Kundenrezensionen


918 Rezensionen
5 Sterne:
 (504)
4 Sterne:
 (146)
3 Sterne:
 (94)
2 Sterne:
 (77)
1 Sterne:
 (97)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


149 von 160 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Teure aber gute Maus. Auch für Windows 7 und Linux.
Meine Entscheidung für den Kauf einer neuen Maus war zur Abwechlung mal kein "Trauerfall" bei der alten Maus, sondern der mangelhafte Treibersupport von Medion für meine seit vielen Jahren genutzte optische Medion-Funkmaus! Leider hat Medion den Treibersupport schon für Windows XP eingestellt (wo der alte Treiber jedoch noch zufriedenstellend lief), bei...
Veröffentlicht am 12. Dezember 2009 von Johannes W.

versus
45 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Und wieder defekt...
Nach etwa 3 Monaten beginnt wieder das "Doppelklick"-Problem, welches leider bei dieser Maus keine Seltenheit ist. Aufgrund des anfälligen Mikroschalters (links) wird statt eines einfachen ein doppelter Mausklick ausgeführt. Bei meiner ersten Performance MX-Maus ist genau derselbe Fehler aufgetreten, allerdings erst deutlich später.
Vor 18 Monaten von Mario Kart veröffentlicht


‹ Zurück | 1 292 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

45 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Und wieder defekt..., 13. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech Performance Maus MX schnurlos schwarz (Personal Computers)
Nach etwa 3 Monaten beginnt wieder das "Doppelklick"-Problem, welches leider bei dieser Maus keine Seltenheit ist. Aufgrund des anfälligen Mikroschalters (links) wird statt eines einfachen ein doppelter Mausklick ausgeführt. Bei meiner ersten Performance MX-Maus ist genau derselbe Fehler aufgetreten, allerdings erst deutlich später.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


149 von 160 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Teure aber gute Maus. Auch für Windows 7 und Linux., 12. Dezember 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech Performance Maus MX schnurlos schwarz (Personal Computers)
Meine Entscheidung für den Kauf einer neuen Maus war zur Abwechlung mal kein "Trauerfall" bei der alten Maus, sondern der mangelhafte Treibersupport von Medion für meine seit vielen Jahren genutzte optische Medion-Funkmaus! Leider hat Medion den Treibersupport schon für Windows XP eingestellt (wo der alte Treiber jedoch noch zufriedenstellend lief), bei Windows 7 64-Bit war dann endgültig Schluss. Ein kaufentscheidendes Argument für Logitech war, dass der Treibersupport länger hält als bei Billigmarken/-herstellern.

Da ich ganztags am Rechner arbeite wollte ich mir den "Luxus" einer *guten* Maus gönnen.

Die Maus selbst ist noch sehr teuer, was bei einem aktuellen "Topmodell" eines Herstellers nicht wirklich überrascht.

Im Liferumfang ist neben Maus und Empfänger auch noch ein Verlängerungskabel für den Empfänger (praktisch für Leute wie mich, die Ihren Rechtner links vom User und unter dem Tisch haben...) sowie ein Ladekabel für die Maus, welches entweder direkt an einen USB-Anschluss gesteckt werden kann oder an einen ebenfalls Mitgelieferten Steckdosenadapter (der im übrigen kein "Klotz" ist, sondern ein relativ flacher Stecker, so dass auch noch andere Stecker in die 3-Fach-Dose passen). Mit der Maus kann man während des Aufladens übrigens weiter arbeiten. Der Akku ist ein eNiTime AA Akku (2000 mAh). Die Kabel und der Adapter kommen übrigens in einem sehr netten schwarzen Etuis ohne große Werbung, was sich auch für Stifte mussbrauchen lässt.

Für 32- und 64-Bit-Windows wird ein Treiber mitgeliefert. Die Software für die Maus ist recht intuitiv zu bedienen. In der Hilfe werden jedoch alle Optionen für alle Mausmodelle beschrieben. Etliche Optionen werden jedoch bei der Performance MX nicht angezeigt, was manchmal etwas verwirrt.

Unter Linux (Fedora 11) wird die Maus problemlos erkannt. Die zusätzlichen Tasten kann man mithilfe von xev, xbindkeys und xte relativ Problemlos anpasen. Da meine alte Medionmaus auch schon 5 Tasten hatte war die Anpassung für mich in 10 Minuten erledigt. Eine ausführliche Anleitung dafür gibt es z.B. hier:
[...]

Das Arbeiten mit der Performance MX war für mich zunächst noch sehr gewöhnungsbedürftig:

- Die Tasten sind sehr viel leichter zu drücken als bei meiner alten Medion-Maus.

- Man verklickt sich leicht bei der Zoom-Taste und den Pfeiltasten darüber. An die Zoom-Taste kommt man ohnehin recht leicht.

- Das Mausrad mit Freilauf ist *sehr* anders als ein "normales" Mausrad. Allerdings kann man auf einen Normalen Modus umschalten, dann bedient es sich wie jedes andere Mausrad.

- Das Mausrad links/rechts zu drücken erfordert etwas Übung, wenn man es noch nicht gemacht hat. Allerdings ist es (für mich) nicht "unbedienbar" (wie von "Willi" beschrieben - allerding kenne ich den Vergleich zur Anywhere MX auch nicht).

An all die Sachen habe ich mich jedoch sehr schnell gewöhnt. Nach drei Tagen merke ich es kaum noch.

Die Maus liegt gut in der Hand. Von der Ergonomie her kann man die Hand sowohl auf dem Tisch als auch auf einem Mousepad mit Gelkissen arbeiten. Das Freilaufende Mausrad ist klasse - wenn man sich daran gewöhnt hat. Was mir besonder gut gefällt ist die Möglichkeit, eine Taste so zu belegen, dass die Bewegungsgeschwindigkeit der Maus umgeschaltet wird. Das ermöglicht gutes Arbeiten im Detail z.B. in Photoshop oder in eingien Spielen. Ein weiteres Plus der Software ist, dass sie erkennen kann, mit welchem Programm man gerade arbeitet und man die Mausempfindlichkeit für jedes Programm anpassen kann. Auch wenn dei Auswahl der Programmierbaren Funktionen sehr gut ist, fehlt mir jedoch in der Software die Möglichkeit, eine Taste mit einem eigenen Befehl zu belegen (z.B. ein auszuführendes Programm). Ein weiteres Minus der Software ist, dass es keinen keinen "Durchgriff" auf das Programmfenster gibt, über welchem sich die Maus befindet. Man muss also immer erst das Programm wechseln, um per Mausrad zu scrollen.

Fazit: Wirklich gute Maus, aber echt teuer!

Was mir gut gefällt:
+ Ergonomie
+ Mausrad mit "Freilauf"
+ Der Akku ist austauschbar
+ Der Darkfield-Laser tat bisher auf allen getesteten Oberflächen
+ Die Maus hat einen echten Ausschalter
+ 64-Bit-Software verfügbar
+ Gute Auswahl an möglicher Tastenprogrammierung

Was mir nicht gut gefällt:
- Preis
- Links/rechts-Bildlauf erfordert etwas Übung
- Die Maussoftware erlaubt keine vollkommen freie Programmierung der Tasten
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


249 von 270 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen FINGER WEG - Fehlkonstrucktion bei der Clickfunktion, 26. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech Performance Maus MX schnurlos schwarz (Personal Computers)
ich habe nun die dritte performance MX und nach nicht einmal 6 monaten wieder das gleiche problem wie bei den vorgängern. ich habe nun gegoogelt und eine unmenge referenzen zu diesem thema gefunden, offensichtlich haben sehr viele leute die gleichen schwierigkeiten:

die performance mx scheint einen konstruktionsfehler zu haben! die clickschalter sind extrem schwach konstruiert. das hat zur folge, daß spätestens nach ein paar monaten der schalterwiderstand der linken maustaste (ein kleines und sehr dünnes kupferblättchen), die man ja am häufigsten benötigt, ausgeleiert ist. ab diesem zeitpunkt erkennt die maus ständig einfachklicks als doppelclicks. auch drag&drop oder markieren von textpassagen funktioniert dann nicht mehr zuverlässig, weil dazwischen mal eben ein doppelclick erkannt wird und zb. die datei, die man verschieben wollte auf halbem weg in irgendeinem ordner verschwindet.

ist extrem nervtötend und macht einem sowohl arbeiten als auch spielen de facto unmöglich.

da bei mir keine der performance mx mehr als 6 monate gehalten hat, kann ich daher nur vom kauf absolut abraten, auch wenn die funktionen und die haptik der maus an sich perfekt wären.

hätte logitech sich hier nicht auf teufel komm raus noch den letzten halben cent gespart und einen ordentlichen schalter eingebaut, wäre die maus uneingeschränkt zu empfehlen, so ist sie ein glatter durchfaller.

ich bin an sich fan von logitechprodukten und kaufe an tastaturen/mäusen seit jahren nichts anderes aber in diesem fall muß ich sagen: finger weg von der performance mx - lieber eine andere marke kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


54 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Geniale Maus!!!, 9. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Logitech Performance Maus MX schnurlos schwarz (Personal Computers)
Da meine MX518 leider einen Kabelbruch hatte, brauchte ich nach langer Zeit wieder eine neue Maus, welche sich auch problemlos ans Notebook anschließen lässt. Da mich das Kabel bei der MX518 störte, sollte es diesmal eine kabellose Maus werden. Zuerst hatte ich an eine Notebookmaus gedacht, diese Idee habe ich aber schnell wieder verworfen, da ich recht große Hände habe. Ausserdem sollte die Maus, wieder aufladbar sein, allein der Umwelt zu liebe und weil ich nicht ständig neue Batterien kaufen wollte.
Warum ich mich letztlich für die teure Logitech Performance Mouse MX entschieden habe:
Man kann die Maus während des Aufladens weiter benutzen!
Weiterer Vorteil:
Dank der Dark-Laser Technologie ist die Verwendung sogar auf Glas möglich, was ich aber bisher noch nicht getestet habe

Überrascht war ich über den kleinen Empfänger für den USB-Slot, sowie über das für eine Maus reichhaltige Zubehör in dem Karton, hier der Inhalt:
-Logitech Performance Mouse MX
-USB-Empfänger
-Micro-USB (Lade-)Kabel (mein N82 wurde darüber auch erkannt, die Maus kann mit jedem Micro-USB-Kabel geladen werden!!! Genial!)
-AC zu USB Strom-Adapter (falls kein freier USB-Port vorhanden ist)
-USB-Verlängerungkabel (für den Empfänger)
-kleine Tasche für das Zubehör
-Treiber-CD
-Handbuch & Garantiebedingungen
-Hochwertiger 1,2V AA Akku von Sanyo

In der Packung findet man also alles, um die Maus sofort in Betrieb zu nehmen. Das Tat ich dann auch.

Optik/Haptik:

Die Optik und Haptik der Maus sieht sehr gut aus und gefällt mir auch entsprechend gut. An der Verarbeitung kann ich eigentlich nicht aussetzen, einzig die Umschalttaste für das Mausrad hat einen etwas schlechten Druckpunkt. Das gilt ebenfalls für die Seitentasten des Mausrads. Neben den Seitentasten kann das Mausrad auch noch runter gedrückt werden. Logitech-typisch gibt es die zwei Daumentasten für Vor- und Zurück. Aber mit dem Daumen lassen sich noch zwei weitere Tasten bedienen: Unter den Daumentasten befindet sich noch eine Taste für den Zoom. Auf Ablagefläche für den Daumen befindet sich noch eine Programmumschalttaste. Eine Anzeige für den Ladestand des Akkus gibt's auch noch.

Der erste Betrieb:

Nach dem Auspacken erfolgte das Anschließen an mein Windows 7 Notebook. Das ging kinderleicht:
In der Maus den Isolationsschutz vom bereits eingelegten Akku entfernen und die Maus an der Unterseite einschalten. Zu guter Letzt den Empfänger in einen freien USB-Port reinstecken, Fertig!

Bereits ohne Treiber war die Maus nutzbar.
Da ich die Zusatztasten nutzen wollte, habe ich von der Logitech-Homepage die aktuellste Setpoint-Software herunter geladen und installiert. Die Treiber auf der CD sind veraltet.

Eindrücke:

In den 2 Wochen, die ich die Maus jetzt nutze, habe ich die Maus bereits schätzen gelernt. Dank des Umschalters für das Mausrad lässt sich entscheiden, ob das Mausrad wie gewohnt beim Drehen einrastet oder frei dreht. Bei großen Internetseiten entfällt nun das lästige Scrollen, einmal gedreht, und die Seite wird elegant gescrollt ' Genial! Ich möchte das neue Scrollrad nicht mehr missen!!! Die Stufen lassen sich ebenfalls sehr schön über die Setpoint-Software an die eigenen Bedürfnisse anpassen, besser geht's nicht!

Trotz des Funkbetriebs merke ich in Spielen wie Counter-Strike keine Latenz, hervorragend! Entgegen der Tests, die ich gelesen habe, kann ich die Maus also auch für Gamer empfehlen!
Leider kann ich jedoch die DPI des Lasers nicht wie bei der MX518 in der Setpoint-Software einstellen, obwohl es sogar auf der Logitech Homepage sogar beworben wird ' Schade!
Trotzdem scheint der Laser im direkten Vergleich zur MX518 wesentlich genauer zu sein, weshalb ich das verschmerzen kann.

Die Umschalttaste ist sehr praktisch, wenn man viele Programme/Tasks offen hat. Es werden alle offenen Fenster angezeigt, durch klicken auf das jeweilige Programm landet man wieder dort, wo man es will, einfach nur Klasse!

Im Alltag erwische ich leider noch recht häufig die Zoom-Daumentaste, wenn ich mit Hilfe der Daumentasten nur vor oder zurück wollte. Die Tasten liegen leider etwas zu Hoch, aber mit der Zeit gewöhnt man sich immer mehr daran. Dennoch hätte man die Zoom-Taste über und nicht unter die Daumentasten legen sollen, das wäre deutlich angenehmer gewesen. Die Maus ist auch relativ schwer, für mich noch OK, schwerer darf aber eine Maus meiner Meinung nach nicht sein.

In den 2 Wochen Gebrauch musste ich die Maus bisher nur 1x aufladen, wobei ich täglich mindestens 2h oder länger mit der Maus gearbeitet habe.

Ich bin bisher wirklich begeistert von der Maus und bereue den Kauf der teuren Maus bisher nicht. Wegen der kleineren Kritikpunkte vergebe ich 4 von 5 möglichen Sternen.
Trotz des teuren Preises eine klare Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Teure Maus aber mit Fehlern, 4. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech Performance Maus MX schnurlos schwarz (Personal Computers)
Ich habe bereits die dritte Maus, nachdem ich die defekten immer reklamiert habe.
Sie halten ca. immer ein halbes Jahr und dann funktioniert die Linke Maustaste nicht mehr ordnungsgemäß. Sie kann nur noch für den einfachklick genutzt werden, aber nicht um Dinge zu markieren oder Fenster zu verschieben oder gar Dateien zu verschieben. Sie richtet somit auf dem PC mehr Schaden an, falls man dann nicht höllisch aufpasst.
Echt schade, denn die Maus ist ergonomisch super und arbeitet auf allen Flächen problemlos.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Verschleiß nach nur 3 Monaten, 10. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech Performance Maus MX schnurlos schwarz (Personal Computers)
An und für sich eine super Mouse. Die ersten drei Monate funktionierte die Mouse auch fehlerfrei. Doch nun (nach nur drei Monaten) weißt die linke Mousetaste einen Defekt auf. Das Markieren von Texten ist leider nicht mehr möglich. Klick, Doppelklick und das Halten der linken Taste kann ich als Nutzer nicht mehr steuern. Der Kontakt/das Material muss schon nach kurzem Gebrauch verschlissen sein. Ein Arbeiten mit der Mouse ist jetzt leider unmöglich! Da hilft auch kein gutes Handling und schon gar nicht das tolle Design.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Auch das Problem mit der linken Maustaste, 2. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech Performance Maus MX schnurlos schwarz (Personal Computers)
Auch ich habe die Maus sehr gerne genutzt und war über die Leistung auf den vielen verschiedenen Untergründen sehr zufrieden. Leider ist aber auch bei mir das Problem mit der linken Maustaste aufgetreten. Allerdings war das nach der Garantie, weshalb ich keine Ersatzmaus einforern konnte. Bei meinem Freund, der dieses Modell ebenfalls besitzt tritt nun genau der selbe Fehler auf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


102 von 119 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut, aber schlechter als das Vorgängermodell, 21. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Logitech Performance Maus MX schnurlos schwarz (Personal Computers)
3 Sterne sind vielleicht streng genommen "zu wenig". Denn es müsste ja erst mal anderswo eine insgesamt bessere Maus geben, zum selben Preis. Und die gibt's (vermutlich) nicht; ich kenne jedenfalls keine.

Aber halt -- die Maus, die ich seit nun ca. 3 Jahren täglich intensivst benutze, die Logitech "MX Revolution" (also das Vorgängermodell), erscheint mir in der Tat als "besser". Was ist daran besser?

In erster Linie ist es das Mausrad, welches bei der "Revolution" meines Erachtens bedeutend funktioneller arbeitete, indem es KEIN explizites Umschalten zwischen dem leicht einrastenden, präzisen Scrollen und dem blitzschnellen Bildlauf erforderte. Gleichzeitig muss man leider klar konstatieren, dass das neue Mausrad weniger solide wirkt. Schon das der "Revolution" besaß bei seitlicher Bewegung ein schwammiges Gefühl, das Rad der "Performance" bietet nun gar nichts mehr, das als Druckpunkt bezeichnet werden könnte.
Insofern fällt es mir auch schwer, die "wiegergewonnene" mittlere Maustaste als gewichtigen Pluspunkt für die Funktionalität zu werten. Wenn ein Druck auf diese "Taste" unweigerlich Bedenken heraufbeschwört, wie lange die zugrundeliegende Mechanik wohl halten mag, habe ich persönlich jedenfalls keine Lust, sie häufiger zu betätigen ...

Nicht sonderlich viel Vertrauen in die Langlebigkeit weckt auch der "billig" klackende Schaltknopf, mit dem zwischen dem präzisen und schnellen Scroll-Modus umgeschaltet wird. Der -- im Vergleich! -- eher skeptisch stimmende Eindruck setzt sich fort mit den normalen Maustasten, die bereits im Neuzustand leicht "wackelig" wirken.

Ist es so schlimm, wie es sich anhört? Nein, die Formulierungen sind zwangsläufig etwas überspitzt. Es geht mir nur darum, den für mich recht eindeutigen Gesamteindruck wiederzugeben, dass die neue Logitech weniger solide ist als die alte. Und von der Funktionalität her in meinen Augen auch sicher nicht besser -- außer bei der Software, die inzwischen noch mehr Möglichkeiten bietet, mittels der diversen Maustasten Funktionen auszulösen, etwa die für mich sehr praktische, die Lautstärke zu regeln.

Kurz: Die Performance-Maus ist sicher immer noch eine ergonomisch gelungene, praktische und edle Maus, zu der es zweifellos nicht viele vergleichbare Alternativen gibt. Doch erhält man für "mehr" Geld meiner Meinung nach weniger handfesten Gegenwert als beim hervorragenden Vorgängermodell. Insbesondere macht die Mausradmechanik auf mich keinen sehr langlebigen Eindruck.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Enttäuschend, 6. Mai 2012
Von 
JB (Saarland, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech Performance Maus MX schnurlos schwarz (Personal Computers)
Hi,
ich musste meine alte Tastatur und Maus Kombo(Cordless Desktop MX 5000) ersetzen, weil meine Maus nach vielen Jahren den Geist aufgab und die Tastatur auch nicht mehr so frisch aussah. Naja dachte ich mir, was soll's, nach der langen Zeit mal wieder was Neues von Logitech kaufen ist auch nicht verkehrt. Aus Erfahrung mit den Produkten von Logitech, wusste ich ja(denn ich habe eigentlich seit ich PC hab nur Logitech Mäuse und Tastaturen), dass man ordentliche Qualität für sein Geld bekommt. Also hab ich nicht lange gefackelt und mir mal gleich eine neue Maus(Performance MX) und Tastatur(K800, da es wohl nicht möglich ist mit der Illuminated auch mal ne Runde zu zocken (W+Shift+Space und so :-( ) zugelegt.

Nun ja was soll ich sagen, mit der Tastatur bin ich ja zufrieden (musste mich zwar etwas an die kleine linke Shift-Taste gewöhnen aber ok), nur diese Maus geht echt überhaupt nicht.
- Sie ist extrem energiehungrig
- Es treten andauernd Signal-Abbrüche auf (egal an welchen USB-Port ich sie hänge oder ob ich Maus und Tastatur an jeweils einen anderen Unify-Empfänger koppele), was extrem nervig ist wenn man etwas markieren oder verschieben möchte.
- Sporadisch kommt es dazu, dass die Maus wenn ich einen Klick mache einen Doppelklick ausführt.
- Das Scrollen ist eine sehr wacklig Angelegenheit
- '
Nach allem was ich im Forum von Logitech so gelesen habe, schein es auch nicht daran zu liegen, dass ich einfach Pech hatte und ich ein 'Montagsprodukt' erwischt habe.

Kann nur jedem vom Kauf dieser Maus abraten, da sind ja die meisten 10-15€ Mäuse besser.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Durchdacht und ergonomisch, 23. Februar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech Performance Maus MX schnurlos schwarz (Personal Computers)
Die Performance Maus ersetzt bei mir eine MX Revolution.

Für mich war wichtig:
- das die Maus mit dem Unifying Empfänger zusammen funktioniert, weil ich dadurch gleich USB Plätze frei machen wollte da ich noch eine Logitech Tastatur daran betreibe
- das sie auch auf glattem Untergrund gut funktioniert
- Daumentasten, da ich es einfach gewöhnt bin z.B. im Browser damit schnell vor-und zurück zu blättern
- ein Ausschalter
- Ladezustandsanzeige
- alternative einsetzbare Akkus oder Batterie

All das hat die Performance Maus. Der Unifying Empfänger ist sehr klein. Am PC musste ich schon hinten etwas fummeln um den reinzubekommen. Das ist halt der Tribut den man zahlen muss wenn die Sachen auch für Laptops sehr klein und unauffällig sein sollen. Alternativ ist noch ein spezielles Verlängerungskabel beigelegt, sodass man den Empfänger näher an die Maus bekommt falls es Probleme gibt aber auch, wenn man aus welchen Gründen auch immer, den kleinen Empfänger nicht direkt in der USB Buchse stecken will.

Da die Maus über den USB Strom aufgeladen wird, ist noch ein USB-Netzteil beigelegt. Sehr löblich! Man kann aber auch das beigelegte USB Kabel dafür nutzen und dann parallel noch während des Arbeitens z.B. an einen freien USB Port anklemmen. Für den Fall der Fälle kann man auch den Akku rausnehmen und z.B. einen Ersatzakku falls vorhanden oder sogar eine AA Batterie einlegen!
Eine Ladeschale wie es auch ältere Logitech Mäuse noch hatten, gibt es allerdings nicht mehr.
Für das ganze Zubehör ist eine kleine Tasche mit Reißverschluss beigelegt.

Die Maus hat auch dieses frei-laufende Scrollrad wie schon die MX Revolution. Ich kann dazu nicht viel sagen, da ich diesen Freilauf nie benutzt habe und auch bei dieser Maus nicht benutzen werde. Vorhanden ist er aber und hat bei dieser Maus direkt einen Schalter vor dem Scrollrad den man drücken muss. Wer die älteren Mäuse noch kennt: da musste man auf das Scrollrad drücken um den Freilauf zu aktivieren.

Abgerundet wird das ganze noch durch die 2 Daumentasten und direkt darunter eine kleine "Zoom" Taste. Die Zoom Taste hat bei mir unter Windows 7 erstmal keine Funktion (zumindest konnte ich keine ausmachen). Möglicherweise funktioniert das erst wenn man die Software installiert hat.

Die Ladezustandsanzeige sind 3 kleine LEDs, die allerdings nicht mehr durchgehend leuchten sondern nur kurz wenn man die Maus einschaltet.

Die Abtastung der Maus ist sehr gut auch auf glatten Flächen. Ich bin schon länger davon abgekommen für diese optischen Mäuse Mauspads zu nehmen und das funktioniert wunderbar. Da die Maus sehr gut gleitet braucht man nicht zu erwähnen, das hat schon alles Hand und Fuss.

Zum Unifying Empfänger gibt es noch zu beachten: man kann mehrere kompatible Geräte darüber betreiben. Aber man muss sich die Software von Logitech holen damit man die unterschiedlichen Geräte "pairen" kann. Diese Software ist für Windows und Mac und damit wird der Empfänger sozusagen programmiert, damit er weiß für welche Geräte er zuständig ist. Danach funktionieren auch die unterschiedlichsten Geräte z.B. unter Linux. Diese kleine Tool muss man also dann nur einmal unter Windows nutzen bzw. immer dann wenn man weiter Geräte hinzufügen will.

Insgesamt fällt die Bewertung für die Maus sehr gut aus. Es wurde an alles gedacht, sinnvolles Zubehör ist beigelegt. Funktionsweise und Anwendung, sowie Ergonomie ist sehr gut. Etwas teuer ist die Maus schon aber ich finde ihr Geld Wert! Ich nutze die Maus unter Windows 7 64Bit und Linux (Ubuntu 64Bit)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 292 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Logitech Performance Maus MX schnurlos schwarz
EUR 59,74
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen