Kundenrezensionen


30 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (12)
2 Sterne:
 (7)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen empfehlung an wintersportfans
ich war sehr skeptisch und habe lange gezögert das spiel zu kaufen.

jetzt habe ich es aber dann doch, zu einem guten preis, erstanden.
eingelegt - begeistert - gefesselt - durchgezockt

zu beginn sind fast alle disziplinen unlösbar.
manche sind auch auf dauer und mit übung nicht so einfach zu knacken.
das gefällt mir...
Veröffentlicht am 31. März 2010 von Chr Stei

versus
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht für die Familie !
Dieses Spiel ist so schwer zu spielen , da hat man als Familie nach zwei Disziplinen absolut keine Lust mehr ! Das Spiel eignet sich ausschliesig nur für Zocker , die sich Stundenlang damit beschäftigen . Die Grafik lässt auch so manchen Wunsch offen ! Ich wünschste mir , das Sportspiele auch mal für einen gesellige Abende mit mehreren Leuten...
Veröffentlicht am 10. März 2011 von Martin


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen empfehlung an wintersportfans, 31. März 2010
Von 
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Vancouver 2010 (Videospiel)
ich war sehr skeptisch und habe lange gezögert das spiel zu kaufen.

jetzt habe ich es aber dann doch, zu einem guten preis, erstanden.
eingelegt - begeistert - gefesselt - durchgezockt

zu beginn sind fast alle disziplinen unlösbar.
manche sind auch auf dauer und mit übung nicht so einfach zu knacken.
das gefällt mir aber - also übung und trainieren bis man endlich olypmpia-sieger in zb. 2er-bob, shorttrack 1500m,... ist und dafür zur belohnung auch eine bronze - trophäe erhält.

neben "training" und "olympischen spielen" (offline und online) kann man auch "herausforderung" spielen.
.) training: klar!
.) olympische spiele: auch klar, geht um die schnellste zeit, die größte weite, die meisten punkte,...!
.) herausforderung: hier gibt es 3 berge (anfänger, fortgeschritten, profi) mit jeweils 10 bewerben die nacheinander freigeschalten werden müssen.
also wenn man 1 aufgabe erfolgreich bestreitet wird die nächste freigeschalten.
zb.
super-g: fahre nur durch die blauen tore, lasse die roten aus
shorttrack 500m: erreiche das ziel innerhalb 50sek - vermeide kontakt mit schneemännern
schispringen: erreiche mindestens 90punkte bei allen 5 kriterien (wind, anstoß, absprung, haltung und landung)
snowboard-cross: gewinne das rennen mit umgekehrter steuerung (nach links fahren = nach rechts lenken)
...
der modus herausforderung trägt diesen namen zu recht, denn viele disziplinen sind wirklich nicht einfach zu bestehen.
allerdings wird man auch hier für das bewältigen mit bronze oder silber - trophäe belohnt.

---

grafik:
gut-sehr gut.
pisten bzw. weltkampfstätten sehen wirklich sehr gut aus.
zuschauer sind leider nur durchschnitt.
geschwindigkeit (schi alpin, bob,...) kommt sehr gut rüber und wirkt realistisch.
gleiches gilt für das feeling wenn man mit 120km/h über die abfahrtsstrecke rast und der controller wie wild vibriert.
man kann auch zwischen 2 ansichten wählen (hinter dem sportler oder aus der sicht der sportlers)
9/10

sound:
musik ist gut.
kommentare fehlen leider komplett.
5/10

steuerung:
anfangs etwas schwierig, aber nach kurzem üben gehts gut von der hand.
man kann sich vor jedem bewerb eine interaktive anleitung geben lassen.
8/10

schwierigkeit:
manches ist eher einfach (skicross, snowboardcross) anderes dafür wieder zieml.schwierig (aber mit übung zu schaffen) wie zb. shorttrack.
die herausforderungen haben ebenfalls einen höheren schwierigkeitsgrad, sind ebenfalls mit übung zu packen.
das passt mmn auch so.
bei den olypmischen spielen ist allerdings der zeitabstand oft unrealistisch.
also zwischen 1. und 4. im 2er-bob 15sek, also viel platz zum reinfahren, aber platz 2 ist der 1. verlierer! ;-)
7/10

disziplinen:
14 stück, fehlen also einige!
die vorhandenen sind dafür aber gut umgesetzt.
6/10

fazit:
mich hat das spiel wirklich gefesselt,
auch wenn ich mich über manches geärgert habe.
für wintersport-fans eine gute wahl.
7/10
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht für die Familie !, 10. März 2011
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Vancouver 2010 (Videospiel)
Dieses Spiel ist so schwer zu spielen , da hat man als Familie nach zwei Disziplinen absolut keine Lust mehr ! Das Spiel eignet sich ausschliesig nur für Zocker , die sich Stundenlang damit beschäftigen . Die Grafik lässt auch so manchen Wunsch offen ! Ich wünschste mir , das Sportspiele auch mal für einen gesellige Abende mit mehreren Leuten spannender gestaltet werden . Zum Beispiel erinnere ich an die Sportspiele auf dem Amiga 500 !!! Da war trotz der wenig überzeugenden Grafik , Spass und Spannung angesagt ! Zwar hat man sich bei Laufdisziplinen die Handgelenke gezerrt aber Superlustig war es allemal !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Positiver Eindruck vom Spiel, 6. März 2010
Von 
D. Selm "Domi" (Gladbeck) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Vancouver 2010 (Videospiel)
Schwierigkeitsgrad: man braucht sehr lange, um alle Herausforderungen zu meistern

Spielspaß: Mit vorhandenen Ehrgeiz und der Lust, das Spiel durchzuspielen wird es sicherlich nicht langweilig.

weitere Argumente:
+ Spiel mit mehreren Spielern spielbar.
+ wird nicht allzu schnell langweilig
+ sehr realistische Spielsteuerung (Lenken etc.)
+ man erkennt, dass es sich um Whistler Mountain handelt

- Steuerung ist anstrengend ( X + O usw. ), was bei diesen Spielen aber normal ist
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


28 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Auge isst mit (und wird ordentlich satt bei Vancouver 2010), 18. Januar 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Vancouver 2010 (Videospiel)
Ich habe mich eigentlich nur bemüssigt gefühlt zur Abwechslung auch mal einen Testbericht bei Amazon reinzusetzen weil ich das Spiel seit 5 Tagen spiele und die Kritik von Karlito ziemlich ungerecht finde.
Hier meine Gegenargumente:
1. Das Eisschnelllaufen hat überhaupt keinen Fehler, man muss nur die Ansicht umschalten, dann sieht man die Tasten. Das hat der andere Kunde bloß übersehen, da er seinen Test gleich ja noch am Erscheinungstag vom Spiel geschrieben hat.
2. Wozu braucht es denn bitte einen Winterspiele-Modus? Bei der echten Winterolympiade treten die Sportler doch auch nicht in mehreren Disziplinen an.
Ich finds gerade gut, dass man sich hier die Sportarten rauspicken kann, die einem wirklich Spaß machen und man dann mit seinen Kumpels auf Rekordjagd gehen kann, deswegen habe ich mir das Spiel auch gekauft. Super ist auch dass wir zu viert an einer Riesenglotze spielen können.
Es stimm zwar dass das Spiel alleine weniger Spaß macht als mit drei anderen menschlichen Spielern zusammen, aber das ist ja nicht das Problem, alleine kann man ja auch andere Spiele zocken.
Ich finde Vancouver 2010 im Mehrspielermodus voll genial. Grafisch wird hier wirklich Oberklasse geboten und auch die Geschwindigkeit stimmt und der Sound ist prima.
Ich hätte mir bei den Sportarten noch Hockey gewünscht aber da es sicher schwierig gewesen wäre gegen NHL 10 oder NHL 2K10 anzustinken hat es Sega wohl lieber bleiben lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nur für absolute Fans, 21. September 2011
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Vancouver 2010 (Videospiel)
ich habe mir vom offiziellen Spiel zur Winterolympiade in Vancouver echt mehr erwartet.
Das Spiel bietet verschiedene Disziplinen, welche sich teilweise aber kaum unterschieden. Ob ich da nun eine Frau oder einen Mann spiele ist mir herzlich egal.
Und warum gibt es keinen Biathlon? Das wäre eine Disziplin, welche mal etwas taktischer wäre und für mich zum Wintersport dazu gehört.Mich persönlich nerven auch die vielen Rodeldisziplinen. warum gibt es davon so viele aber kein Biathlon?
Enttäuschend ist für mich auch das Skispringen, da kennt man Spiele, die es weit besser hinkriegen und sei es RTL Skispringen 2007(!!!).
Wirklich Spaß hat mir nur Snowboard und Eisschnelllauf gemacht.
Ich finde es zudem schade, dass es keine wirkliche Kampagne gibt sondern mann lediglich die Disziplinen auswählen und fertig. Null Atmosphäre, kein Olympiafeeling.
Was das Spiel für mich aber endgültig zerstört ist die KI. Man kann noch so gut agieren, man kommt höchstens auf den dritten Platz, weil mein mal hier nicht die perfekte Kurve genommen hat oder keinen 100 Punktestart. Man muss etwas wirklich perfekt machen um mal zu gewinnen, was in vielen Disziplinen absolut schwer ist.
leider kommt da auch keine Motivation auf, weil es einfach den Spielspaß zerstört.
Von der Grafik her ist es okay aber nicht überragend und der Sound ist eher mittelprächtig, was aber dank eh fehlender Atmosphäre kaum was ausmacht.
Gut finde ich, dass man die Möglichkeit hat im Splitscreen zu spielen.
Empfehlenswert ist das Spiel echt nur für absolute Wintersportfans, die auf Biathlon verzichten können und Spaß daran finden sich mit den enorm starken Computergegnern zu messen bzw. eine Strecke erstmal stundenlang zu üben um dann eine Gewinnchance zu haben.
Für Kinder, Durchschnittsspieler oder einfach nur zum gemütlichen Zocken ist Vancouver 2010 ungeeignet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Besser, als viele denken!!!, 25. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Vancouver 2010 (Videospiel)
Endlich ist Vancouver 2010 draußen und sofort steigt die Vorfreude auf Olympia!!!
Ich muss direkt erwähnen, dass ich ein riesen "Playstation-Olympiafan" bin und schon sehnsüchtig auf dieses Spiel gewartet habe.
Grafisch und vom Sound her ist das Spiel 1a, jedoch gibts auch einige "Mängel".

Positiv:

- tolle Disziplinen
- klasse Grafik u. Sound
- nicht zu einfach
- super Herausforderungsmodus
- Online spielen macht sehr viel Spaß

Negativ:

- wieder mal kein Biathlon, bzw. Langlauf. Sehr schade...!!!
- man hat in jeder Disziplin nur 3 Gegener. So gewinnt auch die letzte Gurke schnell eine Medaille
- leider geht, was bei Olympia-Spielen auf Konsolen recht normal ist, der Spielspaß recht schnell verloren. Da ich jedoch noch nicht allzu viel "gezockt" habe, dauert dies bei mir noch ein wenig. Man merkt aber, dass es kein Spiel für monatelanges Spielen ist.

Trotzdem ist es für Fans und Trophäensammler ein MUSS, es macht schon sehr viel Spaß!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für kurze Spielzeiten O.K., 25. März 2010
Von 
Rene Weemhof "Spieler" (Bad Pyrmont) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Vancouver 2010 (Videospiel)
Das Spiel Vancouver 2010 hatte ich mich besser vorgestelt.
Für ein kurzes Spiel ist es O.K.wenn Mann aber länger spielen möchte wird es schnell langweilig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Endlich goldmedaile, 17. März 2010
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Vancouver 2010 (Videospiel)
Hallo endlich stehe ich ganz oben ^^
Das Spiel macht sehr viel Spaß.Die Grfaik ist auch gut und es ist immer spannend ob man erster wird oder zweiter
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Abgemistet, 26. Februar 2010
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Vancouver 2010 (Videospiel)
Ich bin bei weitem kein Wintersportfreak, lasse mich jedoch gerne bei sportlichen Großereignissen mitreißen. Das mag auch einer der Gründe gewesen sein, mir dieses Spiel zuzulegen, jedoch legte sich meine Euphorie ziemlich schnell...

Grafisch kann man sich gar nicht großartig beschweren, die Disziplinen sind toll in Szene gesetzt, besonders der hier schon mehrfach erwähnte Aspekt des Verschwimmens, wenn man eine gewisse Geschwindigkeit erreicht hat.Das ist aber leider auch schon der einzige Pluspunkt.

Die Auswahl der Disziplinen empfinde ich als Frechtheit; man "darf" alleine schon dreimal durch den Eiskanal düsen, und zwar Solo, im Zweier-Bob und... ich weiß nicht mehr, wie die Disziplin heißt... alleine mit dem Kopf voran, so. Zweimal Eisschnelllauf, insgesamt vier Abfahrten (Super-G, Abfahrt, Riesenslalom und Slalom) usw. Bei insgesamt 15 Disziplinen bleibt das nicht mehr viel Platz für Abwechselung.

Der Onlinemodus hat bei mir ganz gut funktioniert; hier ist es gut, dass man max. gegen vier Spieler antreten kann, da sonst die Wartezeiten einfach zu lang werden würden.

Aber sonst: Keine Eröffnungsfeierlichkeiten, sehr sparsam animierte Siegerehrungen, keine Möglichkeiten, seinen Spieler selbst zu gestalten und ein schlechter Herausforderungsmodus.

Ich werde es wohl nie verstehen, wie man so ein Produkt offiziell lizensieren kann (ich habe mal gehört, dass da angeblich Geld eine Rolle spielen soll...), daher war meine Enttäuschung entsprechend groß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für Zwischendurch , oder schnelles Trophäen sammeln ..., 15. Januar 2010
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Vancouver 2010 (Videospiel)
Hallo Gamerfreunde ,

seit 2 tagen bin ich im Besitz der Vollversion von Vancouver 2010 und möchte nun meine Eindrücke schildern um Ihnen die Kaufentscheidung vllt. etwas zu erleichtern. Dann mal los:

Spiel eingelegt und sofort musste das Spiel auf die Version 1.01 aktualisiert werden , so weit so gut. Das erste woran ich dachte war , erstmal Trainieren um die Steuerung zu lernen , also Trainingsmodus gewählt und jede einzelne Disziplin gespielt. Die Steuerung der einzelnen Disziplinen wird sehr gut erklärt und ist sogar sehr gut umgesetzt. Einen kleinen Fehler habe ich beim Eisschnellauf über 1500m entdeckt , dort steht im Training , dass sobald man auf der Geraden ist und der Fuß auf das Eis kommt den X Knopf drücken muss , dieser würde auch angezeigt werden. Aber wo ?? Der X Knopf leuchtet nicht auf und er erscheint nirgends auf dem Bildschirm , man muss leider selbst rausfinden wann der X Knopf zu drücken ist. Mit ein bisschen Übung gehts dann aber.

Bei den anderen Disziplinen habe ich keine Fehler feststellen können. Alle Disziplinen sind schön anzusehen und sehr gut umgesetzt.

Nun da ich ja nun alle Disziplinen Steuern kann , da könnte man ja mal die Olympischen Spiele Starten.
Zu meinem Bedauern musste ich feststellen , das es in dem Sinne !KEINEN! Winterspiele Modus gibt , sondern man lediglich nur die einzelnen Disziplinen auswählt und sofort um die Goldmedaille fährt. Keine Trainingsrunde , keine Vorrunden , keine Qualifikation ect. Zudem kommt noch hinzu dass jede Disziplin nur gegen 3 KI gegner gespielt wird. Finde ich viel zu wenig. Der Olympische Spiele Modus ist wirklich schwach geraten.

Da ja die Olympischen Spiele nicht so der Renner waren , dachte ich mir Probiers mal mit dem Herausforderungsmodus.
Der Herausforderungsmodus ist meiner meinung nach ganz nett gestaltet , aber auch sehr leicht. Er besteht darin das man sich von einer zur anderen Herausforderung vorarbeitet , hat man eine Herausforderung agbeschlossen wird die nächste Freigeschaltet. Insgesamt gilt es hier drei Herausforderungsberge zu bewältigen. Einfach , Fortgeschritten und Profi. Wie oben schon erwähnt sind die Herausforderungen meistens nach 2 - 3 versuchen bewältigt , Teilweise braucht man nur einen versuch.
Die aufgaben die man vorgegeben bekommt sind auch soweit ganz gut gemacht , z.B. muss man einen Programmierer des Spiels schlagen oder eine bestimmte Durschnittsgeschwindigkeit fahren usw.

So nun habe ich alle 3 Modi erklärt , aber da gibts ja noch den Online Modus , also verbinde ich mich mit dem PSN und auf gehts. Nach minutenlanger suche habe ich dann auch ein Spiel gefunden und trete bei.
Der Host wählt in der Lobby die Disziplin aus und schon kann es losgehen wenn alle Bereit sind. Positiv ist mir aufgefallen , das es keine Ruckler bzw. Vernindungsabbrüche gibt. Ist man nur zu 2 im Spiel werden 2 KI Gegner dazu gewählt. Auch im Online Modus spielt maximal gegen 3 Gegner.
Das Spiel kann auch mit bis zu 4 Spielern an einer Konsole gespielt werden oder durch Systemverlinkung.

Sonstiges:

Grafik - Sehr Gut
Sound - Gut
Steuerung - Sehr Gut

Fazit:
Eigentlich ist dieses Spiel ganz gut , allerdings behaupte ich mal das Vancouver 2010 kein Spiel auf die Dauer ist , weil durch fehlende Motivation der Langzeitspass nicht Garantiert werden kann. Leider sind nur wenige Disziplinen dabei , ich hätte mir noch Vierer Bob , Biathlon und Langlauf gewünscht.
Das Spiel ist genau das Richtige für Trophäen Jäger die bei Vancouver 2010 sich relativ schnell eine Platin Trophy einsacken können. Wer auf Trophäen aus ist kann bedenkenlos zugreifen.

Alles zusammen erhält das Spiel von mir 3 Sterne , wenn ein Richtiger Winterspiele Modus dabei gewesen wäre , hätte ich mich auch zu 4 Sternen überreden lassen können , aber so leider nicht.

Ein kleiner Tip von mir:
Wenn Sie eine Nintendo Wii Konsole zu hause haben , empfehle ich Ihnen sich Mario & Sonic bei den Olympischen Winterspielen zu kaufen , es ist billiger und macht viel mehr Spass als das Vancouver 2010.

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Rezension behilflich sein.

MFG
Alfred

NACHTRAG:
Habe mir heute nochmals den Eisschnellauf angesehen.
Um beim Eisschnellauf zu sehen welche Tasten man drücken muss , muss man die Ansicht wechseln. Wollte das gerne noch hier dazu schreiben , weil sons meine Rezension nicht ganz Korrekt wäre.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Vancouver 2010
Vancouver 2010 von "Sega of America, Inc." (PlayStation 3)
Gebraucht & neu ab: EUR 43,49
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen