Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen87
4,9 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:17,99 €+ 3,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Dezember 2009
Noch in der Vorankündigung der CD dachte ich: Wie will der Wirtz die "11 Zeugen" noch toppen? In der Tat meinte ich nach erstem Durchhören: Na so ganz kommt "Erdling" nicht ran... doch weit gefehlt... Die Scheibe muss man auf sich wirken lassen. Am besten ins Zimmer einschließen und volles Rohr aufdrehen. Wer empfindliche Nachbarn hat, dem diene auch gute Kopfhörer...

... Erdling wird mit jedem Durchhören besser. Nun hatte ich das Vergnügen den Wirtz am 21.11. in Dresden live zu erleben, wo er fast alle 2 Alben gespielt hat. Seitdem hat sich die neue SCheibe nun endlich zu meinen All-Time-Favourites erhoben.
...textlich gigantisch
...musikalisch phänomenal
...Stimmung von melancholisch bis sau-rockig

Beste Lieder kann ich nicht nennen - die ganze Scheibe ist geil, insbesondere: Im freien Fall, Meinen Namen, Frei, LMAA, Nada Brahma, Siehst du mich, Overkill (jetzt hab ich ja doch welche genannt... :-), der Rest nicht minder genial)

ABSOLUTE KAUFEMPFEHLUNG!
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2009
Ich selbst bin auf Daniel Wirtz durch Stephan Weidner (Kopf der Onkelz) gekommen. Sub7even war die Vorband der Onkelz, Weidner hatte das Projekt Nordend Antistars.
Durch Langeweile habe ich dann mal wieder Der W bei youtube gesucht und dann auch Verknüpfungen von Daniel Wirtz gesehn. Also gleich mal reingehört. Eine Stunde später habe ich mir dann das erste Album 11 Zeugen bestellt.
Ein geniales Album und Wirtz knüpft da an, wo er aufgehört hat, dem guten Musikschreiben. Zugegeben, wenn es ums instrumentale gehen würde, würde ich 3,5 Sterne vergeben, aber textlich ganz klar wieder eine 5. Und diese 5 überwiegt dermaßen, dass sie das instrumentale wieder wett macht. Die Musik passt einfach zu seinem Gesang bzw. seinen Texten. Daher gibt es von mir 5 Sterne.

Das Album beginnt mit dem Lied "Im Freien Fall" und ich muss sagen, besser hätte er das Album nicht beginnen können. Es macht einen super ersten Eindruck, zeigt schon leichte aber nicht zu krasse Einblicke, auf das was kommt. Ich könnte jetzt auf jeden weiteren Song eingehen, gestehe aber, dass ich dazu etwas faul bin.
Zur Single L.M.A.A., wenn man denkt, dass er das beste Lied als Single veröffentlicht, lag man falsch. L.M.A.A. ist längst nicht das beste vom Album.
Meine absoluten Favoriten sind Scherben, ein sehr ruhiges melancholisches Lied, was über 6 Minuten geht und Meilenweit, das vor allem mit seinem realitätsbezogenen Text zusagt.

Mit diesem Album hat Daniel Wirtz wirklich neue Maßstäbe gesetzt. Hoffentlich erscheint noch mehr von ihm!
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2012
Es ist ein Traum dieses Album zu hören, es regt zum Nachdenken an, bringt einen zum Weinen und baut einen auf wenn es mal nicht so läuft wie es sollte.
Deswegen wird wohl auch bald der "Erdling"-Schriftzug meine Brust zieren, ich verbinde soviel mit diesem Album dass ich mir den Namen tätowieren lassen möchte... Wenn das mal nicht alles aussagt, am Ende brauche ich keine Worte mehr wenn mich jemand fragt wie es mir früher einmal ging, ich ziehe einfach Blank und sage "Hör dir die Lieder die auf diesem Album sind einfach an, dann bekommst du deine Antworten" ;D
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2015
Wieder das selbe Phänomen wie bei 11Zeugen: Einmal hören und dann beurteilen ist nicht drin, es bleibt erst mal nicht viel hängen, außer den Songs, die beim Tauschkonzert gespielt wurden. Die habe ich sofort erkannt. Beim Rest dauert es wie den 11Zeugen auch. Auf einmal entpuppt sich z.B. "Nada Brama" als Hammersong, den ich beim ersten Mal als zu langsam empfunden habe. Die Texte sind erstklassig, der Wirtz hat wirklich was zu erzählen und er regt einem zum zuhören und nachdenken an. Ist mir ein paar Mal so gegangen, das ich während den Songs gedanklich abgetaucht bin und ich mich dann selber wieder einfangen mußte, um den Texten von Wirtz zu folgen. "Overkill" ist einer meiner Lieblingssongs von Wirtz. Erdling ist ein starkes Album, wenn gleich ich 11Zeugen einen Tick stärker einschätze, aber das ist meine persönliche Meinung. Ich bin froh, das ich auf Erdling aufmerksam geworden bin. Danke Herr Wirtz!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2009
Ich schreibe nur eine Kurzrezension, da ich normalerweise zu faul bin Bewertungen o.ä. abzugeben. Jedoch zeigt schon die Tatsache, dass ich mir die Zeit nehme: Es muss sich hierbei um etwas außergewöhnlich Gutes oder extrem Schlechtes handeln.

Das Erste ist natürlich der Fall.
Mit "Erdling" ist Daniel Wirtz der Sprung in die Erstklassigkeit gelungen. Schon "11 Zeugen" war sehr gut, aber der neue Silberling ist in allen Belangen besser. Wunderbare Texte und musikalisch ein schönes Spektrum. Ich kann mich nicht daran satthören.
Und wer die Möglichkeit hat ihn live zu erleben, der sollte die Chance nutzen und erfahren, was er für ein Typ Mensch ist. Aber Achtung: Dann zieht er euch in seinen Bann.
(Pogen ist hier und da auch drin ;-))

DANKE DANIEL WIRTZ
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2010
Um es kurz zu machen: ERDLING gehört für mich zu den besten Alben deutscher Künstler in den letzten Jahren. Handwerklich wurde nach dem Debütalbum 11 Zeugen nochmal ein großer Schritt nach vorne gemacht. Die Lyrik in den Stücken ist einfach phänomenal, es lohnt sich, genau hinzuhören. Ich drücke Daniel Wirtz die Daumen, dass er in Zukunft nochmehr Zuspruch erhält und weitere Fans gewinnt. Abschliessen noch ein Tipp: Wer die Möglichkeit bekommt, ein Konzert zu besuchen - unbedingt mitnehmen!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2015
Bin auf ihn über „Sing meinen Song“ aufmerksam geworden (für mich schon etwas peinlich).

Habe dort gehört wie er „Wenn Sie diesen Tango hört“ interpretiert hat.
Es ging mir wie Hartmud Engler, ich habe geheult.

Habe mir dann die Unplugged gekauft und war und bin total begeistert.

Intelligente Texte.
Tolle Interpretationen.
Tolle Aufnahme.

Macht richtig spaß!

Erst danach habe ich die „Erdling“ und die „11 Zeugen“ gekauft.

Hier habe ich die andere Seite von Wrtz gehört.

Laut, dreckig und einfach geil.

Möglicherweise geht hier die textliche Tiefe etwas verloren weil die Musik etwas überlagert.
Dafür knallt es!

Macht richtig spaß diesen Künstler zu entdecken mit den vielen Fassetten die er hat und es lohnt sich!

Bin gespannt auf das Konzert in Köln
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2015
Daniel Wirtz hat damals, als das Album raus kam, gesagt, dass es wie Teil zwei von "11 Zeugen" ist. Das kann man so unterschreiben. Wer "11 Zeugen" liebt, wird den "Erdling" genauso lieben. Musikalisch ist es Hard-Rock mit Grunge Einflüssen, der unverkennbaren Stimme vom Wirtz und sehr guten, deutschen Texten. Natürlich sind die Melodien der Songs andere als bei den von "11 Zeugen", Aber gleichgeblieben ist, dass sie alle wieder mal abwechslungreich, eingängig und atmosphärisch sehr dicht sind. Textlich ist der größte Unterschied, dass "Erdling" nicht nicht ganz so autobiografischen Charakter wie das Vorgängeralbum hat, sondern auch einige gesellschaftskritische Lieder wie "Frei" und "Meilenweit" auf dem Album sind, die auch ziemlich genial sind.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2009
tja was soll man zu herrn wirtz noch sagen?!?!?!
einige würden sich wundern was aus dem sub7even-frontmann wurde... kennt noch einer "wheaterman"???
jahre her und das ist gut so!
die cd sollte in keine guten cd-sammlung fehlen. ehrliche texte und das ist aus meiner sicht der wesentliche bestandteil von musik. daniel bringt es auf den punkt!

schon längst aus dem schatten des von mir mittlerweile von mir nicht mehr geschätzten "herrn w"... wirtz ist keine kopie dessen sondern eigen- und bodenständig. vor allem, er kann singen!

den mp3-dowload empfehle ich nur leuten, die auch mit 256kBit zufrieden sind. hab mir auf dem konzert die cd besorgt und die klingt um welten besser und detailreicher.

lange rede kurzer sinn - 5 sterne und die vorfreude auf die nächste tour und neue ideen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2009
Ob er Tanzen kann weiss ich nicht, er ist kein Pfosten und kein Homo!
Der Erdling weicht ein wenig von der Gangart des ErstlingŽs Werkes ab und man fragt sich wieviel Scheiße ein so junger Mensch erlebt haben muss um so viel Gefühl aus einer Himmelsrichtung in seine Texte zu legen, aber man spürt wenigstens bei den SongŽs nicht so sehr den Verwandschaftsgrad zum Herrn Weidner wie beim Hören seiner Interviews!
Ein wenig mehr Rock mit Zehkah und ein ein wenig mehr Aggressionen über den alltäglichen Mist des MobŽs, der nunmal die Scheiben kaufen soll und er rutscht hoch in die erste Etage meines CD-Regals!
Geile Stimme, gute Texte sehr empfehlenswerter deutscher Stimm-Artist!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen