Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen22
4,1 von 5 Sternen
Version: Platinum|Ändern
Preis:8,30 €+ 3,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. November 2009
Vor knapp 2 Jahren habe ich die Playstation3 gekauft. Damals war die Auswahl an sehr guten Spielen für diese Konsole noch stark begrenzt und Resistance zählte laut Fachzeitschriften zu diesen. Begeistert war ich allerdings nicht. Für mich war es ein gutes Spiel, das sich hauptsächlich durch das aussergewöhnliche Szenario vom Rest abhebt. Mehr aber nicht.
Als Lückenfüller habe ich mir nun den zweiten Teil geholt. Durch die Erfahrungen mit Teil 1 haben sich meine Erwartungen natürlich in Grenzen gehalten. Und dann kam der Schock!!
Wurden die Entwickler ausgetauscht oder stand durch den finanziellen Erfolg des ersten Teils jede Menge Geld zu Verfügung??

Nahezu alle Punkte des Vorgängers wurden verbessert:

> Die Grafik ist ein echter Hingucker. Selten ist sie einfach nur gut, oft ist sie atemberaubend!! Beim abendlichen Angriff der Aliens auf die Skyline der entfernten Stadt blieb mir die Spucke weg.
> Die Atmosphäre und die Inszenierung haben mich mehr als nur einmal an CoD4 erinnert.
> Der Sound ist wie für einen richtig fetten Hollywood-Blockbuster geschaffen.
> Das Balancing ist diesmal wirklich gelungen.Richtig fiese oder unfaire Stellen hatte ich auf Stufe "normal" keine.
> Die Waffenauswahl wurde so kräftig erweitert, dass ich mich oft nicht entscheiden konnte und ständig zwischen den Waffen gewechselt habe.

Allein beim Umfang konnte ich keine große Veränderung wahrnehmen und eine richtige Beziehung zur Hauptfigur wollte auch diesmal nicht so recht aufkommen. Das soll aber nicht ins Gewicht fallen, denn es gibt ja schon eine nachvollziehbare Story und schliesslich ist dieser Punkt nur reine Empfindung meinerseits.
Über Koop- oder Onlinemodus kann ich keine Aussage machen.

Mein Fazit: Dieses Spiel muss man haben!! Wer Resistance allerdings überhaupt nicht kennt, holt sich erst Teil 1, da die Story beim 2er nahtlos anschliesst.
11 Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2011
Vorweg: Ich hatte den ersten Teil von Resistance nicht gezockt, dementsprechend überrascht war ich, als es dann auf einmal los ging (und wie es losging! ;-)). Ich wusste ja praktisch nicht was mich erwartete. Nach einem kurzen Intro war man dann auch schon mittendrin. Und das hat auch wirklich Bock gemacht. Die Kampagne hat mich auf 'normal' gute 10 Stunden beschäftigt, der Multiplayermodus mit bis zu 64 Spielern macht auch richtig Laune. Die Story ist zwar ziemlich linear, aber trotzdem sehr gut, vorallem das Ende fande ich nochmal sehr überzeugend.
Für alle Actionfans ein echtes Muss, und das in der Platinum-Version zu einem sehr erschwinglichen Preis.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2012
Sooooo...

Ich habe Resistance 2 nun auch durchgezockt und kann euch sagen das ich echt begeistert bin von diesem Spiel!!

vorab zur Info:
Ich habe mir Resistance + Resistance 2 erst im Jahre 2012 gegönnt... zu erst dachte ich, dass ich es bereuen würde... weil der erste Teil echt mies war.
Doch der zweite Teil hat mich so positiv überrascht sodass ich wieder voll Bock auf den 3. Teil habe !!

Was bietet Resistance 2 gegenüber dem ersten Teil???

Jeder der den ersten Teil gespielt und beendet hat hat sich wahrscheinlich gedacht "ohh... also das war jetzt net so besonders"
Doch wenn Ihr den zweiten Teil beendet denk ihr "GEIL GEIL GEIL GEIL" :D

Resistance 2 hat sich jetzt an das Next-Gen-Zeitalter angepasst und bietet ein echt spannendes, storyreiches und abwechslungsreiches Spiel.
Die Grafik wurde nun hochgeschraubt und das Auftreteten von R2 ebenso. Ich war fassungslos wie gut die Gegner und vor allem deren "Schiffe" dargestellt wurden. Hale wirkt jetzt gott sein Dank nicht mehr so verklemmt und worte-scheu wie im ersten Teil. Ihr spielt mit einem Team aus insgesammt 4 Soldaten (inklusive Hale). Man erfährt auch in diesem Teil endlich etwas mehr über Hale.

Es gibt auch zahlreiche Neuigkeiten in Resistance 2:

> neue interessante Gegner
> noch mehr Waffen!
> neue immer unterschiedlich aussehende Gebiete
> neue Strukturen und Basen der Hybrids
etc...

Was ist negativ an Resistance 2??

Wo es Licht gibt, gibt es auch meist Schatten. Doch dieser ist bei diesem Teil sehr begrenzt!

zu bemängeln ist auf jeden Fall der Co-Op Modus. Man kann nicht wie beim ersten Teil die Kampagne zu zweit spielen... sondern lediglich bestimmte Maps, die sehr uninteressante Missionen mit sich bringen... das ganze wird auch noch in die Länge gezogen. Am Anfang ist z.b. nur die Map Chicago zu spielen ... um die nächste Map freizuschalten muss man tatsächlich die Map Chicago 5 mal durchspielen (d.h. 5 mal die selben Missionen bewältigen) bis man die 2. Map freispielt und dort dann wieder 5-10 mal die selben Sachen absolvieren muss um weiter zu kommen... der Co-Op Modus ist ganz klar auf Online-playing ausgelegt. Es gibt auch 3 Klassen
Soldat, Sanitäter und Spezialeinheit, die alle bestimmte Fähigkeiten besitzen.

Ansonsten könnte man noch sagen (wenn man pingelig ist) das die Teamkollegen von R2 wenig bis gar nicht beschrieben werden und die Story von R2 etwas kurz ist... mehr negatives finde ich persönlich nicht mehr.

Fazit:
Wer den ersten Teil bewältigt hat und entäuscht war, dem muss ich Resistance 2 ans Herz legen! Dieser Teil macht echt alles richtig! Er wirkt GROSS und MÄCHTIG! Bietet eine interessante Story und abwechslungsreiche Gebiete. Zusätzlich gibt es so gar noch mehr Waffen zu den bereits bestehenden Klassikern vom ersten Teil.
Hale spricht auf einmal wie ein Wasserfall und ist so gar noch Anführer eures Teams!! Für den Co-Op Modus gibt es lediglich ein Sternabzug ansonsten empfehle ich jedem, der mehr über den Werdegang von Resistance erfahren will hier zuzuschlagen!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2012
Story(oberflächlich):
Nachdem Nathan Hale den Bestienturn in London zerstört und gerade so überlebt hat,wird er von einer amerikanischen Spezialeinheit "gefangen genommen".Da Hale sich mit der Virus infiziert hat,wird er betäubt und mitgenommen.
Nun springt die Geschichte zwei Jahre weiter ins Jahr 1953. Hale ist nun Mitglied der SRAP,die in einem Bunker die nächsten Angriffe planen,als dieser von den Bestien angegriffen und zerstört wird.hale und sein team ergreifen die Flucht,entscheiden sich dann aber endlich zum großen Gegenangriff.
Im Laufe des Spiels,nimmt der Virus immer mehr Besitz von Hale und verändert auch zusehens sein äußerliches.
Nachdem Hale und sein Team einige wichtige Siege davon getragen haben kommt es in Chicago zum Showdown,welchen nicht jeder überleben wird....

Zum Spiel allgemein: Die Grafik ist sehr gut und überzeugend...auch die geschichte rund um die Bestien wird gut fortgeführt.Zudem fühlt man mit Nathan Hale mit,während er immer mehr selbst zu einer Bestie wird,besonders dann,wenn ihm mitgeteilt wird,dass er nur noch 3 Stunden hat,bis er sich endgültig verwandeln wird.
Das letzte Level ist besonders spannend und lang. Die letzte Sequenz ist auch hammamäßig und lässt viel freiraum für den dritten teil.
Zudem sind neue Bestien vorhanden,welche einem teilweise witrklich den letzten nerv rauben.in manchen leveln wird man von so vielen bestien hinterrücks überfallen,dass einem gerade noch so ein wenig munition übrig bleibt,selbst wenn man gezielt schießt.
Was ich besonders gut fand,waren die passagen,wo man durch stockdunkle häuser laufen muss,nur mit einer taschenlampe,als einzige sehhilfe,da gab es ein paar schreck momente!!!

Fazit: eine wirklich sehr gut gelungene Fortsetzung,die mit Grafik,Story und den Charaktern überzeugt und noch mehr Lust auf den dritten teil macht.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2013
Ich war auf der Suche nach einem Spiel mit spannenden Story und toller Grafik. Gelandet bin ich dann bei diesem Spiel (ohne dass ich den Vorgänger kannte). Als ich die Disk in die Konsole legte, fing die Spannung schon an. Eine faszinierende Menü-Inszenierung fiel mir ins Auge. Vor allem zu empfehlen ist der Story-Modus, da hier überragende Grafik, viele Möglichkeiten der Waffenwahl, eine große Anzahl an Gegnern und spannende Filmsequenzen miteinander verbunden sind.
Ich muss auch sagen dass das Spiel einen gewissen "Horrorfaktor" besitzt, da man teilweise echt erschrickt und sich durch die Grafik wie im Spiel fühlt.
Der Online-Modus ist Geschmacksache, weil man mit anderen Spielern gegen Computer spielt (also kein gegeneinander der Online-Player).
Leuten, die gerne draufballern und keine Lust auf Strategie oder Rätsel haben, kann ich dieses Spiel nur gutreden, da es echt Laune macht.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ja! Zugreifen! Kein anderes Urteil kann ich jetzt nach dem ersten Durchspielen von mir geben...

Auch wenn der Launch der Playstation 3 schon eine halbe Ewigkeit her ist und ich erst vor zwei Monaten den ersten Resistance Teil begeistert durchgespielt habe (tolles Storytelling meets tolles Artdesign meets vorzügliches Gameplay inklusive einiger wirklich "kreativen" Schießprügel), so muss ich sagen, dass dieser Nachfolger die Qualität des ersten Teils auf ganzer Basis halten kann.

Die Storygrundlagen aus dem ersten Teil werden hier geschickt weitergesponnen. Dies fängt damit an, dass das Intro nahtlos an das Outro des ersten Teils anknüpft und man im Verlauf der ca. 20 stündigen Solo-Kampagne (toll, auch der zweite Teil hat eine überzeugende Spiellänge) viel neues aus dem Resistance Universum vermittelt bekommt. Da werden einige noch immer offene Fragen aus dem ersten Teil beantwortet (wo kommen denn die ganzen Chimären eigentlich her), aber auch neue Fragen gekonnt aufgerissen, die einen schlichtweg mitreißen (ich würd's ja gerne sagen, was in der Endsequenz vorkommt, aber ich will mal doch lieber spoilerfrei bleiben). Außerdem merkt man deutlich, dass zwischen Teil 1 und 2 ein paar Jährchen liegen: neben der jetzt noch eindringlicheren Steuerung wurde die Grafik mächtig aufgebohrt. Wieder hat mich das Level- und Gegnerdesign so richtig umgehaun - inklusive wolkenkratzerhohen Endgegnern - alles dabei!

Bevor ich jetzt zum Ende dieser Rezi komm, will ich mal meine Euphorie kurz zur Seite schieben und noch ein paar kritische Gedanken loswerden. Auch wenn diese Kritik auf hohem Niveau stattfindet, so muss sie vollständigkeitshalber doch hier rein.

Also, was mir weniger gefallen hat...

...wieso muss sich Resistance doch nur so an Halo anlehnen und dann doch wieder ganz eigene, komische Wege einschlagen. Im Klartext: anders als im Vorgänger dürfen hier nur mehr 2 Waffen gleichzeitig herumgetragen werden. Hab ich den Vorgänger noch so geliebt, weil er so old-schoolig war (stets immer alle Schießprügel bei der Hand), so geht mir dies im 2. Teil schon sehr ab. Klar, die Spannung wird schon erhöht, weil man sich ständig entscheiden muss, welche Waffe man aus den Arenen mitnimmt (die Alien-Waffe, für die's wohl im nächsten Abschnitt nicht sehr viel Munition geben wird oder doch die Standard Menschen-Wumme, für die's höchstwahrscheinlich allerlei Patronen zu finden geben wird), aber ich liebe es lieber universell. Auf der anderen Seite wurden in Resistance 2 alle Missionen in Fahrzeugen ersatzlos gestrichen. Kein Herumfahren mehr mit Begleitung und Jeeps. Alles passé. Schade. Besonders diese Abschnitte haben das Tempo aus dem ersten Teil immer wieder mal verändert, was dem Storyfluss meineserachtens schon sehr gut getan hat.

...apropos Kürzungen. Zwar gibt's in Resistance wieder einige (als in-Engine getarnte, aber aller Warhscheinlichkeit nach vorgerenderte) Zwischensequenzen, aber mir persönlich hat diese trockene Erzählweise (wie aus einer Chronik) aus Teil eins deutlich besser gefallen. Sie war zwar künstlerisch nicht so dynamisch, aber sie hatte da - wie ich finde - viel mehr Gefühl drinnen. Bitte nicht falsch verstehen: wie in Resistance 2 die Geschichte vermittelt wird ist auch toll - nur halt nicht so stylisch.

....und dann hat mich doch auch irgendwie diese ständige Depression im Spiel gestört. Wie soll ich das jetzt in Worte fassen...Mhm...Klar, es herrscht Krieg und die Menschen sind ständig auf Rückzug und immer an der Kippe zur endgültigen Niederlage...aber dass in Resistance die Erfolgserlebnisse derartig kurzgehalten werden (also die Erfolgserlebnisse der Resistance) bzw. die Logik hinter dem Storyverlauf nicht immer funktioniert (dass auf Trägerschiffen der Aliens nur derartig wenig unleidenschaftlicher Widerstand vorzufinden ist, obwohl die Teamkameraden sagen, dass sie schon beim Anflug beobachtet wurden etc.) - dass macht die ganze Sache nicht gerade schlüssiger...aber naja...
Wenigstens haben die Entwickler jetzt eindeutig mehr Gespür für die Farbpalette des Spiels gehabt: Ländliche Gegenden mit üppiger Vegetation wechseln sich mit Großstädten, Sumpflandschaften, Alieneinrichtungen und Forschungslaboratorien gekonnt ab. Toll!

Unter'm Strich wurde ich aber prächtig unterhalten. Und wie gesagt: Resistance 2 hat zwar ein sehr lineares, aber sehr, sehr tolles und abwechslungsreiches Leveldesign.
Und daher gibt's von mir 5 Sterne geradeaus. Pasta!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2011
Ein super Spiel, wobei die gute Grafik überzeugt und durch Musik und den düsteren Handlungsorten eine atemberaubende Stimmung erzeugt wird! Teilweise nichts für schwache Nerven!^^ Auch der online Multiplayermodus ist super gestaltet und die Spielmodis machen richtig Spaß und sorgen somit für Abwechslung. Insgesamt eine gute Investition.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2011
Das Spiel ist der Hammer! Leider läßt sich die Kampagne nicht wie bei 1 und bei 3 zu Zweit spielen. Wer hat sich das bloß ausgedacht??? Da ich das Spiel genau darum gekauft habe bin ich natürlich enttäuscht, macht zu Zweit noch mehr Spaß. Aber schlecht bewerten kann man es trotzdem nicht, dafür ist es einfach zu gut.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2011
Ich will hier gar keinen Test abliefern, sondern nur meine Enttäuschung zum Ausdruck bringen. Ich wollte in Vorbereitung auf Resistance 3 die beiden Vorgänger spielen, weil ich mir hauptsächlich eine bewegende Story versprach. Schlussendlich verzichte ich nun auf Teil 3 und Teil 1 ist ja die totale Katastrophe. Aber zum Thema:
Das Spiel kann ich nicht als schlecht bezeichnen; Grafik und Sound sind okay, auch das Spieldesign. Aber zum einen konnte ich der ohnehin lahmen Story nicht folgen; so, dass ich selten wusste, wo ich gerade bin, was ich da eigentlich soll und wer wer ist. Und zum anderen ist das gesamte Gameplay einfach nur oldschool: die Level sind linear, die Steuerung etwas ungewöhnlich, die Gegner immer gleich, die Waffenmechanik unspektakulär. Langweilig!
Den Multiplayer habe ich übrigens gar nicht erst angespielt. Es warten interessantere Titel in meinem Regal...
Ich habe mir von diesem Sony-Titel wesentlich mehr erwartet.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2011
Ich bin enttäuscht vom 2. Teil - ich kann es noch immer nicht glauben! Teil 1 hatte ich kürzlich günstig bei Amazon erworben und auf meiner PS3 gespielt. War mir schon im klaren, dass ich ein 'altes' Spiel in den Händen halte - wurde dann aber sehr positiv überrascht. Daher war ich auch ganz versessen darauf, auch den 2. Teil zu spielen. Die Ernüchterung kam schnell! Grafisch wurde etwas aufgepeppt, der Spielfluß ist gleich geblieben - recht doofe Aliens und noch doofere Kameraden. Dies ist so offensichtlich umgesetzt, dass man sich eher fragt "warum steht der Typ noch" als sich auf's spiel konzentriert. Habe mit "schwerem Level" begonnen - was mich eigentlich bei fast jedem Feindkontakt ins Nirvana führt, das ödet an! Zwar werden sehr viele Speicherpunkte gesetzt, was einem weitere Versuche schnell ermöglicht, aber darunter leidet der Spielfluß doch deutlich. Wie aus dem 1. Teil, gewohnt gibt es selbstverständlich gute "Gruseleffekte" mit der entsprechenden Musik.
Meine Meinung - wenn schon die älteren Version spielen, dann entweder 1 oder gleich 2, beide durchzuspielen macht keinen Sinn. Alternativ warten bis der 3. Teil günstiger zu haben ist, da wir man wohl dann wenig falsch machen...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen

15,99 €
13,89 €
6,80 €
18,95 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)