Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen virtuose stimmakrobatik
ich finde diese platte klasse. die stimme wunderbar, die auswahl der stücke sicher sehr inhomogen, aber sonst hätte ich nie diese wunderbare arie aus "ariadne auf naxos" gehört (weil ich strauß eigentlich nicht mag), oder diese selten gehörten stücke aus "hamlet" oder "linda di chamounix". nie vorher gehört. die sängerin ist so...
Veröffentlicht am 16. Januar 2010 von rosa mund

versus
31 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kein Meilenstein - das geht auch besser...
Obwohl ich mich durchaus zu den Damrau-Fans zähle, finde ich "Coloraturas" summa summarum nicht wirklich überzeugend, was mehrere Gründe hat. Zum einen mutet schon die Arienauswahl sowie die Abfolge der Titel etwas befremdlich an: Nach Strauss' Ariadne kommt Rossinis Rosina, dann geht es mit Strawinsky weiter, bis im Anschluss auch noch (das übrigens...
Veröffentlicht am 16. November 2009 von Bajazet30


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

31 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kein Meilenstein - das geht auch besser..., 16. November 2009
Von 
Bajazet30 (Göttingen, Niedersachsen) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Coloraturas (Audio CD)
Obwohl ich mich durchaus zu den Damrau-Fans zähle, finde ich "Coloraturas" summa summarum nicht wirklich überzeugend, was mehrere Gründe hat. Zum einen mutet schon die Arienauswahl sowie die Abfolge der Titel etwas befremdlich an: Nach Strauss' Ariadne kommt Rossinis Rosina, dann geht es mit Strawinsky weiter, bis im Anschluss auch noch (das übrigens völlig koloraturfreie) "O mio babbino caro" von Puccini zum Besten gegeben wird. Es wird hier auf Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch gesungen. Insgesamt also ein aus meiner Sicht ziemlich konzeptloses Potpourri an Arien. Falls Damrau damit ihre Vielseitigkeit unter Beweis stellen wollte, ist ihr dies nur bedingt gelungen, denn Referenzcharakter hat keiner der eingespielten Titel: Technisch und vor allem in Bezug auf die Komik ist ihr z.B. eine Dessay in "Glitter and be gay" weit überlegen. Mit Gruberovas legendärer Zerbinetta kann sich Damrau ebenso wenig messen wie mit der Ophelia von Sutherland. Und wenn man als Sopran schon "Una voce poco fa" aufnehmen muss, dann sollte man zumindest einige individuelle Verzierungen bieten, welche die Sopran-Interpretation rechtfertigen.
Möglicherweise sind die angeführten Mängel aber auch auf das Dirigat zurückzuführen: Ettinger dirigiert sehr zurückhaltend, mitunter sogar schleppend. Man hat als Hörer den Eindruck, als wäre der Maestro nicht gerade mit Herzblut an dem Projekt beteiligt. Bereits Gounods "Je veux vivre" wird behäbig, ja fast gleichgültig präsentiert. Vor allem aber den komischen Stücken fehlt der "Jeu d'esprit".

Fazit: Eine akzeptable Aufnahme - für Fans von Damrau natürlich dennoch unerlässlich. Trotzdem: Das geht auch besser - deshalb nur eine eingeschränkte Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen virtuose stimmakrobatik, 16. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Coloraturas (Audio CD)
ich finde diese platte klasse. die stimme wunderbar, die auswahl der stücke sicher sehr inhomogen, aber sonst hätte ich nie diese wunderbare arie aus "ariadne auf naxos" gehört (weil ich strauß eigentlich nicht mag), oder diese selten gehörten stücke aus "hamlet" oder "linda di chamounix". nie vorher gehört. die sängerin ist so gut, dass sie auch ohne die üblichen standards (mimi, violetta, lucia etc.) auskommt, um den zuhörer staunen zu lassen. danke dafür.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hinreißend, 12. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Coloraturas (MP3-Download)
Diana Damrau ist für mich eine der besten Koloratursopranistinnen unserer Zeit. Die CD ist für mich ein Feuerwerk der Emotionen, vorgetragen mit Kraft und Hingabe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Makellose Koloraturen - zu wenig Seele, 2. März 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Coloraturas (Audio CD)
Was Frau Damrau auf dieser CD zu Gehör bringt, ist schon beeindruckend - sowohl technisch als auch von der Modulationsfähigkeit. Man fragt sich allerdings, ob und wenn ja, welches Konzept dem Ganzen zu Grunde liegt. In dem booklet, in dem auch alle Arientexte auf Deutsch abgedruckt sind, äußert sie sich dahin gehend, dass sie nicht nur Stratosphärentöne produzieren, sondern dazu beitragen will, durch die Koloraturen Emotionen zu vermitteln, die über den Text hinausgehen. (Ich meine, dass dafür ein gutes Beispiel die Arien der Königin der Nacht sind, mit denen Mozart sicher nicht nur einer "kehlengelenkigen" Sopranistin einen Erfolg verschaffen wollte. Leider bringt sie aber die nicht zu Gehör - aus welchem Grunde auch immer.)
Und ich bin auch der Ansicht, dass ihre Interpretationen über die reine Artistik weit hinausgehen. So ist sie zwar nicht ganz so komisch wie Natalie Dessay in der Arie "Glitter and be gay" wie bajazet30 m.E. richtig bemerkt, dafür gelingt ihr aber eine tragischere Sicht, was ich sehr beeindruckend fand.
Auch habe ich einige der Arien von anderen Sängerinnen schon perfekter (Ich vermeide bewusst das Adjektiv "besser"!) gehört, mit dem Wort Referenz gehe ich aber vorsichtig um. Oft ist das m.E. auch Geschmacksache: So finde ich das "O mio babbino caro" am schönsten von Frau Rothenberger gesungen, und das "Caro nome" der Damrau kommt an die Interpretation der Guberova auch nicht heran, wobei ich in diesem Fall sogar von einer Referenz-Interpretation sprechen würde.
Insgesamt finde ich die Leistung der Künstlerin aber wirklich ganz ausgezeichnet, und es macht Freude, diese CD zu hören. Weshalb ich trotzdem nicht die volle Sternenzahl vergebe, liegt daran, dass ich irgendwie die Seele in allem vermisse, die hinter dem Glanz durchscheinen müsste.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überzeugend....., 9. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Coloraturas (Audio CD)
Die Zusammenstellung mag verwirrend sein und auch unlogisch erscheinen - 9 verschiedene Komponisten, 4 verschiedene Sprachen, 2 Jahrhunderte. In Zeiten wo fast ausschließlich CD's von Sängerinnen/Sängern erscheinen, die einem bestimmten Thema gewidmet sind, erscheint dies wie ein Relikt und man fragt sich unweigerlich 'Wo ist denn da der rote Faden?'.
Beim Hören der CD vergisst man diesen ersten Eindruck jedoch umgehend. Es passt einfach alles zusammen. Höchst unterhaltsam und höchst grandios gesungen. Vergleiche zu anderen Sängerinnen will ich gar nicht ziehen. Es gibt schließlich Daseinsberechtigungen für mehr als eine Interpretation einer Arie.
Bereits die dritte CD in Folge ohne jeglichen Makel. Beim Hören der CD freut man sich sofort auf die nächste CD von Frau Damrau.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Coloraturas
Coloraturas von Diana Damrau (Audio CD - 2009)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen