Kundenrezensionen


56 Rezensionen
5 Sterne:
 (42)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hät nie gedacht....
...das Creed so derbe Rocken könne, mir blieb was die spucke weg als ich die ersten beiden Tracks hörte und war verwundert, man kannte (zumindest ich) sie nur von den im Radio Gespielten Songs wie "My Sacrifice, oder With armes wide open".Doch der Schein trügt man bekommt hier auf den ersten 5 Songs fette Riffs von Mark Tremonti um die Ohren gehauen, der...
Veröffentlicht am 10. Oktober 2007 von 666

versus
6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Dröger Klon-Rock von Spiessern für Spiesser
Oh Mann, ist das langweilig. Da knödelt einer wie Pearl Jam's Eddie, guckt im Video aufgewühlt, und schon denkt Amerikas Vorstadtjugend, dass sei glaubwürdig und authentisch. Dieser "Alternative" ist aalglatter Radio-Poprock der späten Neunziger und des neuen Jahrtausends. die Grunge-Gründer a la Nirvana, Pearl Jam, Alice in Chains...
Am 5. Februar 2001 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hät nie gedacht...., 10. Oktober 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Human Clay (Audio CD)
...das Creed so derbe Rocken könne, mir blieb was die spucke weg als ich die ersten beiden Tracks hörte und war verwundert, man kannte (zumindest ich) sie nur von den im Radio Gespielten Songs wie "My Sacrifice, oder With armes wide open".Doch der Schein trügt man bekommt hier auf den ersten 5 Songs fette Riffs von Mark Tremonti um die Ohren gehauen, der Drive den die songs zum teil haben der ist schlichtweg fantastisch, allein der beginn von "Are you ready" geht durch die Boxen als wenn es kein morgen gäbe der song grooved schön im Refrain wie auch im Chorus."What if"...was dort ab minuten 3:30 abgeht ist genial, das Riff ist purer Metal, so es sein sollte, man kann einfach nicht ruhig sitzen bleiben, Scott Stapp singt sich die Kehle aus dem Leib."Beautiful & Say I" schlagen ebenfalls in die selbe kerbe das Schlagzeug hämmert die Riffs fetzen und Scott singt wie ein junger Gott mit seiner Bariton Stimme.Wrong Way beginnt um einiges mystischer schon fast unheimlich, irgendwann öffnet der song dann auch die heftigen Tore, und man bekommt wieder riffs um die ohren vom allerfeinsten."Faceless man" das eher von Akustikgitarren dominiert wird zwar später rockig wird aber mich dennoch, reißt es mich nich gerade vom Hocker ich Skippe lieber weiter zu "Never Die" beginnt sehr langsam mit einem lockeren riff, begelitet von der Rhytmus-fration (bass,drums) scott setzt vorsichtig mit seinem gesang ein, bis man in den Chrosu kommt der dann richtig gut rockt, das ganze wiederholt sich dann noch einmal und man kommt zu dem von Mark Tremonti schoen untermalten Climax, der song endet schön fett.Die beiden songs danach sind dann die Hit-garanten der Platte "With armes wide open u. Higher" die beiden songs die danach folgen sind für mich Lückenfüller, der letzte song "Young Grow old" gefällt mir wieder richtig gut.

Fazit:Für mich das beste Creed Release und auch das erfolgreichste mit allein fast 12.Millionen platten allein in den Staaten.Und mit With armes wide open gewannen die Jungs sogar einen Grammy für den besten Rock Song, das verdient Respekt wie auch das ganze Album ich kann es jedem freund der guten Rockmusik empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen zur Zeit absolut beste Band die ich kenne!, 22. Februar 2002
Rezension bezieht sich auf: Human Clay (Audio CD)
Ich habe vor über 2 Jahren "Higher" und kurz darauf "What if" gehört, bzw. die Videos gesehen. "What if" war auch im Kinofilm "Scream III" zu hören. Ich kann nur sagen, das diese Songs schon nach den ersten Takten mir weder aus dem Ohr noch aus dem CD-Player gingen! Ich hab daraufhin mal in das Album "Human Clay" reingehört und war gelinde gesagt von den Socken! "Beautiful" bzw. "With arms wide open" sind weitere Kracher! Nach 2 min reinhören war die CD schon mein! Kurze Zeit später hab ich mir dann auch noch das erste Album "My own prison" geholt. Reicht nicht ganz an "Human Clay" ran wie ich finde, aber "One" oder "Whats this life for" sind auch nicht von schlechten Eltern! Und seit Ende November bin ich stolzer Besitzer von "Weathered"! Dieses Album hab ich "ungehört" gekauft! Und bin nicht enttäuscht worden. Wie auch! Creed liefert Qualität! Und die Musik ist so euphorisch-melancholisch, das sie einfach einen mitreisst! Creed ist ein Muss für jeden Rockfan!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen WOW!, 21. August 2002
Rezension bezieht sich auf: Human Clay (Audio CD)
Dies ist mein 1. Album von Creed, aber ich finde es trotzdem 'große Klasse'.
Sie überzeugen stimmlich u. melodisch, sowie auch textlich. (Ihre Texte sind einmalig).
Doch 5 Sterne kann ich leider doch nicht vergeben, weil es noch bessere Alben von anderen Künstlern gibt und man auch immer erst in der richtigen Stimmung sein muss, um es sich anzuhören. Trotzdem sehr empfehlenswert, für alle die Rock gerne hören. Meine absoluten Lieblingslieder:
'Are you ready'
'Higher'
'What if'
'Never die'
'Inside us all'
'Faceless men'
und natürlich 'With arms wide open'.
PS.: Es gibt 13 Tracks auf der Platte, auch wenn nur 12 angegeben sind. Titel 13 ist die andere Version von 'With arms wide open', die mit Streichinstrumenten begleitet wird. Diese Version gefällt mir besser!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine CD zum Kuscheln und / oder Nachdenken, 1. August 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Human Clay (Audio CD)
Ich steh eigentlich nicht so sehr auf Rock, aber diese CD hat mich vom Hocker gehauen! Ich hab sie mir ausgeliehen zum Probehören, und es ist mir noch nie so schwergefallen, eine CD wieder zurückzugeben. Die Lieder sind echt klasse (besonders "With Arms Wide Open" und "Inside us all"). Ich kann nur nicht verstehen, daß sich so viele über die Texte aufregen. Scott Stapp ist in einer strengen katholischen Familie aufgewachsen, er kennt es nicht anders. Es wundert mich gar nicht, daß er in dieser Art singt. Die Texte regen zum Nachdenken an, sie wirken absolut nicht spießig! Die Lieder sind düster und melancholisch, und das war ja auch das Ziel der Band. Ich finde, diese CD ist absolut gelungen, und wer sie nicht mag, der soll sie wenigstens nicht schlecht machen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Creed - Human Clay, 11. Januar 2002
Rezension bezieht sich auf: Human Clay (Audio CD)
Ich bin ein großer Creed Fan und besitze alle drei Alben! Creed hat sich mit jedem Album verbessert! Das erste Album, my own prison,hatte ein herausragendes Lied; What`s this life for! Bei Human Clay sind mehrere gute Songs vertreten; with Arms wide open und auf jeden Fall Higher! Ich finde das zweite Album schon um einiges besser als das erste; allein schon weil die "weicheren Songs" immer einen Ohrwurmcharakter haben. Zu dem dritten und letzten Album: Creed "Weathered" ist nicht mehr viel zu sagen, einfach genial, ein Song besser als der nächste! Das Album beginnt am Anfang mit den härteren Liedern und wird von Song zu Song ruhiger! Weathered ist für mich das schönste Album, bleibt zu erwarten, was als nächstes folgt ...
Ich denke als Fan von Pearl Jam, Nickelback usw. mag man auf jeden Fall auch Creed und man wird es nicht bereuen, sich diese CD gekauft zu haben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Falsch vertstanden, 10. März 2002
Rezension bezieht sich auf: Human Clay (Audio CD)
CREED sind eigentlich die unerhörten Götter des American Alternative. Kraftvoller dort, wo Pearl Jam in der Belanglosigkeit versinken, melancholisch dort, wo der Großteil der US-Szene in derben Emo-Attacken versinkt, und vor allem textlich ganz, ganz groß dort, wo Surrealität nur als weiteres Produkt der Anpassung an den Mainstream verkauft wird. Daß diese Band mit Ihrer Musik nicht verstanden wird, scheint offensichtlich. Die Texte von Scott Stapp als "stark religiös" beeinflusst zu bezeichnen, werden der Sache absolut nicht gerecht. Im traditionell gläubigen Amerika ist sogar eher mit einer Provokation durch die Texte von CREED zu rechnen. Nimmt man nur den Auszug aus "With Arms Wide Open" der da lautet "I hope he's not like me, I hope he understands..." wird wohl deutlich, daß der Mann zutiefst unzufrieden mit sich selbst ist und gerade durch seine Lyrics aufarbeitet. Textlich noch weitaus derber geht er dabei beim Erstling "My Own Prison" zur Sachen, der mehr oder minder auch eine Abrechnung mit dem US-Establishment darstellt. Songtitel wie "My Sacrifice" haben nicht ansatzweise etwas mit Religiösität denn mit persönlichen, rein weltlichen Erlebnissen zu tun. Was bleibt ist ein beeindruckendes Gesamtwerk der Band CREED, das man nicht durch vorschnelles urteilen in Frage stellen sollte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rauf und runter..., 23. August 2002
Rezension bezieht sich auf: Human Clay (Audio CD)
...höre ich diese CD, seit ich sie habe. Sicherlich nicht unbedingt für jedermanns Geschmack, aber meine momentane Lieblingsmusik. Es scheint unheimlich viel Kraft durch die Instrumente da zu sein- unglaublich. Ganz gleich, wie die Laune ist, die Musik kann man sowohl heiter gestimmt, aber auch nachdenklich angehen. Ich höre sie tagsüber, abends bis ich einschlafe (dafür hauptsächlich "With arms wide open") und was meinen Sie, wie schnell man morgens zu dieser Musik wach wird! Ein neuer Tag mir Creed und guter Laune hat begonnen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zeitlos, intensiv, genial.., 18. September 2007
Von 
Stefan Brück (Stuttgart) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Human Clay (Audio CD)
Meiner Meinung nach eines der besten Alben aller Zeiten. Hab es seit nem knappen Jahr letztens mal wieder ausgepackt und es hat mich wieder gepackt..
Im Prinzip gibt es kein schwaches Lied, aber meine Lieblinge:
- Faceless Man
- Wash Away Those Tears
- Inside Us All

Kenne kaum eine Band, die in so perfekter Balance Melancholie und Emotionen in intensive und mitreissende Rocksongs packt. Ist natürlich eine subjektive Empfindung, einigen ist das ganze zu klischeehaft oder pathetisch.. Viele mögen auch den Gesang (bzw. die Person, ohne ihn wirklich zu kennen) von Scott Stapp nicht, ich liebe seine rauchige, kraftvolle Stimme und Melodieführung.. Sie passt perfekt in die Band..
Als Drummer achte ich natürlich auch besonders auf Scott Phillips, der in geradezu provokativer Zurückhaltung nur das spielt, was die Botschaft und Stimmung des Songs unterstützt und ihn an den richtigen Stellen atmen lässt und nicht zukleistert. Er könnte vielmehr Feinheiten und kompliziertere Rhythmusstrukturen und Breaks einbauen, aber es würde die Songs nicht weiterbringen.. Respekt, sowas ist schwerer als man denkt, geniale Musikalität!!!

Echt sehr schade, dass es die Band nicht mehr gibt. Die Quasi-Nachfolger-Band Alter Bridge ist auch sehr gut, aber geht nicht ganz in dieselbe Richtung (allein schon weil sich der stimmliche Charakter sehr unterscheidet)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen scott & mark, 7. Juni 2010
Von 
Hunold Manfred "tambourine man" (München Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Human Clay (Audio CD)
Komisch, dass für dieses Meisterwerk so wenig Rezensionen geschrieben wurden. Für mich ist es mit Abstand das Beste, was in der Post - Grunge Ära entstanden ist, ein grandios kraftstrotzendes Werk ohne Füllnummern, alles auf ganz hohem musikalischen und kompositorischen Niveau. Scott Stapp und Mark Trimonti harmonieren auf Human Clay wie nie zuvor und nie mehr danach. Wer was übrig hat für Alternative Rock mit klasse Gitarrenarbeit, fetten Drums und Basslines und einem Weltklasseshouter, der sollte, nee muss sich diese CD zulegen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Creeds Bestes!, 22. Juli 2003
Rezension bezieht sich auf: Human Clay (Audio CD)
Meiner Meinung nach ist dies Creeds bestes Album!
Okay, jeder mag das anders sehen, aber dies ist meine persönliche Meinung! ^-^ Ich finde ganz einfach, dass Scott Stapp, Brian Marshall, Scott Phillips und Mark Tremonti ein Album geschaffen haben, welches alle musikalischen Facetten von Creed in sich vereint. Nun, wie komme ich zu dieser Meinung? ^-^
Zum einen sind die Lieder auf diesem Album sehr von einander verschieden. So muss man bei "What If" die Anlage ganz einfach auf volle Lautstärke stellen, denn dieses Lied ist prädestiniert dafür. Zudem kann man gar nicht anders, als bei diesem Lied völlig abzugehen! *g* (Alles andere wäre eine Verschwendung! ^-^)
"With Arms Wide Open", "Higher" und "Wash Away Those Years" dagegen sind perfekt für regnerische Tage geeignet, wenn man einfach nur am Fenster sitzen und über den Sinn des Lebens nachdenken will. Denn auch die Texte sind wirklich beachtenswert. Man merkt sehr, dass Creed, zu deutsch übrigens "Glaubensbekenntnis", sehr religiös sind, was mich persönlich aber, obwohl ich Atheist bin, nicht sonderlich stört. ^-^
Desweiteren sind die Lieder auch in sich nicht auf eine Richtung festgelegt. Klar gibt es Lieder, die ausschliess lich Balladen sind, und andere, die ausschliesslich Hard-Rock-Elemente enthalten, aber "Higher" zum Beispiel verbindet beides. Die Strophen sind eher balladig, während der Refrain eher an "What If" erinnert.
Ein weiterer Punkt ist Scott Stapps unglaubliche Stimme, welche schon allein Grund ist, sich das Album zu kaufen. ^-^ Im Ernst, diese Stimme ist wahnsinn, ganz besonders wenn er Balladen singt. So kann es schon mal passieren, dass man bei "With Arms Wide Open" in Tränen ausbricht. ^-^
Alles in Allem ist dieses Album einfach nur zu emfpehlen, sowohl für Creed-Fans, als auch für solche, die es werden wollen! ^-^ (Ein Wort zum Schluß zum Booklet: Es enthält alle Songtexte! ^-^)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Human Clay
Human Clay von Creed (Audio CD - 2009)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen