Kundenrezensionen


16 Rezensionen
5 Sterne:
 (15)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hatebreed entwickeln sich weiter, 20. Oktober 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hatebreed (Audio CD)
Hatebreed hauen zwar zum Glück immernoch keine Balladen raus, haben aber von SUPREMACY zu HATEBREED ein paar Schritte in neue Richtungen gewagt.
Ob das den Fans gefällt bleibt abzuwarten. Ich könnte mir gut denken, das ein Paar neue Songs bei so manchem Fan sauer aufstoßen werden.
Mir gefällt das neue Album indes extrem gut.

Jamey Jastas derbes geshoute, Killerriffs, Breakdowns und Doublebase Salven sind die Markenzeichen der Band.
Dazu gesellen sich jetzt:

- Gitarrensoli ( Between Hell and a Heartbeat ),
- Cleangesang^^ ( In Ashes they shall Reap ),
- ein Instrumentalstück mit Piano ( Undiminished ),
- Singalongs mit Gangshouts ( Every lasting Scar, No Halos for the Heartless)

was gibt es sonst noch zu entdecken?

Everyone bleeds now hört sich stark nach einer Earth Crisis Hommage an, sehr fettes groovendes Riff.
Through the Thorns hätte auch auf dem Album Life on the Ropes von Sick of it all sein können(hört euch mal die Bassgitarre in der Strophe an).
Das ganze führt dazu das dieses Album deutlich abwechslungsreicher ist als alle bisherigen Veröffentlichungen.

Der Rest des Albums bietet gewohnte Hatebreed Kost die jeder kennt und liebt.
Daraus hervorzuheben wären besonders Hands of a Dying Man und der Opener Become the Fuse.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Neue Töne!?, 11. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Hatebreed Special Edition (Audio CD)
Es gibt sie noch - zuverlässige Bands. Hatebreed haben es bisher geschafft, immer noch eine Schippe draufzupacken. Auch bei ihrem aktuellen selbstbetitelten Werk ist ihnen das erneut gelungen. Seit Jahren sind sie DIE Vorzeigeband im Hardcorebereich und haben mit jeder Produktion einen neuen Standard gesetzt. Die Grundelemente und -strukturen der 14 Tracks sind unverkennbar Hatebreed, die Feinheiten sind jedoch definierter und ausgereifter. Die Rückkehr des früheren Gitarristen hat gut getan und so gibt es neben ansprechenden Soli und einem Instrumentalstück einen für die Band ungewohnten Zug zum Begehen neuer, melodiöser Wege. Nichtsdestotrotz wird im gleichen Atemzug der Ursprung der Jungs im Hardcore nochmal untermauert und perfektioniert. Anspieltipps: In ashes they shall reap, Everyone bleeds now, Every lasting scar
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Somewhere between Hell and a Heartbeat!, 9. Januar 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Hatebreed Special Edition (Audio CD)
Das Fazit vorweg: Große Platte!

Ja, es klingt wie Hatebreed. Ja, sie erfinden das Rad nicht neu. Ja, man kennt das alles irgendwie. Und verdammt ja, es ist geil, geil, geil! Es gibt im engen Hatebreed-Rahmen kleinere Neuerungen, wie "richtiger" Gesang, fast melodische Gangshouts und an der ein oder anderen Stelle sogar ein kleines, aber feines Gitarrensolo. Das ganze klingt hier und da etwas mehr nach old-school Hardcore, was wie ich finde absolut super zum Gesamtsound passt. Wer auf Hardcore, (modernen) Metal oder ganz einfach harte Mucke steht muss hier dringend reinhören!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Geniales Album, 1. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hatebreed (Audio CD)
Besonders Hervorzuheben ist natürlich "In ashes they shall reap". Das ist eine absolute Live-Hymne. Auch die cleanen Gesangsparts sind gelungen, wenn auch etwas ungewohnt von Hatebreed. Könnten meiner Meinung nach aber in Zukunft mehr eingesetzt werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Was für ein Brett!!!, 6. Februar 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Hatebreed (Audio CD)
Hatebreed haben mal hier ein Hammer-Album vorgelegt.
Wieder einmal zeigen sie, wer die Nummer 1 im Bereich Metal Core ist.
In typischer Hatebreed Manier geht es zur Sache.
Es groovt und scheppert, das es eine wahre Wonne ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ultrafett, 4. Oktober 2009
Von 
Aloysius Pendergast - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Hatebreed (Audio CD)
Nach der coolen "For The Lions" Cover Scheibe sind die US-Härtner von Hatebreed nun mit ihrem fünften Werk "Hatebreed" zurück! Originell ist der Albumname sicherlich nicht, aber das ist ja bei vielen Bands in den letzten Jahren so, ich denke man sollte so nur sein Debüt taufen, Punkt.
Gut zu sprechen war ich auf Jamey Jasta und seine Mannen musikalisch schon immer, aber das Gerede des kleinen tättowierten Mannes wie vor kurzem im großen "Rock Hard" Schwatzkasten, wo er sich als harten Straßenjungen darstellt ist leider echt peinlich und erinnert an Biohazards Gewäsch in den 90ern!
Kommen wir nun zur Musik, die es in sich hat! Beim ersten Hören klingt alles wie immer, doch Hatebreed haben sich wirklich weiter entwickelt, was besonders bei Frontmann Jamey Jasta deutlich wird, der früher nur ein guter Hardcore Brüllwürfel war. Der Mann ist sicherlich kein Bruce Dickinson, aber er kann wirklich singen und setzt seine Stimme sehr variabel ein, was einfach klasse ist. Die rhythmischen Songs sind auch variabler geworden und nicht mehr nur stumpf nach vorne gehend. Sicherlich ist bei den gern kurzen Stücken der Band zwischen zwei und drei Minuten auch eine vier Minuten Instrumentalnummer wie "Undiminished" was neues, aber die Melange aus Hardcore, Thrash und bissel Death Metal, was die Musik betrifft ist so variabel geworden, dass ich glaube die Cover CD hat Hatebreed dabei geholfen so zu werden! Ich meine hier gibt es recht saubere Gitarren und auch mal ein Solo.
"Hatebreed" ist ein Album,dass auch Fans deftiger Mucke gefallen könnte, die früher NICHT so sehr auf die Band standen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Schnell und Günstig., 18. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hatebreed [Vinyl LP] (Vinyl)
Sehr schnelle Lieferung und 1a Zustand und dazu noch günstig im vergleich zu anderen..Über Hatebreed brauch ich ja nicht viel zu schreiben.Die Platte ist einer der Besten der Band.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Großartig wie immer, wieder mehr wie "Rise of Brutality", 3. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hatebreed (Audio CD)
Bedarf gar nicht weiterer vieler Worte, großartig und wie gesagt ähnelt eher "Rise of Brutality" als "Supremacy". Das Konzert dazu war übrigens auch großartig ;))
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Was soll man zu Hatebreed noch sagen, 5. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hatebreed Special Edition (Audio CD)
Zu Hatebreed muß man ja eigentlich nichts mehr sagen, knallharte Riffs und dazu auch Songs zum mitgröhlen, eine tolle Mischung, die auch live genial rüberkommen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Mal was Anderes, 28. November 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Hatebreed Special Edition (Audio CD)
Hatebreed mal anders. Es gibt das gewohnte Programm hart und genial aber auch etwas richtigen gesang auf die Ohren. Für mich eine gelungene Mischung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Hatebreed
Hatebreed von Hatebreed (Audio CD - 2009)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen