Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Emotionales Doku-Drama mit leichten Mängeln, 14. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Das Wunder von Leipzig - Wir sind das Volk (DVD)
Zu Recht erinnern die Leipziger daran, dass es vor allem die Ereignisse am 09. Oktober des Jahres 1989 in ihrer Stadt waren, die die Weichen für den letztendlich friedlichen Verlauf der politischen Wende in der DDR stellten, auch wenn man nicht vergessen sollte, dass es an jenem denkwürdigen Tag auch in anderen Städten des Landes politische Demonstrationen gab, die aber aufgrund des fehlenden bewegten Bildmaterials nicht so gut dokumentiert sind.

Dieses Doku-Drama in seinem Mix aus tatsächlichen Ereignissen nachgestellten Spielszenen, Zeitzeugeninterviews und historischen Aufnahmen schildert - seinem Titel zum Trotz - nicht nur die Geschehnisse dieses historischen Montags, als nach dem Abschluß der zeitgleich in vier Kirchen stattfindenden Friedensgebeten etwa 70.000 Menschen auf dem Leipziger Innenstadtring für Demokratie und politische Reformen demonstrieren, sondern zeigt auch die in den vorangegangenen Wochen erfolgte Eskalation, als nach ersten öffentlichen Protestbekundungen Oppositioneller mit aller Härte von den staatlichen Organen eingegriffen wird. Aufgrund dieser Vorkommnisse werden für den 9. Oktober massive Kräfte von Polizei, Staatssicherheit, Betriebskampfgruppen und der DDR-Fallschirmjäger in und um Leipzig zusammengezogen, um nach Aussage vom im Film präsentierten internen Dokumenten die "Konterrevolution ein für allemal zu zerschlagen". Dass es an diesem Abend, auch aufgrund eigenmächtiger Entscheidungen von SED-Funktionären, zu keiner "chinesischen Lösung" gab, war keinesfalls vorauszusehen und gab dem Film seinen Namen.

Eine hochemotionale Reise in die Geschichte wird hier geboten, in der sich die Filmemacher auch nicht scheuten, neben Dissidenten, Ost- und Westjournalisten, Pfarrern oder ganz normalen Bürgern, die sich der Demonstration anschlossen, auch die Gegenspieler aus dem Sicherheits- und Parteiapparat zu Wort kommen zu lassen, eine in meine Augen nur faire Geste. Unverständlich hingegen, warum ein Auftritt des damaligen Pfarrers der Nikolaikirche, Christian Führer, fehlt, bildete doch sein Gotteshaus das Ausgangszentrum des Geschehens. Aber vielleicht bildeten die heutzutage nahezu unbekannten und erst in einer jüngsten Ausgabe des SPIEGEL thematisierten politischen Differenzen zwischen den Kirchenfunktionären und den teilweise im Film auftretenden Bürgerrechtlern ein zu großes Hindernis.

Desweiteren hätte ich mir erinnernde Statements von Kurt Masur und Bernd-Lutz Lange gewünscht, denn neben dem zu Wort kommenden Mitglied der SED-Bezirksleitung Kurt Meyer, zweier dessen Parteigenossen und dem Pfarrer Peter Zimmermann zeichneten diese für einen legendären Aufruf verantwortlich, der die Demonstranten zu Besonnenheit und Gewaltlosigkeit mahnte und der an jenem Abend mehrfach über die Lautsprecher des Leipziger Stadtfunks gesendet wurde.

Zwei weitere Kritikpunkte sind noch anzumerken. Die Filmmusik ist stellenweise sehr aufdringlich und eine Spur zu dramatisch eingesetzt, dabei sprechen die Bilder auch ganz allein für sich. Dies ist aber noch zu verschmerzen, ganz im Gegensatz zu einer Stelle, die mich sehr verärgert hat, da sie durch aus dem Kontext gerissene historische Zitate Geschichtsverfälschung betreibt. Zu hören sind gleich zu Beginn zwei kurze Originaltöne der ZK-Mitglieder Karl Kayser ("Ich habe geglaubt an die Partei, ich bin erschüttert über all das, was ich hier gehört habe! In mir ist alles zerbrochen! Mein Leben ist zerstört!") und Bernhard Quandt ("Wir haben im Staatsrat die Todesstrafe aufgehoben, ich bin dafür, dass wir sie wieder einführen und wir alle standrechtlich erschießen, die unsere Partei in eine solche Schmach gebracht haben!") zu hören, die beweisen sollen, dass die SED-Oberen die Niederschlagung der Demokratie mit allen Mitteln planten. Aber: Ersteres Zitat stammt vom 10. November 1989, zweiteres gar vom 3. Dezember des Jahres (nachzuhören u. a. auf der empfehlenswerten CD des Deutschlandfunks "Götterdämmerung im Zentralkomitee - Tonprotokolle aus den letzten Sitzungen des ZK der SED Oktober bis Dezember 1989") und beide beziehen sich explizit auf die zu diesem Zeitpunkt bereits abgesetzten Honecker & Co. Das hätte absolut nicht sein müssen und schmälert die Glaubwürdigkeit eines ansonsten sehr empfehlenswerten Stücks Zeitgeschichte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schlüsselstelle für Wende und Wiedervereinigung, 25. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Das Wunder von Leipzig - Wir sind das Volk (DVD)
Endlich die Dokumentation über die Schlüsselstelle für den gewaltlosen Ablauf von Wende und Wiedervereinigung. Hervorragend ist die Chronologie der Ereignisse zusammengestellt, selbst die gespielten Szenen ergänzen die authentische Darstellung.
Leider sind im Verhältnis nur wenige von den Bildern und Eindrücken der Ausmaße des nächtlichen Demonstrationszuges eingeflossen, die einem noch heute Schauer über den Rücken treiben. Schade ist, dass Christian Führer nicht persönlich zu Wort kommt.
Für jeden der dabei gewesen ist, ein muss - für alle anderen eine absolute Empfehlung zur historischen Entstehung des Wunders eines gewaltlosen Systemzusammenbruchs.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Absolut Sehenswert, 31. Oktober 2009
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Wunder von Leipzig - Wir sind das Volk (DVD)
Als Leipzigerin finde ich diese Dokumentation echt beeindruckend. Da ich zu diesem Zeitpunkt noch ein Kind (10 Jahre) war, kann ich mich an diese Stimmung und die Ereignisse nicht mehr erinnern, gerade deshalb habe ich mir die DVD gekauft. Es war mir nie bewusst gewesen, dass die Demonstrationen mit solch einer Gewalt seitens des Staates unterdrückt worden sind. Ich finde die Dokumentation sehr nachvollziehbar dargestellt, die Kommentare von Demonstranten, Fotografen, Pfarrern, Polizisten und ehemaligen SED-Funktionären machen diese Doku so lebendig.Allerdings hört die Doku für mich mit der Demonstration am 9.10. zu plötzlich auf. Ich hätte mir als Ende noch mehr Eindrücke/Schilderungen von den Demonstranten, dem Pfarrer, der Polizei etc. gewünscht. Wie ging es danach weiter in Leipzig??? Was ist z.B. mit Udo Hartmann passiert, der im Gefängnis saß. Schließlich wird in der Doku gezeit, wie sie am Tag der Demo am 9.10. heftig gegen die Türen schlagen. Aber was passierte danach? Wie ging es weiter? Wie erlebten die Leipziger den Mauerfall? Der 9.10. war natürlich ein bewegter Tag, aber auch die Tage und Momente danach hätte ich mir gewünscht, noch zu sehen. Entweder im Film eingebaut oder als Bonusmaterial. Was ist aus den Menschen in der Doku heute geworden?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Heldenstadt, 17. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Wunder von Leipzig - Wir sind das Volk (DVD)
Einer der besten Filme über die Wende, der kein Auge trocken lässt. Bilder, die man so noch nicht gesehen hat und Interviews, die man so noch nicht gehört hat. Der wahre Film über die Wende und das Wunder, welches immer noch eins ist!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Geschichte schreiben !, 29. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Wunder von Leipzig - Wir sind das Volk (DVD)
Eine Doku, die die beiden Seiten zu Wort kommen lässt (SED Mitarbeiter und das Volk), so wie ich es bisher noch nicht kannte! Eine Doku, die die Geschichte umschreibt mit Zeitzeugen, die unsere Geschichte verändert haben! Eine Doku, die unter die Haut geht, und vielleicht auch Mut machen soll, eine historische Verantwortung anzunehmen :-) Dankeschön!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Das Wunder von Leipzig - Wir sind das Volk
Das Wunder von Leipzig - Wir sind das Volk von Johannes Imdahl (DVD - 2009)
EUR 15,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen