Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Endlich eine richtige Live-DVD!
Das hat aber gedauert... die erste "richtige" Annihilator Live-DVD nach über 20 Jahren Bandgeschichte (Ten Years in hell hat ja nur einzelne Songs in mieser Qualität). Das Konzert vor 30.000 Fans war die optimale Gelegenheit für die Aufzeichnung. Die Band spielt absolut fantastisch und tight (dafür sind sie schließlich bekannt). Die Setlist ist...
Veröffentlicht am 30. Oktober 2009 von Alexander Glockner

versus
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen 3,5 Sterne würde ich gerne geben!
Die kanadische Metalinstitution Annihilator ist ja eigentlich Gitarrist Jeff Waters und wechselnde Mitmusiker. Doch seit einigen Jahren hat sich Sänger und Zweitgitarrist Dave Padden gut in der Band etabliert, was man auch auf der DVD / CD Veröffentlichung "Live At Masters Of Rock" erkennen kann! Das unscheinbare Cover, auf dem Jeff von der Seite zu sehen ist,...
Veröffentlicht am 17. November 2009 von Thorsten


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Endlich eine richtige Live-DVD!, 30. Oktober 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Annihilator - Live at Masters of Rock (+ Audio-CD) (DVD)
Das hat aber gedauert... die erste "richtige" Annihilator Live-DVD nach über 20 Jahren Bandgeschichte (Ten Years in hell hat ja nur einzelne Songs in mieser Qualität). Das Konzert vor 30.000 Fans war die optimale Gelegenheit für die Aufzeichnung. Die Band spielt absolut fantastisch und tight (dafür sind sie schließlich bekannt). Die Setlist ist gut, es sind Songs aus fast allen Phasen den Band enthalten, ein paar vermisst man jedoch halt immer. Dave Padden macht seine Sache sehr gut, bei den meisten Songs ist er verdammt nah an den jeweiligen Originalsängern dran, auch sein Gitarrenspiel ist sehr tight und fehlerfrei. Sehr schön auch, dass Jeff bei 3 Songs den Gesang übernimmt (KOTK, WTYD und O:A)!
Der Sound ist schön fett (Jeff hat ihn schließlich auf gemixt), die Gitarren haben ordentlich Power. Die Drums hätten nach meinem Geschmack einen Tick lauter gekonnt, jedoch ist das nur ein minimalster Kritikpunkt. Der Grund warum ich nicht 5 Sterne gebe, ist die Bildqualität. Das Bildmaterial liegt in NTSC vor und ist nicht immer ganz auf DVD Standard (klingt vllt. schlimmer als es sich anhört). Der Gig wurde wohl ursprünglich vom tschechichen TV mitgezeichnet und für die DVD Produktion bekam man das Material zur Verfügung gestellt. Der fette Sound macht diese Tatsache aber locker wieder wett.
Erfreulich ist, dass öfter auf die Hände der Musiker gezoomt wird (bei Soli und spektakulären Riffs).
Allen Thrash-Fans sei diese DVD als Herz gelegt (die Audio CD vom Gig ist ja auch noch dabei!), allen Annihilator-Fans sowieso, zumal der Preis für dieses Set echt günstig ist!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Geniale DVD, aber ohne Bonus-Material!, 18. November 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Annihilator - Live at Masters of Rock (+ Audio-CD) (DVD)
Weit über ein Jahr musste ich auf diesen Release warten, denn groß war die Freude, als Jeff Waters auf diesem denkwürdigen Konzert in Tschechien, an dem ich selbst teilhaben durfte, verkündete, dass diese Show aufgezeichnet und als DVD erscheinen wird. Grund dafür war natürlich die Stimmung auf dem komplett ausverkauften Masters Of Rock 2008 und eine geniale Show von ANNIHILATOR mit einer unglaublich genialen Setlist.

Angefangen von den späteren Klassikern "King Of The Kill" und "Blackest Day", bis hin zu den Hits der Anfangstage, spielten die Kanadier fast eineinhalb Stunden eine souveräne Show mit viel Freude und Elan, von denen sich noch viele junge Bands etwas abschauen könnten. Auch sound- und filmtechnisch kann man sich, abgesehen von den viel zu leisen Zuschauern, nicht beschweren.

Von der Ära Dave Padden, der ja mittlerweile schon seit 2003 in der Band mit den wahrscheinlich meisten Besetzungswechseln in der Metalgeschichte, singt, gab es nur zwei Tracks vom aktuellen Output "Metal", in Form von "Clown Parade" und "Operation Annihilation". Letzteren sang Jeff Waters selber, denn die Jungs wechselten sich je nach Song an den Leadvocals ab, wobei Dave natürlich mit seiner souveränen Stimme die meisten Songs übernahm. Sichtlich gut gelaunt, shredderte und fiedelte sich Jeff durch das Set und ließ zu "Never Neverland" sogar seine Gitarre erleuchten. Richtig geil! Ab der Hälfte packte die Band wohl Nostalgie, denn das Geschichtsträchtige "Fun Palace", der Thrasher "W.T.Y.D.", "Phantasmagoria", "I Am In Command", die selten gespielte Reliquie "Wicked Mystic" und natürlich das über alles erhabene "Alison Hell", stammen allesamt vom Debüt "Alice In Hell" (1989) und dessen Nachfolger "Never Neverland" (1991).

Als dann Jeff plötzlich das Anfangsriff von AC/DCs "Back In Black" anspielt, kann dies nur eines bedeuten - die rockende Hymne "Shallow Grave" soll das Masters Of Rock in Bewegung bringen und das glückt auch, denn die Masse geht richtig schön ab.

Leider gibt es aber auch ein paar Kritikpunkte bei diesem ansonsten starken Release. Zum einen gibt es neben einem kurzen Intro mit Impressionen vom Festival und einer CD des Konzertes für Reisen, nur ein zweiseitiges Booklet zu bestaunen. Keine Bonusvideos, keine Interviews und auch kein Backstage-Material - Nichts. Dennoch ist "Live At Masters Of Rock" ein Pflichtkauf für alle Fans der übermächtigen ANNIHILATOR!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Operation Annihilation", 5. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Annihilator - Live at Masters of Rock (+ Audio-CD) (DVD)
Es ist immer noch kaum zu glauben, dass das deutsche Independent Label SPV mit internationalen Genregrößen wie Kreator, Sodom, Sepultura, Moonspell, Unleashed, Helloween, Iced Earth und eben Annihilator insolvent werden konnte.
Der Kanadier Jeff Waters und seine Band Annihilator verabschieden sich mit dieser Veröffentlichung von SPV, quasi als Zugeständnis für die lange Zusammenarbeit. Dass Mr. Waters mit dieser Veröffentlichung natürlich nichts anbrennen lassen würde, hätte jedem Anhänger des Gitarrenmagiers bereits im Vorfeld klar sein müssen!
Bereits 2003 erschien mit "Double Live Annihilation" (mit Joe Cameau hinter dem Mikro) ein beeindruckendes Live-Dokument. Allerdings gab es zu der Veröffentlichung damals leider keine Bilduntermalung. 2006 wurde dann mit "Ten Years In Hell" die erste DVD der Band veröffentlicht. Diese deckte jedoch nur die Band-Biografie von 1989 bis 1999 ab, wobei zwar einige Live-Mitschnitte von einzelnen Songs in wechselnder Bildqualität eingebettet wurden, aber kein zusammenhängendes Konzert der Band zu sehen war. Im 20. Jahr nach der Veröffentlichung des Debuts "Alice In Hell" wurde es also langsam Zeit einen Auftritt für die Ewigkeit zu konservieren.
Als Grundlage wählte man die Show auf dem 2008er "Masters Of Rock" in Tschechien. Die Wahl erweist sich beim Betrachten der DVD als perfekt. Die Band, allen voran Grimassenkönig Waters, befindet sich in absoluter Bestform. Dave Padden, der seit dem Album "All For You" in der Band singt, und seither tatsächlich eine Konstante in dem Besetzungskarussel von Annihilator darstellt, schafft es mit seiner höchst variablen Stimme immer wieder den "richtigen Ton" für den jeweiligen Song zu finden. Aber auch Waters selbst schwingt sich wieder öfter hinter die Flüstertüte, um Songs wie den Klassiker "King Of The Kill" oder die Dampfwalze "Operation Annihilation" vom 2007er Werk "Metal" zum Besten zu geben, und spielt dabei alle seine Riffkunstwerke mit der Präzision eines Schweizer Uhrwerks. Die Rhythmusfraktion, bestehend aus Bassist Dave Sheldon und Drummer Ryan Ahoff, sorgt für einen angemessenen Groove bei der Setlist, die sich durch alle Epochen der Bandgeschichte zieht. Es gelingt ein sehr schöner Querschnitt durch die gesamte Diskografie der Band. Selbstverständlich kann bei den 90 Minuten Spielzeit nicht jedes Album berücksichtigen, weshalb z. B. "Criteria For A Black Widow" oder das vollkommen unterbewertete "Schizo Deluxe" nicht berücktsichtigt werden, aber dennoch ist die Wahl der Tracks durchaus ausgewogen.
Ansonsten ist noch zu sagen, dass die Kameraführung sehr gelungen ist, weil eben nicht (wie bei vielen anderen DVD-Veröffentlichungen) zu viel hin und her gewechselt wird, sondern auch der eine oder andere Blick auf z. B. die Fingerarbeit der Gitarreros Waters und Padden zugelassen wird. Der Sound kommt dazu sehr dynamisch und organisch aus den Boxen. Ich hoffe, dass Waters so einen Sound auch für seine nächste Langrille hinbekommt, denn die beiden letzten Outputs "Schizo Deluxe" und "Metal" klangen mir größtenteils ein wenig zu steril. Man hat es also mit einer sehr wertigen Veröffentlichung aus dem Hause Annihilator zu tun.
Manch einer wird sich nun fragen, warum ich "nur" 4 Sterne vergebe. Und hier haben wir es mit der einzigen Schwachstelle dieser Veröffentlichung zu tun und einem Aspekt, der letztlich doch durchschimmern lässt, dass es sich hier um "nicht mehr" als ein Zugeständnis an SPV handelt: Es gibt kein Bonusmaterial! Durch das Menü lassen sich nur die einzelnen Songs anwählen; keine Behind-The-Scenes-Sektion, keine Interviews oder sonst etwas in der Art.
Abgesehen davon kann ich diese Veröffentlichung allein schon aufgrund des angenehm fairen Preises und der gratis beiliegenden CD, mit deren Hilfe man den gesamten Live-Mitschnitt auch unterwegs genießen kann, jedem Freund von melodischem Thrash Metal nur wärmstens ans Herz legen und jedem Fan von Annihilator sofort den Kaufbefehl erteilen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut Top., 23. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Annihilator - Live at Masters of Rock (+ Audio-CD) (DVD)
Jeder Fan des Genres kommt auf seine Kosten - tolle Musiker - haben eine seltengute Bühnenpräsenz! Das Konzert wird sogar nach mehrmaligem Abspielen noch besser!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Unglaubliche Power aus dem Hause ANNIHILATOR, 23. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Annihilator - Live at Masters of Rock (+ Audio-CD) (DVD)
Den Rezensionen der Vorferfasser ist eigentlich nichts mehr hinzu zu fügen !

Ich kenne Annihilator von mehreren Live-Auftritten und diese DVD ist für mich tatsächlich der eigentliche Pflicht-Kauf ! Wer auf Live-Mitschnitte steht und dazu diese Musik mag, der wird mit diesem Mitschnitt voll bedient !

Durch einen glücklichen und zufälligen Umstand durfte ich Jeff Waters vor 2 Tagen persönlich kennen lernen und habe sein Können aus nächster Nähe in kleinster Runde bewundern dürfen...Ich kann nur jedem diese Scheibe/n empfehlen !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen 3,5 Sterne würde ich gerne geben!, 17. November 2009
Von 
Thorsten (daheim) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Annihilator - Live at Masters of Rock (+ Audio-CD) (DVD)
Die kanadische Metalinstitution Annihilator ist ja eigentlich Gitarrist Jeff Waters und wechselnde Mitmusiker. Doch seit einigen Jahren hat sich Sänger und Zweitgitarrist Dave Padden gut in der Band etabliert, was man auch auf der DVD / CD Veröffentlichung "Live At Masters Of Rock" erkennen kann! Das unscheinbare Cover, auf dem Jeff von der Seite zu sehen ist, ignorieren wir mal direkt. Auf dem tschechischen Festival rockt man als Quartett durch circa. 80 Minuten Bandgeschichte. Dies ist anhand vieler geiler Songs natürlich etwas wenig, aber auch nicht schlecht! Bild und Ton (gezimmert von Jeff) sind vollkommen in Ordnung, leicht überdurchschnittlich. Frontmann Dave Padden ist ein guter Sänger, der meiner bescheidenen Meinung nach die Klassiker gut hinbekommt, aber etwas wenig Charisma besitzt. Die Rhythmusgruppe ist solide, aber gemietet, so dass alle Augen natürlich auf Mr. Waters gerichtet sind. Dieser macht mit seiner wieder erlangten Matte, seinem Spiel und der immer präsenten Ausstrahlung einiges wett.
Sicherlich haben Annihilator mehr Hits in Petto und ein oder zwei Konzerte wären sicherlich besser gewesen, doch schlecht ist dieses DVD / CD Package nicht! Mit Wehmut denke ich jedoch an die alten Clips der Band oder alte Konzerte, doch als Bonus ist hier nichts außer der CD zu finden.
Trotzdem: Fans dürfen zuschlagen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Annihilator - Live at Masters of Rock (+ Audio-CD)
EUR 16,93
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen