Kundenrezensionen


17 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Liebe auf den zweiten Blick! - ODER: Keine Simulation, aber ganz viel Spaß
DAS VORSPIEL:
F1 2009 hatte ich auf gut Glück bestellt, weil ich neben den ganzen Arcade-Rasereien mal wieder richtig Lust auf ein gutes und ansatzweise realistisches Rennspiel hatte.
Just an diesem Abend nach der Bestellung sind mir dann zwei erste Tests des Spiels in die Finger gelangt. Diese fielen leider mäßig bis schlecht aus. Abbestellen...
Veröffentlicht am 13. Januar 2010 von schniko

versus
45 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unendlich viele Fehler....
Ich habe bislang noch nie eine Rezension bei Amazon verfasst, aber bei diesem Spiel fühle ich mich dazu verpflichtet.
Da sich schon viele über die Grafik und das Gameplay geäußert haben, möchte ich mich nach etwa 3 Wochen Spielzeit ausschließlich zu den von mir gefunden Bugs/schlechten Umsetzungen äußern.

- Beim...
Veröffentlicht am 10. Februar 2010 von Skyliner


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Liebe auf den zweiten Blick! - ODER: Keine Simulation, aber ganz viel Spaß, 13. Januar 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: F1 2009 (Videospiel)
DAS VORSPIEL:
F1 2009 hatte ich auf gut Glück bestellt, weil ich neben den ganzen Arcade-Rasereien mal wieder richtig Lust auf ein gutes und ansatzweise realistisches Rennspiel hatte.
Just an diesem Abend nach der Bestellung sind mir dann zwei erste Tests des Spiels in die Finger gelangt. Diese fielen leider mäßig bis schlecht aus. Abbestellen ging da auch nicht mehr.
Entsprechend unmotiviert schob ich das Spiel nach Erhalt in die Konsole.
Mir gefiel dann auch die Steuerung nicht, die Grafik ist spartanisch und irgendwie hatte ich aufgrund der Tests auch keine Lust mehr, mich mit dem Spiel zu beschäftigen. Ich wollte es sofort wieder verkaufen.
Dann brüllte mir aber mein innerer Schweinehund zu, dem Spiel doch noch eine klitzekleine Chance zu geben und wenigstens mal alle Steuerungsmöglichkeiten durchzuprobieren.

Und siehe da...nach einigen Runden erschien plötzlich das erste ungewollte Lächeln auf meinem Gesicht. "Hmmm...irgendwie macht das ja schon ein bisschen Bock", dachte ich mir.
"Werde ich wohl erstmal behalten und weiter ausprobieren."

- R E V I E W -

GRAFIK
Die Grafik taugt nicht gerade dazu, um Zweiflern die unerschöpflichen technischen Möglichkeiten dieser Konsole zu demonstrieren. Aber als Besitzer einer Wii erwartet man dies auch eher nicht. Und als wirklich schlecht empfinde ich die Grafik nicht. Es gibt massenweise Spiele, die weitaus hässlicher sind.
Außer im Splitscreen-Modus für zwei Spieler. Da wurden die Details derart heruntergeschraubt, dass es dort eher wie ein N64-Game aussieht.
Dafür läuft das Spiel sehr schnell und überwiegend flüssig. Sogar im Splitscreen fährt man die Rennen zu zweit und mit komplettem Fahrerfeld - und das eben noch relativ flüssig. Das ist mir lieber, als eine Grafikbombe, bei der aber der Umfang und das Geschwindigkeitsgefühl leiden.
Außerdem muss ich mich bei der Geschwindigkeit eh auf den Streckenverlauf konzentrieren, anstatt die Grafik zu bestaunen.

SOUND
Kurz und knapp:
Ich bin weder begeistert, noch entsetzt.
Die Fahrzeuge verfügen über Motorengeräusche und der Boxenfunk gibt auch ab und zu seinen Senf dazu. Mir reicht das.

STEUERUNG
Das Spiel lässt sich auf alle erdenklichen Arten steuern:

Mit Lenkrad (mit quer gehaltener Wiimote):
Hierbei finde ich das dem Lenkrad-Bundle beiliegende Exemplar sogar griffiger und deutlich besser, als das Mario Kart Wheel. Das Spiel lässt sich damit gut bis sehr gut steuern, allerdings ist dafür auch einiges an Übung nötig. Aber es lohnt sich. Es funktioniert meiner Meinung nach auch besser, als bei Mario Kart, weil man hier natürlich, bedingt durch das Setting des Spiels, nicht die ganzen Huckel und Sprünge wie bei Mario Kart hat, die da die ganze Sache doch erschweren.

Mit Wiimote und Nunchuk:
Gute Steuerungsalternative, wenn man keinen Classic-Controller hat. Zur Wahl stehen auch verschiedene Button-Layouts. Es hat aber nicht wie bei Mario-Kart einen Vorteil gegenüber der Classic-Conroller-Variante, weil bei F1 2009 natürlich keine Schütteleien für die Ausführung von Tricks nötig sind.

Mit Classic-Controller:
Für mich die einfachste und beste Möglichkeit zum Steuern des Spiels.
Um z.B. beim Qualifying jede Sekunde aus der Strecke herauszuholen, hat sich diese Steuerung bei mir als am Tauglichsten herausgestellt. Sie entspricht der Steuerung, die vielen Gamern von Rennspielen auf PS3 und Xbox360 bekannt sein dürfte. Auch hier stehen verschiedene Button-Layouts zur Wahl (z.B. Beschleunigen und Bremsen mit L+R oder aber A+B usw).

Der Einsatz eines "vollwertigen" Lenkrades (z.B. von Logitech) soll auch möglich sein, mangels der Hardware kann ich dies aber nicht testen.

GAMEPLAY
Das Spiel steuert sich nach ein wenig Übung sehr gut. Beim ersten Spielen hatte ich noch Probleme und die Steuerung gefiel mir nicht. Allerdings hatte ich vorher Mario Kart gespielt und dann ist man eben noch ziemlich im absoluten Arcade-Spiel-Flow.
Wenn man sich daran gewöhnt hat, dass die Bedienung der F1-Boliden um einiges mehr an Sensibilität erfordert, dann eröffnet sich hier ein wirklich tolles Spielgefühl. Darüber hinaus vermittelt das Spiel ein sehr ansprechendes Geschwindigkeitsgefühl.
Es ist für mich eine gute Mischung aus Arcade- und "echtem" Rennspiel. Das macht (mir jedenfalls) wirklich extrem viel Spaß.
Fans beinharter und reinrassiger Simulationen sollten sich das Game aber vielleicht erst einmal ausleihen und probespielen, da F1 2009 hier eventuell zu wenig Simulationsgefühl und Tiefgang bietet.

SPIELMODI
Das Spiel beinhaltet eine große Fülle an Spielmodi.
Schnelles Rennen, eine Karriere über 3 Saisons, eine einzelne Saison, ein komplettes Rennwochenende, verschiedene Challenges, Zeitfahren und den sehr, sehr spaßigen (Offline-)Splitscreen-Modus für zwei Spieler.
Was aber leider schmerzlich fehlt, ist ein Online-Modus. Diesen vermisse ich doch sehr. Dafür gibt es definitiv Punktabzug.

EINSTELLUNGEN
Wirklich toll finde ich, dass sich bei F1 2009 im Grunde alles nach den eigenen Wünschen separat einstellen lässt. Ideallinie und Fahrhilfen lassen sich auch im Multiplayer für jeden Spieler nach jeweiligem Können und Geschmack individuell einstellen. Auch Schadensmodell, Wetterwechsel, Komponentenversagen, Strafensystem und Reifen- und Spritverbrauch lassen sich nach eigenem Geschmack einstellen. Das Schadensmodell wird vor allem Simulationsfreaks wahrscheinlich nicht ganz zufrieden stellen, mich stört es allerdings nicht, da ich Schäden bei Rennspielen sowieso eher nervig finde und es einfach ausstelle.
Ansonsten kann man wirklich unglaublich viel einstellen und auch das Setup des Autos den eigenen Wünschen bzw. den Anforderungen der jeweiligen Strecke anpassen. An sich sind die Boliden aber meistens relativ gut voreingestellt.
Man muss den Tuning-Part also nicht unbedingt nutzen, wenn man darauf keine Lust hat.
Bei den Kamera-Perspektiven hat man eine stattliche Auswahl. Nah hinter dem Auto, etwas weiter hinter dem Auto, im Cockpit, eine etwas erhöhte Cockpitperspektive und vor der Nase des Autos. Ich selbst bevorzuge die etwas erhöhte Position im Cockpit, weil es sich toll und rasant anfühlt, aber dadurch, dass die Position etwas höher ist, als die Fahrerperspektive, hat man einen etwas besseren Überblick über den weiteren Kurvenverlauf.
Schön ist auch, dass man die Steuerungsart sogar während eines Rennens ändern kann. Startet man z.B. mit dem Lenkrad und merkt, dass es doch nicht so gut klappt, einfach auf Pause drücken, Wiimote aus dem Lenkrad nehmen, Classic-Controller anschließen, den Wechsel mit dem A-Knopf bestätigen - und schon kann es weitergehen. Super.

SONSTIGES UND KRITIK
Was mir nun gar nicht gefällt, ist der fehlende Online-Modus. Hier wurde leider viel Spaß-Potential verschenkt.
Ansonsten könnte die Präsentation an mancher Stelle etwas lebendiger sein. Es gibt keine animierte Siegerehrung mit Nationalhymne, Champagnerdusche usw.
Es werden nach einem Rennen nur die Platzierung und bei einem Sieg die Siegertrophäe eingeblendet. Da könnte beim Nachfolger noch dran geschraubt werden.
Bei den Boxenstopps gibt es keinerlei Möglichkeit, diese z.B. durch das Drücken angezeigter Knopfkombinationen zu Beschleinigen oder auch mal zu verpatzen.
Das mag allerdings auch daran liegen, dass dies durch die verschiedenen möglichen Eingabegeräte (Wiimote im Lenkrad / Wiimote mit Nunchuk / Classic-Controller / "vollwertiges" Lenkrad) einfach zu komplizierrt umzusetzen ist. Und so finde ich es auch besser, dies erst gar nicht zu ermöglichen, als es dem Spieler schlecht umgesetzt aufzuzwingen.
Für Simulationsfans ist das Fahrgefühl wahrscheinlich einen Tick zu arcadig. Auch das Schadensmodell wird hier echten Realismusfreaks eventuell nicht detailliert genug sein. Die künstliche Intelligenz der computergesteuerten Gegner ist nicht immer optimal und nachvollziehbar, aber dies ist ja ein Problem bei nahezu allen Rennspielen. Ich empfinde diese weder als besser, noch als schlechter, als bei vergleichbaren Rennspielen und es stört mich nicht allzu sehr.

VERGLEICH MIT FORZA MOTORSPORT 3
Eigentlich verbietet sich ein Vergleich mit Forza Motorsport 3, da die beiden Spiele technisch Welten trennen. Aber ich möchte hier doch mal einen Spielspaß-Vergleich aufstellen.
F1 2009 ist nicht so penibel simulationslastig, wie Forza Motorsport 3 auf der Xbox360. Forza 3 hat eine unglaublich tolle Grafik, einen riesigen Umfang und fährt sich überwiegend recht glaubwürdig. Allerdings wirkt Forza auf mich recht steril und trocken. Es fehlen mir etwas die Ecken und Kanten, der Charme und vor allem das Geschwindigkeitsgefühl. Und hier hat F1 2009 seine große Stärke. Es ist einfach rasanter und macht mir mit zunehmender Spielzeit immer mehr Spaß, während ich Forza Motorsport 3 nach einigen Stunden Spielzeit doch als zunehmend langweilig empfunden habe. Außerdem punktet das Wii-Spiel hier systembedingt mit dem Vorteil, dass man es auch mit Lenkrad inklusive quer gehaltener Wiimote steuern kann.
Um es auf den Punkt zu bringen: F1 2009 macht mir einfach mehr Spaß, als Forza Motorsport 3.

FAZIT

Ein Spiel ist immer mehr, als die Summe der Kriterien, wie Grafik, Sound, Gameplay usw. Es kommt (bei mir jedenfalls) in erster Linie auf den Spielspaß an.
Und diesen habe ich bei F1 2009 trotz einiger kleinerer Makel.
Das Spiel ist sehr rasant, lässt sich gut steuern, es gibt viele Spielmodi und sehr viele und vor allem sinnvolle Einstellungsmöglichkeiten.
Es entfacht bei mir einfach ein Feuer, was selbst Forza Motorsport 3 auf der Xbox360 nicht in diesem Maße geschafft hat.
Es erinnert mich doch sehr positiv an den Spaß, den ich vor vielen, vielen Jahren auf dem guten alten N64 mit dem damals grandiosen F1 World Grand Prix verspürt habe.
Punktabzug gibt es allerdings für den fehlenden Online-Modus.
Ansonsten hätte ich mich wohl dazu hinreißen lassen, in der Gesamtbewertung ganze 5 Sterne zu vergeben. So sind es aber "nur" 4 Sterne insgesamt, aber volle Punktzahl für den Spielspaß!!!
Insgesamt ist das Spiel für mich eine absolut positive Überraschung.
Ich hatte lange nicht mehr so viel Spaß an einem Rennspiel.

PRO
+ gute Steuerung
+ rasantes Geschwindigkeitsgefühl
+ es macht einfach irre viel Spaß
+ viele Steurungsmöglichkeiten
+ sehr viele Einstellungen möglich
+ Splitscreen-Modus

CONTRA
- kein Online-Modus
- für beinharte Simulationsfans etwas zu arcadig
- Präsentation könnte besser sein (z.B. Siegerehrung)
- KI nicht optimal

BEWERTUNG:
Grafik: 76%
Sound: 74%
Gameplay: 90%
Umfang & Optionen: 85%
Spielspaß Singleplayer: 88%
Spielspaß Multiplayer: 90%
(offline)

GESAMTBEWERTUNG: 85%
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


45 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unendlich viele Fehler...., 10. Februar 2010
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: F1 2009 (Videospiel)
Ich habe bislang noch nie eine Rezension bei Amazon verfasst, aber bei diesem Spiel fühle ich mich dazu verpflichtet.
Da sich schon viele über die Grafik und das Gameplay geäußert haben, möchte ich mich nach etwa 3 Wochen Spielzeit ausschließlich zu den von mir gefunden Bugs/schlechten Umsetzungen äußern.

- Beim Start verliert man immer Plätze. Das hat auch nichts mit dem Gewicht (Tankfüllung), den Reifen oder KERS zu tun. Selbst mit einem nur für eine Runde betankten Ferrari unter vollem KERS einsatz verliert man vom letzten Startplatz aus noch an Boden zum Vordermann.

- Die Boxenstopps dauern generell etwa doppelt so lange wie die der KI-Fahrzeuge (Das ist sehr nervig wenn man sich vorher ein Duell auf der Strecke geliert hat und dann durch den Boxenstopp sowieo jegliche Chance verliert)

- KI-Fahrzeuge haben keinerlei Reifenverschleiss. Das heisst diese Fahren auch in der letzten Runden, in denen beim eigenen Fahrzeug die Reifen kurz vor dem totalen Kollaps sind, locker die Rundenzeiten vom Anfang weiter.

- KI-Fahrzeuge sind in der ersten Runde ungewöhnlich schnell und lassen dann auf ein "normales" Niveau nach.

- KI-Fahrzeuge sind nicht generell etwas langsamer (je nach Schwierigkeitsgrad) sondern es gibt auf jeder Strecke 1-2 Kurven wo die KI-Fahrzeuge regelrecht vor Parken. Da sind Auffahrunfälle unvermeidlich. Auch dies ist sehr nervig wenn man einem KI-Fahrzeug am Heck "klebt" und es dann plötzlich eine Vollbremsung hinlegt.

- Im Wagen Setup wurden Intermediates und Regenreifen vertauscht!! (Sehr lustig) Also stellt man Intermediate ein ist dies eigentlich von den Fahreigenschaften der Regenreifen und umgekehrt. Wahrscheinlich wurde dies auch in der Reifenabnutzungsberechnung vertauscht denn die Regenreifen (einstellung Intermediate) nutzen sich selbst bei richtig starkem Regen viel zu schnell ab.

- Die Boxenstrategie lässt während des Rennens nicht ändern. Hat man beispielsweise einen Stopp für Runde 10 und 20 geplant, muss aber aufgrund eines defekten Spoilers schon in Runde 9 an die Box werden Spoiler und Reifen gewechsel - getankt wird dann aber erst in Runde 10 :D
Besonders schade wenn es Regnet und man nur einen Boxenstopp eingeplant hat. Denn das machen die Regenreifen nicht mit. (Siehe vorherigen Punkt)

- Beim Boxenstopp dauern Reifenwechsel und Auftanken realistisch lange. Nachdem dies fertig ist grinst einen der Lollipop-Mann aber gerne mal noch 3-4 Sekunden an obwohl die Mechaniker längst fertig sind. UNGLAUBLICH nervig!

- Auch bei gelber Flagge überholen einen die KI-Gegner sehr gerne und straffrei.

- Folgendes ist mir in Suzuka passiert: Ich lag auf Platz 6 und der auf Platz 2 liegende flog von der Strecke. Es wurden gelbe Flaggen geschwenkt. Ich habe vorschriftsmäßig nicht überholt. Allerdings haben die Programmierer wohl vergessen, dass man den von der Strecke geflogenen zwangsmäßig überholen muss. Macht man das, bekommt man eine Drive Through Strafe!! Da hilft nur eins. Hinter dem von der Strecke geflogenen Fahrzeug parken :-)

- Das Schadensmodell ist lächerlich. Wenn ich mit 300KM/h gegen eine Wand fahre ist mein Frontspoiler beschädigt. Erst wenn ich dann noch mal gegen eine Wand donnere auch die Radaufhängung. Ich erwarte ja nicht dass der Fahrer tot und das Spiel vorbei ist. Aber wenigstens dieses Rennen sollte in dem Moment beendet sein. Aber kein Problem - einfach an die Box und der Wagen ist innerhalb 15sec (+ 4sec Lollipop-Mann grinsen) wieder wie neu.

- Zwischen den Teams ist kein Unterschied zu spüren. Ich hatte gehofft dass dadurch der Start besser wird und sich die Boxenstoppzeit veringert -> Fehlanzeige.

- Die Sprachausgabe ist eine Unverschämtheit. Sagt doch selbst einfach einmal "Auf Platz 1 ist" und dann bittet ihr einen Freund "Massa" zu sagen aber bitte in einer völlig anderen Betonung und Stimmlage. Dies ist ein sehr realistischer und nicht übertriebener Vergleich mit der Sprachausgabe dieses Spiels!

- Ist man auf Platz 1 wird nur der Vorsprung bis 15sec zum Zweitplatzierten angezeigt. Alles über 15sec wird nicht mehr dargestellt und kann auch nicht eingesehen werden. Sehr schade wenn man darüber nachdenkt einen zusätzlichen Boxenstopp aufgrund der Reifen einzulegen, der etwa 30sec dauert.

- Wenn man ein Stopp&Go-Strafe in die letzte Runde legt - man hat ja 3 Runden Zeit diese einzulegen - (Wer sich erinnert - Schumacher hat's damals so gemacht :)) dem wird anschließend noch eine 25sec Zeitstrafe aufgebrummt weil man die Strafe angeblich nicht angetreten hätte.

FAZIT:
Ich habe den Eindruck die Entwickler haben einen festen Release-Termin gehabt und wegen Zeitdruck den Beta-Test einfach weg gelassen. Schade denn das Spiel hat Potenzial. Es macht am Anfang sehr viel Spaß aber irgendwann hat man diese ganzen Fehler sehr sehr satt.
Ich habe das Spiel inzwischen verkauft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gut gelungen!!!!!, 26. November 2009
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: F1 2009 (Videospiel)
Ja das Spiel ist gut gelungen. Die Grafik ist ok, obwohl man zu den anderen Konsolen eben Abstriche machen muss. Aber das weiß man ja wenn man eine Wii hat. Ob das so sein muss, ist was anderes.

Die Auswahl der verschiedenen Steuerungsmöglichkeiten ist auch mal was anderes. Nur mit Fernbedienung, wer will im Lenkrad.
Oder mit dem Klassik Controller. Oder eben mit Nunchuk in Verbindung mit der Fernbedienung, was mir am besten zu sagte. das hat was.

Alles in allem macht es Spass und ist gelungen. Und es gibt mal wieder ein F1 Spiel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen perfektes Wii-Formel 1, 3. März 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: F1 2009 (Videospiel)
Ich habe mir das Spiel gekauft, nachdem ich es schon einmal vor einem Jahr angespielt hatte und auch den "großen Bruder" F1 2010 für die PS3 besitze.

Wer sich ein wenig informiert, wird hier nicht enttäuscht.

Klar, die Grafik ist kein Meilenstein, das liegt aber an der Wii und daran, das diese ihre Stärken in Darstellung von Farben und Comic-Grafik hat- und wenn überhaupt, dann damit über die geringe Auflösung etwas hinwegtäuschen kann.

Der zweite Punkt, den man bemängeln könnte, es ist keine Waschechte Simulation. Natürlich nicht! Gleicher Punkt: Es ist die Wii. Hier gibt es ja nichtmal die Möglichkeit ein vernünftiges Lenkrad anzuschließen (und Lenkräder ohne Force Feedback, oder für auf den Schoss, sind nunmal nicht das Wahre).

Das Spiel versucht nicht, eine Simulation zu sein, sondern geht ganz klar in Richtung arcade. Es will Spaß machen und das kriegt es, sehr sehr gut hin!!!

Außerdem macht es viele Sachen sogar besser, als der angesprochene große Bruder:

Hier gibt es zusätzlich zur Karriere nämlich noch die interessanten Challenges, die eine sehr interessante Abwechslung zum Saisonalltag liefgern. Außerdem einen fantastischen Splizscreen Modus, der es erlaub auch mit Freunden um die Wette zu racen. Und das gegen das komplette Fahrerfeld und in allen Modi, inclusive Saison und Challenges.

5 Sterne für den Spielspaß!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schlechte Umsetzung, 19. Dezember 2009
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: F1 2009 (Videospiel)
Natürlich enthält der Titel alle Teams, Fahrer, Autos und Strecken der abgelaufenen Saison 2009 inklusive des Nachtrennens durch Singapur und des Yas Marina Circuit von Abu Dhabi - der wohl teuerste und modernste Kurs der Welt. Doch so schön das alles klingen mag:

Spielerisch schleicht "F1 2009" im Standgas durch die virtuelle Saison.

Hauptgrund dafür sind die schwache, weil detailarme Grafik und das unglaubwürdige Fahrgefühl, das auch durch das mitgelieferte Plastiklenkrad nicht besser wird. Im Gegenteil:

Die Steuerung ist äußerst schwammig, feinfühliges Gasgeben und Abbremsen so gut wie unmöglich, und bei Kollisionen verhält sich der eigene Bolide trotz dezentem Schadensmodell wie ein Gummiball. Fatal für die Umsetzung einer Sportart, in der Präzision höchstes Gut ist.

Immerhin: Die Modi-Vielfalt nebst Einzelrennen, Splitscreen-Variante für zwei Raser und Weltmeisterschaft stimmt. In Letzterer lenkt und lotst man einen Formel-1-Piloten durch eine komplette Saison, beeindruckt andere Rennställe und versucht natürlich, am Ende ganz oben auf dem Treppchen zu stehen.

Was allerdings gar nicht so einfach ist, weil sich die Künstliche Intelligenz - egal, welcher Schwierigkeitsgrad gewählt wurde - keine Fehler erlaubt und stur auf der Ideallinie fährt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen super Spielspaß, 27. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: F1 2009 (Videospiel)
Mein Sohn ist ein begeisteter Formel 1 Fan, jetzt kann er in die "Haut" seines Idols schlüpfen und seine eigenen Rennen fahren. Er ist hellauf begeistert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Für Formel 1 Fans, 26. Dezember 2012
Von 
Tatjana Schwan "träumer" (frankfurt am main) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: F1 2009 (Videospiel)
Das Spiel ist super. Die Kinder spielen gerne damit. Ist aber für Kinder um die 10 / 11 Jahre nicht ganz so einfach.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Formel 1 Für Wii, 19. Oktober 2012
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: F1 2009 (Videospiel)
Ich habe mir das Spiel mit viel Vorfreude für die Wii gekauft.Bin vorher auf PC Rennen gefahren.
Bin aber leider ziemlich drauf reingefallen.
1. keine faire Rennsimulation
2. Man kann den Boliden einstellen wie man will,trotzdem sind die Chancen gleich null jemanden zu schlagen.
3. Eine Zeitstrafe erhält man wenn du dich wegen eines Fahrfehlers kurz neben der Strecke befindest (Absolut unrealistisch).
4. Die Gegner können dir dein Boliden rammen ohne das diese eine Zeitstrafe erhalten (Ich habe einen nur leicht berührt und
durfte gleich eine Zeitstrafe verbüsen !!).
5. Ich habe die Pole Position herausgefahren.Nach dem Start hatte ich das Gefühl ich hätte einen VW Polo und die Gegner einen
Porsche.Trotz eines Wolf fahrens hatte ich keine Chance.
6. Der Splitscreen Modus ist genauso schlimm.
Leider kann ich von diesem Spiel nur eines behaupten:Es ist zu teuer & der Spielspass geht angesichts der Unfairniss absolut verloren.
Die Macher dieses Spiel hätten gut daran getan sich etwas mehr Zeit zu lassen,bevor man es auf den Markt wirft!!. Schade!:-(.
Fahre nun wieder auf PC Formel 1 (GP4,geiles faires Game).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sehr gute Gebrauchtware, 7. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: F1 2009 (Videospiel)
Das Spiel ist wirklich 1a hier angekommen und der neue Besitzer war sehr glücklich.
Keine Kratzer, Gebrauchsspuren, noch nicht mal ein einziger Fingerabdruck.
Leider hat unsere Wii nun den Geist aufgegeben. :-( Ist sicher zu heiß gefahren worden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen F1-2009 is super good, 12. September 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: F1 2009 (Videospiel)
F1-2009 is super good. Sohn hat Spaß (OK...Vater auch). Sehr gute Grafiken, sehr feines Handling. Ist nicht einfach mit dem WII-Lenkrad in der Luft die Boliden auf Kurs zu halten. Übung macht halt den Meister.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

F1 2009
F1 2009 von Codemasters (Nintendo Wii)
Gebraucht & neu ab: EUR 27,95
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen