Kundenrezensionen


139 Rezensionen
5 Sterne:
 (68)
4 Sterne:
 (34)
3 Sterne:
 (12)
2 Sterne:
 (9)
1 Sterne:
 (16)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


46 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nichts für DAU's ;-)))
Eines vorneweg:
Viele, ich möchte fast sagen 99% der negativen Rezensionen, rühren daher, dass Menschen, deren größter Feind der Computer zu sein scheint,
sich eine solche Fernbedienung kaufen. Das KANN nicht gut gehen!
Wer sich diese Fernbedienung kauft sollte zumindest in Ansätzen:

- logisch denken können (das ist...
Veröffentlicht am 3. Januar 2013 von Der Bewerter

versus
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Licht und Schatten...
...liegen bei der Harmony 900 sehr dicht beieinander.

Ich hatte mir die Harmony 900 als "Wachablösung" für meine betagte, aber zuverlässige Harmony 555 bestellt. Allerdings muss ich sagen, das die 900 dem nur bedingt nachkommt. Der Grund für die 900 war das Blaster Kit. Endlich die Dreambox 8000 von überall im Raum aus bedienen. Soweit...
Veröffentlicht am 4. April 2013 von Marko


‹ Zurück | 1 214 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

46 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nichts für DAU's ;-))), 3. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Logitech Harmony 900 Universal-Fernbedienung (Zubehör)
Eines vorneweg:
Viele, ich möchte fast sagen 99% der negativen Rezensionen, rühren daher, dass Menschen, deren größter Feind der Computer zu sein scheint,
sich eine solche Fernbedienung kaufen. Das KANN nicht gut gehen!
Wer sich diese Fernbedienung kauft sollte zumindest in Ansätzen:

- logisch denken können (das ist für die Programmierung notwendig)
- mit dem Computer umgehen können (auch das ist für die Programmierung notwendig)
- einen Internetanschluss haben (wieder wichtig für....na? .... richtig: die Programmierung) ;-)
- ein bisschen Spaß an Technik haben
- nicht beim ersten Versuch sofort ein perfektes Ergebnis erwarten
- Geduld mit sich selbst und seiner Technik haben
- auf keinen Fall ein "DAU" (Dümmster Anzunehmender User) sein ;-))))

Ich habe meine Harmony 900 nun seit 6 Monaten.
Ich habe extra mit der Rezension gewartet.
Nach dem Lesen einiger Rezensionen hier stand ja zu befürchten, dass es bei der Benutzung "Probleme" geben könnte...

Mein Weg zur 900er führte über die Harmony One.
Diese hatte ich hier bei Amazon in einer Aktion gekauft.
Im Grunde ist die One die "kleine Schwester" der 900er.
Es gibt zwei Einschränkungen:

1.: die H900 kann auch per Funk die zwei mitgelieferten Empänger steuern (das wär' mir egal gewesen)
2.: die H900 hat zusätzlich 4 "Farbtasten" (rot, gelb, grün und blau) die man von vielen Geräten kennt (z.B. SAT-Receiver)

Punkt zwei führte dazu, dass ich die Harmony One zurück schickte und mir die 900er holte.

Die 900er kam jungfräulich bei mir an.
Also habe ich erst mal die Software aus dem Netz geladen und die Harmony ans Laptop angeschlossen...
Dann mit der Software (das war ein Kinderspiel) die verschiedenen Komponenten des Heimkinos / Fernsehers / der Anlage usw. angelegt und
festgelegt, was, wie, wann zu funktionieren hat.
Ein Beispiel:

Ich will Fernsehen.

Dazu brauche ich:

- den Fernseher auf "an",
- den Sat-Receiver auf "an",
- den AV-Reciever auf "an",
- den Fernseher auf "Eingang HDMI4",
- den AV-Receiver auf "Eingang TV" und
- den SAT-Receiver auf "Ausgang HDMI"

All das erledigt die Harmony mit einem einzigen Druck auf "Fernsehen".

Natürlich kann sie das nur, weil ich ihr das so "beigebracht" habe...
Das erfordert sicher ein bisschen Nachdenken, Überlegen und Geduld.
Auch sollte ich wissen, was ich mit welchem Gerät steuern will.

Wieder ein Beispiel:

- der SAT-Receiver schaltet die Programme um
- der AV-Reveiver steuert die Lautsärke

Dass dies meist nicht alles sofort klappt liegt auf der Hand.
Viele Sachen ergeben sich auch erst im laufenden Betrieb.
Das schöne dabei ist:
Es ist eben ein Kinderspiel die Sachen zu ändern!
Wenn mir was nicht gefällt oder ich es anders haben will, dann hole ich das Laptop raus, klemme die H900 dran, ändere den einen oder anderen Befehl
oder die Tastenbelegung und schon ist es wieder ein kleines bisschen besser...
So wird die H900 mit der Zeit immer perfekter...

Und die Datenbank von Logitech kennt tatsächlich die exotischsten Geräte.
Ich hatte einen "JVC HD-ILA Hybrid" TV.
Ein Gerät, welches in Deutschland nur in extrem kleiner Stückzahl verkauft wurde.
Selbst dieses Gerät kannte die Datenbank!
Selbst WENN es mal ein Gerät oder einen Befehl geben sollte, den die H900 bzw. die Logitech-Datenbank nicht kennen:
Kein Problem: natürlich beherrscht die H900 auch den guten alten "Lernmodus", den wir alle von "normalen" Universal-FB kennen.
Also zur Not lässt sich auch Befehl für Befehl einzeln Taste für Taste übertragen.
Aber keine Sorge, das wird kaum nötig sein.
Bei mir betraf das lediglich die Steuerung meiner RGB-LED-Lichtleisten.

Und auch der Support von Logitech ist top!
Freundlich, extrem geduldig, sehr kulant.
Bei der Ersteinrichtung meiner neuen H900 gab es ein Problem.
Sie lief nicht :-( bzw. brach die Aktualisierung jedes Mal ab.
Ich rief also den Support an.
Eine geschlagene Stunde hat der Mann geduldig mit mir telefoniert und ist wieder und wieder das Installationsprozedere mit mir durchgegangen.
Dann hat er beschlossen, mir eine neue H900 zu schicken.
Diese hatte ich drei Tage später im Kasten. Und diese lief dann auch von Anfang an einwandfrei.

In diesem Zusammenhang noch ein Hinweis an alle Harmony-Neulinge:
Die alte (defekte) Harmony durfte ich behalten, das ist so üblich bei Logitech.
Da die "alte" ja auch noch "neu" war, hätte ich das tun können, was besonders "schlaue" Mitmenschen tun:
Sie bieten diese Geräte bei Ebay an.
Immer auf der Suche nach einem Opfer, das sich denkt: "ich kriege das schon irgendwie hin".
Das Problem dabei:
Man kriegt es nicht hin!
Die alte Fernbedienung wird, nachdem man die neue erhalten hat, von Logitech gesperrt.
Man kann sie also nicht mehr akualisieren!!!
Sie ist danach nur noch Plastikmüll!
Das einzige, was man noch weiterbenutzen kann sind der Akku, die Ladeschale und die Funkempfänger.
Die FB ist danach definitiv Schrott!
Also lieber zwei Euro mehr ausgeben und über Amazon kaufen! ;-)

So.
Ich hoffe, ich habe dem einen oder anderen die Entscheidung etwas erleichtert.
ICH würde mir jedenfalls meine H900 JEDERZEIT wieder kaufen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


70 von 79 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Konsequente Weiterentwicklung der Harmony One, 31. August 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Logitech Harmony 900 Universal-Fernbedienung (Zubehör)
Als langjähriger Nutzer der Harmony 895 (mit 2 Extendern für Funkerweiterung) und der Harmony 555 interessiert mich natürlich auch jedes neue Harmony-Modell aus dem Hause Logitech... Welche Fakten gibt es zu berichten ?

Optisch basiert die 900 auf der Harmony One, der man optisch und haptisch eine gute Note geben kann. Wenn man sich damit anfreunden kann, dass auch dieses Modell ausschließlich über ein Online-/Internetanbindung mit Daten versorgt werden kann, hat man sich schon zu mindestens 75% mit einer Harmony angefreundet. Das ist nämlich bei anderen Hersteller-Modellen häufig anders und muss vor einem Kauf unbedingt berücksichtigt werden. Der Ladevorgang, mit dem man neue Geräte, Aktionen etc. auf die Harmony überspielen will, dauert jeweils einige Minuten, wenn dann noch Fotos (Minibilder), Senderlogos dazukommen, wird es schon manchmal quälend lange, bis man in der Warteschleife drankommt und der download-Vorgang beeendet ist. Wenn es dann nach einem Test nicht gleich klappt (z. B. ein Gerät schaltet nicht korrekt ein), muss man wieder neue Daten übertragen..... Aber aufgrund meiner Erfahrungen lohnt sich der Gesamtaufwand grds. bei allen Harmoy-Modellen. Im Wesentlichen unterscheiden sich diese durch die Optik (Qualität) und die Anzahl der maximal steuerbaren Geräte und Aktionen. Wer einen größeren Gerätepark hat, sollte gleich ab dem Modell 785 recherchieren.

Welche wesentlichen Änderungen hat die 900 gg. dem Modell 885/895 ? Neben der überarbeiteten Optik z. B. mit einem mittigen Drehkreuz, einem etwas anderen Display mit Touch-Screen (!), sind es die vor allem die inneren Werte. Benötigt man für die 895 noch einen Extender für die Infrarot/Funk-Umwandlung , der max. 8 Geräte versorgen kann (weitere Geräte funktionieren natürlich auch, aber nur Infrarot) , hat man bei der 900 nun einen Infrarot-Verteiler mit zwei Infrarot Mini-Sendern , der quasi alle Empfänger im Bereich anfunkt. Die Zuweisung der Mini-Sender erfolgt nun über die Harmony selbst und nicht mehr umständlich über die Software (Online-Aktualisierung). Leider kann man keine sogenannten Sequenzen, also eine Abfolge von mehreren Befehle als einen Befehl in einer Aktivität (z. B. DVD ) , mehr programmieren; nur angelernte RAW-Befehle (Befehlsfolge innerhalb eines Gerätes). Das kann in der Praxis schon eine deutliche Einschränkung sein (für mich einen Punkt Abzug).

Das Preis-/Leistungsverhältnis ist noch zu optimieren, hier lohnt durchaus der Kauf der 895 mit einem Extender und man kann auch funken". Da man nun komfortabler in seinem Heimkino agieren kann, insgesamt sehr knappe 4 Punkte, ich würde warten, bis der Preis nachgibt, in der Einführungsphase ist bestimmt noch viel Spielraum.

Nachtrag 07.07.10: der Preis hat mittlerweile spürbar nachgegeben, die 895 ist kaum noch (neu) erhältlich, somit mittlerweile 4 - 5 Punkte - Kauftipp !

Nachtrag 23.05.11: in Verbindung mit dem Logitech Harmony Adapter für die PS3 eine ideale Heimkinofernbedienung. In eine Aktion eingebunden (mit TV/ Beamer) macht Kino mit oder ohne Popcorn viel Spaß - man gewöhnt sich sehr schnell an den "Luxus".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nach vielen Versuchen endlich glücklich, 5. April 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech Harmony 900 Universal-Fernbedienung (Zubehör)
Mein Weg zur Harmony 900 war in der Tat lang, aber letztlich bin ich sehr glücklich mit dem Gerät.

Ich hatte bereits vor längerer Zeit eine Harmony 555, empfand hier den Druckpunkt der Tasten aber als nicht sonderlich angenehm. Zudem hatte das Gehäuse stark geknarzt. Die letzten 2 Jahre kam ich ohne Universal-Fernbedienung aus, nun da sich die zu steuernden Geräte mehren, habe ich dieses Thema wieder in Angriff genommen.

Zu allererst habe ich mir nach langem Überlegen die Harmony 1100 besorgt. Optisch ohne Zweifel eine schicke Bedienung, aber damit hört es auch schon auf. Das Display ist für heutige Zeiten einfach viel zu grob- man sieht so ziemlich jeden einzelnen Pixel. Zudem reagiert der Touchscreen nur recht behäbig nach festem Druck auf das Display. Das Blättern zwischen mehreren Seiten verhielt sich ebenfalls sehr träge, so dass ich das Gerät umgehend zurück schickte.

Als nächstes hatte ich mir die XSight-Remotes von OneForAll im Laden angesehen, allerdings empfand ich sie als sehr klobig. Daraufhin folgte die Philips Prestigo SRT 9320, die ja vielfach gut getestet und auch hier bei Amazon sehr gelobt wurde. Angenehm empfand ich hier die übersichtliche Anzahl an Tasten- negativ hingegen die Auslagerung vieler Funktionen auf den ebenfalls nicht überzeugenden Touchscreen. Hier bin ich vielleicht altmodisch, doch für die häufig benötigten Funktionen möchte ich richtige Tasten.

Das hat mich dann letztlich zur Harmony 900 geführt. Auch wenn ich erst skeptisch war, da ich an dem Hochglanz keinen großen Gefallen finde, ist sie dennoch weitestgehend wertig verarbeitet und lässt sich angenehm bedienen.

---------------------
PRO Harmony 900
---------------------

- Liegt gut in der Hand
- Gute Verarbeitung
- Tasten haben einen angenehmen Druckpunkt und leuchten dezent bei Dunkelheit
- Der Touchscreen ist gestochen scharf und reagiert angenehm schnell bei schwacher Berührung
- Alle Geräte wurden problemlos erkannt (allerdings habe ich keine besonders ausgefallenen oder sehr alten Komponenten)
- Ladeschalte enthalten (war bei der Philips z.B. nicht der Fall)
- Guter Logitech Telefonsupport (hatte Probleme mit dem PS3 Adapter, hier wurde mir Abends um halb neun schnell und freundlich geholfen)

---------------------
CONTRA Harmony 900
---------------------

- Plastikteil am unteren Ende der Fernbedienung fühlt sich zu glatt und ein wenig billig an
- Die Software (1 Stern Abzug): Die Mac-Version der Software ist eine Katastrophe und schlichtweg nicht zu gebrauchen. Immer wieder lassen sich Textfelder nicht ausfüllen, die Software muss komplett neu gestartet werden. Die Windows-Version arbeitet hier deutlich weniger anfällig. Als Mac-User sollte man also Windows entweder per Bootcamp oder als virtuelle Umgebung eingerichtet haben, um sich Frust zu ersparen. Die Usability der Software kränkelt insgesamt an manchen Stellen gewaltig, so dass detailliertere Konfigurationen einiges an Zeit und Nerven kosten.

Insgesamt kann ich diese Fernbedienung aber ohne schlechtes Gewissen weiterempfehlen. Die Konfiguration ist ein notwendiges Übel, die Handhabung im täglichen Einsatz funktioniert dann allerdings vorbildlich. Ein persönlicher Wunsch von mir wären gummierte Tasten gewesen (sofern das mit Beleuchtung überhaupt möglich wäre). Das hätte Tasten und Gehäuse haptisch auch ohne hinsehen nochmals besser voneinander getrennt, aber letztlich ist das eine subjektive Kleinigkeit. :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Harmony 900, 23. Juli 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech Harmony 900 Universal-Fernbedienung (Zubehör)
Meine zu steuernden Geräte:
TV: Samsung UE46D8090
Anlage: Bose Lifestyle V30
DVD: Sony BDP-S570
Beamer: JVC DLA X30
Kabel Receiver: Unitymedia HD-Recorder
Motorleinwand: No Name mit IR-Fernbedienung

Positiv:
- Die Fernbedienung unterstützt alle meine Geräte
- Knöpfe, die auf der Harmony fehlen (z.B. Smart-TV beim Samsung) werden auf dem Display gezeigt
- Die Schranktüren können geschlossen bleiben und die Technik bleibt unsichtbar
- Die Aktionen sind super (man drückt z.B. auf Beamer TV gucken und die Leinwand fährt runter, der Beamer, die Anlage und der Receiver gehen an und die richtigen Kanäle werden eingestellt; anschließend schaltet man die Programme automatisch über den Receiver, Lautstärke über die Anlage usw.)
- Ich brauche wirklich für nichts die originalen Fernbedienungen mehr
- Für die Leinwand konnte ich die IR-Befehle von der originalen FB direkt auf die Harmony übertragen
- die Tastenbeleuchtung ist super, vor allem, wenn man im Dunkeln Beamer guckt (Wenn man die FB in die Hand nimmt, gehen Tasten und Display an)
- Ich finde, entgegen manch anderer Bewerter, die Bedienung über das Display nicht träge. Man drückt und es passiert direkt.

Negativ:
- Die Kofiguration hat mich einiges an Nerven und Zeit gekostet
- Der Preis ist relativ hoch
- Das Licht der Ladeschale leuchtet immer, auch wenn die Harmony nicht drin ist

Fazit:
Ich bin sehr zufrieden und würde sie wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen TOP - Software im Detail etwas kompliziert, 29. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech Harmony 900 Universal-Fernbedienung (Zubehör)
Da ich unbedingt die 4 Farb-Tasten brauchte, musste ich mir diese Version kaufen. Ansonsten hätte es auch die wesentlich günstigere Harmony One getan.

Das Einrichten dieser FB kann entweder sehr einfach sein (wenn man absolute Mainstream 08/15 Geräte hat), oder sehr kompliziert (wenn man entweder technisch nich versiert ist, sich mit den Produktbezeichnungen nicht so gut auskennt oder aber etwas ungewöhnlichere Hardware damit steuern möchte).
Im ersten Fall dauert der Spass geschätzt 30 Min, im zweiten Fall mehrere Stunden bis Tage.

Ich betreibe die FB schon ein paar Tage, werde aber wohl noch die eine oder andere Konfiganpassung machen (müssen) - dh also das erste Setup kann recht schnell klappen, im Betrieb selbst kommt man dann noch auf die eine oder andere Optimierungsmöglichkeit 'drauf.

Ansonsten, ein sehr gutes und stabiles Produkt. Das LCD ist gut leserlich und die Soft-Buttons groß genug um sie gut bedienen zu können. Sie ist leicht und liegt gut in der Hand.
Wenn man sich an die Programmier-Logik gewöhnt hat und experimentierfreudig ist, kann man wirklich "alles" damit machen - deswegen habe ich mich für dieses teure Produkt entschieden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


28 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Beste Fernbedienung aus der Logitech-Familie, 15. Mai 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech Harmony 900 Universal-Fernbedienung (Zubehör)
Nachdem ich seit kurzem noch einen AV-Receiver und einen Kabel-HD Festplattenrekorder hinzubekommen habe, war meine und v.a. die Schmerzgrenze meiner Frau erreicht, was die Anzahl der Fernbedienungen auf dem Sofatisch anging.
Nach dem Lesen einiger Rezenzionen, habe ich habe mir 3 Logitech Universal FB zur Auswahl bestellt: Harmony One, Harmony 900, und Harmony 1100.

Klarer Sieger ist die Logitech Harmony 900.

Gründe hierfür sind:
- Tatsächlich habe ich jetzt nur noch eine Fernbedienung :-)

- Programmieren von Aktionen "z.B. Fernsehen schauen" bedeutet, dass man mit der FB gleichzeitig ohne Hin und Herschalten 3 oder noch mehr Geräte steuern kann.
Beim Starten kann man beliebige Abfolgen von Befehlen programmieren, z.B. 1) Fernseher an, 2) Fernseher auf AV-Receiver Eingang einstellen, 3) AV-Receiver an, 4) AV-Receiver auf Kabel-Receiver einstellen 5) Kabel-Receiver an, usw. Danach kann man dann definieren, was die Fernbedienung durch die einzelnen Tasten steueren soll, z.B. die Kanal +/- Tasten schalten die Kanäle auf dem HD-Receiver, Lautstärker +/- regelt die Lautstärke des AV-Receivers, usw. Dabei hat man die Möglichkeit, jede einzelne Taste nach seinen eigenen Wünschen mit Befehlen aus der Datenbank oder mit selbst übertragenen IR-Befehlen zu belegen. Dies ist auf den Drucktasten oder auf dem Touchscreen programmierbar.

- IR-Funk Kopplung
Dies ist nicht nur wichtig, wenn man Geräte mit Funkempfang hat, sondern auch sehr elegant bei ausschließlichen IR-Geräten, da man dadurch die Fernbedienung nicht ständig auf die Geräte halten muss, sondern ein Knopfduck genügt und die Abfolge von Befehlen wird über Funk an die IR-Booster geschickt, egal ob man die FB richtig hält, oder gerade ein Kind durch den Strahl läuft, o.ä. Denn bei den Aktionen führt natürlich schon das Fehlschlagen eines Befehls zu einem falschen Ergebnis. Außerdem kann man auch mal vom Esstisch ohne direkte IR-Sicht oder von der Terrasse die Geräte (z.B. Lautstärke steuern, allerdings ist die Reichweite nicht sehr weit. Bei 10 m oder dickeren Wänden ist Schluss)

- Warum 900 und nicht One?
One hat keine IR-Funk Kopplung und ihr fehlen 4 freiprogrammierbare Farbtasten (Bei mir sind darauf z.B. meistens die verschiedenen Klangeinstellungen meines AV-Receivers programmiert)
- Warum nicht 1100: Die 1100 ist ca. 50 Eure teurer und hat noch nicht die IR-Funk Booster dabei. Außerdem hat sie nur die Grundtasten (Lautstärke, Kanal, hoch, runter, rechts, links, usw) als echte Drucktasten, der Rest geht über das Display, was bei der Steuerung von Komplexeren Geräten, wie z.B. AV-Receiver und Blu-Ray Player umständlich ist.

Was steuere ich nun alles über die Harmony 900
Panasonic-TV, Pioneer AV-Receiver (incl. iPOD Steuerung), Panasonic-HDD-DVD-Rekorder, LG-BluRay Player, Kabel Deutschland HD-HDD-Receiver, FritzAVM Media Center

Punktabzug gibt es für die doch überraschend lückenhafte Datenbank von Logitech und die nicht selbsterklärende Programmierung. Es mussten einige Befehl erlernt und nachprogrammiert werden, da nicht das exakte Gerät in der Datenbank gefunden wurde. Auch die Einstellung über die Software am Computer, bedarf einiger Übung. Für einen Nicht-Techniker und Computer-Kenner wird das schwierig werden.

Fazit: Klare Kaufempfehlung für die 900 aus der Logitech Familie.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Licht und Schatten..., 4. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech Harmony 900 Universal-Fernbedienung (Zubehör)
...liegen bei der Harmony 900 sehr dicht beieinander.

Ich hatte mir die Harmony 900 als "Wachablösung" für meine betagte, aber zuverlässige Harmony 555 bestellt. Allerdings muss ich sagen, das die 900 dem nur bedingt nachkommt. Der Grund für die 900 war das Blaster Kit. Endlich die Dreambox 8000 von überall im Raum aus bedienen. Soweit die Theorie...

-- zu bedienende Geräte --

- Pioneer Plasma TV
- Rotel Stereo Verstärker
- Dreambox 8000 Sat Receiver
- Technics CD-Player
- Panasonic VHS Videorecorder
- PlayStation 3
- Xbox 360

-- Ersteindruck --

Die Fernbedienung liegt gut in der Hand, sie ist sauber und hochwertig verarbeitet. Kein Knarzen, kein Klappern. Die Tasten sind für mein Empfinden sehr gut angeordnet, besser als bei der 555, und sie haben einen sauberen Druckpunkt. Die Beleuchtung ist selbst auf niedrigster Stufe ausreichend hell und die Tasten sind bei Dunkelheit super zu erkennen. Die Ladeschale hat nur noch zwei Kontakte. Die 900 liegt sauber darin. Die Kontakte selbst wurden gegenüber den Vorgängern ebenfalls verbessert, so dass es keine Kontaktprobleme mit der Ladeschale, wie es bei den Vorgängern häufiger der Fall war, mehr geben sollte.

-- Ersteinrichtung --

Glücklicherweise lässt sich die 900 noch über die Logitech-Software konfigurieren und man muss nicht mit den Einschränkungen von myharmony.com leben. Jedoch funktioniert die Software auch nur mit einer Internetverbindung. Die grobe Einrichtung war Dank meiner Erfahrungen mit der 555 innerhalb von 2-3 Stunden erledigt. Ich habe bewusst ein neues Konto für die 900 angelegt, da ich meine 555 weiter nutzen wollte. Außerdem las ich in Foren, das es bei der 900 wohl besser wäre, alles von Grund auf neu einzurichten. Gesagt, getan, es klappte auch soweit ganz gut. Lediglich 2 Stolperfallen musste ich bewältigen:

1. Das manuelle hinzufügen von Softkeys funktioniert nur, wenn man diesen Funktionen eine Bezeichnung im ersten Feld gibt oder eines der vorgegeben Bildchen verwendet, denn sonst wird nix gespeichert.

2. Bei der Aktivität "PS3 Spielen" verzichtet die 900 auf das Einschaltsignal, da sie die PS3 ohne den Logitech PS3 Adapter sowieso nicht einschalten kann. Für das Ausschaltsignal gilt das gleiche. Die 555 tut dies nicht. Sie sendet generell beide Signale, egal ob die PS3 die Signale empfängt, oder nicht. Nach etwas Suche in der Logitech Software bin ich aber dann fündig geworden. Man kann das Ein- und Ausschaltverhalten für die PS3 in der Erweiterten Konfiguration der Aktion festlegen.

Es gibt auch einige Funktionen, wie beispielsweise das Ändern der (vorgegebenen) Hintergrundthemen, die Konfiguration eines Sleeptimers (der ein All-Off Signal an alle Geräte sendet) oder das Einrichten des Blastersystems, welche direkt in der Fernbedienung erfolgen, ohne das dafür die 900 an den PC angeschlossen werden muss.

-- Bedienung ohne Blastersystem --

Nachdem alles eingerichtet war, folgte der erste Test. Dieser Test fiel durchweg positiv aus. Alles funktionierte im normalen IR Modus weitestgehend Problemlos, hier und da mussten noch einige Timings oder Tasten angepasst werden. Nix gravierendes. Die Dreambox reagierte gefühlt sogar etwas zackiger auf die 900 als auf die ältere 555. Die Bedienung des Touchscreens gestaltete sich trotz anfänglicher Skepsis als problemlos. Überempfindliche Reaktionen gab es keine, Fehlbedienungen der Softkeys waren eher die Ausnahme anstatt die Regel.

-- Bedienung mit dem Blastersystem --

Das Blastersystem war für mich der Hauptgrund, die Harmony 900 anzuschaffen, da so ziemlich alle Dreamboxbesitzer ein Lied davon singen können, das sich die Ferndienbarkeit der Boxen irgendwo zwischen "suboptimal" und "unterirdisch schlecht" ansiedelt. Das Blastersystem sollte dabei für Abhilfe sorgen. Aufgrund meiner Wohnzimmereinrichtung war schnell ein guter Platz für den Blaster gefunden. Wer noch mehr abseits stehende Geräte hat, kann die beiden zusätzlichen Mini-Blaster ebenfalls noch platzieren und mit dem Hauptblaster verbinden. Für meine Zwecke waren die Kabellängen (1,80m) ausreichend. Die Konfiguration des Blastersystems erfolgt, wie bereits erwähnt, über die Fernbedienung selbst und muss nicht über die Software gemacht werden. Die Konfiguration ist dabei recht simpel und schnell erledigt. Man markiert lediglich die Geräte, die über den Blaster angesteuert werden sollen. Danach folgt ein RF Systemtest und das Blastersystem ist einsatzbereit.
Die Reichweite der Fernbedienung bei gut platziertem Blastersystem ist ausgezeichnet. Ich konnte selbst im Nebenraum oder im Flur noch Befehle über die Fernbedienung senden, welche auch tatsächlich ankamen.

Allerdings erweist sich das Blastersystem in Verbindung mit der Dreambox gleichzeitig als das größte Manko. Nach Inbetriebnahme des Blastersystems reagierte die DM8000 nur noch katastrophal auf die Befehle der Fernbedienung. Eine halbe Nacht und einen ganzen Tag Recherche im Internet, Feintuning der Timings und Kontakt mit dem Logitech Support brachten zwar etwas Besserung, aber für mich keinesfalls ein zufriedenstellendes Ergebnis, zumal das Blastersystem wie eingangs erwähnt, für mich der Hauptkaufgrund für die 900 gewesen ist. Auch ist das "beste" Ergebnis nicht annähernd so schnell und präzise, wie es mit reiner IR Bedienung über die 900 der Fall war. Einzelne Tasten(befehle) gehen zwar gut, aber manchmal reagiert die Harmony ganz unharmonisch und lässt gern Befehle aus oder sendet sie mehrfach. Man kann zwar in der Software das Verhalten ändern, aber es kam, trotz sanfter Abstufungen, als Ergebnis nur zu schwach oder zu stark heraus. Kanallisten hoch oder runter scrollen ist für mein Empfinden nur ungenügend und unpräzise möglich. Dies war dann auch der Grund, warum ich mich entschieden habe, die Fernbedienung wieder zurückzuschicken. Die DM8000 ist das Gerät, welches im Haushalt am häufigsten mit der Harmony bedient wird und da sollte es schon so passen, wie ich mir das vorstelle. Das keine Harmony an die Präzision der original Dreambox Fernbedienung herankommt, war mir seit der 555 schon bewusst, aber die 555 kam dem schon recht nahe. Die 900 im IR-Modus ebenfalls.

-- Fazit und Bewertung --

Was bleibt also unterm Strich übrig? Warum 3 Sterne?

Die Harmony 900 ist im Grunde eine richtig gute und solide Fernbedienung ist. Das Blastersystem ist eine gute Idee und funktioniert grundsätzlich auch erstaunlich gut und vor allem weit. Wer eine Neuanschaffung in Erwägung zieht und unter Umständen auf das Blastersystem gänzlich verzichten kann macht mit der Harmony 900 definitiv keinen Fehler und bekommt eine richtig gute Fernbedienung in solider Optik und sehr guter Haptik. Vorausgesetzt, Ihr oder Ihm ist das ganze knapp 200,-€ wert. Denn es gibt mit der Harmony 700 oder der Harmony One (wer auf Hardware Farbtasten verzichten kann) preislich attraktivere, aber nicht zwangsläufig schlechtere Alternativen. Mir jedenfalls ist die Harmony 900 den Kaufpreis von knapp 200,-€ nicht wert, weil ich das Blastersystem nicht verwenden kann und die restlichen Verbesserungen gegenüber der 555 nur marginal ausfallen. Weitere Kritikpunkte sind die geringe Akkulaufzeit und das langwierige Starten von Aktionen. Im Vergleich zur 555 dauert es bei der 900 eine gefühlte Ewigkeit, bis eine Aktion gestartet ist. Auch scheint die Harmony 900, die von der Software vorgegebene Einschaltreihenfolge bei einigen Aktionen konsequent zu ignorieren. So wurde die Dreambox generell als letzte eingeschaltet, egal wie ich die Reihenfolge in der Software festgelegt hatte. Der Zugang zum USB Anschluss an der Fernbedienung ist mit der Gummiklappe ebenfalls nicht optimal gelöst. Es ist jedes mal eine "Fummelei" den USB Stecker dort hinein zu bekommen. Nichts schlimmes, aber gerade in der Kofigurationsphase doch recht nervig.

Wer das Blastersystem benötigt oder benutzen möchte, der sollte sich auf jeden Fall selbst ein Bild davon machen, denn was beispielsweise für mich inakzeptabel ist, kann für den nächsten schon wieder "okay" sein. Dies wird allerdings wohl nur mittels Bestellen und ggf. Zurücksenden funktionieren.

Vielen Dank an alle, die bis hier hin durchgehalten haben und meine Rezension bis zum Ende gelesen haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ist Ihren Preis einfach Wert, 7. Juli 2011
Von 
Michael Zauner "michaz1988" (linz,Österreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech Harmony 900 Universal-Fernbedienung (Zubehör)
Zuerst einmal ist diese Fernbedienung einfach ein echter Hingucker.
Weiters habe ich zuvor eine Xsight Touch von One for All gehabt somit möchte ich hier mal die Vor unt Nachteile aufzählen da ich den direkten Vergleich habe.
Anfangs war ich mit der Xsight total glücklich, leider ist diese nach nicht mal einen Jahr schon defekt.
Zuerst fing die Beschichtung (die Ganze Fernbedienung ist mit einem schwarzen Kunststoff finish überzogen)
abgegangen.
Leider genau so dass Sie nicht mehr in die Ladevorrichtung gepasst hat.
Kurze Zeit später ging dann der Display ex,also musste eine neue FB her.
Hier mal klarer Sieg für die Harmony denn die Verarbeitung ist einfach top.
Die Xsight arbeitet nicht auf Activity Basis das heißt wenn man nicht die ganze Zeit zwischen den Geräten hin und her schalten will muss man alle möglichen Tasten in einen Gerät zusammenfassen was doch dann sehr unübersichtlich wird.
Einziger wirklicher Vorteil der Xsight ist das sie Funkschalter direkt ansteuern kann da Sie auf der gleichen Frequenz wie Intertechno arbeitet.
Hier hat die Harmony das Nachsehen da diese nur mit einem IR RF Wandler die Dosen schalten kann.
Mit dem Marmitek Sender um 11 Euro ist das Problem aber dann auch schon gelöst.

Ich muss sagen ich bin froh das ich den Mehrpreis nun bezahlt habe und eine Top Fernbedienung habe.

Anmerkung nach 3 Monaten Betrieb:
Leider ist anscheinend bei meinen Gerät der USB Anschluss kaputt geworden.
Bei Anschluss an den Rechner passiert einfach gar nichts auch nicht im Safe Mode.
Nun könnte man meinen ich ziehe einen Stern ab aber nein.
Denn der Support von Logitech ist dermaßen perfekt das die Fernbedienung nun 10 Sterne verdient hätte.
Wie schon gesagt ich konnte die Fernbedienunung nicht mehr aktualisieren also ein Anruf beim Logitech Support.
Die Dame war extrem freundlich und ging mit mir zuerst die standart Sachen durch, Safe Mode starten, anderen USB Anschluss am Rechner usw.
Als ich mir schon dachte Mist das bringt sicher nichts,ich muss das Ding wohl einschicken die Überraschung:
Wir schicken Ihnen per UPS sofort eine neue Fernbedienung zu ,müsste in zwei Tagen bei Ihnen sein!!!
Komplett erstaunt habe ich noch nachgefragt ob ich denn die alte zurück schicken muss.
Darauf Nein sobald Sie die Neue erhalten ist die alte gesperrt Sie können sie einfach wegwerfen!!!
WOW kann ich da nur sagen also an alle die mal mit dem Gerät ein Problem haben sollten auf jeden Fall bei Logitech anrufen und nicht extra an den Amazon Händler zurückschicken.

Die Fernbedienung war wirklich innerhalb 2 Tagen bei mir obwohl sie aus Niederland gekommen ist.
Mir wurde die komplette Fernbedienung samt Zubehör geschickt.
Jetzt habe ich einen zweiten Blaster einen Ersatzakku und Eratzladeschale tolle Sache.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen etliche Schwächen..., 25. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Logitech Harmony 900 Universal-Fernbedienung (Zubehör)
Obwohl die Funktechnologie mit den IR-Boostern einfach genial ist, weist die Harmony 900 erhebliche Schwächen auf:

-im Vergleich zur One hat die Arbeitsgeschwindigkeit der Fernbedienung enorm nachgelassen, Displaywechsel dauern gerne mal 1-2 Sekunden. Lächerlich langsam.

-Die Empfindlichkeit des Touchscreens ist deutlich geringer und kann (aus welchen dummen Gründen auch immer) im Gegensatz zur One nicht eingestellt werden.

-Es ist nicht möglich (aus welchen dummen Gründen auch immer), Befehl-Sequenzen wie bei der One zu programmieren. Ein absolutes Manko.

-Es kann die mühsam eingerichtete Konfiguration der One nicht auf die 900 übertragen werden. Der ganze zeitaufwendige Konfigurations-Mist noch einmal... das zermürbt!

-Obwohl die Booster-Technik auf WiFi basiert, unterstützt die 900 leider keine derart gesteuerten Systeme. Das wäre die Chance gewesen, die Harmony technisch auf den ersten Platz unter den Fernbedienungen zu katapultieren...

Die Harmony 900 hat lediglich in punkto Funktechnologie nachgelegt. Leider bleiben viele Bequemlichkeiten der Harmony One auf der Strecke. Man hat das Gefühl, einen unausgereiften Prototypen mit viel zu leistungsschwacher Hardware in den Händen zu halten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolle Universalbedienung mit ein paar Schwachstellen, 23. Juni 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech Harmony 900 Universal-Fernbedienung (Zubehör)
Ich habe mir die Harmony 900 gekauft, weil ich mir dadurch erhoffte, insgesamt 8 Fernbedienungen zu ersetzen. Dies ist insgesamt auch gut gelungen, die originalen Fernbedienungen sind bei mir ab sofort in der Schublade.

Insgesamt finde ich die Fernbedienung gut bis sehr gut verarbeitet, sie ist auf der Unterseite gummiert und liegt angenehm in der Hand. Der Touchscreen reagiert prompt und die Hardware-Tasten haben einen angenehmen Druckpunkt.

Man programmiert eine Aktion und schon schalten sich die gewünschten Geräte ein. Außerdem merkt sich die Fernbedienung, wenn ein Gerät eingeschaltet ist und man eine andere Aktion wählt, z.B. schaut man mit dem Satelliten-Receiver Fernsehen und möchte nun eine Blu-Ray auf der PS3 anschauen,wählt man auf dem Touchscreen z.B. eine Aktion, die sich "TV/Blu-Ray" nennt, schon wird die PS3 eingeschaltet, der Satelliten-Receiver abgeschaltet, der Fernseher bleibt aber an und wählt den entsprechenden HDMI-Eingang.

Zu den Kritikpunkten gehört, dass die Software etwas gewöhnungsbedürftig ist und manchmal nicht mehr reagiert, kommt aber selten vor.

Nach dem Update der Fernbedienung kommt es relativ oft vor, dass sie nicht mehr startet, dann muss man den Akku rausnehmen und wieder reinsetzen.

Leider geht der Akku recht schnell leer, die doch recht hochwertige Ladeschale hat eine LED, die leider dauerhaft leuchtet, auch wenn die Fernbedienung nicht drin liegt.

Wirklich nervig ist aber die Konfiguration, um auf einen HDMI-Eingan vom Fernseher umzuschalten.
Ich selbst besitze einen Fernseher mit integriertem Sat-Receiver, einen AV-Receiver, eine PS3 und noch ein paar andere Geräte, die mit dem AV-Receiver per HDMI verbunden sind, der dann wiederum mit dem Fernseher verbunden ist. Wenn ich die Aktion für die PS3 auswähle schalter sich die PS3 ein, der AV-Receiver schaltet auf den gewünschten HDMI-Eingang und der Fernseher schaltet soweit so gut, auch auf den gewünschten HDMI-Eingang um. Soweit so gut, das funktioniert auch mit allen HDMI-Geräten gut. Sobald ich aber nur mit dem Fernseher fernsehen will und keine anderen Geräte eingeschaltet werden sollen, schaltet der Fernseher trotzdem auf das Eingangs-Menü und wählt einen HDMI-Eingang aus, das ist insbesonder dann nervig, wenn ich den Fernseher aus dem Standby-Betrieb einschalte. Man kann es auch mit etwas Trickserei so konfigurieren, das der Fernseher auf dem letzen gewählten Kanal bzw. Eingang angeht, aber sobald man das in der Aktion "Fernsehen" konfiguriert, wo man eigentlich denkt, dass dies nur diese Aktion betrifft, wird bei den anderen Aktionen nicht mehr auf den gewünschten Eingang umgeschaltet. Die generelle Eingangs-Konfiguration wird also generell für das Gerät vorgenommen.
Mit etwas Trickserei hab ich das Problem dann behoben, aber im Sinne des Erfinders ist das sicher nicht, wie es jetzt eingestellt ist, funktioniert aber wie gewünscht.

Trotz der Kritikpunkte bin ich froh, mir diese Fernbedienung gekauft zu haben und kann sie absolut empfehlen. Nach nur einer Woche möchte ich nicht mehr ständig zum Einschalten der Geräte für bestimmte Aktionen, wie Fernseher einschalten, Eingangs-Menü wählen, bestätigen, AV-Receiver einschalten, HDMI-Eingang wählen, PS3 einschalten, ständig die Fernbedienungen wechseln. Solche Aktionen gehen mit nur noch einem Klick auf dem Touchscreen. Ich muss außerdem nicht mehr eine andere Fernbedienung verwenden, wenn ich z.B. am AV-Receiver die Lautstärke regulieren möchte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 214 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Logitech Harmony 900 Universal-Fernbedienung
Gebraucht & neu ab: EUR 190,02
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen