Kundenrezensionen


228 Rezensionen
5 Sterne:
 (96)
4 Sterne:
 (70)
3 Sterne:
 (30)
2 Sterne:
 (16)
1 Sterne:
 (16)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


319 von 340 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Internetradio
Bisher war ich ein Besitzer des Muvid IR 715 das auch zufriedenstellend arbeitete.
Aber es sind so Kleinigkeiten wie der eher schlechte Klang und keine ID Tag Titelanzeige die mich dazu bewogen haben nach einem neuen Gerät Ausschau zu halten.
Es sollte der Muvid IR 825 werden, aber nach 1 Stunde ausprobierens ging das Gerät wieder zurück...
Veröffentlicht am 24. Dezember 2009 von *

versus
23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen hat wohl Probleme beim Streaming
Ich wollte gern ein Internetradio haben was zu meiner Anlage paßt, dafür ist das Gerät gut. Es paßt sich gut ein und sieht auch wertig aus. Die Bedienung ist etwas gewöhnungsbedürftig, weil man sich immer durch die Menüs hangeln muß. Das geht zwar schnell, nervt aber. Die Fernbedienung läßt sich problemlos für 10...
Vor 14 Monaten von ostseeratte veröffentlicht


‹ Zurück | 1 223 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

319 von 340 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Internetradio, 24. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: DNT IPdio Tune Internet-Radio (UKW-Tuner, W-LAN, SD-Kartenslot, USB 2.0) schwarz (Elektronik)
Bisher war ich ein Besitzer des Muvid IR 715 das auch zufriedenstellend arbeitete.
Aber es sind so Kleinigkeiten wie der eher schlechte Klang und keine ID Tag Titelanzeige die mich dazu bewogen haben nach einem neuen Gerät Ausschau zu halten.
Es sollte der Muvid IR 825 werden, aber nach 1 Stunde ausprobierens ging das Gerät wieder zurück (Qualität,Gerät defekt, Software oder Hardware?).
So bestellte ich also das "DNT Ipdio Tune" da ich ein Radio wollte das auch von den Maßen her in ein Hifi Rack paßt.

Also, auspacken und anschließen.
Hier fiel schon der optische Gegensatz zum Muvid auf.
Das DNT Radio sah viel hochwertiger aus und die Tasten haben einen viel besseren Druckpunkt.
Alle wichtigen Tasten sind an der Frontseite vorhanden. Es gibt einen Dreh-Drück-Knopf
mit dem sich gut arbeiten läßt.
Die Lautstärkeregelung über diesen Drehknopf bezieht sich leider nur auf den Kopfhörerausgang. Da ich aber eine Universalfernbedienung benutze mit der ich auch den Verstärker steuere , ist das für nicht ganz so schlimm.
Das Gerät hat anscheinend ein Energiesparnetzteil und einen richtigen Ausschalter auf der Rückseite.
Die Bedienung ist soweit intuitiv.

Im FM Radiomodus ist der Empfang sehr gut.Auch schwache Sender werden ohne viel Rauschen wiedergegeben. Man kann 12 Sender speichern.
Nur die RDS Anzeige ist etwas faul. Selbst bei unserem Ortssender dauert es eine lange Zeit bis endlich der Name auf dem Display steht.

Wenn umgeschaltet wird auf Internet,so dauert es auch ein wenig bis die Verbindung aufgebaut ist.
Automatisch wird die aktuellste Liste mit Internetsendern geladen durch die man dann stöbern kann nach Genre oder Locations.
Eine Registrierung bei Reciva ist nicht unbedingt erforderlich aber es vereinfacht die Suche etwas. Man kann dann über PC sich seine liebsten Sender in einer Liste zusammen stellen.
12 Speicherplätze für Stationen können direkt über das Gerät belegt werden, weitere bis zu 99 müssen über die Fernbedienung programmiert werden.

Beim Klang trennen den Muvid IR715 und DNT Welten.
Er ist bei mir digital (optisch) mit dem Verstärker verbunden. Ein sehr schön ausgewogenes
Klangbild ( ist natürlich subjektiv). Aufjedenfall besser als beim IR715.
Auf dem Display werden Stationsname, Bitrate und wenn vorhanden Liedtitel angezeigt.
Die Helligkeit sowie Kontrast sind separat einstellbar.
Leider kann man nicht Schriftgröße oder Inhalt der Anzeige verändern.
Das immer wieder die Bitrate angezeigt wird ist sicherlich nicht unbedingt nötig.
Aber das Display ist gut ablesbar , auch vom 2m entfernten Sofa.

Zur Mediaplayerfunktion kann ich nicht viel sagen , da ich nur Internetradio brauche.
Im Gegensatz zum Muvid gibts beim abspielen von USB oder SD Karte auch eine Zufallsfunktion.

Die Bootzeit des Gerätes könnte man sicher noch verbessern. Da ich immer den Strom trenne
dauert es schon 50 Sekunden bis endlich Musik aus dem Lautsprecher kommt.
Ist das Gerät angeschaltet,so geht das Wechseln von einem zum anderen Sender zügig (ca. 2 Sekunden je nach Stream) .

Sollte mal ein Update kommen bei dem die Bootzeit beschleunigt wird und sich mehr einstellen ließe beim Display , so wäre das Gerät perfekt.

Alles in allem bin ich mit dem Gerät sehr zufrieden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen hat wohl Probleme beim Streaming, 7. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: DNT IPdio Tune Internet-Radio (UKW-Tuner, W-LAN, SD-Kartenslot, USB 2.0) schwarz (Elektronik)
Ich wollte gern ein Internetradio haben was zu meiner Anlage paßt, dafür ist das Gerät gut. Es paßt sich gut ein und sieht auch wertig aus. Die Bedienung ist etwas gewöhnungsbedürftig, weil man sich immer durch die Menüs hangeln muß. Das geht zwar schnell, nervt aber. Die Fernbedienung läßt sich problemlos für 10 Sender programmieren. Es gehen auch mehr aber dann muß man immer eine Tastenkombination drücken um zu Sendern über 10 zu kommen, einfach nächster geht nicht (habe ich jedenfalls nicht herausgefunden). Die Anleitung ist recht sparsam und die Hotline anrufen wegen Hilfe, dazu hatte ich keine Lust. Ich hätte das Gerät sogar behalten wenn es nicht immer zu einem Streamingabriß gekommen wäre. Anfangs schob ich es auf das WLAN, obwohl die Anlage 5m vom Router entfernt stand. Ich schaute auch in der Fritzbox nach Störungen nach, es gab einige aber nicht so viele wie Strömungsabrisse....wohlbemekt nach ca. jedem 2. Titel...stottern oder ich mußte den Sender neu starten. Mein Telefonanbieter konnte auch keinen Fehler feststellen, ich habe eine 16000 Leitung bei der ca. 13000 ankommen. Kurz..Firmwareupdate des Radios durchgeführt, verschiedene Sender probiert....keine Besserung.......Gerät über LAN-Kabel angeschlossen.....keine Änderung. Das Problem blieb. Altes Android-Smartphone an die Anlage angeschlossen eine Internetradio-App installiert und seither läuft es wie geschmiert. Ich kann mir die Sender nach Laune aussuchen, es gibt eine Suchfunktion und ich muß nicht mehr zwangsläufig Werbung hören oder was ich in der nächsten halben Stunde alles hören kann.......So habe ich es mir vorgestellt, leider ist dieses Radio noch nicht so weit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wirklich ein klasse Gerät und TOP Preis!, 20. April 2012
Rezension bezieht sich auf: DNT IPdio Tune Internet-Radio (UKW-Tuner, W-LAN, SD-Kartenslot, USB 2.0) schwarz (Elektronik)
So, ich habe das Gerät am Dienstag (17.04.12) NICHT bei AMAZON bestellt, da es günstigere Onlinehändler gibt und habe es heute bekommen. Ich habe das Gerät OHNE die beigefügte Anleitung in Betrieb genommen.
Hier meine Erfahrungen:

1. Gerät mit allen nötigen Kabeln verbunden.
2. Gerät eingeschaltet über LAN Kabel angeschlossen. Fehlermeldung!
3. Firmwareupdate durchgeführt. (sehr leicht, da über das Menue anwählbar/auswählbar)
4. Radio neu gestartet und auf Anhieb eine LAN Verbindung hergestellt. (autom. Uhrzeit- & Datumstellung)
5. Dann habe ich erst mal etwas probiert und "gespielt". Wer liest schon die nervigen Anleitungen?! :-)

Das Menue ist eigentlich selbsterklärend. Displayhelligkeit, Geräte-Name, etc. eingestellt und die ersten Radiosender abgespeichert. (ebenfalls sehr einfach) Man kann die Sender nach Standort, Musikrichtung oder per Direktsuche suchen. Und alle meine Sender sind verfügbar! Am Gerät lassen sich 12 und per Fernbedienung insgesamt 99 Sender abspeichern.

Habe das Radio auch in mein WLAN eingebunden, auch kein Problem! Selbst den Schlüssel über das "Drehrad" eingeben war kein Akt. Ist zwar etwas ungewohnt auf dem "nostalgischen" Display, aber es geht. Bisher KEINE Aussetzer etc. Das Display kann ICH auch noch aus 4 Meter Entfernung OHNE Adleraugen ablesen. Auch der Betrachtungswinkel L/R ist OK und groß genug.

Auch der FM Empfang ist gut. Natürlich abhängig vom Standort und der Lage der mitgelieferten Wurfantenne. Selbstverständlich gehört RDS (Sendername im Display) dazu.

Wie es sich mit der Medienwiedergabe von angeschlossenen SD Karten oder USB Sticks verhält, kann ich nicht beurteilen. Das habe ich "noch" nicht probiert. Nutze diese Funktion/Möglichkeit auch nur sehr sehr selten. Für mich ist Internetradio das wichtigste.

Vom Klang her bin ich wirklich überrascht. Klar und sauber! Natürlich abhängig von dem jeweiligen I-Net Sender.

Mein Urteil:
Haptik/Bedienung: +++
Klang: +++
Anschlüsse: +++
Preis: +++

Ich würde dieses Radio JEDEM weiterempfehlen der großen Wert auf gute Klangqualtität und einfache Bedienung legt. Außerdem bietet DNT einen telefonsichen Hilfeservice an (mitgelieferte Karte) falls es zu problemen bei der Inbetriebnahme kommt. Mit Festnetz-Flatrate dann sogar "kostenlos".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Besser als hier teilweise bewertet, 12. April 2012
Rezension bezieht sich auf: DNT IPdio Tune Internet-Radio (UKW-Tuner, W-LAN, SD-Kartenslot, USB 2.0) schwarz (Elektronik)
Trotz einiger vernichtender Rezensionen habe ich mir dieses Radio bei einem anderen Online-Händler gut 10% günstiger angeschafft. Ich habe Amazon den günstigeren Preis des Mitbewerbers mitgeteilt, ob eine Reaktion erfolgt bleibt abzuwarten...

Ausschlaggebend für die Anschaffung war für mich das ich ein preiswertes WPA2-fähiges Internetradio zum Anschluss an eine bestehende Hifi-Anlage suchte, einen Kompromiss wie ein (Sorry) "verkapptes Küchenradio" mit eingebautem Lautsprecher, das nur als Goodie einen Audioausgang hat, wollte ich nicht. Auch sollte der Klang über die Anlage besser sein als ein an die Anlage angeschlossenes Android-Handy mit entsprechender App. Diese Vorgaben erfüllt das IPdio Tune. Entsprechende im Internet nachzulesende Tests sprachen ebenfalls für dieses Gerät.

Über die Vorzüge des guten Klangs, der natürlich nur so gut sein kann wie der Stream des Senders es zulässt, wurde hier schon alles gesagt. Dem möchte ich nichts hinzufügen... Die Mediaplayerfunktion benötige ich nicht und habe sie daher nicht getestet. Wer andere Medien abspielen möchte, sollte sich vielleicht einen reinen Mediaplayer anschaffen der genau hierfür konzipiert wurde. Bei Geräten mit "Zwitterfunktionen" funktioniert oft eine nicht zufriedenstellend.

Erstaunt bin ich jedoch über die Rezensenten, die Probleme mit der Einbindung in ein Netzwerk anführen. Bei mir läuft das Gerät an einem WPA2-PSK verschlüsselten Linksys WRT54GL tadellos über WLAN als DHCP-Client.

Vor die Installation des Gerätes hat DNT jedoch eine völlig unbrauchbare Bedienungsanleitung gestellt, nach der es nicht funktioniert.
Wer der englischen Sprache mächtig ist kann sich hier( [...] ) die Anleitung des baugleichen Grace GDI-IRDT200 downloaden, nach der die Sache dann klappt...

Aus meiner Erfahrung hier kurz die Anleitung zur Einbindung ins WLAN:

- Gerät einschalten und Netzwerke suchen lassen
- Unter gefundenen Netzwerken mit den Hoch-Runter Pfeiltasten der FB die SSID des eigenen Netzwerkes suchen und anschließend auf der
FB mit "Select" bestätigen.
- Ebenfalls mit den Hoch-Runter Pfeiltasten der FB den WLAN-Code (jedes Zeichen einzeln) eingeben und jedes Zeichen mit "Select"
bestätigen. Wichtig!, am Ende des Codes mit den Hoch-Runter Pfeiltasten auf "END" gehen und mit "Select" bestätigen. Macht man
dies nicht, wird der Code nicht gespeichert.
- Mit Tastendruck auf "Back" gelangt man wieder in das vorhergehende Menü

Anschließend ist es ratsam unter "Einstellungen-Firmwareupdate" ein mögliches Update durchzuführen. Der zuvor eingegebene WLAN-Code blieb bei meinem Gerät dabei erhalten! Danach kann man dann gleich auch unter "Einstellungen-Beleuchtung" die Helligkeit und den Kontrast einstellen, was die Lesbarkeit des Displays enorm verbessert.

Nun kann man unter "Internetradio" Sender suchen lassen und mit der FB durch Druck auf "Store gefolgt von einer beliebigen Zahl" abspeichern.

Zum Speichern der Sender:
Ich kann nur Empfehlen sich auf Reciva ( radios.reciva.com ) mit dem Anmeldecode seines Gerätes (Einstellungen-Registrierung) anzumelden. Reciva verlangt außer einer Mailadresse keine Daten, die Vorteile sind jedoch riesig.

Nachdem man sein Gerät dort angemeldet hat und bei "Radio-Information" alle Häkchen gesetzt hat, findet man am Gerät unter "Favoriten" das Menü "Meine Sender". Dort sind alle Sender enthalten, die man auf der Recivaseite nach der dortigen Sendersuche für sich abgespeichert hat. Im Reciva-Menü unter Meine Sender ist sogar das Erstellen eigener Ordner möglich, die nachher auf dem DNT IPdio Tune unter "Meine Favoriten-Meine Sender" auch auswählbar sind.

Letztendlich sei noch der Radiodienst Pandora erwähnt, auf den man eigentlich nur mit einer US IP-Adresse Zugriff hat, doch über Reciva klappt das auch für das IPdio Tune :-) und das Programm ist entsprechend der eigenen Vorlieben über das Radio einstell- und abrufbar. Man gibt über die bekannten Tasten der FB einen Interpreten ein und bekommt dann ununterbrochen dessen Titel und ähnliche Musikstücke auf sein Internetradio übertragen. Leider reißt der Stream hier gelegentlich ab, das Radio kann jedoch nach meiner Meinung nichts dafür...

Wäre die Anleitung passend und die Bedienung des Gerätes etwas weniger umständlich hätte es 5 Sterne verdient. Doch auch so kann ich nicht groß meckern. Von mir gibt's ne volle Empfehlung!

Ich bitte noch zu beachten das diese Rezension meine Meinung und Erfahrung wiederspiegelt, die sich ggf. nicht mit der anderer User deckt und dies auch nicht tun muss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


300 von 325 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Internetradio Top, Mediaplayer Flop, 21. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: DNT IPdio Tune Internet-Radio (UKW-Tuner, W-LAN, SD-Kartenslot, USB 2.0) schwarz (Elektronik)
hier meine Erfahrungen mit dem dnt IPdio Tune.
Für mich waren bei der Bewertung nur folgende Funktionen interessant:

A) Internetradio am LAN (WLAN nicht getestet)

B) Mediaplayer (mp3 Dateien via USB-Stick und/oder SD Card im Gerät, kein Streaming via PC, d.h. PC ist ausgeschaltet )

Positiv:

sehr schnelle und einfache LAN-Installation, gedrucktes Handbuch beiliegend, sehr guter, kristallklarer Klang von Internetradio an der Stereoanlage (FM nicht getestet).
Auch Sender mit geringer Bandbreite (30 kbps) werden sehr gut wiedergegeben.
Klang von mp3 Dateien via USB/SD ebenfalls sehr gut.
Gerät ist wertig verarbeitet (Alufront, Tasten u. Schalter gute Qualität, guter Druckpunkt)
Display gut ables- und dimmbar.

Geht so:

Fernbedienung recht knarzig, musste eine Lage Schaumstoff zwischen Batterien und Innenseite Batteriedeckel klemmen, damit der Deckel nicht dauernd nervig klappert.
Senderspeicherung/Verwaltung via reciva.com geht so, Senderliste von reciva.com aber nicht besonders aktuell, vermisse einige Sender.
Netzschalter hinten am Gerät, vorne wäre m.E. erheblich besser.
Im Standby leuchtet superhelle rote LED am Gerät, wozu ???
(im Standby wird die Uhrzeit im Display angezeigt, das langt doch)

Negativ:

Lautstärkeregler am Gerät u. auf Fernbedienung regelt nur die Ohrhörerbuchse !, d.h. da die verschiedenen Radiostreams oft mit verschiedener Lautstärke reinkommen muss ich nach Senderwechsel meist mit 2. Fernbedienung meines Verstärkers nachregeln, auf Dauer sehr nervig.

Hauptmanko: Der Mediaplayer ist eine einzige Katastrophe:
Es ist nicht möglich zw. USB und SD umzuschalten, Gerät packt alle Dateien einfach zusammen.

Die Einlesezeit von 1GB mp3 Dateien (10 Alben, was ja nicht viel ist) dauert über 1 Minute. War danach das Netz durch Hauptschalter getrennt, erfolgt erneutes Einlesen.

Die Dateien werden komplett wirr eingelesen. Gerät legt z.B. willkürlich mehrere Ordner mit gleichem Namen an.
mp3 Songs mit Titel in Großschrift werden als leere Ordner angelegt.
Bei manchen Ordnern sind die Liedtitel enthalten, beim nächsten Ordner lässt das Gerät die Titel einfach weg und nummeriert nur mit 01, 02,'..

Ich hatte via USB ca. 10 GB gut sortierte Dateien eingelesen, was eine Ewigkeit gedauert hat. Im Gerät waren die Ordner/Dateien dermaßen chaotisch abgelegt, dass es kein Zurechtfinden mehr gab.

Die dnt Telefon-Kundenhotline, welche ich anrief, gab mir hierzu folgende Aussagen:
A)
Ja, das wirre Einlesen der Daten ist bekannt, aber es gibt keine Möglichkeit dies zu beeinflussen (vielleicht nur 1 Ordner mit wenigen Titeln einlesen)
B)
Das Gerät ist ja auch in erster Linie ein Radio (Mediaplayer nur Nebenfunktion ?!)
C)
In naher Zukunft ist kein SW-Update für dieses Gerät geplant (welches eventuell das eine oder andere Problem lösen könnte)

Gesamte Menüstruktur verschachtelt und umständlich bedienbar.
Nur ein Beispiel (von leider Vielen):
alle z.B. 25 Favoriten-Radiosender sind in einem Ordner abgelegt. Blättert man durch den Ordner nach unten und ist beim letzten Sender angekommen würde ich erwarten dass dann wieder der 1. Sender erscheint. Doch nein. Am Ende des Ordners ist Schluss. Will man zum 1. Sender zurück so muss man 25 mal 'Pfeil nach Oben Taste' drücken. (an dnt: schon mal was von Software-Ergonomie gehört ?)

Weiteres Beispiel:
Hat man im Ordner-Chaos endlich die Wunschmusik gefunden so muss vor Wiedergabe diese in eine Playlist eingelesen werden. Will ich jetzt spontan einen anderen Titel als in der Playlist hören so geht das nicht direkt.
Über mehrere Menüs muss man jetzt erstmal zurückspringen. Die gesamte Playlist löschen. Über mehrere Menüs wieder ins Ordner-Chaos zurück. Neuen Titel suchen, wieder in Playlist einlesen, etc. etc'..nerv, nerv !

Fazit:

Wer nur Internetradio mit einigen Lieblingssendern hören will ist mit dem Gerät
sehr gut bedient, gerade wegen des Top-Klangs und der ordentlichen Verarbeitung.

Wer mehr will (Internetradio mit mehr als 15 Sendern, große USB/SD Musiksammlungen) stößt schnell an die Grenzen des Gerätes, das Handling wird dann in den verschachtelten Menüs sowie der sehr langen Einlesezeiten total nervig und unübersichtlich.

Internetradio: 5 Sterne, Mediaplayer 1 Stern, Gesamtergebnis: 3 Sterne
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hier passt alles, eine Multimediamaschine, 4. Februar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: DNT IPdio Tune Internet-Radio (UKW-Tuner, W-LAN, SD-Kartenslot, USB 2.0) schwarz (Elektronik)
Als vorheriger Besitzer eines Muvid der mich in vielen Punkten ärgerte, habe ich mir den IpDio Tune gekauft. Der flache und gut verarbeitete Tuner basiert auf der Reciva Barracuda Plattform. Die Stromversorgung übernimmt ein 5V Stecker Schaltnetzteil, im Betrieb sind um 4W drin und der Standby liegt unter 1W. Ich lasse den Tune optisch an einem Denon AVR laufen, damit kann ich keine Aussage zur Soundqualität seiner DA Wandler machen. Die Navigation im Menü ist Revica typisch und dank Drehknopf schnell zu handhaben. Der FM Betrieb ist natürlich als Dreingabe gegenüber FM Tunern etwas eigenwillig. Im Webbetrieb folgt der Tuner der Reciva Linie, Auswahl der Sender über Genre oder Kontinent / Land. Natürlich auch über die Reciva Plattform wo sich alle angemeldeten Radios dann eine Favoritenliste teilen. Den Windows Sharebetrieb nutze ich nicht, der Tune kriegt hier von einem D-Link 323 mit Mediatomb die digitalisierte CD Sammlung vorgesetzt. Die Navigation und das aufbauen einer Playliste ist simpel und schnell zu handhaben, eine Party macht damit richtig Spaß. Er spielt hier 32kBPS bis 320kBPS MP3 Files sauber ab. Dabei werden auch Gain-Tags berücksichtigt, also unterschiedliche Dateien mit Korrekturlautstärke korrekt abgespielt. Das blaue Display mit deutlicher und grosser Schrift ist prima zu lesen.
Wärme entwickelt das Geräte nahezu garnicht, ich klemme es sogar komplett vom Strom was den wichtigen Einstellungen keinen Abbruch tut. Der Empfang über die 100MBit LAN Karte wie auch 54MBit WLAN überzeugt. Die drehbare Antenne die seitlich sitzt, lässt sich so aus dem "Blechschatten" des Gehäuses drehen. FM kommt über eine gängige Koaxbuchse rein. Rückwärtig gibt es eine USB Buchse, vorne einen SD-Slot von dem der Tuner bei Kontakt auch abspielen kann.
Bin begeistert vom Gerät.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


168 von 182 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ... endlich ein Internetradio für Hifi Anlagen, 9. November 2009
Von 
R. Kujundzic (Köln) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: DNT IPdio Tune Internet-Radio (UKW-Tuner, W-LAN, SD-Kartenslot, USB 2.0) schwarz (Elektronik)
Habe mich schon länger nach einer Möglichkeit interessiert, Internetradio auchbei mir im Wohnzimmer zu hören, muss allerdings dazu sagen, dass ich bei Musikangelegenheiten und sonst auch recht hohe Ansprüche habe. Ein Radio mit integriertem Lautsprecher kam für mich nicht in Frage, da die Soundqualität nicht annähernd an die Soundqualität meiner HiFi Anlage herankommt.

Dank der Amazon Produktempfehlung bin ich zufällig auf das Ipdio Tune aufmerksam geworden.... bislang wusste ich noch gar nicht, dass Internetradio im HiFi Format überhaupt möglich ist!!!

Nun ja, wie gesehen so bestellt ...und bin absolut angetan!!
Das Ipdio Tune passt perfekt auf meinen Sony HiFi Turm in mattem Schwarz und der Sound ist der Hammer. Der Digitalanschluß macht hier wirklich einen Unterschied.
Der Anschluß ging übrigens sehr einfach, Stromstecker eingesteckt, Coax-Kabel mit dem Verstärker verbunden und den Wlan Schlüssel eingetragen.

Seit ich Internetradio im Wohnzimmer habe, höre ich nun viel öfters Radio. Die Sendervielfalt ist absolut beeindruckend... ich habe noch nicht alle Sender durchhören können... aber es sind eine Menge. Die Bedienung ist aber absolut easy, das Display lässt sich vom Sofa aus noch gut erkennen und über die Fernbedienung lassen sich alle Sender einfach auswählen.
Gut finde ich hier auch, dass alle Sender übersichtlich nach Musik-Genre und Länderübersicht sortiert sind.

Mein Fazit: Wer ein Internetradio fürs Wohnzimmer und zum Anschluss an seine HiFi Anlage sucht, für den gibt es kein besseres Internetradio als das Ipdio Tune! Anschluß und Bedienung sind sehr einfach, digitaler Anschluß und das edle Design sprechen für sich!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Registrierung nicht unbedingt erforderlich, 13. Januar 2011
Da schon fast alles ausführlich beschrieben wurde, möchte ich nur kurz auf eine Sache hinweisen, die nicht in der Bedienungsanleitung steht. Es ist sehr wohl möglich, ohne Registrierung eine Favortitenliste zu erstellen. Wenn man während der Wiedergabe auf der Fernbedienung (!!) kurz die Play-Taste drückt, wird man gefragt, ob diese Station zur Favoritenliste hinzugefügt werden soll. Mit der Bestätigung (Select-Taste) scheint der Sender nun unter Favoriten - "meine 'Sender" auf. Das Löschen funktioniert gleich, man wird gefragt, ob die Station aus der Favoritenliste gelöscht werden soll. Der Sender wird nicht gleich entfernt, er scheint erst beim nächsten Start nicht mehr in der Favoritenliste auf.
Mein Problem ist, dass das Gerät in unregelmäßigen Abständen nach dem Start wieder in den Standby-Modus wechselt und erst nach dem 3. Versuch komplett neu hochfährt. Fürs Internetradio nicht so tragisch, für lokale Medien z.B. SD-Karte sehr wohl. Alle Dateien müssen danach wieder neu eingelesen werden, wirklich ärgerlich. Das Einlesen von ca.1 GB Daten dauert ca. 4 Minuten!
Eine kleine Hilfe für die, die z.B. einen Ordner mit 200 unterschiedlichen Musikstücken abspielen möchten. Wenn sie den Ordner ohne Bearbeitung einlesen, entsteht ein Chaos, es wird für jedes Album ein Ordner angelegt. Es müßte danach jedes Album einzeln zur Wiedergabeliste hinzugefügt werden (könnten ja 200 versch. Alben sein!)
Ich mach es nun so, dass ich mit einem Programm (frei im Internet erhältlich) allen Stücken im Ordner z.B. den Albumtitel "Italien" gebe. Das Programm erledigt dies in 10 Sekunden. Wenn ich nun diesen Ordner einlese, scheint danach nur mehr 1 Album "Italien" auf. Ich muß nur mehr dieses Album zur Wiedergabeliste hinzufügen und alle 200 Stücke werden dann, wenn ich die Zufallswiedergabe eingestellt habe, in zufälliger Reihenfolge abgespielt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ideales Gerät für Internetradiohörer, 18. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: DNT IPdio Tune Internet-Radio (UKW-Tuner, W-LAN, SD-Kartenslot, USB 2.0) schwarz (Elektronik)
Über das DNT IPdio Tune Internetradio wurde schon viel berichtet, so dass ich mich etwas kürzer fassen möchte, weil ich nicht alles wiederkäuen will. Ich kann eigentlich all das positiv Erwähnte nur bestätigen. Ich benutze das Gerät ausschließlich zum Radiohören und bin (seit mittlerweile ca. 3 Wochen) damit vollkommen zufrieden. Der Grund für den Neukauf war für mich, dass ich Besitzer des "Media-Receiver" der T-Com bin. Damit lassen sich zwar ganz einfach Fernsehsendungen aufzeichnen, der Radioempfang erwies sich allerdings als katastrophal - vom völlig ungenügenden Senderangebot bis zum inakzeptablen Bedienkomfort (...zum Radiohören erstmal den Fernseher einschalten, wie absurd!) und häufigen Abbrüchen. Ganz anders jetzt mit dem DNT-Radio. Ich brauche zum Bedienen endlich nicht mehr den Fernseher und kann sehr zügig von einem Sender zum anderen umschalten. Und davon stellt das Gerät unglaublich viele bereit, auch sehr viele deutsche Lokalsender, wesentlich mehr als der Mediareceiver. Um einen meiner eingespeicherten Sender einzustellen, genügen wenige Tastendrücke auf der Fernbedienung. Wenn manche bemängeln, dass eine Lautstärkenregelung auf der Fernbedienung nur auf den Kopfhörerausgang wirkt, so ist dies zwar richtig, aber meines Erachtens unbedeutend, weil das Radio ja sowieso zumeist an eine Stereoanlage angeschlossen wird und diese ihre eigene Fernbedienung (inkl. Lautstärkeregelung) hat. Der Klang ist übrigens glasklar und dürfte auch verwöhnte Ohren zufriedenstellen.
Zusammenfassend möchte ich sagen: Ich habe den Kauf noch keine Sekunde bereut und kann jedem, der ein gutes Internetradio sucht (- und natürlich auch jedem frustrierten Mediareceiver-Nutzer) nur dazu raten!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen nach 1 1/2 Jahren defekt..., 26. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das DNT Ipdio hat mir eigentlich trotz unbequemer Bedienung lange Spaß bereitet. Ein gebrochener Netzstecker wurde umgehend von DNT kostenlos ersetzt: Super! Aber vor einigen Tagen begann erst das Diplay zu flackern, dann startete es nicht mehr bzw. blieb hängen, jetzt geht gar nichts mehr! Schade, aber billig ist am Ende doch teurer... Meine Yamaha Stereoanlage läuft seit 14 Jahren...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 223 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen