicht die Stabilität eines Dreibeins - klar - aber wenn man es richtig anwendet (Einbein schräg von einem weg, durch draufstützen/anlehnen fungiert auch der Körper als Stativ) hat man hier deutlich weniger Verwackler. Der größte Vorteil ist jedoch, dass man das Equipement nicht ständig tragen muss. ...wer schon mal einen Zoobesuch mit einem schweren Tele ohne Stativ gemacht hat wird wissen was ich meine... ;-)

...mit dieser Technik braucht man jedoch zusätzlich einen Stativkopf um den Winkel wieder auszugleichen. Der oft in Kombi mit einem Einbein angepriesene Manfrotto 234C Neigekopf ist mir mit nur einem Freiheitsgrad zu unflexibel und die maximale Belastbarkeit mit 2,5 kg ist mir doch zu knapp - auch wenn der Neiger angeblich eh "weit" darüber auch noch alles hält. BlaBla - ich will keinen Kompromiss.

Hier Griff zum ersten mal der Satz "Ein gutes Stativ und Kopf kauft man _einmal_ im Leben." ... also nix mit sparen.

Bei den Einbeinen schwankte ich schließlich zwischen dem oft gekauften Manfrotto MM294A4 und einigen anderen in dieser Kategorie. Es sollte ja ein Markenprodukt sein. Dann entdeckte ich das "Chinaprodukt". SIRUI. WTF!? ...wie spricht man das aus?! Ein Carbon Stativ zu so einem vergleichsweise günstigen Preis kann doch nix! ...stimmt nicht.

Das Sirui P-326 Carbon Einbeinstativ ist großartig!

Angenehm klein, sogar mit aufgeschraubten Kugelkopf, leicht und wertig. Die Drehverschlüsse sind praktisch und nach etwas praxisgebrauch finde ich diese besser als die üblichen Klammern. Die Segmente gleiten gut auseinander und auch wieder zusammen. Ein integrierter Dorn lässt sich durch drehen des Gummifußes ausfahren. Sehr praktisch!!!
Der Schaumstoffgriff ist vielleicht nicht ganz so dick wie bei anderen, er reicht aber völlig aus und man braucht auch keine Pranken um das Einbein somit bequem zu umgreifen. ...ich habe jetzt nicht unbedingt die größten Hände.

Als "Gimmick" gibt es noch eine Handschlaufe und einen Kompass... Anscheinend sind die kleinen Spielzeugkompasse im Nachbarwerk übrig geblieben, Sinn hat das Teil keinen, außer man macht ne Fotoserie - alle Bilder Richtung Norden :-D ... wenn das ein Trend wird, beharre ich darauf, dass ich die Idee dazu hatte :-P
Sehr wohl einen Sinn hat der kleine Karabiner der ebenfalls an der Schlaufe hängt. *klipp* und schon ist das Einbein bei der Hand oder wieder am Rucksack; Fototasche; Gürtel :-)

Das Carbon Einbein und die dazugehörgien Drehverschlüsse sind sehr belastbar. Die maximale Belastbarkeit von 10 kg wird klar überschritten. Eine angehängte 10 kg Hantel war überhaupt kein Problem.

= klare 5 Sterne. P/L- derzeit unschlagbar.

Manfrotto 496RC2 Kugelkopf Compact inkl. 200PL Schnellwechselplatte

Den Kauf des Kugelkopfes habe ich nicht bereut, Super-Friktion, Sprich "offen" mit passend angezogener Friktionsschraube kann man Kamera + schweres Objektiv sicher verstellen und auch auslassen. Dann geht es natürlich deutlich schwerer. Für die schnelle Verstellung besser die Friktion etwas zurücknehmen. Das Handling ist sehr gut. Die Verarbeitung des hochwertig, welche die Marktstellung von Manfrotto unterstreicht. Allerdings muss ich an dieser Stelle ätzen. Manfrotto hat das Logo leicht _schräg_ (!!!) draufgeklebt. Bei einem Produkt welches Exaktheit vermitteln soll!? ... OMFG!

Die Schnellwechselplatte ist durchdacht und nach etwas Übung bin ich auch mit dem "Sicherheitssystem" einhändig zurechtgekommen. Man muss einen kleinen Hebel unterhalb des eigentlichen Fixierhebels beim Öffnen mitnehmen. Dadurch bleibt das System auch offen und man kann die Kamera anschließend einfach wieder draufsetzen - klick - die Schnellwechselplatte sitzt fest. Hm. "Schnellwechselplatte" :-D

Für genaue Einstellungen ist ein Getriebeneiger besser, keine Frage, aber ich schätze die Flexibilität und im Zusammenspiel mit einem Monopod ist sowieso nur ein Kugelkopf sinnvoll.

=> 5 Sterne (über die peinliche Qualitätskontrolle beim Logo sehe ich mal drüber weg ;-)

Somit war ich glücklich. :-) ...allerdings. Hm. Ein Dreibein ist ein Dreibein. Und da man derzeit ohnehin keine Zinsen kriegt ist es wohl besser das Ersparte für Dinge auszugeben die ohnehin "ewig" halten... "Ein gutes Stativ und Kopf kauft man _einmal_ im Leben."

Ok, ok. Da ich nun von Sirui recht begeistert bin habe ich mir auch die Dreibeine angesehen und bin schnell beim
Sirui T-1004X Reise-Dreibeinstativ gelandet.

Es trägt viel, hat die praktischen Drehverschlüsse, geringes Packmass (ach was, das ist super!) man kann es flach wie eine Pizza aufstellen Mittelsäule kann rausgenommen werden) und auch die Kamera unten hängend montieren (wichtig für Makroshots). Die Mittelsäule hat übrigens einen praktischen Hacken um da Stativ zusätzlich beschweren zu können. Alles supi-geil und der Werbetext macht einem das Ganze sehr Schmackhaft. Ein sehr gutes P/L-Verhältnis.

Im Lieferumfang ist auch eine nette kleine Tasche und ein Umhängegurt.
Wer von euch ist eigentlich schon mal mit einem _Dreibeinstativ_ in eine Disco oder Bar eingelassen worden? Keiner'? Ach was ^^
Am Liefertag des Sirui T-1004X hatte ich mir locker mit Freunden ausgemacht wegzugehen. Wetter super; Biergarten. Da denkst Du eh nicht nach ob das Stativ ein Problem ist. Dabei bleib es allerdings nicht und wir zogen weiter, irgendwann landeten wir in einer Disco. Verpackt sieht das ganze wie ein längliches Handtascherl aus. Ich musste es nicht einmal bei der Garderobe abgeben. Liegt vielleicht auch daran, dass ich wie ein braver Studie aussehe ;-) Soviel dazu. Die Zusatzbezeichnung "Reise" hat es mit 1,1 kg und dem geringen Packmaß allemal verdient. :-)

Kleiner Kritikpunkt. Es liegt auch ein Verlängerungstück für die Mittelsäule bei, Dieses kann man auch beim superflachen Aufbau sinnvollerweise einsetzen. Ich habe es auf das Standardstück geschraubt um mehr Höhe zu erzielen. Jetzt kriege ich das mit der Hand nicht mehr auf! Fester Sitz ist ja wichtig - bedenkt man das an diesem Ende 3.000,- € hängen, aber das ist lächerlich. Ich ziehe dafür keinen Punkt ab, denn vielleicht liegt es an mir.

=> 5 Sterne (ausgesprochen gutes P/L-Verhältnis/ ansonsten wären 4 Sterne auch gerechtfertigt)

Ein Wort zu unseren "Testern" in die Runde.
Leute! Es hat sich gerade im Fotobereich anscheinend eingebürgert blind 10 Sachen zu bestellen, alle zu "testen" und dann wieder zurückzuschicken. Bei dem ersten Exemplar das ich erhalte habe waren deutlich Kratzspuren drauf. ...damit hätte ich auch leben können. Sieht nach einem Urlaub ohnehin so aus (ich benutze es ja auch), aber das der Tragegurt schimmlig war(!) geht wirklich nicht. Der Schlaumeier hat zwar das Silika-Gel wieder in die Schachtel geworfen, aber was soll das bringen wenn die Komponenten _in_ Plastikhüllen sind - das Salz sollte beim Gurt sein. D_pp! Amazon sollte imho gegen diese Test-Schlaumeier, die alle drei Wochen fünf Sachen bestellen und dann vier wieder zurückschicken, restriktiver vorgehen. Amazon hat wahrscheinlich sogar in die Schachtel gesehen, denn es war alles recht ordentlich verpackt, aber eben nicht genau genug. ... just my 2 cents ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich bin hoch zufrieden, 1. Juni 2010
Von 
Helmut Jakob "Renbo" (Saarbrücken) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Manfrotto 496RC2 Kugelkopf Compact (420g, max. 6kg Tragekraft, 10cm Arbeitshöhe) inkl. 200PL Schnellwechselplatte (Elektronik)
Ich besitze dieses Kugelkopf seit wenigen Tagen und bin wirklich bestens zufrieden. Während ich auf das Eintreffen wartete, habe ich überlegt, ob ich nicht besser den preisähnlichen Bilora Perfect-Pro 2258 genommen hätte.

Aber nach kurzem Gebrauch bin ich überzeugt, dass die Entscheidung für Manfrotto richtig war. Da gibt es nicht zu beanstanden. Auch weiss ich nicht, ob die Wechselplatten kompatibel sind.

Der Kugelkopf trägt bequem eine D300 mit Akkupak und 300er Brennweite. Mein Nikor AF 75-300 hat zum Glück noch eine Stativschelle. Ein bisschen schade, dass ich die Wechselplatte dann beim Objektivwechsel umschrauben muss. Den Preis für eine Zweite finde ich für überzogen.

Zusammengefasst: der Kopf ist sein Geld wert, ich würde ihn jederzeit wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr guter Halt und schnelle Ausrichtung einer schweren Kameraausrüxtung, 30. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Manfrotto 496RC2 Kugelkopf Compact (420g, max. 6kg Tragekraft, 10cm Arbeitshöhe) inkl. 200PL Schnellwechselplatte (Elektronik)
Der Kugelkopf wird auf dem 055CXPRO4 von Manfrotto verwendet und sitzt dort hervorragend. Die Handhabung und Bedienung ist einfach, leichtgängig und zuverlässig. Ich verwende eine Nikon D90 mit Batteriegriff und einem 55 - 300 mm Telezoom, alternativ das Sigma 17 - 70 mm mit "Nodalpunktadapter" für Panoramaaufnahmen oder mit einem SB 900 für Makroaufnahmen. Der Kugelkopf hält immer fest, durch die Friktionskontrolle auch dann, wenn man die Kugel zum Verstellen löst. Der Schwenkbereich ist ausreichend und die Wechselplatte läßt sich auch leichtgängig bedienen.
Im Zusammenspiel mit dem Manfrotto Stativ eine hervoragende Investition.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Voll zufrieden, 15. Dezember 2011
Von 
U. Brühan "President291" (Rheinland Pfalz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Manfrotto 496RC2 Kugelkopf Compact (420g, max. 6kg Tragekraft, 10cm Arbeitshöhe) inkl. 200PL Schnellwechselplatte (Elektronik)
Für meinen Einsatzbereich als Hobbyfotograf ist dieser Kugelkopf voll geeignet. Die Kameraposition lässt sich schnell und exakt einstellen (bei einem geeigneten Stativ!). Die Friktionseinstellung funktioniert auch bei schweren Kameras sehr gut. Der zusätzliche Sicherungshebel ist gewöhnungsbedürftig, dient allerdings der Sicherheit um ein ungewolltes Lösen der Schnellwechselplatte zu verhindern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen