Kundenrezensionen


375 Rezensionen
5 Sterne:
 (325)
4 Sterne:
 (28)
3 Sterne:
 (13)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


171 von 181 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Spiel der Superlative!
Zwei Jahre bin ich nun stolzer Besitzer der Playstation 3. Und zwei
Jahre hat es gedauert bis ein Spiel erschienen ist, das ich jedem
Besitzer der Konsole bedingungslos empfehlen würde und das für mich
in absolut allen Punkten die Bezeichnung Meisterwerk mehr als
verdient. Es gibt hier keinen Negativpunkt. Es hat mich von der
ersten...
Veröffentlicht am 31. Oktober 2009 von Schwalbenkönig

versus
3.0 von 5 Sternen Nach Teil 1 wesentlich besser, jedoch immer noch nicht zu 100%ig warm geworden!
Zu allererst: Ich habe mir eine gebrauchte PS3 mit Uncharted 1-3 gekauft, da ich mir die PS3 zum einen wegen des immer noch sehr guten und im Preis/Leistungsverhältnis unschlagbaren BluRay Player gekauft habe und weil ich als Zocker nun auch die exklusiven PS3 Titel nachholen wollte. Ja, ich bin eher der klassische Nintendozocker und ja, ich habe als Ausgleich einen...
Vor 1 Monat von Markus Kauer veröffentlicht


‹ Zurück | 1 238 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

171 von 181 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Spiel der Superlative!, 31. Oktober 2009
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Uncharted 2: Among Thieves (Videospiel)
Zwei Jahre bin ich nun stolzer Besitzer der Playstation 3. Und zwei
Jahre hat es gedauert bis ein Spiel erschienen ist, das ich jedem
Besitzer der Konsole bedingungslos empfehlen würde und das für mich
in absolut allen Punkten die Bezeichnung Meisterwerk mehr als
verdient. Es gibt hier keinen Negativpunkt. Es hat mich von der
ersten Sekunde an nur noch begeistert und ja, ich gebe es zu, sofort
süchtig gemacht. Beim Vorgänger konnte ich mir das Spielen noch gut
dosieren, um nicht zu schnell fertig zu sein, hier war es mir durch den Spassfaktor
leider nicht mehr möglich. Völlig willenlos saß ich stundenlang da
und habe die Zeit um mich herum vollkommen vergessen. Das soll
erstmal ein anderes Game nachmachen!

Meine Einschätzung der Highlights:

> Nathan Drake! Dieser Typ ist mit seinen Sprüchen einfach unglaublich. Man lacht mit ihm, über ihn und selten zuvor war mir mein Alter Ego so sympathisch!

> Die Grafik! Sie ist ausnahmslos bombastisch! Perfekte Animation der Figuren; phänomenale Wetterwechsel; Schnee-, Gebirgs-, und Dschungellandschaften, die einen staunen lassen; Wasser mit verdammt hohem Realitätsgrad und und und. Immer wieder bin ich einfach stehen geblieben, nur um minutenlang die Aussicht zu genießen. Aussetzer wie Tearing, Kantenflimmern oder Ruckeln gibts dabei selbstverständlich nicht.

> Die Story! Wie schon im ersten Teil ist es ein Abenteuerfilm im Stil von Indiana Jones zum Selbsterleben. Fiese Schurken, falsche Freunde, gute Freunde & Geliebte- so wie man es als Fan von Filmen dieser Art kennt und mag. Hier ist die Geschichte sogar noch abwechslungsreicher als im Vorgänger. Es ist unglaublich, wieviel Handlung die Entwickler in so eine (relativ) kurze Spieldauer von 10 Stunden gepackt haben. Das wäre sicherlich Stoff für zwei weitere Spiele gewesen.

> Die Action! Hangeln an Klostermauern, Gletscherspalten und Gebirgsketten hunderte Meter über dem Abgrund; wilde Verfolgungsjagden auf einem fahrenden Zug oder einem LKW-Konvoi; panische Kletteraktionen an einem abstürzendem Zugwagon; Schiessereien im Schneegestöber; Schiessereien auf einstürzenden Hochäusern- Ich bin oft in Schweiß ausgebrochen, so intensiv waren die Szenen.

> Der Sound! Tierische Stimmen im Dschungel, Gewitterdonnern, Windheulen- Jeder Ort hält seine typischen Geräusche in perfektem Umfang bereit. Die Musik hält sich sehr oft ziemlich unscheinbar im Hintergrund, explodiert aber in den richtigen Momenten förmlich und treibt den Spieler dann zu Höchstleistungen an.

> Die Schatzsuche! Wie schon bei Drake's Schicksal liegen überall versteckte Schätze (100 Stück insgesamt) herum. Neu ist hier aber, dass man für das Entdecken der Kostbarkeiten virtuelles Geld erhält und dieses im Shop gegen diverse Goodies, wie Multiplayer-Extras eintauschen kann.

> Die Waffen! Zusätzlich zu den bekannten Waffen (Revolver, Colt, Uzi, Gewehr, Schrotflinte, Granate) gibt es hier echte Knaller im Waffenarsenal: Die Armbrust, das Schutzschild und DIE GAU-GUN. Mit diesem riesigen Teil ist man zwar schwerfällig unterwegs, läuft sie aber erstmal an, rockt sie alles weg! Zu erwähnen sind auch noch die herumliegenden Gasflaschen, die man bei Gelgenheit immer mal als Sprengkörper benutzen kann.

> Der Onlinemodus! Endlich, endlich gibt es ihn. Und dieser Multiplayerspaß, mit dem Motto Jeder gegen Jeden ist auch noch gut!

Zum Schluss will ich noch kurz erwähnen, dass es auch diesmal nicht an etlichen Rätseln mangelt, der Schwierigkeitsgrad "normal" (das ist Stufe 3 von 5) jederzeit fair ist und die Spielzeit der Solo-Kampagne zwar ähnlich kurz wie in Teil 1 ist, durch den Online-Mod aber einen hohen Wiederspielwert hat.
Jetzt habe ich aber genug geschrieben, es wird Zeit für mein Fazit:

Ein packender, witziger, zutiefst unterhaltsamer, actionreicher, visuell beeindruckender, denkwürdiger Meilenstein, der Uncharted: Drake's Schicksal toppt, in jede PS3-Sammlung gehört und die perfekte Vorlage für einen Kinoblockbuster gibt. Kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste 3D-Abenteuerspiel!, 2. September 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Uncharted 2: Among Thieves (Videospiel)
Ich muß sagen, dieses Spiel hat mich absolut überzeugt und es gibt keine negativen Anmerkungen. Für die PS3 ist dieses Spiel wirklich ein Muß. Die Grafik, Spielspaß und Spielfluß überzeugen, wenn man einen großen Fernseher besitzt und die PS3 dann auch noch über ein HDMI-Kabel betrieben wird.

Positive Anmerkungen:
+ Tolle, farbenfrohe Grafik (eine Augenweide!)
+ Spannende Atmosphäre
+ Relativ gute Steuerung
+ Keine Endlosdialoge der Charaktere
+ Filmreifer Humor
+ Filmreife Geschichte
+ Spannende Rätsel

Negatives:
-

Ich kann das Spiel wirklich jedem empfehlen, der Abenteuer und eine fesselnde Geschichte sucht! Das Spiel ist einfach Klasse! Zugreifen, es lohnt sich wirklich (dies ist die Meinung eines sehr kritischen PS3-Jüngers)!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


120 von 139 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich hat Sony ihr Zugpferd gefunden!, 15. Oktober 2009
Von 
C. Rave "LudeChris" (Flensburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Uncharted 2: Among Thieves (Videospiel)
Ich hab meine Version nun bereits seit Dienstag und durfte nun bereits bis Kapitel 12 spielen.
Meine bisherige Meinung:

Grafik: 10/10
So ziemlich das Beste was ich in der letzten Zeit gesehen hab. Die PS3 darf hier nun endlich ihre Muskeln spielen lassen. Alles strotzt vor Details. Es gibt nicht ein Level dass ich bisher gespielt habe, in dem ich einfach mal stehen geblieben bin um mir anzusehen was Naughty Dog da an Detailfülle geschaffen hat! Vielen Dank für diese Augenweide!

Sound: 10/10
Ich habe meine PS3 an einer 5.1 Surround Anlage angeschlossen und was man da zu hören kriegt ist absolutes Kinofeeling. Das Orchester, die Soundeffekte und vor allem die coolen Dialoge sind absolut gelungen.

Bedienung: 9/10
Wer den Ersten gespielt hat wird sich im Zweiten schnell einfinden. Allerdings hat man beim Zweiten die Granaten endlich auf eine extra Taste gelegt, damit man sie im Gefecht schnell zur Hand hat. Und auch die Faustkämpfe, die mir beim ersten nicht ganz so gut gefielen, sind nun absolut gelungen und toll ins Spiel integriert. So muss man ein Spiel steuern können!

Spieltiefe: 10/10
Bis Kapitel 12 (wo ich grad bin) eine packende, Filmreife Story die es einem sehr schwer macht das Pad aus der Hand zu legen. "Ein Kapitel noch, das eine noch.." werdet ihr euch bestimmt öfter sagen hören. Tolle Charactere und witzige Dialoge runden die Story ab.

Multiplayer: 8/10
Unterschiedlichste Spielmodi, vom simplen Death/Teamdeathmatch über Missionen bishin zu Coop-Spielen ist alles dabei was man gerne spielen mag. Alles aus dem SP toll in den MP umgesetzt und beim fünf gegen fünf kommen packende Spiele zustande. Leider dauert das etwas lang, für meinen Geschmack, bis man endlich in einem Spiel drin ist.

Fazit: 10/10
Was Naughty Dog hier geschaffen hat ist ein absolutes Meisterwerk von einem Spiel. Nachdem Sony so lang das ultimative Zugpferd für ihre PS3 gesucht haben, haben sie es mit diesem Spiel nun zu 100% gefunden. Eines der Gründe sich eine Playstation3 zu kaufen, wenn man noch keine hat. Dies Spiel ist einer der Gründe warum ich eine hab und ich hab es absolut nicht bereut. Dieses Spiel ist seinen Preis absolut Wert und hat gute Chancen das Spiel des Jahres zu werden. Nur noch Modern Warfare 2 könnte ihm da gefährlich werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie Tomb Raider, nur besser!, 26. März 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Uncharted 2: Among Thieves (Videospiel)
Wer schon Teil 1 gespielt hat, weiß, was er von der Geschichte um Nathan Drake erwarten darf:
Unglaubliche Grafik und tolles Leveldesign, gepaart mit spielfilmreifer Handlung und viel Action!

Uncharted 2 beitet einem, aufgrund der unglaublichen grafischen Umsetzung und liebevoll ausgestalteten Geschichte, direkt an Nathans Seite die Abenteuer zu durchstehen. Nicht selten bleibt man mitten im Spielverlauf stehen und lässt einfach die Athmosphäre auf sichwirken, lässt den Blick über die wunderschön gezeichneten Landshaften schweifen oder zuckt zusammen, wenn man von einem überraschenden Moment getroffen wird, weil man wieder völlig in das Spiel versunken war.

Uncharted 2 bringt viele Spielelemente mit guter Balöance zusammen, so dass man nie überfordert wird oder Sequenzen als Langweilig empfindet. Lediglich die Rätsel sind Genretypisch einfach gehalten und könnten ein wenig intensiver sein. Da dies aber auch andere Spiele nicht besser machen, sollte man dies nicht überbewerten.

Vielmehr stechen die tolle Synchronisation der Spielfiguren, die interessanten Dialoge und die faszinierende gestaltung der Spielwelt ins Auge. Drake beim Klettrn oder Durchwaten von Flüssen im Regenwald zuzusehen ist und bleibt ein Augenschmaus. Das Kampfsystem bleibt gelungen -wie beim ersten Teil- und bietet eine ausgewogene Mischung aus Shooter und Adventure. Die SSteuerung geht insgesamt leicht von der Hand und bedient sich keiner überschwerer Tastenkombinationen.

Das Gesamtpaket stimmt, der Spielspaß bleibt bis zum Ende erhalten und auch der Wiederspielwert ist nicht gering.
Wer Indiana Jones und Tomb Raider mag, sollte hier zugreifen und das beste Spiel des vergangenen Jahres genießen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Besser als Resident Evil !, 4. November 2009
Von 
F. Schober "F-S" - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Uncharted 2: Among Thieves (Videospiel)
Hallo liebe Leser/innen

um es kurz und knackig zu machen:
Das Spiel ist der Hammer!!!!!
Und es gefällt mir besser, als meine Lieblingsserie Resident Evil (obwohl das eine mit dem anderen ja nix zu tun hat, aber wer Resident Evil liebt wird von diesem Spiel hier begeistert sein)
Ich brauch hier ja nix mehr zu posten, was nicht schon erwähnt wäre.
Mach es aber trotzdem.
Tolle Charaktere, - super gut synchronisiert - die coolen Sprüche von Dranke sind der Hammer.
Wahnsinnige Locations, tolle Landschaftsaufnahmen, ein wahnsinniger Augenschmaus,
Fantastische Filmmusik passend zu jeder Handlung
Geile Story
Rätzel sind auch drin, meiner Meinung nach aber zu wenige, dafür zuviel geballer, aber nun gut, man kann nicht alles haben.
Alles in allem, ein super geiles tolles Spiel, (mit online Modus, den ich noch nicht getestet habe) welches mit 4 Schwierigkeitsgraden Einsteigern und Fortgeschrittenen Spaß machen wird, und dem es auch erlaubt, es nochmals und nochmals durchzuzocken....
alleine schon, um die ganzen Schätze zu finden, mit dem ihr euch neue Klamotten zulegen könnt.

EINE GANZ KLARE KAUFEMPFEHLUNG VON MIR!!! Holt Euch heute noch den neuen Indianer Jones für die Ps3 ihr werdet es nicht bereuen, und wenn, dann holt euch auch Teil 1!!! der ist genauso geil, obwohl der 2. Teil noch einen Tick besser ist....
Ich warte jetzt schon auf Teil 3...

Viel Spaß beim Zocken, und vielen Dank fürs Lesen meiner Rezension.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das momentan beste Spiel für die PS3, 25. Oktober 2009
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Uncharted 2: Among Thieves (Videospiel)
2 Jahre haben Naughty Dog sich Zeit gelassen und das war genau richtig so: in dieser Zeit haben sie erneut einen Krachertitel hingelegt, den Nachfolger des Action-Adventures von Uncharted. Dass die Jungs mal wieder Feinstarbeit und unendlich viel Liebe zum Detail reingesteckt haben, erfahrt ihr in diesem Bericht.

Hauptcharakter Nathan Drake, kurz Nate, ist im 2. Teil eigentlich auf der Suche nach den verschwundenen Schiffen von Marco Polo. Währenddessen erfährt er von einem Juwel, der sich im mysteriösen und versteckten Shambala befinden soll. Die Reise entpuppt sich als sehr gefährlich. Alte Bekannte sind auch dabei. So ist nicht nur wieder Victor Sullivan dabei, um Nate ständig aus der Klemme zu helfen, sondern auch die Reporterin Elena Fischer. An Nates Seite gesellt sich zusätzlich die Powerfrau Chloe Frazier.

**MAN, SIEHT DAS ECHT AUS!**

Obwohl das einzig Negative der lineare Levelablauf zu sein scheint, ist der 2. Teil nach wie vor ein Kracher wie Teil 1. Man folgt zwar immer einem Weg, dennoch weiss man nicht immer auf Anhieb, wie es nun weitergeht. Dabei ist das Ganze aber wunderschön anzusehen: Uncharted 2 ist mit Abstand das Beste, was man momentan auf der PlayStation3 bewundern darf. Naughty Dog hat die Messlatte für andere Entwickler verdammt hoch gelegt! Gestochen scharfe und unebene Texturen, unendlich viele Details und bei Explosionen herumfliegende Teile - und es ruckelt nicht einmal. Dafür haben die Entwickler auch mühsam an der Engine gearbeitet und durch eine neue Technik den Grafikchip entlastet. Zudem benutzt man einen richtigen Filmfilter, so dass richtiges Filmfeeling rüberkommt, was auch super gelingt.

Das Filmfeeling kommt aber nicht nur durch die Optik rüber, sondern dass auch die Übergänge zwischen Videos und Spielen nahezu nahtlos ineinander übergehen. So darf man nicht nur Cutscences in der Spielgrafik sehen, sondern auch viele actionreiche Parts selbst steuern. Ein zusammenstürzendes Haus oder das Flüchten vor Panzern und Hubschraubern kann man nicht in Worten oder gar Bildern beschreiben, man muss es selbst erlebt haben! Da die Umgebung schon so lieb detailliert ist, sind die Charaktermodelle natürlich erst recht umso ansehnlicher. So bewegen sie sich in den Cutscences nicht nur komplett mit Motion-Capturing, sie sehen auch noch echter und detailreicher aus als in Teil 1. Teilweise kann man einfach nur sagen: "Man sieht das echt aus!" Das Anpassen der Mimik und Gestik ist den Entwicklern super gelungen.

Wie schon erwähnt, ist Drake auf der Suche nach dem geheimen Ort Shambala. Die ehemalige Liebe namens Chloe ist auch mit von der Partie. Durch die eigenwillige Powerfrau blubbert es im Fass der schlüpfrigen Sprüche stark. Die Story kann durch diese Art Romanze leicht kitschig wirken. Die Reise führt Nate Anfangs zu einem türkischen Museum und in einen Dschungel, um Informationen und Geheimnisse zu erfahren. Später treibt es ihn ins eisige Nepal und schließlich nach Shambala. Alle Orte sind auf ihre Weise super inszeniert und punkten mit ihren Effekten. Im türkischen Museum ist Herumschleichen in schwarzer Kleidung angesagt, während man im Dschungel schon wieder in knietiefem Wasser seine Gegner erledigt. Die Eishöhlen und besonders der Schnee sind extrem genial geworden. Der Schnee bewegt sich realistisch, wenn Nate hindurchläuft und sieht richtig echt aus. So läuft man im 1. Level quasi erstmal nur durch den Schnee, um sich diese Prachtgrafik anzusehen!

Nahezu überall geht etwas kaputt und Nate ist passenderweise der geborene Pechvogel, der trotzdem immer ein paar Glücksträhnen parat hat. So steht man in einem Haus, das gerade einstürzt, man flüchtet vor einem Helikopter auf den Dächern einer verwüsteten Kleinstadt in Nepal oder klettert ballernd an einem fahrenden Zug. Das Spiel bietet somit Action pur und viele dieser Szenen lassen sich selbst spielen statt nur zuzusehen. Schon zu Anfangs des Spiels wird man direkt in ein Bad voller Nervenkitzel geschubst.

Unterhaltsam sind auch die Möglichkeiten zum Interagieren: so kann Nate im Dorf Yaks streicheln und mit Kindern spielen und für das Schwimmen im Pool eines Hotels gibt es sogar 2 Medaillen.

Die Bewegungen der Modelle sind dabei allesamt gut. Zwar sehen einige Sprünge von Herrn Drake etwas unrealistisch aus, mindert aber in keinster Weise den Spielspaß. Alle Animationen verschwimmen perfekt miteinander, ohne dass eine bestimmte Bewegung erst abgeschlossen werden muss, damit die Nächste beginnen kann.

**SO GUT WIE PERFEKT**

Auch soundtechnisch ist das meiste perfekt. So kann man Soundeinstellungen vornehmen und DTS auswählen, um ein einzigartiges Spieleerlebnis zu gewährleisten. Hintergrundgeräusche und sämtliche Soundeffekte sind super. Waffen klingen laut und glasklar, sie bringen die Bude zum Beben. Auch die Musik ist spannend gemacht und filmreif. Die Sprachausgabe ist soweit super gelungen, allerdings klingt z. B. Chloe sehr monoton, was schade ist, da Uncharted in Sachen Synchronisation perfekt war. Das Umstellen auf die Originalsprache ist daher sehr interessant, da die Motion-Capturing-Schauspieler den Spielecharakteren ebenfalls ihre Stimmen, live während der Cutsceneaufnahmen, geliehen haben und das Ganze somit viel authentischer klingt. Nichts desto trotz hat Nate nach wie vor seine Hammersprüche drauf, die einen während des Spiels sehr gut unterhalten! Ich zitiere aus einem Gespräch mit einem Yak aus dem Dorf: "Hey... muh!"

**MEHR SPAß MIT DEN GEGNERN**

Das Spiel ist sehr einfach gehalten. Während man mit L1 zielt, schießt man mit R1. Mit dem Steuerkreuz lässt sich nachladen und Waffen auswählen. Das Zielen mit Sixaxis bei Granaten wurde abgeschafft und geht jetzt leichter von der Hand. Hinter den Symboltasten verbergen sich Springen, Interagieren/Blocken, Ausweichen/Rollen und Schlagen. Alle Aktionen lernt man im Laufe der ersten Levels, wobei ein bestimmter Angriff erst später gezeigt wird, obwohl er schon früher verlangt wird. Nate hat ausserdem neue Moves drauf: er kann nun hangeln und an Stangen schwingen.

Im 28 Kapitel langen Spiel wechselt man zwischen kleinen Rätseln, Kletterpassagen, wilden Schießereien und atemberaubenden Actionszenen. Hier wird es eindeutig nie langweilig. Eine ungefähre Spielzeit von 10 Stunden wirkt aber dennoch leider etwas kurz, obwohl es genau zur Story passt. Dafür hat man aber ordentlich an den Schätzen und Trophies zu knabbern, so dass man getrost noch einige Stunden dazuzählen kann.

Das Schießen wurde einfacher gemacht, indem vordere und hintere Objektive verschwimmen. Es ist jetzt auch möglich blind um Hindernisse herum zu schießen. Auch das Kämpfen macht nun viel mehr Laune, da die Funktionen erweitert wurden. Gegner lassen sich lautlos umlegen, indem man sie um Ecken oder über Erhöhungen zu sich zieht oder sie einfach Abgründe herunterschubst. Kommt man aus einer höheren Ebene angerannt, tritt Nate dem Gegner sogar ins Gesicht. Quicktime-Events gibt es hingegen nicht mehr und werden nur von Gebrauch, wenn man einen Gegner abblockt.

Die Waffenauswahl wurde wunderbar erweitert. Es gibt so gut wie alle Waffen aus dem ersten Abenteuer, zusätzlich aber noch andere Leckerbissen, z. B. eine Minigun oder Armbrust.

Die KI scheint manchmal einen Aussetzer zu haben, obwohl sie wirklich fähig ist schlau zu handeln. So stehen sie selten wie bestellt und nicht abgeholt hinter einer Kiste und lassen sich problemlos abschießen. Oder sie sind nur auf den Partner von Nate fixiert, obwohl man selber viel näher dran steht und gesehen wird. Trotzdem haben sie noch draufgepackt: einige Gegner treten nun in starker Rüstung und mit Helmen an, wo man schon pro Person beweisen muss, dass man Headshots drauf hat. Dafür nehmen die Gegner aber nur Dinge auf, die sie auch mit ihren Augen gesehen haben. So hatte ich das Erlebnis, dass ein Soldat ständig von unten auf mich schoss und später - nachdem ich auswich und nach unten sprang - immer noch nach oben zielte und mich suchte, so dass ich ihn von hinten überraschen konnte.

Die Schwierigkeitsgrade lassen sich wie folgt aussuchen: Sehr einfach, Einfach, Normal, Schwer und Sehr schwer, wobei Letzteres erst spielbar ist, wenn man Schwer gemeistert hat. Deshalb ist es ratsam, direkt auf Schwer zu spielen, auch wenn die Gegner dort besser gepanzert und deshalb schwieriger sind. So bekommt man auch gleich die Trophy für alle unteren Schwierigkeitsgrade dazu, wenn man das Spiel beendet.

**NEUE MENÜPUNKTE**

Das Hauptmenü ist recht simpel gehalten. Hier erklingt das bekannte Uncharted-Titellied. Im Menü lassen sich nicht nur die wichtigsten Einstellung bezüglich Anzeige und Steuerung vornehmen, hier findet man auch nun ein Geschäft. Darin sind alle freischaltbaren Dinge aufgelistet, die man nicht ab gewissen Punktzahlen freischaltet sondern mit Spielgeld kaufen muss. Spielgeld erhält man z. B. durch Medaillen. Auch hier hat Naughty Dog wieder mit Bonusmaterial draufgepackt: man findet wieder Einblicke in die Entwicklerstudios und die Entstehung des Spiels, wobei diese nicht so interessant sind wie im ersten Teil. Dafür gibt es massig Charaktermodelle zu kaufen. Zudem erhält man nun auch Einsicht in eine Spielestatistik (Single- und Multiplayermodus) und wie viele Schätze man pro Kapitel gefunden hat.

**UNCHARTED GOES ONLINE**

Da Uncharted ja nicht wirklich Neues bietet, gibt es hier nun endlich einen Multiplayermodus! Die Deathmatch- und verschiedene Team- und Koop-Varianten lassen sich mit bis zu 10 Spielern spielen. Beim "Plündern" müssen die Guten und Böse jeweils einen Goldschatz finden. Gewonnen hat der, der ihn zuerst in seine Truhe gepackt hat. In "Kettenreaktion" müssen Feuer entfacht werden. Das gegnerische Team muss dies verhindern. Besonders die Koop-Spiele sind für Onlinespiele interessant. Hier muss man nicht nur ständig neu kommende Soldaten erledigen, sondern sich gegenseitig z. B. beim Klettern helfen. Mit jedem geschafften Spiel erhält man Erfahrungspunkte. So habt ihr ein Onlineprofil mit Rängen, wie in herkömmlichen Online-Ego-Shootern. Beim Aufsteigen schaltet man z. B. Verbesserungen und neue Spielfiguren frei. Leider kann man nur via Headset kommunizieren und der lange Verbindungsaufbau kann ein wenig nerven, dennoch ist der Onlinemodus für ein "Erstlingswerk" super gelungen und eine tolle Abwechslung.

**FAZIT**

Es ist wirklich schwierig bei diesem Spiel eine große Review zu schreiben, was gut und was schlecht ist, da das Spiel so gut wie perfekt ist. Das Ganze ist super inszeniert und wie ein interaktiver Actionfilm. Cutscene und Spiel verlaufen nahtlos und auch die Videos werden in Spielgrafik gezeigt. Der neue Hauptcharakter Chloe bringt leichte Sexiness ins Spiel, Nate hat nach wie vor seine coolen Sprüche drauf und man trifft alte Bekannte. Das Spiel wirkt trotz der verbesserten Grafik recht vertraut und man fühlt sich sofort wohl. Mehr liebenswerte Charaktere und eine schöne Story - hierfür möchte man "den Naughty Dog" am liebsten tätscheln und ihm einen besonders großen Hundekuchen geben.

Obwohl Uncharted 2: Among Thieves theoretisch nichts Neues zu bieten hat, ist es das beste Actionspiel mit der schönsten Grafik, was die PlayStation3 jemals zu bieten hatte!

PS: Das Cover der Spieleverpackung ist ein Wendecover!

Grafik: 97%
Sound: 97%
Steuerung: 96%
Gameplay: 90%
Multiplayer/Online: 94%
GESAMT: 95%
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Beste Spiel der Welt., 14. Oktober 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Uncharted 2: Among Thieves (Videospiel)
Mein Vater hatte sich das Spiel gekauft ,ich habe immer zugeguckt und als er es dann durch hatte hab ich es gezockt.
Aber jetzt zum Wesentlichen: Die Grafik ist der Oberhammer, ich finde die beste Grafik der Welt.
Die Story war einfach nur geil. Ich hatte sie in einer Woche durch und jetzt zock ich nur noch online.
Online ist es mindestens genau so geil wenn nicht noch besser, man kann mit Freunden zusammen zocken , es gibt 6 orte in denen man spielen kann, sehr viele Spielmodi und online Ränge man fängt natürlich bei 1 an es geht bis 50 und dann kommen Römische Zahlen die höchste ist xxx (30) also geht es von 1bis 80.Die Steuerung ist perfekt ausgedacht.
Für mich einfach das beste Spiel der Welt!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen S A U G E I L, 30. Juni 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Uncharted 2: Among Thieves (Videospiel)
AAAAAAAAAAAALTER... Einfach der Hammer!!!!
Mit unglaublicher Liebe zum Detail ist das Spiel eine Liebeserklärung für Augen und Ohren!

Obwohl das Gameplay hier im zweiten Teil etwas "zu einfach" geraten ist (Spielaktionen häufen sich: klettern, ballern, klettern, springen, klettern...) ist der Gesamteindruck doch sehr abwechslungsreich! Die preisträchtigen Location laden immer wieder dazu ein Spaß an diesem Spiel zu haben! Nicht zuletzt verdankt Among Thieves das atemberaubende Ambiente den Sounddesignern!

Habe gerade den 3. Teil in meinen Warenkorb geschmissen und freue mich auf die geballte Ladung Entertainment!

GANZ KLARE KAUFEMPFEHLUNG!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


39 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich ein Spiel auch für motorisch weniger Fitte!, 24. Oktober 2009
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Uncharted 2: Among Thieves (Videospiel)
Zum Spiel selbst ist bereits alles gesagt - ich möchte hier nur ein grosses Lob an Naughty Dog austeilen, die endlich auch den am Joypad weniger Begabten eine Chance gibt, das Spiel bis zum Ende durchzuspielen. Dank der auch mitten im Spiel anwählbaren Schwierigkeitsstufe (neben 'einfach' auch 'sehr einfach') kann so manch toughe Passage bewältigt werden, die ansonsten ein Weiterkommen verhindern würde.
Darauf habe ich als quasi 'Daddelgreisin' (51 Jahre) lange gewartet! Denn fast immer (!) kann ich Spiele nicht durchspielen, weil irgendwann der Punkt kommt, wo's nicht weitergeht. Und das ist immer ärgerlich.

Thanks for that, Naughty Dog! :)

Ein einziger Wermutstropfen dennoch: Im Multiplayer-Online Modus sind eine Menge junger Kids im Spiel. Deutlich per headset zu hören. Und hier wünsch ich mir mehr Verantwortungsbewusstsein seitens der Game-Designer! Kleinkinder haben am Shooter wahrlich nichts verloren! Es muss möglich sein, vorm Start des Online-Modus eine Art Abfrage zu programmieren, die die Wahrscheinlichkeit, dass die ganz Jungen mitspielen, verhindert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Über 100 Game of the Year-Awards ..., 8. November 2013
Von 
David Füleki (Grießbach, Erzgebirge) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Uncharted 2: Among Thieves (Videospiel)
Am besten lässt sich Uncharted 2 (im Folgenden „U2“) erfassen, wenn man es mit seinem Vorgänger Uncharted (im Folgenden „U“) vergleicht.

U hatte eine wunderhübsche Grafik mit gestochenen Texturen, jedoch Abzügen bei Panorama-Blicken. U2 schafft es, der ohnehin schon formidablen Optik noch ein bisschen mehr Schönheit raus zu pressen und behebt auch weitgehend das Panorama-Problem. Egal, wo man jetzt hinschaut: Alles schön! Auch die Figuren wirken um einiges echter.
Naughty Dog hat da generell eine verdammt gute Engine zusammengezimmert.

Während sich U noch auf eine überschaubare Varianz an Settings stützt, die wiederum fast ausschließlich Dschungel und Ruinen im Dschungel umfassen, mischt U2 die Szenarien bunt durcheinander. Immer, wenn man denkt, das war's jetzt für diesen Teil, bekommt man noch einen ganz anderen, exotischen Schauplatz serviert. Die Mangrovensümpfe im Dschungel Borneos, gigantische Eishöhlen im Himalaja, eine Stealth-Mission über die Dächer eines Museums in Istanbul, explodierende Züge, Straßenkämpfe in einer Stadt in Nepal – inklusive einstürzender Häuser, in denen man dummerweise noch drin ist usw. Und jeder dieser Orte fühlt sich noch mal ganz anders an als die vorigen.

In Bezug auf das Genre musste man U noch recht deutlich unter Third Person Shooter einordnen. Das Spiel wäre sicher gern viel mehr Action-Adventure gewesen als es letztlich war. Doch die (etwas zu einfachen) Rätsel- und Klettereinlagen kamen viel zu kurz. Die meiste Spielzeit versauerte man in immergleichen und recht unstrategischen Deckungsballereien. Die größte Schwäche des Erstlings.
U2 lockert die Genreproblematik ungemein verbessernd auf. Die Schusswechsel finden nicht wie im Vorgänger immer und überall statt (egal, ob es gerade Sinn macht wie z.B. im Inneren längst verlassener Ruinenkomplexe, in denen dennoch böse Piraten lauern), sondern werden sinnvoller in die Erzählung eingewoben. In Verbindung mit der Tatsache, dass das komplette Kampfsystem nun etwas runder läuft und die gegnerische KI an Gottgleichheit eingebüßt hat (in U sahen und trafen einen die Gegner IMMER), machen die Schießereien zuweilen sogar Spaß. Eine enorme Verbesserung ist hierbei auch, dass man nicht wie in U direkt zu Beginn der Auseinandersetzungen ins Visier genommen und beschossen wird, sondern einen der Gegner erst einmal bemerken muss. So kann man sich in bester Stealth-Manier tatsächlich durch kleinere Soldatengruppen durchmeucheln, ohne eine Kugel zu verschwenden.

Ferner wurden Sprung- und Kletterpassagen ausgebaut und den Rätseln mehr Screentime verschafft. Beides trägt deutlich zur Stimmung bei, verleiht der Spielwelt mehr Charakter.
Schade ist nur, dass beide Aspekte rein spielerisch ähnlich belanglos sind wie im Vorgänger. Die Rätsel sind schnell und einfach gelöst, Sprünge müssen nicht besonders geschickt koordiniert und getimt werden – das wird schon irgendwie. Zur Not korrigiert das Spiel sogar einen leicht versetzten Sprung automatisch. Hier würde man sich etwas mehr Plattformer-Feeling wünschen, wie es Naughty Dog ja eigentlich auch beherrscht (siehe die Jak & Daxter-Reihe).

Story und Charaktere sind zwar immer noch keine Meisterwerke, aber zweckdienlich. Die Figuren wirken weniger eindimensional wie im Vorgänger. Man bekommt nun die ein oder andere Seite der Helden offenbart, die nötig war, um ihnen mehr Sympathien schenken zu können. U.a erfährt man, dass Held Drake im Zirkus aufgewachsen ist, was erklärt, weshalb er sich so geschickt durch die gefährlichen Welten hangeln kann. Zudem kann man sich Drakes persönliche Notizen durchlesen, die zwar größtenteils keinen Zweck für das Spiel an sich erfüllen, jedoch fast schon so etwas wie ein oberflächlicher Blick in seine Seele sind. Gute Lösung und recht witzig obendrein.
Auch die Bösewichte hinterlassen deutlich mehr Eindruck. Unterm Strich bleiben es aber dennoch lediglich Kopien der Indiana Jones/James Bond-Schurkologie.

Alles in allem ein großartiges Spiel, das die Schwächen seines Vorgängers beinahe vollständig ausmerzt und alles aus sich rausholt, um den Spieler zu beeindrucken. Verdiente über 100 Game of the Year-Awards.
ABER: Bei all dem Bombast und der Hollywoodfilm-artigen Inszenierung bleibt auch fast schon ein bisschen das Gefühl hängen, man hätte eher einen Film geschaut als ein Spiel gespielt. Nichts gegen Streamline-Spiele an sich, aber man sollte doch noch etwas mehr eigentliches Gameplay durchschimmern lassen. Bzw. dem Spieler zeigen, dass seine Interaktion mit der Spielwelt mehr wert ist als das Triggern des nächsten geskripteten Events, so dass er noch mehr Freude am bloßen Knöpfe drücken generieren kann. Wer’s gut vormacht, ist die God of War-Reihe.

Egal, uneingeschränkte Spieleempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 238 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Uncharted 2: Among Thieves
Uncharted 2: Among Thieves von Sony Computer Entertainment (PlayStation 3)
EUR 22,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen