Kundenrezensionen


44 Rezensionen
5 Sterne:
 (15)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (14)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


58 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Werkzeug, mit dem die Arbeit Spaß bringt
Ich baue gerade meinen Dachboden aus. Dafür muss reichlich Rauhspund und Paneele gesägt werden. Dafür hatte ich nur eine Kreissäge, eine alte Stichsäge und eine Gehrungslade zum manuellen Sägen. Ich hatte mir schon überlegt, eine Kappsäge zu kaufen. Aber die ist doch nur sehr eingeschänkt einsetzbar und später steht wieder...
Veröffentlicht am 4. Mai 2010 von Roland Buck

versus
51 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gute Verarbeitung, mangelnde Präzision
Ich bin mit dem gleichen Enthusiasmus an die PLS 300 herangegangen wie meine Vorredner:
Habe das Video gesehen und mich über die praktischen Möglichkeiten der Station gefreut.
Nach dem ersten Gebrauch kam die Ernüchterung.
Egal wie fest man das Sägegut einspannt, der Schnitt ist immer schief.
Auf die Breite eines Laminatbrettes (192...
Veröffentlicht am 28. Januar 2011 von Karl-Heinz Kirberg


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

51 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gute Verarbeitung, mangelnde Präzision, 28. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Bosch PLS 300 HomeSeries Sägestation + 3 Sägeblätter (Werkzeug)
Ich bin mit dem gleichen Enthusiasmus an die PLS 300 herangegangen wie meine Vorredner:
Habe das Video gesehen und mich über die praktischen Möglichkeiten der Station gefreut.
Nach dem ersten Gebrauch kam die Ernüchterung.
Egal wie fest man das Sägegut einspannt, der Schnitt ist immer schief.
Auf die Breite eines Laminatbrettes (192 mm) weicht der Schnitt ca. 4 - 5 mm ab.
Das ist an den Rändern eines verlegten Bodens noch mit Fußleisten zu kaschieren.
An Türzargen, Treppen und anderen "Hindernissen" sieht so etwas aber sehr amateurhaft aus.
In solchen Fällen arbeite ich jetzt immer wie früher, ohne Station.
Die von mir verwendete Stichsäge ist die PST 1000, ein wirklich gutes Werkzeug, aber wie schon beschrieben ist die Führung der Bodenplatte zur Sägestation zu grob und läßt ein Auswandern des Sägeblattes, im meinem Fall, vornehmlich nach links zu. Teiweise sogar so weit, das ich den Kunststoff der unter der Führungsschiene ligenden Auflagefläche angesägt habe.
Wer wirklich rechtwinklige Schnitte benötigt sollte sich tatsächlich nach einer Kapp- und Gehrungssäge umsehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


58 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Werkzeug, mit dem die Arbeit Spaß bringt, 4. Mai 2010
Von 
Roland Buck (Glinde Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Bosch PLS 300 HomeSeries Sägestation + 3 Sägeblätter (Werkzeug)
Ich baue gerade meinen Dachboden aus. Dafür muss reichlich Rauhspund und Paneele gesägt werden. Dafür hatte ich nur eine Kreissäge, eine alte Stichsäge und eine Gehrungslade zum manuellen Sägen. Ich hatte mir schon überlegt, eine Kappsäge zu kaufen. Aber die ist doch nur sehr eingeschänkt einsetzbar und später steht wieder so ein großes Teil in der Wohnung herum. Dann habe ich mir überlegt, eine moderne Stichsäge zu kaufen. Bei meinen Internet-Recherchen kam ich dann auf diese Sägestation von Bosch. So etwas hatte ich noch nicht gesehen, keiner meiner Bekannten kannte es und bei Amazon gibt es das Teil auch erst seit einigen Monaten. Bei YouTube gibt es dazu einen guten Werbefilm, der mich überzeugt hat (suchen nach "youtube Sägestation PLS 300").

Ich habe mir also diese Sägestation zusammen mit einer passenden Stichsäge (Bosch grün 0603352101 Pendelhubstichsäge PST 800 PEL »electronic«) und 3 verschiedenen Sätzen Sägeblätter von Bosch gekauft. Dieses Werkzeug ist seither schon recht viel im Einsatz und ich bin ehrlich begeistert. Der Werbefilm ist kein bisschen übertrieben. Es geht tatsächlich genauso einfach. Er zeigt auch die Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten für die Sägestation, also unbedingt vorher einmal ansehen. Ob allerdings der Schnitt wirklich so präzise ist, dass man damit einen Bilderrahmen zuschneiden kann? Ich würde dafür doch lieber meine Gehrungssäge nehmen.

Das Werkstück wird beim Herunterklappen der Führungsschiene automatisch festgeklemmt, während ich früher das Holzstück mit 2 Schraubzwingen fixieren musste. Das spart enorm viel Zeit. Zum Beispiel musste ich 15 gleichkurze Stücken vom Rauhspund absägen. Das ging unglaublich schnell und die Schnitte sind gerade. Sie sind auf der Unterseite gar nicht und auf der Oberseite nur wenig ausgefranzt. Dafür habe ich die beiliegenden Sägeblätter "precision Wood" genommen. Die halten den 90-Grad Winkel besser ein, da sie sich seitlich nicht so verbiegen.

Für die folierte Paneele habe ich "clean Wood" genommen. Diese Sägeblätter sind nicht geschränkt sondern ingesamt so geschliffen, dass sie vorn etwas breiter sind als hinten. Dadurch wird der Schnitt sehr sauber und die Säge frisst sich trotzdem nicht fest. Wenn die Folie beim Sägen unten liegt und man nicht zu schnell und ohne Pendelhub sägt, gibt es einen völlig glatten Schnitt.

In jedem Fall muss die Stichsäge passen. Was mit einer nicht passenden Säge passiert, hat Schlau Bär "Dajockel" passend beschrieben. Man sollte auch keine billigen Sägeblätter nehmen. Im Test einer Heimwerkerzeitschrift war die Beurteilung eines Noname-Produktes: "zum Arbeiten nicht zu gebrauchen" und das stimmt auch. Sicherlich gibt es aber auch gute Stichsägeblätter von anderen Firmen. Die von Bosch kann ich aber empfehlen. Sie schneiden sauber und sind recht haltbar.

Einen Tipp von Experten habe ich mehrfach gefunden und halte mich auch daran: Wenn der Schnitt sauber werden soll, den Pendelhub abschalten. Der Pendelhub soll nur die Schnittgeschwindigkeit erhöhen. Da ist mir die Schnittqualität im Normalfall wichtiger.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen unbrauchbar, 25. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bosch PLS 300 HomeSeries Sägestation + 3 Sägeblätter (Werkzeug)
Das Projekt war, ein Ebene mit zwei Zimmern und Flur (ca. 50 qm) mit Fertigparkett auszulegen.

Bei meinen ersten Versuchen vor einigen Jahren hatte ich das Parkett noch mit einem Fuchsschwanz auf dene Knien gesägt ;-).
Jetzt musste eine andere Ausstattung her.
Die Bosch Stichsäge PST 800 PEL hatte ich schon. Das Produktvideo zu diese Sägestation hat mich einigermaßen überzeugt. Das Ergebnis: Gerade Schnitte in den Brettern bekomme ich hin. Das schaffe ich aber auch freihand.

Auch ist es mir irgendwie gelungen durch die Führungsschiene in die grüne Basis zu sägen - fragt nicht wie, ich habe es geschafft.

Gehrungsschnitte in den Wandabschlussleisten habe ich nicht hinbekommen. Die Schnitte liefen unten immer auseinander. Möglicherweise hab ich die Leisten nicht richtig fixiert.
Entnerft habe ich bei einem Freund eine Metabo Kapp- und Gehrungssäge ausgeliehen - und siehe da, völlig saubere Gehrungsschnitte.

Mein Fazit: für gerade Schnitte in Brettern brauch man die Sägestation nicht. Saubere Gehrungsschnitte gelangen mir nicht. Für 119 EUR gibts hier die Metabo KS216 Lasercut Kapp- und Gehrungssäge. Die liegt unter dem Preis für die PST 800 zusammen mit PLS 300 und macht saubere Arbeit.

Die PLS300 ist überteuert und nach meiner Einschätzung untauglich. Für 15,99 EUR würde ich sie nochmal kaufen, für mehr nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


44 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Einsatzziel verfehlt, aber gut verarbeitet, 29. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Bosch PLS 300 HomeSeries Sägestation + 3 Sägeblätter (Werkzeug)
Meine Erwartung:
- gerade Schnitte in Parkett mit einer Stichsäge durchführen.
- Gehrungsschnitte für die Fußleisten mit einer Stichsäge durchführen.
- für diverse kleine 'Bau-' und Bastelvorhaben gerade Schnitte und Gehrungsschnitte in allerlei Holtzlatten machen.

Das 'Gerät':
- Sauber verarbeitet. Die Teile sind stabil und passen gut in die Steckvrbindungen.
- Das System ist durchdacht und man kann viele Varianten daraus zusammenstecken.

Positives:
- Verarbeitung
- Idee
- Für 'einigermaßen' gerade Schnitte reicht es.

Negatives:
- Trotz guter Idee hapert die Umsetzung. Das Kernproblem bei geraden Schnitten mit Stichsägen ist das seitliche Spiel des Sägeblattes. Das könnte man nur mit einem entsprechend engen Führungsschlitz ausgleichen. Das passiert hier nicht. Hinzu kommt:
- Die Bodenplatte meiner nagelneuen Bosch 900 PEL Stichsäge hat in der Führungsschiene zu viel Spiel, was die Schnitte noch unpräziser macht. Dabei dreht es sich zwar nur um 0,5 - 1 mm ... aber der Anspruch dieses Produktes ist ein anderer. Dieses Ziel wird also klar verfehlt.
- Der Preis ist wirklich hoch.

Fazit:
Besonders in Hinsicht auf die nur mäßige Präzision ist das Produkt nicht hilfreich. Hinzu kommt der hohe Preis.
Ich habe mir im Anschluß eine Zug-, Kapp- und Gehrungssäge gekauft (Metabo KGS 216), die die gestellten Aufgaben mit sehr hoher Präzision erfüllt. So eine Säge kriegt man auch zum Preis einer guten Stichsäge plus dieser Station und hat damit dann eine wirklich sinnvolle Lösung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Boah, übel..., 21. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bosch PLS 300 HomeSeries Sägestation + 3 Sägeblätter (Werkzeug)
OK...bevor ich diesen Artikel gekauft habe hab ich natürlich die Bewertungen die es schon gab gelesen. Und da ich mir nicht vorstellen kann das die Firma Bosch irgendwelchen
nicht funktionierenden Schrott rausbringt hab ich das Teil einfach mal bestellt.

Und was soll ich sagen. Dieses Teil taugt grad mal als teurer kleiner Tisch welcher z.B. das Laminat hält während ich ohne die Führungsschiene säge.

Warum?- Ganz einfach. ich schaffe selbst mit 3.8 im Turm Schnitte die Gerader sind als mit der Führungsschiene. Und wenn ich das kann kann das jeder. Nachdem ich dieses "Hilfsmittel" umfangreich getestet habe, ja sogar eine Stichsäge verwende die 100% dafür gemacht ist frag ich mich ernsthaft, ob jemand bei Bosch das Teil getestet hat. Und ich meine nicht dieses sinnfreie Werbevideo.

Dazu kommt, dass ich finde, dass wenn ich schon "relativ" viel Geld für nen Haufen Plastik bezahle es doch nett wäre wenn man wenigstens einen Koffer für den Transport mitbekommt.

Abschliessend möchte ich anmerken, dass ich diesem Produkt, für die Idee die dort dahinter steckt sofort 5 Sterne gegeben hätte. Aber nach dem Gebrauch frag ich mich ernsthaft was Bosch sich damit gedacht hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unbrauchbar für den Einsatzzweck, 26. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bosch PLS 300 HomeSeries Sägestation + 3 Sägeblätter (Werkzeug)
Ich kann mich einigen der Rezensionen hier nur anschließen. Das Stichsägeblatt wandert auf einer Laminatbrett-Breite einige Millimeter zur Seite, in meinem Fall nach rechts. Manchmal schneidet man dann seitlich in die Station rein.

Das hat auch nichts mit dem leichten Spiel der Stichsäge in der Führungsschiene zu tun, sondern tritt auch auf, wenn man die Säge fest an die Seite drückt. Ich habe Sägeblätter zweier verschiedener Hersteller ausprobiert, immer das gleiche Ergebnis.

Jeder Frei-Hand-Schnitt war sauberer. Damit wird der beworbene Einsatzzweck völlig verfehlt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Verspricht mehr als sie kann, 9. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Bosch PLS 300 HomeSeries Sägestation + 3 Sägeblätter (Werkzeug)
Ich muss mich den Kritiken derer, die nur einen Stern vergeben haben, leider anschließen. Zwei große Kritikpunkte an der Sägestation:

- das Sägeblatt verbiegt sich beim Sägen. Das passiert auch ohne die Sägestation, aber dadurch, dass sich noch die Metallführungsschiene zwischen dem Werkstück und der Stichsäge befindet, ist der Verzug deutlich größer als beim direkten Sägen.

- meine Bosch PST900 hat in der Führungsschiene ca. 1 - 1,5 mm Spiel. Das halte ich für unzumutbar, nachdem so mit Genauigkeit geworben wird.

Fazit: Teuer und ungenau.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen braucht kein Mensch, 30. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Bosch PLS 300 HomeSeries Sägestation + 3 Sägeblätter (Werkzeug)
Leider habe ich so oft in die Station gesägt, dass ich das Teil nicht zurückgeben kann. Es sind einfach zu viele undurchdachte Dinge dabei. Genaue Gehrungsschnitte von starken Leisten sind nicht möglich. Wir haben Parador Leisten für Laminat SL4 verarbeiten wollen. Keine Chance!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Besser als ihr Ruf, wenn man die Schwächen kennt..., 6. April 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bosch PLS 300 HomeSeries Sägestation + 3 Sägeblätter (Werkzeug)
Nachdem ich mit dieser Sägestation und einer Bosch PST 900 PEL etwa 75 m² Laminat in mehreren Räumen verlegt habe (mit Fußleisten, Übergangsprofilen und teils nicht rechtwinkligen Wänden), möchte ich für diesen Artikel eine Lanze brechen. Er hat seine Tücken, aber man kann sich damit arrangieren...

Tücke 1: Keine geraden Schnitte. Der Schuh der Stichsäge hat auf der Sägeschiene der Station etwas Spiel. Die Lösung ist denkbar einfach. Beim Sägen habe ich mit leichtem Druck dafür gesorgt, dass der Schuh stets an der linken Seite der Schiene entlangfährt. Der Schnitt ist dadurch gerade und für das Verlegen von Laminat oder Fußleisten mehr als ausreichend. Ein besseres Ergebnis ist meiner Meinung nach nur noch mit einer Kreissäge zu erreichen.

Tücke 2: Kein rechter Winkel. Die Ursache dafür ist, dass der Arm mit der Sägeschiene bei der 90°-Einstellung nicht fest einrastet und dadurch etwa 1° Spiel in beide Richtungen hat. Die Lösung: Ich habe mit einem Zollstock an zwei Stellen den Abstand von der linken Seite der Station bis zur Schiene gemessen und konnte so eine exakte 90°-Einstellung finden, die sich dann mit der Schraube fixieren ließ. Auch hier war das Ergebnis für eine Stichsäge sehr gut und für Laminatarbeiten völlig ausreichend. Allerdings hält es unnötig auf, vor allem, wenn man an einem Ende des Raumes einen 90°-Schnitt und am anderen Ende einen anderen Winkel benötigt. Hier müsste Bosch dringend eine bessere Lösung finden.

Tücke 3: Sägen in die Station hinein. Ganz ehrlich, das ist bei mir nicht vorgekommen, obwohl ich auch Gehrungsschnitte gemacht habe. Ich kann mir nur vorstellen, dass bei den Rezensenten das Sägeblatt zu lang war oder der rote Bügel für Gehrungsschnitte nicht umgeklappt wurde.

Alles in allem war die Sägestation eine unentbehrliche Hilfe, und ich war froh, sie gekauft zu haben. Lästig ist nur das umständliche Einstellen auf exakte 90°, und die 99€, die ich bezahlt habe, empfand ich nicht als angemessen. Trotzdem: Für gelegentliches Laminat verlegen als Heimwerker kann ich sie guten Gewissens empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Keine Kaufempfehlung, 10. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bosch PLS 300 HomeSeries Sägestation + 3 Sägeblätter (Werkzeug)
Die Sägestation kaufte ich mir, als ich in meiner Wohnung ein neues Fertigparkett legen wollte. Ich hoffte, die Station würde dabei zu Zeitersparnissen führen. Von den schlechten Rezensionen dachte ich mir, so schlimm könne das gar nicht sein. Ich benutzte die Station in Kombination mit einer Bosch PSL 900 Stichsäge. Von Präzision kann man dabei leider nicht reden! Das hat man davon, wenn man den anderen Rezensenten nicht glaubt ...

Die Führung der Station erlaubt der Stichsäge so viel Freiraum, dass man freihand akkurater und schneller sägt. Bei geraden Schnitten sind die Ergebnisse vielleicht noch akzeptabel. Als ich jedoch versuchte, Bodenleisten auf Gehrung zu sägen, waren die Schnitte katastrophal schief. Ich muss hierbei zugeben, dass ich den Verdacht habe, mangelhafte Präzision bei der Stichsäge könnte dazu beigetragen haben: das Kippen des Sägeblattes ist ohnehin immer eine recht wackelige Sache. Allerdings macht die kaum-vorhandene Führung der Station die Situation dann auch nicht besser. Da ist man mit zeitaufwändigeren freihand Methoden auch besser gedient.

Insgesamt, daher, ein sehr enttäuschendes Angebot von Bosch. Trotz guter, robuster Verarbeitung musste ich herausstellen, dass die Station wirklich nur ein Gimmick ist. Das Teil ist einfach nicht zuverlässig einsetzbar, sogar mit "passender" Bosch Stichsäge nicht. Ich rate jedem daher vom Kauf ab, da es wirklich scheinbar nur zufällig zu guten Ergebnissen kommt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen