Kundenrezensionen


14 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr unterschätzte (natürlich rein subjektiv) Platte
Technical Ecstasy aus dem Jahre 1976 ist etwas schwierig zu bewerten. Black Sabbath haben hier ihren alten Sound hörbar verlassen. Es bildet klangtechnisch einen sehr starken Kontrast zu den beiden Vorgängern "Sabbath Bloody Sabbath" (1973) und "Sabotage" (1975).

Fangen wir mal aussen an: Beim Design wollte man wohl nach dem etwas einfallslos...
Veröffentlicht am 7. Oktober 2010 von doctorcrippen

versus
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht das beste Sabbath Album mit Ozzy
Sicher nicht das beste Album der Ozzy Ära, aber so schlecht wie es häufig gemacht wird ist es auch nicht. Ozzy klingt etwas angeschlagen und auch das Songwiriting ist nicht das gelbe vom Ei. Trotzdem haben Black Sabbath in ihrer Karriere weitaus schlechtere Alben ("Forbidden") abgeliefert.
Vor 10 Monaten von Stormfo veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr unterschätzte (natürlich rein subjektiv) Platte, 7. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Technical Ecstasy (Digipak) (Audio CD)
Technical Ecstasy aus dem Jahre 1976 ist etwas schwierig zu bewerten. Black Sabbath haben hier ihren alten Sound hörbar verlassen. Es bildet klangtechnisch einen sehr starken Kontrast zu den beiden Vorgängern "Sabbath Bloody Sabbath" (1973) und "Sabotage" (1975).

Fangen wir mal aussen an: Beim Design wollte man wohl nach dem etwas einfallslos wirkenden "Sabotage" Cover etwas mehr für die Optik tun. Dafür wurde dann auch niemand geringeres als Hipgnosis, die schon für Bands wie Pink Floyd, Rainbow, Led Zeppelin, Alan Parsons Project, 10cc und UFO beeindruckende LP Cover gestaltet haben verpflichtet (ebenso für das Nachfolgealbum "Never Say Die"). Das Ergebnis kann sich sehen lassen (auch wenn das weiße Design auch wieder etwas untypisch für Black Sabbath ist und etwas an "I Robot" von Alan Parsons Project erinnert). Trotzdem sehr gelungen.

Alan Parsons Project ist auch eine gute Überleitung zur Musik:
Der Song "It's Alright" (gesungen von Drummer Bill Ward) hätte gut von selbiger Band stammen können (was nicht negativ gemeint ist). Auch hier gehen Black Sabbath aber wieder untypische Wege. Der Song wurde auch des Öfteren von Guns 'N' Roses Live gespielt. Bei den anderen Songs findet sich der ein oder andere "versteckte Klassiker". Der Opener "Back Street Kids" geht sehr gut nach vorne los, "You Won't Change Me" glänzt durch ein ziemlich gutes Songwriting genau so wie "All Moving Parts (Stand Still)". "She's Gone" ist wohl die beste Sabbath Ballade seit "Changes" und mit "Dirty Women" hatten Black Sabbath einen neuen Konzertklassiker für die Setlist.

Das Remastering ist gut gelungen. "Loudness War" ist hier gott sei dank nicht wirklich ein Thema. Allerdings fand ich den Sound der Vinyl etwas wärmer und dynamischer. Im Zweifel einfach mal ausprobieren was für jeden persönlich besser klingt. Wie gesagt bei dem Remastering und für den Preis kann man die Anschaffung der CD schon riskieren ;-)

Fazit: Ein sehr gelungenes, wenn auch untypisches Black Sabbath Album mit einigen Song-Highlights und schönem Design. Das Remastering ist ebenfalls gelungen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Heavy-Metal aus den Siebzigern..., 8. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Technical Ecstasy (Digipak) (Audio CD)
Nach der (meiner Meinung nach) etwas schwächer ausgefallenen *Sabotage* wurde 1976 der Sound von Black Sabbath auf Hochglanz poliert. Als Produzenten der Platte werden Black Sabbath selbst genannt, aber Tony Iommi saß hinter den Reglern und hatte die alleinige Produktionshoheit.

Dem Sound und den Songs tuts gut. *Dirty Women* knallt wie in Anfangstagen, *Rock`N`Roll Doctor* und *Gypsy* waren für die nächsten Jahre aus dem Live-Set nicht wegzudenken, *Back Street Kids* erzählt von Leben der Underdogs und der Bedeutung von Musik. Auf dem Track *It's Alright* gibt Bill Ward, nachdem er für den Text verantwortlich war auch gleich zusätzlich noch sein Gesangsdebüt. Trotz insgesamt zwei etwas balladeskerer Songs haben Black Sabbath eine ordentlich harte, aber ungewohnt vielseitige Scheibe zusammengezimmert, die nie *Back To The Roots* geht, aber die Entwicklung des Heavy-Flagschiffes während der 70er Jahre widerspiegelt.

Als Anspieltipps kann man bedenkenlos ALLES empfehlen!

FAZIT: Black Sabbath anno 1976 waren live eine Macht und im Studio die gewohnte Klasse...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen besser als sein Ruf, 20. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Technical Ecstasy (Digipak) (Audio CD)
denn auch wenn das Album deutlich anders klingt als die vorherigen Sabbath Alben, so kann man nicht sagen dass das "Experiment" nicht gelungen ist. Zwar bleiben am Ende vor allem das eingängige Rock n Roll Doctor und Evil Women hängen, dennoch ist auch das restliche Album eine erfrischende Abwechslung die man sehr gut hören kann, auch wenn sicherlich niemand auf die Idee kommen würde diese Songs für eine Best of Sammlung zu nennen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht das beste Sabbath Album mit Ozzy, 23. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Technical Ecstasy (Digipak) (Audio CD)
Sicher nicht das beste Album der Ozzy Ära, aber so schlecht wie es häufig gemacht wird ist es auch nicht. Ozzy klingt etwas angeschlagen und auch das Songwiriting ist nicht das gelbe vom Ei. Trotzdem haben Black Sabbath in ihrer Karriere weitaus schlechtere Alben ("Forbidden") abgeliefert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super gute Musik von Black Sabbath !, 12. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Technical Ecstasy (MP3-Download)
Super gute Musik von Black Sabbath ! Ich bin ein absoluter Fan von Black Sabbath. Kann ich allen nur weiter empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meisterwerk, völlig unterschätzt!, 4. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Technical Ecstasy (Digipak) (Audio CD)
Dieses Album ist einfach nur ein absolutes Meisterwerk, was die Vielseitigkeit von Black Sabbath angeht und nur noch mit dem grandiosen Nachfolgealbum "Never Say Die" zu toppen. Bei diesem Album ist einfach alles stimmig was schon mit dem grandiosen "Back Street Kids" beginnt, wo in gewohnt harter Riffmanier der Sabbath Zug eingeleitet wird, um sich dann zur besten Ballade "You Won't Change Me" nach "Changes" vom Vol.4 Album zu entfalten, hier sollte jeder einfach mal reinhören, ich bekomme jedesmal Gänsehaut, wenn Ozzys Stimme einsetzt. Das eher sanfte "It's Alright" bietet eine Gesangseinlage von Bill Ward und wird durch die Akkustikgitarren wunderbar unterstrichen. "Gypsy" unterstreicht wiedermal Ozzys Gesang und ist grandios in Szene gesetzt. "All Moving Parts (Stand Still)" hat eine wunderbar drückende Atmosphäre, wie man sie schon von den Erstlingswerken gewohnt ist. "Rock 'n' Roll Doctor" ist eine stimmige Uptempo Nummer, wo sich die Herren selber etwas aufs Korn nehmen, treibende Gitarren sind auch hier der Hauptbestandteil. Anschließend wieder eine grandios und traurige Ballade "She's Gone" die durch Keyboard und Akkustikgitarre die pure Entfaltung erlebt. Ozzy singt bei diesem Titel in ziemlich weinerlichem Gesang, was aber super passt. Zum Abschluss erwartet uns noch "Dirty Women" mit seinen nie endend wollenden Gitarrensolos des Herren Iommi. besser kann man ein Album kaum abschließen.

Selbst nach über 30 Jahren hat dieses Album keinen Glanz verloren und ist wirklich eine technische Ecstase, ohne die Wurzeln zu verlassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Remastered, aber richtig!, 25. August 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Technical Ecstasy (Digipak) (Audio CD)
Normalerweise HASSE ich "Remastered"-Editionen von 'alten' CDs und zwar aus folgenden Gründen:

- Booklet besteht meistens aus zwei Seiten: Vorder- und Rückseite (In meinen Augen eine Frechheit, da könnte man auch ein altes Auto neu herrichten aber den kompletten Innenraum leer lassen...)
- Preis wird nach oben geschraubt obwohl die CD Jahrzehnte alt ist
- Flair der Original-CD geht verloren

Hier war es jedoch anders! Die CD kommt in einer schicken Verpackung mit schönem Booklet zum angemessenen Preis. Dafür bin ich sehr dankbar. Vom Klang her habe ich keine Vergleichsmöglichkeit, da ich die Original-CD nicht besitze, er ist aber einwandfrei.
Musikalisch muss man denke ich nicht viel sagen, ich mag das Album, obwohl es viele als 'schlechtestes' Album von Black Sabbath bezeichnen. Vor allem "It's Allright" ist ein wunderschönes Lied, welches nur als Live-Version von Guns N' Roses noch besser ist (meine Meinung).
Ein Stern Abzug weil es eben noch 'bessere' Alben von Black Sabbath gibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Alle guten Dinge sind Sieben, 16. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Technical Ecstasy (Digipak) (Audio CD)
1976 erschien "Technical Ecstasy" der Heavy Metal Gruppe Black Sabbath. Es wurde eingespielt von Ozzy Osbourne (Vocals), Tony Iommi (Guitar), Geezer Butler (Bass) und Bill Ward (Drums).

Nach der leichten Rückbesinnung mit "Sabotage" 1975 folgte mit "Technical Ecstasy" wieder die typische Sabbath Scheibe, wie man sie von der kongenialen Veröffentlichung "Sabbath Bloody Sabbath" kannte. Es waren wieder jede Menge guter Songs und Riffs vorhanden, verpackt in experimentellem Gewand. Auf der anderen Seite konnte man sich über Füller streiten, da das geschriebene und eingespielte Material nicht ganz die Klasse und Power der ersten sechs Scheiben erreichte. Auch mit Klassikern wurde leider nicht hantiert.

Das für Sabbath-Verhälntisse flotte "Back Street Kids", "You won't change me" und "Gypsy" erinnern auf der ersten Seite an beste Zeiten, und sind neben "Dirty Women" und dem von Bill Ward gesungenen "It's alright" die Highlights des Geschehens. Besonders "Back Street Kids", der überlange Titel "Dirty Women" und das lang-walzende "You won't change" sind Perlen im Katalog der Band. Bei letzterem Titel hören wir sogar gute Klavier bzw. Piano und Orgel-Einsätze. Ansonsten sind mit dem schmalzigen "She's gone", "All moving Parts (Stand Still)" und "Rock 'n' Roll Doctor" eher durschnittliche Tracks zu finden.

Aus meiner Sicht reicht es nicht ganz für 5 Sterne, da die ersten Scheiben insgesamt doch ein Stück überzeugender waren, und auf "Technical Ecstasy" auch teilweise das Gefühl von Fillern verstreut wurde. 4 gute Sterne gibt es aber allemal. Schade, dass Ozzy Osbourne nur noch für ein Album blieb, und eigentlich keiner der Songs so richtig zum Klassiker (wie es beispielsweise "Paranoid" vom gleichnamigen Album war) avancierte.

Fazit: Siebenter, allerdings magerer (was das Songwriting anbelangt) Klassiker, der einige, wenige, unetdeckte Perlen mit sich bringt. 4 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weiterentwicklung zur Ozzymania..., 29. Januar 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Technical Ecstasy (Digipak) (Audio CD)
ja richtig, vom düsteren Sound der ersten Alben ist hier nicht mehr viel zu hören.
Die Gitarre ist längst nicht mehr so tief gestimmt. Die Band hat sich weiterentwickelt und dies bereits spätestens nach Vol.4. Bereits auf SBS und Sabotage wurde die Musik variabler aber keinesfalls schlechter. Songs wie Sabbath Bloody Sabbath oder Megalomania haben schlichtweg mehr zu bieten als die, wenn auch unsterblichen, aber doch einfach gestrickten Hits der ersten Stunde. Auch wenn ich persönlich die guten alten NIB ode Iron Man über alles mag - nichts drückt besser...
aber nun zum obigen Album: Augen schließen und diesen dennoch qualitativ hochwertigen Rockschmaus genießen...wenn man allerdings nicht sicher wüsste, daß es sich um ein BS-Album handelt, könnte man meinen, es läge das erste Solowerk von Ozzy vor...die Ozzymania beginnt...trifft übrigens auch für das vorerst letzte BS-Opus "Never Say Die" zu...
Keinesfalls jedoch weniger wie 5 Sterne wert, im Vergleich zu dem, was heute so auf den Markt geworfen wird...ausser "13" vielleicht ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Tolle Musik aber..., 27. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Technical Ecstasy (MP3-Download)
Downloads enden im Vergleich zum Original auf LP sehr abrupt. Trifft mittlerweile für viele Downloads b ei Amazon zu. Besonders schlimm ist es, wenn man mehrere Titel lädt
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Technical Ecstasy (Digipak)
Technical Ecstasy (Digipak) von Black Sabbath (Audio CD - 2010)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen