Kundenrezensionen


227 Rezensionen
5 Sterne:
 (135)
4 Sterne:
 (41)
3 Sterne:
 (12)
2 Sterne:
 (7)
1 Sterne:
 (32)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


89 von 93 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr nettes Spielzeug. Gut durchdacht
Thema: Gebrauchsanweisung
Ist faktisch nicht vorhanden, aber die Internetseite leitet einen so gut durch den Prozess, dass dies auch völlig überflüssig ist. Mit Registrierung und Einrichten eines Benutzers hat es gefühlt keine 5 Minuten gedauert und das Schmuckstückchen war betriebsbereit.
Fazit: Keine Aufregung. Geht super gut...
Veröffentlicht am 4. Dezember 2010 von Stefan (Köln)

versus
36 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen probleme mit der waage
hi,

leider habe ich überhaupt keine guten erfahrungen mit dieser waage.

die erste waage war nach 3 tagen defekt und zeigte nur noch ein flimmern der anzeige. rücksprache mit withings und etliche mails haben nichts gebracht.

die waage wurde dann umgetauscht.

die zweite waage, die ebenfalls orginal verpackt war, lief...
Veröffentlicht am 1. August 2011 von dark


‹ Zurück | 1 223 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

89 von 93 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr nettes Spielzeug. Gut durchdacht, 4. Dezember 2010
Von 
Stefan (Köln) (NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Thema: Gebrauchsanweisung
Ist faktisch nicht vorhanden, aber die Internetseite leitet einen so gut durch den Prozess, dass dies auch völlig überflüssig ist. Mit Registrierung und Einrichten eines Benutzers hat es gefühlt keine 5 Minuten gedauert und das Schmuckstückchen war betriebsbereit.
Fazit: Keine Aufregung. Geht super gut.

Thema: Aussehen/Wertigkeit
Die Waage sieht in weiß sehr gut aus. Macht sich also aus der Ferne ganz gut. Leider muss ich das Display mit einer 4- bewerten. Ja, man kann es gut ablesen, aber wirklich hübsch ist das nun wirklich nicht. Da hätte man für den Preis auch noch was nachlegen können. Die Stellfläche ist relativ groß, was aber nicht von Nachteil ist.

Thema: Genauigkeit (update 21.12.2011)
Die Waage ist inzwischen über ein Jahr alt. Ich vermute die Genauigkeitsprobleme andere Kunden beruhen entweder auf Produktionsschwankungen, die withing nicht im Griff hat, oder am Aufstellort. Ich habe die Waage im Badezimmer auf EINER Fliese stehen. Das funktioniert einwandfrei. Ich habe auch die Wiederholgenauigkeit mir mal angeschaut. Das ist beim Gewicht ok. Beim Fettanteil ist die Schwankung definitiv vorhanden. Ich bin aber der Meinung, dass dies auch bei vielen anderen Waagen ähnlich sein sollte. Wer es genau wissen will, mal bei Wikipedia: "Körperfettwaage" lesen.

Thema: Handhabung
Einfacher geht es wirklich nicht.
1. Die Waage hat keinen Einschalter, den man erst antippen muss. Einfach draufstellen; fertig.
2. Das Einbuchen ins WLAN geht in Sekunden (<2) perfekt!
3. Die Personenerkennung funktioniert einwandfrei, sofern man nicht das gleiche wiegt.
4. Fettmessung: Erste Waage wo dies immer zuverlässig geht.
Fazit: nicht mehr zu verbessern

Thema: iPhone
einfach, genial, lustig.
Fazit: ein Hingucker
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


58 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hochwertige Waage mit kleinen Schwächen, 29. Januar 2011
Von 
Lapiano "Meine Meinung" (hoher Norden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bevor es ans Wiegen geht, muss das gute Stück erst einmal ausgepackt werden und schon dabei wird deutlich, dass man es mit einem hochwertigem Produkt zu tun hat. Die Verpackung ist "Apple-like" schlicht, aber ansprechend gestaltet.

Nach dem Auspacken werden die mitgelieferten Batterien eingesetzt und dann die Waage per USB Kabel (im Lieferumfang) mit dem PC verbunden. Der PC muss über einen Internetzugang verfügen, sonst ist die Waage später nur eingeschränkt nutzbar, denn zunächst wird auf dem Portal des Herstellers für die Waage und jeden Nutzer ein eigener Account angelegt. Später wird die Waage hier die Ergebnisse ablegen und von dort sind sie dann Im Browser oder App abrufbar. Nach dem Anlegen des Account muss die Waage noch mit den lokalen WLan Einstellungen "gefüttert" werden. Dabei werden sämtliche gängigen Verschlüsselungstechniken unterstützt. Nun die Waage vom Rechner trennen und es kann losgehen.
Halt! Vorher muss der Account noch mit Daten versorgt werden und zwar indem man die späteren Nutzer der Waage mit Namen, Geschlecht, Alter und Größe anlegt.

Jetzt einfach auf die Waage stellen (barfuß und möglichst umbekleidet versteht sich) und das Display zeigt gut ablesbar das Gewicht an. Danach beginnt die Übertragung (ein Balken zeigt den Fortschritt) und nach dem ersten Wiegen die Zuordnung zum Nutzer (bei mehreren Nutzer manuell im Browser oder App). Bei zweiten Wiegen zeigt die Waage nach der Übertragung Körperfettanteil / BMI an.

Im Browser /App lassen sich nun sämtliche Werte grafisch dargestellt abrufen, d.h. ein Diagramm zeigt die Entwicklung. Das Diagramm ist grafisch ansprechend gestaltet und "Apple-typisch" von selbst verständlich.

Die Waage macht einen qualitativ hochwertigen Eindruck, ist gut verarbeitet und ansprechend gestylt.

Soweit so gut. Aber!

Mehrere Nutzer mit ähnlichem Gewicht (Differenz bis zu 4 Kilo) werden feststellen, dass einzelne Messungen der falschen Person zugewiesen werden. Leider kann man diese Werte nicht nachträglich verschieben, d.h. der richtigen Person zuweisen, sondern nur löschen.

Ein kleines Manko, dass sich aber hoffentlich noch im Zuge der nächsten UpDates lösen läßt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


97 von 104 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine Personenwaage mit WLAN im Video-Test, 2. Oktober 2011
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Länge:: 5:36 Minuten

Eine Personenwaage mit WLAN-Anschluss. Einfach automatisch täglich das eigene Gewicht bei facebook und Twitter melden... das ist vielleicht nichts für Jedermann. Aber die Withings WiFi Body Scale Personenwaage kann dennoch einen Sinn machen und dem Wiegen (und Abnehmen) einen Hauch von Spaß verpassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


49 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erstklassige Waage, 19. März 2010
Ich habe länger überlegt, ob ich mir eine Waage in dieser Preisklasse zulegen soll oder nicht. Ich muss sagen, dass ich meine Entscheidung nicht bereut habe.

Zuerst die Verarbeitung und das Styling: Gute, solide Verarbeitung, wirkt hochwertig und das Styling - kurz gesagt - ein Highlight im Bad - eye catcher. Oberfläche Rauchglas, die Anzeige weiße Zahlen auf schwarzem Grund - sehr gut ablesbar.

Zur Technik: Erste Inbetriebnahme und Setup gestalten sich sehr leicht. Über die Withings-Seite wird ein Account angelegt ([...] - hier kann auch direkt beim Hersteller gekauft werden) und man wird Step-by-Step durch die Initialisierung geführt. Dazu schließt man die Waage über USB an einen Computer an - falls nötig wird ein Firmware-Update automatisch eingespielt. Dann werden die gefundenen Wlan-Netze angezeigt und man wählt das passende Netz aus. Wlan-Schlüssel über den Computer eingeben. Die Waage zeigt daraufhin einen Code an, den man ebenfalls über den Computer eingibt und schon sind Waage und Account verbunden.

In dem angelegten Account gibt man nun Alter, Größe, Name, ungefähres Gewicht ein.

Dann geht es auf zum ersten Wiegen. Barfuß auf die Waage - hier fällt auf, dass die eigentliche Standfläche der Waage angenehm groß ist und auch Menschen mit großen Füßen keine Probleme haben. Sollte man nicht richtig stehen, so zeigt die Waage an, wie man seine Position verändern muss. Danach wird das Gewicht ermittelt - hierbei fällt auf, dass diese Messung sehr genau ist - bei anderen Waagen kommt es vor, dass bei mehrmaligem Wiegen leichte Gewichtsdifferenzen auftreten - nicht bei der Withings-Waage. Nach der Gewichtsanzeige wird der Fettanteil und der Mageranteil gemessen und angezeigt. Zeitgleich wird in der Waage ein Balken mit den Idealangaben angezeigt und wie weit oder nah man von diesen Idealangaben entfernt ist.

Nach ca. 1 Minute sind die Werte ebenfalls online abrufbar.

Als Goodie bietet die Firma noch ein kostenloses iPhone-App an. Hierzu einmal die App starten und in den angelegten Account einloggen. Fortan ist auch das iPhone mit dem Account gepairt, die Angaben incl. Kurven und Balken werden ebenfalls auf dem iPhone angezeigt.

Bis zu 8 Profile werden von der Waage verwaltet. Sollte die Waage nicht deutlich erkennen (durch die verschiedenen Gewichte) welcher Nutzer gerade den Wiegevorgang startet, so werden im Display die wahrscheinlichsten Möglichkeiten angezeigt und man wählt durch Gewichtsverlagerung das korrekte Profil aus.

Alles in allem - auch wenn der Preis nicht unerheblich ist, würde ich diese Waage wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Badezimmertaugliches Spielzeug (nicht nur) für Nerds, 27. September 2011
Lange habe ich mit mir gehadert - das tägliche Wiegen mit manuellem Protokoll ist mir gerade morgens eigentlich zu aufwändig, so daß ich es abhängig von der Müdigkeit oft gleich gelassen habe. Als ich dann über RunKeeper oder Runtastic auf Withings aufmerksam wurde, festigte sich der Wunsch immer mehr, daß doch zu automatisieren.

Einige Wochen lang habe ich die iPhone-Anwendung mit manuell eingegebenen Meßwerten verwendet und empfand diese als gut nutzbar und praktisch (gleiches filt für die Webanwendung, die aufgrund der Bildschirmgröße noch mehr Möglichkeiten leicht bedienbar unterbringt). Dann fiel endlich die Entscheidung, bzw. dann habe ich es geschafft, sie vor mir zu rechtfertigen - immerhin ist der Preis nicht gerade günstig für eine Waage.

Verpackt war die Waage sparsam - allerdings nur was die Größe der Verpackung angeht, insofern ist dies als positiv zu werten. Ein großer Zettel mit einer Internet-Adresse war alles, was nötig war, um die Einrichtung anzufangen. Software runtergeladen, Waage per USB-Kabel angeschlossen, und... in die Röhre geschaut! Leider steht der Rechner außerhalb der Reichweite des WLANs, mit dem die Waage reden soll. Per Verlängerung und geschicktem Aufstellen kam sie dann doch gerade noch so in den Empfangsbereich, und das Einrichten der Verbindung inklusive WPA-Verschlüsselung ging trotz schwachen Empfangs einfach. Von der Möglichkeit der Einrichtung per iPhone habe ich - obwohl ich die iPhone-App schon vorher benutzt habe - zu diesem Zeitpunkt leider noch nichts gewusst, sonst wäre das wohl noch problemloser gelaufen.

Nun steht sie also im Bad und sieht (in milchig weiß) wirklich gut aus. Das Display ist schlicht, aber nicht schlecht, und effektiv. Sie misst zügig, und wenn mehrere nutzende Personen ein ähnliches Gewicht haben sollten, fordert sie zur Gewichtsverlagerung nach links oder rechts auf, um eine Person auszuwählen, was zuverlässig und ohne Verrenkungen klappt.

Auch wenn unser Nachwuchs die Waage ab und zu verschiebt, achte ich darauf, daß sie zum Wiegen immer an derselben Stelle steht, und wiege mich auch immer zu ähnlichen Urzeiten, und alle Meßergebnisse sehen mir plausibel und stetig aus (gewisse Abweichungen ergeben sich natürlich aus Nahrungsaufnahme und -abgabe). Die Werte sind außerdem denen der alten Waage, die etwa die Hälfte gekostet und auch Körperfettanteile gemessen hat, ähnlich.

Obwohl ich des WLANs halber häufige Batteriewechsel befürchtet habe, nach zwei Monaten habe ich noch keine Warnung erhalten. Wohl aber wöchentliche Fortschritts-Emails, die mich an mein Ziel erinnern, so daß ich inzwischen sogar kaum noch ins iPhone oder die Webanwendung schaue, aber mein Ziel trotzdem weiter konstant vor Augen habe.

Fazit: ein happiger Preis, aber dafür nicht bloß ein nettes Spielzeug sondern für jemanden, der sein Gewicht ernsthaft im Auge behalten möchte und dabei wie ich für mehr als auf die Waage traten morgens regelmässig zu müde ist, eine nützliche Ergänzung. Die Integration in diverse Fitnessportale hilft dabei, die Daten auch in dem Kontext zur Verfügung zu haben, in dem sie wirklich nützlich sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


36 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen probleme mit der waage, 1. August 2011
hi,

leider habe ich überhaupt keine guten erfahrungen mit dieser waage.

die erste waage war nach 3 tagen defekt und zeigte nur noch ein flimmern der anzeige. rücksprache mit withings und etliche mails haben nichts gebracht.

die waage wurde dann umgetauscht.

die zweite waage, die ebenfalls orginal verpackt war, lief dann gerade mal 3 wochen. nach 3 wochen schwankte das gewicht um mehr als 4 kg innerhalb von 2 min. neue batterien, software reset etc. hat alles nichts gebracht.

ich war es dann leid und habe die waage zurück gegeben.

mal ganz abgesehen davon, dass andere waagen in dieser preisklasse erheblich mehr funktionen haben....anzeigen. leider halt nur über usb stick.

letztlich ist das aber auch egal, da bei der withing bei jedem wiegen die daten übertragen werden....muss man zum teil auch händisch eingreifen und auf der webseite die daten löschen wenn man einen genauen verlauf will.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


55 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine Waage für Faulenzer, 4. Februar 2010
Von 
Anke "So long, mos" (Köln, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe die Waage seit gestern und bin richtig begeistert. Bis jetzt hat immer eine Tanita Waage ihr Dienste im Badezimmer geleistet, diese aber vor ein paar Tagen aufgegeben.

Eher durch Zufall bin ich dann über die Withings Waage gestolpert. Ich nutzte das iPhone App Runkeeper seit einiger Zeit und bin dadurch vom Sportmuffel wieder zum Ausdauersport gekommen. Auf der Seite von Runkeeper habe ich gesehen, dass man die Waage mit dem Account synchronisieren kann. Da wurde ich neugierig. Ich wiege mich regelmässig und habe bis jetzt immer von Hand eingetragen. Oft vergessen oder mich gewogen und nach einiger Zeit dann wieder die Daten vergessen.

Diese Zeiten sind jetzt vorbei. Da steht jetzt der schwarze Diamant im Badezimmer. Die Waage macht einen sehr hochwertigen Eindruck. Den Grund, warum es keine 5 Sterne gibt, ist die äusserst dürfigte Bedienungsanleitung. Die ist wirklich ein Witz. Ich könnte mir vorstellen, dass machne Leute ein Problem damit haben, ihre Waage erstmal einzustellen.

Dies ging allerdings recht flott. Per USP mit dem Computer verbunden, wird man durch ein Installationsmenü geleitet. Das funktioniert auch recht gut. Man gibt dann seinen Wifi Schlüssel ein und die Waage ist im Heimnetzwerk angemeldet. Für das iPhone ist auf der Rückseite extra eine kleine Mulde, in die man das Handy legt, während es sich mit der Waage unterhält. Dies macht man allerdings nur 1x.

Danach ist man startklar. Man stellt sich einfach auf die Waage und schon erscheint das aktuelle Gewicht, ist steht man nicht ganz richtig, bekommt man das von der Waage angezeigt. Man hat die Möglichkeit bis zu 8 Personen anzulegen. Liegen die Gewichte der Personen nah beieinander, so zeigt einem die Waage die in Frage kommenden an und man wählt durch Gewichtsverlagerung aus. Klappt 1a.

Das Wiegen geht schnell. Das Ergeniss wird einem am Ende angezeigt. Gewicht, Fett% und BMI. Durch eine graphische Darstellung im Balken, kann man auch direkt sehen, ob man zu leicht, schwer, oder genau richtig ist.

Die Daten werden sind kurze Zeit später schon im eigenen Onlineprofil gespeichert. Das funktioniert sowohl für die Internetseite, als auch mit dem kostenlosen iPhone App. Wirklich klasse. So kann man ganz einfach sein Gewicht verfolgen und sehen wie es sich verändert.

Auch wenn die Waage einen stolzen Preis hat, würde ich sie wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Waage - solange es kein Problem gibt..., 12. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Withings WiFi Body Scale Digitale Personenwaage (WLAN, iPhone App, Facebook Connection) schwarz (Badartikel)
Ich habe die Waage seit etwas mehr als einem Jahr in Gebrauch. Sehr gut finde ich, dass ich über einen solch langen Zeitraum mein Gewicht kontrollieren kann. So kann ich sehen, wann ich z.B. viel zugenommen habe und habe ausserdem ein Langfrist-Erfolgserlebnis bei der Gewichtsreduktion. Das ist x-mal besser als Momentaufnahmen oder Milimeterpapier über der Waage. Ausserdem sieht man wieweit man es bei der letzten Diät geschafft hat.

Die Kritiken wegen der Genauigkeit kann ich nicht so ganz nachvollziehen, bei mir sind die angezeigten Daten konsistent und selbst wenn die Waage einen Offset oder eine Drift hat spielt das keine Rolle, da man ja durch die langfristbetrachtung trotzdem einen Erkenntnisgewinn erhält.

Die Daten liegen gleich digital vor und lassen sich weiter auswerten.

Die zugehörige Android Software ist nicht besonders gut, die Kurven der Plots sehen sehr flach aus und der Trend ist zu kurzfristig. Ausserdem werden die Werte sehr grob dargestellt. Die Benutzeroberfläche zur Darstellung der Zahlenwerte zeigt immer nur einen Wert auf einmal - Tabellen Fehlanzeige. Man kann durch die Daten scrollen, allerdings springt man dabei nicht von Wert zu Wert sondern von Tag zu Tag. Will man also wissen wieviel man vor dem Urlaub gewogen hat, muss man sich also mühsam durch die Urlaubstage durchhangeln.

Ich habe mir Libra und den i7 Weight Manager (jeweils die kostenpflichtige ProVersion) installiert und finde beide Programme besser als die Software von Withings. Damit bin ich zufrieden, bei Libra sehe ich, wann ich voraussichtlich mein Zielgewicht ereicht haben werde - für mich ein zusätzlicher Motivationsschub.

Warum dann nur einen Stern mag man sich fragen:
-----------------------------------------------

Ganz einfach, ich habe nach etwas mehr als einem Jahr die Batterien gewechselt. Seitdem überträgt die Waage keine Daten mehr an den Server, bzw die Daten werden nicht mehr in mein Konto übernommen. Die Waage behauptet kostant sie würde durch den Router blockiert, hätte keine Verbindung zum Internet, obwohl ich dies mit mehreren auch vollkommen z.T. auch offenen WIFI-Netzen ausprobiert habe.

Ich habe mich an den Support gewendet und erhalte von dort keine Antwort. Der Support ist ausgesprochen schwierig zu erreichen, es gibt nur ein Web-Formular und man ist sich nicht sicher, ob die Anfrage überhaupt gelesen wird. Eine Telefonnummer gibt es nicht. Auch die Garantiebedingungen sind ausserordentlich sonderbar. Garantie hat man nur gegen Vorlage der Originalverpackung, die darf auch nicht irgendwie beschädigt oder beklebt sein.

Die restlichen Bedingungen lesen sich so, als wolle man sich auch im Schadenfall vor der Garantie drücken. Ich gebe an dieser Stelle auf, ich habe also fast 10 Euro im Monat fürs Wiegen bezahlt und das ist meines Erachtens zu teuer. Der Hersteller legt ein vollkommen inaktzeptables Geschäftsgebaren an den Tag, darüber hinaus habe ich auch die Proversionen der Androidprogaramme gakauft, die jetzt einen Grossteil ihres Nutzens verloren haben.
Ich bin wirklich veraergert.

Ich würde die Waage heutzutage nicht mehr kaufen.

Edit: Mittlerweile konnte ich mein Problem endlich lösen: Offenbar versucht die Waage mit der IP des Konfigurationsrechners während der Installation Zugang zum Internet zu erhalten. Dieses ungewöhnliche Verhalten führt zur sofortigen Sperrung durch meinen Router. Ich habe das herausgefunden, als ich die Logfiles meines Routers durchgesehen habe. Nachdem ich vorübergehend die Kontrolle der MAC-IP-Kombinationen abgestellt hatte liess sich die Waage wieder verwenden.

Ich nehme an, dass dieses Verhalten dazu dient, auch wenn kein DHCP vorhanden ist die Benutzung zu ermöglichen bzw. einen genaueren Fehlercode zu generieren. So ganz koscher ist das nicht, aber ich muss meine negative Bewertung trotzdem revidieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut Top!, 20. Januar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich benutze die Waage nun seit 2 Tagen.
Ok, das ist nicht besonders lange.
Aber das reicht um die Funktionalität einschätzen zu können.

Kurz gesagt:
Die Waage ist sehr stylisch, funktional nicht zu toppen und die gebotenen "Zusatzfuntionen"
(WiFi, iPhone- und iPad-Kompatiblität) sind sinvoll, leicht einzurichten und funktionieren einwandfrei.

Wenn die Waage erstmal ins Heimnetzwerk eingebunden ist (Dauer max. 5 min.), ist der Rest ein Kinderspiel.
Draufstellen, Werte ablesen und gut.
Wenn Sie dann irgendwann Ihr iPad oder iPhone oder den Computer zur Hand nehmen und das App bzw. das Programm starten, dann sehen Sie in einer sehr ansprechenden übersichtlichen Grafik, wie der Verlauf Ihres Abnehmerfolges aussieht. Sie können verschiedene Benutzer anlegen, diese werden von der Waage automatisch erkannt.

Im Vergleich zu meiner Tanita, welche ich vorher genutzt habe, ist diese Waage:

- wesentlich stylischer
- erheblich wertiger verarbeitet
- unterhaltsamer
- motivierender

und sie hat einfach mehr Funktionen, welche man(n) nutzen KANN aber nicht muss.
Die Waage funktioniert auch ohne Netzwerk und ohne iPhone und iPad.
Nur macht sie dann eben nicht ganz so viel Spaß.

ICH jedenfalls bereuhe keinen Cent und würde sie mir jederzeit wieder kaufen!

Ergänzung / Update:

Jetzt, rund 1 1/2 Jahre nach dem Kauf, möchte ich meine Aussage für die Unschlüssigen unter Euch noch einmal bekräftigen:
- die Waage ist immer noch top
- die Waage macht immer noch Spaß
- die Waage motiviert immer noch.

Wer von Euch weiß noch auf 100 Gramm genau, was er z.B. am 24.05.2011 wog und wie viel er seitdem zu- oder abgenommen hat?
ICH weiß es... ;-)))
Also: das macht schon alles Sinn, was die da von Withings anbieten.

Fazit: KAUFEN! ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen sehr ungenau!!, 30. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
bei dieser waage wurde mehr wert auf technikspielerei als auf den eigentlichen sinn einer waage gelegt, nämlich das gewicht genau zu messen!
wie kann es sein dass die waage oft um bis zu 10kg zu viel anzeigt?
ich muss oft 3 mal messen bis ein realistisches gewicht angezeigt wird!
und auch die körperfettmessung ist mist, innerhalb eines tages von 14% auf 18,3% ?!
ja schon klar es war weihnachten, aber so eine steigerung hätt ich 1. bemerkt und ist 2. in 24 stunden garnicht möglich.
der gewichtsverlauf auf der withings seite sieht bei mir aus wie eine ekg linie, weil meine waage einfach jeden tag was komplett anderes anzeigt!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 223 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen