holidaypacklist Hier klicken Kinderfahrzeuge BildBestseller Cloud Drive Photos Learn More Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen10
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Dezember 2009
Einen Vergleich mit Arkona zu finden, fällt mir sehr schwer, da diese russische Ausnahme-Band mit vielen verglichen werden kann-und doch ihre Eigenständigkeit bewahrt hat.
Versuchen wir es mal: man nehme eine Prise Ensiferum From Afar, vermenge sie mit etwas Korpiklaani Korven Kuningas und Atrocity im Folk-Gewand Calling the Rain (ft. Yasmin) (re-release) und füge noch eine nicht allzu knappe Dosis von Turisas hinzu The Varangian Way.
Das sind die Ingredienzien, das Endprodukt ist allerdings mehr als die Summe seiner Teile. Für mich jedenfalls hat "Goi, Rode, Goi" jetzt schon Kultcharakter, daher sei dieses Werk allen Pagan Metal-Fans wärmstens empfohlen!
Anspieltipps sind das 14minütige Mini-Epos "Na Moey Zemle", in dem auch Gastmusiker deutscher Pagan-Bands zu hören sind, sowie das tanzbare "Yarilo".
Am besten hörbar an langen Winterabenden neben einem Schluck Met oder Wodka...
22 Kommentare|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2009
Waren die vier Vorgängeralben schon musikalische Glänzstücke, so setzten die russischen Metaler aus St. Petersburg mit ihrem neuen Album Goi, Rode, Goi! nochmal einen drauf und lassen dabei keinen Wunsch offen. Es kracht an allen Ecken und Enden, und das im höchst positiven Sinn. Ein harmonisches Stell-dich-ein aus donnerndem Pagan-Metal in Verbindung mit der viel besagten russischen Melancholie und Leidenschaft, abwechslungsreich mit Glanz und Glorie ohne dabei überladen zu wirken. Auch die Folklore darf da natürlich nicht fehlen. Alles in allem ein sehr stimmiges Ganzes das die Freunde dieser Metal-Subkultur und Fans dieser Band die sprichwörtlichen Freudentränen in die Augen treiben wird. Mitreisend, brachial und doch gefühlvoll. Absolut einen Kauf wert!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2012
Geile Pagan-Metal-Band aus dem "Ostblock". Die Stimme der Sängerin ist echt der Hammer: Von Lerchenklar bis krassen Growl ... übrigens ist die Band am 01. September 2012 auf dem "Rock for Roots" Festival in Nauen zu sehen ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2015
Klasse Musik vor allem Goi Rode Goi, Na Moey Zemle und Yarilo sind super Lieder. Kann das Album allen weiterempfehlen, die auch auf Bands wie Menhir und Ensiferum stehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. September 2013
Arkona überzeugt nicht nur live, sondern auch auf diesem Silberling. Weitere Alben von Arkona werden mit Sicherheit bald in meiner Sammlung zu finden sein!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2011
Ich hab die Band zum ersten Mal auf dem Heidenfest in München gehört. Fand sie da schon klasse und hab mir anschließend hier das Album gekauft.
Gibt nur wenig, das mir auf diesem Album nicht gefällt, besonders hat es mir "Yarilo" angetan.
Wer die Richtung Pagan und Folkmetal mag, wird seine Freude damit haben :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2012
Ich bin auf Arkona gestoßen und habe mir nur einige Tage später die CD bestellt. Die Aufnahmen sind qualitativ hochwertig, die Songs abwechslungsreich und durchweg einfach SUPER. Besonders "Yarilo" und "Goi, Rode, Goi!".

Das Geld ist sie auf jeden Fall wert, deshalb eine wärmste Empfehlung von mir!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2011
Ich hatte das vergnügen, Arkona live (Paganfest, Stuttgart) zu sehen und war dort begeistert.

Leider ist dieses Album nur halb so gut wie erhofft, was ich persönlich a hohen Folk-Anteil der CD fest mache. Gegen Ende kommen auch viele bessere Stücke, die erste Hälfte der Lieder hätte ich mir aber lieber nicht gekauft. Die Hörbeispiele sind gut gewählt.

Man sollte sich vor dem kauf klar machen, dass Folk hier groß geschrieben wird, Metal spielt die zweite Geige.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2011
Das Album ist mein Ablsouter Favorit.
Ich kann es nur jedem ans herz legen...es strotz nur so vor Kraft und Power.

Ein Meilenstein in der Pagan-Welt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2009
Wer gerne Pagan/Folk Metal hört kommt an dieser Band nicht vorbei.

Grüßle
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden