Kundenrezensionen


173 Rezensionen
5 Sterne:
 (115)
4 Sterne:
 (21)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (10)
1 Sterne:
 (20)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


73 von 74 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kraftvolles Gerät
Habe diese Fritteuse erworben, da ich ein Gerät aus Edelstahl wollte und letztendlich hat mich das integrierte Filterkonzept überrzeugt. Besonders schön ist die Heizleistung von 3000 Watt, die von kaum einem anderen Gerät dieser Größe geboten wird. Damit wird das Fett/Öl schnell heiss und - was noch VIEL wichtiger ist - schnell wieder...
Veröffentlicht am 15. April 2010 von fv70

versus
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gute Idee, Umsetzung verbesserungswürdig
pro:
- Im Betrieb ist diese Fritteuse sehr gut. Sie heizt schnell auf und bietet genug Raum für größere Portionen.
- komplett zerlegbar
- einfache Reinigung
- sauberes Öl -> wenig Geruch

contra:
- Die Filterfunktion funktioniert grundsätzlich, man muss aber aufpassen, wenn man das Gerät nach dem Betrieb...
Vor 11 Monaten von jda veröffentlicht


‹ Zurück | 1 218 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

73 von 74 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kraftvolles Gerät, 15. April 2010
Von 
fv70 "fv70" (Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tefal FR 7013 Oleoclean Inox und Design Kaltzonen-Fritteuse (Haushaltswaren)
Habe diese Fritteuse erworben, da ich ein Gerät aus Edelstahl wollte und letztendlich hat mich das integrierte Filterkonzept überrzeugt. Besonders schön ist die Heizleistung von 3000 Watt, die von kaum einem anderen Gerät dieser Größe geboten wird. Damit wird das Fett/Öl schnell heiss und - was noch VIEL wichtiger ist - schnell wieder heiss, wenn man das Frittiergut hineingibt. Das ist sehr wichtig, damit das Essen knusprig und nicht matschig wird.

Pluspunkte:
====================
- Überzeugendes Filterkonzept
- Alle "wichtigen" Teile sind aus Edelstahl und Spülmaschinengeeignet
- integrierte Kabelaufwicklung; das etwas kurze Kabel ist wohl ein Tribut an das kleine Kabelfach, aber eigentlich auch der Sicherheit dienlich, denn über ein so kurzes Kabel kann man kaum stolpern oder sich darin verheddern und sich mit 3l kochendem Öl überschütten :-)
- einfache Bedienung mit einem Drehregler
- Keine Ecken und Kanten an sauber zu machenden Teilen. Alles ist schön abgerundet und kann einfach gereinigt werden.
- Fettfilter funktioniert gut und minimiert die Gerüche

Minuspunkte:
====================
- Heizspirale ist fest mit dem Steuermodul verbunden. Das kann man auch anders bauen und abnehmbar machen. Dann könnte man die Spirale auch in die SpüMa geben
- Die beiden Temperatursensoren sind doch etwas unschön an die Heizspirale gefriemelt. Sieht ein bisschen aus wie ein Prototyp.
- Das Sichtfenster ist absolut untauglich, es beschlägt sofort und in der Fritteuse ist es dunkel. Da sieht man nichts.
- Sich innen am Deckel ansammelndes Kondenswasser tropft schnell mal ins heisse Fett und sorgt dann für Spritzer
- Kontrolleuchte ist leider hinter dem Drehschalter angebracht und wenn man die Fritteuse auf der Arbeitsplatte der Küche unter der Abzugshaube stehen hat, kann man die Leuchte von vorn kaum sehen; vor allem nicht, wenn man die Beleuchtung der Dunstabzugshaube an hat.
- Linkshänder greifen beim Einstellen der Temperatur leicht in den heissen Abdampfstrahl, der aus dem Filter austritt - autsch!
- Die Ölauffangschale schliesst leider nicht luftdicht ab, da der Schiebemechanismus nicht abgedichtet ist. Ich weiss aber nicht, ob die kleine Öffnung der Haltbarkeit des Öls schadet (zieht Öl Wasser?)
- Gehäuseblech ist dünn (Trompetenblech)

Allgemeines zur Info:
======================
Die Regelung der Temperatur ist konservativ ausgelegt, etwa so wie bei einem Tacho im Auto: Lieber mehr anzeigen als zu wenig. Dies hat zur Folge, dass bei gewählten 170° die Temperatur im besten Fall maximal 165° erreicht. Gibt man dann das Frittiergut hinein, dann sinkt die Temperatur bis deutlich unter 160°, bis die Heizung wieder anspringt. Ich glaube das nennt man Schalthysterese, und die hätte vielleicht etwas empfindlicher eingestellt sein können. Ich kann nur jedem empfehlen, bei JEDER Fritteuse mit einem Einstechthermometer (z.B. TFA 30.1040 Einstich-Thermometer - kalibrierbar!) die Temperatur des Öls zu kontrollieren. Aber wahrscheinlich hat man bei einer Regelung sowieso immer nur die Wahl zwischen "zu viel" oder "zu wenig", also hat man hier lieber etwas konservativer entschieden, damit das Öl auf jeden Fall nicht zu heiß wird.

FAZIT:
========
Wegen der Kritikpunkte "nur" 4 Sterne, aber trotzdem liefert das Gerät durch die starke Heizleistung sehr gute Ergebnisse. Ich habe Pommes nach Vorschrift (wässern, trocknen, 2 Durchgänge bei 165° und 175°) gemacht und sie waren nach Aussage meines Sohnes (sehr mäkelig beim Essen) "lecker, aussen knusprig und innen saftig". Wer das Geld ausgeben mag, sollte sich dieses Gerät gönnen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen unsere volle Empfehlung, 30. Dezember 2010
Von 
Joern Beckmann "Pacman@Home" (Hemmingen, Württ) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tefal FR 7013 Oleoclean Inox und Design Kaltzonen-Fritteuse (Haushaltswaren)
Wir haben diese Friteuse jetzt seit einem halben Jahr regelmäßig in Gebrauch und sind noch immer begeistert.
Besonders der hervorragend funktionierende Öl-Auffang ist ein echter Gewinn im Vergleich zu unserer alten, "normalen", runden Haushaltsfritteuse. Durch das Herausnehmen des Öl-Auffang-Behälters kann man das Öl im Kühlschrank deutlich länger brauchbar halten. Auch die "Kaltzonen"-Heizung trägt tatsächlich dazu bei, daß das Öl länger brauchbar bleibt und weniger Geruch entsteht, wir waren erst etwas skeptisch, funktioniert aber wirklich viel besser, als bei konventionellen Haushaltsfritteusen!
Auch die Reinigung ist hervorragend einfach: leicht auseinander zu nehmen und alles in die Spülmaschine - fertig.
Dei einzigen kleinen Kritikpunkte sind folgende, sie können aber unsere Begeisterung über die tollen Frittier-Ergebnisse nicht trüben ;-)
- Kabel ist etwas kurz geraten
- Friteuse wird außen recht warm
- das "Sichtfenster" ist im Grunde unbrauchbar, da es sofort mit Kondenswasser zu ist

Kurz: diese Fritteuse ist ihren etwas höheren Preis wirklich wert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


31 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bin äusserst zufrieden, 6. Februar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tefal FR 7013 Oleoclean Inox und Design Kaltzonen-Fritteuse (Haushaltswaren)
Nachdem ich sämtliche Rezensionen gelesen hatte und etwas verunsichert war,bestellte ich mir diese Friteuse nun doch.Inzwischen habe ich sie schon einige Male ausprobiert und ich muss sagen,ich bin begeistert!!Ich habe schon immer gerne fritiert und schon einige Friteusen ausprobiert ,aber diese hat mich in jeder Beziehung überzeugt. Ihr Äusseres spricht mich sehr an und passt in jede Küche. Das Handling ist super einfach,die Fritierergebnisse sind so wie ich sie erwartet hatte:aussen schön knusprig,und das in kurzer Zeit.Die Friteuse heizt sich sehr schnell auf,d.h.bis die erste Schüssel Pommes verspeist ist,ist die zweite auch schon fertig,und zwar für einen Tisch mit vier erwachsenen Essern.
Ölablassen und Filtern verläuft sauber und ohne jegliches Kleckern,man darf nur die vorgesehene Ölmenge nicht überschreiten.
Was mir auch sehr gefällt,ist,dass die Friteuse völlig in ihre Einzelteile zerlegt werden kann und alles denkbar leicht und schnell von Hand oder in der Spülmaschine gespült werden kann,d.h.die Friteuse ist immer blitzsauber.
Die Geruchsbelästigung während des Fritierens ist minimal,viel weniger als bei meinen bisherigen Friteusen,vermutlich,weil das Öl immer gefiltert wird und daher viel länger rein bleibt und daher öfters verwendet werden kann.
Ich finde nicht ,dass das Gerät aussen zu heiss wird,ja,es wird gut warm,aber nicht so,dass man sich daran verbrennen würde. Die Kabellänge ist für meinen[ Bedarf ausreichend.
Kurzum: ich kann diese Friteuse mit gutem Gewissen weiter empfehlen, ich werde bestimmt nie mehr ein anderes Gerät kaufen. Daher 5 Sterne!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr konfortabel, 1. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Tefal FR 7013 Oleoclean Inox und Design Kaltzonen-Fritteuse (Haushaltswaren)
Das Aufheizen den Fritteuse geht schnell und die Reinigung des Geräts ist sehr leicht und komfortabel, da sämtliche Teile einfach entnommen werden können.

Sehr praktisch ist auch der Öl-Auffangbehälter und die Filterung. Einfach den Schalter umlegen und das Öl läuft durch den Filter in den Ölbehälter, damit entfällt das lästige Ausleeren des Öl aus dem Behälter. Ein weitere Vorteil ist, das sämtliche Teile Spülmaschinengeeignet sind (auch der Deckel mit dem permanent Filter).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gute Idee, Umsetzung verbesserungswürdig, 19. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tefal FR 7013 Oleoclean Inox und Design Kaltzonen-Fritteuse (Haushaltswaren)
pro:
- Im Betrieb ist diese Fritteuse sehr gut. Sie heizt schnell auf und bietet genug Raum für größere Portionen.
- komplett zerlegbar
- einfache Reinigung
- sauberes Öl -> wenig Geruch

contra:
- Die Filterfunktion funktioniert grundsätzlich, man muss aber aufpassen, wenn man das Gerät nach dem Betrieb herumträgt. Wie in einer anderen Rezension schon angemerkt, muss der Schalter vorne auf "Frittieren" gestellt sein, sonst suppt das Öl heraus. Ich habe mir so eine Hose versaut.
- Der Ölbehälter selbst lässt sich nicht vollständig verschließen, so dass immer die Gefahr besteht, dass Öl herauskommt.
- Bei meinem Modell habe ich nach kurzer Zeit einen Haarriss am Ölbehälter bemerkt, durch den ständig geringe Mengen Öl austreten. Das hat für mich den Ausschlag gegeben, die Fritteuse zurückzuschicken.

Nun schaue ich mich nach einem Modell mit Ablasshahn um, da kann man das Öl in einen eigenen Behälter abfüllen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine gute Wahl!, 12. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tefal FR 7013 Oleoclean Inox und Design Kaltzonen-Fritteuse (Haushaltswaren)
Als unsere letzte Fritteuse, ebenfalls der Marke Tefal, urplötzlich den Geist aufgab, musste zügig aber wohlüberlegt eine Neuer her. Ich habe mich eine Zeit lang intensiv über verschiedene Geräte informiert, Rezensionen gelesen und Menschen persönlich nach ihrer Erfahrung gefragt, bis ich schliesslich vor der Wahl zwischen einer Actifry und diesem Modell hier stand. Der ausschlaggebende Punkt für die Entscheidung zur Oleoclean war am Ende neben dem sichtlichen Preisunterschied eben die Ölfilterung.
Als die Oleoclean bei mir ankam, war mein erster Gedanke:"schön ist sie ja nicht gerade", da sie doch relativ groß wirkt, insbesonders in der Höhe und so ganz anders als mein altes Modell. Aber da sie nicht schön sein soll, sondern gute Leistung erzielen, ist dieses für mich nur nebensächlich.
Sie macht allgemein durch das Edelstahlgehäuse einen optisch ansprechbaren Eindruck, gefällt mir zumindest besser, als weiße Kunststoffgehäuse, die sich mit fortgeschrittenem Gebrauch immerweiter unschön ins gelbliche verfärben.
Als sehr positiv empfinde ich die Tatsache, dass sich diese Fritteuse beinahe komplett zerlegen und in der Spülmaschine reinigen lässt.
Für mich am wichtigsten ist aber die Handhabung des Fettes. Da ich dieses Gerät am Ende gewählt habe, damit ich mich nicht mehr mit einer vollen Fritteuse herumplagen muss (das Gerät steht bei mir bei Nichtgebrauch oben auf dem Schrank, was bei einer vollen Fritteuse aufgrund des Gewichtes auch nicht immer so einfach ist), war ich sehr gespannt, ob die Ölfilterung verspricht was sie hält.
Zunächst habe ich festes Fett verwendet. Da ich mit einem früheren Gerät die unschöne Erfahrung gemacht habe, dass man das Fett nicht direkt in der Fritteuse verflüssigen sollte (man lernt halt dazu), habe ich das Stangenfett zunächst in einem Topf verflüssigt und dann in den Frittierbehälter gegeben. Das fand ich etwas umständlich und auch nicht ganz ungefährlich, da es ja doch beim Schmelzen schon eine gewisse Temperatur annimmt. Zudem habe ich jedes Mal zusätzlichen Abwasch mit dem Topf, in dem ich das Fett vorschmelze. Das Fett anschliessend abzulassen verläuft problemlos, es kann im Auffangbehälter belassen werden, wo es sich wieder verfestigt. Das Problem anschliessend ist nur: es soll kühl gelagert werden, was bei mir im Kühlschrank der Fall war, doch dort nimmt der Behälter dann ein gutes Stück Platz weg. Wenn man das Fett wieder verwenden möchte, muss man es aus der Form drücken bzw schneiden, direkt lösen lies es sich bei mir nicht, erneut verflüssigen und in die Fritteuse geben, was ich als sehr zeitaufwendig empfinde.Nach etwa 3-4 Frittiervorgängen habe ich das Fett entsorgt (es war zu dem Zeitpunkt noch sehr sauber, die Filtervorgänge sind wirklich gut, ich verwende es nun noch anderweitig) und bin auf flüssiges Fett (Frittieröl) umgestiegen. Die Handhabung hier ist doch um einiges einfacher, einfach das Öl in den Behälter füllen und nach dem Benutzen wieder ablassen.Beim Zurückfüllen in die Flaschen ist zugegebenermaßen, vor allem wenn man keinen Trichter zur Verfügung hat, etwas Treffsicherheit von Vorteil, aber mit etwas Übung geht das schon. Die Flaschen mit dem Öl bewahre ich im Gegensatz zum Behälter mit dem festen Fett im Vorratskeller auf. Nach der ersten Filterung war das Öl sauber, wie unbenutzt.
Die Filtermöglichkeit hat mich definitiv überzeugt. Zum einen weil es mir so möglich ist, an unterschiedlichen Tagen verschiedene Dinge im gleichen Öl zu frittieren (zb Pommes und Fisch, was ich sonst überhaupt nicht leiden mag). Zum anderen habe ich immer ein sauberes Gerät auf dem Schrank stehen, da ich die Fritteuse nach dem Benutzen komplett in die Spülmaschine gebe, nur das Heizelement samt Bedienfeld wische ich mit einem Tuch sauber. Ausserdem entfällt das Hantieren mit möglicherweise noch heissem Fett, wenn man das Gerät wegstellen möchte, da das Fett sobald es die richtige Temperatur erreicht hat, automatisch in den Behälter abläuft (vorausgesetzt man stellt den Regler so ein!).

Die Bedienung der Fritteuse ist sehr einfach, es gibt keinen überflüssigen Schnickschnack. Einschalten, Temperatur einstellen, fertig. Das Kontroll-Licht ist ein wenig unpraktisch angebracht, es ist unscheinbar und man sieht es nicht so gut, aber irgendwann hat man eh zeitlich im Gefühl, wann das Gerät soweit ist.
Meines Erachtens heizt die Fritteuse sehr schnell auf und findet auch nach Zugabe des Gefrierguts sehr schnell die gewählte Temperatur wieder. Unsere Pommes wurden bisher immer sehr lecker.

Der Korb ist groß genug um eine ausreichende Menge Pommes zu machen, dennoch gebe ich meistens ein Kilo TK-Ware in zwei Schritten hinein, damit sie genug Platz haben im Fett zu schwimmen und lecker zu werden. Er hat, wie meine alte Fritteuse, keine automatische Korb-Absenkung, sondern muss von alleine ins Fett herabgelassen werden, aber das ist unproblematisch. Zum Abtropfen kann der Korb innen eingehängt werden. Der Griff des Korbes lässt sich zur Aufbewahrung nach innen umklappen. Bei meinem alten Frittierkorb hakte sich gerne mal der Griff am Korb aus, auch während der Nutzung, und baumelte frei herum, was ich dann nicht gerade als ungefährlich empfand (nicht so lustig mit einem vollen Korb zu hantieren, wenn sich grad der Griff vom selbigen verabschiedet)

Das Sichtfenster im Deckel, der relativ dünn ist und lose aufliegt, ist keine große Hilfe, er beschlägt und man sieht nicht sonderlich viel, aber ich schaue sowieso meist nach einer bestimmten Zeit bei angehobenem Deckel nach meinem Essen.

Das Kabel ist relativ kurz, es reicht bei mir gerade so vom Standplatz zur Steckdose, aber so hängt es auch nirgendwo überflüssig herum und kann auch nicht zur Stolperfalle oder "Hängenbleibfalle" werden. Das Kabelfach, von dem ich hier eben erst noch gelesen habe, ist mir ehrlich gesagt noch entgangen, habe das Kabel bisher einfach oben drüber gelegt, danach werde ich später noch mal schauen :-)

Das Gerät selbst ist wie gesagt gut zu Handhaben, es wird von aussen warm (auch der Deckel) aber nicht übermäßig heiss und natürlich muss man, wie auch beim Kochen mit einem geschlossenen Kochtopf, ein wenig auf den austretenden Dampf acht geben. Man darf halt nicht vergessen, dass die Lebensmittel bei hohen Temperaturen gegart werden! Es handelt sich um relativ dünnes Blech, dadurch hat sie aber auch ein geringes Gewicht, was die Handhabung für mich persönlich doch auch ein wenig erleichtert!

Der Preis von etwas über 100 Euro für das Gerät ist meiner Meinung nach gerechtfertigt, wenn man Vergleiche zu ähnlichen Geräten zieht, zumal es ursprünglich ja um einiges teurer gewesen ist.

Ich kann die Fritteuse nur jedem empfehlen, dem die Optik nicht ganz so wichtig ist, der aber Wert auf sauberes Arbeiten und gute Ergebnisse legt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Preis Leistung absolut OK., 8. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tefal FR 7013 Oleoclean Inox und Design Kaltzonen-Fritteuse (Haushaltswaren)
Ich besitze seit mehr als 20 Jahren einen Edelstahl Gasgrill. (Keine Baumarktware, bei der man sich die Hände wund scheuert beim Reinigen,angebrannte Reste, bei langem Nichtgebrauch auch Flugrost) Dieser ist aus Edelstahl gefertigt und sieht Heute noch wie neu aus.
Angebrantes Grillgut in einer Edelstahlpfanne, ja, aber die Reinigung ist kinderleicht. Warmes Wasser, einen Schwamm
und Alles ist müheleicht entfernt. Edelstahl ist eben Edelstahl, zwar teurer, aber die Langlebigkeit und Materialeigenschaften machen das wett.
Nun aber zum Produkt:
In der Vergangenheit hatte ich verschiedene Friteusen mit einer sogenannten "Antihaftlegierung" mit Teflonbeschichtung benutzt. Teflonbeschichtung halte ich bei Pfannen für geeignet, bei Friteusen dagegen nicht. Vielleicht haben Sie die gleichen Erfahrungen gemacht, oder ich habe selbst Fehler gemacht.
Die TEFAL FR 7013 ist kinderleicht zu zerlegen, der Edelstahlbehälter (die Schwachstelle beim säubern anderer Systeme) läßt sich auch nach mehrfachem Gebrauch leicht mit warmen Wasser und einem Schwamm reinigen und sieht wie neu aus. (Spülmaschine braucht man nicht,kann aber auch aus Bequemlichkeit eingesetzt werden.)
Alle Teile, ausser dem Elektroeinsatz können in der Spülmaschine gesäubert werden.
Das Fassungsvermögen des Metallkorbes fasst mehr,als ich für einen 2-Personen-Haushalt benötige und ist für Familien mit Kindern völlig ausreichend. Für längeren Nichtgebrauch läßt sich das Öl durch einen Filter in eine Wanne ablassen damit das Öl sparat, dunkel und kühl für längeren Nichtgebrauch abgelagert werden kann.
Aber Sie wollen ja natürlich eine gute Qualität der fritierten Lebensmittel.
Ich habe in den ersten Tagen des Gebrauch nicht nur Pommes ausprobiert und habe experimentiert. Ausser Pommes und Kroketten habe ich auch paniertes und unpaniertes Fleisch zubereitet.
Ergebnis: Die Pommes und Kroketten waren super und das Fleisch (Putenschnitzel) aussen knusprich und innen saftig.

Kleiner Mangel, der aber an meiner 5-Punkte Bwertung nichts ändert:
Bei einer Friteuse mit 3 kW Leistungsaufnahme braucht man Stromkabel mit entsprechendem Querschnitt. Das ist vorhanden und wird nicht warm oder heiß. Das dicke Kabel läßt sich allerdings nicht vollständig in die vorgesehene Einrichtung aufwickeln, da es zu störrisch ist. Wenn der Hersteller ein paar Cent mehr für ein flexibles Gummikabel investieren würde, wäre das Problem gelöst.
Da hat man eben gespart.
Ich würde dieses Gerät nicht mehr gegen ein herkömmliches Gerät mit Teflonbeschichtung tauschen wollen. Die Mehrausgabe(etwa doppelter Preis gegenüber den "Putz und Schrubb-Geräten") ist aus meiner Sicht eine gute Investition.
(Vielleicht bin ich auch nur zu faul langwieriger und anstrengende Säuberungsarbeiten an der Frizeuse durchzuführen)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geruchsarmes sauberes Frittieren, 8. Januar 2013
Von 
Jörg Eggers "Keule" (Henstedt-Ulzburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Tefal FR 7013 Oleoclean Inox und Design Kaltzonen-Fritteuse (Haushaltswaren)
Wir haben lange überlegt, welche Fritteuse wir uns zulegen sollen. Manche Gerichte werden eben nur frittiert gut.

Sie ergängt unser Küchenequipment sehr gut.

Warum diese Fritteuse?

Das Öl wird nach jedem Frittiergang direkt gefiltert und Schwebstoffe werden entfernt. Dies mindert die Geruchsbelästugung und verlängert die Lebensdauer des Öls erheblich. Das Öl wird im Behälter unterhalb der Fritteuse aufgewahrt. Zur erneuten Benutzung füllt man das Fett einfach in die Fritteuse.

Weiterhin ist die Fritteuse nahezu komplett zerlegbar und lässt sich im Geschirrspüler reinigen. Das sorgt für Hygiene.

Das Ablassen des Öls geschieht auf Wunsch automatisch. Dieser Vorgang beginnt ca 3 Stunden nach dem Abschalten.

Weiterhin bietet diese Fritteuse 3000 Watt Leistung. Das bedeutet, dass das Frittiergut rasch aufgeheizt wird. Die Resultate sind entsprechend gut. Die Regelung ist jedoch konservativ ausgelegt. Das heisst man liegt eher leicht zu niedrig.

Tefal bietet eine Garantieverlängerung für Produkte um ein Jahr (Januar 2013). Dies gilt leider nicht für diese Fritteuse. Von den Fritteusen können nur manche Actifry eine Verlängerung bekommen. Schade eigentlich.

Ich fülle in die Friteuse 3 l Rapsöl und stelle so leckere Pommes Frittes her. Das Öl habe ich von Aldi für schmales Geld. Wenn man mit dem Frittieren fertig ist, legt man den Schalter auf auto filtration und alles geht von allen. Am besten macht man Fritten aus frischen Kartoffeln. Natur pur. Wir schnitzen die Pommes mit unserer Küchenmaschine (MUM 6 von Bosch). Da lässt man Tiefkühlware links liegen. Es macht auch nicht viel Arbeit.

Die Ölbox nimmt das Öl auf und speichert ed sicher und sauber ab.

Alle Teile gehen locker in die Geschirrspüle (siehe Bilder).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Geplanter Ausfall... (2x gleicher Fehler der zum Totalausfall führte), 13. November 2014
Von 
Dirk Hartmann (Oer-Erkenschwick, NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Tefal FR 7013 Oleoclean Inox und Design Kaltzonen-Fritteuse (Haushaltswaren)
Sorry anders kann ich die Fritteuse nicht beschreiben. Ich habe mir die Maschine damals in der Metro gekauft.
Solange sie funktioniert, ist sie Super. Auch die Filterfunktion fürs Öl ist sehr gut gelungen.

Was den Eindruck ein wenig trübte:
Wenn die Sachen Spühlmaschinenfest sind, warum löst sich dann auf dem Ölbehälter die Markierung?

Nun ja das war ein optischer Mangel, aber was mich extrem an dieser Fritteuse stört, und weshalb ich auch nur einen Stern vergebe:

Da ist eine geplante Obsoleszenz verbaut ;)

Meine Maschine verabschiedete sich auf einmal mit Rauchzeichen aus dem Reglergehäuse.
Natürlich passierte das nach Ablauf der Garantiezeit/Gewährleistung.
Tefal stellte sich am Telefon stur, der Händler verwies nur auf Tefal.
Ok kann passieren, hätte ein Einzelfall sein können.

ABER:

Nur verabschiedete sich letzte Woche das gleiche Modell bei meinen Eltern mit exakt dem gleichen Fehler
-> Ein Schelm wer böses denkt (und ja auch dort außerhalb der Garantiezeit)

Und der Zeitraum zwischen dem damaligen Kauf von meiner Fritteuse und der meiner Eltern ist fast genau der gleiche Zeitraum nachdem sich die Fritteuse meiner Eltern nach meiner Fritteuse verabschiedet hat.

Da kann ich dann einfach nicht mehr von einem Einzelfall sprechen, und das ist auch der Grund für diese Bewertung.

Die Idee der Fritteuse an sich ist wie geschrieben top und solange der Regler funktioniert würde ich der Maschine auch 4 Sterne geben, aber durch 2x exakt den gleichen Fehler da geht es einfach nicht anders.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich eine praxistaugliche Fritteuse!, 16. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Tefal FR 7013 Oleoclean Inox und Design Kaltzonen-Fritteuse (Haushaltswaren)
Bislang scheute ich Fritteusen immer, weil man sie anschließend nie richtig sauber bekam, alles fettig-schmierig war und der Geruch meist unterträglich. Auf Anraten eines Freundes habe ich dann vor ca. 3 Wochen die Tefal FR 7013 Oleoclean Inox und Design Kaltzonen-Fritteuseergattert und seitdem hinreichend ausprobiert mit allem, was eine Fritteuse so hergibt.
Und was soll ich sagen: das Gerät ist sensationell!

Angewendet unter einer normalen Dunstesse hatte ich so gut wie keinen Fettgeruch in meiner Küche. Das war schonmal der erste Pluspunkt.

Das Filtersystem funktioniert ebenfalls hervorragend. Nach dem Frittiervorgang legt man schlicht einen Schalter um, und sobald das Öl ausreichend abgekühlt ist, läuft es automatisch über einen Siebfilter in die Kunststoffschale, die direkt unten in die Fritteuse integriert ist. Du ziehst sie heraus, verschließt sie, schiebst sie wieder hinein und kannst darin das Öl bis zum nächsten Frittiervorgang sauber und geruchsdicht aufbewahren. Und du hast nicht noch irgendwo ein extra Eimerchen mit dem Öl herumstehen, was dann eh irgendwann in den Müll fliegt, weil es ständig im Weg ist.

Der Vorteil ist, dass man durch diese Filterung das Frittierfett je nach Art (Öl, festes Fett...) bis zu 10 x wiederverwenden kann. Das spart Geld und Umwelt (denn auch Frittieröl hat im Ausguss nichts verloren!). Ein zweiter Vorteil der Filterung ist, dass ich jetzt auch Süßes nach Herzhaftem frittieren kann, ohne das z. B. meine Berliner nach Fritten schmecken - das war sonst auch undenkbar!

Und jetzt das Highlight: die Frittierwanne und den Frittierkorb (und auch die Kunststoffschale) stelle ich einfach in die Spülmaschine. Bis zu diesem Punkt habe ich mir noch nicht mal einen fettigen Finger geholt. Lediglich den Heizstab muss man von Hand abwischen, aber das ist ruck-zuck getan und kein Vergleich mehr zu dem Geschmiere, was man früher so mit Fritteusen hatte.

Was finde ich noch gut an der Fritteuse? Sie hat ein Edelstahlgehäuse, also kein weißes Plastik, was dann nach 3 x Frittieren schon leicht angegilbt und "pekig" aussieht. Sie ist rechteckig und passt damit deutlich besser in einen Schrank oder ein Regal als vergleichbare, runde Modelle. Und sie schafft bis zu 1,2 kg Frittiergut auf einmal - das reicht auch für die Familie.

Und noch als Tipp: Macht Eure Pommes frisch. Ein wenig mehr Aufwand, aber viiiiel leckerer und riechen überhaupt nicht. Manche Fertigpommes stinken erbärmlich (vermutlich von dem Fett, in dem sie vorfrittiert wurden.) Mit dem Leifheit 22756 Pommes Frites Schneider geht das supereinfach, schnell und gut. Und es gibt dünne oder dicke Pommes nach Wahl.

Fazit: Für mich ist die Fritteuse ein echter Gewinn!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 218 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen