wintersale15_70off Hier klicken Karnevals-Shop Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen29
4,6 von 5 Sternen
Plattform: Xbox 360Version: Sith EditionÄndern
Preis:69,95 €+ 2,99 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. November 2009
Star Wars: The Force Unleashed - Sith Edition
oder Fans, die alle Extras haben wollen. Denn ausser dem Hauptspiel sind auch noch alle Kostüme und Level die es bisher als DLC zu kaufen gab und wie die meisten sicherlich wissen, dass nur in dieser Box enthaltene Bonuslevel Hoth, enthalten.

Ich möchte mich in dieser Rezension nicht weiter mit dem Hauptspiel beschäftigen, da jeder dies in den Rezensionen zur normalen Edition nach lesen kann.
Also zu den Extras: Die Kostüme, von denen es wenn man alle freigespielt hat über 40 verschiedene gibt, sind auf der normalen Disk mit enthalten und können im Spiel durchgehend geändert werden, man muss nur nach jedem Kostümwechsel vom letzten Speicherpunkt anfangen. Enthalten sind nahezu alle bekannten Personen aus dem Star Wars Universum, bis auf Darth Vader, den Imperator und ein paar nicht Lichtschwert schwingenden Figuren wie zum Beispiel Han Solo.

Die Bonuslevel liegen auf einer 2. Disk bei und sind dort einzelnd anwählbar ohne das man das Hauptspiel überhaupt einmal in seiner Konsole gahabt haben muss. Dort gibt es den Jedi Tempel, Tatooine und wie oben schon erwähnt Hoth.
Alle Level sind etwa in einer halben Stunde gut zu spielen.
Jedi Tempel: Dieses Bonuslevel spielt zeitlich noch während des Hauptspiels und ist im Gegensatz zu den anderen beiden Leveln eher auf der guten Seite des "Starkillers" angesiedelt. Dieser reist in diesem Level zum Jedi Tempel um dort mehr über seinen Vater zu erfahren.
Tatooine: Diesmal muss der Spieler nach Tatooine reisen um die gestohlenen Pläne des Todesstern zurückzuhohlen, dort muss man auch gegen den Rancor in Jabbas Palast, den Luke in Teil IV bezwang, Boba Fett und Obi Wan Kenobi kämpfen.
Hoth: Diesmal reist der Protagonist zur Basis der Rebelion um diese zu zerschlagen und sich mit Luke Skywalker zu messen. Dieses Level ist zeitlich genauso wie Tatooine nach dem Hauptspiel angesetzt.

Fazit: Jeder der dieses Spiel noch nicht hat sollte zugreifen, wobei ich Nicht-Star Wars Fans dann eher die normale Edition ans Herz legen würde, da sich meines Erachtens, die 1 1/2 Stunden die die Bonuslevel noch bringen und die Kotüme die zwar ganz witzig sind, aber eigentlich völlig unnütz, nur als Star Wars Interessierter lohnen. Allen die das Hauptspiel schon besitzen, würde ich nur zum Kauf raten wenn sie echte Star Wars Fanatiker sind.

Wer aber Star Wars mag und dieses Spiel noch nicht besitzt, dem kann ich die Ultimate Sith Edition nur ans Herz legen.
0Kommentar35 von 36 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2010
Mit "Star Wars: The Force Unleashed II" wurde Ende 2009 eines der am Meisten erwarteten Games diesen Jahres angekündigt, um die Zeit bis dahin etwas zu verkürzen, wurde vor Kurzem der erste Teil noch mal neu aufpoliert und als die "Ultimate Sith Edition" re-releast. Da steht natürlich die Frage im Raum: lohnt sich das überhaupt für diejenigen, die sich bereits 2008 das Spiel geholt haben, oder ist es nur Neueinsteigern zu empfehlen?

Die dunkle Seite der Macht

Wer unbefangen in das Spiel geht und noch nicht weiß, was einen erwartet, dem wird schon ab der ersten kleinen Übungsmission klar: ihr arbeitet für das Böse. Als Darth Vader persönlich macht ihr Jagd auf einen der letzten lebenden Jedi, nach dessen Tod nimmt der dunkle Lord dessen Sohn Galen Marek, den späteren Hauptcharakter des Games, in seine Obhut und bildet in zu seinem Attentäter aus. Eure Aufgabe ist nun, die Befehle Vaders zu befolgen und den Rest der Jedi auszulöschen. Genau diese Thematik soll die Lücke zwischen den Filmen "Episode III" und "Episode IV" schließen, denn sicher viele haben sich beim Ansehen schon einmal gefragt, wie der doch eigentlich so mächtige Jedi-Orden einfach von der Bildfläche verschwinden konnte.

Starkiller

Eigentlich sollte Luke Skywalker einst Luke Starkiller heißen, bekanntermaßen wurde dies geändert. Ganz weggeworfen hat man den Namen jedoch nicht und so ist Galens Spitzname Starkiller. Mit ihm reist ihr von Planet zu Planet, lernt dabei die Steuerung von Grund auf kennen und bekommt im Laufe der Spielzeit immer neue Machtattacken dazu. Das Prinzip ist dabei immer das selbe, Starte von Punkt A, kämpfe dich durch die Landschaft und Horden von Gegnern und eliminiere letztendlich den Jedi, der sich hier versteckt. Obwohl das recht einfallslos klingt, macht es jedoch einen Heidenspaß. Zu verdanken ist dies in erster Linie den ganzen Fähigkeiten von Galen. Egal ob bei Attacken mit dem Laserschwert oder mit der Macht, er setzt so ziemlich genau das um, was man sich früher vielleicht einmal erträumt hat, als man selbst gern ein Jedi gewesen wäre. Die Steuerung hat dabei leider zwei Seiten. Zum einen ist positiv, dass es nicht all zu kompliziert ist, Galen zu bewegen und ihn angreifen zu lassen, schon bald hat man alle Tastenkombinationen voll ausgecheckt. Auf der anderen Seite jedoch, reagiert das Spiel oftmals viel zu spät auf eure Eingaben. Insbesondere sind davon das Blocken und der Machtgriff betroffen. Gerade bei Kämpfen ist das äußerst lästig, denn wenn man keine Chance hat die gegnerische Attacke rechtzeitig abzuwehren und eine Treffer einstecken muss, kommt des Öfteren ein Frustmoment auf. Beim Machtgriff hingegen muss man genau auf den Kontrahenten oder den Gegenstand zielen, um ihn packen zu können und selbst dann klappt es nicht immer. Zum Glück scheinen eure Feinde nicht all zu intelligent zu sein und so kann man sich trotz dieser Fehler auch gegen Massen erfolgreich zur Wehr setzen.

Gut oder Böse?

Als der Imperator entdeckt, dass Vader mit Starkiller einen heimlichen Schüler hat, befielt er Galens Tod, was Vader auch prompt ausführt, ihn jedoch an einem versteckten Ort wieder "aufpeppeln" lässt. An dieser Stelle hat man fast das Gefühl, Galen stünde am Scheidepunkt und würde sich, erbost über Vaders Verhalten und bestätigt durch die Hilfe für Prinzessin Leia und die Rebellen, der dunklen Seite der Macht abwenden, tatsächlich kommt er von seinem Meister jedoch nicht los, was besonders seine hübsche Pilotin Juno Eclipse erbost, und dient ihm unbewusst nur dazu, die Aufständigen aufzuspüren. Erneut muss Galen enttäuscht feststellen, dass er nur ein Werkzeug ist und verhilft so den durch ihn gefangen genommenen zur Flucht, was ein großes Finale für euch parat hält, denn nun müsst ihr euch entweder Vader, oder dem Imperator selbst stellen. Beide Kämpfe haben einen anderen Ausgang und damit auch einen anderen Verlauf von Galens Geschichte, für den es sich lohnt, das Game mindestens zweimal durchzuspielen.

Neu vs. alt

Zurück zur Frage zu Beginn. Was bringt einem die "Ultimate Sith Edition" eigentlich? Auf technischer Seite nicht viel Neues. Ein paar Bugs wurden entfernt, ansonsten ist alles noch beim Stand von 2008, der allerdings für heutige Verhältnisse noch sehr ordentlich ist. Gerade in Sachen Grafik kann das Spiel mit detailierten und farbenfrohen Planeten und Gebäuden, die einem das Star Wars Feeling aus den alten Filmen zurückbringt, überzeugen, besonders die zahlreichen Quicktime-Events und die Videosequenzen, die fast schon in die Kategorie Animationsfilm gehören, sind ein echter Hingucker. Wirklich neu hingegen sind drei Zusatzlevel, die allerdings nichts mehr mit der Story zu tun haben, euch dafür an bekannte Schauplätze aus den Filmen "entführen" und auf diverse Charaktere der alten Trilogie treffen lassen. Etwas schade ist, dass die "Ultimate Sith Edition" nur für PS3, Xbox 360 und PC erhältlich ist, Besitzer anderer Konsolen müssen wohl oder übel zur Sandartausgabe (erhältlich für: PSP, PS2, PS3, Xbox 360, Wii & Nintendo DS) greifen.

Fazit

"Star Wars: The Force Unleashed" ist ein wirklich gelungenes Action-Adventure, das nicht nur Fans von George Lucas' Universum gefallen sollte, sondern sicher auch dem ein oder anderen, der sich mit der Materie bisher eher weniger beschäftigt hatte. Perfekt ist das Game jedoch bei Weitem nicht. Neben den angesprochenen Mängeln hätte man die Missionen durch z.B. Fliegen eines Schiffs etwas abwechslungsreicher gestalten können, auch die geradlinigen Levels und doch recht simplen Quests wären noch ausbaufähig gewesen, doch insgesamt hinterlässt es einen positiven Eindruck. Wer die 2008er Version von "The Force Unleashed" bereits besitzt, braucht die "Ultimate Sith Edition" nicht unbedingt, dafür kann man denen, die sich dafür interessieren, die Neuauflage wärmstens empfehlen.

Möge die Macht mit dir sein'
0Kommentar15 von 16 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2010
1.DIE STORY
Star Wars: The Force Unleashed spielt zwischen Episode III (Die Rache der Sith) und Episode IV (Eine neue Hoffnung). In dem Spiel ist der zu steuernde Protagonist Darth Vaders Schüler, der für ihn Jedis jagt und bekämpft. Die Story ist ganz in Ordnung und wurde gut eingebaut. Viele, die sich eine weitere komplette Star Wars Episode von dem Spiel erhoffen, werden enttäuscht sein. Deshalb sollte man von The Force Unleashed nicht eine komplette weitere Star Wars Episode erwarten, sondern das Spiel viel mehr als ein allein stehendes Werk betrachten. Und wenn man dies berücksichtigt wird man die Story dann doch entspannt genießen können. Und der Höhepunkt - das Ende - ist richtig gut eingebaut.

2.DIE GRAFIK
Die Grafik des gesamten Spiels ist in Ordnung und die Spezialeffekte (zum Beispiel Lichtschwertkämpfe) können sich sehen lassen. Der Sound ist wie man es aus den Kinofilmen gewöhnt ist - absolute klasse (...wie die Laserschwerter zischend aneinander gepresst werden...).

3.DAS GAMEPLAY
Die Steuerung, die man für das Spiel benötigt, ist schnell erlernt und sollte keine Probleme hervorrufen. Eine animierte Umgebung sorgt für viel Realismus. Die Levels sind sehr unterschiedlich, da sie immer in verschiedenen Schauplätzen stattfinden. Und auch wenn sich die Missionen zu Anfang (Jedi jagen und töten) im Kern sehr ähnlich sind, kommt keine Langeweile auf. Denn die "Kreaturen", gegen die man kämpft, sind bei jedem Planeten unterschiedlich (abgesehen von den Sturmtruppen natürlich). Und das Beste: Die Gegner verhalten sich intelligent und erhöhen somit die Schwierigkeit - eine tolle Herausforderung.

4.Die SITH-EDITION
Das Spiel wurde überarbeitet, einige Bugs aus der Standardversion wurden entfernt. Zusätzlich gibt es drei weitere Levels, die in der Standardversion nicht vorhanden waren. Auch wenn sie nicht in die Story eingebaut wurden (was schade ist), sind die Missionen ganz in Ordnung.

Aber ohne Euch zu viel verraten zu wollen: Das Spiel ist klasse, insofern man nicht eine ganze Episode erwartet. Eine tolle Story, eine gute Grafik und verschiedene Missionen sorgen für einen riesen Spielspaß.
Eine absolute Kaufempfehlung für Star-Wars und nicht Star-Wars Fans.
0Kommentar5 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2010
Also wer das normale TFU zweimal durchgespielt hat weiss wieso man in der sith edition einen dunklen sithlord spielt.
Es zeigt die Fortsetzung nachdem Galen Marek (Starkiller) seinen Meister Darth Vader besiegt und vernichtet hat und seinen Platz neben dem Imperator eingenommen hat.
Als sith lord in einer Lebenserhaltungsrüstung seid Ihr im Auftrag des Imperators unterwegs um die gestohlenen Pläne des Todessterns zurück zu holen und dabei noch ein paar Bekannte Figuren des Star Wars Univerums zu eliminieren.
Neue Fähigkeiten stehen euch in dieser edition nicht zur Verfügung. Es handelt sich lediglich um TFU und 3 neue DLC's von 3 bekannten Star Wars Schauplätzen.

1. Der Jedi Tempel auf Coruscant
2. Jabbas Palast auf Tatooine
3. Die Echo Basis auf Hoth

An allen 3 Orten begegnet Ihr bekannten Figuren des Star Wars Universums und Ihr sieht eine etwas andere Entwicklung der Star Wars Gesichte.

Die Idee der sith edition find ich persönlich ganz cool.

Für richtige Star Wars und sammel Fans kann ich diese edition wirklich empfehlen.
Für alle anderen empfehle ich eher den xbox live marktplatz wo man sich jedes dlc mitlerweile für je 800 points runterladen kann.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2015
Ich werde in meiner Rezension nicht näher auf das Spiel an sich eingehen, sondern nur auf die Unterschiede der Sith-Edition zur normalen Edition.

Die Sith-Edition ist im Grunde das Originalspiel mit sämtlichen herunterladbaren Inhalten auf einer zweiten Disk. Mit von der Partie sind die Missionen in der Ruine des Jeditempels auf Corouscant, als auch auf Tatooine und eine Mission, die Während des imperialen Angriffs auf die Rebellenbasis auf dem Eisplaneten Hoth stattfindet. Hier wird das alternative Ende des hauptspiels weitergeführt.

Zum Inhalt gehören weiterhin neue Charakterskins, von denen etliche auch im Hauptspiel verfügbar sind. Darunter Mace Wimdu, Luke Skywalker, der alte und junge Ben Kenobi und viele mehr.

Wer sich TFU also erstmals zulegen will, sollte direkt die Sith-Edition nehmen. Sie bietet mehr fürs Geld und die Zusatzmissionen sind verdammt unterhaltsam.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2010
Star Wars ! Wer Fan der Filme ist, kommt und solche Spiele sowie so nicht drumherum.
Endlich mal wieder die Seite des Bösen.
Je mehr man im Spiel weiter kommt um so mehr kann man erlernen und beherrscht die Macht. Es macht einfach zu viel Freude riesige Brocken Steine in Sturmtruppen Gruppen zu werfen oder einzelne zu packen und von Brücken zu werfen.
Genau so gut sind Kämpfe gegen andere Jedi Meister, wer da allerdings die ganzen Combo Tasten nicht im Kopf hat sieht bei dem einen oder anderen Gegner schnell alt aus. Das verzweifelt manchmal aber dann nochmal ran.
Diese Spiel eine ganz klar 1a Empfehlung. Freu mich schon auf den zweiten Teil dieses Jahr.

+Grafik
+Engine (Gegenstände Heben,Bewegen u.ä.)
+echte Star Wars Atmosphäre
+gute Kampfszenen
+relativ Lange Spieldauer

-eine nicht enden zu wollende Combo Liste
-machne Gegner einfach übertrieben schwer
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2012
Als großer Star Wars Fan habe ich mir dieses Spiel, gleich nachdem ich meine Xbox 360 gekauft hatte, besorgt.
Es macht Spaß auch mal auf der dunklen Seite zu stehen und Darth Vader's Schüler Starkiller zu spielen :)
Auch wenn man noch viele weitere Angriffsmöglichkeiten hat macht mir der Nahkampf mit dem Lichtschwert am meisten Spaß ;)
An der Grafik gibt es meiner Meinung nach absolut nichts auszusetzen. Ich bin noch nicht ganz durch mit dem Spiel, aber langweilig ist es bis jetzt auf jeden Fall noch nicht geworden! Der Schwierigkeitsgrad ist in meinen Augen genau richtig, die Steuerung (auch Kombi-Attacken, etc.) und die verschiedenen Levels sind - grade für mich als "Konsolen-Anfänger" - nicht zu schwer aber auch nicht zu einfach, so dass man gerade so durchspazieren könnte und keinerlei Herausforderung mehr hat.
Also: Sehr zu empfehlen :)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2015
Sehr schönes Kapitel der Saga das man direkt Verfilmen könnte! Story spielt zwischen Episode 3 und 4! Eines der besten Starwars Games der letzten Jahre!

Hier stimmt alles Story Präsentation Erzählweise inklusive packender Lichtschwertduelle! Das Spiel ist aus 2008 und sieht galaktisch gut aus!

Leuchtende Farben Schöne Charaktere Flüssiges Gameplay Ciniastische Inszinierung und wunderbare Vertonung wie von Lucas Arts gewohnt.

Obendrein gibt es auf der 2. Disc sämtliche Story DLC die sehr gut gelungen sind und nach der Haupthandlung ansetzen hier auf dem Eisplaneten Hoth und auf Tatooine und dem Hauptspiel in nichts nachstehen.

Der DLC Jeditempel spielt noch im Hauptspiel einfach im Hauptmenü der 2. Disc auf neues Spiel klicken und die DLC Stories einzeln auswählen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2012
Bis jetzt das beste Star Wars Spiel Auf der Xbox 360. Leider ist der 2. Teil des Spiels nicht mehr so gut wie der 1. Teil. Soll ja bei Filmen auch schon mal vorkommen.
Grafik und Spielerlebnis sind auch heute noch up to date. Wer also ein Star Wars Fan ist, muss the Fore Unleashed haben. Jeder andere sollte bei diesem günstigen Preis auch zuschlagen.
Gerade die Sith Edition bietet alle kostenpflichtigen Downloads inklusive.
Hoffentlich gibt es bald einen wieder gut spielbaren 3. Teil.
Jedenfalls klare Kaufempfehlung für Star Wars: The Fore Unleashed - Sith Edition!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2014
Ein absolut geiles Game!!! Geile Grafik, geiles Leveldesign, coole Outfits, gutes Gameplay, und und und.... Nur auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad ist das Spiel eine Zumutung. Das ist so lächerlich schwer! Jeder der behauptet er habe das Game auf Sith Master mal eben in sechs Stunden beendet, lügt!
Ansonsten wäre noch zu erwähnen das die drei Bonusmissionen viel zu kurz sind. Aber das ist auch die einzige schlechte Kritik. Mehr gibts nicht zu sagen. Top!

Achtung! Von dem zweiten Teil sind die Finger zu lassen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen