wintersale15_70off Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More vday Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen54
4,8 von 5 Sternen
Format: Audio CDÄndern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Oktober 2009
Seit Jahren bin ich großer und bekennender LP Fan und als ich hörte, dass Chesters Soloprojekt nun endlich konkret wird und das Album fertig ist, war ich sehr gespannt.

Als ich dann aber unter der Produktbeschreibung des Albums Out of Ashes den Kommentar von kulturnews.de las, war ich zunächst überrascht und konnte es gar nicht glauben. Auch ich hatte mir im Sommer auf den Open-Airs von LP die ersten drei Kostproben von Chesters Soloprojekt anhören können und war davon durchaus begeistert. Beim Lesen der Kritik befürchtete ich dann, Chester hätte uns nur die besten Stücke präsentiert ?! Wie bei einer schlechten Kömodie, in derem Trailer die besten Szenen gezeigt werden und man mega enttäuscht aus dem Film kommt.

Als ich dann am Dienstag, 06.10., das grosse Glück hatte bei 1Live zu den Ersthörern des neuen Albums von Dead by Sunrise zu gehören und anschließend Chester auch noch persönlich kennenlernen durfte, war ich ziemlich sauer über diesen o.g. Kommentar.

Kritik ist mit Sicherheit immer subjektiv, aber von solch einem Protal eine solche Ein-schätzung zu erhalten, hat mich doch sehr geschockt. Ich frage mich ernsthaft welches Album der gute Mensch gehört hat oder ob es sich vielleicht um eine persönliche Abneigung gegen Chester handelt.

Ich bin mit Sicherheit auch kein Musikprofi, der erkennt ob ein Song technisch einwandfrei ist. Ich kann nur beurteilen, ob es mir gefällt und dieses Album gefällt mir 100%ig. Und darauf kommt es doch auch an ! Es ist sehr gut geworden ist. Der Mix aus schnellen, rockigen Knaller-Songs (durchaus im Style von LP) und ruhigeren Songs / Balladen ist gekonnt und ausgeglichen. Für jeden Geschmack was dabei. Chesters Stimmrepertoire kommt klar zum Einsatz und es wird wieder einmal deutlich, welche Vielfalt dieser Kerl drauf hat und auch nutzt. Wie bei LP kauft man ihm auch bei Out of Ashes die Songs ab und merkt auch hier wieder wie sehr er persönlich in die Songs involviert ist. Großartig !

Und auch im persönlichen Interview mit ihm und seinem Bandkollegen Ryan kam absolut rüber, wie viel Spaß er an diesem Projekt hat und - vor allem - mit wie viel Herz und Einsatz er dahinter steht.

Vielleicht gibt es den ein oder anderen Song, den man öfters anhören muss um sich dazu eine Meinung zu bilden. Doch es gibt mehr Songs, bei denen man bereits nach den ersten Takten sagt GEIL". Keine Angst, das Album wird auf keinen Fall an den Nerven zerren"! Im Gegenteil, ich glaube, das es mit jedem Mal hören besser wird und man wieder etwas neues entdeckt. Ich freu mich auf jeden Fall schon aufŽs 2. - 100. x Hören !

Und bitte eins beim Hören auch nicht vergessen ... es ist nicht LP und es kommt auch nicht plötzlich die Stimme von Mike hinzu oder ähnliches. Es ist Dead by Sunrise !

Ich freu mich auf jeden Fall darauf das Album morgen endlich in den Händen halten zu können. Und ich kann nur jedem raten ... SELBER ANHÖREN ! Chester Fans werden auf jeden Fall begeistert sein und der Rest der Nation wird es auch mehr als mögen.

Viel Spaß damit !
11 Kommentar31 von 34 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2009
Vorweg muss ich sagen, dass ich alle Lieder in voller Länge bereits bei einem Bekannten genießen durfte.
Somit ist diese Rezension auf das gesamte Album bezogen.

Dead by Sunrise ist nun also das Soloprojekt von Linkin Park Frontman Chester Bennington.
Laut Aussagen des Sängers, soll das Projekt mit seinen Ideen schon länger bestehen und was sich "Jetzt noch gut anhört, wird sich auch noch in einem Jahr gut anhören".

Die Trackliste auf dem zu erscheinenden Album.
In Japan wird es eine Extended-Version geben (Vielleicht auch anderswo)
Auf dieser erscheint dann als 13. Track das Lied "Morning After" welches auf dem Soundtrack zu Underworld Evolution als Julien-K Remix erschienen ist.

Nun aber zu den Liedern - was sicherlich das interessanteste ist.

1. Fire
- Ein Mix aus leichten Rockriffs und seichtem Gefühl zu Beginn der Scheibe machen aufgrund seiner melodischen Zusammensetzung, Lust auf mehr. Sozusagen ein Probeschmecken auf die großen Lieder des Albums.

2. Crawl Back In
- Harte Vocals, gutes Gitarrenspiel und ein klasse stimmiges Gitarrensolo (!) im Mittelfeld wird deutlich gemacht was in diesen Burschen steckt. Es ist eines der härteren des Albums, allerdings liegt es selbst dort noch im Mittelfeld, aber dazu weiter unten mehr.

3. Too Late
- Mein absoluter Favorit des Albums. Es ist sehr gefühlvoll gesungen, eine Stimme wie man es von dem Linkin Park Sänger sonst überhaupt nicht gewohnt ist. Ich war sehr überrascht, als ich es zum ersten mal hörte. Es lief darauf noch einige male bevor ich mich überhaupt zu den anderen bewegt habe. Mein Fazit:Wohl das beeindruckendste Lied auf der Platte. Leichte Synthesizer, stimmiges Gitarrenspiel und der Gesang selbst lassen darauf schließen was für ein Thema das Lied hat. "Es ist zu spät um etwas zu retten, aber auch zu spät um zu handeln" hervorragend.

4. Inside Of Me
- Auch einer meiner Favoriten "Inside of Me" es erinnert sehr stark an Bands wie Madina Lake (!) und sonstigen eher schnellen (Catchy) Songs aus dem Business. Ich würde meinen es passt perfekt zum Auf und Ab des Albums. Man denkt ständig es wird in einer Tour runtergerattert (Der Stil) allerdings wird man hier wiedermal nach dem Lied - Too Late - aufgestachelt - Wo man doch gerade zu dem Gefühlvollen abgeschaltet hat. Sehr gut!

5. Let Down
- Hier wird die Kurve wieder runtergedreht, Synthesizer wirken hier mit der eher gefühlvoll-traurig untermalten stimmlage des Sängers. In diesem Lied beschreibt er mehr oder minder seinen Leidensweg - Den weg den er nicht nochmals bestreiten will. Sehr gefühlvoll. Bereits jetzt konnte ich sagen, dass die Aussage vom letzten Jahr seitens des Sängers gerechtfertigt war (siehe oben).

6. Give Me Your Name
- Sie erinnern sich an die Stone Temple Pilots ? Dann wird dieses Lied sie sehr stark an "Wonderful" erinnern. Es ist ein verträumter-gefühlvoller Song, es ist mit Abstand der gewöhnungsbedürftigste Song des Albums, da es so ruhig und verträumt ist - sodass man dazu schon entspannen kann. Aber gerade deswegen ein passendes Lied zur Halbzeit der Scheibe.

7. My Suffering
- Gerade noch ausgeruht ? entspannt ? Durch dieses Lied werden sie wieder aufgeweckt. Harte Gitarrenriffs die schon mehr in die Hardrock Ecke gehören passen sehr zu diesem Lied. Der Sänger schreit (!) sich die Seele aus dem Leib über sein Leid(?).

8. Condemned
- Synthesizer, Rock + die Band Julien-K als Grundbaustein + Chester Bennington. So könnte man das lied bezeichnen. Es ist der härteste Song auf dem Album, der Text erinnert an Nine Inch Nails. Der Sänger zeigt hier seine volle Power im herausschreien von Texten. Natürlich versteht man den Text besser als in Metaltracks - Jedoch ist es beeindruckend. Der Titel wäre aber trotzdem eher was für hartgesottene Rock Fans.

9. Into You
- Sie kennen Minutes to Midnight von Linkin Park ? Dann erinnert Sie der Song wohl genauso wie mich an In Between. Damals als das beste von der Band betitelt - Hat der Frontman sich dessen Stil wohl zu eigen gemacht. Wieder eine tiefe Balade über seine Ängste bzw. sein Leben.

10. End Of The World
- Einer der Spezi's auf der CD. Es gibt höhen und tiefen. Passend zum Titel eine dementsprechende Atmosphäre - lassen Sie sich überraschen es wird Sie nich enttäuschen.

11. Walking In Circles
- Ein Fifty/Fifty aus Gefühl und Rock. Man findet wieder einige Gitarren Riffs und mehr Synthesizer.

12. In The Darkness
- Eine Balade die sich gewaschen hat. Es umfasst das Thema "Out of Ashes" also das Album und seine Lieder perfekt zusammen. Wieder eine extrem Gefühlvolle Stimme des Sängers und die Atmosphäre setzen das I-Tüpfelchen auf und verpassen dem Album den letzten schliff. Ein sehr passendes Ende.

13. Morning After (Japan-Extended Album Version)
- Das Lied ist bereits seit längerem bekannt. Der horrende unterschied vom Remix des Underworld Evolution Albums zur regulären Album Version ist nicht zu bemerken. Ein wenig weniger düsterer, ansonsten gleich. Eher ein Bonus als ein vollwertiges Album Lied. Allerdings Gut anzuhören für die ersten male. (Siehe dazu Youtube unter "Dead by Sunrise - Morning After Underworld")

Fazit:
Ich war von dem Album begeistert. Ich hätte nicht gedacht dass das Album wirklich derart gut wird.
Man springt von einem Fettnäpfchen ins nächste indem man denkt, es kommt ein harter Song nach dem nächsten oder eben ein gefühlvolles nach einem seichten. Allerdings wird man hier von Lied zu Lied überrascht was als nächstes kommt. Mein Tipp, das Album einfach von vorne laufen lassen und genießen. Die Positionen der Tracks sind wohl überlegt gesetzt worden.

-
Somit ein Pflichtkauf für alle Gefühl und/oder Rockfans. Es ist sicherlich eins der am besten gelungenen Rockscheiben dieses Jahres. Ich werde es mir defintiv vorbestellen, um das Album meiner Sammlung beisteuern zu können.
0Kommentar22 von 25 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2009
Als ich das erste mal von Dead By Sunrise gehört habe, war ich sehr skeptisch, immerhin bin ich eingefleischter Linkin Park Fan. Doch als ich auf dem Linkin Park Konzert in Stuttgart drei ihrer Songs aus diesem Album live zu hören bekam war meine Skepsis sofort verflogen. Ich bin kein Musikexperte und kann nicht sagen, dass sie perfekte Synthesizer o.ä. benutzt haben, doch ich kann sagen, das dieses Album der Kracher ist. Es sind rocklastige Songs dabei, wie z.b. "Inside of me" oder "My Suffering" , es sind ruhigere und doch kraftvolle Songs dabei, die man aufdrehen kann, wie z.b. "Fire", "Let Down" oder " Too late". Es sind Songs dabei, indenen man die Spielgefährten Julien - K durch ihren eigenen Stil raushört, wie z.b. "Condemned " oder "Crawl Back In " Dann sind wieder Songs dabei , die man nicht genau einordnen kann. Also ich muss sagen, mich überascht das Debütalbum von Dead By Sunrise sehr positiv. Ich könnte mir vorstellen das sie sehr erfolgreich werden mit dieser Musik!

In dem Album steckt , so finde ich und das hört man auch, sehr sehr viel Herzblut!

Also für Fans von Linkin Park, Chesters Gesang und Julien - K ist es meines Erachtens nach ein MUSS sich dieses Album zu kaufen!!!

10/10 Punkten für dieses Album
0Kommentar16 von 19 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2011
Leider konnte ich mich erst in den letzten Wochen überreden, mir diese Scheibe zu kaufen, da ich ein wenig skeptisch an Nebenprojekte meiner Lieblingsband Linkin Park herangehe.. Dazu muss man sagen, dass ich beispielsweise Collision Curse mit Jay-Z sehr schlecht fand (was nicht an Jay-Z lag) und auch von Fort Minors Album "The rising Tied" bis auf wenige Ausnahmen enttäuscht war..

Dead by Sunrise dagegen treffen musikalisch eindeutig ins Ziel, treffen genau meinen Geschmack.. Ich bin nunmal eine kleine Rockerin und nach Linkin Parks neuem, eher popigem Album "A Tousand Suns" bin ich froh, mir "Out of Ashes" von DBS zulegegt zu haben, denn hier zeigt Chester die volle Ladung seines Könnens und nebenbei hören wir einfach nur genialen Rock.. Die Songs gehen unter die Haut und setzten sich dort auch fest, sodass man das Album immer wieder hören möchte.. Bei mir ist es jetzt, nach einen Monat, mindestens schon fünfzig bis hundert Mal durchgelaufen, ist auf meinem mp3-Player zu finden und auch in meinem Herzen.. Auch jetzt finde ich immer wieder neue Sachen, die dieses Album einzigartig machen.. Ich hoffe, Chester und seine Freunde werden sich entschließen, irgendwann eine zweite Scheibe zusammen aufzunehmen, das wäre wünschenswert.. Man merkt eindeutig, dass er hier der Boss ist, wenn es um die Texte geht, Chaz singt endlich auch mal von tiefen Gefühlen, damit meine ich Liebe, die es sonst bei LP nicht oder nicht eindeutig zu hören gibt.. In keinem der Songs von Linkin Park taucht das Wort "Love" auf, vielleicht irre ich mich auch.. Könnte sein, aber mir fällt einfach keins eins..

Es tut einfach gut Chester von Liebe singen zu hören, man fühlt sich richtig mit ihm verbunden und scheint in sein Herz zu schauen.. Und wenn er dann noch in "Give me your Name" sing "Give me your hand girl, come walk with me" dann kann man eigentlich nur mitgehen wollen, auch wenn man selbst wahrscheinlich nicht gemeint ist..
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2010
Ich bin seit Beginn der Band Linkin Park ein großer Fan. Als im Jahr 2005 Chester Bennington auf einem Benifizkonzert für die Opfer von Hurricane "Cathrina" das Lied "Let Down" sang war ich hin und weg. Knapp 4 Jahre dann das Soloalbum von Chester.
Es hat mich von Anfang an überzeugt, nicht nur das die Jungs auf ihrem Profil von MySpace schon vorher einige der Songs für die Fans reinstellten, nein auch der Musikstil der Band ist atemberaubend.
Es sind ruhige Lieder im Packet mit eingebunden, aber auch kraftvolle und energiegeladene Songs. Diese Energie bekommt man besonders auf Konzerten zu spüren.
Im Februar diesen Jahres war ich in Hamburg und konnte mich selbst davon überzeugen, mit jedem Song stieg die Lust auf mehr.
Für Linkin Park Fans und Chester Bennington Fans ein MUSS.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2010
Neulich hörte ich, dass der Sänger von Linkin Park, nämlich Chester Bennington, eine neue Band gegründet hat.
Ich holte mir trotz Skepsis das Album und was ich da hörte war überwältigend. Linkin Park allein ist schon
eine unglaubliche Band und ich bin seit langem Fan von ihnen. Doch auch mit DBS hat Chester voll ins Schwarze
getroffen. Das erste Album von ihnen, " Out of Ashes ", ist sehr gelungen und die fehlenden Hip-Hop-Einflüsse
bringen das "rockige" darin wahrlich zur Geltung. Mein persönlicher Lieblingssong der CD ist " Condemned ", da
Chester seine Stimme darin auf Hochtouren bringt. Das Album ist wirklich sehr empfehlenswert und ein muss
für jeden Linkin Park Fan.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2010
Ich bin seit einigen Jahren ein großer "Linkin Park" - Fan und konnte es gar nicht erwarten, endlich die erste Platte von "Dead By Sunrise" in den Händen zu halten. Kurz zur Info: Die Band setzt sich aus LP - Frontmann Chester Bennington und den Jungs von "Julien - K" (Auch bei der Band solltet ihr unbedingt mal reinhören) zusammen.

Am 9. Oktober 2009 war es dann endlich soweit und ich konnte die Platte in meinen Player legen. Nachdem ich schon vorher 30 Sekunden Snippets gehört hatte, wusste ich ungefähr, was mich erwarten würde. Allerdings wurde ich eines Besseren belehrt, denn 30 Sekunden reichen niemals aus, um einen Song auf diesem Album zu bewerten. Nahezu jedes Lied beinhaltet klasse (Gitarren-) Solos, wunderbare Texte und Benningtons Stimme auf ihrem Höhepunkt.

"Out Of Ashes" würde ich härter als das letzte LP - Studioalbum "Minutes To Midnight" einstufen. Gesanglich werden aber die ebenfalls enthaltenden Balladen ("Too Late, "Let Down"...) genauso gut und souverän wie die absolut harten Songs ("My Suffering, "Condemned"...) gemeistert, so dass diesbezüglich keine Wünsche offen bleiben.

Einzig und allein der Song "Give Me Your Name", den Bennington für seine Frau schrieb, tanzt ein wenig aus der Reihe. Eine wirkliche Schnulze mit viel Gejammer und Gejaule...

Insgesamt ein wirklich tolles Album, ich wurde positiv überrascht. Vielleicht bekommt man in den nächsten Jahren ja noch einmal etwas zu hören, wir dürfen gespannt sein. Habe die Jungs im Übrigen auch im Februar '10 live gesehen, noch besser als auf der Platte!

Anspieltipps: Too Late, Let Down, My Suffering, Into You
11 Kommentar3 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2009
Bei diesem Album von Dead by Sunrise kann man mal wieder erkennen,
dass Chester Bennington einfach ein super guter Künstler ist was die
Musik angeht. Die Texte der Lieder sind einfach der absolute Wahnsinn,
genauso wie seine unverkennbare Stimmte. Ich höre es schon seit ich es
hab fast ausschließlich....wahnsinnig gut! Wer Chester Bennington mag,
mag auch dieses Album!!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2010
Punktlandung von Chester Brennington, mit seinem zweiten Projekt. Geniale Songs, nicht weit von Linkin Park(LP) entfernt. Bei manchen Songs frag ich mich, ob hier nicht LP am Start sind. Ich würds immer wieder kaufen, es sollte in keiner Sammlung rund um Alternative Rock fehlen!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2010
Hallo liebe Amazon-Gemeinde!

Auch ich bin seit Jahren bekennender Linkin Park und (vorallem) Chester Bennington Fan. Als ich erfuhr, dass ich eine derjenigen sein durfte, die ihn live mit seiner Soloprojekt-Band hoeren darf, war ich sehr aufgeregt und habe mich auf das LP Konzert noch mehr gefreut. Ganz ehrlich???!!! Ich fand Dead by Sunrise uebelst schlecht... der Auszug ihrer drei Lieder fand ich garnicht gut... hab mich allerdings nicht abbringen lassen, die CD zu kaufen und erstmal komplett anzuhoeren.

Und siehe da - Ich liebe es!!
Es muss allen klar sein, es ist nicht LP! Es ist Chester mit seinem Soloprojekt. Wie meine Vorschreiberin schon schrieb, es gibt kein besseres Album in dem man Chesters Vielfalt besser hoeren kann, als bei diesem. Sein Gefuehl in der Stimme, die Variation und sein Koennen... einfach atemberaubend! War dieses Jahr dann auch auf einem Konzert von ihnen und muss sagen - ich will ein weiteres Album! Habe ihn und seine Kollegen (die Jungs von Julien-K) kennenlernen duerfen und sie sind einfach alle toll. Haben einen klasse Bezug zu ihren Fans und sind wirklich die rockigen Jungs von nebenan!

So, nun wuensche ich viel Spass mit der CD! ;-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €