Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,4 von 5 Sternen15
3,4 von 5 Sternen
Preis:3,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. März 2010
Ich habe dieses Spiel, wie offensichtlich viele andere, mit einigen Erwartungen gekauft.
Ich hatte mich sehr darauf gefreut, ein schönes Adventure im Stil von MI zu spielen und ewig daran zu sitzen.
Ich muss allerdings leider sagen, dass ich enttäuscht wurde, denn auch wenn ich hier nichts technisches
kritisieren will (dafür ist es inzwischen schon wieder zu lange her, dass ich es gespielt habe und ich erinnere mich nicht an Dinge, die mich riesig gestört hätten), will ich das Storypaket beurteilen:

Pro:

- Die Figuren waren schön charakterisiert und haben durchaus alle ihren Charme gehabt
- Die Interaktionen zwischen den drei Hauptcharakteren waren sehr witzig und haben dem Spiel eine Art DotT-Flair verliehen, allerdings wurden die Rätsel dadurch nach einer Weile sehr durchsichtig
- Die Atmosphäre war im großen und ganzen schön gezeichnet und man HÄTTE sich schön in diesem Spiel verlieren können

Contra:

- Es war alles zu abgehackt, die Story war zwar offensichtlich durchdacht, aber oft für den Spieler nicht so transparent wie es vielleicht beabsichtigt war (die Sprünge waren zu krass, die Charaktere hatten zu viel Vorgeschichte dafür, dass es ein erster Teil war, man hatte oft das Gefühl nicht so genau zu wissen, ob man dass jetzt hätte wissen sollen oder ob da wohl noch mal eine Erklärung kommt)
- DER SCHLUSS! Wer das Spiel gespielt hat, dürfte wissen, was ich meine. Ich möchte jetzt nicht spoilern, aber ich hätte mir einen runderen Abschluss gewünscht, mit noch einem Kapitel zwischendrin oder so, irgendwas das alles zusammenfügt und das einem ein befriedigendes "Ja, ich habs geschafft!" Gefühl vermittelt.

Fazit:
Ich war eigentlich hauptsächlich begeistert, während ich gespielt habe, aber hinterher war ich nicht zufrieden. Es war einfach zu wenig. Wenn sich die Schaffer vielleicht noch ein Jahr bis zum Release Zeit gelassen hätten, dann wäre eventuell ein phänomenales Spiel entstanden, aber so ist es eher Mittelmäßig geworden. Das finde ich schade!
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2011
Ich habe mir das Spiel zugelegt, nachdem ich mir bei youtube das Intro und einige kleine Zwischensequenzen angesehen habe.
Und enttäuscht wurde ich vom Spiel nicht in Sachen Rätsel und Witz! Die Rätsel sind durch das Spielkonzept erfrischend anders. Trotzdem hat fast jedes Rätsel einen gewissen klassischen Charme.
Die Grafik ist sehr schön anzusehen: nett gezeichnete Hintergründe und kaum eckige Figuren.
Auch die Story überzeugt am Anfang: jeder der drei Hauptcharaktäre hat eine Vorgeschichte, die im Laufe der Zeit aufgebaut wird. Enttäuschend: Sie wird nicht zu Ende erzählt.

Überhaupt sieht das Ende (und die Abschlusssequenz mit dem Endgegner) so aus, als wäre hier den Entwicklern das Geld ausgegangen. Der rote Faden wird zwar abgeschlossen, nicht aber die Nebenstränge, die die Geschichte der Charaktäre betrifft.

Trotzdem gebe ich dem Spiel vier Sterne und der Spielspaß bekommt volle Punktzahl, denn es ist alles vorhanden, was ein gutes Adventure braucht. Mir hat es viele Stunden Spaß bereitet und das ist das Geld, das man mittlerweile für das Spiel hinlegt, in jeder Hinsicht wert!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2013
Ich habe mir nun nach Jahren auch endlich "Ghost Pirates of Vooju Island" gekauft, nachdem ja die Meinungen und Tests sehr kritisch mit dem Spiel seinerzeit umgegangen sind und wurde durchaus sehr positiv überrascht. Könnte aber auch daran liegen, das ich mit keinerlei Erwartungen an den Titel gegangen bin.
Hier meine positiven und negativen Eindrücke vom Spiel:

+ schöne, zeitlose Comicgrafik
+ schnelle Lade- und Speicherzeiten
+ nützliche Auto-Save Funktion
+ gute deutsche (professionelle) Sprecher und Vertonung
+ tolle Musik- und Soundkulisse
+ ganz nette und spannende Piraten-Geschichte um allerlei Vooju, Magie und sonstige Mysterien
+ eingängige und komfortable Steuerung mit der Maus, Hotspotanzeige vorhanden (Tab-Taste)
+ übersichtliches Inventar, zu keiner Zeit zu überladen
+ mir persönlich haben die 3 Charaktere und auch die Kommunikation bzw. Interaktion untereinander gut gefallen
+ Wechsel zwischen den 3 Charakteren jederzeit möglich und klappt problemlos
+ anspruchsvolle Rätsel, aber absolut fair und jederzeit lösbar
+ viele unterschiedliche, schön gezeichnete Schauplätze

- Dialoge können nicht abgebrochen werden
- auch die "Texte" bei sämtlichen Interaktionen im Spiel können nicht abgebrochen werden
- leider sehr kurz, bei mir ca. 7 Stunden (und das obwohl man sich wie bereits erwähnt alle Dialoge und Texte anhören muss)
- bei manchen (unlogischen) Rätseln hilft nur stures "Ausprobieren" (Keine Rätselhilfe vorhanden)
- einige Dialoge sind ein wenig lang geraten
- an manchen Schauplätzen (zu) viele nutzlose/irrelevante Hotspots
- viel zu plötzliches Ende, Ende selbst auch nicht besonders gut

meine persönliche Wertung: 7/10

Wie bereits erwähnt hat mir das Spiel eigentlich ganz gut gefallen, ich verstehe aber auch die (teilweise heftigen) Kritiken an dem Titel. Leider fällt im Bezug auf "Ghost Pirates of Vooju Island" auch sehr oft der Name "Monkey Island" und deshalb waren wohl bei einigen Kritikern/Spielern die Erwartungen dann doch um einiges zu hoch, denn an diesen Klassiker kommt "Ghost Pirates" natürlich absolut nicht heran, wollte es aber auch nie.
Wer aber seine Erwartungen nicht all zu hoch steckt kann meiner Meinung nach durchaus Spaß an dem Titel haben. Als Budget Version auf jeden Fall einen Blick wert.....
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2010
Das Problem an "Ghost Pirates" - um das gleich vorneweg zu sagen - ist die große Erwartungshaltung. Wenn ein Adventure, dessen Thema "Piraten in einer Karibik-artigen Umgebung" ist, mit einem der großen Namen hinter Monkey Island wirbt - dann löst das große Erwartungshaltungen seitens der Spieler aus. Und die werden hier leider enttäuscht.

Das Problem dabei ist nicht einmal, dass Ghost Pirates ein schlechtes Spiel ist - das ist es nämlich nicht! Es ist wunderschön gezeichnet, die Charaktere sind liebevoll detailliert, es gibt wirklich lustigen Humor und schräge Gestalten ("This is the Loa of Barbeque. We worship him every sommer, along with the Loas of Seasoning and Marinating.") - das Gesamtpaket an sich ist schon stimmig. Schwächen gibt es auch, aber die sind eher gering - es gibt zwei Stellen im Spiel, bei denen man in einem etwas seltsamen Dialog-System eine Art "Stein-Schere-Papier" spielt - hier gilt es vor allem viel auszuprobieren, um das System zu verstehen. Das nervt ein wenig. (Und mir fehlt eine Hotspot-Taste, die kurzzeitig alles auf dem Schirm markiert, womit man interagieren kann - sowas sollte heutzutage einfach Standard sein.)

Aber: So gut und so lustig "Ghost Pirates" auch ist, es ist KEIN Monkey Island - und das hatte ich, nach der Aufmachung und den Lobpreisungen, eigentlich erwartet. Daher ist der Enttäuschungsfaktor etwas größer geraten - aber nochmal: Nicht deswegen, weil das Spiel schlecht wäre; es steht sich nur mit der eigenen Ankündigung selbst im Weg. Hätte nicht dieses große "Monkey Island"-Schild draufgeklebt, wäre meine Reaktion vermutlich einen Tick positiver ausgefallen.

Was wirklich negativ ist, sind zwei Punkte:

1. Der Schluss! Völlig abgehakt, da geht jegliche Stimmung verloren. Wie geht es eigentlich weiter mit den Figuren? Bahnt sich doch noch eine Romane zwischen Blue Belly und Jane an? Heiratet Papa Doc wieder? Was ist mit seiner Ex, die doch gar nicht besiegt ist? Für wen entscheidet sich der gerettete König der Piraten?

2. Die Spiellänge! Leider viel zu kurz geraten - obwohl der Storybogen bestimmt noch einige Stationen dazwischen hätte haben können. Und die Länge wird durch die zwei "Rate mal, wie das geht"- Passen, die ich oben erwähnt habe noch künstlich in die Länge gezogen. Könnte eigentlich für Adventure-Freaks in ein bis zwei Abenden zu schaffen sein.

Fazit: Durchaus lustiges Spiel, das aber unter seinen Möglichkeiten bleibt und aufgrund der geringen Spiellänge (noch) zu teuer ist. Schade, hier wurde viel Potential verschenkt - vielleicht machen die Entwickler es ja beim nächsten Mal besser...

Klare Kaufempfehlung als Adventure-Häppchen zwischendurch, SOBALD der Preis auf 10 EUR fällt. Darüber kriegt man einfach zu wenig Spielzeit fürs Geld.
11 Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 20. Oktober 2014
Vooju-Priester Papa Doc wird von seiner Frau Zimbi hereingelegt und in einen Geist verwandelt. Durch einen unglücklichen Zufall teilen der dicke Schiffskoch Blue Belly und die schöne Piratin Jane Starling sein Schicksal. Die drei müssen nicht nur schleunigst ihre Körper zurückerobern, sondern auch Zimbi davon abhalten, die Weltherrschaft an sich zu reißen...

'Ghost Pirates of Vooju Island' könnte der kleine Bruder von 'Monkey Island' sein: Beide sind Point'n'Click-Adventures vor einem karibischen Piratenhintergrund mit einem guten Schuss Vooju, wobei bei den Geisterpiraten die übernatürlichen Elemente präsenter sind als auf der Affeninsel. An den großen Bruder kommen Papa Doc und seine Freunde aus mehreren Gründen aber nicht heran.

Das Spiel ist ein Point'n'Click-Adventure: Man löst Rätsel und schreitet in der Handlung fort, indem man Gegenstände sinnvoll miteinander benutzt. Die Rätsel sind insgesamt plausibel, aber stellenweise in sich unlogisch (ACHTUNG, leichter Spoiler: Es ist plausibel, ein Schwein mit einem Jaguar zu erschrecken – es ist unlogisch, dass es auf die vorgegebene Weise funktioniert, weil der Jaguar in einem anderen Raum ist. ENDE). Bei einigen Rätseln muss man sich außerdem exakt an die vorgegebene Reihenfolge der Aktionen halten, obwohl diese auch schon vorher möglich wären, aber einfach nicht erlaubt werden.
Das Inventar trägt zur Verwirrung bei. Die Protagonisten können einige Gegenstände einsammeln, die aber trotzdem an Ort und Stelle bleiben – die drei Helden bekommen damit nur die Möglichkeit, mit den Gegenständen zu interagieren, selbst von anderen Räumen aus. Hätte man hier mehr Aktionsmöglichkeiten als 'Untersuchen', 'Sprechen' und 'gegenstandsspezifische Aktion durchführen', hätte man ein 'richtiges' Inventar verwenden und damit den Schwierigkeitsgrad erhöhen können. Rote Heringe gibt es bei den Gegenständen kaum, dafür gibt es bei den Interaktionspunkten stellenweise viel zu viele, die keine Funktion haben. Wer keine Lust hat, den gesamten Bildschirm abzugrasen, kann sich die Interaktionspunkte anzeigen lassen (hier lügt die Anleitung allerdings – die Anzeige erfolgt nicht mit der Leertaste, sondern mit Tab).

Bei der Geschichte wurde ebenfalls Potential verschenkt. Die Figuren beziehen sich oft auf Ereignisse, die vor dem Spiel stattgefunden haben (quasi im nicht-existenten Vorgänger). Man kann der Geschichte zwar folgen, aber hin und wieder fragt man sich, ob man jetzt irgendein Detail wissen sollte. Das Finale ist zudem sehr kurz und viele Fragen bleiben offen, so dass die Geschichte abgehackt wirkt.
Auch bei den Rätseln hätte die Geschichte mehr zu bieten gehabt. Jeder der drei Helden erlebt seine eigenen Kapitel und hat keine Berührungspunkte mit den anderen beiden, abgesehen davon, dass er sich bestimmte Gegenstände von ihnen erklären lassen muss. Letzteres wird schnell lästig, denn es hemmt den Spielfluss, wenn man sich jeden Gegenstand mehrmals anschauen muss. Hätte man die drei Piraten in einen Erzählstrang gepackt, wären komplexere Rätsel möglich gewesen, die sich nur in Teamarbeit lösen lassen. Auch die Geisterfähigkeit der drei hätte schöne Rätsel ermöglicht, funktioniert aber nur vorgegebenen Stellen.

Die veraltete Technik, wie die Bildeinstellung nur in 4:3 oder 16:10, kann man einem Spiel von 2009 kaum vorwerfen. Die zeitlose Comic-Grafik mit den überzogenen Proportionen (bei Janes Oberweite würde selbst Lara Croft neidisch) ist ein bisschen klobig, passt aber sehr gut zu Atmosphäre, die eher witzig als gruselig sein will. Auch die Sprachausgabe trägt zur Atmosphäre bei, denn sie ist sehr gut gelungen: Die Sprecher passen zu den Figuren und stellen deren Emotionen und Eigenheiten glaubhaft da. Nur gelegentlich kommen Kommentare, die überhaupt nichts mit der Situation zu tun haben. Die Sticheleien der Figuren untereinander fügen sich ebenfalls in die witzige Atmosphäre ein.

Die Spielzeit beträgt rund acht Stunden, selbst wenn man irgendwann nicht mehr weiter weiß und nur noch durchprobiert.

Da die Abenteuer der Geisterpiraten mittlerweile für einen einstelligen Eurobetrag erhältlich ist, machen Genre-Freunde nichts falsch, wenn sie sich das Spiel zulegen. Für sich gesehen ist 'Ghost Pirates of Vooju Island' kein schlechtes Spiel, im Vergleich zu 'Monkey Island' verhält es sich aber wie ein Trabant zu einem Mercedes.

Vergleichbar mit: Captain Morgane and the Golden Turtle, So Blonde – Zurück auf die Insel, The Secret of Monkey Island
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2009
Also dieses Spiel hinterlässt überall bei mir gemischte Gefühle:

Die Story klingt vielversprechend, aber man scheint dieselben Fehler zu machen wie schon in früheren Spielen: Die Story wird so stark in Häppchen mit fest vorgegebenen Räumen, platten Gesprächen und konstruierten Rätseln zerteilt, dass nie das Gefühl einer echten "Spielewelt" bei mir aufkam. Man hat immer sehr überschaubare Handlungsspielräume, die miteinander nur durch (teilweise recht verworrene) Zwischensequenzen verbunden werden. Ein echtes "Feeling" oder gar "Spannung" kam da bei mir nicht auf.

Pluspunkte kann das Spiel bei mir wegen der doch recht gut durchdachten Hauptcharaktere sammeln, wobei man immer wieder durch Nebencharaktere abgelenkt wird, die weder zur Handlung beitragen, noch ausreichend Zeit haben, sich selbst zu entwickeln: Putzfrauen, Wächter, korrupte Priester, tote Fischer, Beamte, Göttinnen und Verwandte aller Orten.

So erfährt man nur beiläufig etwas über Blue Bellys Familie (die ihm anscheinend sehr wichtig ist), der Gesprächsfaden mit Vater und Schwester bleibt aber in Oberflächlichkeiten stecken. Die Ernsthaftigkeit und die Gewissensbisse von Papa Doc sind spürbar, finden ihren Ausdruck aber weder in Handlungen noch Gesprächen. Und dass Jane das Draufgängerische nur nach außen trägt, im Innern aber hoch romantisch ist - das ist dann fast nur noch Mutmaßung, denn ihren Angebeteten bekommt man selbst nie zu Gesicht.

So bleibt das Spiel für mich überall trotz guter Ansätze auf halber Strecke stecken: Die Story hat nur Ansätze für echte Spannung, die Charaktere könnten wirklich interessant sein, sind es letztlich aber nicht, und die Technik und Grafik sind gutes Mittelmaß.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2014
Ich war auf der Suche nach einem Adventure á la "Monkey Island". Dabei bin ich auf das Spiel "Ghost Pirates of Vooju Island" gestoßen. Nachdem ich es einige Stunden lang gespielt habe kann ich Folgeendes sagen:
Das Spiel selbst ist nett. Dialoge und Charaktere sind liebevoll gestaltet und der Humor ist schräg. Was allerdings beim Spiel negativ zu Buche schlägt ist, dass man nicht richtig in die Hintergrundgeschichte rein kommt. Ständig fragt man sich, ob das Spiel der zweite oder dritte Teil einer Serie ist und Hintergründe so schon bekannt sein könnten und man durch den ersten oder zweiten Teil nicht so sehr im Wald stehen und sich fragen würde "Wer ist jetzt xy?" etc.. Daher gebe ich dem Spiel nur 3 Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2012
Ein Adventure was man eigentlich lieben muss und das die harte Kritik vielerorts nicht verdient hat.

"Ghost Pirates of Vooju Island" kam bei vielen nicht gut weg, was ich nicht ganz verstehen kann - ich hab es zweimal gespielt so gut hat es mir gefallen. Vor allem überzeugt das Spiel durch seine wunderschön stimmige Atmosphäre - sie lässt einen unheimlich schnell den grauen Alltag vergessen und in eine herrlich schöne magisch Karibik Welt eintauchen - das Feeling ist hier mindestens genauso gut wie bei den Klassiker "Monkey Island" aber ich finde hier setzt man sogar noch auf weitaus mehr Stimmung und die hat das Spiel in ungeheuren Masse, durch seine schöne Musik, der abendlichen Karibik-Stimmung, den gewissen Sexappeal (der hier reichlich vorhanden ist), einer gehörigen Portion Vooju und und...

Des Weiteren ist die Dynamik zwischen den drei Haupt-Charakteren einmalig - die Dialoge zwischen den dreien sind einfach nur herrlich, insbesondere was den Humor betrifft - aber auch insgesamt ist der Humor in "Ghost Pirates of Vooju Island" einfach nur köstlich, wir haben von lustigen Dialogen, skurrilen Momenten bis hin zur besten Situationskomik alles, so dass man ständig schmunzeln muss wenn nicht gar laut los lacht und das passiert mir wirklich selten bei Spielen.

Die Rätsel sind genau richtig - man kann auf alle drauf kommen, aber man muss schon sein Gehirnschmalz anstrengen, aber sie sind meistens nie unfair.

Auch grafisch ist das Spiel überaus liebevoll gestaltet und kann auch nach einigen Jahren wieder gespielt werden da sich die Grafik gut gehalten hat.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2014
da gibt es nichts auszusetzen,
alles so wie auch beschrieben,
cooles witziges spiel
was soll ich dazu noch schreiben, einfach nur...ich würde es weiterempfehlen...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2014
Super Geniales Spiel, es werden drei Charakteren und Sichtweisen gespielt. Einfach zu empfehlen. Kann man immer wieder neu spielen. .
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,99 €
5,00 €
5,98 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)