Kundenrezensionen


64 Rezensionen
5 Sterne:
 (47)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


152 von 172 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Berlin trifft Nashville
Nach ihrem Erfolgsalbum "Mittelpunkt der Welt" im September 2005 hatte man wenig bis nichts mehr von Element of Crime gehört. Gut, eine Tour 2006 und Sven Regeners Buch "Der kleine Bruder" 2008, aber sonst Stille. Das führte zu Entzugserscheinungen der ganz üblen Art: Unterwegs in Berlin sah ich ständig Sven Regener. Stand er da nicht an der...
Veröffentlicht am 29. August 2009 von sommerklang

versus
16 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen K(affee)ekse und K(arin)uchen
Man muss es einfach sagen: das neue Album ist eher enttäuschend. Zwar gehört es zur Performanz und Brillanz der Band, Liebe, Alltagsmelancholie, Bierthekenstoizismus und überhaupt das Leben in der Warteschleife in immer neuen Beobachtungsminiaturen festzuhalten, allerdings steckt hierin auch die Gefahr banaler Redundanz, wenn die Sprachbilder nicht...
Veröffentlicht am 18. September 2009 von Alter Ego


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

152 von 172 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Berlin trifft Nashville, 29. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Immer da wo du bist bin ich nie (Audio CD)
Nach ihrem Erfolgsalbum "Mittelpunkt der Welt" im September 2005 hatte man wenig bis nichts mehr von Element of Crime gehört. Gut, eine Tour 2006 und Sven Regeners Buch "Der kleine Bruder" 2008, aber sonst Stille. Das führte zu Entzugserscheinungen der ganz üblen Art: Unterwegs in Berlin sah ich ständig Sven Regener. Stand er da nicht an der Supermarktkasse? Und der nachdenklich blickende Mann dort am Flohmarktstand, das war doch -? Die Stimme hinter mir im Plattenladen? Doch immer da, wo ich war, war er nie. Und Halluzinationen sind nicht schön. Das hat nun ein Ende, wenn auch das Versteckspiel irgendwie weitergeht, denn "Immer da wo du bist bin ich nie" heißt das neue Album von Element of Crime.

Ich habe nie so richtig verstanden, warum das Tonstudio beim Aufnehmen oder Abmischen eines Album Einfluss auf die Produktion haben sollte. Aber hier hört man die Mischung aus Berlin und Nashville in jedem Ton. Und das ist der schöne Überraschungseffekt, das Neue und gleichzeitig sehr Vertraute bei Element of Crime.

Zehn Songs verteilt auf pfirsich Minuten bringen das gute alte EoC-Gefühl zurück in Ohren, Hirn und Herz. Es kitzelt einem Lachtränen in die Augen oder legt sich schwermütig auf die lyrische Seele. Es macht größtenteils Spaß und es gibt Sinn, mit jedem Hören mehr. Etwas Geduld bis zum Kick der Erkenntnis braucht man schon.
Natürlich ist man - wie immer bei Musik dieser Band - geneigt, jeden Song zu zerpflücken. Jede zweite Zeile ist ein echter Regener, zitierfähig durchdacht. All die musikalischen Feinheiten verdienen Beachtung, von der Idee bis zur Ausführung. Doch jeder Hörer zerpflückt anders und soll dies bitte selber tun oder bleiben lassen.

Das neue Album, Nummer 13 in der 22 jährigen Geschichte des Quartetts, beginnt "böse und heiß" mit einer beschwingten Autofahrt und lässt erste Ausflüge ins Country-Land hören. Im Verlauf gibt es mehrere Songs, die rhythmisch & ruppig an den jungen Johnny Cash erinnern, die mit Banjo, Mundharmonika und Steel-Gitarre glänzen. Es gibt natürlich auch erwartungsgemäß die wunderbaren Chansons im 3/4 Takt und sehr schöne Balladen. Streicher und Trompete tauchen eher dezent auf.
Die Texte handeln von Spielplätzen und Gartencafés, von Erdbeereis und Kaffee - letztlich immer von großen Gedanken im kleinen Gehirn. Es sind detaillierte Alltagsbeobachtungen und Liebeserklärungen, stets in dem von Sven Regener perfektionierten sinnwandelnden Textzeilen-Splitting. Den Ausrutscher in die Rolf-Zuckowski-Welt kann man verzeihen angesichts der Herrlichkeit der anderen Songs. Am Ende fühlt man sich wieder bestätigt, dass man ohne Element of Crime nicht glücklich leben kann, dass man sie nicht suchen muss, weil ihre Musik einen findet und dass es eine niveauvolle Melange aus Eloquenz, Melancholie und Humor gibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mit diesem Album sind sich Element of Crime treu geblieben... und wieder ein bisschen besser geworden!, 12. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ausgefallene Texte, die stets mit der deutschen Sprache spielen - oft melancholisch angehaucht. Dazu eingängige Melodien, die stark von Gitarre, Rythmus und Trompete leben. Und nicht zu vergessen: Sven Regener's ausdrucksstarke Stimme!

Element of Crime: "spät" für mich entdeckt, dafür laufen die Songs umso intensiver auf der Playlist rauf und runter.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Immer da wo Sven Regener singt muss ich lachen, 21. September 2009
Von 
Hugo Humpelbein "das Viech" (in Sicherheit) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Immer da wo du bist bin ich nie (Audio CD)
Es hat sich mittlerweile herumgesprochen, dass Sven Regener so ziemlich die genialsten deutschen Songtexte verfasst: unverwechselbar nüchtern und kühl, und wie ich finde, gerade deshalb viel erheiternder als Comedy-Texte, die gezielt zum Lachen auffordern wollen. In jeder Zeile finden sich kreative Wortkombinationen, die man vorher noch nirgends so gehört hat. Wenn ich eines Tages ertauben sollte, würde ich mir allein wegen der Lyrics im Booklet weiterhin neue EOC-Alben kaufen. Ein paar Textbeispiele:

1.KOPF AUS DEM FENSTER: "Wer nicht geht, kommt nie wieder, und wer bleibt, ist nie weg."

2.AM ENDE DENK ICH IMMER NUR AN DICH: "Das Erdbeereis hängt bedenklich schräg nach vorn in seiner Waffel und tropft sich selbst verschwendend auf die Haute Couture."

3.DEBORAH MÜLLER: "Der liebe Gott liebt dich, und wenn nicht, dann bin ich noch da."

4.KAFFEE UND KARIN: "Wenn die Sonne noch weiter nach rechts rückt, und ich fürchte, sie wird das noch tun, scheint sie mir voll in die Augen."

5.EINER KOMMT WEITER: "Die Luft, die du atmest, übt da wo sie deine Haut berührt einen Druck von 1000 Millibar aus, den du dennoch nicht spürst."

6.IMMER DA WO DU BIST BIN ICH NIE: hier ist schon der Titel mein liebster Vers *lol*

7.BITTE BLEIB BEI MIR: "Ich hab mir überlegt, dass alles, was ab jetzt geschieht, mich nicht mehr interessiert, wenn du darin nicht vorkommst."

8.IN MONDLOSEN NÄCHTEN: "Wundert mich nicht, wenn ich schlecht ausseh heute Morgen. Das kommt davon, wenn man die Horizontale pflegt."

9.DER WEISSE HAI: "Der See, an dem du stehst, kann sich nicht entscheiden, ob er umkippen oder einfrieren soll."

10.EURO UND MARKSTÜCK: "Der Mann, der den Stromzähler abliest, hat Schokolade dabei. Die stopft er dir in die Taschen, und dann schlägt er den Zähler zu Brei."

Sowas brüllend Komisches hab ich selten gehört. Aber Sven Regener liefert es in jedem Song immer wieder.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Was man daran hat..., 27. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Immer da wo du bist bin ich nie (Audio CD)
Keine großen Überraschungen, würd ich sagen, aber solides, hohes Niveau und eine andere Mischung als in vorherigen Alben: Mehr Humor, weniger (oder unterschwelligere) Melancholie, etwas Familienseligkeit, und Sven Regeners Stimme eine halbe Oktave tiefer als gewohnt. Klingt für mich authentisch, und sympathisch, ich freu mich über den Neuerwerb. Auch die hohe Klang- und Spielqualität lässt mich ahnen, dass ich die Scheibe noch oft auflegen, und jedesmal ein bisschen mehr daran haben werde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sprachgewaltig !!!, 10. Oktober 2009
Von 
kwichybo "Jörn M." (Nürnberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Immer da wo du bist bin ich nie (Audio CD)
Na bitte, es geht doch. Knapp vier Jahre nach ihrem letzten musikalischen Lebenszeichen "Mittelpunkt der Welt" erscheint eine der einfühlsamsten, intellektuell hochwertigsten und gleichzeitig besten deutschprachigen Bands endlich wieder auf der Bildfläche. Lange genug hat es auch wirklich gefauert. Fast drohte die Band des vielumjubelten Teilzeit-Schriftstellers Sven Regener (u.a. "Neue Vahr Süd" , "Herr Lehmann") in Vergessenheit zu geraten. Aber mit ihrem brandneuen Studio-Album "Immer da wo du bist bin ich nie" können die deutschen Rock/Pop-Poeten ELEMENT OF CRIME vollends überzeugen, weswegen die lange Wartezeit ihnen mal locker verziehen ist.
Denn sowohl textlich als auch musikalisch ist das neue Album der Berliner eine rundum gelungene Sache geworden, welches sich nahtlos an grandiose Frühwerke wie "Weisses Papier" , "Romantik" , "Die schönen Rosen" oder eben "Mittelpunkt der Welt" einreiht. Wie auch auf jedem seiner Vorgänger, so bietet auch der neue 11-Tracker eine feinfühlige und emotional aufwühlende Sound-Mischung aus Country, Folk, Slow-Blues, Big Band und relaxtem Singer/Songwriter-Pop. Durch die zurückhaltende Instrumentierung - natürlich wie immer inklusive Akkordeon, Trompete, Orgel, Klavier, Ukulele, Mandoline und Mundharmonika! - hat der Hörer endlich mal wieder die Möglichkeit, sich den Kopfhörer überzustreifen, um für knappe 45 Minuten die Seele baumeln zu lassen. Und kaum hat man die Augen geschlossen, ist man eingetaucht in die Welt von Sven Regener - eine Welt voller Melancholie, tiefer Gefühle und bissigem Wortwitz. Ich denke mal, dass ich der Mehrheit der ELEMENT OF CRIME-Fans aus dem Herzen spreche, wenn ich behaupte, dass es vor allem die Texte sind, die diese Band so außergewöhnlich und liebenswert machen. Denn nur die wenigsten Musiker schaffen es wirklich, die von ihnen besungenen Inhalte mit sooo viel Leben zu erfüllen. Keine andere Band schafft es, dem Hörer konsequent den Spiegel vorzuhalten. Wie immer steckt hier nicht nur der Teufel im Detail...auch wird einem hierbei überdeutlich bewusst, dass Banalitäten manchmal eben doch genial ausgedrückt werden können. Beispiel gefällig ???

- "Was für Cloppenburg Pfanni ist, bist du für mich."...
- "Wer die Monatskarte hat, sollte besser nicht am Monatsanfang sterben."...
- "Tritt nicht auf das Laub, darunter wohnt das Grauen. Und das Gelbe daneben ist der Schnee."...
- "Die Teletubby-Familie hat braune Kaninchen am Start. Die warten bei sprechenden Blumen in den grünen Hügeln der Tat."...

Und genau das ist auch der wichtigste Punkt, den ELEMENT OF CRIME von der großen Mehrheit der deutschen Bands unterscheidet. Die Texte wirken niemals peinlich oder wie künstlich am Reißbrett entworfen. Im Gegenteil, neue Songs wie "Deborah Müller" , "In mondlosen Nächten" , "Einer kommt weiter" , "Kaffee und Karin" , "Kopf aus dem Fenster" , "Bitte bleib bei mir" und der beschwingt rockende Titelsong (erinnert nicht nur musikalisch an "Delmenhorst" vom Vorgänger!) haben allesamt diesen typischen Charme, den nur ELEMENT OF CRIME haben. Sven Regener schafft es wie immer mit Bravour, bis über beide Ohren im Herzschmerz zu versinken...und dennoch hat er im nächsten Moment ein aufmunterndes Augenzwinkern parat. Traurig und tröstlich, wie das Leben halt manchmal so spielt. Insofern ist der brandneue 11-Tracker das erwartete Schaulaufen der ganz großen Gefühle, die jedem einzelnen den Alltag oftmals so schwer machen. Der sprichwörtliche Finger, der in die Wunde gelegt wird. Ein gekonntes Zusammenspiel aus Freud und Leid. Teilweise absurd, rätselhaft, befremdlich und deprimierend...gleichzeitig so ermunternd, glasklar, wegweisend und positiv denkend. Du musst nur die richtigen Schlüsse daraus ziehen - dann wird am Ende des Tages sicherlich alles gut werden. Mehr gibt es dazu nun wirklich nicht zu sagen. In Deutschland gibt es einfach keine bessere Band. Was zu beweisen war..
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was für Cloppenburg Pfanni, ist EOC für mich., 23. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Immer da wo du bist bin ich nie (Audio CD)
Auch auf dieser CD bieten Sven Regners Texte einen unerschöpflichen Fundus an Zitaten, die sich dem Hörer und der Hörerin oft erst beim wieder-wiederholten Hören erschließen. Das Immerwiederhören fällt nicht schwer - ist doch die begleitende Musik dezent genug, um den Worten ihren verdienten Platz zu lassen, aber einprägsam und wandelbar ist sie doch. Fünf Sterne für diese CD, auch, weil das einzige Stück, das mir nicht gefällt, ans Ende verbannt wurde.
Der Liebe Gott liebt euch, und wenn nicht - dann bin ich noch da!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Polarisiert, 24. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Immer da wo du bist bin ich nie (Audio CD)
und das ist gut so!

Hinter einer Fassade aus getragener Melodie, und teilweise absurd wirkenden Texten, versteckt sich ein wirklich tolles Songwriting. Intelligent gemacht, politisch kritisch/inkorrekt, einfach anders und nicht unbedingt was zum nebenbei hören.

Die CD ist im übrigens gut produziert, kann klanglich durchaus überzeugen, war sehr positiv überrascht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen deutscher Rock ohne schnörkel, 10. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Immer da wo du bist bin ich nie (Audio CD)
super Truppe mit fantastischen Texten und
sehr schöner Musik dazu kann man nur empfehlen
besonders natürlich die Strassenbahn des Todes
obwohl ich eigentlich Deutsche Rockmusik nicht mag
geht auch oft in den Bereich Country
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Top-CD, 8. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Immer da wo du bist bin ich nie (Audio CD)
Eine CD zum Texte hören !! Jedes Lied ist einfach ein Gedicht !! Wir kannten den Künstler nicht.
Für Liebhaber deutscher Texte ein "MUß" !!! Sind begeistert !!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Musik zum Genießen..., 28. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Immer da wo du bist bin ich nie (Audio CD)
... typisch Elements of Crime! Kraftvoll füllt sie mein Energiereservoir wieder auf. Die Melodien sind einfach nur etwas Besonderes. Sehr zu empfehlen. :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Immer da wo du bist bin ich nie
Immer da wo du bist bin ich nie von Element of Crime (Audio CD - 2009)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen